PeniMasterPRO: Fragen, Antworten und Erfahrungsaustausch

Dieses Thema im Forum "Strecker, Extender und Zuggurte" wurde erstellt von BuckBall, 23 Dez. 2014.

  1. chester

    chester PEC-Techniker Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    04.02.2019
    Themen:
    146
    Beiträge:
    3,019
    Zustimmungen:
    5,417
    Punkte für Erfolge:
    4,900
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2005
    Jelqen ist bei mir nach der PM-Session definitiv nicht drin.
    Bei mir ist die Eichel nach 2h dermaßen angeschwollen, daß ich kaum die Vorhaut drüber bekomme.
    Außerdem schmerzt es teilweise schon manchmal ganz schön im Bereich des Vorhautbändchens, die Vorhaut in der Gegend ist stark durch Lymphe angeschwollen :(

    Ich bin mir nicht sicher, ob ich die richtige Kombination aus Membran und Schleuse gefunden habe.
    Die oben genannten Symptome habe ich bei Verwendung von jeweils mittlerer Membran und Schleuse.
    Gestern abend habe ich mal jeweils kleine Membran und Schleuse getestet. Ich bekomme die EIchel zwar rein, aber fest bekomme ichs irgendwie nicht. Sobald ich nur etwas dran ziehe, rutscht die Eichel raus.
    Heute habe ich mal mittlere Membran und kleine Schleuse dran. Mal sehen, wie's nachher aussieht, wenn ich abmache.
     
    #21
    Shadow gefällt das.
  2. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Threadstarter Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    25.02.2019
    Themen:
    303
    Beiträge:
    4,863
    Zustimmungen:
    9,248
    Punkte für Erfolge:
    8,230
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Das muss auch nicht. Ballooning wäre dann sogar besser, weil das den Fokus auf die Durchblutung legt, nicht auf Blutstau. Zudem ist Ballooning gut geeignet, um angestaute Lymphe auf sanfte Weise aus dem Penis zu massieren.

    Das ist in der Tat ein Problem, das aber eigentlich nur entsteht, wenn man sehr lange Tragezeiten anstrebt. Unter anderem deshalb empfehle ich auch nicht, Extender mit Vakuumfixierung über viele Stunden durchgehend zu tragen. Und besonders nicht bei Nacht, wo man Warnschmerzen (z.B. bei einer sich bildenden Lymphblase) nicht bemerken würde.

    Entscheidend war für mich immer eher die Höhe des Unterdrucks, wenn es um die Festigkeit der Fixierung ging. Du kannst ja auch mehrfach mit dem grünen Ball (bzw. mit dem Mund) nachpumpen und damit das Ansaugen verstärken.

    Grüße
    BuckBall
     
    #22
  3. chester

    chester PEC-Techniker Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    04.02.2019
    Themen:
    146
    Beiträge:
    3,019
    Zustimmungen:
    5,417
    Punkte für Erfolge:
    4,900
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2005
    Bei mir war das schon nach spätestens 1h der Fall :(

    Nachpumpen brauch ich eigentlich nicht. Wenn er einmal fest ist, dann hält er bombensicher ;)
    Mittlerweile denke ich, den Dreh rauszuhaben ;)
    Zum Einen paßt die Kombi mittlere Membran + kleine Schleuse ganz gut. Zum Anderen hab ich jetzt scheinbar auch die richtige Pumpdosis rausgefunden.
    Ich war wohl anfangs etwas zu ungeduldig mit dem Einziehen der Eichel und habe deswegen zu viel Unterdruck erzeugt. Man merkt erst später, mit ein wenig PMP-Erfahrung, daß die Eichel erst nach einer Weile (5-15min) in der finalen Position ist, sprich nach und nach noch etwas tiefer eingesaugt wird.
    Jetzt pumpe ich nicht mehr ganz so stark. Die Eichel schwillt zwar noch etwas an, aber bei Weitem nicht mehr so stark. Lymphe ist nach dem Ablegen auch kaum erkennbar.
     
    #23
    DerChemiker gefällt das.
  4. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Threadstarter Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    25.02.2019
    Themen:
    303
    Beiträge:
    4,863
    Zustimmungen:
    9,248
    Punkte für Erfolge:
    8,230
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Genau. Am Besten nach dem Einsaugen ein wenig warten, bis man die Saugglocke einspannt.

    Perfekt. Auf die Weise machst du auch Trainingsverletzungen (durch wirkende Zugkräfte auf aufgequollenes Gewebe) unwahrscheinlicher.
    Damit ich mit sehr hohem Zug im Stangenextender arbeiten konnte, war meist ein- bis zweimaliges Nachpumpen notwendig. Umso wahrscheinlicher wird dann natürlich der Lympheinfluss in die Eichel.

    Grüße
    BuckBall
     
    #24
    chester gefällt das.
  5. tommi

    tommi PEC-Talent (Rang 3)

    Registriert:
    20.11.2015
    Zuletzt hier:
    28.11.2015
    Themen:
    2
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    68
    Punkte für Erfolge:
    70
    Ein paar Erfahrungen die ich gemacht habe:
    • Man kann den Tragekomfort mit dem Stangenexpander sehr leicht verbessern indem man eine dünne Socke zerschneidet und ein ca. 3-4 cm breites Stück dieser Socke um den Basisring trägt.
    • Wenn man den Pumpball zum Einsaugen verwendet kann es sein, dass das Ventil nicht 100% schließt. Manuell noch 1-2mm fester zudrehen hat bei mir einen merkbaren Unterschied gemacht. Aber Vorsicht, man kann as Ventil sehr leicht beschädigen!
    • Wenn man Probleme mit Flüßigkeitsansammlungen oder einer starken Beanspruchung der Eichel hat, kann es vllt. sein, dass man den Penis nicht tief genug in die Eichelkammer saugt oder die Eichel langsam wieder rausrutscht. Der Punkt mit dem nicht ganz geschlossenen Ventil kann ein Grund sein. Ich kam aber mit dem in der Anleitung beschriebenen Vorgang zum Einsaugen nie ganz zurecht und musste mit dem Pumpball immer mehrmals Nachpumpen bis die Eichel schön tief in der Eichelkammer war. Was ich dabei in Kauf nehme ist, dass etwas Vorhaut in der Eichelkammer bleibt. Für mich ist das aber kein Problem, da es eigentlich zu keinen Problemen kommt, wenn ich den Extender alle 60-90 Minuten abnehme.
    • Wer wie ich in der Seitlage schläft und den Extender gerne bei einem kleinen Nickerchen tragen will, kann den Tragekomfort deutlich verbessern, wenn man einen Polster zwischen die Knie gibt. Am besten einen länglichen Polster da man so euch den Extender in einer angenehmen Position fixieren kann.
     
    #25
    DerChemiker und Little gefällt das.
  6. Marci

    Marci PEC-Neuling (Rang 1)

    Registriert:
    12.11.2015
    Zuletzt hier:
    17.12.2015
    Themen:
    1
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Ich hab nur eine frage zu der Anleitung für PeniPro, in der Anleitung steht man solle die mitgelieferten Stangen an das Gerät befestigen P*länge (+1,5cm) . Also an diesem Gerät ist schon eine Stange standardmäßig befestigt . Jetzt bin ich mir nicht sicher.
    Bei sagen wir 16cm P*länge(+1,5) Muss ich hier die Stangen 8cm+6cm+2cm zusätzlich anbringen oder zählt die schon vorher befestigte Stange schon als die 8cm-Stange und ich müsste nur die 6cm und 2cm Stange anbringen?!

    Sry bin etwas übervorsichtig, will hierbei nichts falsch machen :p
     
    #26
  7. Little

    Little PEC-Legende (Rang 11) Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    10.12.2019
    Themen:
    10
    Beiträge:
    2,141
    Zustimmungen:
    7,890
    Punkte für Erfolge:
    9,230
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    83 Kg
    BPEL:
    18,1 cm
    NBPEL:
    14,5 cm
    BPFSL:
    19,2 cm
    EG (Base):
    13,7 cm
    EG (Mid):
    12,2 cm
    EG (Top):
    10,8 cm
    Wenn wir von dem selben Gerät sprechen dem PMpro, so kannst Du dir weniger Gedanken um die Stangenlänge machen. Die ergibt sich beim anlegen.
    Stell sie mal so ein, wie du der Meinung bist das es stimmt.
    Leg die Saugglocken an und versuch ihn einzuspannen. Wenn dir das Einspannen schon schwer fällt, so ist er zu lang eingestellt.
    Wenn du ihn angelegt hast, so kannst du über die Zugkraftkontrolle oder wie das Teil heißt kontrollieren welche Kraft wirkt. Gerade am Anfang würde ich sie gering einstellen. Über die Verstellung kannst du den Zug ein wenig höher drehen wenn du das möchtest.

    Gerade am Anfang würde ich mit wenig Zugkraft anfangen.

    Ich wünsch dir was
     
    #27
    Cremaster und Marci gefällt das.
  8. Marci

    Marci PEC-Neuling (Rang 1)

    Registriert:
    12.11.2015
    Zuletzt hier:
    17.12.2015
    Themen:
    1
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Danke dir :D
    würde aber trotzdem gern wissen was in der Anleitung gemeint ist :p
     
    #28
  9. New

    New PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    13.11.2015
    Zuletzt hier:
    26.10.2016
    Themen:
    12
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    318
    Punkte für Erfolge:
    322
    Ok, zwei Fragen hab ich. Der PMP hat nur eine Größe der Saugglocke? Also nicht, wie der PF, mehrere?

    Hab das Testvideo gesehen. Scheinbar kann die Glocke des PMP ja reichlich mehr Kraft ab, als der Stangenextender her gibt. Hat jemand schon probiert, die dort anliegende Zugkraft zu verstärken? Zu verdoppeln bis verdreifachen? Dann wäre das teil ja in einem gewissen Maße ein idealer 2Pointhänger. Der ginge dann eben nur bis x kg, aber man könnte die Sets länger als nur 20min halten.
     
    #29
  10. Little

    Little PEC-Legende (Rang 11) Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    10.12.2019
    Themen:
    10
    Beiträge:
    2,141
    Zustimmungen:
    7,890
    Punkte für Erfolge:
    9,230
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    83 Kg
    BPEL:
    18,1 cm
    NBPEL:
    14,5 cm
    BPFSL:
    19,2 cm
    EG (Base):
    13,7 cm
    EG (Mid):
    12,2 cm
    EG (Top):
    10,8 cm
    :oh_no_slap:

    Dann überleg dir lieber, ob man das Gestänge umbauen kann, so dass man mit einem Getriebe die manuellen Stretchen nachempfinden könnte.:animiert05:
    Sorry, aber wenn man schon mehrere Verletzungen hatte, kommt man auf solche Sätze.
     
    #30
    Cremaster gefällt das.
  11. New

    New PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    13.11.2015
    Zuletzt hier:
    26.10.2016
    Themen:
    12
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    318
    Punkte für Erfolge:
    322
    Naja, wenn man es aus der Hanger Sicht sieht, ist eine Verdreifachung noch relativ moderat. Wie gesagt, es geht hier um nen 2Point Hanger Ersatz...
     
    #31
  12. Highrise

    Highrise PEC-Lehrling (Rang 2)

    Registriert:
    08.02.2016
    Zuletzt hier:
    18.02.2016
    Themen:
    1
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    13
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    172 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    NBPEL:
    14,5 cm
    Hallo Leute wie gehts?

    Falls es das Thema schon gibt entschuldige ich mich schon mal.
    Hab nix dazu gefunden was mir meine Frage exakt beantwortet.

    Also ich möchte mir das genannte Gerät zulegen.

    Jetzt meine Frage wer hat denn den penimaster/pro und wer hat Erfahrungen bzw. Erfolge damit gemacht?

    Ich möchte kein riesen donkey Kong sondern mein Nbpel (14,5) auf 2-3 cm steigern. Gerne hätte ich es auch dicker.

    Ich habe gestern angefangen mit den Einsteiger Programm dass mach natürlich auch.
    Aber bringts der penimaster oder nicht?


