train smart and don't break your dick

Dieses Thema im Forum "Trainingsberichte" wurde erstellt von DBYD, 24 Sep. 2019.

  1. DBYD

    DBYD PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    23.09.2019
    Zuletzt hier:
    27.05.2020
    Themen:
    2
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    639
    Punkte für Erfolge:
    445
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    70 Kg
    BPEL:
    18,9 cm
    NBPEL:
    16,9 cm
    BPFSL:
    20,1 cm
    EG (Base):
    14,3 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    13,3 cm
    Hallo ihr Pimmelzupfer,

    dies hier soll er nun werden, mein Trainingslog. Etwas über mich und mein Training habe ich schon in meiner Begrüßung geschrieben und hier will ich nun schreiben, was ich genau mache. Zuerst noch Mal meine Ausgangswerte vorm Start meines Trainings:

    BPFSL: 17,2cm
    BPEL: 16,7cm
    NBPEL: 15,5cm
    EG B/M/T 13,8cm/12,7cm/12,6cm
    FL 10,9cm

    Dies sind Werte, mit denen ich völlig zufrieden bin und das Hauptziel ist eine Begradigung meines Prachtstückes. Da ich keinen Winkelmesser habe, belasse ich es da bei einer optischen Bewertung. Falls er nun doch auch wächst, na mehr geiler Schwanz ist auch kein Problem.

    Zu Beginn hatte ich mir ja den Phallosan Forte gekauft und von den vom Hersteller angegebenen Tragezeiten halte ich persönlich gar nichts. Durch das Forum aufmerksam gemacht, entschloss ich mich den Gurt zu nutzen, eher moderat und mit wenig Zug zu tragen und zusätzlich zu jelquen.

    Dies sieht dann wie folgt aus:
    • aufwärmen mit warmen Wasser und den Dödel danach pudern (macht das Tragen des Gurtes für mich deutlich angenehmer)
    • 2h Phallosan im grünen Bereich

    • aufwärmen mit IR-Lampe

    • 15 Minuten jelquen im low/mid Bereich

    • Balloning nach Lust und Laune

    • anschließend abwärmen wieder mit IR-Lampe
    • Kegeln tue ich schon einige Jahre und das wird einfach beibehalten
    Die Lampe hatte mir meine Ärztin mal wegen Problemen mit den Stirnhöhlen verordnet, wenn die wüsste, was ich jetzt damit erwärme. Aber es ist ein angenehmes Gefühl schön warm da unten zu sein. Beim Jelquen achte ich nicht zu genau auf den Erektionsgrad. Er sollte so sein das ich es ordentlich durchziehen kann, ohne das er zu hart wird. In den high EQ Bereich traue ich mich noch nicht. Das Training habe ich am 20.08. begonnen und bis auf eine kleine Urlaubsunterbrechung Anfang September so durchgezogen. Im Urlaub habe ich nur gejelquet.

    Da mein Nick ja für don't break your dick steht, ist das die oberste Devise für mein Training. Im Forum liest man sehr oft “PE ist ein Marathon und kein Sprint“. Ich bin ein ganz schlechter Sprinter aber ein zumindest ordentlicher Marathonläufer und aus dem Training dafür, habe ich mitgenommen, nur wer konsistent und regelmäßig trainiert, ohne sich zu verletzen, kann seine Ziele erreichen. Mein Trainingsrhythmus ist 3On 1Off.

    Was kann ich nach knapp einem Monat PE sagen? Nun es macht Spaß und bis jetzt habe ich keinerlei negative Dinge feststellen können. Aber dafür hat sich meine Sichtweise auf meine Morgenlatte geändert. Diese begleitet mich schon seit ich denken kann und ich habe sie bis jetzt gehasst, gar als meinen Erzfeind angesehen . Jeden Morgen wache ich mit einer vollen Blase und einer Morgenlatte auf. Keine so ganz tolle Kombination. Aber jetzt erfreue ich mich einfach daran, dass sie ein Zeichen ist, wie gut es meinem Schwanz geht :love01:.

    Ansonsten habe ich gestern eine Zwischenmessung beim BPFSL gemacht und hat schon mal jemand über einen zu großen Gain gejammert? Es waren 1,5cm mehr und das finde ich fast zu krass, die EQ wird streng überwacht. Sollte es da abwärts gehen, wird die Zeit im Phallosan reduziert. Die reguläre Messung aller Werte kommt dann am 20.11.

    LG David
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 Sep. 2019
    #1
  2. Schwanzuslongus

    Schwanzuslongus PEC-Legende (Rang 11)

    Registriert:
    23.05.2018
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    3
    Beiträge:
    1,229
    Zustimmungen:
    4,762
    Punkte für Erfolge:
    5,580
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2018
    Körpergröße:
    171 cm
    Körpergewicht:
    72 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    19,0 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    12,5 cm
    Wenn du Probleme damit hast...HIER die Lösungen, nech >>> Pinkeln mit Morgenlatte – Das ultimative Infochart

    :animiert05:
     
    #2
  3. DBYD

    DBYD PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    23.09.2019
    Zuletzt hier:
    27.05.2020
    Themen:
    2
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    639
    Punkte für Erfolge:
    445
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    70 Kg
    BPEL:
    18,9 cm
    NBPEL:
    16,9 cm
    BPFSL:
    20,1 cm
    EG (Base):
    14,3 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    13,3 cm
    Einige dieser Verrenkungen kommen mir erschreckend bekannt vor :animiert05:
     
    #3
  4. DBYD

    DBYD PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    23.09.2019
    Zuletzt hier:
    27.05.2020
    Themen:
    2
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    639
    Punkte für Erfolge:
    445
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    70 Kg
    BPEL:
    18,9 cm
    NBPEL:
    16,9 cm
    BPFSL:
    20,1 cm
    EG (Base):
    14,3 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    13,3 cm
    Heute hat mir die DHL etwas geliefert, was ich zukünftig ein wenig in mein Training einbauen möchte. Ich habe mir ein kleines Sortiment an Penisringen bestellt und werde wohl mal CR-Balloning ausprobieren.
    Eigentlich sollte das Paket gestern kommen, heute ist trainingsfrei. Aber so gibt es einen Grund mehr sich auf Freitag zu freuen :D.
     
    #4
    Palle, Jango Dick Fett, Trigger und 3 anderen gefällt das.
  5. DBYD

    DBYD PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    23.09.2019
    Zuletzt hier:
    27.05.2020
    Themen:
    2
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    639
    Punkte für Erfolge:
    445
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    70 Kg
    BPEL:
    18,9 cm
    NBPEL:
    16,9 cm
    BPFSL:
    20,1 cm
    EG (Base):
    14,3 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    13,3 cm
    So dann will ich mal berichten, wie meine gestrige erste Erfahrung mit einem (waren dann sogar zwei) Penisring war. In dem Set sind 3 Größen und nach Durchlauf meines Trainings habe ich dann beim Ballonen einfach Mal den mittleren der Ringe übergestülpt und :nailbiting: wow ich war doch etwas überrascht. Dass mein Schwanz so fett werden kann, hätte ich nicht gedacht. Nach einer Weile war mir das dann aber nicht mehr so ganz geheuer und ich bin auf den größeren Ring gewechselt. Das sah dann schon deutlich gesünder aus, aber immer noch recht fett :D. Zum Ende hin habe ich dann noch etwas gänzlich ohne Ring trainiert, um sicherzugehen, dass noch 100% EQ ohne Ring möglich sind. Mal sehen wie ich es zukünftig mache.

    Dann mal eine Frage in die Runde. Das Schwänze krass auf Kälte reagieren, lese ich hier oft. Das ist bei mir wenig der Fall. Mein Sack kann fast gänzlich verschwinden. Mein Dödel reagiert da kaum. Liegt eventuell daran, dass ich schon lange kalt Dusche. Dafür reagiert Er sehr deutlich auf Wärme. Selbst die IR-Lampe erzeugt bei mir schon eine 20-30% Erektion. Wie schaut es denn bei euch aus?
     
    #5
    Palle, Loverboy und Schwanzuslongus gefällt das.
  6. DBYD

    DBYD PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    23.09.2019
    Zuletzt hier:
    27.05.2020
    Themen:
    2
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    639
    Punkte für Erfolge:
    445
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    70 Kg
    BPEL:
    18,9 cm
    NBPEL:
    16,9 cm
    BPFSL:
    20,1 cm
    EG (Base):
    14,3 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    13,3 cm
    Heute ist mein trainingsfreier Tag und auch letzte Woche habe ich das Training so durchgezogen wie oben beschrieben. Jelqen tue ich mit Öl, was ich noch gar nicht erwähnt hatte. Ohne Schmierung gefällt es mir nicht sonderlich oder ich stelle mich zu doof an :bag:. Den CR lasse ich beim Ballonen jetzt doch wieder weg. Ich möchte einfach die Gewissheit haben, dass ich alleine meine Erektion aufgebaut habe. Nach dem Training habe ich gestern den größten der 3 Ringe Mal angelegt und er ist weit genug, dass der Schlaffi nicht wieder hart wird. Um die Tempgains etwas länger zu halten, könnte das ganz gut sein.

    Was die Tempgains an sich angeht, bin ich doch recht angetan vom Training. Nach dem Training wirkt er deutlich voluminöser. Gerader wohl noch nicht, aber das kommt bestimmt noch. Da man dank PE ja nun noch mehr Zeit mit seinem kleinen Freund verbringt als sonst, habe ich auch etwas mehr auf die Krümmung geachtet. Schlaff und bei sehr hoher EQ ist er am geradesten. Richtig interessant wird es, wenn die Erektion wieder abklingt. Scheinbar entleeren sich die Schwellkörper nicht gleichmäßig. Wenn sich dir Erektion aufbaut ist der Effekt nicht zu beobachten. Es ist schon sehr interessant so einen Penis in der freien Wildbahn zu beobachten, dazu passt auch das ich jetzt mit free balling begonnen habe. Bis jetzt gefällt es mir sehr gut, mal sehen wie es im Winter wird. Bis dahin wünsche ich allen ein gutes Training.
     
    #6
    Palle, Loverboy und Schwanzuslongus gefällt das.
  7. Schwanzuslongus

    Schwanzuslongus PEC-Legende (Rang 11)

    Registriert:
    23.05.2018
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    3
    Beiträge:
    1,229
    Zustimmungen:
    4,762
    Punkte für Erfolge:
    5,580
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2018
    Körpergröße:
    171 cm
    Körpergewicht:
    72 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    19,0 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    12,5 cm
    VORSICHT...nicht dass er dir abfriert, nech :woot:;):D
     
    #7
    Palle, Loverboy und DBYD gefällt das.
  8. DBYD

    DBYD PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    23.09.2019
    Zuletzt hier:
    27.05.2020
    Themen:
    2
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    639
    Punkte für Erfolge:
    445
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    70 Kg
    BPEL:
    18,9 cm
    NBPEL:
    16,9 cm
    BPFSL:
    20,1 cm
    EG (Base):
    14,3 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    13,3 cm
    Keine Bange, darauf achte ich definitiv :D.
     
    #8
    Loverboy und Schwanzuslongus gefällt das.
  9. DBYD

    DBYD PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    23.09.2019
    Zuletzt hier:
    27.05.2020
    Themen:
    2
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    639
    Punkte für Erfolge:
    445
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    70 Kg
    BPEL:
    18,9 cm
    NBPEL:
    16,9 cm
    BPFSL:
    20,1 cm
    EG (Base):
    14,3 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    13,3 cm
    Eine weitere Trainingswoche wurde erfolgreich abgeschlossen und zumindest für 5 Trainingstage hat es gereicht. Der Feiertag und andere Aktivitäten, haben für eine leichte Anpassung gesorgt, aber gedeihen tut der Schwanz eh während der Regeneration. Als mein Arbeitgeber "Mobile Work" eingeführt hat, war ich davon nicht begeister. Dann kam PE und die Aussicht den Phallosan während der Arbeit zu tragen. Im Büro wäre das bei mir völlig unmöglich. Mir erschließt sich nicht wie es andere schaffen, den unter der Kleidung zu verstecken. Am Mittwoch war mein Zeitplan dann so knapp, dass ich während der Arbeit erst stretchen ließ und in der Mittagspause gejelqt habe. Fand ich irgendwie makaber und belustigend zu gleich :D.
     
    #9
    Palle, SoldierOfPE, Loverboy und 2 anderen gefällt das.
  10. Schwanzuslongus

    Schwanzuslongus PEC-Legende (Rang 11)

    Registriert:
    23.05.2018
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    3
    Beiträge:
    1,229
    Zustimmungen:
    4,762
    Punkte für Erfolge:
    5,580
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2018
    Körpergröße:
    171 cm
    Körpergewicht:
    72 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    19,0 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    12,5 cm
    Du hast stretchen lassen? Von Wem? :woot:;):D:D
     
    #10
    Palle, Loverboy und DBYD gefällt das.
  11. DBYD

    DBYD PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    23.09.2019
    Zuletzt hier:
    27.05.2020
    Themen:
    2
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    639
    Punkte für Erfolge:
    445
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    70 Kg
    BPEL:
    18,9 cm
    NBPEL:
    16,9 cm
    BPFSL:
    20,1 cm
    EG (Base):
    14,3 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    13,3 cm
    :D mir ging schon häufiger durch den Kopf, wie viel Spaß das Training machen würde, wenn Frauenhände das übernehmen würden.
    Stretchen ginge natürlich nicht, aber High EQ jelqen mit anschließendem Balloning hätte was. Bis dahin muss der Phallosan ran.
     
    #11
  12. DBYD

    DBYD PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    23.09.2019
    Zuletzt hier:
    27.05.2020
    Themen:
    2
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    639
    Punkte für Erfolge:
    445
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    70 Kg
    BPEL:
    18,9 cm
    NBPEL:
    16,9 cm
    BPFSL:
    20,1 cm
    EG (Base):
    14,3 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    13,3 cm
    Im Forum war ich in den letzten Tagen nicht gerade aktiv, dass Training habe ich aber natürlich durchgezogen. Viele haben an ihrem Phallosan etwas umgebaut und nun war es auch bei mir so weit. Das erste originale Manschettenkondom hat das Vakuum nur noch schlecht gehalten. Darauf hingewiesen, dass Zehenkappen gut funktionieren, habe ich welche ausprobiert. Fazit, dass Vakuum wird gehalten und das Anlegen geht auch deutlich einfacher. Ich mache mir lieber keine Gedanken, dass der Phallosan bei dem Preis eigentlich auch ab Werk so sein könnte :facepalm2:.

    Dann habe ich auch noch etwas an meiner Jelqtechnik gefeilt. Generell macht mir das ja sehr viel Spaß und nun habe ich wohl die für mich beste Technik gefunden. Wäre ich eines dieser Instagram Cool Kids würde ich das ganze den super wet, ultra slow, low preasure jelq nennen. So jelqe ich halt nur und nehme jetzt deutlich mehr Öl als vorher und jelqe auch ziemlich langsam. Dürften ca. 5 Sekunden pro Jelq sein. Zusätzlich mache ich es mit fast schon lächerlich wenig Druck. Aber das Gefühl dabei ist sehr interessant. Es fühlt sich an, als würde ich gar kein Blut vor den Fingern herschieben, sondern es hinter den Finger nachziehen. So wird mein Schwanz erstaunlich groß und prall, aber nicht zu hart. Ob das so effektiv ist, sein Mal dahingestellt, aber PE darf ja ruhig auch Spaß machen :happy:. Ergebnisse sehe ich dann in einem Monat. Dann steht die erste Quartalsmessung an.
     
    #12
    Palle, David62, Schwanzuslongus und 3 anderen gefällt das.
  13. DHT

    DHT PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    18.12.2015
    Zuletzt hier:
    25.05.2020
    Themen:
    11
    Beiträge:
    2,467
    Zustimmungen:
    4,747
    Punkte für Erfolge:
    2,130
    BPEL:
    18,8 cm
    NBPEL:
    17,8 cm
    BPFSL:
    19,5 cm
    EG (Mid):
    13,0 cm
    Klingt sehr gut - scheinst es gut integrieren zu können.

    Viel Erfolg - PEACE
     
    #13
    Palle und Schwanzuslongus gefällt das.
  14. DBYD

    DBYD PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    23.09.2019
    Zuletzt hier:
    27.05.2020
    Themen:
    2
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    639
    Punkte für Erfolge:
    445
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    70 Kg
    BPEL:
    18,9 cm
    NBPEL:
    16,9 cm
    BPFSL:
    20,1 cm
    EG (Base):
    14,3 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    13,3 cm
    Dankeschön und ich wünsche dir auch viel Erfolg. Ja PE lässt sich momentan sehr gut in den Alltag integrieren und ich kenne jetzt auch dieses leicht komische Gefühl an den Tagen wo man nichts macht.
    Irgendwie sind die echt komisch und irgendwie will man die ganze Zeit doch was machen :hammer2:.
     
    #14
    Palle gefällt das.
  15. David62

    David62 PEC-Professor (Rang 8)

    Registriert:
    29.10.2019
    Zuletzt hier:
    27.05.2020
    Themen:
    2
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    2,543
    Punkte für Erfolge:
    1,455
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    85 Kg
    BPEL:
    13,5 cm
    NBPEL:
    12,5 cm
    BPFSL:
    14,0 cm
    EG (Base):
    13,0 cm
    EG (Mid):
    12,0 cm
    EG (Top):
    11,5 cm
    Das hört sich bei Dir ja super an, nach so kurzer Zeit läuft das schon gut!
    Ich habe gerade erst angefangen und glaube zu viel Druck auszuüben. Beim nächsten mal muss ich Deine Technik unbedingt ausprobieren.

    Ist es nicht etwas viel direkt am Anfang mit dem Phallosan zu dehnen?
    Ich habe mir das im Internet mal angeschaut, sieht echt kompliziert aus.

    Weiterhin so viel Spaß und Erfolg!
     
    #15
  16. DBYD

    DBYD PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    23.09.2019
    Zuletzt hier:
    27.05.2020
    Themen:
    2
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    639
    Punkte für Erfolge:
    445
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    70 Kg
    BPEL:
    18,9 cm
    NBPEL:
    16,9 cm
    BPFSL:
    20,1 cm
    EG (Base):
    14,3 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    13,3 cm
    Erstmal vielen Dank. Herauszufinden, wie viel Druck man beim Jelqen für sich persönlich als optimal empfindet bzw. braucht, das ist wohl auch eine hohe Kunst des PE. Es lohnt sich sicher etwas zu experimentieren. Für mich merke ich aber, ich brauche nicht viel Druck und bei mehr geht die EQ relativ schnell in die Knie. Mit weniger Druck bleibt sie nahezu die ganzen 15 Minuten auf einem für sehr guten Level. Für den Fall, dass ich das mit dem Jelqen richtig verstanden habe, geht es dabei auch "nur" darum Blut durch die Schwellkörper zu bewegen, nicht primär um den Druck dazu. Die erfahreneren User können sich hierzu aber gerne auch äußern.

    Bezüglich Gerätetraining vertrete ich tatsächlich eine recht konträre Meinung zur Mehrheit des Forums. Ich denke der Phallosan ist deutlich sicherer als manuelles Stretchen. Wer weiß schon mit wie viel Kraft er an seinen Schwanz zieht? Vor kurzem hatte ich eine Federzugwaage in den Händen und mit gefühlt wenig Anstrengung, habe ich 4kg Zugkraft aufgebaut. Mit etwas mehr war ich bei 8kg und mit richtig Zug, bei 20kg. Ich bin, aber was Kraft angeht ein totaler Schlaffi. Die amximale Zugkraft im tiefroten Bereich, ist beim Phallosan 3,3kg. Von der Seite her ist diese art des Trainings kontrollierter und sanfter. Natürlich darf man es dann mit der Tragedauer nicht übertrieben. 2h sollten da aber auch nicht übertrieben sein.

    Natürlich hat der Phallosan mehr als genug Nachteile. Das Anlegen war beim ersten Mal extrem friemelig. Man hat den Bogen aber schnell heraus. Das Hauptproblem sehe ich beim Preis. Dieser ist nicht ansatzweise gerechtfertigt und das ist auch für mich der Grund warum ich keine wirkliche Empfehlung für den Phallosan ausprächen kann. Außer für Leute, denen Geld egal ist oder die wie ich nicht mit Geld umgehen können und es sonst eben für anderweitigen Blödsinn ausgeben :hammer2:.
     
    #16
  17. David62

    David62 PEC-Professor (Rang 8)

    Registriert:
    29.10.2019
    Zuletzt hier:
    27.05.2020
    Themen:
    2
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    2,543
    Punkte für Erfolge:
    1,455
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    85 Kg
    BPEL:
    13,5 cm
    NBPEL:
    12,5 cm
    BPFSL:
    14,0 cm
    EG (Base):
    13,0 cm
    EG (Mid):
    12,0 cm
    EG (Top):
    11,5 cm
    Du hast sicher recht: es lohnt sich zu experimentieren.

    Ich werde den Druck beim Jelqen mal verändern, vielleicht etwas sanfter werden. Bisher habe ich dazu Bodylotion benutzt. Vielleicht sollte ich auch mal Öl probieren.
    Ebenso werde ich mal verschiedene Stellungsvarianten probieren (sitzen, liegen stehen) … das macht riesen Spaß.

    Den Phallosan hat mir mein Urologe empfohlen weil ich auch was gegen die Krümmung machen will.
    Was ich da noch nicht richtig verstehe ist: wenn ich den im Stehen anlege, verändert sich doch die Zugkraft wenn ich mich dann hinsetze oder lege … vielleicht sollte ich die Investition wagen und das Ding ausprobieren.
    Mit einer Vakuumpumpe habe ich schon was experimentiert, da zieht man aber manchmal Lymphe mit, hat optisch aber einen ganz guten Effekt. Leider hält der nicht allzu lange.
     
    #17
    Palle gefällt das.
  18. DBYD

    DBYD PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    23.09.2019
    Zuletzt hier:
    27.05.2020
    Themen:
    2
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    639
    Punkte für Erfolge:
    445
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    70 Kg
    BPEL:
    18,9 cm
    NBPEL:
    16,9 cm
    BPFSL:
    20,1 cm
    EG (Base):
    14,3 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    13,3 cm
    Etwas spät, aber hier noch die Antwort. Ja der Zug kann sich durch Bewegung oder eine Änderung der Körperhaltung verändern. Gravierend war das bei mir aber nie, also es geht nicht vom grünen in den roten Bereich.
    Eher vom Ende des grünen in den Anfang des gelben Bereichs und bei Bedarf schiebe ich alles wieder in Position.

    So langsam steigt bei mir auch die Vorfreude, denn bald ist das erste Quartal um und ich kann messen. Als vorläufiges Fazit würde ich höchst subjektiv mit Augenmaß vermessen sagen, dass Ding ist länger und immer noch krumm :D.
     
    #18
    Palle, David62 und Schwanzuslongus gefällt das.
  19. David62

    David62 PEC-Professor (Rang 8)

    Registriert:
    29.10.2019
    Zuletzt hier:
    27.05.2020
    Themen:
    2
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    2,543
    Punkte für Erfolge:
    1,455
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    85 Kg
    BPEL:
    13,5 cm
    NBPEL:
    12,5 cm
    BPFSL:
    14,0 cm
    EG (Base):
    13,0 cm
    EG (Mid):
    12,0 cm
    EG (Top):
    11,5 cm
    Danke für die Info!

    Ich drücke die Daumen für Deine Quartalsmessung. Sollte ER tatsächlich in cm noch nicht viel zugelegt haben sei nicht frustriert. Wenn es für Dich schon nach Mehr aussieht und sich der Schwanz gut anfühlt, vielleicht besser als vorher, ist das doch auch schon ein super Erfolg. Länge, Dicke und Krümmung … braucht sicher Zeit … Hauptsache unser Spassfaktor dabei stimmt noch!!! :joyful:
     
    #19
    DBYD gefällt das.
  20. DHT

    DHT PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    18.12.2015
    Zuletzt hier:
    25.05.2020
    Themen:
    11
    Beiträge:
    2,467
    Zustimmungen:
    4,747
    Punkte für Erfolge:
    2,130
    BPEL:
    18,8 cm
    NBPEL:
    17,8 cm
    BPFSL:
    19,5 cm
    EG (Mid):
    13,0 cm
    Viel Spaß beim Messen - du scheinst ja mit Augenmaß dich ganz geil zu fühlen :gandalf:.
     
    #20
    DBYD gefällt das.

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 2)

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Hamburger Trainingsgruppe Einsteiger und Neuankömmlinge Vor 53 Minuten
mck93's Trainingsbericht Trainingsberichte Freitag um 14:07 Uhr
Ich bin neu hier und das ist mein Trainingsplan Einsteiger und Neuankömmlinge 18 Mai 2020
Masturbieren - Einfluss auf das Training? Manuelle Penisvergrößerung 7 Mai 2020
Trainingsintervall - Erfahrungsaustausch Manuelle Penisvergrößerung 30 Apr. 2020
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden