PeniMasterPRO: Fragen, Antworten und Erfahrungsaustausch

Dieses Thema im Forum "Strecker, Extender und Zuggurte" wurde erstellt von BuckBall, 23 Dez. 2014.

  1. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Threadstarter Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,533
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Hallo zusammen,

    dieser Thread soll zukünftig für den allgemeinen Erfahrungsaustausch über den PeniMasterPRO dienen.
    Wer an dem Gerät interessiert ist, kann hier Fragen stellen, Benutzer können ihre Erfahrungen austauschen und sollten Probleme bei der allgemeinen Anwendung auftreten, kann man hier Hilfestellungen und Ratschläge erhalten :)

    Zur Verdeutlichung des Produkts, um das es hier geht: Der PeniMasterPRO ist ein Hybridprodukt, insofern das Komplettset sowohl einen Zuggurt- als auch einen Stangenextender umfasst. Die Fixierung der Eichel gelingt in beiden Fällen mittels Vakuum und einer Saugglocke. Der Tragekomfort ist vergleichsweise hoch, besonders der Stangenextender überzeugt mit der schmerzfreien und einfachen Eichelfixierung.
    Allerdings ist das Gerät auch das derzeit teuerste auf dem Markt und hat eher den Status eines Geheimtipps, was auch an den vergleichsweise zurückhaltenden Werbemethoden des Herstellers liegt. Zudem erfordert die probate Fixierung der Eichel in der Saugglocke in der Anfangszeit etwas Übung und kann (wie bei allen Vakuumfixierungen) Schmerzen bereiten, wenn zu viel Blut- oder Lympheinfluss in die Eichel involviert ist.
    Der Vorgänger dieses Systems ist der PeniMaster (ein klassischer Stangenextender mit Schlingenfixierung), der aber mittlerweile als obsolet anzusehen ist.
    Das Gerät dehnt primär die Tunica (der Gurtextender derweil auch die Ligs), sein Wirkungsfokus liegt daher beim BPFSL.

    Die Internetpräsenz des Herstellers ist hier zu finden: PeniMaster + PeniMasterPRO - offizielle Seite des Herstellers

    Grüße
    BuckBall
     
    #1
    The_Driver und Lampe gefällt das.
  2. hobbit

    hobbit PEC-Koryphäe (Rang 9) Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    17.10.2017
    Themen:
    6
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    2,084
    Punkte für Erfolge:
    1,760
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    Körpergröße:
    160 cm
    Körpergewicht:
    60 Kg
    BPEL:
    17,0 cm
    NBPEL:
    14,5 cm
    BPFSL:
    18,8 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    Hallo,
    wie schon in meinem Log geschrieben hab ich heute meinen alten Stangenextender PeniMaster wieder "gefunden".
    Benutzen möchte ich ihn um meinen BPFSL zu halten und nicht um ihn zu verlängern. Trainiere zur Zeit in einem 3/1 - 2/1 Modus.
    Welche Tragedauer würdet ihr mir empfehlen und wie oft in der Woche soll ich ihn anlegen?
    Am Anfang werd ich mich natürlich erstmal rantasten müssen. Heute hab ich ihn 20 Minuten getragen. Da ich ihn aber wahrscheinlich falsch fixiert habe gabs ne kalte, blaue Eichel.
    Also fixieren muß ich ihn hinter der Eichel. Richtig? Und ist es normal, das der Schaft etwas kühl war?

