Erektion beim Stretching vermeiden: Tipps und Anregungen

BigLion

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Themenstarter
Registriert
03.01.2015
Themen
8
Beiträge
617
Reaktionspunkte
1,905
Punkte
1,855
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
6 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
194 cm
Körpergewicht
93 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
15,4 cm
BPFSL
19,6 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
14,4 cm
EG (Top)
-
Es gibt sicher immer ein paar Leute, die während des Stretchens eine leichte bis starke Erektion bekommen. Dadurch gestaltet sich die Übungen natürlich auch etwas problematisch. Aus diesem Grund habe ich mir mal gedacht extra dafür ein Thema zu erstellen um mal die ganzen Tipps zusammenzutragen, die diesem Problem entgegenwirken können bzw. eine Erektion generell vermeiden können.

Ich würde dann auch schon mal gleich anfangen:
Wenn ich beim Stretching mal eine Erektion bekommen sollte, dann nehme ich meist mein Smartphone zur Hand und Spiel ein Arcadespiel was eine gewisse Konzentration erfordern. Durch die Ablenkung verschwindet die Erektion dann recht zügig.

Bin mal gespannt was sich hier so alles zusammentragen lässt, besonders für Anfänger wird das sicher sehr hilfreich sein ;)
 

The_Driver

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
05.11.2014
Themen
35
Beiträge
2,591
Reaktionspunkte
4,930
Punkte
5,580
Trainingslog
Link
Wie schon erwähnt, halte ich optische Ablenkung für das beste Mittel gegen eine Erektion...also möglichst nebenbei die Glotze laufen lassen, mit einem Programm, was euch interessiert und eure Aufmerksamkeit fordert, also nicht das übliche Mittagsgeplänkel bei RTL und Konsorten...sobald in das PE ein gewisser Automatismus Einzug gehalten hat, hat sich das Thema Erektion beim Stretchen eigentlich erledigt.

Alternativ könnte man noch einige Stunden vor dem PE mal absahnen, um den "Druck rauszunehmen"...
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
10,061
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Aus diesem Grund habe ich mir mal gedacht extra dafür ein Thema zu erstellen um mal die ganzen Tipps zusammenzutragen, die diesem Problem entgegenwirken können bzw. eine Erektion generell vermeiden können.
Klasse Idee, Lion :)

Ich habe mir vor einiger Zeit mal eine kleine "Übung" angewöhnt, wenn ich eine sich anbahnende oder bestehende Erektion abbauen möchte: Simple Rechenaufgaben im Kopf. Dazu braucht es dann weder äußere Anzeichen noch Gerätschaften ;)
Ich zähle dann immer wie folgt: 1+2=3, 3+3=6, 6+4=10, 10+5=15, 15+6=21 und so weiter. Ist simpel genug, um es jederzeit abrufen zu können, aber komplex genug, um sich gedanklich von allem anderen ablenken zu können (besonders wenn es in die höheren Zahlen geht). Was bei mir gar nicht klappt ist, "denk an nichts Erotisches, denk an nichts Erotisches" ;) Dann geht meine Phantasie eher so richtig steil :)

Eine andere Herangehensweise, um eine Erektion beim Stretching unwahrscheinlicher zu machen, ist die Verwendung von Griphilfen. Da verweise ich mal hierauf: Griphilfen: Was habt ihr probiert? Was könnt ihr empfehlen? | PE-Community
Generell würde ich aber mentale Übungen bzw. die direkte Kontrolle der Erektion immer dem Griff zur Griphilfe vorziehen.

Grüße
BuckBall
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
10,061
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Der Gedanke kam mir da direkt auf :D
Stimmt. Jetzt darf man sich Pippi Langstrumpf aber nicht als heiße, erwachsen gewordene Redhead-Schönheit vorstellen. Sonst bringt einem der Trick mit dem Zählen nichts mehr :p :facepalm: :woot:

Grüße
BuckBall
 

The_Driver

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
05.11.2014
Themen
35
Beiträge
2,591
Reaktionspunkte
4,930
Punkte
5,580
Trainingslog
Link
Jetzt darf man sich Pippi Langstrumpf aber nicht als heiße, erwachsen gewordene Redhead-Schönheit vorstellen.


Also dafür muss der Geilheits-Level wirklich schon unter der Decke in Stratosphären-Nähe schweben :D Mir geht beim Anhören dieses Liedes sämtliche Lust flöten...schlimmer noch als bei Helene Fischer...
 

BigLion

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Themenstarter
Registriert
03.01.2015
Themen
8
Beiträge
617
Reaktionspunkte
1,905
Punkte
1,855
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
6 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
194 cm
Körpergewicht
93 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
15,4 cm
BPFSL
19,6 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
14,4 cm
EG (Top)
-
Alternativ könnte man noch einige Stunden vor dem PE mal absahnen, um den "Druck rauszunehmen"...

Stimmt, ist auch eine sehr gute Hilfe, besonders wenn die Libido mal wirklich hoch ist und man so sehr schnell eine Erektion bekommt.
Jetzt darf man sich Pippi Langstrumpf aber nicht als heiße, erwachsen gewordene Redhead-Schönheit vorstellen.

Mir geht beim Anhören dieses Liedes sämtliche Lust flöten...schlimmer noch als bei Helene Fischer...

Und da haben wir doch schon den nächsten Tipp, schlechte Musik :rolleyes:
 

Penisfreak

PEC-Lehrling (Rang 2)
Registriert
26.12.2014
Themen
2
Beiträge
38
Reaktionspunkte
19
Punkte
21
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
3 Jahre
Körpergröße
170 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
16,0 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
17,0 cm
EG (Base)
12,4 cm
EG (Mid)
12,4 cm
EG (Top)
12,4 cm
Also Erektionen bekomme ich dadurch nicht. Ich habe das Problem, dass mein Schlaffi nach dem Stretchen nie grösser ist... An was kann's liegen?
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
10,061
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Also Erektionen bekomme ich dadurch nicht. Ich habe das Problem, dass mein Schlaffi nach dem Stretchen nie grösser ist... An was kann's liegen?
Zum Einen beruht deine Einschätzung von "größer sein" dann ja nur auf der Optik, die beim Schlaffi ohnehin sehr trügerisch ist. Zum Anderen kann der schlaffe Penis sich direkt nach dem Stretching auch zusammenziehen - man nennt das Turtling. Kann ein Anzeichen für Überlastung sein oder aber die Rahmenbedingungen des Trainings sind suboptimal.
In welcher Form sorgst du beim Training für eine Wärmezufuhr? Nutzt du eine Infrarot-Lampe für die gesamte Dauer des Trainings? Falls nein, dann wäre das als erster Schritt empfehlenswert. Auf die Weise kannst du etwaiges Turtling eindämmen und den Penis auch besser auf die Belastungen des Trainings vorbereiten. Es sinken also die Verletzungsgefahr und die Trainingseffektivität steigt, weil unter Wärmeeinfluss das Gewebe dehnbarer wird.

Grüße
BuckBall
 

Penisfreak

PEC-Lehrling (Rang 2)
Registriert
26.12.2014
Themen
2
Beiträge
38
Reaktionspunkte
19
Punkte
21
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
3 Jahre
Körpergröße
170 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
16,0 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
17,0 cm
EG (Base)
12,4 cm
EG (Mid)
12,4 cm
EG (Top)
12,4 cm
Ja ich nutze für die gesamte Dauer eine Infrarotlampe.

Seit ca. 1 Woche stretche ich in alle 9 Richtungen 45 Sekunden und mache dann 15 Sekunden Pause. Vorher habe ich keine Pausen gemacht und in jede Richtung nur 30 Sekunden gestretcht.
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
10,061
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Ja ich nutze für die gesamte Dauer eine Infrarotlampe.
Soweit schon mal gut :)

Seit ca. 1 Woche stretche ich in alle 9 Richtungen 45 Sekunden und mache dann 15 Sekunden Pause. Vorher habe ich keine Pausen gemacht und in jede Richtung nur 30 Sekunden gestretcht.
Dann würde ich dir erst mal vorschlagen, den durchgehenden Zug je Richtung auf 20-30 Sekunden zu reduzieren (die Anzahl der Sätze erhöhst du dann entsprechend, bis du bei dem gewünschten Nettotrainings-Pensum bist). Die Pause nach jedem Stretch braucht dann auch nur 5-10 Sekunden lang sein, sofern du keine Erektion bekommst und diese erst abklingen muss.
Dass der Penis nach der Übung kleiner ist, liegt aller Wahrscheinlichkeit nach daran, dass sie ihn etwas zu sehr belastet. Üblicherweise wirkt der Schlaffi nach einer Dehnungsübung nämlich mindestens ein paar Minuten etwas größer, weil die ihn haltenden Bänder gedehnt wurden.
Wie viele Minuten stretchst du denn insgesamt?

Grüße
BuckBall
 

Alphatum

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
22.12.2014
Themen
66
Beiträge
2,476
Reaktionspunkte
5,406
Punkte
3,350
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2013
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
22,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
Es gibt sicher immer ein paar Leute, die während des Stretchens eine leichte bis starke Erektion bekommen. Dadurch gestaltet sich die Übungen natürlich auch etwas problematisch.

Ja, das kenne ich auch. Deswegen stretche ich seit einiger Zeit einfach mit leichter-mittlerer Erektion, manchmal auch mit starker Erektion.
Stretching mit Erektion soll ja nicht so gut sein, weil man da sehr vorsichtig sein muss. Aber ich habe festgestellt, dass ich bei Erected-Stretching die meisten Tempgains (oder müsste man sagen Templänge) erziele.

Aus diesem Grund habe ich mir mal gedacht extra dafür ein Thema zu erstellen um mal die ganzen Tipps zusammenzutragen, die diesem Problem entgegenwirken können bzw. eine Erektion generell vermeiden können.

Wenn Du eine Erektion loswerden willst, kannst Du ja mal folgendes versuchen:
Mit einer Hand den Penis nach unten drücken und dann kräftig kegeln, so als würdest Du Gewichtheben mit dem Penis machen.
Dann geht die Erektion relativ schnell zurück.
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
10,061
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Aber ich habe festgestellt, dass ich bei Erected-Stretching die meisten Tempgains (oder müsste man sagen Templänge) erziele.
Das ist nur natürlich - weil du damit die ganze Last auf die Ligs legst. Die dabei erzielten Tempgains sind aber kurzfristig (bzw. selten nachhaltig) und auch nicht unbedingt das, was du willst (es sei denn, du willst fokussiert die Ligs dehnen). Eben darum wird ja um Erect Stretches (neben dem allgemeinen Risiko) ein Bogen gemacht: Sie konzentrieren ihre Last auf die Ligs, nicht auf den eigentlichen Penisschaft.

Grüße
BuckBall
 

noname123

PEC-Lehrling (Rang 2)
Registriert
05.04.2015
Themen
5
Beiträge
43
Reaktionspunkte
70
Punkte
46
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
76 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,5 cm
BPFSL
18,0 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
12,5 cm
EG (Top)
11,2 cm
Tempgains sind aber kurzfristig (bzw. selten nachhaltig)
Warum sollte man dann gezielt die Ligs dehnen, wenn die Gains eh nur temporär sind ? Also du rätst ja davon ab, auch in meinem Log, klingt auch alles logisch aber gibt es denn überhaupt irgendein Vorteil dabei ? Muss es ja, wenn einige so ein Programm wählen ?

LG noname
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
10,061
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Warum sollte man dann gezielt die Ligs dehnen, wenn die Gains eh nur temporär sind ? Also du rätst ja davon ab, auch in meinem Log, klingt auch alles logisch aber gibt es denn überhaupt irgendein Vorteil dabei ? Muss es ja, wenn einige so ein Programm wählen ?
Die Geschwindigkeit der Zuwächse. Schnell übersieht man bei einem tunicaorientierten Programm, das es oft deutlich länger dauert, um Zuwächse zu erzielen. Die Ligs kann man derweil vergleichsweise leicht überdehnen – und wenn man dies exzessiv genug macht, kann man auch das „Glück“ haben, dass Teile dieser Zuwächse längerfristig bleiben. Das ist jedoch nicht garantiert und kann selbst im besten Fall immer mit weiteren negativen Nebeneffekten (EQ-Verlust, Abflachung des Erektionswinkels) einhergehen.
In einem ausgewogenen Steigerungsprogramm kann man sich durchaus erlauben, auch einige ligorientierte Akzente zu setzen. Durch das fortwährende, sich intensivierende Training hat man bei diesem Programmkonzept eher die Möglichkeit, die Ligzuwächse über die Zeit zu festigen. Ich rate nur sehr dazu, dass man es damit nicht übertreibt. Langfristig kann sich das sehr rächen. Sobald man das das Konzept des Fokusprogramms anstrebt, würde ich ligorientierte Übungen auf jeden Fall aus dem Programm nehmen, da es bei diesem Konzept viel schneller zu einer Rückbildung kommen kann.

Grüße
BuckBall
 
P

pe_pe

Gelöschter Benutzer
Erektionsbekämpfung beim Stretchen erfolgt bei mir durch Btc/Btl-Stretches.
Funktioniert.
 

slim_filter

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
18.04.2015
Themen
9
Beiträge
434
Reaktionspunkte
1,131
Punkte
690
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
77 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
18,5 cm
EG (Base)
13,5 cm
EG (Mid)
13,0 cm
EG (Top)
12,0 cm
Was mir gegen die Erektionen hilft ist entweder laut die Sekunden zu zählen, oder meine Füße in ein kaltes Fußbad zu stellen. Letzteres mag zwar lustig klingen hilft aber wunder, außerdem hat man dann schön weiche und gesunde Füße. Ich fahr viel Rennrad deswegen sind Füße bei mir immer ein kleines Thema.

Ist halt etwas nervig muss man ja aber auch nicht immer machen hin und wieder aber ganz angenehm.
 

Leonie

Im Ruhestand
Registriert
22.12.2014
Themen
4
Beiträge
703
Reaktionspunkte
941
Punkte
780
PE-Aktivität
2 Jahre
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
85 Kg
Mein Schlaffi wird nach ein paar Minuten Stretching grundsätzlich fülliger. Keine Ahnung, ob das bereits eine Mini-Erektion ist?!
Allerdings höre ich dann eh allmählich auf und geh zum nächsten Programmpunkt über. Stretching hat bei mir nur einen kleinen Platz im Programm.
 

slim_filter

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
18.04.2015
Themen
9
Beiträge
434
Reaktionspunkte
1,131
Punkte
690
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
77 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
18,5 cm
EG (Base)
13,5 cm
EG (Mid)
13,0 cm
EG (Top)
12,0 cm
Mein Schlaffi wird nach ein paar Minuten Stretching grundsätzlich fülliger. Keine Ahnung, ob das bereits eine Mini-Erektion ist?!
Allerdings höre ich dann eh allmählich auf und geh zum nächsten Programmpunkt über. Stretching hat bei mir nur einen kleinen Platz im Programm.

Das er fülliger wird kenn ich gut. Lässt sich meiner Meinung nach aber auch nicht vermeiden, da er durch die Berührung und Kontraktion einfach mehr durchblutet wird. Solange er im stehen immer noch schlaff zu Boden hängt ist meiner Meinung nach alles noch im Rahmen.

In vielen Übungsbeschreibung steht auch das zwischen 0 - 20% Erektion alles noch okay ist. Zu viel sollte es halt nicht sein, da sonst nur noch die Ligs gestrecht werden, also so hab ich das zumindest verstanden.
Grundsätzlich kann man ihn ja auch etwas abtasten, wenn die beiden Schwellkörper schon etwas vergrößert sind und die Eichel etwas prall wird, ist es definitiv zu viel a mon avis.
 
Oben Unten