Dreams Trainingslogbuch

Dieses Thema im Forum "Trainingsberichte" wurde erstellt von dream94, 18 Feb. 2015.

  1. dream94

    dream94 PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    18.11.2017
    Themen:
    2
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    40
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    18,1 cm
    NBPEL:
    15,6 cm
    BPFSL:
    19,6 cm
    EG (Base):
    14,1 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    13,7 cm
    hey leute,

    Willkommen in meinem Trainingslogbuch. Meine Vorstellung findet ihr hier: dream94 > Das Ende vom Anfang | PE-Community

    Leider konnte ich euch meine Werte nicht am letzten donnertag präsentieren. Ich habe zwar an dem Tag gemessen und wollte es am nächsten tag hier reinschreiben, doch wurde übernacht stark krank.
    seit einer woche liege ich nun im Bett mit fieber und alles drum und dran :)
    nun ja, nun fühle ich mich so gut das ich mir die zeit genommen habe meine erfahreungen und neuen werte hier zu veröffentlichen.
    Ich habe meine Messungen ein tag nach dem training durchgeführt, damit die unmittelbaren tempgains nicht die werte beeinflussen.
    Alle Messungen im stehen und graden Rücken durchgeführt. halt genau wie beim letzten mal gemessen.
    Außerdem habe ich mehrmals über den tag gemessen um genau sicher zu gehen.
    Zusätzlich habe ich die 10 vorherigen Tage vor der Messung nicht mastrubiert um meine EQ zu pushen.

    Werte nach dem Basisprogramm:

    NBPEL: 15.6 cm ( Diesen wert habe ich schon 3 tage vor dem 11.2 gemessen , weil ich es nicht abwarten konnte :D. dann habe ich die nächsten 3 Tage, einschließlich dem 11.2 , immer wieder gemessen und es kam immer derselbe wert raus)
    BPEL: 18.1 cm ( bei erektion das lineal oben aufgesetzt und soweit wie möglich reingedrückt.)
    BPFSL: 19.6 cm ( Den schlaffen Penis im 90°-Winkel nach vorne gezogen mi der einen hand und mit der anderen hand genau das gleiche wie eim BPEL)
    Eg ( obere Mitte) : 13.6 - 13.7 cm ( Das die obere mitte minimal dicker ist kommt wahrscheinlich vom jelqen. Anscheinend vom kegeleffekt)
    Eg ( Mitte) : 13.5 cm
    Eg ( Base): 14 cm ( Dazu muss ich sagen, dass dieser Wert für mich sehr schwer zu messen war. um genau an die Base zu gelangen, musste ich die Haut von den Hoden unterhalb des Penses zu seite klappen. Ich hab diesen Wert mehrmals gemessen und dann den durchnittswert gebildet. sprich es schwankte die ganze zeit zwischen 14 und 14.2 cm und ich habe dann einfach die 14 cm genommen.)

    Meine Alten Werte stehen ja oben.:)

    So Jungs, ich weiss niht was ich davon halten soll. Ich habe wirklich 3 monate lang konsequent im 3 on 1 off rythmus trainiert. Ich weiss nicht , ob bei so einer langen zeit eig mehr rauskommen sollte.
    Natürlich freue ich mich über den Wachstum !!! > Aber was haltet ihr davon?? Ihc hoffe natürlich das ich im verhältnis eher im oberen durschnitt liege, was die gains nachdem basisprogramm betrifft.
    Und wie gehts jetzt mit mir eig weiter??> Ich habe keine Ahnung.

    Meine Persönlichen Erfahrungen in dieser Zeit:
    Jelqen: Am besten auf einer Stuhlkante. Dauer eines Jelqs ca. 4 sek. . Hilfsmittel>> Weißes Vaselin Lichtenstein von Winthrop.
    Strechen: im stehen am besten für mich. Hilfmittel>>> Nach wirklich öfterem rumprobieren kann ich nur das theraband in blau empfehlen. Funktioniert gut.

    > vor dem training habe ich meinen Penis immer 5 min mit warmen Wasser erwärmt. Danach hingesetzt und infrarotlampe angeschaltet. Da auch och weitere 5 min erwärmt und dann mit dem training beonnen.
    Das mit dem warmen wasser habe ich nur gemacht, weil ich dadurch das gefühl hatte, dass das theraband besseren grip hat.:)
    Während des trainings ( Strechen & Jelqen) die infrarotlampe ca. 1 meter weit weggestellt und konsequent auf den genitalbereich strahlen lassen.
    Nachdem training habe ich wieder ca. 3-5 min warmes wasser über den Penis laufen lassen. Es ist nicht nötg, aber hat mir immer das gefühl gegeben das sich mein strapazierter penis entspannt hat. Wie eine warme Dusche nach einem Besuch beim Fitnesscenter :D

    Supplemente : Grünteeextrakt, Vitamin b, ginko, ginseg, zink

    Ich bin offen für all eure ANtworten und Ratschläge. Würde mich sehr freuen wenn wir besprechen können wie es mit mir weitergehen soll, sprich wie ich mein training nun gestalten soll.
    Und natürlich bin ich gespannt auf eure Äußerungen bezüglich meiner gains nachdem basisprogramm

    Grüße daniel
     
    #1
    Loverboy, Jeromeee, The_Driver und 3 anderen gefällt das.
  2. BigLion

    BigLion PEC-Koryphäe (Rang 9) Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    03.01.2015
    Zuletzt hier:
    13.07.2017
    Themen:
    7
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    1,569
    Punkte für Erfolge:
    1,560
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    194 cm
    Körpergewicht:
    99 Kg
    BPEL:
    18,2 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    18,9 cm
    EG (Base):
    -
    EG (Mid):
    14,7 cm
    EG (Top):
    -
    Das sind doch schöne Zuwächse!

    Ob nun andere mehr oder weniger in der selben Zeit gegaint haben, ist an sich doch vollkommen egal. Zuwächse sind Zuwächse und egal ob es nun wenige mm oder einige cm sind, man wird sich wohl drüber freuen können ;)

    Hast du denn eine kleine Vorstellung wie du weiter machen möchtest?

    Ich denke mal, dass du das Basisprogramm weiterhin machen kannst und die Trainingszeit langsam steigerst. So lange du Gains machst, ist eine große Veränderung des Trainings wohl nicht nötig. Vielleicht kannst du auch einfach mal ein paar verschiedene Arten der Stretches ausprobieren, aber da werden sicher noch gute Ratschläge von Leuten kommen, die schon länger trainieren. Bin ja selber noch ein kleiner Neuling :D

    Wünsch dir weiterhin gute Erfolge.
     
    #2
  3. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,549
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Ich muss gerade los, schreibe dir aber nachher noch ausführlich. Aber vor allem erst mal: Herzlichen Glückwunsch zu den Zuwächsen :thumbsup3:

    Grüße
    BuckBall
     
    #3
    Loverboy gefällt das.
  4. Sammy Bresl

    Sammy Bresl PEC-Kundiger (Rang 4)

    Registriert:
    27.01.2015
    Zuletzt hier:
    10.03.2017
    Themen:
    2
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    150
    Punkte für Erfolge:
    110
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    BPEL:
    17,0 cm
    NBPEL:
    14,2 cm
    BPFSL:
    18,5 cm
    EG (Base):
    11,4 cm
    EG (Mid):
    11,3 cm
    Hey Dream,

    auch von mir herzlichen Glückwunsch zu den Gains!

    Zum weiteren Training werden sich die Profis sicher noch melden, da bin ich nicht versiert genug, um etwas sagen zu können. Auf jeden Fall finde ich, dass 0,9cm bei der NBPEL und 0,5cm im EG innerhalb von 3 Monaten Top-Zuwächse sind. Da kann man nicht klagen! :)

    Wünsche dir auch weiterhin ein so gutes Vorankommen.

    Gruß
    Sammy
     
    #4
    Loverboy, BuckBall und AlexGer gefällt das.
  5. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,549
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Hi Daniel :)

    Die Verspätung macht ja nichts :) Ich wünsche dir vor allem erst mal Gute Besserung!

    Klingt schon mal alles sehr gut :) Finde ich klasse, dass du auch auf diese äußeren Umstände geachtet hast, um eine möglichst repräsentative Messung zu erreichen.

    Wenn ich das Recht sehe haben sich im Vergleich zu deinen Startwerten folgende Verschiebungen ergeben:
    BPEL: 17.5 cm -> 18.1 cm (+0.6 cm)
    NBPEL: 14.7 cm -> 15.6 cm (+0.9 cm)
    BPFSL: 18.5 cm -> 19.6 cm (+1.1 cm)
    EGmid: 13 cm -> 13.5 cm (+0.5 cm)
    Das ist schon mal klasse! Die Zuwächse können sich für ein dreimonatiges Training im Einsteigerprogramm wirklich sehen lassen und sind zudem auch sehr typisch in ihrer Ausprägung, insofern der BPFSL am Stärksten zulegt, aber auch die anderen Werte allesamt nach oben gehen. Wunderbar :)
    Als kleines "Geschenk" zum freudigen Anlass, habe ich dir auch mal eine tabellarische Wertesignatur geschrieben, wie du sie auch in meiner Signatur und bei diversen anderen Usern im Forum findest.
    Einfach folgenden Code komplett kopieren und unter "Signatur" in deinem Profil einfügen:
    Code:
    [TABLE][TR][TH]Zuwächse[/TH][TH]12.11.2014[/TH][TH]12.02.2015[/TH][TH]01.06.2015[/TH][/TR]
    [TR1][TD]BPEL[/TD][TD1]17,5 cm[/TD1][TD1]18,1 cm[/TD1][TD1]...[/TD1][/TR1]
    [TR2][TD]NBPEL[/TD][TD1]14,7 cm[/TD1][TD1]15,6 cm[/TD1][TD1]...[/TD1][/TR2]
    [TR1][TD]BPFSL[/TD][TD1]18,5 cm[/TD1][TD1]19,6 cm[/TD1][TD1]...[/TD1][/TR1]
    [TR2][TD]EG Mid[/TD][TD1]13,0 cm[/TD1][TD1]13,5 cm[/TD1][TD1]...[/TD1][/Table]
    Auf die Weise kann man dann auch bei der Trainingsberatung immer auf einen Blick sehen, wo deine Werte gerade stehen. Zusätzlich wäre es noch gut, wenn du dann deine aktuellen Messwerte auch im Profil hinterlegst, damit sie auch in deinem Postbit erscheinen (dort sind derzeit noch die alten Werte ;) ).

    Wie oben schon gesagt: Deine Zuwächse sind wirklich gut. Du trainierst gerade mal 3 Monate. Wenn man nun mal als erfahrungsgemäßes Maß anlegt, dass die meisten Einsteiger im ersten Jahr 1-2 cm Länge und 0.5 bis 1 cm Umfang schaffen, bist du doch mit diesen Zuwächsen nach nur 3 Monaten (9 weitere folgen ja noch ;) ) schon auf einem sehr guten Weg.
    Mein Rat: Mach dir keinen Kopf darum, ob deine Zuwächse "genügen". Du hast welche und sogar deutliche, das ist ein Grund zur Freude! Nun sollte dein Augenmerk vor allem konstruktiv auf die nächste Trainingsetappe gerichtet sein ;) Mit dem bisherigen Verlauf kannst du zumindest mehr als zufrieden sein.

    Du hast nun im Grunde erst einmal zwei Möglichkeiten. Entweder verlängerst du das Einsteigerprogramm noch mal um ca. 3 weitere Monate (bleibst also bei deiner derzeitigen Trainingsintensität) oder du setzt nun auf ein mildes Steigerungsprogramm - also eine von der Intensität leicht erhöhte Weiterführung des Trainings.
    Als Grundlektüre rate ich dir da erst zu diesem Artikel: P02: Das klassische Steigerungsprogramm | PE-Community
    Das sogenannte "Steigerungsprogramm" ist im Grunde, wie zuvor auch das Einsteigerprogramm, ein ausgewogener Trainingsansatz. Das heißt, dass Tunica und Schwellkörper gleichsam gefördert werden und man eine gleichzeitige Steigerung der Werte BPEL und BPFSL erreichen will. Eine leichte Erhöhung des EG ist im Rahmen des Programms auch möglich, steht aber nicht im Vordergrund (auch um der L1G2-Theorie gerecht zu werden). Der EG wird dann deutlich später gezielt angegangen, wenn man das Konzept der Fokusprogramme zugrunde legt. Aber das ist vorerst für dich noch unwichtig ;)

    In deinem konkreten Fall würde ich dir erst mal die folgende, erste Steigerungsetappe vorschlagen:
    10 Minuten Ü02: Klassisches Stretching | PE-Community
    5 Minuten Ü06: 2-Point-Stretches | PE-Community
    5 Minuten Ü12: Heli-Stretches | PE-Community
    20 Minuten Ü03: Klassisches Jelqing | PE-Community
    5-10 Minuten Ü05: Ballooning | PE-Community
    5-10 Minuten Ü04: Beckenbodentraining | PE-Community
    Dies steigert die Trainingszeit je Art (Stretching / Jelqing) von 15 Minuten auf jeweils 20 Minuten. Zudem baut das Programm zwei neue Stretcharten (Helis und 2P) in dein Training ein, damit du auch mal mit neuen Übungen experimentieren kannst. Wenn dir eine davon nicht gefällt, kann man diese auch noch gegen andere austauschen. Für eine erste Steigerungsetappe bieten sie sich aber beide an, wenngleich sie auch jeweils eine andere Ausrichtung haben (ligschonend / liglastig).
    Ein Rat zu den konkreten Trainingszeiten: Setze nicht sofort das volle Programm an, sondern mache erst mal mit 15 Minuten Stretching (verteilt auf die 3 obigen Stretch-Übungen) und 15 Minuten Jelqing weiter und steigere dann je Woche um 1-2 Minuten, bis du beim obigen Pensum angelangst.
    Auf die Weise kannst du ganz genau prüfen, ob du irgendwann das Gefühl hast, dass du den Penis überlastest. Sollte das geschehen, dann kannst du entweder den Rhythmus reduzieren oder aber die Übungsdauer wieder herunterschrauben.
    Wie stets gilt: Viel bringt nicht automatisch viel. Es geht um eine optimale Auslastung, nicht eine Überlastung ;)
    Als Trainingsrhythmus würde ich dir weiterhin 3/1 vorschlagen, das scheint ja bei dir bislang gut geklappt zu haben. Wie aber eben schon gesagt: Sollten sich Überlastungsanzeichen zeigen, kannst du den Rhythmus auch auf 2/1 reduzieren.
    Als nächsten Messtermin würde ich dann den 01.06. vorschlagen. Das sind dann etwas mehr als 3 Monate (3-Monatsetappen sind im Grunde das kleinste Maß, bei den Messintervallen, da die Zuwächse eben auch ihre Zeit brauchen), aber dafür hast du dann für die Zukunft immer einen klaren Monatsschnitt bei den Messungen ;)

    Hast du soweit erst mal Fragen zum Beschriebenen?

    Grüße
    BuckBall
     
    #5
  6. dream94

    dream94 PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    18.11.2017
    Themen:
    2
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    40
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    18,1 cm
    NBPEL:
    15,6 cm
    BPFSL:
    19,6 cm
    EG (Base):
    14,1 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    13,7 cm
    Hey buckball,

    Zuerst erstmal danke fur alles:D
    Und danke fur dein Geschenk!!!

    Mein Trainingsprogramm hast du mir ja schon aufgestellt. Nur eine frage hätte ich da noch:
    - die gesamtstrechzeit geht ja in diesem Programm 20 netto-min( inklusive heli und 2.point). Ich werde dann die ganz normalen standartstreches 15 nett-min durchführen und dann noch 2 nett- min heli und 2 nett-min 2.point hinterher. Dann komme ich auf meine 15 nett-mun ca.
    Dann werde ich jede woche meine helis und 2points um 1-2 min steigern bis ich jeweils bei beiden auf 5 min komme und insgesamt auf eine strechzeit 20 min

    - zusatzlich hast du ja noch geschrieben, dass ich 20 min normal weiterjelqen soll und danach noch balooning und beckentraininng einbauen soll (beides jeweils 5-10min)
    Das wäre dann ja aber eine gesamttrainingszeit von 1.nett- stunde.
    Davor hatte ich nur 30 min. Das ist ein sehr starker unterschied.
    Wie soll ich die steigerung denn hier vornehmen? Genau wie.beim strechen
    Also erstmal 20 min normal , dann becken und balooning jede woche um 2.min steigern bis ich auf 40 min komme?
    Das hab ich noch nicht ganz verstanden.


    Und ich kann mich noch erinner das du mir damals des ofteren gesagt hast, dass ich mir in dem basisprogramm verdammt nochmal keine gedanken uber pumpen und extender mqchen soll. Wie siehts eig jetzt aus?? :D:);)

    Gruß daniel
     
    #6
    Loverboy und BuckBall gefällt das.
  7. dream94

    dream94 PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    18.11.2017
    Themen:
    2
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    40
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    18,1 cm
    NBPEL:
    15,6 cm
    BPFSL:
    19,6 cm
    EG (Base):
    14,1 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    13,7 cm
    Es ist immer ärgerlich wenn man etwas vergisst zu schreiben und einem das später einfaellt. Dann ist es schon zu spat seiner vorherigen nachricht was einzufuegen und man muss eine neue nachricht schreiben. Ist bloed aber was solls.

    Ich haette da noch eine sache. Da ich bis vorgestern nacht fieber hatte war meine eq gestern abend beim training ziemlich im keller. Ich konnt sie kaum halten, wollt aber trainieren.
    Meinst du bei so welchen faellen kommt sie schnell wieder?
     
    #7
    Loverboy und BuckBall gefällt das.
  8. Lampe

    Lampe PEC-Koryphäe (Rang 9) PEC-Wohltäter

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    29.09.2017
    Themen:
    27
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    1,982
    Punkte für Erfolge:
    2,050
    PE-Aktivität:
    6 Jahre
    BPEL:
    19,5 cm
    BPFSL:
    20,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    Hi Dream, zuerstmal schön das du dich für einen Log entschieden hast, freut mich! :thumbsup3:

    Also wenn die geringe EQ durch die Krankheit kam, würde ich mir da keine großen Sorgen machen. Wahrscheinlich war dein Körper einfach noch nicht richtig fit. Und auch wenn dein Geist bock hat zu trainieren, heißt das noch nicht, das auch der Körper Lust drauf hat. ;)
    Mach dir jedenfalls keine Sorgen, wenn die Erkältung richtig abgeklungen ist wird sicher auch die EQ wieder besser. :)

    Mit freundlichen Grüßen
    Lampe
     
    #8
  9. dream94

    dream94 PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    18.11.2017
    Themen:
    2
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    40
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    18,1 cm
    NBPEL:
    15,6 cm
    BPFSL:
    19,6 cm
    EG (Base):
    14,1 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    13,7 cm
    Vielem dank lampe:D
    Ich hoffe.es!!

    Ich haette da ein paar unklarheiten:

    Fur die helis steht hier in pe community noch keine informationen. Konnt ihr mir die ausführung dieser übung erklaeren und die strech bzw die pausenzeiten?

    Bei 2 point streches streche ich ja mit einer hand und mit der anderen halte ich an der base fest oder( also mit einem ok griff). Also ich umklammere.die base richtig, damit ein richtiger strech zustande kommt oder nicht.

    Und das beckenbodentraining ist normales kegeln wenn ich richtig verstanden habe oder?

