Ich muss endlich handeln

Gopnic

PEC-Lehrling (Rang 2)
Themenstarter
Registriert
03.05.2020
Themen
3
Beiträge
10
Reaktionspunkte
44
Punkte
26
PE-Aktivität
3 Jahre
PE-Startjahr
2017
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
78 Kg
BPEL
16,2 cm
NBPEL
14,2 cm
BPFSL
16,8 cm
EG (Mid)
13,5 cm
Hey Leute,

Ich habe mich schon ein bisschen eingelesen und war für einige Zeit ein stiller Leser gewesen. Jetzt möchte ich aber selber aktiv werden und möchte meinen Schwanz verlängern und am besten auch noch dicker machen.

Noch einiges zu mir...Ich selber bin bald 22 Jahre alt, bin 1,78 m groß, wiege 80,5 kg und mache zu dem Kraftsport (besitzen zum Glück ein einfaches Homegym) . Leider bin ich immer noch eine Jungfrau (hatte zwar mit 13/14 schon oralsex; Beziehung ging da 1,5 Jahre aber das war es auch schon mit meinem "Sexleben")... klingt zwar jetzt alles merkwürdig aber ich wette, dass ist aufgrund meiner Verhaltensweisen gegenüber Menschen zurückzuführen...Und mich macht das echt fertig, weil das ja schon seit seit über 10 Jahre so weiter geht... Mein Freundeskreis ist dadurch auch kleiner geworden und treffe mich wirklich kaum mit Leuten...Ich fühle mich so isoliert und ich glaube ich verpasse so viel im Leben...Ich würde am liebsten weiter schreiben aber das ist eine andere Thematik die nicht hierher gehört. Nur damit ihr jetzt meine aktuelle Psyche kennt.

Mein Selbstbewusstsein ist leider auch nicht das Beste aber es ist eher weniger auf mein Penis zurückzuführen (auch wenn er für meinen Geschmack nicht so lang ist)...Eher auf meine Erfahrungen mit Menschen und meiner Kommunikation und Verhaltensweisen/Charakter...

Naja zurück zu PE:

Messung: 03.05.2020

NBPEL: 14,0

BPEL: 16,1

BPFSL: 16,4

EG MID: 13,7

Meine Ziele wären:

NBPEL: 15,0

BPEL: 18,0

BPFSL: 18,5

EG MID: 14,5 oder sogar 15,0

Ich weiß aber nicht, ob ich das schnell oder überhaupt jemals erreichen werde...Es wäre auf jeden Fall schön...
Ich glaube ich würde mich dann besser fühlen. Es nervt einfach nur wegen seiner Genetik beschränkt zu sein...
 

Schwanzuslongus

PEC-Methusalem (Rang 12)
Registriert
23.05.2018
Themen
6
Beiträge
2,768
Reaktionspunkte
12,900
Punkte
13,930
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
3 Jahre
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
172 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
19,3 cm
NBPEL
18,2 cm
BPFSL
20,2 cm
EG (Base)
16,2 cm
EG (Mid)
15,1 cm
EG (Top)
14,5 cm
Hallo und Willkommen @Gopnic hier bei den Pimmelziehern, nech ;)

Zunächst erst einmal vielen Dank für deine Vorstellung.
Leider bin ich immer noch eine Jungfrau (hatte zwar mit 13/14 schon oralsex; Beziehung ging da 1,5 Jahre aber das war es auch schon mit meinem "Sexleben")...
Dass du noch Jungfrau (bzw.Jungmann) bist, ist ja nun kein Beinbruch und das wird sich im Laufe deines weiteren Lebens auch ändern und du wirst noch so einige geile Ladys beglücken. Da bin ich mir ziemlich sicher.

...klingt zwar jetzt alles merkwürdig aber ich wette, dass ist auf meine Verhaltensweisen gegenüber Menschen zurückzuführen...
Hm...wie sind denn deine Verhaltensweisen gegenüber anderen Menschen?

Meine Ziele wären:

NBPEL: 15,0

BPEL: 18,0

BPFSL: 18,5

EG MID: 14,5 oder sogar 15,0

Ich weiß aber nicht, ob ich das schnell oder überhaupt jemals erreichen werde...Es wäre auf jeden Fall schön...
Deine Ziele sind durchaus realistisch, was die Penis-Maße angeht. Allerdings wird es natürlich auch seine Zeit dauern diese zu erreichen, denn PE ist ja kein Sprint sondern ein Marathon. Das bedeutet, du brauchst Geduld und Fleiß...

und das wichtigste Überhaupt...du solltest unbedingt an deinem Mindset arbeiten, dein Selbstvertrauen aufbauen und somit zum Mann reifen, denn ein Mann wird man nicht weil man einen großen Schwanz hat, sondern weil man sich wie ein Mann benimmt, weil man Charakter hat und Selbstvertrauen ausstrahlt. Das lieben die Ladys und schon klappts auch mit der Nachbarin...Ähm...mit den Ladys, nech

Natürlich kannst und darfst du dir einen größeren Schwanz heran züchten, weil mehr geht eben immer, aber das solltest du nur für dich tun und nicht für irgendjemand anderen.

Ich würde am liebsten weiter schreiben aber das ist eine andere Thematik die nicht hierher gehört.
Ich denke doch dass dies auch hierher gehört, denn ich vermute dass diese Thematik bei dir der Hauptgrund ist, dass du etwas ändern möchtest und um dich dabei unterstützen zu können wären diese Informationen hilfreich, nech ;)
 

Madingo89

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
04.04.2020
Themen
2
Beiträge
93
Reaktionspunkte
558
Punkte
400
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
87 Kg
BPEL
16,9 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,6 cm
Hi @Gopnic willkommen erstmal

Bin selber erst seit n monat hier, was PE angeht bin ich noch ganz am anfang, deine werte sind ganz ok die ziele auch machbar, die jungs sind hier auch hier alle Motivations granaten, was dir sehr helfen wird

Ich finde das @Schwanzuslongus recht hat! MINDSET ist alles, du solltest PE echt nur für dich wollen, damen kannst du wirst du immer beglücken dafür solltest du dich als erstes um dich kümmern.

Kannst dich mal bei,, pick up " forums anmelden oder reinschauen, es gibt auch sehr viele videos in youtube, vorallem unter dem namen,, don jon'' lustiger typ der aber sehr viel ahnung von verführen und mindset hat, lese dich auch in Sachbücher ein in themen, mindset, positives denken etc

Wirst es schaffen kein Meister ist vom Himmel gefallen alles hat sein anfang

Mit 22 ist es echt noch garnicht zu spät fürs erstemal sex, viele die ich kenne sind noch mit ü30 jungmann ohne sex erfahrung

Also arbeite an dir und harte gainz!

Mfg
 

erektionsfreund

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
17.04.2017
Themen
2
Beiträge
160
Reaktionspunkte
998
Punkte
820
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2005
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
72 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
18,5 cm
BPFSL
23,1 cm
EG (Base)
14,4 cm
EG (Mid)
13,9 cm
EG (Top)
13,4 cm
Hey Leute,

Ich habe mich schon ein bisschen eingelesen und war für einige Zeit ein stiller Leser gewesen. Jetzt möchte ich aber selber aktiv werden und möchte meinen Schwanz verlängern und am besten auch noch dicker machen.
Schön, dass Du jetzt hier bist.
Noch einiges zu mir...Ich selber bin bald 22 Jahre alt, bin 1,78 m groß, wiege 80,5 kg und mache zu dem Kraftsport (besitzen zum Glück ein einfaches Homegym) . Leider bin ich immer noch eine Jungfrau (hatte zwar mit 13/14 schon oralsex; Beziehung ging da 1,5 Jahre aber das war es auch schon mit meinem "Sexleben")... klingt zwar jetzt alles merkwürdig aber ich wette, dass ist aufgrund meiner Verhaltensweisen gegenüber Menschen zurückzuführen...Und mich macht das echt fertig, weil das ja schon seit seit über 10 Jahre so weiter geht... Mein Freundeskreis ist dadurch auch kleiner geworden und treffe mich wirklich kaum mit Leuten...Ich fühle mich so isoliert und ich glaube ich verpasse so viel im Leben...Ich würde am liebsten weiter schreiben aber das ist eine andere Thematik die nicht hierher gehört. Nur damit ihr jetzt meine aktuelle Psyche kennt.
Dann kann ich dir schon mal 100 Prozent versichern, dass Du damit hier auf keinen Fall alleine bist. Ich kann es sehr gut nachvollziehen, dass das auf keinen Fall gut ist für den Freundeskreis. Du kannst dir aber immer wieder sagen, dass du schon mal Sex hattest. Damit bist du vielen oder gar sehr vielen Männern weit, weit voraus. Ich denke diese Thematik gehört genau hier her. Wo soll diese Problematik denn hingehören, wenn nicht genau in ein reines Männerforum? Ja, wenn es hier nicht mal interessant ist, wo soll es denn dann noch überhaupt von Wert sein?

Mein Selbstbewusstsein ist leider auch nicht das Beste aber es ist eher weniger auf mein Penis zurückzuführen (auch wenn er für meinen Geschmack nicht so lang ist)...Eher auf meine Erfahrungen mit Menschen und meiner Kommunikation und Verhaltensweisen/Charakter...

Dann schreib ruhig mal etwas über dein Verhalten. Du kannst es mir auch in einer persönlichen Nachricht schreiben.
Naja zurück zu PE:

Messung: 03.05.2020

NBPEL: 14,0

BPEL: 16,1

BPFSL: 16,4

EG MID: 13,7

Meine Ziele wären:

NBPEL: 15,0

BPEL: 18,0

BPFSL: 18,5

EG MID: 14,5 oder sogar 15,0

Ich weiß aber nicht, ob ich das schnell oder überhaupt jemals erreichen werde...Es wäre auf jeden Fall schön...
Ich glaube ich würde mich dann besser fühlen. Es nervt einfach nur wegen seiner Genetik beschränkt zu sein...

Ich finde das ist genau der Grund warum wir hier sind, weil wir uns von unserer Genetik eben nicht beschränken lassen wollen. Ich kann dir aber schon mal versichern, dass es immerhin auf jeden Fall möglich ist etwas zu ändern.
 

Egi49

PEC-Genuis (Rang 10)
Registriert
05.01.2016
Themen
0
Beiträge
1,176
Reaktionspunkte
3,725
Punkte
3,380
Körpergröße
172 cm
Körpergewicht
73 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
12,5 cm
BPFSL
17,0 cm
EG (Base)
13,8 cm
Hallo @Gopnic ,
auch von mir ein "WIllkommen im Forum" ! :)

Es ist immer gut an seinem Körper und Geist zu arbeiten. Hier im PE-Forum liegt ein Schwerpunkt der Arbeit an der Penis-Größe und auch seinen Penis noch etwas besser kennen (und schätzen) zu lernen.

Mein Selbstbewusstsein ist leider auch nicht das Beste aber es ist eher weniger auf mein Penis zurückzuführen (auch wenn er für meinen Geschmack nicht so lang ist)...Eher auf meine Erfahrungen mit Menschen und meiner Kommunikation und Verhaltensweisen/Charakter...

Auch dafür bist Du hier gut aufgehoben. Die Leute sind hier sehr offen und ehrlich. Und dann geht es auch oft um andere Gedanken und Probleme, wie FKK, Sex, ....:D
Erfreulicherweise gibt es hier kaum Sprücheklopfer und Angeber, :banghead: was für ein Forum schon sehr erfreulich und lobenswert ist..
Und hier wird auch an dem Selbstbewustsein gearbeitet. Schließlich kann man hier viel Sagen, Zeigen und Schreiben, ohne dass die Anderen den Namen kennen.

Ich wünsche Dir viel Erfolg und Freude beim PE-Training, aber auch interessante Dialoge mit den anderen Mitgliedern! :juggle:
 

Giacomo Cavernosa

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
29.02.2020
Themen
9
Beiträge
207
Reaktionspunkte
1,174
Punkte
795
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
73 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Mid)
13,0 cm
klingt zwar jetzt alles merkwürdig aber ich wette, dass ist aufgrund meiner Verhaltensweisen gegenüber Menschen zurückzuführen...Und mich macht das echt fertig, weil das ja schon seit seit über 10 Jahre so weiter geht... Mein Freundeskreis ist dadurch auch kleiner geworden und treffe mich wirklich kaum mit Leuten...Ich fühle mich so isoliert und ich glaube ich verpasse so viel im Leben...Ich würde am liebsten weiter schreiben aber das ist eine andere Thematik die nicht hierher gehört. Nur damit ihr jetzt meine aktuelle Psyche kennt.

Setz dich mit dir selbst auseinander, aber nicht analytisch kritisierend sondern achtsam mitfühlend. Am besten gehst du auch mal zu einem Erstgespräch bei nem Therapeuten. Ich würde einen Verhaltenstherapeuten/eine Verhaltenstherapeutin mit Zusatzausbildung mit irgendwas körperorientiertem, z.B. Somatic Experiencing vorschlagen.

Ich habe mich viel mit den Themen Selbstakzeptanz, Selbstliebe, Meditation in Bezug auf Dating/Frauen etc. beschäftigt. Das waren wertvolle Funde:





https://www.amazon.de/As-You-Are-Co...517737893/ref=olp_product_details?ie=UTF8&me=

Ist ein längerer Weg, aber es lohnt sich. Pick-Up halte ich - gerade auch für dich - nicht zielführend, auch wenn @Madingo89 es sicher nur gut gemeint hat. Beim Pick-Up wird mit verkopften Strategien über deine Persönlichkeit gebügelt um Frauen zu bekommen. Dein Verhalten ist ja nur eine Konsequenz von dem was unbewusst und emotional in dir abgeht. Also wieso nicht gleich da ansetzen. Ist nachhaltiger.
 

erektionsfreund

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
17.04.2017
Themen
2
Beiträge
160
Reaktionspunkte
998
Punkte
820
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2005
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
72 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
18,5 cm
BPFSL
23,1 cm
EG (Base)
14,4 cm
EG (Mid)
13,9 cm
EG (Top)
13,4 cm
Ist ein längerer Weg, aber es lohnt sich. Pick-Up halte ich - gerade auch für dich - nicht zielführend, auch wenn @Madingo89 es sicher nur gut gemeint hat. Beim Pick-Up wird mit verkopften Strategien über deine Persönlichkeit gebügelt um Frauen zu bekommen. Dein Verhalten ist ja nur eine Konsequenz von dem was unbewusst und emotional in dir abgeht. Also wieso nicht gleich da ansetzen. Ist nachhaltiger.

Wenn es eine emotionale Angelegenheit ist, dann sind diese Entspannungsübungen sicher sehr sinnvoll. Das setzt aber voraus, dass man zumindest schon mal Kontakt zu flirtwilligen Frauen hat und es mehr darum geht an Attraktivität zu gewinnen.
Ansonsten sind vielleicht die Pickup-Übungen doch vor zu ziehen. Weil wenn man nicht die richtigen Frauen trifft, was nützt einem die beste Entspanntheit und was nützt eine Verhaltenstherapie und das größte Selbstvertrauen? Du musst das Verhalten ja auch irgendwo anwenden (können)? Also es braucht schon auch Gelegenheiten und die lernt man so weit ich weiß über das sogenannte "Pickup".
 

Giacomo Cavernosa

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
29.02.2020
Themen
9
Beiträge
207
Reaktionspunkte
1,174
Punkte
795
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
73 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Mid)
13,0 cm
Sicher, ohne Ansprechen und auf eine Frau zu gehen geht nix. :D Aber wieso muss man aus "Frauen ansprechen/kennenlernen" gleich ein System namens "Pick-Up" machen? Ich habe nur die Befürchtung, dass wenn @Gopnic sich bei so einem Forum anmeldet, von den ganzen Tipps überfordert wird und es ihm eher schlechter gehen wird. Sag dies... Du musst ihr zeigen, dass... Berühr sie spätestens dann, sonst verliert sie das Interesse... Das ist doch alles Bullshit. Frauen erobern ist kein Schachspiel, Tiere schaffen es ja auch. Und was unterscheidet uns von den Tieren? Unser Denkapparat, der uns in solchen Situationen im Weg steht. Du wirst dafür gemocht und geliebt, wer du bist und nicht was du tust. Bzw. wenn du nicht mehr selbstunsicher bist, machst du auch automatisch das für dich Richtige. Du musst "nur" mit dir im Reinen sein und dann - natürlich - auf Frauen zugehen. Aber was braucht man da jetzt Übungen für? Die meisten von uns haben zwei funktionierende Beine und reden können wir auch. Läuft also. Und dann ist sowieso wichtiger, dass Gestik, Mimik und Körperhaltung stimmt. Und das kann man nicht simulieren getreu "fake it till you make it". Ich weiß, ich zitiere inflationär von dem Kanal, aber hier ist es super beschrieben:

 

chris28112

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
04.03.2019
Themen
1
Beiträge
218
Reaktionspunkte
470
Punkte
445
PE-Aktivität
10 Jahre
giacoma trifft da voll meinen nerv. ein echter mann braucht keine pick up tricks. ich denke sogar, dass gewisse techniken auf längere sicht schädlich für die perönliche integrität sein können. mein tipp an den te: liebe dich, halte deinen körper und geist gesund und überlege dir wer du wirklich sein willst, wie dein ideal aussieht. so schlägst du gleich mehrere fliegen mit einer klappe, denn nebenbei schafft es auch tiefe zufriedenheit, wenn man sein leben so gestaltet, wie man es selbst für richtig hält ohne anderen zu schaden.
 

erektionsfreund

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
17.04.2017
Themen
2
Beiträge
160
Reaktionspunkte
998
Punkte
820
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2005
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
72 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
18,5 cm
BPFSL
23,1 cm
EG (Base)
14,4 cm
EG (Mid)
13,9 cm
EG (Top)
13,4 cm
Ach, Du meine Güte. :rolleyes2: Lese ich das falsch oder wird es mir zu bunt?o_O
[...]Aber wieso muss man aus "Frauen ansprechen/kennenlernen" gleich ein System namens "Pick-Up" machen?[...] Tiere schaffen es ja auch. [...] Aber was braucht man da jetzt Übungen für? Die meisten von uns haben zwei funktionierende Beine und reden können wir auch. Läuft also.

Und deswegen ist er jetzt hier? Weil es ja läuft? Tiere schaffen das? Ach so? Deswegen sterben so viele männliche Tiere, tragen Verletzungen davon bei Revierkämpfen um die Weibchen oder gehen als Verlierer ins Verderben, weil sie Revier und Weibchen verloren haben?

Darf er vielleicht erstmal was dazu sagen?

Aber so viel muss ich dazu schon noch schreiben. Übung ist selbstverständlich das Wichtigste überhaupt. Durch Theorie lernt man gar nichts über das Leben, sondern indem man es lebt. Und ich habe nicht gesagt, dass man nach einem sogenannten Pick-Up-System vorgehen soll. Es kann aber Anregungen liefern sich Schritt für Schritt heran zu tasten.

[...]ein echter mann braucht keine pick up tricks. ich denke sogar, dass gewisse techniken auf längere sicht schädlich für die perönliche integrität sein können. mein tipp an den te: liebe dich, halte deinen körper und geist gesund und überlege dir wer du wirklich sein willst, wie dein ideal aussieht. so schlägst du gleich mehrere fliegen mit einer klappe, denn nebenbei schafft es auch tiefe zufriedenheit, wenn man sein leben so gestaltet, wie man es selbst für richtig hält ohne anderen zu schaden.

Der Tipp ist ja schön, ist ja großartig, aber als wenn es so einfach wäre. Körper und Geist sind wohl gesund bei ihm und wo geht hervor, dass er sich nicht selber lieben würde?
Was hat die Problematik mit der Gestaltung seines Lebens zu tun? Hilfe! Ich glaube ich bin falsch hier. Pick-Up war nur ein Beispiel. Jetzt müssen wir vielleicht erstmal hören, ob er Frauen kennenlernt?
Wer traut sich Frauen anzusprechen und spricht sie auch an hier?
Vielleicht ist das Verhalten ja doch nicht das Problem, sondern alle sagen bloß: "Ja, kein Wunder bei deinem Verhalten. Ändere mal was an dir."
Vielleicht ist genau das gerade der Fehler und wir sollten alle mal zu unserem Verhalten stehen und noch mehr Selbstbewusstsein und Selbstsicherheit gewinnen.
Ich bin hier kein erklärter Experte.
 

chris28112

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
04.03.2019
Themen
1
Beiträge
218
Reaktionspunkte
470
Punkte
445
PE-Aktivität
10 Jahre
Ach, Du meine Güte. :rolleyes2: Lese ich das falsch oder wird es mir zu bunt?o_O
[...]Aber wieso muss man aus "Frauen ansprechen/kennenlernen" gleich ein System namens "Pick-Up" machen?[...] Tiere schaffen es ja auch. [...] Aber was braucht man da jetzt Übungen für? Die meisten von uns haben zwei funktionierende Beine und reden können wir auch. Läuft also.

Und deswegen ist er jetzt hier? Weil es ja läuft? Tiere schaffen das? Ach so? Deswegen sterben so viele männliche Tiere, tragen Verletzungen davon bei Revierkämpfen um die Weibchen oder gehen als Verlierer ins Verderben, weil sie Revier und Weibchen verloren haben?

Darf er vielleicht erstmal was dazu sagen?

Aber so viel muss ich dazu schon noch schreiben. Übung ist selbstverständlich das Wichtigste überhaupt. Durch Theorie lernt man gar nichts über das Leben, sondern indem man es lebt. Und ich habe nicht gesagt, dass man nach einem sogenannten Pick-Up-System vorgehen soll. Es kann aber Anregungen liefern sich Schritt für Schritt heran zu tasten.

[...]ein echter mann braucht keine pick up tricks. ich denke sogar, dass gewisse techniken auf längere sicht schädlich für die perönliche integrität sein können. mein tipp an den te: liebe dich, halte deinen körper und geist gesund und überlege dir wer du wirklich sein willst, wie dein ideal aussieht. so schlägst du gleich mehrere fliegen mit einer klappe, denn nebenbei schafft es auch tiefe zufriedenheit, wenn man sein leben so gestaltet, wie man es selbst für richtig hält ohne anderen zu schaden.

Der Tipp ist ja schön, ist ja großartig, aber als wenn es so einfach wäre. Körper und Geist sind wohl gesund bei ihm und wo geht hervor, dass er sich nicht selber lieben würde?
Was hat die Problematik mit der Gestaltung seines Lebens zu tun? Hilfe! Ich glaube ich bin falsch hier. Pick-Up war nur ein Beispiel. Jetzt müssen wir vielleicht erstmal hören, ob er Frauen kennenlernt?
Wer traut sich Frauen anzusprechen und spricht sie auch an hier?
Vielleicht ist das Verhalten ja doch nicht das Problem, sondern alle sagen bloß: "Ja, kein Wunder bei deinem Verhalten. Ändere mal was an dir."
Vielleicht ist genau das gerade der Fehler und wir sollten alle mal zu unserem Verhalten stehen und noch mehr Selbstbewusstsein und Selbstsicherheit gewinnen.
Ich bin hier kein erklärter Experte.
interessant, dass du aufgrund unserer kommentare hilfe brauchst. das immer alles einfach ist habe ich nie behauptet. habe auch nicht geschrieben, dass er sich nicht selber liebt und trotzdem würde ich diesen tipp immer wieder geben. natürlich sollte man zu seinem verhalten stehen, aber meistens klappt das nur gut, wenn man dafür einige kriterien erfüllt. verstehe nicht ganz was du hiermit meinst: 'wer traut sich frauen anzusprechen?' viele hier sind verheiratet, haben freundinnen und leben auch außerhalb des internets und der eigenen vier wände. ein experte auf diesem gebiet zu sein efordert kein studium sondern praxis. wir sind soziale wesen also einfach rausgehen und leben und du wirst ein experte.
 
Zuletzt bearbeitet:

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
24
Beiträge
19,202
Reaktionspunkte
124,906
Punkte
62,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
Hey @Gopnic!
Willkommen im Forum
..Ich würde am liebsten weiter schreiben aber das ist eine andere Thematik die nicht hierher gehört. Nur damit ihr jetzt meine aktuelle Psyche kennt.

Mein Selbstbewusstsein ist leider auch nicht das Beste aber es ist eher weniger auf mein Penis zurückzuführen (auch wenn er für meinen Geschmack nicht so lang ist)..

Mit eine der wichtigsten Voraussetzungen dafür, Dinge zu verändern und erfolgreich zu trainieren, ist eine ausführliche Vorstellung und in weiterer Folge Dokumentation. Du kommst schon nach wenigen Sätzen zu einer Aussage, die ich leider SO viel zu selten in einer Vorstellung lese: all zu viele (junge) Männer konzentrieren sich so sehr auf den (vermeintlich) zu kurzen/kleinen Penis, dass sie diesen als idealen Sündenbock für alles, was im Leben nicht gelingen will, ansehen. Leider manifestiert sich so ein Gedanke auch und reifere Kerle denken manchmal auf viele Jahre zurück, die sie "verloren" haben. Allen gemeinsam ist die Idee "Hätte ich nur einen großen Penis, würde sich in allem der Erfolg schon von selbst einstellen!"
Messung: 03.05.2020

NBPEL: 14,0

BPEL: 16,1

BPFSL: 16,4

EG MID: 13,7
DAS ist ein schön proportionierter Penis, guter Größe, mit dem manN ALLES machen kann. Das weiß ich, weil ich selbst so einen habe und tausende davon kenne. Deine Ziele sind realistisch und Du trainierst auch Deinen Körper, um das Beste daraus zu machen, warum also nicht den Penis? Es funktioniert bei allen, die sich die Zeit nehmen, und vernünftig ihr Glied bearbeiten.
Leider bin ich immer noch eine Jungfrau
...was in Deinem Alter überhaupt nicht ungewöhnlich ist. Sehr viele junge Männer hatten noch keinen penetrativen Sex (egal, was da suggeriert wird) und wenn man nun die Masse derer dazu rechnet, die technisch gesehen, keine Jungfrau mehr sind, weil sie einmal bei irgend einer Gelegenheit ihren Penis in eine Frau versenkt haben, Dir aber an Erfahrung im Grunde nichts voraus haben, kannst Du sicherlich davon ausgehen, dass Du dem größeren Teil Deiner männlichen Altersgruppe angehörst.
Ob Du völlig unerfahren bist, oder ziemlich unerfahren, macht keinen großen Unterschied - Dein Ziel sollte sein, irgendwann mal ein guter Liebhaber zu sein; und dazu hast Du mit Deinem Penis von Natur aus die nötigen Voraussetzungen.
dass ist aufgrund meiner Verhaltensweisen gegenüber Menschen zurückzuführen...Und mich macht das echt fertig, weil das ja schon seit seit über 10 Jahre so weiter geht... Mein Freundeskreis ist dadurch auch kleiner geworden und treffe mich wirklich kaum mit Leuten...Ich fühle mich so isoliert und ich glaube ich verpasse so viel im Leben
Das ist wohl DEIN Knackpunkt und ich glaube, vor allem liegt es an Deinem Selbstbewusstsein. Menschen mit niedrigem Selbstwertgefühl haben meist kaum Freunde, weil sie denken, sie wären es nicht Wert, dass sich irgendjemand mit ihnen abgibt, sie wären langweilig, sie könnten menschlich niemanden bereichern.
Persönlich halte ich nicht all zu viel von Pick-up, muss aber gestehen, dass ich mich nur sehr oberflächlich damit auseinander gesetzt habe. MMn ist es aber wenig sinnvoll, Menschen (Männern) nur "zielführende Verhaltensweisen" an zu trainieren, ohne auf die zugrunde liegende Problematik der Kontaktschwierigkeiten ein zu gehen.
1. Ich glaube ich würde mich dann besser fühlen. 2. Es nervt einfach nur wegen seiner Genetik beschränkt zu sein...
Ich habe Deinen Schlusssatz zweigeteilt. 1. zweifelsohne wirst Du Dich besser fühlen, weil DU einen Erfolg erreicht hast und JEDER Mann, egal, wie sehr er von seinem Glied ohnehin schon begeistert ist, sieht mit Freude mehr zwischen seinen Beinen baumeln/stehen. 2. schränkt Dich Deine Genetik überhaupt nicht ein (lassen wir mal beiseite, dass es heute schwerer denn je ist, ein Mann zu sein). Was Dich einschränkt, ist Deine Sicht der Dinge (des Dings): Du hältst es für unzulänglich, dabei ist es im schlimmsten Fall unvollkommen. Du hast - wie die meisten Männer einen Rohdiamanten zwischen den Schenkeln - jetzt liegt es an Dir, ihm den passenden Schliff zu geben.

LG Adrian
 
Zuletzt bearbeitet:

Giacomo Cavernosa

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
29.02.2020
Themen
9
Beiträge
207
Reaktionspunkte
1,174
Punkte
795
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
73 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Mid)
13,0 cm
Und ich habe nicht gesagt, dass man nach einem sogenannten Pick-Up-System vorgehen soll.

Leider wird aber genau damit Pick-Up in Verbindung gebracht. Deshalb: Wenn der Tipp gegeben wird, sich bei sowas anzumelden ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass man auf diese Schiene gerät. Nicht falsch verstehen: Ich kritisiere hier keinen von euch, sondern nur Pick-Up!

Habe gerade "pick up forum" gegooglet und bin auf den ersten Treffer gegangen. Die Forenübersicht bei "Pick Up Guides & FAQ":

Pick Up 1.png

Wie "needy", um bei Pick-Up Begriffen zu bleiben.

richtige Komplimente machen? -> Wenn dir etwas aufrichtig gefällt.
Wann soll ich was machen? -> Wenn dir danach ist.
Der Spruch vom ersten Kuss? -> "Und hier kommt die Zunge...". Spaß. Was dir gerade durch den Kopf geht. Vorausgesetzt du bist selbstbewusst und es kommt von innen und nicht um bei der Frau etwas zu erreichen. Bzw... Muss man etwas vor dem Küssen sagen? Wahrscheinlich nur, wenn man die sexuelle Spannung nicht aushält.

Bessere Frage: Wie lasse ich mir Eier wachsen?

Forenübersicht bei "Konkrete Verführungssituationen":

Pick Up 2.png

HB7 (Hot Babe 7 auf einer Skala von 1 - 10) , FC's (fuck close), Lay (flachgelegt -> Sex)? Okay... Ich habs nachschauen müssen... Solche Klassifizierungen zeugen in meinen Augen einfach nur von einem sozialen Roboter. Geht es da wirklich noch um die einzigartige Begegnung mit einer atemberaubenden Frau? Wir sind als Menschen soziale, empfindsame Wesen, verdammt. Auch als Männer.

Genug geranted. Ich will hier wirklich nur Leute davor bewahren, diesen Weg zu gehen. Macht es nicht schwieriger als es ist. Alles steht und fällt mit dem eigenen Selbstwert, Selbstbewusstsein, Selbstakzeptanz, Selbstliebe etc. You name it.
 

DBYD

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
23.09.2019
Themen
2
Beiträge
161
Reaktionspunkte
674
Punkte
445
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
18,9 cm
NBPEL
16,9 cm
BPFSL
20,1 cm
EG (Base)
14,3 cm
EG (Mid)
13,5 cm
EG (Top)
13,3 cm
Hey @Gopnic willkommen im Forum.

Mit 22 war ich von meinem ersten Mal noch sehr weit entfernt und ich weiß auch noch wie ich mir damals gefühlt habe. War eine scheiß Situation und mehr Zentimeter in der Hose hätte daran nichts geändert. Hat man Angst davor auf Frauen zu zugehen und allem was danach noch kommt, dann wird es sehr schwierig. PE ist eine tollte Sache um etwas für sich und seinen Penis zu tun, aber es wird nicht schlagartig die Welt ändern in der du lebst. Du schreibst nicht so sehr viel über dich, daher kann ich nur mutmaßen welche Dinge dazu führen, dass du das hier denkst:

Es nervt einfach nur wegen seiner Genetik beschränkt zu sein...

Jeder ist durch seine Genetik beschränkt oder auch nicht. Es ist sehr oft nur eine Ansichtssache. Einen normal großen Penis zu besitzen, würde ich nicht als Beschränkung ansehen und an fast allem anderen kann man arbeiten. Das wäre wiederum etwas was man in einer Verhaltenstherapie lernt. Mir hat sie damals ungemein geholfen und vor der Frau die ich heute Date, hätte ich mir früher vor Angst in die Hose gemacht und hätte genug Gründe gefunden sie nicht anzusprechen, nicht zu Daten, nicht zu küssen und nicht ... :D

LG DBYD
 

DerWey

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
22.07.2019
Themen
9
Beiträge
601
Reaktionspunkte
1,878
Punkte
1,185
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
11 Jahre
PE-Startjahr
2009
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
87 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,3 cm
EG (Mid)
13,3 cm
Pick Up Foren sind der größte Mist.
Da wollen normale Fuckboys den lieben netten Männern beibringen Frauen zu klären und diese verbiegen sich dann obwohl sie es nicht sind.
Alles richtige Vollidioten einfach nur, für die zählt dann auch nur das Flachlegen und abhaken.
Die wissen nicht mal wie man fingert, leckt etc und spritzen nach 2 min ab und brüsten sich im Forum dann als die Geilsten.

Bester Tipp:
Sei einfach ganz du selbst, verbieg dich für niemanden und traue dich ganz einfach die Frauen, die du magst anzusprechen.
Viele Menschen wirken arrogant in der Außendarstellung einfach um ihre innere Unsicherheit zu überspielen in der Öffentlichkeit.
Wenn du ein nettes Mädel einfach im Supermarkt ansprichst und ihr sagst, dass sie dir gefällt, beweist das mehr Eier als alles andere.
Im Leben zählt nicht die Quantität an Frauen, sondern die Qualität, die dich auch selbst erfüllt.
Ich kann 20x Sex haben mit einer Frau, die ich liebe und man alles machen kann was einem gefällt, oder ich schlafe mit 20 verschiedenen Frauen 1x und weiß absolut nicht was jede einzelne mag und hab dann vill etwas Standardsex und will vermutlich nachm Kommen direkt heim
 

smoothoperator

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
13.06.2019
Themen
3
Beiträge
80
Reaktionspunkte
432
Punkte
375
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
174 cm
Körpergewicht
63 Kg
BPEL
21,7 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
22,6 cm
EG (Base)
15,6 cm
EG (Mid)
14,2 cm
EG (Top)
14,0 cm
@DerWey

Danke für diesen unbezahlbar fantastischen Beitrag!
Alles, wirklich alles, was du hier sagst, ist so, so wahr. :doublethumbsup:
Hoffentlich nehmen sich diese Weisheiten und Erfahrungen noch viel mehr Menschen als nur unser neuer Member zu Herzen. :)
 

Gopnic

PEC-Lehrling (Rang 2)
Themenstarter
Registriert
03.05.2020
Themen
3
Beiträge
10
Reaktionspunkte
44
Punkte
26
PE-Aktivität
3 Jahre
PE-Startjahr
2017
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
78 Kg
BPEL
16,2 cm
NBPEL
14,2 cm
BPFSL
16,8 cm
EG (Mid)
13,5 cm
Also erst mal vielen lieben Dank, dass ihr so viel geschrieben habt!

Ich möchte das auch nur für mich machen. Es wird ein sehr langer Weg werden aber es ist kein Weg, dass unerreichbar ist. Allerdings würde mich die TSM-Theorie brennend interessieren...ich weiß noch nicht so viel über Theorie, weil ich noch keinen kompletten Artikel gefunden habe. Da geht es irgendwie um die Differenz zwischen Tunica und Ligs...oder? Könnt ihr mir dazu einen Link schicken?

Wie gesagt...ich war mir erstmal unsicher ob ich das hier reinschreibe aber ich werde es tun..

Also...

Ich ich bedauere vieles was ich in den letzten 10 Jahren gemacht habe oder besser gesagt nichts gemacht habe (nicht gehandelt) ….

Alles begann als ich ein paar Jahre alt war. Meine Eltern wollten mich zweisprachig erziehen (russisch-deutsch). Aber sie haben mir immer erzählt, dass ich damals kaum ein Wort gesagt habe oder nicht verstanden habe (also ich konnte quasi keine Sprache sprechen…nur ein bisschen deutsch). Deswegen hatten sie sich dazu entschlossen mich zum Kindergarten zu schicken, damit ich wenigstens einigermaßen deutsch sprechen konnte…aber da war das Problem nicht gelöst worden…Mit 5 Jahren wurde ich zum Logopäden geschickt, damit ich meine Aussprache verbessere… Aber auch das hatte nicht gut geholfen…In der Grundschule war ich dennoch gut aber nur weil meine Mutti mit mir jeden Tag lang gelernt hat und sehr sehr streng zu mir…Dadurch habe ich die Empfehlung zum Gymnasium bekommen und bin da auch hingegangen. Aber schon damals wurde ich in der Grundschule gemobbt, aufgrund meines Namens… Man konnte mich damals sehr leicht provozieren aber habe es niemals meinen Eltern gesagt, weil ich mich schämte und mich dadurch noch viel schwächer fühlte und ich dachte, dass meine Eltern eh nichts tun würden…

Schon damals, mit 11 Jahren, war ich ein sehr schüchterner/ verpeilter Mensch und hatte arge Probleme mit der Kommunikation gehabt… Ich habe schon damals beim Reden genuschelt und meine monotone Stimme hat es natürlich nicht besser gemacht oder wusste nicht mit welchen Themen ich mit der anderen Person unterhalten konnte… Und da ich ja zusätzlich noch bei Nervosität kaum etwas aussprechen konnte, hatte man mich schon früh als unfähig, dämlich, irrelevant und komisch abgestempelt…Bis ich das Gymnasium verlassen habe… Deswegen habe ich kaum mit anderen Schülern gesprochen…war immer der Stille, komische, dumme Typ…

Ab der 5. Klasse war ich in allen Unterrichtsfächern außer Sport schlecht, weil ich irgendwie nichts gerafft habe, was die Lehrer von mir wollten oder ich mich leicht abgelenkt habe. Ich wäre beinahe von der Schule wegen dem Fach Geschichte geflogen, aber ich habe es durch intensives auswendig Lernen und durch die harte Strenge meiner Mutti dennoch die Kurve gekriegt.

Auch wenn ich es ungern zugebe, war der PC oder meine Gedankenwelt das einzige was mich wirklich von meinen Schwächen und Problemen ablenken und mich glücklich machen konnte. Somit habe ich mich immer auf die Schnelle ablenken können und habe mich von der Umwelt abgeschottet und kaum geredet, weil die virtuelle oder die Gedankenwelt sowieso schöner und angenehmer ist und dich niemand hassen oder verabscheuen kann. Dennoch konnte ich ein paar (wenige) Freundschaften schließen und sogar zwei Beziehungen führen. Aber dennoch habe ich immer gespürt, dass ich immer die 2. Klasse oder ungenügend war…Ansonsten wäre ich immer allein in der Schule gestanden…

Die zweite Beziehung (ging 1,5 Jahre) war eines der schönsten Phasen meines Lebens. Die Person war wunderschön, intelligent, sportlich, hatte ähnliche Interessen wie ich und war für mich oft da und hat mich bei vielen Sachen unterstützt. Damals war ich 13-14 Jahre alt. Aber sie hat mir ab und zu gesagt, dass ich langweilig sei, weil ich nie wirklich viel geredet habe und schüchtern war… Danach ging sie zum Internat für überintelligente was ich schade fand aber es akzeptiert habe, weil ich wollte, dass sie sich weiterentwickelt und sich nicht von einer Beziehung aufhalten sollte. Und dann haben wir uns auseinandergelebt und sie hat dann mit mir Schluss gemacht… Danach war in mir völlige Leere…ich fühlte mich ohne sie so unerfüllt und hatte gehofft, dass es irgendwann mal wieder was werden könnte… aber dies ist nicht geschehen…

So ging es dann mit 14 in der 8. Klasse weiter… mit den Jahren habe ich mich immer unerfüllt und ausgeschlossen gefühlt, immer wenn ich mal versucht habe mit den anderen zu kommunizieren, habe ich es nicht hingekriegt mich richtig zu artikulieren oder es verständlich rüber zubringen…wurde dann irgendwann sogar zum Teil ignoriert, wodurch meine Psyche immens Schaden erlitt. Ich wurde wie ein Mensch 2. Klasse behandelt und bedauerte, dass ich jeden Tag zur Schule musste und war immer glücklich als ich zu Hause war und mich mit meinem PC oder meiner Gedankenwelt ablenken konnte… So vergingen Jahre… bis ich 19 Jahre alt war. Meine Noten haben sich so verschlechtert, dass ich die 12. Klasse nicht geschafft hätte, wenn ich weiter machen würde (ich durfte nur noch einmal Unterpunkten und das würde ich nicht hinkriegen).

Ich habe mich damals wirklich geschämt und mich auch wirklich dafür gehasst: „Klasse, schon wieder gescheitert…ist ja nichts neues bei mir.“

Aber „zum Glück“ war ja mein PC da, der konnte mich ja wieder mal ablenken… Meine Mutti war extremst enttäuscht von mir, was sie mir sehr deutlich gezeigt hat…das ich behindert sei, faul sei und nichts auf die Reihe kriege…Und ich will das nicht leugnen…ich habe mir seit fast 10 Jahren gewünscht, dass ich intelligenter und sprachgewandter bin… Aber das bin ich nicht… Was für andere eine Selbstverständlichkeit war, ist bis heute eine zu große Hürde… natürlich habe ich verstanden, dass sich meine Mutti unglaubliche Sorgen um mich macht aber wie? WIE soll ich das nur umsetzen, um diese Probleme zu lösen???

Danach war ich in der Fachoberschule…es ging tatsächlich bergauf, was die Noten angehen… Aber nicht, weil ich mich gebessert habe, sondern weil das für mich nur Wiederholung von der 11. Klasse des Gymnasiums war…so konnte ich ohne großen Aufwand ein 2,3 Durchschnitt im Abschlusszeugnis erwerben… Aber dennoch hat ein Großteil der Klasse mich gemieden…ich hatte nur mit 2 Leuten hauptsächlich Kontakt gehabt… Ich habe mich immer wieder nachdem warum gefragt…Bin ich zu schüchtern/ zu direkt/ zu langweilig? Es sind dieselben Fragen, die ich mir seit der 5. Klasse gestellt habe. Was stimmt nicht mit mir? Tatsächlich konnte ich mein Selbstbewusstsein in der Fachoberschule verbessern, weil ich tatsächlich so dämlich gewesen bin und mir tatsächlich was eingebildet habe, aufgrund meiner Noten… Da ist mir erstmal deutlich aufgefallen, dass ich auch passiv aggressiv bin. Ich habe einen von meinen wenigen Freunden im Unterricht angeschrien, obwohl sie mich nur ein bisschen geärgert hat…und im nach hinein denke ich, dass das früher auch schon so war…

Ich hatte in der Zeit eine Fernbeziehung, aber die war nur am Anfang gut (die ersten 2 Monate) die restlichen 12 Monate waren absolut grausam.

Während der Zeit in der Fachoberschule habe ich ein Nebenjob gehabt und war mit der Bezahlung zufrieden, aber auch dort wurde ich wie 2. Klasse behandelt… Und einer von den Vorgesetzten hatte es auf mich besonders abgesehen, weil ich am Anfang des Nebenjobs ein paar leichte Fehler begangen habe (ich wurde für 4 h unterrichtet, was ich machen sollte und ich wurde dann ins kalte Wasser geschmissen). Der hatte mich wiederum runter gemacht, beleidigt, dumm gemacht, mehrmals verarscht, mich immer bloßgestellt und hat mir für alles die Schuld gegeben. Aber ich tat das was ich immer, seit ich 11 war, tat…Mit niemandem darüber reden und alles in mir rein fressen.

Versteht mich nicht falsch. Wenn mich jemand kritisiert, nehme ich es gerne an…ich will mich ja auch verbessern...



Als es dann mit der Fernbeziehung nicht gut lief ( sie hat mich mehrmals betrogen…ich war immer darauf sauer und habe meine Freundin daraufhin runter gemacht und mit ihr gestritten aber ich wollte, dass die Beziehung bestand hält und habe somit alles rein gefressen…ich wollte nicht wieder allein sein…so habe ich gedacht…ich weiß, dass das falsch ist aber es fühlt sich einfach scheiße an permanent in Einsamkeit zu sein und sich nur vom PC ablenken zulassen… ich wusste doch nicht wie ich mich bessern sollte…), wurde ich immer gereizter…

Und dann geschah es…

(ich war gestresst wegen der Beziehung und wegen meinem Vorgesetzten, der mich immer runtergemacht hat, und meinem allgemeinen Versagen) Der Vorgesetzte beleidigte mich schon wieder und machte mich für alles verantwortlich

Ich hatte eine solche Wut auf alles gehabt (Beziehung, Menschheit, Gesellschaft, Einsamkeit, nicht gemocht/ ignoriert werden, nichts einwandfrei/ perfekt können), dass ich meinem Vorgesetzten so laut aus meiner Seele heraus angeschrien habe, dass ich sein folgendes Geschreie auf mich problemlos übertrumpfen konnte. Es tat so gut. Nach all den Jahren habe ich das 1. Mal den Mund aufgekriegt. Es hat sich so gut angefühlt… Danach hatte ich von allen Mitarbeitern Zustimmung bekommen. Er sei schlecht, faul fett und ein Messi der mit Mitte 30 nichts erreicht hat… Endlich waren alle für mich… Es war ein schönes Gefühl…

Es war für mich ein wichtiges Ereignis gewesen, weil mein Unterbewusstsein ein bisschen begriff, dass meine Meinung auch wichtig ist und ich mich anstrengen sollte meine Meinung öfters zu vertreten. Aber meine Beziehung war immer noch scheiße… es folgte dann der Schlussstrich…Wir haben den Kontakt abgebrochen…es folgte Leere in mir. Ich fühlte mich einsam und ungeliebt und anscheinend nur so viel wert war, dass man mich verarscht und mich mit jedem beliebigen Kerl betrügen kann…Ich habe 2 Monate lang geweint…hatte Selbstmord Gedanken, weil mein Leben bis dato sowieso nicht lebenswert war…Was mich zurückgehalten hat war die Angst vor dem Tod und das es egoistisch sei mich umzubringen, weil es meiner Familie schaden würde und vielleicht meinen wenigen Freunden…

Nach der Fachoberschule (da war ich schon 20) wollte ich studieren. Das wollten vor allem meine Eltern. Ich habe es aber verkackt…überall durchgefallen…Und habe den Studiengang abgebrochen...

Wieder eine Enttäuschung…

Ich habe schnell reagiert und eine Ausbildung zum Chemikanten entschieden. Ich wurde angenommen aber musste noch ein paar Monate warten bis es anfing. Währenddessen habe ich den alten Nebenjob erneut begonnen. Ich wollte dort wieder anfangen, weil vielen aufgefallen ist, dass ich für die Firma vieles getan habe und auch sogar einmal vor einem Überfall verteidigt habe. Ich hatte also einen guten Ruf gehabt und es gab dort neue Angestellte. Eine davon war eine 19-Jährige, die ich sehr sympathisch fand und sie mich auch (es war keine Liebe aber mein Interesse an ihr war da). Sie war auch eben hübsch, intelligent, sportlich und anders als die anderen Frauen. Eines Nachts haben wir uns getroffen…sie wollte über ihren Exfreund (er hat sie betrogen und wollte Schluss machen) reden…aber nach ein bisschen Gerede haben wir rum geknutscht und haben uns betoucht…es hat sich gut angefühlt…nach 8 h trennten sich unsere Wege…Ich war wirklich so naiv und dachte es könnte was aus uns werden…

Als ich darauf gefragt habe, ob wir uns nicht mal treffen wollen, meinte sie nur, sie würde zurückschreiben…tat sie aber nie…und als ich sie darauf angesprochen habe, hatte sie nur verwundert gemeint, dass es für sie nur eine einmalige Sache gewesen sei… Ich dachte mir alles klar. Bin ich es mal wieder nicht wert… aber als emotionalen Mülleimer missbraucht zu werden aber schon…Es macht mich wütend und rasend, obwohl ich sie nicht geliebt habe…Es tat einfach nur weh, dass ich es einfach nicht wert bin…wie so oft…und wie gesagt, wir waren immer noch Arbeitskollegen und mussten somit öfters zusammenarbeiten…

Daraufhin habe ich mir eingeredet, dass ich kein Interesse auf sie mehr habe…aber mein Unterbewusstsein sah es anders…ich habe mit ihr darüber geredet, dass ich kein Interesse mehr an ihr habe…sie fand es toll, weil sie ja wusste, dass es eine unnötige Belastung für uns beide gewesen wäre…Es hat sich daraufhin eine gute Freundschaft herauskristallisiert…dachte ich…Wir haben uns öfters getroffen und unterhalten…Aber seit 2 Monaten hat sie mir kein Wort mehr mit mir gewechselt…War wohl für mich nur eine Freundschaft… Aber ich will nicht egoistisch sein… Vielleicht hat sie in ihrem Studium sehr viel zu tun (sie hat viele andere Vereine) … aber andererseits sollte ich mir nicht so eine Scheiße einreden…

Und nun sind wir im HIER und JETZT…

Ich habe niemals davon meinen Eltern erzählt, weil sie mir eh nicht helfen können und ich Angst habe, dass sie mich als schwach ansehen können und mich ablehnen.

Wenn ich zurückblicke, frage ich mich immer warum ich so beschissen gelebt habe. Das war keine Kindheit. Das war eine psychische Belastung. Daraufhin wünsche ich mir, dass ich 11 Jahre alt wäre und noch mal alles richtig machen würde… Ich bin nach wie vor passiv aggressiv, langweilig, kann mich schlecht artikulieren und mich behandeln fast alle wie 2. Klasse und beginne erst mit 21 Jahren eine verdammte Ausbildung…ich spüre so viel Hass/ Selbsthass/ Verbitterung in mir… Obwohl ich mit einigen Frauen schon ein bisschen intim war, bin ich immer noch eine verdammte Jungfrau. Fuck. Ich fühle mich so unfähig. Nicht imstande normale/lange/aufregende Unterhaltungen zu führen oder Freundschaft oder aufregende Beziehungen zu führen. Freundschaften schließen kann ich auch nicht…ich weiß nicht wie man Menschen an sich binden kann…ich weiß einfach den generellen Umgang mit Menschen nicht. Natürlich kann ich nicht jeden Menschen glücklich machen…Es geht darum was viele für selbstverständlich halten…Smalltalk, Freundschaften, Beziehungen, das Erreichen von Zielen, keine Lachnummer mehr zu sein, nicht wie 2. Klasse behandelt zu werden…Ich will das alles nicht…Ich will, dass man mich mag und liebt... Es mag egoistisch und zu 100% dämlich klingen, aber ich bin doch auch nur ein Mensch wie jeder andere auch. Warum sollte es ausgerechnet mir verwehrt sein, diese Erfahrungen zu machen…Ich brauche unbedingt Tipps, um das alles gerade zu biegen… Kraftsport und PC ist das einzige was in mir wirklich was Positives auslöst…ich sehe auch meine Erfolge beim Kraftsport, obwohl ich viel mehr erreichen sollte und will…was das angeht. Ich bin zwar nicht Selbstmord gefährdet aber ein gutes Leben stelle ich mir definitiv anders vor…

Das ist meine Geschichte...ihr könnt wahrscheinlich hier so einiges ableiten...

Mein Hauptziel sollte sein, dass ich mein Mindset ändere, mir Fähigkeiten aneigne, mich selbst zu lieben lernen und mit Menschen kommuniziere (auch schlagkräftiger sein und nicht aus der Fassung kommen)...So kann man es im Groben zusammenfassen...Solange ich das noch richtig angepeilt habe, kann ich auch keine gesunde Beziehung führen....so ehrlich muss man sein...aber ich denke es steht nichts dagegen, wenn ich date oder mit Frauen ins Gespräch komme

Ich muss lernen, was ich im Leben wirklich will und meine Ziele klarer definieren und einteilen...Aber das alles in die Praxis umzusetzen, ist für mich die größte Problematik...
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
24
Beiträge
19,202
Reaktionspunkte
124,906
Punkte
62,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
Armer Junge!
Deine Geschichte weckt das Bedürfnis, Dich in den Arm zu nehmen und Dir zu sagen: "das wird schon wieder, Du bist sicher nicht 2. Klasse und mit Dir ist alles ok!"

Wie Du selbst siehst, gelingt es Dir ja doch, zu verbalisieren, was für Probleme Du mit Deiner Umwelt hast und jemandem (=uns) diese an zu vertrauen.
Zuerst solltest Du das Gespräch mit Deiner Mutter suchen. Sie hat offenbar (auch mit Strenge) immer zu Dir gehalten. Wenn Du schweigst, enttäuschst Du sie eher, weil sie ja nicht weiß, was sie von der ganzen Sache halten soll und vielleicht meint, Du würdest ihr die Mühe nicht danken und bockig und faul sein. Wenn Du Dich vorerst nicht zu sprechen traust, dann kopier Deine Geschichte - schreib sie für sie passend um und gib sie ihr zu lesen.

Ich werde noch näher darauf zurück kommen, was Du geschrieben hast, bin aber momentan knapp mit der Zeit. Vorerst schon mal: Hut ab, wie viel Du uns von Dir erzählt hast - und hoffnungslos bist Du bestimmt nicht

lg Adrian
 

erektionsfreund

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
17.04.2017
Themen
2
Beiträge
160
Reaktionspunkte
998
Punkte
820
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2005
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
72 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
18,5 cm
BPFSL
23,1 cm
EG (Base)
14,4 cm
EG (Mid)
13,9 cm
EG (Top)
13,4 cm
Das ist meine Geschichte...ihr könnt wahrscheinlich hier so einiges ableiten...

Mein Hauptziel sollte sein, dass ich mein Mindset ändere, mir Fähigkeiten aneigne, mich selbst zu lieben lernen und mit Menschen kommuniziere (auch schlagkräftiger sein und nicht aus der Fassung kommen)...So kann man es im Groben zusammenfassen...Solange ich das noch richtig angepeilt habe, kann ich auch keine gesunde Beziehung führen....so ehrlich muss man sein...aber ich denke es steht nichts dagegen, wenn ich date oder mit Frauen ins Gespräch komme

Ich muss lernen, was ich im Leben wirklich will und meine Ziele klarer definieren und einteilen...Aber das alles in die Praxis umzusetzen, ist für mich die größte Problematik...

Ui. Das ist auf eine Art beeindruckend und traurig zu gleich. Ich wiederhole jetzt natürlich Adrian. Das wäre aber auch mein erster Impuls das Bedürfnis dich zu umarmen. Einem Date mir dir dürfte eigentlich nichts im Wege stehen, weil zumindest ich mir eine Begegnung gut vorstellen kann mit dir. Das müsste dann doch auch für Frauen gelten. Anders gesagt du scheinst auf einem sehr guten Weg zu sein. Mich überkommt eine gewisse Bewunderung, weil ich mich das so nicht getraut hätte so eine Geschichte öffentlich zu schreiben.
Nach dem was du alles erlebt hast, hast du dir als Ziel gesetzt dich lieben zu lernen und du bist schon mitten dabei, sonst würdest du dir diese Gedanken gar nicht machen. Auch was du sonst schreibst, zeugt von einer großen Reflektiert und das mit gerade mal 21 Jahren. Für dich beginnt das Leben ja gerade eben erst.
Hoffnungslos ist da mal gar nichts bei dir.
 

LörresStretcher88

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
11.01.2020
Themen
3
Beiträge
115
Reaktionspunkte
320
Punkte
300
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
182 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
18,1 cm
NBPEL
15,9 cm
BPFSL
19,3 cm
EG (Base)
12,8 cm
EG (Mid)
12,3 cm
EG (Top)
11,4 cm
Herzlich Willkommen auch von mir.

Hut ab für deine Reflektiertheit.

Was man da in und zwischen den Zeilen lesen kann ist auf der einen Seite sehr traurig, auf der anderen Seite denke ich das du definitiv fähig dazu bist, dich aus eigener Kraft weiter zu entwickeln und das Leben zu leben nach welchem du dich sehnst.
Wenn du dir Ziele (z.b. deine Ausbildung, ein offenes Gespräch mit deinen Eltern, regelm. Kontakt zu ein paar Leuten, usw..) setzt und diese in kleinen Schritten angehst, wirst du durch positive Gefühle mit der Zeit psychisch ein wenig wachsen.
Das sowas natürlich nicht von heut auf morgen geht ist klar, aber ich wünsche dir das du das schaffst und du ein glücklicherer Mensch wirst.

mfg
 
Oben Unten