Koffein

Dieses Thema im Forum "PE-relevante Supplemente und Medikamente" wurde erstellt von diemuhkuh, 28 Jan. 2016.

  1. diemuhkuh

    diemuhkuh PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    23.01.2016
    Zuletzt hier:
    19.02.2016
    Themen:
    6
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    318
    Punkte für Erfolge:
    280
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    Servus Leute ;)

    Wie seht ihr eigentlich Kaffee und Koffein im Allgemeinen im Bezug auf PE und Sex?

    Ich selber trinke meistens nur eine Tasse Filterkaffee zum Frühstück und bei wenig Energie auch mal am Nachmittag. Also merke ich einen deutlichen Unterschied wenn ich 4-5 Tassen am Tag trinke oder einen Booster vor dem Gym nehme. Grob gesagt bin ich bei 1 Tasse Kaffee mit einmal am Tag Sex oder Masturbation zufrieden. Ab 4 Tassen laufe ich aber Untertags oft mit einem Halbsteifen herum, auch wenn ich 2-3 mal zum Schuss gekommen bin.

    Ich bin sicher jemand der sehr empfindlich auf Koffein reagiert. Aber würde es sich für den PEler lohnen für seine Verähltnisse extra viel Koffein zu sich zu nehmen um dann beim Jelqen, Ballooning, usw. eine Top EQ zu garantieren?

    Ich bin ja der Meinung, dass der Körper vermutlich einen Grund haben wird, wenn die EQ nicht immer Top ist. Ob jetzt bei Sex oder PE. Aber auf der anderen Seite ist es trotzdem geil, wenn man auch bei Stress und wenig Schlaf über längere Zeiträume 2 mal am Tag poppen kann und auch das PE noch super durchzieht.

    Naja, waren nur ein paar Gedanken meinerseits. Mich würde interessieren ob ihr bei sowas für euch einen Vorteil seht. Beim Fitness-Training schwören ja auch viele auf recht Booster mit teilweise sehr viel Koffein. Würdet ihr auch auf Dauer 1-2 Tassen mehr trinken damit ihr dann am Abend ordentlich PElern oder vögeln könnt? Hättet ihr eine Obergrenze? Oder habt ihr sowieso schon genug schwarzes Gold in den Adern?:D
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 Jan. 2016
    #1
    BuckBall, Cremaster und Peter Enis gefällt das.
  2. Peter Enis

    Peter Enis PEC-Professor (Rang 8) PEC-Wohltäter

    Registriert:
    08.06.2015
    Zuletzt hier:
    16.04.2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    1,109
    Punkte für Erfolge:
    1,260
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    70 Kg
    BPEL:
    17,0 cm
    NBPEL:
    15,5 cm
    BPFSL:
    18,0 cm
    EG (Base):
    13,7 cm
    EG (Mid):
    11,4 cm
    EG (Top):
    10,6 cm
    Eine interessante Theorie. Ich selbst trinke i.d.R. 2 mittlere Tassen Kaffee mit Milch. Morgens und meistens Nachmittags nach dem Mittagessen.
    Eine Veränderung hab ich eigentlich nicht bemerkt, bzw. ich habe auch gar nicht bewusst darauf geachtet, könnte aber meine Dauergeilheit erklären. Bis 16 ist man sowieso Dauergeil -> Mit 16 hab ich angefangen Kaffee zu trinken -> Immer noch Dauergeil wie ein 16 Jähriger, das könnte es sein :D
    Also wenn jetzt herauskommen würde, dass Kaffee bzw. Koffein gut für PE ist würde ich trotzdem nicht 1-2 Tassen mehr trinken. Ich versuche eigentlich bei meinen Maximal 2 Tassen am tag zu bleiben, wenn Prüfungsphase ist trink ich Abends vielleicht nochmal ne kleine Tasse. Ich versuche meinen Koffeinkonsum generell gering zu halten und hoffe, dass 2 Tassen noch nicht so schlimm ist, aber wenn ich von manchen höre die trinken ne Kanne Kaffee am Tag... Weiß nicht ob das so gesund ist, je nachdem wie groß die Kanne ist.
    Optimal wäre für mich allerdings, dass ich meine Ernährung so ausgewogen verändert habe, dass ich keinen Kaffee mehr brauche um aktiv oder wach zu werden. Das ist irgendwann mein Ziel, und wenn man ab und zu mal schlapp ist kann man ja immer noch Kaffee trinken.
    Hab jetzt mal meine etwas ungewöhnliche Einstellung zu Kaffee geschildert.

    Gruß
    P.Enis :)
     
    #2
    Cremaster, kalledingsda und diemuhkuh gefällt das.
  3. Little

    Little PEC-Legende (Rang 11) Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    13.12.2017
    Themen:
    10
    Beiträge:
    1,870
    Zustimmungen:
    6,070
    Punkte für Erfolge:
    6,730
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    97 Kg
    BPEL:
    18,1 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    19,2 cm
    EG (Base):
    13,7 cm
    EG (Mid):
    12,2 cm
    EG (Top):
    10,8 cm
    Hi,
    ich dachte, dazu hätte es schon einen Thread gegeben.
    Habe versucht ihn zu finden, leider ohne Erfolg.

    Wenn ich meinen Kaffeekonsum nehme, müsste ich den ganzen Tag mit einer Dauerlatte durch die Gegend laufen.:hammer2::facepalm2:
    Auf mich trifft weder bessere Durchblutung noch Wachbleiben noch bessere EQ zu.:teufel_schalk:
     
    #3
    Cremaster, Peter Enis und diemuhkuh gefällt das.
  4. diemuhkuh

    diemuhkuh PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    23.01.2016
    Zuletzt hier:
    19.02.2016
    Themen:
    6
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    318
    Punkte für Erfolge:
    280
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    Hahaha, ja, das fällt dann wohl unter "schwarzes Gold in den Venen" :D Ein Cousin von mir trinkt auch seine 2 Kannen Kaffee am Tag und wenn ich den Nachmittag mit ihm verbringe, bekomme ich die ganze Nacht kein Auge zu:banghead:
     
    #4
    Peter Enis und Little gefällt das.
  5. bloodymary

    bloodymary PEC-Kundiger (Rang 4)

    Registriert:
    24.11.2015
    Zuletzt hier:
    12.11.2017
    Themen:
    6
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    136
    Punkte für Erfolge:
    155
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    185 cm
    Körpergewicht:
    80 Kg
    BPEL:
    19,5 cm
    BPFSL:
    20,5 cm
    EG (Base):
    15,0 cm
    EG (Mid):
    14,0 cm
    EG (Top):
    10,5 cm
    Also dass Kaffee jetzt deine Libido so krass beeinflusst und du mit einem Halbsteifen rumläufst nach paar Tassen Kaffee wundert mich doch sehr.

    Also grundsätzlich wirkt Kaffee durch das Koffein anregend. Aber gerade wenn du den Konsum hochschraubst, geht auch dein Cortisol nach oben, weil größere Mengen Koffein auch Stress für unseren Körper bedeuten. Das wäre eher nachteilig für die Libido und auch für die Durchblutung zwischen den Beinen. Die Gefäße verengen sich nämlich durch die erhöhte Adrenalin- und Noradrenalin-Ausschüttung in allen Körperteilen außer Gehirn und allen überlebenswichtigen Organen wie Herz, Lunge, Leber usw. Aber im Penis und im gesamten Beckenboden, sowie in den Händen und Füßen wird die Durchblutung schlechter, wenn man größere Dosierungen an Koffein zu sich nimmt. Eine gesunde Libido bewirkt aber genau das Gegenteil, sie regt nämlich genau dort die Blutzirkulation an.

    Und wenn du sagst, dass du empfindlich darauf reagierst, dann gilt das alles umso mehr, denn beim Kaffeekonsum kann nach einer Weile auch ein Gewöhnungseffekt eintreten und dann fallen sämtliche Nebenerscheinungen, die ich oben genannt habe auch schwächer aus.

    Lange Rede, kurzer Sinn: Mich wundert deine Hypothese und Beobachtung doch sehr und ich bin mir sicher, dass es andere Ursachen hatte als dein Kaffeekonsum. Da kann vieles in Frage kommen.
    Ich persönlich kann deine Beobachtung nicht teilen, zum einen aus eigener Erfahrung heraus und zum anderen macht es auch wissenschaftlich nicht viel Sinn.

    Allerdings halte ich es für möglich, dass maßvolle Dosierungen von Koffein einen positiven Effekt hinsichtlich Libido und Durchblutung im Genitalbereich bewirken.
    Welche Menge nun was bewirkt wird natürlich bei jedem unterschiedlich sein. Menschen reagieren ja auch in der Tat sehr unterschiedlich auf Kaffee.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 Jan. 2016
    #5
    Cremaster, Madnox, Peter Enis und 2 anderen gefällt das.
  6. kalledingsda

    kalledingsda PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    10.10.2015
    Zuletzt hier:
    08.11.2016
    Themen:
    4
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    747
    Punkte für Erfolge:
    600
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    186 cm
    Körpergewicht:
    84 Kg
    BPEL:
    16,7 cm
    NBPEL:
    14,2 cm
    BPFSL:
    17,6 cm
    EG (Base):
    13,2 cm
    EG (Mid):
    11,6 cm
    EG (Top):
    11,2 cm
    Ich merke zwar schon die Wirkung von Koffein, aber auf die EQ hatte das noch nie einen Einfluss.
    Die positiven Effekte werden mit der Zeit aber auch immer weniger, wenn man sich erstmal an einen gewissen Grundkonsum gewöhnt hat.

    Jep, eine der wenigen Sachen die da voll durchschlagen....

    Aus dem Grund lege ich regelmäßig Koffeinentzug ein. Mache ich grade wieder seit dem 01. Januar.
    Du wirst überrascht sein, wie wenig du dann noch davon verträgst und außerdem wirkt es dann auch wieder viel besser.
    Nächste Woche gibt es dann endlich wieder Kaffee. :drool:
     
    #6
    mo1111, Cremaster, Peter Enis und 2 anderen gefällt das.
  7. diemuhkuh

    diemuhkuh PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    23.01.2016
    Zuletzt hier:
    19.02.2016
    Themen:
    6
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    318
    Punkte für Erfolge:
    280
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    Interessant, vllt liegt es ja eben daran, dass ich normalerweise nur 1 Tasse zum Frühstück trinke und es nie zu einer Gewöhnung an größere Mengen kommt. Aber ich merke bei viel Kaffee nicht nur eine stärkere Durchblutung im Penis, sondern auch beim Sport.
     
    #7
  8. Madnox

    Madnox PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    07.12.2014
    Zuletzt hier:
    11.10.2017
    Themen:
    28
    Beiträge:
    1,477
    Zustimmungen:
    2,350
    Punkte für Erfolge:
    2,430
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Wollte auch gerade wegen dem Cortisol einen Post schreiben, aber du hast mir die Arbeit abgenommen. Wir könnten noch etwas weiter ausholen, nicht nur das Cortisol wirkt hier hemmend, aber im Prinzip hat Bloody es ja schon gesagt. Koffein sollte eher die Libido verringern, als dass es sie erhöht. Könnte natürlich sein, dass du sehr sensible auf das Dopamin reagierst, was durch das Koffein erhöht werden kann. Ist immer schwer zu sagen, da nicht jeder gleich auf die Neurotransmitter reagiert.

    Wenn du regelmäßig diesen Effekt beobachten kannst, wird es schon am Koffein liegen, es gibt soviele Pfade wie Substanzen wirken können. Aber auf andere wird sich das nicht unbedingt übertragen lassen. Manche spüren gar nichts, andere eine Verringerung.

    Mach einfach das, was für dich am besten passt. Dann passt das. :D

    Gruss Mad
     
    #8
  9. diemuhkuh

    diemuhkuh PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    23.01.2016
    Zuletzt hier:
    19.02.2016
    Themen:
    6
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    318
    Punkte für Erfolge:
    280
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    Au ja, das tritt bei mir sehr zuverlässig auf. Wenn ich über mehrere Tage Morgens und Abends nicht weiß, was ich mit der Latte tun soll, liegt es eigentlich immer daran, dass ich in der Arbeit vor lauter Stress aus Gewohnheit zu viel Kaffee getrnuken habe. Lasse ich den Kaffee weg, normalisiert sich das ganze wieder. Da ich darüber noch nie mit jemanden gesprochen habe, dachte ich eigentlich, dass sowas weit verbreitet ist. So irrt man sich :(
     
    #9
    Little und Cremaster gefällt das.
  10. Cremaster

    Cremaster PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    05.09.2015
    Zuletzt hier:
    13.12.2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    2,811
    Punkte für Erfolge:
    2,300
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    174 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    19,9 cm
    NBPEL:
    18,7 cm
    BPFSL:
    20,2 cm
    EG (Base):
    15,1 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    EG (Top):
    14,5 cm
    Hi,
    was die Wirkung von Koffein auf die Libido angeht, bin ich von der Theorie her derselben Meinung wie @bloodymary .
    Da mich meine Koffeinsucht und meine italienischen Gene jedoch dazu treiben am Tag ca. 8 Espressi zu genießen (!!), bin ich heilfroh trotzdem über eine "schön" :Dausgeprägte Libido zu verfügen....
    Der Einfluß von Koffein, sei er nun Positiv oder negativ im Hinblick auf die Libido, scheint demnach bzgl. der Ausprägung von vernachlässigenswerter Natur zu sein.
    Abgesehen davon - ein Leben ohne Espresso wäre für mich schlichtweg unvorstellbar....:kniegruen:
    Bless,
    Cremaster
     
    #10
    adrian61, Little, Peter Enis und 2 anderen gefällt das.
  11. diemuhkuh

    diemuhkuh PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    23.01.2016
    Zuletzt hier:
    19.02.2016
    Themen:
    6
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    318
    Punkte für Erfolge:
    280
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    Falls es noch jemanden interessiert: Ich habe diese Woche weiterhin meine 4 Tassen Kaffee am Tag getrunken und ab Donnerstag hat sich das mit der erhöten Libido schon wieder gelegt. Sex, Sport, Ernährung, Stress wie gehabt. Schlaf war durch das extra an Koffein 1 bis 1 1/2 Stunden pro Tag weniger. Falls es wirklich ein Gewöhnungseffekt ist und nichts anderes, scheint der bei mir nach 2 1/2 Wochen einzutreten.
     
    #11
    bloodymary gefällt das.
  12. bloodymary

    bloodymary PEC-Kundiger (Rang 4)

    Registriert:
    24.11.2015
    Zuletzt hier:
    12.11.2017
    Themen:
    6
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    136
    Punkte für Erfolge:
    155
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    185 cm
    Körpergewicht:
    80 Kg
    BPEL:
    19,5 cm
    BPFSL:
    20,5 cm
    EG (Base):
    15,0 cm
    EG (Mid):
    14,0 cm
    EG (Top):
    10,5 cm
    Das macht für mich schon viel mehr Sinn. Kann mir sehr gut vorstellen, dass das Koffein am Anfang anregend wirkt - bei manchen Menschen vielleicht auch im Bezug auf die Libido.

    Ein hoher Koffeinkonsum kann (vor allem gepaart mit Stress) auf lange Sicht zu einer Nebennierenschwäche führen. Wollt ich nur mal erwähnen, weil Kaffee mittlerweile als super-gesundes Heißgetränk in den Medien propagiert wird. Das sehe ich persönlich nicht ganz so. Gerade passend auch zu dem was muhkuh geschrieben hat, glaube ich, dass Kaffee (und allgemeiner Koffein) seine positiven Effekten nur dann entfaltet, solange der eigene Körper nicht zu sehr daran gewöhnt ist. Das heißt man sollte sich in regelmäßigen Abständen den Kaffeekonsum abgewöhnen. Am besten sofort, sobald man feststellt, dass eine Tasse Kaffee nicht mehr die anregende und wachmachende Wirkung entfaltet wie sonst. Dann für ca. 5-7 Tage gar kein Kaffee, das genügt meist schon für die Entwöhnung.

    Ich denke, ich werde das ab sofort so handhaben. Kann ja bei Interesse mal berichten inwiefern sich bei mir etwas dadurch geändert hat bzgl. Libido und allgemeines Wohlbefinden.
     
    #12
    diemuhkuh und Little gefällt das.
  13. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,551
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Ich persönlich trinke weder Kaffee, noch schwarzen Tee, noch Cola - bin also eine regelrechte Koffein-Jungfrau ;) Wenn ich dann selten doch mal Cola trinke, wirkt sich das recht extrem aus (auf meine Aktivität und Wachheit, nicht aber auf meine EQ - wobei ich das nie darauf angelegt oder gezielt darauf geachtet habe). Gibt es denn Studien oder irgendwelche wissenschaftlichen Belege, dass Koffein die EQ erhöht?
    In jedem Fall kann ich mir vorstellen, dass ein Gewöhnungseffekt eintritt, wenn man Koffein häufig zu sich nimmt. Zumindest wirkt ein Glas Cola auf mein Umfeld immer weniger "hart" als auf mich :p ;)

    Grüße
    BuckBall
     
    #13
  14. diemuhkuh

    diemuhkuh PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    23.01.2016
    Zuletzt hier:
    19.02.2016
    Themen:
    6
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    318
    Punkte für Erfolge:
    280
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    Hahaha, also eine Cola vertrag ich zum Glück schon. Gut, dass es auch andere Koffeinsensibelchen gibt:D Falls du ansonsten keinen Zucker konsumierst und der Blutzucker allgemein sehr niedrig ist, fährt die Coke vermutlich noch stärker rein. Ich kenn das vom Sport auch: wenn die Tanks wirklich komplett leer sind wirkt eine Cola wie ein schwaches Aufputschmittel.
     
    #14
    BuckBall gefällt das.
  15. mo1111

    mo1111 PEC-Veteran (Rang 7)

    Registriert:
    17.11.2015
    Zuletzt hier:
    13.12.2017
    Themen:
    4
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    866
    Punkte für Erfolge:
    760
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    90 Kg
    BPEL:
    18,8 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    13,8 cm
    #15
    Riffard gefällt das.
  16. TrickyDicky

    TrickyDicky PEC-Legende (Rang 11)

    Registriert:
    05.09.2016
    Zuletzt hier:
    12.12.2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    2,310
    Zustimmungen:
    6,804
    Punkte für Erfolge:
    5,430
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    PE-Startjahr:
    2013
    BPEL:
    22,1 cm
    BPFSL:
    23,3 cm
    EG (Base):
    16,0 cm
    Interessante Sache mit dem Koffein. Wenigstens habe ich jetzt eine Ausrede, warum ich deutlich über 10 Liter Coke die Woche trinke. :hammer2:


    Ich hab in Bezug auf die psychologische Wirkungen von Koffein (untersucht anhand von psychologischen Tests in Verbindung mit der Frage, wieviel man davon zu sich nimmt) auch mal ganz interessante Studien gelesen. Die Leute, die da geforscht haben sind zu dem Ergebniss gekommen, dass es eventuell einen bestimmten "Typ" gibt, der dazu neigt viel Koffein zu konsumieren. Wenn Koffein tatsächlich einen Einfluss auf die Libido hat, könnte das ja (vornehmlich unterbewusst) eine Rolle für die Koffeinabhängigen unter uns spielen. o_O
     
    #16
    mo1111 gefällt das.
  17. mo1111

    mo1111 PEC-Veteran (Rang 7)

    Registriert:
    17.11.2015
    Zuletzt hier:
    13.12.2017
    Themen:
    4
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    866
    Punkte für Erfolge:
    760
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    90 Kg
    BPEL:
    18,8 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    13,8 cm
    Ich werde mal gucken wie es im Laufe der nächsten Wochen bei mir ist^^. Es soll ja nen Gewöhnungseffekt eintreten, bin ich mal gespannt wie sich die EQ dann verhält. Heute konnte ich extrem schnell zum PONR beim Ballooning gelangen und allgemein fühlt sich mein Beckenboden nach der Einnahme ziemlich empfindlich an und ein leichtes Kribbeln war auch in dem Bereich zu spüren. Das passiert mir beim kegeln aber auch oft..
     
    #17
    adrian61 und TrickyDicky gefällt das.
  18. adrian61

    adrian61 PEC-Methusalem (Rang 12)

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    13.12.2017
    Themen:
    13
    Beiträge:
    6,972
    Zustimmungen:
    18,371
    Punkte für Erfolge:
    10,880
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    14,6 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    16,6 cm
    EG (Base):
    13,8 cm
    EG (Mid):
    13,2 cm
    EG (Top):
    12,8 cm
    @mo1111 ... sollte man also beim Ballooning immer ein Tässchen Kaffee dabei haben?;) Endlich weiß ich warum George Clooney immer so gegrinst hat, wenn er "Nesp***, what else?" sagte
     
    #18
    Riffard, mo1111, MaxHardcore94 und 2 anderen gefällt das.
  19. mo1111

    mo1111 PEC-Veteran (Rang 7)

    Registriert:
    17.11.2015
    Zuletzt hier:
    13.12.2017
    Themen:
    4
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    866
    Punkte für Erfolge:
    760
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    90 Kg
    BPEL:
    18,8 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    13,8 cm
    Da musste ich jetzt schmunzeln:D
     
    #19
    adrian61 und Riffard gefällt das.
  20. mrfx

    mrfx PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    26.10.2016
    Zuletzt hier:
    11.12.2017
    Themen:
    3
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    2,260
    Punkte für Erfolge:
    1,720
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    175 cm
    Körpergewicht:
    71 Kg
    BPEL:
    17,2 cm
    NBPEL:
    15,5 cm
    BPFSL:
    18,3 cm
    EG (Base):
    16,3 cm
    EG (Mid):
    15,2 cm
    EG (Top):
    13,6 cm
    ich bin seit, ja seit wann eigentlich? naja seit ewig schon ein kaffeejunkie. früher hab ich 1-2kannen am tag weg geschwappt, aber seit ein paar jahren hab ichs auf 4-6Pott pro Tag reduziert. Ohne Kaffee krieg ich schlechte Laune, das Zeug gehört zu bestimmten Zeiten einfach dazu. Das Koffein schlägt bei mir allerdings nicht an. Ich kann ne ganze Kanne trinken und leg mich danach ins Bett uns schlafe, zumindest so lange bis ich pinkeln muss. Dann schlaf ich weiter.

    @TrickyDicky 10 Flaschen Cola pro Woche? Boa, ich wär schneckenfett.
     
    #20