    Grüße und gute Gains
    hobbit
     
    #2
  3. Lampe

    Lampe PEC-Koryphäe (Rang 9) PEC-Wohltäter

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    29.09.2017
    Themen:
    27
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    1,982
    Punkte für Erfolge:
    2,050
    PE-Aktivität:
    6 Jahre
    BPEL:
    19,5 cm
    BPFSL:
    20,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    Hi Hobbit.
    Wenn es der alte Penimaster mit Schlaufenfixierung ist muss ich dir leider sagen das eine kalte, blaue Eichel das Problem schlechthin ist. Wie bei allen Schlafensystemen als Fixierung ist es Gradwanderung: ist sie zu leicht eingestellt, rutscht die Eichel raus - ist sie zu eng, wird die Eichel abgeschnürt und somit kalt und blau.
    Ich sags dir ganz ehrlich einen Mittelweg zu finden ist in meinen Augen schlicht unmöglich. Die einzige Möglichkeit die ich sehe um das Problem einigermaßen in den Griff zu kriegen, ist eine Polsterung zwischen Eichel und Schlaufe. In der Praxis könnte das so aussehen das du dir ein Stück Mullbinde, oder Stetchbinde nimmst, diese dann Großzügig um den Penis wickelst an der Stelle wo anschließend die Schlafe hin kommt. Durch dieser "Pufferung" wird etwas Belastung von der Eichel abgefangen und auf die Binde übertragen. Doch trotz allem wirst du so niemals auf eventuelle 6 Stunden am Stück kommen oder dergleichen.

    Um auf deine Fragen zu kommen. Ich würde dir vorerst gar keinen Stretcher empfehlen solange du noch im Einsteigerprogramm bist. (Bist dus noch? Habs grade nicht im Kopf, sorry.)
    Solltest du dein Training irgendwann nach TSM ausrichten und ausschließlich auf den Bpfsl-Wert trainieren kann ein Stretcher Sinn machen. Wenn dies derzeit dein Training sein sollte würde ich eventuell vorerst 2 Stunden als Tragezeit ausprobieren, undzwar nach dem manuellem Stretchen. Längere Zeiten könnten Sinn machen, doch man sollte erstmal nach dem Grundsatz vorgehen langsam anzufangen - viel hilft nicht immer auch viel. Die Tragezeit erhöhen könntest du dann ja immernoch.
    Die Fixierung wird hinter der Eichel angelegt, richtig. Da musst du ausloten wie dicht du an die Eichel rankannst, ohne das sie direkt herrausrutscht. Ganz einfach gesagt "so dicht wie möglich". Das ist aber Übungssache, dafür entwickelt man mit der Zeit ein Gefühl.

    Einige Anmerkungen von mir.
    Nach dem Jelqen würde ich keinen Stretcher tragen. Genauso wie es oft empfohlen wird nicht nach dem Jelqen zu Stretchen, so kann ich auch nur davon abraten nach dem Jelqen den ADS zu tragen. Für viele fühlt es sich erstens schlecht an, und zum zweiten meine ich mich zu erinnern, das sowas auch ein etwas erhöhtes Verletzungsrisiko birgt. Darum finde ich es auch schwer einen ADS ins Einsteigerprogramm einzubauen.
    Solltest du es dennoch wollen wäre die Reihenfolge: Manulles Stretchen - Penimaster - Jelqen.
    Durch die Unterbrechung mit dem Penimaster würde das Training meiner Meinung nach unverhälnismäßig lang, umständlich, und benötigt eventuell deutlich mehr Willenskraft als es nötig wäre.

    Ich erinnere mich das Buck den Penismaster bzw einen SchlaufenADS irgendwie gehandhabt hat. Ich denke er wird dir da noch einige Tipps geben können wie man den Tragekompfort einigermaßen erträglich machen kann.

    Das Wichtigste: Unterschätze die kalte blaue Eichel niemals, behalte immer deinen Schwanz im Auge! Eine Mangeldurchblutung und Abschnürung ist mit einem erhöhten Risiko verbunden. Solange das bei dir so ist würde ich nicht länger als 60 Minuten ohne Unterbrechung das Gerät tragen! Danach abmachen und schön massieren damit die Durchblutung wieder in Gang kommt!
     
    Zuletzt bearbeitet: 9 Jan. 2015
    #3
    The_Driver, Little und hobbit gefällt das.
  4. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Threadstarter Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,533
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Hi Hobbit,

    Da ist der Aufwand mit einem Stangenextender bzw. der schlechte Tragekomfort von diesem meines Erachtens unnötig. Wenn du den BPFSL nur halten willst, baue schlicht 5-10 Minuten Standard-Stretching in dein Programm ein (möglichst direkt vor dem Jelqing).
    Eine Alternative zum manuellen Erhaltungstraining (die ich dir aber alleine wegen des hohen Preises nicht empfehlen kann) ist ein Gurtextender (wie er z.B. beim PeniMasterPRO dann auch wahlweise enthalten ist). Die Gurtextender sind wegen des besseren Tragekomforts (aber auch der deutlich verringerten Zugkraft) besser für ein BPFSL-Erhaltungstraining geeignet.

    Wie Lampe schon schrieb: Das ist mit Stangenextendern der Klassiker ;) Ich kann dir gerne beschreiben, wie du den Tragekomfort mit diesen Geräten etwas verbesserst, aber dennoch eignet sich das Gerät auch mit den Polsterungen nur zum "dauerhaften Tragen" (dauerhaft heißt selbst dann im Grunde max. 1-4 Stunden), wenn der BPFSL gezielt angegangen werden soll. Ansonsten ist es die Plagerei damit einfach nicht wert.
    Zur Erhöhung des Tragekomforts bei einer Schlaufen- bzw. Streifenfixierung: Für mich hat sich Haftbinde als Polster bewährt (siehe hier: http://www.amazon.de/Höga-Haft-farb...UTF8&qid=1420905274&sr=8-4&keywords=Haftbinde). Diese wickelst du großzügig (mehrere Lagen) und straff um deine Eichel (Vorhaut vorher zurückziehen, Penis sollte unbedingt schlaff sein), erst danach spannst du die geschützte Eichel fest mittels der Schlaufe ein. Eine Anmerkung: Eine einfache Silikonschlaufe taugt zur Fixierung kaum, besser ist ein Silikonstreifen (mit "Einrastnoppen"). Siehe hier den Unterschied:
    upload_2015-1-10_17-1-48.png
    Der alte PeniMaster hat eben jene Streifenfixierung, an der Ecke ist also alles okay.

    Um den Tragekomfort an der Penisbasis zu erhöhen, kann man nun zusätzlich ein oder mehrere Waschlappen nutzen, in die man in der Mitte ein Loch schneidet. Dann zieht man diese über den Schaft und legt das Gerät erst darüber an. Auf die Weise wird der Druck der Gerätebasis auf die Peniswurzel während des Tragens abgefedert.
    Ein solcher Waschlappen sähe dann beispielsweise so aus:
    upload_2015-1-10_17-4-45.png

    Weiterhin kann man nun die untere Rundung der Gerätebasis mit weiterer Haftbinde umbinden. Wenn man den Strecker dann so einstellt, dass der Penis während des Tragens nach unten weist (dieser Winkel geschieht meist automatisch, durch die Schwerkraft), federt die Haftbinde den Druck des gestreckten Schaftes auf die Gerätebasis ab (kann auf Dauer sonst sehr unangenehm werden).

    Zusammen sähe dies dann so aus (nur der Penis fehlt auf dem Bild natürlich, der wird dann entsprechend dort eingespannt ;) ):
    upload_2015-1-10_17-6-26.png

    Ich hoffe, das half ein wenig. Wenn du weitere Fragen hast, sag einfach Bescheid :)

    Grüße
    BuckBall
     
    #4
  5. hobbit

    hobbit PEC-Koryphäe (Rang 9) Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    17.10.2017
    Themen:
    6
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    2,084
    Punkte für Erfolge:
    1,760
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    Körpergröße:
    160 cm
    Körpergewicht:
    60 Kg
    BPEL:
    17,0 cm
    NBPEL:
    14,5 cm
    BPFSL:
    18,8 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    Hei Buck,

    danke für die ausführliche Antwort. :) Ich denke du hast recht. 5-10 Minuten manuelles Stretchen werd ich noch hinbekommen. ;). Das mit dem PeniMaster hätte ich eh gelassen. Heute wieder angelegt und nach einer Stunde wieder abgemacht. Meine Eichel war natürlich wieder blau. Und heute war sie auch schon etwas taub. Mußte 15 Minuten kneten und massieren.
    Mal schauen. Einen Gurt hab ich noch. Vielleicht kauf ich mir ein Sauerkondom und probiers damit. :D Ein bisschen experimentieren kann ja nicht schaden.

