Lions Tagebuch

Dieses Thema im Forum "Trainingsberichte" wurde erstellt von BigLion, 4 Jan. 2015.

  1. BigLion

    BigLion PEC-Koryphäe (Rang 9) Threadstarter Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    03.01.2015
    Zuletzt hier:
    13.07.2017
    Themen:
    7
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    1,568
    Punkte für Erfolge:
    1,560
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    194 cm
    Körpergewicht:
    99 Kg
    BPEL:
    18,2 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    18,9 cm
    EG (Base):
    -
    EG (Mid):
    14,7 cm
    EG (Top):
    -
    Wie ich bereits in meiner Begrüßung "BigLion meldet sich zum Dienst :D | PE-Community.eu" angekündigt habe, kommt nun mein Trainingstagebuch.

    Da ich bisher nie wirklich sonderlich lange PE gemacht habe, betrachte ich mich auch als Anfänger. Daher werde ich auch mit dem Anfängerprogramm beginnen. Im Übrigen war heute mein erster Trainingstag.

    Meine Werte sind zur Zeit wie folgt:
    Körpergröße: 1,94
    Gewicht: 102kg (schwankt ;))
    BPEL: 18cm
    NBPEL: 14,4cm
    BPFSL: 18,5cm
    EG(base): 14cm
    EG(mid): 14cm
    EG(top): 12cm

    aktuelles Programm:
    Aufwärmen 5 Minuten
    Klassisches Stretching 10-15 Minuten
    Klassisches Jelqing 10-15 Minuten
    Ballooning 5-10 Minuten
    Beckenbodenübungen mindestens 5 Minuten

    Beim Stretching hatte ich "wieder" mal das Problem, dass mir der Grip gefehlt hat. Als ich PE eine kurze Zeit angegangen bin habe ich für die Lösung des Problems eine Socke zerschnitten um nicht "abzurutschen" (ich hoffe mal, dass ich nicht der Einzige mit dem Problem ist?). Nun habe ich aber eine andere Alternative gefunden und zwar Flüssigkreide. Das Zeug benutze ich zwar nur für das Training, aber damit komm ich beim Stretchen echt super zu recht, da man einen richtig guten Grip hat.
    Abgesehen von dieser Kleinigkeit habe ich noch irgendwie das Problem, dass ich beim Stretching doch schnell mal eine leichte Erektion bekomme. Die EQ hält sich zwar im unteren Bereich auf, aber ist dennoch nervig wie ich finde. Nach 8-10 Minuten war das jedoch nicht mehr so schlimm wie am Anfang. Daher gehe ich mal davon aus, dass das eine reine Gewöhnungssache ist oder liege ich da falsch?
    Beim Jelqen muss ich echt gestehen, dass ich damit so gar nicht klar komme. Ich mache jetzt auch nur noch Dry-Jelqs. Ich habe bei den Wet-Jelqs Rapsöl verwendet, aber wie ich bereits erwähnt habe, klar komme ich mit dieser Variante nicht. Kann es hier vielleicht am Öl liegen oder an etwas anderem? Das hauptsächliche Problem ist, dass es nicht sonderlich gut "rutscht". Wenn man mit den Jelqs Druck aufbauen möchte, dann muss man schließlich eine gewisse Intensität nutzen, damit man das Blut auch nach oben pushen kann. Das wiederum hat bei mir zur Folge, dass ich mehr oder weniger Dry-Jelqs mit Öl mache, da das Öl wohl nicht ausreicht um mit meinen Fingern nach oben "gleiten" zu können. Wenn ich weniger Druck nutze und so mit meinen Fingern "gleiten" kann, baue ich leider kaum bis gar keinen Druck auf, was wiederum den Sinn der Übung verfehlt. Ich hoffe das ist einigermaßen verständlich ausgedrückt.
    Ballooning war mir bis gestern fremd, aber scheint doch eine sehr sinnvolle Übung zu sein. Nach dem Jelqen ist das momentan aber schon etwas anstrengend. Mal gucken wann ich mich dran gewöhnt habe :)
    Von den Beckenbodenübungen kannte ich bisher nur das Kegeln, welches ich über den Tag immer wieder mal mache. Das Reverse Kegeln war mir ebenfalls bis gestern neu, aber das scheint mindestens genauso wichtig zu sein. Diese Übung hingegen werde ich dann wohl immer beim Balloning einbauen.
    Mein Trainingspensum habe ich einfach mal auf 3on1off festgelegt. Ich denke damit sollte ich eigentlich zurecht kommen und wenn ich nach ein paar Wochen merke, dass dieses Pensum doch zu hoch ist, kann ich es ja immer noch runterschrauben.
    Nach 1-2 Monaten werde ich das Programm dann wohl etwas personifizieren und es mehr nach meinen Zielen ausrichten.
    Außerdem überlege ich zur Zeit ob ich mir den Phallosan Forte zulege. Das Ding ist zwar bit 270€ alles andere als billig, aber die Investition könnte sich später als Ergänzung ganz nützlich machen. Da ich den Phallo auch erst in frühestens 1-2 Monaten anwenden werde, bleibt mir noch genügend Zeit zum überlegen. Der Zeitraum von 1-2 Monaten ist doch in Ordnung oder sollte ich das Anfängerprogramm noch länger machen bevor ich neue Übungen reinnehme?

    Ach, über meine Ziele habe ich bisher ja noch gar nicht geschrieben o_O
    Ehrlich gesagt schwebt mir, wie bei manch anderen hier, keine genaue Zahl vor Augen. Mir geht es zur Zeit aber vorwiegend um die Länge. Meine Werte vom EG, bis auf den EG(top), sind wohl alle in einem annehmbaren Bereich und von daher wird der Fokus erstmal auf die Länge gelegt. Daher wird es dann auch in ein paar Monaten mehr Stretch-Übungen beim Training geben, aber da werde ich mich auch noch mal belesen und evtl. fragen zu diversen Übungen stellen.
    Um aber dennoch ein paar Zahlen zu nennen:
    In diesen Jahr würde ich schon gerne 1cm Länge gainen, wobei ich mir nicht ganz sicher bin ob das realistisch ist oder nicht. Da ich aber mit jedem noch so kleinen Fortschritt zufrieden sein werde, wird mich ein niedrigerer Wert nicht sonderlich demotivieren können.

    Am Ende möchte ich noch kurz erwähnen, dass ich morgen noch mal alle Werte messen werde um wirklich sicher zu gehen, dass sich da kein blöder Messfehler eingeschlichen hat :angelic:
    Und wo wir auch schon gleich beim Thema Messung sind, wie groß sollten die Abstände der einzelnen Messungen sein? Alle 3 Monate, alle 6 oder doch 1 ganzes Jahr :eek:

    Im Übrigen werde ich mit meiner Defi-Phase jetzt schon beginnen. Eigentlich war geplant, dass ich noch mindestens bis Mitte diesen Jahres aufbaue, aber das leichte Hüftspeck nervt mich zur Zeit irgendwie doch. Wenn ich dann mein Six-Pack wieder habe werde ich dann auch eher einen Lean-Bulk machen, ist glaub ich dann doch eine schöne Win-Win-Situation. Die schnelle Umentscheidung liegt auch ein wenig daran, dass ich wissen will ob es auch mit einer guten Definition eine so relativ große Differenz zwischen BPEL und NBPEL geben würde.

    Ich werde mindestens alle 1-2 Wochen ein Update schreiben, schon alleine wegen der Motivation. Das war es auch schon für den Anfang meines Trainingstagebuchs und hoffentlich werden hier schön viele Seiten entstehen :D
     
    #1
    adrian61, yankee, Willi und 3 anderen gefällt das.
  2. Gatillo

    Gatillo PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    25.07.2015
    Themen:
    1
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    392
    Punkte für Erfolge:
    420
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Herzlich willkommen BigLion!
    super logbuch
    Ich wünsche dir viel Erfolg und Ausdauer
     
    #2
  3. Lampe

    Lampe PEC-Koryphäe (Rang 9) PEC-Wohltäter

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    29.09.2017
    Themen:
    27
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    1,982
    Punkte für Erfolge:
    2,050
    PE-Aktivität:
    6 Jahre
    BPEL:
    19,5 cm
    BPFSL:
    20,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    Hi Lion, schön das du dich zu einem Log entschieden hast. Ich möchte jetzt nur mal kurz auf deine Anmerkungen zum Training eingehen und hoffe das dir dies hilft. Wäre schön wenn du dann eine Rückmeldung gibst.

    Jedenfalls beim Stretchen die Vorhaut, sofern vorhanden, zurückziehen. In meinen Augen sehr wichtig.
    Wenn du dann kurz vor dem Stretch einen Kegel machst, drückst du kurzzeitig einiges an Blut in die Eichel. Wenn du genau in dem Moment den Griff ansetzt hast du gleich viel mehr Gripp, weil die Eichel praller ist, durch das Blut. Das hat jedenfalls mir immer sehr geholfen.
    Beim Jelqen empfehle ich dir mal ganz normale Bodylotion zu testen. Damit Jelqe ich schon Jahrelang und hatte keine Probleme. Einziger Nachteil ist das man etwa alle 10 Minuten mal nachschmieren muss, doch das ist kein Problem. Teste das mal, vielleicht hilft es dir. Von trockenjelqen rate ich aufjedenfall ab.

    Ich empfehle dir die 3 Monate Einsteigerprogramm einzuhalten. Wärend dieser Zeit sind keine weiteren Übungen notwendig. Danach kann man dann schauen inwieweit sich deine Werte geändert haben, und eine eventuelle Trainingsanpassung vornehmen.

    Was das messen angeht - ich würde am anfang nicht zu oft messen. Aufjedenfall nicht öfters als ein mal im Monat.

    Viel Erfolg weiterhin! :)
     
    #3
  4. BigLion

    BigLion PEC-Koryphäe (Rang 9) Threadstarter Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    03.01.2015
    Zuletzt hier:
    13.07.2017
    Themen:
    7
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    1,568
    Punkte für Erfolge:
    1,560
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    194 cm
    Körpergewicht:
    99 Kg
    BPEL:
    18,2 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    18,9 cm
    EG (Base):
    -
    EG (Mid):
    14,7 cm
    EG (Top):
    -
    Das werde ich mal gleich morgen testen, wobei ich das mit der Vorhaut bereits gemacht habe, aber das Kegeln könnte wirklich gut sein.

    Ok, mit Bodylotion hätte ich jetzt echt absolut nicht gerechnet, aber wird ebenfalls morgen gleich mal probiert. Gibt es da gute und schlechte Lotions oder ist das mehr oder weniger egal?
    Was das Dry-Jelqen angeht, wieso rätst du davon ab? Effektiv haben sich die Jelqs zumindest angefühlt ;)

    Zu oft werde ich sicher nicht messen, aber morgen will ich trotzdem noch mal alles vorsichtshalber abmessen um sicher zu gehen, dass keine Messfehler vorliegen. Ansonsten werde ich dann die nächsten 3 Monate wohl nichts am Programm ändern. Danach wird man ja sehen wie sich meine Werte verändert haben.
     
    #4
    yankee, Willi und Lampe gefällt das.
  5. Lampe

    Lampe PEC-Koryphäe (Rang 9) PEC-Wohltäter

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    29.09.2017
    Themen:
    27
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    1,982
    Punkte für Erfolge:
    2,050
    PE-Aktivität:
    6 Jahre
    BPEL:
    19,5 cm
    BPFSL:
    20,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    Bei der Bodylotion ist es wohl egal welche. Ich hab grad eine von Nivea hier rumstehen. :)

    Würd mich freun wenn du ein Feedback gibst ob dir die Tipps geholfen haben. Viel Spaß. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 4 Jan. 2015
    #5
    Willi gefällt das.
  6. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,537
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Hi Lion und Willkommen :)

    Toller Logeinstieg - sehr übersichtlich.

    Ich rate zur Vorsicht bei dieser Stretchingart. Ja, der Griff wird dann einfacher. Aber gleichsam ist auch Blut in den Schwellkörpern. Das ist für die maximale Ausdehnung der Tunica eher hinderlich (und die Verletzungsgefahr ist höher). Wenn es ohne Pump geht, dann lieber ohne versuchen. Wenn dir aber vorne der Halt fehlen sollte, probiere es so.

    Ist an sich egal, nur nichts, was die Haut reizt nehmen. Aber das tun Bodylotions üblicherweise nicht.

    Sie strapazieren das Gewebe viel stärker, besonders für Einsteiger ist das eine ungünstige Übung. Wet-Jelqs erfüllen denselben Zweck und das Gleitmittel schont und pflegt die Haut.

    Exakt einmal, wenn du mit dem PE-Training einsteigst. Dann erst wieder nach dem Einsteigerprogramm (also frühestens nach 3 Monaten). Alles andere demotiviert nur oder führt zu überstürzter Euphorie. So oder so: Das Einsteigerprogramm sollte in den ersten 3 Monaten nicht verschärft werden, egal was man misst. Und Zuwächse brauchen halt ihre Zeit, so dass auch hier die 3 Monate ein gutes Intervall sind. Steht so übrigens auch schon im Vermessungsleitfaden, meine ich ;)

    Grüße
    BuckBall
     
    #6
    Willi, BigLion und Lampe gefällt das.
  7. The_Driver

    The_Driver PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    05.11.2014
    Zuletzt hier:
    11.09.2017
    Themen:
    39
    Beiträge:
    2,861
    Zustimmungen:
    4,513
    Punkte für Erfolge:
    5,480
    PE-Aktivität:
    4 Jahre
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    114 Kg
    BPEL:
    20,1 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    EG (Base):
    16,3 cm
    EG (Mid):
    15,3 cm
    Ach, jetzt haben Lampe und Buck hier schon gewütet, daher sag ich schlicht und ergreifend "Hallo und Willkommen" bei uns, wünsche dir ebenso viel Erfolg mit PE und erhoffe mir auch eine rege, schreibaktive Beteiligung am Forenleben! :)
     
    #7
    Willi und Lampe gefällt das.
  8. BigLion

    BigLion PEC-Koryphäe (Rang 9) Threadstarter Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    03.01.2015
    Zuletzt hier:
    13.07.2017
    Themen:
    7
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    1,568
    Punkte für Erfolge:
    1,560
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    194 cm
    Körpergewicht:
    99 Kg
    BPEL:
    18,2 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    18,9 cm
    EG (Base):
    -
    EG (Mid):
    14,7 cm
    EG (Top):
    -
    Und der zweite Trainingstag ist nun auch abgeschlossen.

    Ich habe das heute mal probiert, aber muss leider sagen, dass das bei mir nicht so super ist. Man hat zwar einen besseren Grip, aber da die Eichel dann doch recht prall ist, tut es irgendwie doch leicht weh, wenn man eine gewisse Intensität nutzt. Ich bleib da einfach bei meiner Flüssigkreide, damit komm ich einfach am besten klar und kann noch so doll ziehen wie ich will, Schmerzen hab ich da keine :)

    Das habe ich heute ebenfalls probiert und bin echt sehr positiv überrascht. Damit werde ich bei den Jelqs wohl jetzt immer arbeiten. Außerdem hat man im Gegensatz zum Öl auch nicht am Ende so eine Sauerei. Von daher zwei super Sachen :doublethumbsup:

    Beim Ballooning hab ich fast den PONR erreicht...ui ui ui, das war vielleicht knapp, aber ansonsten lief alles andere reibungslos ab. Im Übrigen absolviere ich mein Training auch immer ohne Happy End. Ob das nun besser ist als mit Happy End, kann ich natürlich nicht beurteilen, aber da der Penis danach noch richtig gut durchblutet wird, denke ich mal, dass das schon eine gute Sache ist ;)

    Morgen noch einmal ran und dann gibt es erst mal ein Tag Ruhe. Bisher kann ich schon mal sagen, dass ich sehr motiviert bin und hoffentlich bleibt das auch bis zur nächsten Messung so :happy_ani:

    BTW: Ich habe vor dem Training noch mal alles gemessen und Messfehler sind wohl doch keine vorhanden...mal gucken was sich da noch so tun wird die nächste Zeit hehehe.
     
    #8
    yankee, Willi, Lampe und einer weiteren Person gefällt das.
  9. Peacemaker

    Peacemaker PEC-Orakel (Rang 10) Vertrauensperson

    Registriert:
    22.12.2014
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    8
    Beiträge:
    1,057
    Zustimmungen:
    3,423
    Punkte für Erfolge:
    2,930
    PE-Aktivität:
    4 Jahre
    PE-Startjahr:
    2013
    Hi Lion,

    Klingt ja alles super, dann wünsch ich dir viel erfolg ;).
    Und denk dir nichts, ich hab den PONR auch schon 'n paar mal verbaselt :D:D:D

    VG
    Peacemaker
     
    #9
    Willi und BigLion gefällt das.
  10. BigLion

    BigLion PEC-Koryphäe (Rang 9) Threadstarter Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    03.01.2015
    Zuletzt hier:
    13.07.2017
    Themen:
    7
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    1,568
    Punkte für Erfolge:
    1,560
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    194 cm
    Körpergewicht:
    99 Kg
    BPEL:
    18,2 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    18,9 cm
    EG (Base):
    -
    EG (Mid):
    14,7 cm
    EG (Top):
    -
    06.01.2014
    Gestern habe ich natürlich wieder mein Programm gemacht:
    Aufwärmen 5 Minuten (warmes Wasser)
    Klassisches Stretching 12 Minuten
    Klassisches Jelqing gute 15 Minuten
    Ballooning 11 Minuten
    Beckenbodenübungen mindestens 5 Minuten

    Das Stretchen und besonders das Jelqen habe ich etwas länger gemacht als die 2 Tage zuvor. Und die Bodyloation ist für das Jelqen echt eine super Sache.
    Was mir jetzt schon mal auffällt ist die starke Durchblutung nach dem Training. Der Schlaffi ist danach definitiv größer und die Adern sind besonders nach dem Training sehr deutlich zu sehen was ich eher als positiv empfinde ;)
    Das sind natürlich nur Temp-Gains, aber trotzdem erfreulich.

    07.01.2014
    Heute ist der erste Tag an dem ich eine Pause habe und ehrlich gesagt würde ich schon gerne ein kleines Training machen wollen, aber ich werde mich erst mal zurückhalten. Nach ein paar Wochen werde ich evtl. mal 4on1off ausprobieren und gucken wie ich dann mit der Belastung zurecht komme.
    Dennoch werde ich wohl auch an den Ruhetagen ein wenig den PC-Muskel trainieren.

    Das nächste Update kommt dann in 3-4 Tagen. Außerdem wird die nächste Messung am 10.03.2015 stattfinden.
     
    #10
  11. Peacemaker

    Peacemaker PEC-Orakel (Rang 10) Vertrauensperson

    Registriert:
    22.12.2014
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    8
    Beiträge:
    1,057
    Zustimmungen:
    3,423
    Punkte für Erfolge:
    2,930
    PE-Aktivität:
    4 Jahre
    PE-Startjahr:
    2013
    Na klingt doch super. Ich war auch immer sehr euphorisch und habe die Off Tage gehasst. Man sollte aber nicht übertreiben und die Pausen einhalten. :doublethumbsup:
     
    #11
    Willi gefällt das.
  12. Lampe

    Lampe PEC-Koryphäe (Rang 9) PEC-Wohltäter

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    29.09.2017
    Themen:
    27
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    1,982
    Punkte für Erfolge:
    2,050
    PE-Aktivität:
    6 Jahre
    BPEL:
    19,5 cm
    BPFSL:
    20,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    Hi Lion, freut mich das dir der Tipp mit der Bodylotion geholfen hat. Ich selbst find die auch am besten, hab aber auch noch nie was anderes genommen. :D

    PC Muskel Training kannst du auch an Off Tagen bedenkenlos machen. Viel Erfolg weiterhin. :)
     
    #12
    Schlagi, Willi und BigLion gefällt das.
  13. BigLion

    BigLion PEC-Koryphäe (Rang 9) Threadstarter Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    03.01.2015
    Zuletzt hier:
    13.07.2017
    Themen:
    7
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    1,568
    Punkte für Erfolge:
    1,560
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    194 cm
    Körpergewicht:
    99 Kg
    BPEL:
    18,2 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    18,9 cm
    EG (Base):
    -
    EG (Mid):
    14,7 cm
    EG (Top):
    -
    Und schon wieder 3 Trainingstage beendet.

    Das Training verlief ohne großartige Probleme, daher gibt es eigentlich nicht sonderlich viel zu berichten.

    An allen 3 Tagen sah das Programm natürlich wie folgt aus:
    Aufwärmen 5 Minuten
    Klassisches Stretching 12 Minuten
    Klassisches Jelqing 11 Minuten
    Ballooning 10 Minuten
    Beckenbodenübungen mindestens 5 Minuten

    Morgen ist dann wieder ein Ruhetag und dann geht es Montag wieder fröhlich weiter ;)
     
    #13
    The_Driver, Lampe und Little gefällt das.
  14. BigLion

    BigLion PEC-Koryphäe (Rang 9) Threadstarter Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    03.01.2015
    Zuletzt hier:
    13.07.2017
    Themen:
    7
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    1,568
    Punkte für Erfolge:
    1,560
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    194 cm
    Körpergewicht:
    99 Kg
    BPEL:
    18,2 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    18,9 cm
    EG (Base):
    -
    EG (Mid):
    14,7 cm
    EG (Top):
    -
    Seit Montag leider nicht mehr zum Training gekommen, da ich immer den ganzen Tag unterwegs war :(

    Aber heute war wieder eine Trainingseinheit, jedoch ohne Ballooning. Wird dann wieder Morgen gemacht. Ich werde jetzt auch jeden Tag hier etwas posten, einfach um eine Routine zu entwickeln :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 Jan. 2015
    #14
    The_Driver, Lampe und Little gefällt das.
  15. Lampe

    Lampe PEC-Koryphäe (Rang 9) PEC-Wohltäter

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    29.09.2017
    Themen:
    27
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    1,982
    Punkte für Erfolge:
    2,050
    PE-Aktivität:
    6 Jahre
    BPEL:
    19,5 cm
    BPFSL:
    20,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    Klingt gut Lion. :D
     
    #15
    BigLion gefällt das.
  16. BigLion

    BigLion PEC-Koryphäe (Rang 9) Threadstarter Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    03.01.2015
    Zuletzt hier:
    13.07.2017
    Themen:
    7
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    1,568
    Punkte für Erfolge:
    1,560
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    194 cm
    Körpergewicht:
    99 Kg
    BPEL:
    18,2 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    18,9 cm
    EG (Base):
    -
    EG (Mid):
    14,7 cm
    EG (Top):
    -
    Heute wieder eine Trainingseinheit beendet.

    Aufwärmen 5 Minuten
    Klassisches Stretching 12 Minuten
    Klassisches Jelqing 11 Minuten
    Ballooning 8 Minuten
    Beckenbodenübungen mindestens ca. 5-7 Minuten

    Da ich seit gestern absolut keine Pornos mehr als Hilfe nutze, ist die EQ beim Jelqen auch etwas geringer. Heute ist die EQ auch in den Low-Berreich gefallen und wollte dann mal Low-EQ-Jelqs probieren, aber irgendwie schaff ich es bei dieser EQ nicht einen Druck aufzubauen. Keine Ahnung was ich da falsch machen könnte, aber klappen tut das bei mir irgendwie gar nicht.
    Wie dem auch sei, ich werde jetzt immer High-EQ-und Mid-EQ-Jelqs machen.
     
    #16
  17. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,537
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Vielleicht liegt das Problem eher an der Bewertung des Ergebnis ;) Soll heißen: Bei Low-EQ-Jelqs kommt es wirklich nicht auf den eigentlichen Druck der Stauung an. Es geht eher darum, das Blut relativ flink und locker nach vorne zu streichen, also einen klaren Kanal in die Vertikale zu bekommen. Ich glaube der Grund, warum viele mit den Low-EQ-Jelqs nicht so richtig warm werden ist, dass sie sie aus der Perspektive anderer Jelqs bewerten. Das endet dann meist in Missverständnissen und Enttäuschung über das Gefühl bei der Übung. Wie gesagt: Die vertikale Bewegung des Blutes ist im Grunde schon das Ziel, weniger dessen extreme Stauung. Ich würde sie auch stets mit Mid-EQ-Jelqs kombinieren und nicht isoliert ausführen.

    Aber im Grunde ist es auch vollkommen okay, wenn du für dich die Low-EQ-Jelqs eher ausklammerst ;) Da muss jeder selbst für sich entscheiden, welche Übungen er gerne macht. Auch Low-EQ-Jelqs haben ihre Tücken, wenn man sie z.B. mit zu viel Druck ausübt.

    Grüße
    BuckBall
     
    #17
    The_Driver, Little und BigLion gefällt das.
  18. BigLion

    BigLion PEC-Koryphäe (Rang 9) Threadstarter Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    03.01.2015
    Zuletzt hier:
    13.07.2017
    Themen:
    7
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    1,568
    Punkte für Erfolge:
    1,560
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    194 cm
    Körpergewicht:
    99 Kg
    BPEL:
    18,2 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    18,9 cm
    EG (Base):
    -
    EG (Mid):
    14,7 cm
    EG (Top):
    -
    Also trainiert man mit Low-EQ-Jelqs nur die Durchblutung oder wie? Ohne Druck können die Schwellkörper schließlich nicht trainiert werden oder habe ich jetzt gerade einen kleinen Denkfehler?

    Wenn die EQ morgen wieder in den Low-Berreich fallen sollte, werde ich mal gezielt auf den "Blutstrom" achten.
     
    #18
  19. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,537
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Die Schwellkörper werden auch dann trainiert, wenn kein überdimensionaler Druck entsteht. Der Druck ist ohnehin vorhanden (auch bei lockeren Jelqs mit vergleichsweise wenig EQ), wenn auch unterschiedlich stark bzw. in verschiedener Kanalisierung. Oft entsteht der Eindruck, dass eine Übung nutzlos wäre, wenn der Blutstau nicht besonders massiv ist.
    Es ist aber eben nicht so, dass "maximaler Druck" auch gleich "perfektes Schwellkörpertraining" bedeutet. Gerade dann nicht, wenn es nicht um den EG, sondern um den BPEL geht. Ansonsten wäre z.B. Vakuumtraining mit -20 inHG ja das perfekte Universaltraining ;) Ist es aber selbstredend nicht :)

    Grüße
    BuckBall
     
    #19
    The_Driver und BigLion gefällt das.
  20. BigLion

    BigLion PEC-Koryphäe (Rang 9) Threadstarter Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    03.01.2015
    Zuletzt hier:
    13.07.2017
    Themen:
    7
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    1,568
    Punkte für Erfolge:
    1,560
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    194 cm
    Körpergewicht:
    99 Kg
    BPEL:
    18,2 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    18,9 cm
    EG (Base):
    -
    EG (Mid):
    14,7 cm
    EG (Top):
    -
    Danke für die Aufklärung. Da es mir auch in erster Linie um den BPEL geht, werde ich die Low-EQ-Jelqs dann wohl doch ab und an mal machen wenn es sich von der EQ her ergibt :)
     
    #20
    BuckBall gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
POTABA, Bathmate, usw. - Mein Trainingstagebuch Trainingsberichte 15 Mai 2017
dickbutt's PE Tagebuch Trainingsberichte 30 Jan. 2017
Jungspund's Trainingstagebuch Trainingsberichte 14 Jan. 2017
Spaßwürstchens Trainingstagebuch Trainingsberichte 28 Nov. 2016
Dödeltagebuch Trainingsberichte 10 Apr. 2016