    Danke und
    viele grüße Highrise
     
    #32
  13. diemuhkuh

    diemuhkuh PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    23.01.2016
    Zuletzt hier:
    19.02.2016
    Themen:
    6
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    328
    Punkte für Erfolge:
    280
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    Der Penimaster Pro ist ein teurer Strecker der ähnlich wie andere Strecker durchaus in der Lage ist die BPFSL effizient zu vergrößern. Ob der Preis gerechtfertigt ist weiß ich nicht. Aber was den Tragekomfort betrifft, ist die Saugglocke des PM Pro wohl sehr gut. Bei hohem Zug besteht aber ein gewisses Risiko die Eichel zu verletzen. Strecker mit Fixiergurt sind wohl deutlich unbequemer, aber dafür auch deutlich billiger.

    Wunder kannst du dir davon nicht erwarten. Aber als Ersatz oder Ergänzung für manuelles Stretchen kann man solche Strecker durchaus verwenden und der PM Pro ist ein gutes, aber teures Modell.
     
    #33
    Peacemaker und BuckBall gefällt das.
  14. Highrise

    Highrise PEC-Lehrling (Rang 2)

    Registriert:
    08.02.2016
    Zuletzt hier:
    18.02.2016
    Themen:
    1
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    13
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    172 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    NBPEL:
    14,5 cm
    Hallo MuhKuh!

    Danke für die Antwort.

    Der NBPEL und der Umfang interessiert mich nur.

    Wäre toll wenn jemand von seinen Erfahrungen berichten könnte. :shy:

    Wunder erwarte ich nicht aber ich hoffe dass 2-3 cm drin sind.

    MfG Highrise
     
    #34
  15. diemuhkuh

    diemuhkuh PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    23.01.2016
    Zuletzt hier:
    19.02.2016
    Themen:
    6
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    328
    Punkte für Erfolge:
    280
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    Da das Thema hier mehrmals pro Woche kommt, nur ganz kurz: durch Stretchen (ob manuell oder durch Geräte) vergrößerst du die BPFSL indem die Tunika und die Ligs ausgeleiert werden. Durch das Ausleiern der Ligs sind eregierte Gains möglich, da der Penis etwas weiter aus dem Körper hängt. Aber in der Regel sind Jelqs und andere Schwellkörperübungen nötig um die BPEL und EG zu vergrößern. Die TSM-Theorie und der ALP-Erweiterungsansatz

    Durch manuelles PE sind erigierte Zuwächse von 2-2,5 in einem Jahr konsequentem Training zu erwarten. Nur durch den Extender alleine kannst du kaum erigierte Gains erwarten. Möglich ist aber alles.
     
    #35
  16. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Threadstarter Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    25.02.2019
    Themen:
    303
    Beiträge:
    4,863
    Zustimmungen:
    9,248
    Punkte für Erfolge:
    8,230
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Ich habe die Beiträge mal hierher verschoben - das ist ja der Thread für Erfahrungsaustausch und Fragen zu diesem Gerät ;)

    Ich persönlich habe ausgiebig mit dem Gerät trainiert und konnte damit auch den BPFSL steigern.

    Er ist derzeit wahrscheinlich der komfortabelste, bestverarbeitetste, aber eben auch teuerste Strecker auf dem Markt. Die Eichelfixierung ist bei ihm recht ausgereift (sieht man mal von der Blasengefahr bei hoher Zugintensität ab, die MuhKuh schon erwähnte) und er ist mit seinem Stangen- und Gurtmodul sehr vielseitig einsetzbar.
    Die Frage "Bringts der Penimaster" beziehe ich jetzt auch mal auf dich speziell: Und da würde ich sagen - nein ;) Er ist ein gutes Gerät und man kann mit ihm den BPFSL anständig trainieren. Aber als Einsteiger kannst du dir das Geld getrost sparen und erst einmal 1-2 Jahre manuell trainieren. Solltest du irgendwann manuell nicht mehr weiterkommen, kann man noch immer darüber nachdenken, 300+ Euro auszugeben, um mittels des PeniMasterPRO andere Trainingsreize zu setzen.

    MuhKuh hat das schon super erklärt :) Den Umfang wirst du mit einem Strecker nicht wirklich erhöhen, den NBPEL nur indirekt (insofern du mit der Erweiterung des BPFSL dahingehend vorarbeitest).

    Versprechen kann man immer nichts, auch weil sich die Zuwächse bei verschiedenen Männer verschieden schnell entwickeln. Aber bei konsequentem Training (nicht zwingend mit einem Gerät, sondern eben auch manuell) sind im ersten Trainingsjahr zweifelsfrei 1.5 bis 2.5 cm BPFSL-Zuwachs möglich. Wenn du N/BPEL-Zuwachs meintest: Wie MuhKuh sagte - für diese ist kein reines Stretching-Training, sondern eine Kombination mit Schwellkörperübungen dringend angeraten (wie z.B. das Einsteigerprogramm es auch schon vorsieht ;) ).

    Grüße
    BuckBall
     
    #36
  17. Highrise

    Highrise PEC-Lehrling (Rang 2)

    Registriert:
    08.02.2016
    Zuletzt hier:
    18.02.2016
    Themen:
    1
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    13
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    172 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    NBPEL:
    14,5 cm
    Hallo BuckBall!

    Danke für deine ausführlichen Infos, sehr interessant!

    Trotzdem jetzt bin ich etwas enttäuscht. Naja man kann halt keine Wunder erwarten so wie die MuhKuh sagt.
     
    #37
  18. Loverboy

    Loverboy PEC-Legende (Rang 11)

    Registriert:
    22.11.2015
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    42
    Beiträge:
    1,563
    Zustimmungen:
    2,106
    Punkte für Erfolge:
    5,430
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    175 cm
    Körpergewicht:
    69 Kg
    BPEL:
    19,3 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    20,3 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    EG (Top):
    14,0 cm
    Ich habe den Phallosan Forte!
    Aber ohne das PEC-Einsteigerprogramm wirst du dein Jahreszins
    nicht erreichen. Ich mache beides !!!
     
    #38
  19. free.lancer

    free.lancer PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    08.03.2016
    Zuletzt hier:
    19.04.2016
    Themen:
    4
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    582
    Punkte für Erfolge:
    485
    Wie entscheidet ihr eigentlich wann es Zeit wird den Stangenextender zu verlängern?
     
    #39
  20. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Threadstarter Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    25.02.2019
    Themen:
    303
    Beiträge:
    4,863
    Zustimmungen:
    9,248
    Punkte für Erfolge:
    8,230
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Ich würde es vor allem davon abhängig machen, was das Körpergefühl sagt. Wenn man merkt, dass die Spannung am Schaft nicht mehr so stark ist, wie man sie mal empfunden hat, selbst wenn man die Stellschrauben bereits herausgedreht hat, sollte man es mit einem kleinen zusätzlichen Zwischenstück probieren und die Stellschrauben wieder eingedreht lassen. Anschließend kann man sich dann wieder vorsichtig weitersteigern. Die neuen Zwischenstücke ersetzen also immer wieder (bei mehrfachen Steigerungen) die herausgedrehten Stellschrauben.
    So bin ich zumindest damals verfahren und in meinen Augen ist das auch gerade der Reiz an Stangenextendern: Die sehr fein justierbare Zugbelastung. Allerdings ist ein neues kleines Zwischenstück meist auch nur alle 6-12 Monate notwendig.

    Grüße
    BuckBall
     
    #40
    free.lancer und Little gefällt das.

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
BIETE PeniMasterPro Expander Neu & Originalverpackt Privater An- und Verkauf 19 Sep. 2017
BIETE PeniMasterPro Stangenexpander Privater An- und Verkauf 25 März 2017
Vorstellung + Fragen Einsteiger und Neuankömmlinge 22 Okt. 2019
Fragen zur Penisverdickung durch Eigenfett Operative Penisvergrößerung 19 Okt. 2019
Allgemeine Fragen zum Pumpen Penispumpen und sonstige Vakuumgeräte 3 Okt. 2019
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden