Squeeze Thread / Erfahrungsaustausch

Halunke

PEC-Legende (Rang 11)
Thread starter
Registriert
30.01.2017
Themen
19
Beiträge
3,400
Reaktionspunkte
10,845
Punkte
8,530
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
20,2 cm
NBPEL
18,1 cm
BPFSL
20,9 cm
EG (Base)
15,5 cm
EG (Mid)
14,0 cm
EG (Top)
13,8 cm
Seit einiger Zeit, ca 8 Wochen, bin ich voll auf dem Squeeze Trip. Ich kann mich in meiner PE Karriere kaum an eine Übung erinnern die mich so anmacht und mir so einen Schub gibt wie diese Art der Übung. Es gibt diverse verschiedene Squeeze Übungen in der WDB, dennoch hat mich der @sir_jelq-a-lot auf die Lance Squeezes (war so korrekt?) aufmerksam gemacht. Sicherlich gibt / gab es die Übung schon vorher, aber seit dem ich diese Übung mache geht mein Schwanz extrem in den Umfang und das möchte ich mit euch teilen, vor allem mit den Männern die ein Problem haben in Gemeinschaftsduschen oder sonstwo den schlaffen Pimmel zu zeigen.

Sir Jelk a Lot hat diese Übung schon ausführlich beschrieben (Sein Threa: die Ritterliche Lanzenschmiede), und bombastische Dicke Gains eingefahren.

Vorweg, das ist eine Übung (jede Squeeze Übung) für Fortgeschrittene und sollte mit äußerster Vorsicht genossen werden. Ich beschreibe meine Ausführung:
Man braucht eine EQ von 90-100%, an der Base wird mit einer Hand abgeklemmt, dann noch 3-4 Mal kegeln um mehr Druck aufzubauen, und wenn er sich richtig prall anfühlt mit der anderen Hand direkt auf dem Eichelkranz oder direkt unter dem Kranz zudrücken, sodass zwischen den beiden Händen ein enormer Druck ensteht. Wer es härter will nimmt die Hand an der Base und drückt diese nach oben richtung Eichel (step by step). Es ist wirklich extrem und man kann es sicherlich auch mit weniger EQ machen, allerdings kenne ich den Effekt nicht.

Nachdem man nun immer wieder hochwichst, was nach 10 Min Squeezing nur noch 3 Sekunden dauert, dann wieder mal 10 Sek abdrückt oder 3 Sekunden, auch mal 20 Sek, wird zwischendurch immer mal wieder gejelkt, kurze 3 Mal um dann wieder zu squeezen. Es ist ein Mix aus Balloning, Jelks und Hauptbestandteil Squeezes. Der Penis kann anschliessend schon etwas, naja, "verbraucht" aussehen, lila Punkte inklusive.

Warum euch das so beschreibe? Weil ich ein unglaublichen temporären Zuwachs erhalte, manchmal nachts von meiner Erektion aufwache und einen schalff Penis in der Hose habe der nicht mit der Pumpe oder sonstigem für mich nicht erreichbar ist. Natürlich, jeder Penis ist anders und andere Penisse werden andere Erfahrungen machen. Worauf ich hinaus will, die Männer die aus Scham und Angst nicht unter eine Dusche mit anderen Männern gehen wollen, aber gerne würden, haben jetzt vielleicht eine Möglichkeit mit mehr Selbstbewusstsein an die Sache zu gehen und vorher 15-20 Min Squeezen um in der Dusche dann eher angeben zu können als den Drückeberger zu machen.

Ich habe Steif einen Umfang von ca 14.5 cm in der Mitte, nach den Squeezes in der Mitte 16,xxcm. Wenn ich nach der Übung 5-7 Stunden oder gar 24 Stunden vergehen lasse und meinen Schwanz raushole habe diese 14.5cm im schalffen Zustand! Physiologisch kann ich nicht erklären ob es Lymphflüssigkeit ist oder das Gewebe einfach extrem gedehnt ist. Der Penis ist aber deutlich wärmer, viel wärmer. Ich bin nach der Übung zum Teil erscrocken wie fett mein Penis ist - ich meine wirklich erschrocken!!

So viele Worte zu dieser Übung, wer mich etwas kennt sieht an der Anzahl der Wörter wie gerne ich diese Übung mache und mag und wie überzeugt ich bin :)

Nach 2-3 Tage ist der "Fetteffekt" dann wieder weniger, was mir passt da ich nur noch im Erhaltungstraining bin und nur alle 2-3 Tage trainiere.

Glück auf Männer, lasst mal gerne von euren Erfahrungen hören.

Es grüsst der Halunke.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kolben

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
09.03.2019
Themen
12
Beiträge
638
Reaktionspunkte
1,973
Punkte
1,615
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2018
BPEL
18,5 cm
NBPEL
16,5 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
13,0 cm
EG (Top)
13,0 cm
Hey du Squeeze-Freak,

guter Thread! Bin mal gespannt, was sich hier noch so entwickelt.

Der Lance-Squeeze ist dem Horse 440 sehr ähnlich (Ü22: Horse Squeezes) mit dem Unterschied, dass man beim Lance die Eichel zudrückt und beim Horse so eine Arte Rückwärts-Jelq über die Eichel macht.

Habe die Squeezes nie routinemäßig gemacht, aber beim rumprobieren mit den Übungen hat sich die Lance-Variante als komfortabler herausgestellt für mich.

Mit deinem Pensum von drei Trainingstagen die Woche bist du aber wohl eher mit einem Dickefokus dabei, als mit Erhaltung denke ich!

Mich würde interessieren, ob die Übung auch effektiv ist, wenn man es vermeidet, dass rote/lila Punkte auf dem Schaft entstehen. Das passiert ja, weil der Druck auf die Gefäßwände so hoch ist, dass sie reißen/platzen. Sind zwar nur kleine Gefäße bei den Pünktchen und die werden ja auch in der PI-Theorie als neutral bewertet. Ein Anzeichen von (zu) hohem Druck sind sie allemal und Verletzungen mit den Horses habe in der Regel mit geplatzen Blutgefäßen kleinerer oder größerer Art zu tun.

In der Injury Abteilung von Thundersplace gibt es auf jeden Fall zahlreiche Verletzungen durch den Horse 440.

Das hier:
Vorweg, das ist eine Übung (jede Squeeze Übung) für Fortgeschrittene und sollte mit äußerster Vorsicht genossen werden.

kann man wohl nicht genug betonen!

@Halunke: Wie waren denn deine Erfolge/Erfahrungen zuvor mit den anderen weniger intensiven Squeezes? Hast du auch mit ihnen Gains einfahren können?

Liebe Grüße,
Kolben
 

Jorge

PEC-Kundiger (Rang 4)
Registriert
09.11.2018
Themen
4
Beiträge
161
Reaktionspunkte
485
Punkte
216
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
186 cm
Körpergewicht
82 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Base)
14,0 cm
EG (Mid)
13,5 cm
EG (Top)
13,0 cm
Ich binde mir für die Squeezes eine Schnur um die Base mit einer "Henkerschlaufe", d.h.wie bei einem Galgenstrick. Die Schnur sollte nicht zu dünn sein, da sie sonst stark einschneidet.
Dadurch muss ich nicht immer mit der Hand abdrücken, sondern ziehe nach Bedarf einfach die Schlaufe enger. Wenn sie straff gemacht ist geht sie auch nicht auf.
 

Hoffnung

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
22.10.2018
Themen
2
Beiträge
138
Reaktionspunkte
366
Punkte
375
PE-Aktivität
5 Jahre
Körpergröße
192 cm
Körpergewicht
89 Kg
BPEL
23,3 cm
BPFSL
25,0 cm
EG (Mid)
15,4 cm
@Halunke du hast über 1 cm Tempgains mit der Übung ??
 

Halunke

PEC-Legende (Rang 11)
Thread starter
Registriert
30.01.2017
Themen
19
Beiträge
3,400
Reaktionspunkte
10,845
Punkte
8,530
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
20,2 cm
NBPEL
18,1 cm
BPFSL
20,9 cm
EG (Base)
15,5 cm
EG (Mid)
14,0 cm
EG (Top)
13,8 cm
du hast über 1 cm Tempgains mit der Übung ??
2 cm Tempgains, unglaublich fett wird der Halunk. ich habe auch Fotos davon gemacht und hier in der Galerie hinterlegt mit Massband. Das war schon etwas her, heute sind es über 16cm.
 

Halunke

PEC-Legende (Rang 11)
Thread starter
Registriert
30.01.2017
Themen
19
Beiträge
3,400
Reaktionspunkte
10,845
Punkte
8,530
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
20,2 cm
NBPEL
18,1 cm
BPFSL
20,9 cm
EG (Base)
15,5 cm
EG (Mid)
14,0 cm
EG (Top)
13,8 cm
drei Trainingstagen die Woche bist du aber wohl eher mit einem Dickefokus dabei, als mit Erhaltung denke ich!
Moin Kolben, Danke für dein Feedback. Da ich von 7 Tage Training komme, bezeichne ich 3 / Woche als Erhaltung :), aber ja, am liebsten soll er noch dicker werden, die Länge ist zwischen 17-18 nbp OK für mich. Hätte Lust auf dauerhaft +15cm im Umfang durchgängig (bis auf die Eichel), denke aber das ich da mit 3 / Woche nicht hinkomme. Aber lets wait and see...

Wie waren denn deine Erfolge/Erfahrungen zuvor mit den anderen weniger intensiven Squeezes? Hast du auch mit ihnen Gains einfahren können?
Bisher habe ich den Focus immer auf Jelks als Dickeübung gelegt, mich nie mehr mit der Dicke befasst. Er ist ja gewachsen, aber seit längerem habe ich die Dicke doch viel lieber gewonnen als die Länge, finde auch andere Schwänze viel "attraktiver" wenn sie dicker sind. Wenn ich die Squeezes mit 50-70% mache, habe ich auch nur den halbe Effekt, sprich es gibt einen Effekt, der aber lange nicht so krass ist wie bei 90-100%.
Und ich sag nur eins, wenn man den Dreh raus hat will man nie wieder was anderes :)
 
S

Sansibar1986

Gelöschter Benutzer
@Halunke
Ein sehr interessanter Thread.

Vor ein paar Tagen habe ich mein PE-Programm etwas umgestellt. Irgendwie hatte ich halt das Gefühl, das ganze wird mir langsam irgendwie zu eintönig und ich müsste was ändern. Anfangs habe ich nur die Stretch-Methode verändert (von den bundled zu den 2 Points). Aber irgendwie fehlte mir immer noch etwas und ich habe somit noch die Squeezes (wie von dir oben beschrieben) mit eingebaut. Ich weiß, für jemanden wie mich, der ja hauptsächlich die Länge trainieren will, macht es eigentlich keinen Sinn zu squeezen. Die Kombination aus 2 Points, jelqs und Squeezes scheint aber für mich das Ideale PE-Programm zu sein. Jedenfalls fühlt es sich sehr geil an und mein Gefühl sagt mir (das ist doch das Wichtigste), es sei alles richtig wie ich es mache. Denn er wirkt nicht nur länger, sondern eben auch dicker. Kann das gar nicht so wirklich in Worte fassen, aber gerade wenn ich zum Schluss die Squeezes mache und ihn immer wieder hochwichse, ist es so als hätte ich nen anderen Schwanz in der Hand. Wie du es ja schon erwähnt hast, ist der schlaffi sogar noch am nächsten Tag irgendwie dicker und fleischiger. Echt krass, was diese Übung bewirkt. Werde ich auf jeden Fall fest in mein Programm integrieren.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Halunke

PEC-Legende (Rang 11)
Thread starter
Registriert
30.01.2017
Themen
19
Beiträge
3,400
Reaktionspunkte
10,845
Punkte
8,530
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
20,2 cm
NBPEL
18,1 cm
BPFSL
20,9 cm
EG (Base)
15,5 cm
EG (Mid)
14,0 cm
EG (Top)
13,8 cm
Wie du es ja schon erwähnt hast, ist der schlaffi sogar noch am nächsten Tag irgendwie dicker und fleischiger.
Super Sansi, das freut mich zu lesen, dann bin ich mit dem Effekt ja nicht alleine. Die Frage ist ob es bei anderen usern den gleichen Effekt hat.
Bei mir waren die Penispumpen Temp Gains ein Witz gegen die Squeeze Temp Gains.
 
S

Sansibar1986

Gelöschter Benutzer
Die Frage ist ob es bei anderen usern den gleichen Effekt hat.
Bei mir waren die Penispumpen Temp Gains ein Witz gegen die Squeeze Temp Gains.
Naja, mit ner Pumpe kann ich’s jetzt ehrlich gesagt schlecht vergleichen. Da hab ich einfach zu wenig Erfahrung. Glaub’s Dir aber aufs Wort!

Grundsätzlich denke ich schon auch, dass jeder Penis anders darauf reagiert. Meines Erachtens sollten es aber zumindest diejenigen mal probieren, die ihre Dicke trainieren wollen.
 

Halunke

PEC-Legende (Rang 11)
Thread starter
Registriert
30.01.2017
Themen
19
Beiträge
3,400
Reaktionspunkte
10,845
Punkte
8,530
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
20,2 cm
NBPEL
18,1 cm
BPFSL
20,9 cm
EG (Base)
15,5 cm
EG (Mid)
14,0 cm
EG (Top)
13,8 cm

DerWey

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
22.07.2019
Themen
9
Beiträge
593
Reaktionspunkte
1,798
Punkte
1,050
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
11 Jahre
PE-Startjahr
2009
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
87 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,3 cm
EG (Mid)
13,3 cm
Kann ich nur bestätigen und ich denke, dass man dadurch auf Dauer auch gute Zuwächse macht, man muss halt nur am Ball bleiben und alles aus dem lümmel rausholen.
Und 3x die woche ist nicht zu wenig bei so einer heftigen Übung. Benötigt als alleinige Übung natürlich mehr Sätze als nur 4-5 Minuten insgesamt.
 

DerWey

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
22.07.2019
Themen
9
Beiträge
593
Reaktionspunkte
1,798
Punkte
1,050
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
11 Jahre
PE-Startjahr
2009
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
87 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,3 cm
EG (Mid)
13,3 cm
Leute, ich hatte mal überlegt bei den Squeezes eine Art Squeeze Stretch auszuführen, den ich damals paar mal gemacht habe.
Dies habe ich so gemacht, indem ich unten zugedrückt und den Eichelkranz gepackt, diesen leicht nach vorne gestretcht und erst dann gesqueezed habe.
Somit zieht man den Schwellkörper in die Länge und expandiert diesen dann maximal und kann auch noch wie beim Uli leicht nach vorne mit der Basehand um den gleichen Druck wie bei den normalen Squeezes auf die Schwellkörper zu erreichen. Das hatte mir zumindest immer ordentliche temporäre Längengains in der EL gegeben. Wichtig ist hierbei jedoch, dass man bevor die Eichelhand zugedrückt wird, den Penis in die Länge zieht und nicht während dem Squeezen anfängt zu stretchen! Diese Variante der Squeezes werde ich morgen nach den 2-P Bundled mal probeweise 1-2 ausführen. Es sind somit eine Art von 2-Point Erectstretches, wo der Fokus aber nicht auf dem Stretch liegt, sondern lediglich die Schwellkörper in der maximalen Ausdehnung gesqueezed werden. Zieht nicht zu stark, es soll einfach nur die maximale EL und leicht darüber hinaus erreicht werden.

Jedenfalls wollte ich mal eure Einschätzung hier zu.
 
Zuletzt bearbeitet:

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
PEC-Top-Poster
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
23
Beiträge
18,942
Reaktionspunkte
118,459
Punkte
61,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm

DerWey

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
22.07.2019
Themen
9
Beiträge
593
Reaktionspunkte
1,798
Punkte
1,050
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
11 Jahre
PE-Startjahr
2009
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
87 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,3 cm
EG (Mid)
13,3 cm
Jedenfalls wollte ich mal eure Einschätzung hier zu.
Unsere Einschätzung, dass Du nicht täglich etwas Neues machen sollst, hast Du ja Kleiner ;)

Ich sagte ja bereits, dass ich Bundled 2-P Stretches und Squeezes mache.
Es geht sich lediglich um die Ausführung hier, wie zb ob ich Kurzhantel oder Langhantelbankdrücken, High oder Lowbar Squats oder SUmo oder conventional Deadlifts machen sollte.
Denke, da ist jeder individuell.

Aber allgemein wollte ich nur wissen, ob jemand sowas schon probiert hat.
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
PEC-Top-Poster
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
23
Beiträge
18,942
Reaktionspunkte
118,459
Punkte
61,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
@Halunke hat aktuell, denke ich die meisten Erfahrungen mit Squeezes gemacht
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,214
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
In den letzten 2 Wochen ca. habe ich ähnlich trainiert.
Allerdings mit anderen PE-Übungen noch verbunden.
Z.Bsp. mit bundle, ca 240 Grad, HR-Stretches, Ballooning, Kegeln und pumpen.
Kommt bei mir sehr gut. Der ganze Penis expandiert.
Maße habe ich noch keine offiziellen, nur mal so zwischendurch, und die lassen hoffen.

Grüße...Palle
 

smoothoperator

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
13.06.2019
Themen
3
Beiträge
80
Reaktionspunkte
426
Punkte
325
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
174 cm
Körpergewicht
63 Kg
BPEL
21,7 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
22,6 cm
EG (Base)
15,6 cm
EG (Mid)
14,2 cm
EG (Top)
14,0 cm
Hallo liebe PEC :)

Squeezes sind wirklich eine fantastische Übung zu EG-Förderung und ich kann nach meiner letzten Trainingsplanmodifikation durch jetzt vorliegende eigene Erfahrungen ebenso feststellen, dass sie zudem besonders tolle Tempgains erzeugen, welche recht lange andauern. :) Dabei habe ich bisher lediglich die Grundübung "Erect Squeezes" mit sehr moderater Intensität praktiziert, welche schon so tolle Auswirkungen verursacht.
Insofern kann ich also besonders die Beobachtungen von @Halunke bestätigen. :thumbsup3:

Gerne würde ich allerdings von den Squeeze-Experten erfahren, bei welcher EQ besonders sie gutes Feedback von ihrem Penis nach der Übung erhalten. Mich interessiert es speziell deshalb, da ich den Eindruck habe, bei ca. 90% EQ deutlich bessere Tempgains zu generieren als bei 100% EQ. Irgendwie kann ich mir nicht so recht erklären, weshalb ich diesen Effekt in der Form bei mir feststelle, da er sich ja eher widersprüchlich zur in der WDB vorliegenden Information verhält.
Es wäre toll, wenn jemand im Detail preisgeben könnte, welche für Erfahrungen er bezüglich eines optimalen EQ-Levels für Squeezes gesammelt hat. :)


Liebe Grüße

smoothoperator
 

DerWey

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
22.07.2019
Themen
9
Beiträge
593
Reaktionspunkte
1,798
Punkte
1,050
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
11 Jahre
PE-Startjahr
2009
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
87 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,3 cm
EG (Mid)
13,3 cm
Ich merke auch, dass eine EQ von 100% zu hart ist für weitere Ausdehnung und den Lümmel schnell überstrapaziert.
EQ von 80 - max 90% funktioniert am besten, fühlt sich halt an wie ein ausgeleierter Schlauch den man expandiert im Vergleich zu nem nagelneuen wenn er bei 100% is.
Auch das Trainingsgefühl ist so am angenehmsten, fordernd aber nicht schmerzhaft. Glaube da lag auch mein Fehler bei den Ulis. Ich wollte den immer mit 100% EQ maltretieren und deswegen trat das Turtling auf.
An sich hat mir der Uli schon gute Gains gebracht und ich werde den wieder mit aufnehmen in meinen Plan, diesmal aber nur bei 80-90 % ausführen und nicht mehr so derbe nach vorne schieben.
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,214
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Habe ich heute morgen/Mittag, auch wieder gemerkt. 80/90 % EQ beim Squeezes, was für mich ja High Jelqes sind.
Man kann bei 80/90 % EQ den Penis besser zusammen drücken und zur Eichel rutschen.
Ich rutsche ja nicht, da ich ne fette Vorhaut habe.
Auch der OK-Griff geht bei 80/90 % EQ besser.
Und bei 40% EQ kann ich sogar die HR-Stretches machen.
Das sind dann fließende Übergänge.

Grüße...Palle
 

DerWey

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
22.07.2019
Themen
9
Beiträge
593
Reaktionspunkte
1,798
Punkte
1,050
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
11 Jahre
PE-Startjahr
2009
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
87 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,3 cm
EG (Mid)
13,3 cm
Um auch hier die Richtigen anzusprechen:

In Anlehnung an diesen Macropulse aus dem Phallogenesis Programm von dem Angion Method Typen, hatte ich vor mal eine kleine Testreihe zu starten.
Der Janus sagt, dass so statische Übungen wie Stretches und längeres Halten bei Squeezes oder Ulis etc nichts bringt groß außer Verletzungen.
Bessere Resultate würde man mit einer pulsierenden dynamischen Ausführung erreichen. Das ganze wollte ich nun auf die Ulis und die Squeezes anwenden.
Deswegen werde ich erstmal morgen testweise die Stretches verbannen und 5 min Ulis und 5 min Squeezes machen.

Dabei gehe ich für die Ulis und Squeezes wie folgt vor:

Erektion bekommen und Base packen, Blut reinkegeln, fester zupacken was als Ausgangsbasis dient. Dann innerhalb einer Sekunde ein harter Squeeze und eine leichte Lockerung, wieder in einer Sekunde Squeeze und lockern, am besten auch in einem möglichst dynamischen Rhythmus, für insgesamt 5 min. Bei Ulis logischerweise einhändig, bei den Squeezes mit zweitem Ok Griff am Eichelrand oder darunter. Passt aber auf, dass ihr nicht direkt übertreibt, sondern erhöht nach Gefühl im Rhythmus den Druck bis zur gewünschten Stärke. in der Lockerungsphase könnte man immer mal ein Kegel einbauen, um dann noch mehr frisches Blut reinzupumpen, was dann direkt verwendet wird im Squeeze/Uli.

Hätte wer Interesse das Ganze ebenfalls mal auszutesten? Könnt ihr ja im Rahmen des Trainings machen. Zum Beispiel statt den 5 x 30 Sekunden Squeezes 3 min am Stück diese pulsierende Ausführung.
Wäre doch geil, wenn man aus der Methode von Janus eine effektive Weiterentwicklung basteln könnte, die super Gains bringt.
 
Oben Unten