Veränderung des BPEL und NBPEL im Verhältnis, woher kommen die Unterschiede?

Viking87

PEC-Talent (Rang 3)
Thread starter
Registriert
28.09.2018
Themen
13
Beiträge
32
Reaktionspunkte
91
Punkte
70
Körpergröße
188 cm
Körpergewicht
104 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
14,1 cm
EG (Mid)
14,1 cm
EG (Top)
14,3 cm
Moin zusammen,

ich habe rund 10 kg abgenommen, wiege aber immer noch rund 106,5kg bei 1,88. Will so auf 90kg runter.

Vor der Abnahme:
NBPEL: 14
BPEL: 18,5

Nach der Abnahme:
NBPEL: 15
BPEL: 19,5

Ich habe mehrfach nachgemessen und bin immer wieder auf diese Werte gekommen. Habe kein PE-Training gemacht, sondern lediglich abgenommen.

Meine Fragen:
Woher kommt die Veränderung beim BPEL?
Muss dieser Wert nicht immer gleich sein, da ich ja kurz über dem Knochen messe und somit die "theoretische" Länge ermittle?
Kann der Zuwachs beim BPEL auch daher kommen, dass nicht mehr so viel Bauch auf die Haltebänder die am Penis sind drücken und sich der Penis dadurch quasi nach vorne entspannt?
Und kann sich durch Gewichtsabnahme auch die Dicke ins positive verändern?

Vielen Dank und ein schönes Wochenende!
 

niksgains

PEC-Lehrling (Rang 2)
Registriert
26.02.2021
Themen
2
Beiträge
25
Reaktionspunkte
29
Punkte
31
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergewicht
105 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
15,3 cm
BPFSL
17,7 cm
EG (Base)
15,5 cm
EG (Mid)
13,9 cm
EG (Top)
12,6 cm
Darüber habe ich letztens auch nachgedacht und habe folgende Vermutung: Beim "eindrücken" drückst du das Fett nur zusammen aber du kannst ja nicht immer tiefer gehen. Das Fett gewinnt an Dichte aber auf den Knochen kommst du nie direkt. Wenn du weniger Fett hast kannst du genauso stark drücken, drückts prozentual genauso viel weg aber bist trotzdem näher am Knochen als mit mehr Fett. Allerdings sind 1 cm BPEL auf 10 kg denke ich zu viel für meine Theorie. Vielleicht liegt es auch an generell verbesserter EQ durch die höhere Testosteron Produktion.
 

Viking87

PEC-Talent (Rang 3)
Thread starter
Registriert
28.09.2018
Themen
13
Beiträge
32
Reaktionspunkte
91
Punkte
70
Körpergröße
188 cm
Körpergewicht
104 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
14,1 cm
EG (Mid)
14,1 cm
EG (Top)
14,3 cm
Das war ehrlich gesagt auch meine Theorie, das Fett wird praktisch vor dem Finger zusammengedrückt und man kommt nicht so weit, nimmt man ab, kommt der Finger näher an den Knochen. Ich denke da spielen viele Faktoren eine Rolle, der eben genannte Faktor, die EQ, die Haltebänder, die sich "entspannen" usw.
 

derfliesenleger

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
22.10.2017
Themen
9
Beiträge
222
Reaktionspunkte
456
Punkte
505
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
17,3 cm
NBPEL
13,5 cm
BPFSL
18,1 cm
EG (Base)
11,9 cm
EG (Mid)
11,7 cm
EG (Top)
10,5 cm
Das der Bauch auf die Haltebänder drückt und der Penis sich dadurch nach innen bewegt, habe ich auch schon mal gelesen.
Die Frage ist aber, ob du die 10 kg hauptsächlich am Bauch abgenommen hast. Aber 1cm ist schon viel. Da könnte die EQ auch mitspielen.
Die Dicke wird sich nicht verändern. Wenn, dann nur Optisch. Je schlanker du wirst, um so größer wirkt er.
Beim abnehmen bin ich auch gerade. Noch so 10-12kg. Hätte dann mein Idealgewicht.
 

Froggy

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
11.03.2018
Themen
30
Beiträge
1,010
Reaktionspunkte
2,139
Punkte
2,190
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
176 cm
Körpergewicht
96 Kg
BPEL
15,6 cm
NBPEL
12,9 cm
BPFSL
17,0 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
12,9 cm
EG (Top)
12,4 cm
Moin zusammen,

ich habe rund 10 kg abgenommen, wiege aber immer noch rund 106,5kg bei 1,88. Will so auf 90kg runter.

Vor der Abnahme:
NBPEL: 14
BPEL: 18,5

Nach der Abnahme:
NBPEL: 15
BPEL: 19,5

Ich habe mehrfach nachgemessen und bin immer wieder auf diese Werte gekommen. Habe kein PE-Training gemacht, sondern lediglich abgenommen.

Meine Fragen:
Woher kommt die Veränderung beim BPEL?
Muss dieser Wert nicht immer gleich sein, da ich ja kurz über dem Knochen messe und somit die "theoretische" Länge ermittle?
Kann der Zuwachs beim BPEL auch daher kommen, dass nicht mehr so viel Bauch auf die Haltebänder die am Penis sind drücken und sich der Penis dadurch quasi nach vorne entspannt?
Und kann sich durch Gewichtsabnahme auch die Dicke ins positive verändern?

Vielen Dank und ein schönes Wochenende!
Erst mal finde ich 1cm mehr an NBPEL bei 10kg weniger, zuviel, gerade am Anfang.
Man nimmt ja nicht direkt nur am Bauch ab, sondern am ganzen Körper verschwindet Fett.
Meistens ist bei uns Männern das Problem, dass das Fett zuerst am Bauch ansetzt und auch zuletzt dort geht.

Wenn ich BPEL messe, dann quetsche ich das Lineal ziemlich kräftig gegen das Schambein, es tut auch irgendwann weh. Normalerweise ist dann das Gewebe maximal komprimiert. Selbst bei 20kg weniger sollte es keinen großen Unterschied geben.

Es besteht natürlich auch die Möglichkeit von Messfehlern, evtl. hast du beim ersten mal nicht richtig(beherzt) gemessen, andere Sitzhaltung oder das Lineal hat Ränder die du übersehen hast usw.

Ich finde das mit den Haltebändern sehr interessant, dass würde bedeuten, dass durch 2 Faktoren der NBPEL anwachsen kann, nicht nur durch Fatpad Reduzierung; aber hängt ja beides miteinander zusammen.
 

KarlMags

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
07.09.2016
Themen
11
Beiträge
529
Reaktionspunkte
1,606
Punkte
1,235
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
108 Kg
BPEL
15,5 cm
NBPEL
12,0 cm
BPFSL
16,0 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
12,5 cm
EG (Top)
11,5 cm
Dieser Theorie nach erhöht ein sinkender KFA sowohl BPEL als auch NBPEL. 60% der Deutschen sind übergewichtig. Wenn die heutigen Männer also aussehen würden wie die früheren Filmstars, also einfach nur schlank, hätten wir weniger das "Penisproblem" weil der durchschnittliche KFA erheblich geringer wäre.

Mein BPEL ist 15.5
Wenn ich 25 Kilo weniger Wiegen würde wäre er also ggf 16cm und beim NBPEL wäre evtl 14.5 oder 15
Statt wie heute 12

Penisproblem für viele wie weggeblasen.
Also, Männer, fresst einfach die Hälfte und dann schauen wir mal wie sich das entwickelt:-D
 
Zuletzt bearbeitet:

Rollo_82

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
16.12.2019
Themen
12
Beiträge
999
Reaktionspunkte
2,206
Punkte
1,940
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
136 Kg
BPEL
19,1 cm
NBPEL
15,0 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Base)
13,6 cm
EG (Mid)
12,8 cm
EG (Top)
12,7 cm
Bei wirklich korrektem Messen der BP-Messungen sollte sich die Differenz aber im unteren Milimeterbereich abspielen. Und ganz ehrlich auf 3 Milimeter gebe ich nichts.
 

Froggy

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
11.03.2018
Themen
30
Beiträge
1,010
Reaktionspunkte
2,139
Punkte
2,190
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
176 cm
Körpergewicht
96 Kg
BPEL
15,6 cm
NBPEL
12,9 cm
BPFSL
17,0 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
12,9 cm
EG (Top)
12,4 cm
Dieser Theorie nach erhöht ein sinkender KFA sowohl BPEL als auch NBPEL. 60% der Deutschen sind übergewichtig. Wenn die heutigen Männer also aussehen würden wie die früheren Filmstars, also einfach nur schlank, hätten wir weniger das "Penisproblem" weil der durchschnittliche KFA erheblich geringer wäre.

Mein BPEL ist 15.5
Wenn ich 25 Kilo weniger Wiegen würde wäre er also ggf 16cm und beim NBPEL wäre evtl 14.5 oder 15
Statt wie heute 12

Penisproblem für viele wie weggeblasen.
Also, Männer, fresst einfach die Hälfte und dann schauen wir mal wie sich das entwickelt:-D
Man sollte halt dabei nicht vergessen, dass der Penis ja nicht wirklich länger wird. Das bedeutet, wenn du deinen erigierten Penis am Bauch ansetzt, dann wird die Höhe zum Bauchnabel nicht anders, höchstens halt durchs abnehmen, wenn der Bauch flacher wird. Wenn der Penis zb. bis kurz vorm Bauchnabel reicht, dann wird er nach 20kg weniger nicht plötzlich den Bauchnabel zudecken. Insgesamt aber wenn man Kilos verliert, dann reduziert sich ja nicht nur das Fatpad, auch die Beine, Hüften, Bauch usw. werden weniger, wodurch man(n) besser an die Partnerin ran kommt und nochmal paar Millimeterchen aktivieren kann.
 

Viking87

PEC-Talent (Rang 3)
Thread starter
Registriert
28.09.2018
Themen
13
Beiträge
32
Reaktionspunkte
91
Punkte
70
Körpergröße
188 cm
Körpergewicht
104 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
14,1 cm
EG (Mid)
14,1 cm
EG (Top)
14,3 cm
Habt ihr noch Input zu dem Thema, dass sich durch abnehmen die Haltebänder am Penis entspannen, da weniger Bauchfett darauf drückt und dadurch der Penis bzw. die Haltebänder entspannen und mehr sichtbare Länge vorhanden ist?
 

Froggy

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
11.03.2018
Themen
30
Beiträge
1,010
Reaktionspunkte
2,139
Punkte
2,190
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
176 cm
Körpergewicht
96 Kg
BPEL
15,6 cm
NBPEL
12,9 cm
BPFSL
17,0 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
12,9 cm
EG (Top)
12,4 cm
Habt ihr noch Input zu dem Thema, dass sich durch abnehmen die Haltebänder am Penis entspannen, da weniger Bauchfett darauf drückt und dadurch der Penis bzw. die Haltebänder entspannen und mehr sichtbare Länge vorhanden ist?


"Das Ligamentum suspensorium penis ist ein elastisches Band, welches die Peniswurzel an der Bauchwand und dem Schambein aufhängt. Es dient als vorderes Halteband des Penis und übernimmt eine wichtige Haltefunktion während dessen Erektion"

Für mich klingt das eher so, als ob es nur den Erektionswinkel beeinflussen würde.
 
Oben Unten