    By the way: was macht denn der Niacin Test?

    Grüße und gute Gains
    hobbit
     
    #5
    BuckBall, Little und Lampe gefällt das.
  6. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Threadstarter Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,533
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Das Zeug kommt hochdosiert (500mg je Pille) aus Großbritannien - und ist deswegen noch nicht da :) Sobald es angekommen ist und ich es mal eine Woche getestet habe, werde ich gleich im entsprechenden Thread berichten ;)

    Genau. Falls du da für dich eine gute Gurt-Selbstbau-Variante zusammentüftelst, stell die Konstruktion einfach bei den Bauanleitungen ein :) Das ist sicher auch für andere interessant.

    Grüße
    BuckBall
     
    #6
    The_Driver und hobbit gefällt das.
  7. Lümmel23

    Lümmel23 PEC-Lehrling (Rang 2)

    Registriert:
    30.04.2015
    Zuletzt hier:
    12.05.2017
    Themen:
    4
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    40
    Punkte für Erfolge:
    46
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    186 cm
    Körpergewicht:
    82 Kg
    BPEL:
    22,0 cm
    NBPEL:
    21,5 cm
    BPFSL:
    22,5 cm
    EG (Base):
    15,6 cm
    EG (Mid):
    14,0 cm
    EG (Top):
    13,5 cm
    Hab mir gleich den "PeniMaster PRO" gekauft und bis auf den stolzen Preis, muss Ich mein Ganzes lop aussprechen.
    Top trage komfor, Top verarbeitet etc......
    Was besseres als den "PeniMaster PRO"gibt es nicht.
     
    #7
  8. Dakine

    Dakine PEC-Kundiger (Rang 4)

    Registriert:
    22.12.2014
    Zuletzt hier:
    09.09.2017
    Themen:
    0
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    211
    Punkte für Erfolge:
    201
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    PE-Startjahr:
    2013
    Körpergröße:
    178 cm
    Körpergewicht:
    80 Kg
    BPEL:
    17,0 cm
    NBPEL:
    14,5 cm
    BPFSL:
    18,3 cm
    EG (Base):
    13,2 cm
    Ich benutze seit ca 2 jahren den pro und bin auch mehr als zufrieden, aber ohne einen direkten vergleich mit den anderen geräten würde ich so eine aussage nicht treffen. Riecht schon ein bisschen nach werbung :D könnte man meinen zumindest :D
     
    #8
    BuckBall und Little gefällt das.
  9. slim_filter

    slim_filter PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    18.04.2015
    Zuletzt hier:
    10.11.2016
    Themen:
    9
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    1,069
    Punkte für Erfolge:
    690
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    77 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    18,5 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    13,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Ich überlege mir gerade mit den PeniMasterPro zuzulegen.
    Aus dem einfachen Grund, dass ich während des Studiums vermutlich nicht mehr die Zeit haben werde täglich 1 Stunde manuelles Training aufzubringen.

    Wie ist das denn lässt der sich unter einer weiten Hose verstecken?

    Hatte gedacht, dass Ding täglich ein paar Stunden zu tragen und anschließend 10 - 15 min zu Jelqen, ist das grundsätzlich eine schlaue Idee? Wie ist der Tragekomfort mit einer etwas kleineren Eichel, schlaff so um die 9 - 10 cm?

    Mir geht es gezielt um den BPFSL. Der PeniMasterPro geht eher auf die Tunica und weniger auf die Ligs, habe ich das richtig verstanden?
     
    #9
    Little gefällt das.
  10. Little

    Little PEC-Legende (Rang 11) Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    18.10.2017
    Themen:
    10
    Beiträge:
    1,787
    Zustimmungen:
    5,790
    Punkte für Erfolge:
    5,830
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    97 Kg
    BPEL:
    18,1 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    19,2 cm
    EG (Base):
    13,7 cm
    EG (Mid):
    12,2 cm
    EG (Top):
    10,8 cm
    Hi Slim,
    ich selbst habe den PMpro,
    ich finde das Teil echt spitze,
    ABER
    vergiß die Aussagen das man es unter der Hose tragen kann. Ob weit oder nicht.
    Wenn dann geht es nur wenn Du denn Gurt anlegst und einen Pulli drüber hast. Mit dem Gestänge kannst Du es vergessen.
    Das ist meine persönliche Meinung.
    Den Gurt mit dem Pulli könnte ich mir noch gefallen lassen. Dann kommt es aber auch darauf an was Du machen willst.
    Ich selbst bin Angestellter. Habe eine Buntfaltenhose und ein Hemd an. Selbst wenn man es nicht sehen würde, so würde ich mich immer unwohl fühlen in der Angst, dass es doch einer bemerkt.
    Beim Spazierengehen habe ich ihn schon getragen. (Sogar schon mit Gestänge)
    Jetzt bist Du länger unterwegs. Bei mir lässt der Tragekomfort nach ca. 1,5 Stunden nach. Spätestens nach 2 Stunden muss er mal für eine kurze Zeit ab.
    Was nu?
    Ich selbst benutze ihn aber nur 2 Stunden. Ich gehe auch hin und jelqe zuerst. Davon wird dir auch jeder abraten. Zuerst PM und dann jelqen. Ich mache es anders herum weil ich ihn dann angenehmer tragen kann und die Temp Gains bei mir dann länger halten. Kann auch mal ein Versuch sein gegen den Strom zu schwimmen.
    Normalerweise sollte man ihn auch 6 Stunden tragen laut Anleitung. Aber ich mach ja noch die Jelqs und will nur das mein BPFSL nicht zu sehr schwindet.

    Ist ok, denn Schlaff ist meiner nicht größer.

    Dafür ist das Teil echt gut. Ja, du hast es richtig verstanden.

    und jetzt komme ich mit dem zweiten Aber.
    Du schreibst das Du nach wie vor jelqen willst. Was ich super finde, denn sonst gewinnst Du wirklich nur BPFSL (so war/ist es zumindest bei mir)
    Du musst das Teil anziehen, damit mehrere Stunden rumlaufen, das Teil zwischendurch abnehmen, auch mal zum Pinkeln und du bist noch nicht am stagnieren was Deine Werte betrifft.
    Ist es dann nicht einfacher noch die 15 min für das Stretchen aufzuwenden.
    Mach nicht den selben Fehler wie ich. Warte doch noch, bist Du mit so einem Gerät anfängst, bis wirklich nichts mehr mit den normalen Übungen geht. Schau doch mal in Peacemakers lok. Wie lange der Trainiert und das immer noch ohne Geräte.

    Wie gesagt, ich finde den PMpro gut, und ich empfehle dir auch wenn Du ihn holst das Komplettset mit dem Gestänge und dem Gurt. Ich selbst habe auch noch zusätzlich den Ansaugschlauch den ich sehr praktisch finde.
    Es ist für den BPFSL wirklich ein gutes Gerät, aber brauchst Du ihn jetzt schon oder überhaupt? Und die Kosten sind auch nicht gerade wenig wenn sie auch ihr Geld wert sind.

    Wie wäre es denn für den Anfang mit dem Steel Inverse oder wie das Teil heißt. Ich glaube Chester benutzt ihn. Und ich meine auch mal gelesen zu haben wenn man ihn in der richtigen Größe bestellt das er gut zu tragen ist auch unterwegs.
    Ist halt ein Teil was du über den Zoll bringen musst. Gibt auch (meine ich) ein Thread dazu.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 Mai 2015
    #10
  11. prancinghorse

    prancinghorse PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    01.04.2015
    Zuletzt hier:
    20.09.2017
    Themen:
    2
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    586
    Punkte für Erfolge:
    515
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    196 cm
    Körpergewicht:
    115 Kg
    BPEL:
    16,4 cm
    NBPEL:
    11,9 cm
    BPFSL:
    17,9 cm
    EG (Base):
    16,0 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    EG (Top):
    13,1 cm
    ich glaube Du meinst den Stealth Innerwear:)
     
    #11
    Little gefällt das.
  12. Little

    Little PEC-Legende (Rang 11) Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    18.10.2017
    Themen:
    10
    Beiträge:
    1,787
    Zustimmungen:
    5,790
    Punkte für Erfolge:
    5,830
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    97 Kg
    BPEL:
    18,1 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    19,2 cm
    EG (Base):
    13,7 cm
    EG (Mid):
    12,2 cm
    EG (Top):
    10,8 cm
    Ich wusste doch, ich brauch nicht nachzuschlagen und zu suchen wie man es richtig schreibt oder wie das Teil richtig heißt.

    Wenn es falsch ist werde ich korrigiert.
    Und das find ich super, den daran bemerkt man das die Texte auch gelesen werden.:whistling:

    Das macht eine Community aus.
     
    #12
    hopeful und hobbit gefällt das.
  13. slim_filter

    slim_filter PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    18.04.2015
    Zuletzt hier:
    10.11.2016
    Themen:
    9
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    1,069
    Punkte für Erfolge:
    690
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    77 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    18,5 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    13,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    @Little

    Danke für die Antwort nehm ich mir zu Herzen.

    Und kann es sein, dass du gerade mit deiner Lobeshymne auf die Community versuchst deinen marginalen Fehler zu überspielen :D
     
    #13
    Little gefällt das.
  14. Little

    Little PEC-Legende (Rang 11) Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    18.10.2017
    Themen:
    10
    Beiträge:
    1,787
    Zustimmungen:
    5,790
    Punkte für Erfolge:
    5,830
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    97 Kg
    BPEL:
    18,1 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    19,2 cm
    EG (Base):
    13,7 cm
    EG (Mid):
    12,2 cm
    EG (Top):
    10,8 cm
    Nööööö,
    war doch fast das selbe Wort.
    Oder?

    Steel Inverse=Stealth Innerwear:finchtest:

    Also für meine Rechtschreibschwäche und mein schlechtes Englisch sieht es fast gleich aus.

    Im normalen Alltag gilt:
    Wer nichts arbeitet macht auch keine Fehler

    Für mich gilt hier:
    Wer nichts schreibt macht auch keine Fehler.

    Dann sind mir die Fehler lieber, wo jemand einen korrigiert und was dazu schreibt. Das hat nichts mit Lobeshymne zu tun. Oder vielleicht doch :cigar::bag::whistling:

    Habe vergessen zu erwähnen "so lange korrigieren nichts mit beleidigen zu tun hat" ist mir jede korrektur Recht. Mit jedem Fehler kann man lernen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 Mai 2015
    #14
  15. Würmchen

    Würmchen PEC-Kundiger (Rang 4)

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    13.09.2017
    Themen:
    0
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    145
    Punkte für Erfolge:
    214
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    170 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    NBPEL:
    13,0 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    Aus jedem..;):happy_ani::teufel_lach::kniegruen:
     
    #15
    5 gegen Willi, hobbit und slim_filter gefällt das.
  16. prancinghorse

    prancinghorse PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    01.04.2015
    Zuletzt hier:
    20.09.2017
    Themen:
    2
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    586
    Punkte für Erfolge:
    515
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    196 cm
    Körpergewicht:
    115 Kg
    BPEL:
    16,4 cm
    NBPEL:
    11,9 cm
    BPFSL:
    17,9 cm
    EG (Base):
    16,0 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    EG (Top):
    13,1 cm
    :D Würmchen
     
    #16
  17. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Threadstarter Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,533
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Schließe mich Little an: Nein, kann man nicht :) Nicht als Gurtextender und erst Recht nicht als Stangenextender (was aber prinzipiell für alle Extender gilt, die mir bisher untergekommen sind, nicht nur für den PeniMasterPRO). Zumindest nicht unter einer handelsüblichen Jeans oder vergleichbaren "normalen" Hosen.

    Jein. Der PeniMasterPRO ist in dieser Hinsicht nicht besser als andere Gurt- oder Stangenextender - allerdings ist er eben beides, Gurt- und Stangenextender ;)
    Die Unterscheidung, welche anatomischen Areale miteinbezogen werden, geschieht hier nach Extenderart (Gurt oder Stangen), nicht nach der Marke (PeniMasterPRO, Phallosan, Sizegenetics, X4 Labs etc.). Gurtextender dehnen auch die Ligs, Stangenextender klammern diese weitgehend aus. Allerdings haben Gurtextender dafür einen höheren Tragekomfort, während Stangenextender eher nur etwas für die Couch sind ;)
    Es hat also beides sein Für und Wider. Wenn du einen Extender als Stretchingersatz nutzen willst, würde ich dir eher die Nutzung des Stangenextenders empfehlen - sofern du das im Alltag unterbekommst. Die Trainingszeit muss damit auch nicht übertrieben hoch sein, es genügen im Grunde 1-3 Stunden (wobei man hier eben auch andere Dinge tun kann - einen Film schauen, lesen, etwas im Forum schreiben ;) ). Was die anzustrebende Trainingsdauer angeht, kommt es dann eben auch auf die Intensität des eingestellten Zugs an.

    Grüße
    BuckBall
     
    #17
  18. 5 gegen Willi

    5 gegen Willi PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    08.06.2015
    Zuletzt hier:
    10.10.2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    699
    Punkte für Erfolge:
    675
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    81 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    BPFSL:
    20,5 cm
    EG (Base):
    15,8 cm
    EG (Mid):
    15,2 cm
    Hältst du es in diesem Fall für sinnvoll, einen Stangenextender zu benutzen, wenn mein Trainingsprogramm mit dem Gurtextender abgeschlossen ist? Also nach 6 bzw. 12 Monaten Training die Art des Extenders zu wechseln? Oder eher nicht.

    Beste Grüße
    Willi
     
    #18
  19. chester

    chester PEC-Techniker Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    14.10.2017
    Themen:
    131
    Beiträge:
    2,878
    Zustimmungen:
    4,907
    Punkte für Erfolge:
    4,300
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2005
    Mal ne ganz andere Frage, die nicht nur den PeniMaster betrifft, sondern auch die anderen Extender:
    bei allen manuellen Übungen wird immer wieder mit Nachdruck aufs Auf/Abwärmen verwiesen.
    Wie macht ihr das beim Einsatz von Extendern ? Auch vorher Aufwärmen und ggf. danach Abwärmen ?

    Ich habe bei mir in den letzten Tagen festgestellt, daß wenn ich das Kirschkernkissen zum Aufwärmen nutze, wesentlich mehr Zug möglich ist.
     
    #19
  20. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Threadstarter Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,533
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Das kann man durchaus machen, um noch mal einen stärkeren Reiz zu setzen. Wie gesagt: Der Stangenextender sorgt meist für eine intensivere Dehnung als der Gurtextender - bzw. man kann die Dehnungsintensität sehr genau steuern.

    Das ist empfehlenswert - auch wenn es viele Anwender bei diesen Geräten erfahrungsgemäß gerne mal vergessen.
    Auch dazu kann man, wie beim manuellen Training, eine IR-Lampe verwenden. Nützlich sind dabei auch kleine Heizdecken: Extender anlegen, Wärmequelle direkt darumwickeln und schon hat man dauerhaften Wärmeeinfluss bei gleichzeitiger Dehnung (geht natürlich nur bei stationärer Verwendung).
    Beim Abwärmen empfehle ich stattdessen, dass man direkt nach der Streckersitzung 5-10 Minuten Jelqing und/oder Ballooning betreibt (eine IR-Lampe ist dann eine gute Ergänzung). Dies erwärmt den Penis und fördert die Durchblutung nach der Dehnungsphase (in der die Durchblutung herabgesetzt wurde).

    Grüße
    BuckBall
     
    #20
    chester gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
BIETE PeniMasterPro Expander Neu & Originalverpackt Gewerblicher Bereich 19 Sep. 2017
BIETE PeniMasterPro Stangenexpander Gewerblicher Bereich 25 März 2017
Statusberichte und Fragen zur Trainingsumstellung Trainingsberichte 5 Okt. 2017
Anfängerfragen zu Längen und Breitentraining Einsteiger und Neuankömmlinge 30 Sep. 2017
Einige Fragen zu meinem Einsteigerprogramm Trainingsberichte 27 Sep. 2017