EQ-Trainingsplan Ideen

MaxHardcore94

PEC-Methusalem (Rang 12)
Teammitglied
Moderator
Themenstarter
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,708
Reaktionspunkte
12,556
Punkte
10,530
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm
Hallo zusammen,

in diesem Thread möchte ich Ideen sammeln um einen sinnvollen EQ-Trainingsplan zu erstellen.
Dieser kann dann gerne von Freiwilligen getestet und weiter verbessert werden.
Dafür werden aber erstmal eure Erfahrungen und Ideen gebraucht ;)

Bei mir: Beckenbodentraining, Jelqs, Nudelholzen, Angion Method, Cr-Ballooning, in einem gewissen Maße Bewegung (Sport), Wasserhaushalt(Trinkverhalten, Kein Alkohol ;) )

Legt mal los :)
 

Madcock

PEC-Genuis (Rang 10)
Registriert
10.12.2019
Themen
3
Beiträge
542
Reaktionspunkte
4,687
Punkte
2,525
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
197 cm
Körpergewicht
115 Kg
Das praktiziere ich nicht anders und sicher mir dadurch auch steinharte Erektionen.... dem ist nichts hinzuzufügen :)

Nudelholzing habe ich bisher nicht gemacht, werde das aber mal mit aufnehmen.

Was ist denn Angion Method?? :pec01:
 

GreenBayPacker

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Moderator
PEC-Wohltäter
Registriert
22.09.2015
Themen
13
Beiträge
2,015
Reaktionspunkte
6,065
Punkte
7,480
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
89 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
16,2 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
14,1 cm
EG (Top)
12,0 cm

Scuti

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
12.11.2017
Themen
2
Beiträge
136
Reaktionspunkte
209
Punkte
310
PE-Aktivität
1 Jahr
Körpergröße
176 cm
Körpergewicht
77 Kg
Hallo zusammen,

in diesem Thread möchte ich Ideen sammeln um einen sinnvollen EQ-Trainingsplan zu erstellen.
Dieser kann dann gerne von Freiwilligen getestet und weiter verbessert werden.
Dafür werden aber erstmal eure Erfahrungen und Ideen gebraucht ;)

Bei mir: Beckenbodentraining, Jelqs, Nudelholzen, Angion Method, Cr-Ballooning, in einem gewissen Maße Bewegung (Sport), Wasserhaushalt(Trinkverhalten, Kein Alkohol ;) )

Legt mal los :)

Sport, auf Trinkverhalten achten (Jetzt in Coronazeiten sauf ich mangels anderer Beschäftigungsmöglichkeiten leider viel zu viel :/), und v.a jelqus habe bei mir auch einen positiven Einfluss. Die Angion Methode hab ich noch nicht probiert, was nudelholzen sein soll weiß ich nicht.
Interessanterweise haben bei mir Beckenbodentraining und längeres Balooning sogar einen leicht negativen Einfluss auf die EQ.
 

Creamy

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
02.04.2020
Themen
1
Beiträge
122
Reaktionspunkte
584
Punkte
425
PE-Aktivität
5 Jahre
BPEL
20,5 cm
NBPEL
19,0 cm
BPFSL
21,7 cm
EG (Base)
14,7 cm
EG (Mid)
14,2 cm
EG (Top)
13,8 cm
Hey!
Sinvolle Supps:
L:Arginin in Kombination mit L-Citrullin im Verhältmis 2:1.
Ruhig 5-7 g Arginin/2-3 g Citrullin über den Tag in 2-maliger Gabe pro Tag, über einen längeren Zeitraum (!) - bestes EQ-Supp, PDE-5 hier natürlich außen vor gelassen.
Vitamin D3 gegen arteriosklerotische Ablagerungen - nicht nur zu dem Zweck, auch äußerst unterstützend was das Immunsystem angeht.
Und definitiv: kein Nikotin!
Bless!
 

Kolben

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
09.03.2019
Themen
12
Beiträge
638
Reaktionspunkte
1,983
Punkte
1,615
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2018
BPEL
18,5 cm
NBPEL
16,5 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
13,0 cm
EG (Top)
13,0 cm
Ich meine bei mir bemerkt zu haben, dass eine geringe Differenz zwischen BPFSL und BPEL eine gute EQ begünstigt, so wie es ja auch die TSM-Theorie beschreibt. Tatsächlich meine ich, dass sich auch schon kleinere Entwicklungen der Differenz gegen 0 positiv bemerkbar gemacht haben, also sowas wie 0,5 cm Differenz sorgen für eine bessere EQ als 1 cm Differenz.

Nun kann das aber auch an vielen anderen Faktoren hängen und eine wirklich große Differenz hatte ich auch nie, da ich BPFSL und BPEL immer gleichzeitig trainiert habe und nie z.B. ein BPFSL Fokustraining gemacht habe,

Liebe Grüße,
Kolben
 

MaxHardcore94

PEC-Methusalem (Rang 12)
Teammitglied
Moderator
Themenstarter
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,708
Reaktionspunkte
12,556
Punkte
10,530
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm
Danke an alle die sich bisher geäußert haben :)

Wie sieht es mit den anderern aus? Habt Ihr weitere Erfahrungen, Ideen gemacht?
Oder könnt Ihr das bisherige bestätigen?

Ein paar mehr Meinungen wären hilfreich ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Jelquer

PEC-Kundiger (Rang 4)
Registriert
05.09.2019
Themen
1
Beiträge
62
Reaktionspunkte
210
Punkte
199
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
176 cm
Körpergewicht
72 Kg
BPEL
19,6 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
20,8 cm
EG (Base)
14,6 cm
EG (Mid)
14,2 cm
EG (Top)
13,0 cm
Also generell denke ich behaupten zu können, dass das allgemeine Wohlbefinden einen ziemlich starken Einfluss auf die EQ hat (so ist zum Bsp. die EQ in einer Depression tiefer). Deshalb denke ich ist es sicher mal wichtig am Mindset zu arbeiten.

Viele hier im Forum berichten davon, dass die EQ mit dem Training zugenommen hat. Persönlich sehe ich eher negative Effekte v.a. durch das strechten dene ich (vlt. auch durch das jelqen wer weiss). Was glaube ich jedoch an einem Erschöpfungszustand liegt. Nach 2-3 trainingsfreien Tagen sieht das dann jedoch schon wieder anders aus.

Ein weiterer Punkt ist sicher Pornokonsum. Wenn ich lange keine Pornos schaue oder/und auch nicht masturbiere, kriege ich schneller ein Latte.

Zuallerletzt denke ich, dass das sich ständige Befassen mit der EQ nicht zwingend dienlich ist. Ein freier Kopf hilft diesbezüglich wahrscheinlich mehr.

Lg
 

Kolben

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
09.03.2019
Themen
12
Beiträge
638
Reaktionspunkte
1,983
Punkte
1,615
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2018
BPEL
18,5 cm
NBPEL
16,5 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
13,0 cm
EG (Top)
13,0 cm
Aus Aktionismus hab ich mit Corona angefangen, so ein Vitamin D3 Präparat zu schlucken, das meine Frau hier noch rumstehen hatte.

@Creamy hatte es ja auch schon angesprochen. Evtl bemerke ich einen Effekt, der darauf zurück zu führen ist: kürzere Refraktionszeit und schneller Erektion? Genau kann ich das nicht sagen, aber mir ist aufgefallen, das auch für war verändert hat und vielleicht hat es da was mit zu tun ...
 

Broudwoschd

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
06.11.2018
Themen
3
Beiträge
112
Reaktionspunkte
355
Punkte
375
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
68 Kg
BPEL
18,1 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
19,5 cm
EG (Base)
12,2 cm
EG (Mid)
12,5 cm
EG (Top)
11,5 cm
Bzgl. Jelqs vielleicht mal testweise mit wenig Druck, viel Gleitgel und relativ schnellen Bewegungen ausprobieren. Ich bekomm da aktuell eine gute Härte hin beim Jelqen, die ich lange vermisst habe. Scheint auch relativ schonend zu sein. Ich kann locker fünf Tage hintereinander eine Session á 20 Min+ durchziehen ohne Ermüdungs-/Überlastungserscheinungen. Das ging bei mehr Druck in kürzeren Zeitintervallen á max. 16-18 Min. nur zulasten der EQ. Jetzt mach ich aktuell so ne Mischung aus Angion, schnellen Wet Jelqs + gelegentliches Wichsen für die Geilheit und die Härte und das scheint gut beim Schniedel anzukommen. :D

Edit: Vielleicht trägt auch D3 dazu bei. Viel Sonne und so. ;)
 

Banana Joe

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
28.03.2019
Themen
3
Beiträge
224
Reaktionspunkte
617
Punkte
515
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
186 cm
Körpergewicht
91 Kg
BPEL
16,0 cm
NBPEL
13,8 cm
BPFSL
17,5 cm
EG (Mid)
13,0 cm
L:Arginin in Kombination mit L-Citrullin
Kann ich bestätigen. (naja, ich glaube zumindest, dass es meine Erektionen verbessert hat).
Zusätzlich noch OPC um das Blut dünnflüssiger (= fließfähiger) zu machen.
 

Kolben

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
09.03.2019
Themen
12
Beiträge
638
Reaktionspunkte
1,983
Punkte
1,615
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2018
BPEL
18,5 cm
NBPEL
16,5 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
13,0 cm
EG (Top)
13,0 cm

MaxHardcore94

PEC-Methusalem (Rang 12)
Teammitglied
Moderator
Themenstarter
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,708
Reaktionspunkte
12,556
Punkte
10,530
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm
So Freunde,

ich werde nun bis zu meinem PE Wiedereinstieg diesen Plan testen:
Beckenbodentraining (Kegel+Reverse Kegel) über den Tag verteilt
leichte Jelqs (also nicht so doll zudrücken wie sonst :D ) 10-15 min
Angion Method 1+2 10-15 min

Desweiteren:
mindestens 2 Liter Wasser trinken, keine Pornos, keine Zigaretten, mehr Bewegung (auch ein paar Übungen aus dem PreE90 Link)
Danke nochmal an @Kolben für die Erinnerung und sry für die späte Antwort. Ist mir ehrlich durch gerutscht ;)

Supps:
L-Citrulin (L-Arginin besorg ich mir noch), Vitamin D3, ein Maca(Tribulus Kombipräparat),

Wäre cool wenn jemand Interesse hätte den selben Plan oder doch zumindest was ähnliches zu machen damit man vergleichen kann :)
@adrian61 wie siehts aus hättest du Bock auf ne kleine Challenge? ;)
 

DerWey

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
22.07.2019
Themen
9
Beiträge
601
Reaktionspunkte
1,878
Punkte
1,185
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
11 Jahre
PE-Startjahr
2009
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
87 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,3 cm
EG (Mid)
13,3 cm
Mittels Reversekegel kann ich beim Ballooning den Orgasmus wegdrücken und ich denke das ist auch der Schlüssel für langen Sex. Seit ich keine Pornos mehr gucke bin ich echt dauergeil wieder. Wollte heute eigl nicht masturbieren, weil ich trainiert hatte um 5 Uhr aber ich habe nicht mehr ausgehalten
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
24
Beiträge
19,202
Reaktionspunkte
124,894
Punkte
62,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
@adrian61 wie siehts aus hättest du Bock auf ne kleine Challenge? ;)
:love01:ich schau mir noch mal die Angion Methode genau an … wäre mal ein Plan
Wäre cool wenn jemand Interesse hätte den selben Plan oder doch zumindest was ähnliches zu machen damit man vergleichen kann :)
… und dann vergleiche ich meinen Penis und meine Erektionshärte mit einem Mittzwanziger, der PE wie kaum ein zweiter seit 4 Jahren durchzieht und dazu auch noch den schönsten Schwanz im Club hat?! … hmmm .. dann bedeutet aber nicht "wer schöner, härter und größer" ist den Sieg, sondern alleine die Möglichkeit des Vergleichs ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Schenkelklopfer

PEC-Lehrling (Rang 2)
Registriert
21.04.2020
Themen
0
Beiträge
4
Reaktionspunkte
12
Punkte
13
BPEL
16,5 cm
BPFSL
17,4 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,0 cm
Bei Sport macht aus meiner Sicht vorallem sowas Sinn, dass das ganze Herz Kreislaufsystem trainiert also Ausdauersport. Auch wenn der Beckenboden der Muskel für den Penis ist hängt der Blutfluss nicht unwesentlich vom Herzkreislaufsystem ab. Radfahren ist da eigentlich ganz gut, man sitzt aber eben genau auf dem was wir eigentlich schonen wollen. Insofern bin ich persönlich vom Radfahren draußen abgekommen und mache das im Gym auf einem der Sporträder, komplett unbeheligt von Schlaglöchern und Unebenheiten die auf den Beckenboden durchdrücken. Gym ist zur Zeit zu, Schwimmen geht auch nur bedingt bleibt nur Laufen.
 

Giacomo Cavernosa

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
29.02.2020
Themen
9
Beiträge
207
Reaktionspunkte
1,174
Punkte
795
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
73 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Mid)
13,0 cm
Bei Sport macht aus meiner Sicht vorallem sowas Sinn, dass das ganze Herz Kreislaufsystem trainiert also Ausdauersport.

Jo, seh ich auch so. V.a. etwas wo die Beine durchblutet werden müssen. Das wirkt sich dann auch auf das Becken aus. ;) Für mich persönlich war in der letzten Zeit der Reverse Kegel ein Game Changer. Ich habe nämlich etwas Probleme ohne visuelle Stimulation eine Erektion zu bekommen (auf Pornos will ich jetzt endlich mal komplett verzichten, im Kopfkino laufen bisher noch keine guten Filme bzw. es ist anstrengender als sich von nem Porno berieseln zu lassen). Wenn ich versuche die ganze Zeit während des Masturbierens einen Reverse Kegel zu halten bzw. den Beckenboden entspannt zu halten brauche ich zwar länger bis endlich mal ne ordentliche Erektion zustande kommt, aber wenn sie dann mal da ist kann ich sie länger aufrecht erhalten - und das ohne schon mordsmäßig (psychisch) erregt zu sein. Allgemein scheint für mich das wichtigste zu sein, dass man sein Becken und alles was da unten ist gut spüren kann.
 

Giacomo Cavernosa

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
29.02.2020
Themen
9
Beiträge
207
Reaktionspunkte
1,174
Punkte
795
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
73 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Mid)
13,0 cm
Also so Body-Scans mit Fokus auf Becken, Penis, Hoden, Damm sind sicherlich auch nicht schlecht.
 

Loverboy

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
22.11.2015
Themen
58
Beiträge
1,950
Reaktionspunkte
3,704
Punkte
7,980
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
69 Kg
BPEL
19,3 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
20,3 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
14,0 cm
Meine Dickenübungen:

Bathmate-Training 1-2 Mal die Woche 3 Mal 5 Minuten am Stück.
Dry-Jelgs EG-Bas.EG-Mid. und EG-Top über den Tag verteilt.
Ullis abgewandelt, mit Siliconcockring an der Basis und einen Kegel
dann mit den OK-Griff neben den Cockring stauen und nicht nach vorne rutschen sondern nur
den Mittelfinger und den nächsten kleineren Finger zum zusätzlichen stauen verwenden.
Das halte ich dann so 30 bis 50 Sekunden an.

lg. Loverboy
 
Oben Unten