Chester's activity log

Dieses Thema im Forum "Trainingsberichte" wurde erstellt von chester, 15 Nov. 2014.

  1. Palle

    Palle PEC-Methusalem (Rang 12)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    25.11.2019
    Themen:
    30
    Beiträge:
    5,060
    Zustimmungen:
    13,696
    Punkte für Erfolge:
    14,030
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    das mit den sterilisieren würde ich mir überleben.
    Man weiß nie, ob man das nicht doch noch mal braucht.
    Erstens kommt es anders, zweitens wie man denkt.
     
    #61
    MrRountry und chester gefällt das.
  2. Little

    Little PEC-Legende (Rang 11) Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    12.12.2019
    Themen:
    10
    Beiträge:
    2,141
    Zustimmungen:
    7,892
    Punkte für Erfolge:
    9,230
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    83 Kg
    BPEL:
    18,1 cm
    NBPEL:
    14,5 cm
    BPFSL:
    19,2 cm
    EG (Base):
    13,7 cm
    EG (Mid):
    12,2 cm
    EG (Top):
    10,8 cm
    Hi Chester,
    kleiner Tipp für den PMpro,
    ich habe von einer billigen Fahrradhose aus dem Discounter mir das Futter nach der Auflage vom PMpro zurecht geschnitten und mit doppelseitigem Klebeband auf die Auflage geklebt. Hat deutlich dazu geführt das ich weniger Probleme mit dem Fatpad hatte.
    Wollte eine Auflage haben die für die Haut verträglich ist. Daher die Fahrradhose.
     
    #62
    chester und MrRountry gefällt das.
  3. chester

    chester PEC-Techniker Threadstarter Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    04.02.2019
    Themen:
    146
    Beiträge:
    3,019
    Zustimmungen:
    5,417
    Punkte für Erfolge:
    4,900
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2005
    Nee, das Thema ist durch. Noch mehr Kinder halte ich in meinem Alter nicht mehr aus ;)

    Danke. Werd mal demnächst auf die Angebote achten ;)
    Aber wie gesagt: tagesformabhängig. Heute hatte ich z.B. wieder mal gar kein Problem mit dem Druck auf den Hodensack, obwohl ich den Zug schon ziemlich erhöht hatte.
     
    #63
    MrRountry, Little und Palle gefällt das.
  4. chester

    chester PEC-Techniker Threadstarter Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    04.02.2019
    Themen:
    146
    Beiträge:
    3,019
    Zustimmungen:
    5,417
    Punkte für Erfolge:
    4,900
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2005
    Bin seit gestern im Urlaub, habs aber erst heute abend geschafft, den PM anzulegen.
    Am Strand wollte ich nicht damit rumrennen ;)
    Abends, wenn die Kids im Bett sind und wir noch vorm Haus sitzen, kann ich ihn beruhigt dran machen.
    Plan ist, wenigstens 2h am Tag zu schaffen.
     
    #64
    hobbit, MrRountry und Palle gefällt das.
  5. Palle

    Palle PEC-Methusalem (Rang 12)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    25.11.2019
    Themen:
    30
    Beiträge:
    5,060
    Zustimmungen:
    13,696
    Punkte für Erfolge:
    14,030
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    Jau, das wär`s, am FKK-Strand mit Penisstangen flankieren.:auslachen2:

    Schönen Urlaub, gehe mal davon aus, das du ihn verdient hast.:teufel_zwinker:

    Grüße...darty:rasta:
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Juli 2015
    #65
    hobbit, MrRountry und chester gefällt das.
  6. chester

    chester PEC-Techniker Threadstarter Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    04.02.2019
    Themen:
    146
    Beiträge:
    3,019
    Zustimmungen:
    5,417
    Punkte für Erfolge:
    4,900
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2005
    Am FKK waren wir noch nicht, konnte meine Frau noch nicht überzeugen :(
    Ist aber nur ein paar Meter weg, ein paar Tage hab ich ja noch ;)

    ich denke schon ;)
    Reif war ich auf jeden Fall.
     
    #66
    Palle und MrRountry gefällt das.
  7. chester

    chester PEC-Techniker Threadstarter Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    04.02.2019
    Themen:
    146
    Beiträge:
    3,019
    Zustimmungen:
    5,417
    Punkte für Erfolge:
    4,900
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2005
    Wieder 2 Wochen PMP hinter mir, insgesamt nun 3 Wochen.
    Somit auch die ersten 3 Wochen PE-Training nach meiner Pause (ich hatte zwar zwischendurch immer mal einen PE-Tag eingelegt [hauptsächlich Pumpen], wirklich effektiv war das aber nicht, deswegen betrachte ich das mal als Pause ;) ).

    Nachdem ich anfangs ja ein paar Probleme hatte (siehe PeniMasterPRO: Fragen, Antworten und Erfahrungsaustausch | Seite 2 | PE-Community ), habe ich nun scheinbar die richtige Kombination aus Membran (mittel) und Schleuse (klein) gefunden. Den Dreh mit der Pumpe hab ich nun auch langsam raus, die Eichel schwillt nicht mehr so doll an, Lymphe ist kaum noch vorhanden nach der PMP-Session (jeweils 2h).
    Einziges Problem: einsaugen geht wunderbar, nur bekomm ich die Eichel nach der Session tw. nur unter Schmerzen wieder raus.
    Besonders in der Gegend hinter dem Frenulum scheint die Haut regelrecht angeklebt zu sein :(
    Evtl. werd ich die nächsten Tage nochmal die mittlere Schleuse probieren. Die hatte ich ja wegen der Lymphe gegen die kleine getauscht.

    Die letzte Messung von heute habe ich mal als 08/2015 in die Sig eingetragen, weil ich eigentlich erst Samstag messen wollte. Und genau genommen ist ja schon fast August ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 30 Juli 2015
    #67
  8. Little

    Little PEC-Legende (Rang 11) Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    12.12.2019
    Themen:
    10
    Beiträge:
    2,141
    Zustimmungen:
    7,892
    Punkte für Erfolge:
    9,230
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    83 Kg
    BPEL:
    18,1 cm
    NBPEL:
    14,5 cm
    BPFSL:
    19,2 cm
    EG (Base):
    13,7 cm
    EG (Mid):
    12,2 cm
    EG (Top):
    10,8 cm
    Hi Chester,

    vielleicht solltest Du noch einmal die Schleuse (mittel) versuchen. Ich will dich aber jetzt nicht verunsichern.
    Bevor du dann in den PM rein gehst, solltest Du ein wenig Blut in deine Eichel bekommen. Vielleicht ein paar Jelqs vor dem anziehen des PMpro machen.
    Aber nicht so das er steif wird.
    Dann in den PM gehen. Wenn Du drin bist, zieh den Schleusenring ein wenig Richtung Base, so dass er auch richtig sitzt. Ring hinter der Eichel ohne Vorhaut. (Man kann auch Vorhaut als Beschnittener einsaugen)

    Wenn Du die Schleusen hast, so kann ein Versuch ja nicht schaden.

    Ich selbst benutze den Ansaugschlauch. Kam lange super mit dem Ball zurecht. Irgendwann habe ich aber immer mehr Probleme mit dem Ansaugen bekommen.
    Hatte mir dann einen neuen Pumpball gekauft. Nützte auch nichts. Dann holte ich mir den Ansaugschlauch. Seid dem habe ich keine Probleme mehr. Nur wenn ich ihn zu stark einziehe. Aber das Gefühl bekommt man irgendwann dafür.

    Noch ein Tipp. Geh mit dem Zug nicht zu hoch. Die Mitte ist vollkommen ausreichend.
    Und mehr wie zwei Stunden an einem Stück schaffe ich auch nicht. Nee anders formuliert, der Durchschnitt ist zwei Stunden. Ab und zu mal drei oder auch mal 1 1/2 Stunden. Danach kurz raus, Toilettengang und anschließend die Eichel ein wenig massieren und wieder rein in den PM.

    Ich wünsch dir was.
     
    #68
    MrRountry, hobbit und chester gefällt das.
  9. chester

    chester PEC-Techniker Threadstarter Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    04.02.2019
    Themen:
    146
    Beiträge:
    3,019
    Zustimmungen:
    5,417
    Punkte für Erfolge:
    4,900
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2005
    Ja, die hab ich jetzt dran. Mal sehen, obs diesmal besser funktioniert als bei den ersten Versuchen ;)

    Hatte ich damals mit der mittleren Schleuse auch immer so gemacht (heute auch wieder), nur bei der kleinen Schleuse hatte ich das ab der 2. Session weggelassen, weil ich sonst Schwierigkeiten beim Einführen hatte ;)

    Bisher klappt das mit dem Pumpball ganz gut. Jetzt, wo ich so langsam den Dreh mit dem richtigen Unterdruck auch raus habe ;)
    Den Schlauch werd ich mir trotzdem bestellen, wenn ich mal neue Schleusen und/oder Membranen bestellen muß.
    Die halten bisher erstaunlich gut durch. Hatte da mal was von 10 Tagen gelesen, bei mir sinds ja nun schon 3 Wochen.
    Und das, obwohl sie bisher kaum gereinigt habe, nur wenn ich mal eine andere Größe ausprobiert habe. Ansonsten bleibt alles zusammen gebaut wie es ist, nur jeweils neue Gel beim Ansaugen drauf.

    Ich variiere da immer ein wenig. Hatte ich damals beim PM auch schon immer so gemacht.
    Je nach Zugempfinden verstärke ich oder drehe auch mal wieder etwas zurück. Aktuell steht die Markierung meist zwischen 3 und 4.
    upload_2015-7-31_14-18-22.png

    Was auch seltsam war: als ich auf die kleine Schleuse gewechselt bin, mußte ich die 2cm Stangen wieder entfernen, weil der Zug einfach viel zu stark war.
    Jetzt mit der mittleren Schleuse sind die beiden Stangen wieder drin, ich habe das Gewinde sogar 1cm aufschrauben können.

    Ja, nach 2h war bisher auch immer spätestens Schluß, dann wurde es unangenehm.
    Mit Ausnahme von gestern. Da hatte ich den Unterdruck scheinbar so gut hinbekommen, daß ich nach den bereits 2,5h noch locker eine Weile hätte weiter machen können. Aber ich wollte gestern abend unbedingt noch ne Weile pumpen vorm Bett.

    Wieviele dieser 2h-Sessions machst du für gewöhnlich pro Tag ?
     
    #69
    MrRountry, hobbit und Little gefällt das.
  10. Little

    Little PEC-Legende (Rang 11) Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    12.12.2019
    Themen:
    10
    Beiträge:
    2,141
    Zustimmungen:
    7,892
    Punkte für Erfolge:
    9,230
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    83 Kg
    BPEL:
    18,1 cm
    NBPEL:
    14,5 cm
    BPFSL:
    19,2 cm
    EG (Base):
    13,7 cm
    EG (Mid):
    12,2 cm
    EG (Top):
    10,8 cm
    Normalerweise 1 Session, wenn ich mehr Zeit habe bzw. wenn es meine familäre Situation zulässt auch 2.
    Nach der Anleitung soll man es ja 6 Stunden machen um Fortschritte zu erzielen. Das habe ich mindestens 6 Monate gemacht. Aber ohne manuelles PE.

    Nachdem ich wieder manuelles PE mache mit jelqen lasse ich ihn nur noch die 2 Stunden dran.
    Mit manuellem PE reicht das aus meiner Sicht auch.
    Und von Buck habe ich das auch schon öfters gelesen.

    Ja, die halten wesentlich länger, auch wenn Du ihn länger dran hast wie 2 Stunden.
    Aber ich würde ihn 1 mal am Tag mit ein wenig Spüli reinigen.
    Brauchst ihn ja nicht auseinander zu bauen. Ich mache ein Schuss Spüli rein, lasse heißes Wasser rein laufen, dann wird einfach mit dem Finger ausgerieben und gut mit Wasser durchlaufen gelassen. Mit ein wenig Toilettenpapier getrocknet.
    Da er immer ein wenig Lymphe zieht find ich das schon gut.

    Mit den Schleusen und Membranen habe ich lang hin und her probiert. Ich habe die mittlere Schleuse und das große Membran.
    Wenn ich ein neues Membran drauf mache, geh ich sogar hin und ziehe einen Abend vorher Vakuum damit es sich ein wenig ausleiert.
    Nur mal so als Tipp.
     
    #70
    chester, hobbit und MrRountry gefällt das.
  11. chester

    chester PEC-Techniker Threadstarter Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    04.02.2019
    Themen:
    146
    Beiträge:
    3,019
    Zustimmungen:
    5,417
    Punkte für Erfolge:
    4,900
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2005
    Mit der mittleren Schleuse komme ich jetzt ganz gut klar.
    Ab und zwar ein wenig Lymphe, hält sich aber im Rahmen und ist meist nach 1-2h weg.

    Ich hab jetzt auch mal bissl mit der EQ beim Anlegen experimentiert ;)
    Bei 0-ca.30% dauerts ewig, bis die Eichel eingesaugt ist.
    Am besten läufts bei 50-70%, da flutscht die Eichel regelrecht durch die Schleuse. Außerdem wird wesentlich weniger Unterdruck zum Ansaugen benötigt.
    Und: je mehr EQ beim Anlegen, desto länger halte ich mit PMP durch (heute mittag 3h) und umso weniger Lymphe ist nach der Session vorhanden ;)

    Aktuell teste ich den PMP in allen möglichen Alltagssituationen. Zu Hause ist weder mit Gurt noch Stange ein Problem. Meine Freizeithosen sind im Schritt weit genug, daß ich ihn auch nach unten tragen kann.
    Gestern war ich mit Gurt (unter Jeans) einkaufen, heute mit Stange sogar aufm Friedhof gießen ;)
    Beim Grillen gestern ist auch niemandem aufgefallen, daß ich den Gurt angelegt hatte ;)
     
    #71
    MrRountry und Little gefällt das.
  12. chester

    chester PEC-Techniker Threadstarter Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    04.02.2019
    Themen:
    146
    Beiträge:
    3,019
    Zustimmungen:
    5,417
    Punkte für Erfolge:
    4,900
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2005
    Aktuell mach ich mal ein paar Tage Pause. Ich glaube, ich hatte es die letzten Tage sowohl bei Dauer als auch beim Zug mit dem PMP etwas übertrieben.
    Mein bestes Stück hat sich mit (pulsierenden) Schmerzen an der Unterseite kurz hinter der Eichel gemeldet :(

    Dafür liefen die letzten Wochen richtig gut. Mit der Zeit bekommt man eben doch immer mehr Routine. Das Anlegen geht schneller, mit der richtigen EQ beim Anlegen verhindert man Lymphe etc.
    Der PMP wird mittlerweile auch erfolgreich und unerkannt (hoffe ich zumindest ;) ) bei der Arbeit unter Jeans getragen.
    Die grünen Einträge (G=Gurt) stammen fast ausschließlich aus der Zeit im Büro, zu Hause werden die Stangen (S, orange) genutzt.

    Heute und morgen geht sowieso nichts weil dienstlich unterwegs.
    Danach sehen wir weiter ;)

    upload_2015-8-24_23-44-27.png
     
    #72
    Palle und MrRountry gefällt das.
  13. chester

    chester PEC-Techniker Threadstarter Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    04.02.2019
    Themen:
    146
    Beiträge:
    3,019
    Zustimmungen:
    5,417
    Punkte für Erfolge:
    4,900
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2005
    Kurzes Update, aber nichts wirklich Neues.

    Aus den paar Tagen sind viele Tage geworden.
    Mein letzter PE-Trainingstag war der 21.08., seitdem nichts mehr gemacht.
    Neben den oben beschriebenen Schmerzen hab ich mir noch sowas wie eine Eichelentzündung eingehandelt ^^
    Scheint von den aktverlängernden Kondomen zu sein. Manche reagieren da empfindlich drauf, besonders wenn man sie sehr oft verwendet.
    Ich bin da wohl einer davon ;)
    Mit dem Spray hab ich da GsD keine Probleme.

    Mit dem PMP wollte ich zwischendurch irgendwann mal weitermachen, hab dann aber gemerkt, daß meine Membranen und Schleusen komisch aussehen und sich komisch anfühlten. Sie waren stark nachgedunkelt und wurden spröde.
    Später hab ich dann (eher zufällig) rausgefunden, daß man die Teile vor Neon-Licht schützen sollte. Meine standen, nur in der Klarsicht-Packung, ein halbes Jahr direkt unter einer Neon-Lampe, die fast den ganzen Tag an ist ^^
    Ich hab mir zwar immer wieder vorgenommen, neue zu bestellen. Aber das wurde auch von einem Tag zum nächsten verschoben.
    Letzte Woche hab ichs dann doch endlich geschafft zu bestellen ;)

    Neben den o.g. hat mir aber auch echt die Zeit für PE gefehlt.
    Ich hoffe, das wird irgendwann wieder besser ...
     
    #73
    Palle und GreenBayPacker gefällt das.
  14. chester

    chester PEC-Techniker Threadstarter Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    04.02.2019
    Themen:
    146
    Beiträge:
    3,019
    Zustimmungen:
    5,417
    Punkte für Erfolge:
    4,900
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2005
    Beflügelt durch einige tolle Neueinsteiger- und Trainingsberichte und die unglaubliche, zufällig gewonnene Erkenntnis, daß ich jahrelang eine der Basistechniken falsch angewendet habe, weil ich nicht richtig gelesen habe und eben dieser falsch verstandene Teil im Kopf hängen geblieben ist, hab ich vor 1,5 Monaten auch mal wieder angefangen ;)

    Ich hatte zwar im Dezember und Januar ein kurzes PE-Intermezzo, ist aber kaum wirklich als Training zu bezeichnen.

    Seit Anfang August bin ich nun wieder regelmäßig "im Training".
    Die ersten 5 Wochen habe ich ausschließlich das Anfängertraining absolviert. Wieder mal. Aber diesmal eben richtig ausgeführt.
    Seit 2 Wochen ist auch der PMP wieder stärker im Einsatz.

    Ob es nur an der richtigen Ausführung lag oder an anderen Umständen weiß ich nicht, aber ich habe meine alten Werte nicht nur wieder rein, sondern bereits leicht verbessert ;)
    Das motiviert natürlich unheimlich.

    Bei der PMP-Nutzung habe ich auch ein wenig zu früher umgestellt. Ich wärme jetzt intensiv mit Kirschkernkissen vor, bevor ich ihn anlege. Teilweise wickel ich das Kissen auch während des Tragens um die gesamte Konstruktion. Außerdem kommt das Kissen nach der Session noch mal mind. 5min drauf, bevor ich anschließend jelqe.
    Die Tragezeiten des PMP habe ich verkürzt auf meist 60min je Session, max. 90min.
    Dafür wird er, wenn es irgendwie möglich ist, mehrfach am Tag angelegt. Ist das nicht möglich, versuche ich mit Stretchen "auszugleichen".

    Die Stangen am PMP waren noch eingestellt wie letztes Jahr, als ich ihn in die Ecke gelegt habe.
    Vor einer Woche mußte ich jedoch um 2cm verlängern, weil er ständig voll ausgefahren war und somit keinerlei Zug mehr entwickeln konnte.
    Für mich ein Beweis mehr, daß ich mir die Zuwächse nicht nur einbilde oder schön gerechnet habe ;)
     
    #74
    Little, GreenBayPacker, Riffard und 3 anderen gefällt das.
  15. marvin

    marvin Im Ruhestand

    Registriert:
    21.07.2016
    Zuletzt hier:
    07.10.2016
    Themen:
    4
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    162
    Punkte für Erfolge:
    109
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Was war denn dein Fehler?
     
    #75
    Riffard gefällt das.
  16. Riffard

    Riffard PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    26.11.2015
    Zuletzt hier:
    11.12.2019
    Themen:
    15
    Beiträge:
    3,287
    Zustimmungen:
    8,973
    Punkte für Erfolge:
    8,030
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    14,5 cm
    BPFSL:
    19,4 cm
    EG (Base):
    12,3 cm
    EG (Mid):
    12,6 cm
    Würde mich auch interessieren, hau raus Dude ;) Was hast du deiner Meinung nach falsch gemacht?
     
    #76
    marvin gefällt das.
  17. Palle

    Palle PEC-Methusalem (Rang 12)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    25.11.2019
    Themen:
    30
    Beiträge:
    5,060
    Zustimmungen:
    13,696
    Punkte für Erfolge:
    14,030
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    Nun ist das zwar möglich, das man mal was verkehrt macht, @chester ,
    aber man sollte auch nicht vergessen, dass auch das BasisTraining bei jedem anders anschlägt, und man somit (wenn man die Erfolge anderer sieht)
    schnell auf die Idee kommt: irgendwas mache ich falsch.
    Die Kunst im PE ist nun mal, das Training auf den eigenen Penis abzustimmen.
    Wenn man diesen Punkt erreicht hat, kann man anfangen zu experimentieren.
    Und natürlich auch Gerätschaften hinzunehmen.
    Also eine genaue Analyse im stillen Kämmerlein bei einem alkoholhaltigen Wahrheitsserum kann da sehr hilfreich sein.

    Am ende siegt meist der, der das größte Durchhaltevermögen hat.
    Also auf ein Neues.
    Immerhin, wenn du keine großen Einbußen gemacht hast,(und das sieht ja so aus) ist doch nichts verloren.

    Also Toi,toi,toi.:thumbsup3:

    Grüße...Palle:ruelps:...nur alkofrei.:rasta:
     
    #77
    Little, GreenBayPacker und Riffard gefällt das.
  18. chester

    chester PEC-Techniker Threadstarter Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    04.02.2019
    Themen:
    146
    Beiträge:
    3,019
    Zustimmungen:
    5,417
    Punkte für Erfolge:
    4,900
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2005
    Na gut, auch wenn ich mich jetzt zum Gespött mache :arghh:
    Als Mod/Admin einer PE-Seite so einen Fehler zu machen :banghead:
    Aber ich bin ja nur der Tech-Admin, was PE betrifft bin ich hier ja selbst nur einfacher User ;)

    Mit PE hab ich bekanntlich ja zu PD-Zeiten angefangen (naja, nicht ganz: hatte viel früher schon den PM, aber "manuelles" und systematisches PE hab ich erst 2013 begonnen). Ich weiß nicht mehr, ob ich die Info's zum Einsteigerprogramm damals aus der PD-Wiki oder aus irgendwelchen Forenbeiträgen hatte. Egal, ich habe damit angefangen. Aufwärmen, Stretchen, Jelqen, Abwärmen.

    Mit dem Jelqen hatte ich schon immer so meine Probleme. Anfangs hats lange gedauert den Griff richtig hin zu bekommen, dann gings tierisch auf die Finger und Unterarme. Hinzu kamen zu Beginn Probleme mit Einblutungen, Knubbels hinterm Eichelkranz und immer wieder relativ starke Lymphe-Einlagerungen.
    Alles in Allem hat mir das Jelqen nie so richtig Spaß gemacht.

    Generell hatte ich am Anfang das Verständnis, daß das Stretchen für die Länge und das Jelqen für die Dicke da ist. Deswegen hab ich das, was ich da tat, auch nie in Frage gestellt oder als inkorrekt angesehen.
    Bis irgendeiner der hilfreichen PEC-User einem Newbie erklärt hat, daß das Stretchen hauptsächlich auf BPFSL wirkt, das Jelqen aber dazu dient, die BPFSL-Gains in BPEL umzuwandeln.
    Da hab ich mir doch tatsächlich mal die WDB-Artikel zu Gemüte geführt ... und bin über meinen großen Fehler gestolpert :banghead:

    Entweder hab ich damals zu PD-Zeiten nur halb oder sehr oberflächlich die Anleitung gelesen, aber irgendwie habe ich für mich damals rausgelesen (bzw. ist das hängen geblieben), daß sowohl Stretch als auch Jelq jeweils 20-30sec dauern sollte :bag:
    Als ich in der WDB von 1-2sec gelesen habe, wurde mit Einiges klar :facepalm2:
    Die Schmerzen, Lymphe etc. ... alles Resultate eines Flüchtigkeitsfehlers :banghead: :banghead: :banghead:

    Jetzt, wo ich weiß, wie's richtig geht, macht Jelqen doch gleich viel mehr Spaß.
    Und, wie bereits beschrieben, habe ich das Gefühl, es würde auch gleich viel besser wirken :D

    So, nun macht euch lustig über mich :p
     
    #78
    adrian61, Little, Lampe und 4 anderen gefällt das.
  19. Riffard

    Riffard PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    26.11.2015
    Zuletzt hier:
    11.12.2019
    Themen:
    15
    Beiträge:
    3,287
    Zustimmungen:
    8,973
    Punkte für Erfolge:
    8,030
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    14,5 cm
    BPFSL:
    19,4 cm
    EG (Base):
    12,3 cm
    EG (Mid):
    12,6 cm
    :rolleyes: wir sind alle nur Menschen, Fehler passieren.

    Zeigt aber auch schön, wie wichtig es ist sich gescheit einzulesen. PD war ich nie, von daher kein Plan ob es etwas vergleichbares wie die detailreiche WDB gab/gibt.
    30 Sek Jelqs ist schon ne Hausnummer :D Bekomme ja schon bei Sex der über 30 Min dauert Probleme mit Lymphe (keine Ahnung wieso).

    Jetzt wäre es natürlich noch super, wenn du eine Tabelle machst mit allen Werten.
    Würde deinen Log nämlich, sofern du vorhast aktiv dabei zu bleiben und auch öfter aktualisierst verfolgen.
    Bin jedoch ein Detail verliebter Mensch, darum sind Werte/Ausführung/Zeit für mich immer interessant und wichtig.
    Letzteres hast ja angegeben.
     
    #79
  20. chester

    chester PEC-Techniker Threadstarter Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    04.02.2019
    Themen:
    146
    Beiträge:
    3,019
    Zustimmungen:
    5,417
    Punkte für Erfolge:
    4,900
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2005
    Ja ;)
    Vorteil war aber, der sah unheimlich dick aus :p
    Nachteile sind bekannt.

    Die Signaturtabelle hatte ich erstmal rausgenommen, nachdem ich letztes Jahr "pausiert" habe. Kommt sicher irgendwann auch wieder rein.
    Wenn das Training weiterhin auch nur halb so gut läuft wie aktuell bleibe ich natürlich aktiv. Die Motivation ist jetzt schon eine ganz andere ;)
    Könnt mich ärgern, nicht schon eher dahinter gekommen zu sein. Ich könnte schon viel weiter sein :banghead:

    Bei mir gibts für alles eine Statistik ;)
    So auch fürs Training. Die letzten Wochen sehen dabei so aus:
    upload_2016-9-18_21-15-15.png
     
    #80
    Mad Lex, Palle und Riffard gefällt das.

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden