nonames Log

Dieses Thema im Forum "Trainingsberichte" wurde erstellt von noname123, 8 Apr. 2015.

  1. noname123

    noname123 PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    05.04.2015
    Zuletzt hier:
    09.12.2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    70
    Punkte für Erfolge:
    46
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    16,5 cm
    BPFSL:
    18,0 cm
    EG (Base):
    13,0 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    EG (Top):
    11,2 cm
    Guuuten Tag!
    Nach meiner gestrigen Vorstellung würde ich gerne den nächsten Schritt planen.
    Also, das Basisprogramm ist abgeschlossen, hier nochmal die Ergebnisse:

    Anfangswerte
    BPEL: 16,6
    EG: 12
    BPFSL: 16,5
    NBPEL: 15,5

    Nach Basisprogramm
    BPEL: 17,3
    EG: 12,5
    BPFSL: 17,7
    NBPEL:15,8-9

    Ich muss ehrlich sagen das mich die Trainingssysteme ein wenig verwirren. Beim Alternierenden Fokusprogramm trainiert man ja entweder Länge oder Umfang, beim klassischen Steigerungsprogramm jedoch auch nur die Länge, weil (wenn ichs richtig verstanden habe) man sonst mehr Gewebe dehnen müsste und das die Gains einschränkt... so ganz stumpf gesagt. :D Ich würde gerne beides relativ ausgeglichen trainieren, da mir EG auch sehr wichtig ist. Kann ich mir damit Gains verbauen, oder macht das schon Sinn ?

    Vielen Dank schonmal !
     
    #1
    Palle, BuckBall und The_Driver gefällt das.
  2. Little

    Little PEC-Legende (Rang 11) Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    13.12.2017
    Themen:
    10
    Beiträge:
    1,870
    Zustimmungen:
    6,070
    Punkte für Erfolge:
    6,730
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    97 Kg
    BPEL:
    18,1 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    19,2 cm
    EG (Base):
    13,7 cm
    EG (Mid):
    12,2 cm
    EG (Top):
    10,8 cm
    Hi noname 123,
    Man trainiert zuerst Länge dann Dicke.

    Aber wie sieht Dein jetziges Training genau aus?

    Was machst Du genau, und wie lange machst Du die Übungen?
     
    #2
    Palle, noname123 und The_Driver gefällt das.
  3. AlexGer

    AlexGer PEC-Professor (Rang 8)

    Registriert:
    22.12.2014
    Zuletzt hier:
    04.10.2016
    Themen:
    12
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    1,482
    Punkte für Erfolge:
    1,265
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    BPEL:
    19,0 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    19,6 cm
    EG (Base):
    13,6 cm
    EG (Mid):
    13,2 cm
    Was mich noch interessieren würde wären deine Ziele, sprich nbpel und EG?
     
    #3
    noname123 gefällt das.
  4. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,551
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Das klassische Steigerungsprogramm passt sich an die L1G2-Theorie an. Das heißt: Die simultane Förderung von BPEL und BPFSL steht im Vordergrund, Zuwächse am EG werden gerne mitgenommen, aber nicht gezielt forciert ;) Das alternierende Fokusprogramm arbeitet zwar nach demselben Prinzip (erst die Länge, dann der Umfang), fördert aber immer verstärkt nur einen der drei Werte (BPEL, BPFSL oder EG) und dies eben im Wechsel (BPFSL und BPEL) und dann am Ende auch den EG.

    Für dich, nach dem Einsteigerprogramm, wäre üblicherweise das Steigerungsprogramm nun der nächste Schritt, sofern du deine Länge noch weiter ausbauen willst. Wie Alex schon fragte, müssten wir da aber erst mal deine Wunschmaße kennen :)
    Ich gehe jetzt, erfahrungsgemäß, erst mal davon aus, dass du noch Länge hinzugewinnen willst, dann würde das Steigerungsprogramm anstehen. Allerdings: Du hast mit dem Pensum des Einsteigerprogramms hervorragende Ergebnisse in den letzten 3 Monaten erzielt. Im Grunde braucht man da gar nicht so viel ändern, sondern sollte ungefähr auf dem Niveau weitertrainieren, bis die Zuwächse geringer werden und erst dann umstellen.
    Ich würde also weiterhin vorschlagen, dass du die Trainingsdauer bei 15 Minuten Stretching und 15 Minuten Jelqing belässt bzw. diese allerhöchstens jeweils um 5 Minuten erhöhst. Ratsamer wäre es vielleicht eher, wenn du das zeitliche Pensum nicht erhöhst, dafür aber mit einigen anderen manuellen Übungen experimentierst. Beim Stretching gibt es sehr viele Abarten (da wären z.B. diese Übungen einen Blick wert: Ü06: 2-Point-Stretches | PE-Community, Ü07: Behind-The-Leg-Stretches | PE-Community, Ü09: Bundled Stretches | PE-Community, Ü12: Heli-Stretches | PE-Community, Ü15: JAI-Stretches | PE-Community) und beim Jelqing verfeinerter man die Technik ohnehin beständig. Versuche da nach Möglichkeit hauptsächlich im Mid-EQ-Bereich zu trainieren, aber teste auch mal gezielt die Low-EQ- und High-EQ-Jelqs aus. Die Zeit nach dem Einsteigerprogramm ist so gesehen auch immer eine Orientierungsphase, da man nun im Rahmen der fortgeschrittenen Übungen deutlich mehr Auswahl hat.
    Wichtig ist dabei nur: Übertreibe es nicht mit der Intensität - dadurch beschleunigst du die Zuwächse nicht, sondern erschwerst sie dir auf lange Sicht nur. Teste am Besten erst mal ein paar der fortgeschrittenen Stretchingübungen vorsichtig an und berichte in den kommenden Tagen, welche dir ganz gut gefallen haben. Dann kann man daraus einen konkreten Plan bauen, der deine Favoriten für ein paar Minuten berücksichtigt, aber eben auch noch auf Standard-Stretches setzt.

    Hast du erst mal noch weitere Fragen dazu?

    Grüße
    BuckBall
     
    #4
    Little, noname123 und The_Driver gefällt das.
  5. noname123

    noname123 PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    05.04.2015
    Zuletzt hier:
    09.12.2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    70
    Punkte für Erfolge:
    46
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    16,5 cm
    BPFSL:
    18,0 cm
    EG (Base):
    13,0 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    EG (Top):
    11,2 cm
    Hallo Hallo !

    Also zuerst einmal, mein bisheriges Training war das Basisprogramm, 15 min stretchen in alle Richtungen mit 30 sek Pause nach jedem Stretch. Habe diese pro Monat von 30 auf 60 und von 60 auf 90 Sekunden erhöht. Danach die 15 min jelqen mit verschiedener Intensität, zwischen 40-80% würde ich schätzen. Aufwärmen und Abwärmen habe ich auch fast immer gemacht, finde ich auch echt angenehmer.

    Die Ziele habe ich eben noch schnell bei meiner Vorstellung hinzugefügt: NBPEL: 17,5 und EG: 13,5-14 (natürlich eher 14, aber ich will realistisch bleiben)

    Also BuckBall, vielen Dank, da sind fürs erste echt keine Fragen offen geblieben ! Top, dann werde ich die verschiedenen Stretchvariationen ausprobieren und dann berichten, würde nämlich gerne zumindest eine neue Übung mit einbauen, damit einfach was Neues dabei ist :)

    Gruß!
     
    #5
    BuckBall, Little und The_Driver gefällt das.
  6. Little

    Little PEC-Legende (Rang 11) Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    13.12.2017
    Themen:
    10
    Beiträge:
    1,870
    Zustimmungen:
    6,070
    Punkte für Erfolge:
    6,730
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    97 Kg
    BPEL:
    18,1 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    19,2 cm
    EG (Base):
    13,7 cm
    EG (Mid):
    12,2 cm
    EG (Top):
    10,8 cm
    Hi noname 123,
    Ich würde noch einmal auf max. 60 Sekunden pro Stretch zurück gehen.
    Bei 90 Sekunden musst du ganz schön zudrücken und unterbrichst damit sehr lange die Durchblutung.
     
    #6
    BuckBall gefällt das.
  7. noname123

    noname123 PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    05.04.2015
    Zuletzt hier:
    09.12.2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    70
    Punkte für Erfolge:
    46
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    16,5 cm
    BPFSL:
    18,0 cm
    EG (Base):
    13,0 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    EG (Top):
    11,2 cm
    Jo, stimmt, fand ich auch nicht so angenehm ehrlich gesagt, werde dann wieder auf 60 Sekunden gehen!
     
    #7
  8. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,551
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Ich würde es sogar bei den 30 Sekunden je Stretch belassen, das ist ein Standardwert, der sich durch die meisten Stretchingübungen zieht. Du machst die Übung im Grunde nicht effektiver, wenn du länger streckst. Am Ende gelangst du ja bei derselben Netto-Stretchzeit an - und jene ist es auch, die zählt ;)

    An der Stelle empfehle ich noch, dass du dir eine Infrarot-Lampe anschaffst. Diese kannst du dann während der gesamten Übungsausführung auf den Penis scheinen lassen. Dies wärmt das Gewebe durchgehend, macht die Übungen effektiver und das Verletzungsrisiko geringer. Die Anschaffung kostet lediglich 10-20 Euro.
    Schaue dazu auch mal hier herein ("Aufwärmen mittels Wärmelampe"): Ü01: Aufwärmen und Abwärmen | PE-Community
    Dort findest du auch Produktlinks zu solchen Lampen. Du bekommst sie aber auch in jeder gut sortierten Drogerie.

    Melde dich dann einfach in den nächsten Tagen zurück, wenn du ein paar der Übungen ausprobiert hast. Dann können wir genauer über die Konzeption eines Trainingsplans sprechen :)

    Grüße
    BuckBall
     
    #8
    The_Driver, Little und noname123 gefällt das.
  9. noname123

    noname123 PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    05.04.2015
    Zuletzt hier:
    09.12.2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    70
    Punkte für Erfolge:
    46
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    16,5 cm
    BPFSL:
    18,0 cm
    EG (Base):
    13,0 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    EG (Top):
    11,2 cm
    Moin Jungs ! :D

    Lampe müsste morgen ankommen, bin gespannt wie das so ist.
    Habe die Übungen ausprobiert, ich kam mit allen relativ gut klar, die Bundled Stretches waren ziemlich ungewohnt, aber ich denke da zahlt sich Übung aus.
    Zu den Heli Stretches, wie schnell oder langsam sollte man "kreisen" ?
    Habe zudem noch die Erect Squeezes ausprobiert, fand ich auch gut die Übung. Wäre es in Ordnung, trotz des Fokus auf Länge, so eine Übung mit einzubauen, oder ratet ihr mir davon ab ?
    Welche Übung ich mit einbaue wollte ich von der Effektivität abhängig machen, da ich da jetzt nicht uuunbedingt nen Favoriten habe. Kann man da überhaupt unterscheiden, oder ist das von Person zu Person unterschiedlich ?

    LG noname
     
    #9
    BuckBall und Little gefällt das.
  10. The_Driver

    The_Driver PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    05.11.2014
    Zuletzt hier:
    11.09.2017
    Themen:
    39
    Beiträge:
    2,861
    Zustimmungen:
    4,529
    Punkte für Erfolge:
    5,480
    PE-Aktivität:
    4 Jahre
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    114 Kg
    BPEL:
    20,1 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    EG (Base):
    16,3 cm
    EG (Mid):
    15,3 cm

    Ich empfehle etwa 2 Sekunden pro Umdrehung.
     
    #10
    BuckBall gefällt das.
  11. noname123

    noname123 PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    05.04.2015
    Zuletzt hier:
    09.12.2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    70
    Punkte für Erfolge:
    46
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    16,5 cm
    BPFSL:
    18,0 cm
    EG (Base):
    13,0 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    EG (Top):
    11,2 cm
    Alles klar!

    Meine Überlegung war:
    Aufwärmen (hab jetzt ne Lampe)
    5-10 min Stretch in alle Richtungen
    5 min Heli-Stretches
    5 min 2-Point-Stretches oder Behind the Leg Stretches ?
    10 min jelqen + 5 min Erect Squeezes
    oder 15 min jelqen ?

    sind das zu viele Übungen ? Soll ich das ein wenig simpler halten?
     
    #11
    BuckBall gefällt das.
  12. AlexGer

    AlexGer PEC-Professor (Rang 8)

    Registriert:
    22.12.2014
    Zuletzt hier:
    04.10.2016
    Themen:
    12
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    1,482
    Punkte für Erfolge:
    1,265
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    BPEL:
    19,0 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    19,6 cm
    EG (Base):
    13,6 cm
    EG (Mid):
    13,2 cm
    Hey noname123,
    ich würde an deiner Stelle das Programm leicht verändern.
    Sprich:
    5 min Heli-Stretches
    10 min 2-point-Stretches
    15 min Jelgen

    Die normalen Stretches und Behind the Leg-stretches gehen sehr auf die Ligs, in letzter Zeit haben viele Mitglieder diese aus dem Programm genommen und machen nur noch 2-point-stretches weil diese mehr auf die Tunika gehen und einfach beständiger sind. Wenn ich nochmal von vorne anfangen würde, würde ich wohl die Normalen Stretches gar nicht ins Programm nehmen da sie mein Erektionswinkel gesenkt haben und ich auch der Meinung bin das sie die EQ verringert haben.
    Das Programm könntest du ja mal so ausprobieren und dann nach einem Monat den BPFSL nachmessen und schauen ob das Programm anschlägt.
    Zu dem Jelgen, ich hab bewusst die Erect Squeezes aus deinem Plan genommen da sie sehr intensiv sind. Ich würde an deiner Stelle mit mid-Jelgs anfangen und die letzten 5 min (je nach gefühl) versuchen in den High-EQ-Bereich zu kommen. High jelgs fördern auch sehr gut den EG besonders am anfang und reicht meistens vollkommen aus. Wenn du rote Punkte bekommst beende am besten die Session und veringere die Zeit beim nächsten Trainingstag.
    Du musst natürlich auch ein bisschen nach Gefühl gehen, jeder Penis reagiert anders.
    Lass das Programm von mir aber lieber noch einmal von einem Langjährigen PE-Mitglied checken, damit du dir auch sicher bist ein gutes Programm zu fahren ;)
    Gute Gains!
     
    #12
  13. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,551
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Findest du alles hier beschrieben: Ü12: Heli-Stretches | PE-Community ;)
    Besonders bei den Zusatzinfos wirst du auch in Hinblick auf Variationen der Übung fündig :)

    Ich schließe mich da Alex an. Kleines Aber: Wenn du die Ligs wirklich ganz aus dem Programm nimmst (mittels 2P-Stretches), solltest du später vorsichtig sein, wenn du sie doch noch angehen willst. Ich persönlich rate im Steigerungsprogramm meist dazu, dass man auch die Ligs ein wenig mit einbeziehen kann (wenn man die zugehörigen Stretches, also BTLs, Standard, Helis, gerne ausführt). Aber das liegt im Grunde in deinen Händen, ob es nun von vornherein tunicafokussiert sein soll, ob die Ligs ruhig mitbelastet werden oder gar fokussiert angegangen werden sollen (letzteres würde ich dir in der Tat nicht raten).
    Was die Erect Squeezes angeht: Das ist der moderateste Blutstaugriff und damit auch die sanfteste, fokussierte EG-Übung. Wenn du ins EG-Training einsteigst, wäre das auf jeden Fall ein erster guter Schritt. Vorerst würde ich es aber eher beim Jelqing belassen, da dieses dir in dieser Programmphase (die noch auf Länge ausgerichtet ist) mehr Erfolg verspricht. Im Anschluss mal drei Programme als Beispiel.

    Reiner Tunicafokus:
    15 Minuten Ü06: 2-Point-Stretches | PE-Community
    15 Minuten Ü03: Klassisches Jelqing | PE-Community
    5-10 Minuten Ü05: Ballooning | PE-Community
    5-10 Minuten Ü04: Beckenbodentraining | PE-Community

    Ligs kaum miteinbezogen:
    10 Minuten Ü06: 2-Point-Stretches | PE-Community
    5 Minuten Ü02: Klassisches Stretching | PE-Community
    15 Minuten Ü03: Klassisches Jelqing | PE-Community
    5-10 Minuten Ü05: Ballooning | PE-Community
    5-10 Minuten Ü04: Beckenbodentraining | PE-Community

    Ligs mittelmäßig mit einbezogen:
    5 Minuten Ü02: Klassisches Stretching | PE-Community
    5 Minuten Ü12: Heli-Stretches | PE-Community
    5 Minuten Ü06: 2-Point-Stretches | PE-Community
    15 Minuten Ü03: Klassisches Jelqing | PE-Community
    5-10 Minuten Ü05: Ballooning | PE-Community
    5-10 Minuten Ü04: Beckenbodentraining | PE-Community

    Normalerweise bin ich da ein Purist, insofern ich vorschlage, eher wenige Übungen im endgültigen Programm zu haben. Nur so kann man hinterher auch erkennen, dass dies oder jenes funktionierte - oder eben nicht.
    Gerade im Steigerungsprogramm hat es aber auch seinen Reiz, erst mal diverse unterschiedliche Übungen eine Vermessungsetappe (3 Monate) lang zu testen, also eine größere Varianz im Programm zu haben. Im Grunde ist das eine Frage der Vorliebe.
    Ich rate nur im vornherein dazu: Sei nicht enttäuscht, wenn mal eine Trainingsetappe erfolglos verläuft. Oft dauert es ein wenig, um die ideale Auslastung für sich zu finden. Zuwachslose Etappen können also durchaus mal vorkommen (natürlich versuchen wir das durch das gemeinsame Besprechen unwahrscheinlicher zu machen), dann muss man das Programm eben in der nächsten Etappe anpassen.

    Grüße
    BuckBall
     
    #13
    Little gefällt das.
  14. noname123

    noname123 PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    05.04.2015
    Zuletzt hier:
    09.12.2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    70
    Punkte für Erfolge:
    46
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    16,5 cm
    BPFSL:
    18,0 cm
    EG (Base):
    13,0 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    EG (Top):
    11,2 cm
    Vielen Dank ihr Beiden für die ausführlichen Antworten :) habe die Einträge gerade gelesen, bin aber mega müde und werde das im Laufe des Tages nochmal in Ruhe durchgehen. Melde mich dann zurück !
    Gruß noname
     
    #14
  15. noname123

    noname123 PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    05.04.2015
    Zuletzt hier:
    09.12.2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    70
    Punkte für Erfolge:
    46
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    16,5 cm
    BPFSL:
    18,0 cm
    EG (Base):
    13,0 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    EG (Top):
    11,2 cm
    So, werde mich dann die nächsten drei Monate daran orientieren.. Die Jelqs führe ich dann mit unterschiedlicher EQ aus, natürlich vorzugsweise Low und Mid. Ich berichte demnächst !
     
    #15
    BuckBall, AlexGer und Little gefällt das.
  16. Jeromeee

    Jeromeee PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    29.01.2015
    Zuletzt hier:
    03.12.2017
    Themen:
    13
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    481
    Punkte für Erfolge:
    585
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    75 Kg
    BPEL:
    17,9 cm
    NBPEL:
    15,5 cm
    BPFSL:
    18,9 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    schöne zuwächse in deinem basisprogramm immer weiter so;)
     
    #16
    noname123 gefällt das.
  17. noname123

    noname123 PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    05.04.2015
    Zuletzt hier:
    09.12.2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    70
    Punkte für Erfolge:
    46
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    16,5 cm
    BPFSL:
    18,0 cm
    EG (Base):
    13,0 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    EG (Top):
    11,2 cm
    Moin Moin !

    Ich hab da mal ne Frage... Am Tag nach einer Session habe ich seitdem ich den neuen Plan mache (siehe oben) immer eine Art Schwächegefühl im Penis bzw. in den Ligs ? Weiß nicht ob man das mit Muskelkater vergleichen könnte :D Deshalb fahre ich momentan 2-3on/1off, aber es fühlt sich immer noch "belasteter" an als bei meinem Training zuvor.
    Kann das an den 2-Point Stretches liegen, also stretche ich vllt viel doller als ich denke ? Habe gestern bewusst drauf geachtet etwas leichter zu stretchen, habe das Gefühl heute aber trotzdem. Außerdem ist mein EQ schwächer, war vorher meistens bei 9-10, würde ich jetzt so bei (7)-8 einordnen...
    Woran kanns liegen, ich wärme vorher auf, trainiere ununterbrochen mit Lampe und wärme nach dem Training nochmal nach und die Intensität ist vom Gefühl her nicht höher als vorher, sogar eher geringer, da ich zu einem Drittel der Jelqzeit Low EQ Jelqs mache...

    Hat da jemand n Tipp ? Zieht die Motivation nämlich echt ein wenig runter ...

    LG NN
     
    #17
  18. slim_filter

    slim_filter PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    18.04.2015
    Zuletzt hier:
    10.11.2016
    Themen:
    9
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    1,070
    Punkte für Erfolge:
    690
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    77 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    18,5 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    13,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Merke das gerade selber die 2P Stretches sind schon ein anderes Kaliber, da sie einfach fast komplett auf die Tunica gehen.

    Ich würde mal versuchen die Anzahl der Sätze soweit zu reduzieren, bis du zwar danach noch etwas merkst, du dich aber nicht mehr überbelastet fühlst.
    Eventuell ist es ratsam, wenn du einfach mal am Stück 3 - 7 Tage pausiert, um dann wieder ohne Vorbelastung anzufangen.

    Machst du dein Beckenbodentraining immer noch gewissenhaft?
    In letzter Zeit viel onaniert?
    Gerade viel Stress?

    Wir PE'ler neigen dazu alle Umweltfaktoren auszuklammern und alles auf das Training zu reduzieren. Musst nicht sein, kann aber.


    Du hast genügend Zeit und wenn du dran bleibst wirst du dein Ziel erreichen, dazu gibt es keine Alternative.

    Gute Gains :)
     
    #18
  19. noname123

    noname123 PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    05.04.2015
    Zuletzt hier:
    09.12.2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    70
    Punkte für Erfolge:
    46
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    16,5 cm
    BPFSL:
    18,0 cm
    EG (Base):
    13,0 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    EG (Top):
    11,2 cm
    Jo Slim :)

    Hab mir, nachdem ich die Frage gestellt habe, deinen kompletten Log mal reingezogen und bin da auch auf das Thema 2-Points gestoßen..
    Werde da jetzt nochmal schauen, dass ich die Intensität mal runterschraube oder halt die Sätze..
    Beckenbodentraining muss ich ehrlich sagen schleift momentan ziemlich.


    So gehe ich auch an die ganze Sache :)!

    Danke Dir!
     
    #19
  20. slim_filter

    slim_filter PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    18.04.2015
    Zuletzt hier:
    10.11.2016
    Themen:
    9
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    1,070
    Punkte für Erfolge:
    690
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    77 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    18,5 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    13,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Seit den 2P Stretches hab ich auch leichte Probleme. Die haben schon eine andere Intensität, als die Basic Stretches, muss man sich vortasten.
    Hab mit 3 2P Stretches a 30 Sec angefangen und zusätzlich noch 9 min Basic sofort negative Auswirkungen. Bei 15min Basic ohne 2P war alles Top, 1,5min eine andere Übung haben den Unterschied gemacht. Ist manchmal schon ein schmaler Grad.

    Im Gegensatz zu mir hast du aber schon etwas gegaint :D Ich warte noch auf den ersten Millimeter vielleicht am 25ten ;)
     
    #20
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
nonames vorstellung ! Einsteiger und Neuankömmlinge 7 Apr. 2015