• Willkommen auf PE-Community.eu! Bitte melde Dich an oder registriere Dich um alle Inhalte sehen und aktiv am Forum teilnehmen zu können. Die Mitgliedschaft auf PE-Community.eu ist natürlich kostenlos!
  • Die PEC-Wissensdatenbank ist eine ständig aktualisierte und erweiterte Artikelsammlung zum PE-Training, seiner Hintergründe und des Themas Sexualität an sich. Sie liefert dir Details zu Übungen und Trainingssystemen, anatomische Informationen, allgemeine Begriffserläuterungen und vieles mehr!
  • Du bist auf der Suche nach Erfahrungsberichten über das PE-Training? Dann klick einfach hier und stöbere in unserem Bereich für Trainingsberichte! Dort findest du eine Fülle von Logbüchern und Erfahrungen von aktiven PE'lern der Community.

Schwanzuslongus Logbuch (1 Betrachter)

Schwanzuslongus

PEC-Legende
Registriert
23.05.2018
Themen
6
Beiträge
2,300
Reaktionen
15,094
Punkte
7,822
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
3 Jahre
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
172 cm
Körpergewicht
67 Kg
BPEL
19,3 cm
NBPEL
18,2 cm
BPFSL
20,2 cm
EG (Base)
16,2 cm
EG (Mid)
15,1 cm
EG (Top)
14,5 cm
Hallo Freunde des langen Lollis
Heute nun sind die ersten drei Monate vollbracht.

Wie ihr ja wisst, mache ich das Einsteigertraining >>> P01: Das PEC-Einsteigerprogramm

Aufwärmen 5 Minuten
Klassisches Stretching 15 Minuten
Klassisches Jelqing 15-20 Minuten
Ballooning 5-10 Minuten
Beckenbodenübungen mindestens 5 Minuten

Die Ergebnisse sind für meinen Geschmack ja einerseits phänomenal, andererseits konnte ich das ja fast gar nicht glauben. Deshalb habe ich jetzt auch drei mal nachgemessen, aber es bleibt dabei (was mich natürlich sehr freut, aber irgendwie auch ziemlich verwundert).

Ich muss dazu vielleicht auch sagen, dass ich wohl mehr gejeqlt als gestrecht habe (macht mir eben mehr Spaß :D ).

Was meint ihr? Wie sollte ich künftig weiter trainieren? Weil eigentlich sollte ja zuerst mal die Länge zunehmen und dann erst die Dicke (wenn ich recht gelesen habe) um nicht zu stagnieren.
 
Wow, das sind echt super Gains..
Herzlichen Glückwunsch
 
Herzlichen Glückwunsch!:thumbsup3:

sieht so aus, als ob dein Pippi lieber dicker sein möchte als noch länger.

Ich konnte auch mit dem Newbieprogramm überall Zuwächse verbuchen, auch ganz gut Dicke, keine Ahnung warum; vielleicht kommt das am Anfang einfach mit.
Jetzt mal abgesehen von den super Gains, mir kommt dein BPFSL-Gain bissl wenig vor, aber anscheinend reagiert nun mal jeder Penis anders.
 
Jetzt mal abgesehen von den super Gains, mir kommt dein BPFSL-Gain bissl wenig vor,
Ja, das wundert mich ja auch. Habt ihr da Tipps, was ich ändern sollte? Eventuell mehr aufwärmen? Weil ich zum aufwärmen lediglich den Schwanz gerollt habe (so wie beim Feuer machen). Ich habe mir allerdings jetzt mal eine Wärmflasche zugelegt. Meint ihr, das könnte hilfreich sein?
 
Geiler Zuwachs in der Dicke, die ja eh schon sehr ordentlich ist!!!
Wie sollte ich künftig weiter trainieren?
Kommt drauf an was Du willst, wie so oft im Leben ;)

Ich würde sagen, mach das Einsteigerprogramm weiter, mit erhöhten Zeiten, d.h. jeweils 25. Und schau nach 8 oder 12 Wochen was sich tut.

Und Ja, nimm unbedingt die Wärmflasche oder eine IR-Lampe oder die gute alte Reissocke, 5-10 Minuten Auf- UND Abwärmen. Dein "Aufwärmen" durch Rollen ist kein Aufwärmen gewesen, sondern halt nur ein Rollen, das einem das Gefühl gibt, dass der Penis wärmer ist. Nimm die Wärmflasche und Du wirst merken wo der Unterschied ist.
 
Uiuiui Schwanzuslongus - wenn das in der Richtung weiter geht, solltest du deinen Namen vielleicht in Schwanzusdickus ändern...:D (wobei die länge natürlich auch schon prächtig ist ;))!

Würde Hanauer zustimmen und erstmal (langsam) die Zeiten weiter erhöhen - "Never change a running system"! :thumbsup3:

Von mir natürlich auch herzlichen Glückwunsch zu den gains!
 
Glückwunsch zu dem wahnsinns EG-Boost.
Da du ja mehr Länge willst solltest du unbedingt die Differenz zwischen BPFSL-BPEL vergrößern.
Dir wird da nichts anderes übrig bleiben als die Zeiten zu erhöhen.
Die Stretches würde ich in der "ease-into-stretch" Variante durchführen.
Mit der Zeiterhöhung und einer anderen Stretchvariante sollte da im 2. Quartal mehr gehen.
Weiterhin viel Spaß und Erfolg.
 
Danke für die Antworten und die Tipps. Ich werde dann mal das Aufwärmen mit der Wärmflasche machen und die Stretchzeit erhöhen + ease-into-stretch.

Ich werde dann wieder am 01.12.2018 berichten.
 
Wenn es demnächst wieder kühler wird könntest du auch über die Anschaffung einer IR-Lampe nachdenken.
Ich finde Wärme macht den Penis beim Stretchen geschmeidiger. Ein anderer Tipp wäre das "Myofacial-Unlocking" auszuprobieren.
Bzw. ins Aufwärmen einzubinden. Einfach mal den Begriff in die Suche reinschmeißen und durchlesen.
Vielleicht ist es ja was für dich.
 
Hammer gains, immer weiter so! :)
Und ja, ich würde auch wie bereits besprochen das stretching anpassen.
Das würde auch die EG-Gains erklären, da eine geringere BPFSL-BPEL Differenz zu mehr EG-Gains führen kann.
 
Falls die erhöhte Zeiten und/oder „ease into“ für nicht ausreichend Gains beim BPFSL sorgen, könnte vielleicht der PF für dich interessant sein?
Oder ein gleichwertiges Produkt, möchte keine Werbung für die machen.:bag:
 
Danke @Froggy - den PF werde ich mir bestimmt mal zulegen. Im Moment möchte ich aber erst einmal manuell weiter machen, um noch Steigerungsmöglichkeiten zu haben.
 
Hey und noch einer, der die gleichen Maße und Ziele hat...
Auch für dich zur Info falls es nicht schon mal gelesen hast, ich finde es wird hier viel zu wenig darüber berichtet, dass die 2p- und bundled streches einbezogen werden sollten ,da diese mehr auf die Tunika gehen und nicht zu die Ligmente beanspruchen und auch somit nachhaltiger sind.
Habe mich diesbezüglich etwas belesen und mein Training umgestellt. Werde schauen ob es wie bei den Kollegen auch so gut anspricht
 
Echt verdammt gute Gains muss man mal dazu sagen.

Darf man fragen wie stark du jelquing betrieben hast ( starker Druck, leichter Druck )? Bei wieviel EQ haste jelquing betrieben ( normal sind ja 60-80 % ) ? Wie oft haste deine Trainingseinheit im Monat ausführen können ( ca. ) ?

Fragen über Fragen, aber ich bin halt ein neugieriger Mensch :p
 
Darf man fragen wie stark du jelquing betrieben hast ( starker Druck, leichter Druck )?
Eher etwas stärkerer Druck.
Bei wieviel EQ haste jelquing betrieben ( normal sind ja 60-80 % ) ?
Jep, bei so ca 80%
Wie oft haste deine Trainingseinheit im Monat ausführen können ( ca. ) ?
Durchweg von Montags bis Freitags (Samstag und Sonntag Pause).
 
Hallo Freunde des langen Lollis
Nach einiger Zeit Traingspause, wegen persönlichen Dingen, habe ich im Mai 2019 dann wieder angefangen mit dem regelmäßigen Training.
Dazwischen, also während der Pause, habe ich nur gelegentlich gejelqt und minimal Stretching betrieben.
Seit Mai, verwende ich nun auch den Phallosan Forte zur Unterstützung und ich muss sagen, es lohnt sich insgesamt.

Mein Trainingsprogramm sieht nun momentan so aus
Stretching mit dem Phallosan Forte zwischen 3 Stunden und 6 Stunden
Klassisches Jelqing 15-20 Minuten
Ballooning 5-10 Minuten
Beckenbodenübungen mindestens 5 Minuten

Die Zuwächse an der Eichel, müssen wohl damit zusammenhängen, dass ich die XL-Glocke verwende und dadrin die Eichel die Glocke komplett ausfüllt (nach dem pumpen).
Anfangs hatte ich (im ersten Monat) nur die L-Glocke in Benutzung. Allerdings passte ich da dann, nach dem ersten Monat, nicht mehr so bequem hinein, so dass ich mir die XL-Glocke bestellte und seither nur noch diese verwende.

Naja...was soll ich sagen...Ich bin zufrieden, so wie das Training verläuft und die Ergebnisse können sich eigentlich auch sehen lassen.

Die neuesten Ergebnisse seht ihr ja in meiner Signatur.
 
Und so sieht das dann in der XL-Glocke aus.
IMG_20190815_181941.jpg
IMG_20190813_215958.jpg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Aktive Benutzer in diesem Thema

Zurück
Oben Unten