    Gruß daniel
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 Feb. 2015
    #9
    Loverboy, The_Driver und BuckBall gefällt das.
  10. hobbit

    hobbit PEC-Koryphäe (Rang 9) Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    22.11.2017
    Themen:
    6
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    2,119
    Punkte für Erfolge:
    1,860
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    Körpergröße:
    160 cm
    Körpergewicht:
    60 Kg
    BPEL:
    17,0 cm
    NBPEL:
    14,5 cm
    BPFSL:
    18,8 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    Hallo dream94,
    auch von mir Glückwünsche zu deinen Gains. Hört sich doch alles gut an.:)
    Wünsch dir weiterhin viel Erfolg und Motivation.:)

    Grüße hobbit
     
    #10
    Loverboy gefällt das.
  11. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,549
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Genau :) So hatte ich das gemeint ;)

    30 Minuten werden es vorher ja auch nicht gewesen sein - da hast du ja 15 Minuten Stretching, 15 Minuten Jelqing und auch noch Kegelübungen gemacht ;)
    In dem Programm oben ist nur das Ballooning noch hinzugekommen. Das ist keine belastende Übung (das brauchst du also nicht gleich gestaffelt einführen), sondern eher eine Trainingsergänzung (wie das Kegeln, im Programm oben umfassender als "Beckenbodentraining" aufgeführt). Es fördert dein Körpergefühl und deine Erregungskontrolle, zudem ist es ein gutes Checkup für den Penis. Du kannst es auch nur 5 Minuten machen, das ist auch kein Problem. Es normalisiert im Grunde nur noch mal die Durchblutung, nachdem du gejelqt hast, bzw. regt diese weiter an und trainiert mit der Zeit deine Selbstkontrolle.

    In dem Steigerungsprogramm brauchst du das im Grunde auch weiterhin noch nicht ;) Von einem Extender (also Streckgerät) rate ich dir auf jeden Fall ab, das kannst du derzeit noch deutlich besser mit den manuellen Stretches abwickeln. Diese schlagen bei dir gut an (siehe deine BPFSL-Zuwächse).
    Was eine Pumpe angeht: Wenn du unbedingt mal ins Vakuumtraining hereinschnuppern willst, könntest du sie für 5-10 Minuten als Sidekick in dein derzeitiges Training einbauen (und dafür die Jelqs und das Ballooning kürzen). Aber ich würde es mir überlegen, denn im Grunde ist es derzeit nicht notwendig.
    Das Vakuumtraining kann später noch sehr interessant werden, besonders wenn es in der letzten Phase der PE-Karriere dann um die Erhöhung des EG geht. Aber das ist für dich ja noch in weiter Ferne ;)
    Überlege es dir einfach. Wenn du das Vakuumtraining antesten willst, sag Bescheid, dann können wir über ein konkretes Pumpsystem reden. Ansonsten würde ich es erst einmal bei einem rein manuellen Programm belassen.

    Keine Sorge, davon gehe ich aus. Eine Krankheit kann einem die EQ schon mal vermiesen.
    Ein genereller Rat: Sobald Fieber im Spiel ist, und es damit zweifelsfrei mehr ist als nur ein kleiner Schnupfen oder dergleichen, würde ich das PE-Training ausfallen lassen. Gönne dir und deinem Körper dann einfach Ruhe, du musst dich auf jeden Fall nicht mit Fieber irgendwo hinsetzen und am Penis ziehen ;) Die paar Tage Pause schaden dem Training nicht und du kannst dich dann aufs Gesundwerden konzentrieren.

    Sicher. Die Übungsbeschreibung versuche ich aber auch morgen in die WDB einzustellen. Ich hoffe, ich komme dazu, bevor wieder der WE-Stress beginnt ;)
    Zu den Helis: Im Grunde führst du diese wie einen Standard-Stretch aus, nur das du nicht absetzt, um in eine andere Richtung zu stretchen, sondern den Penis sozusagen einmal im Kreis führst und erst dann absetzt. Für eine dieser Umdrehungen (also 360 Grad in alle Richtungen) solltest du ca. 10-20 Sekunden einplanen. Dann, wie bei den Standard-Stretches, kurz absetzen und danach den nächsten Heli starten. Durch die Rotation des Penis unter Zug wirkt diese Übung in besonderem Maße auf die Ligs, weswegen sich dort (d.h. direkt an der Penisbasis) auch schnell ein ziehendes Gefühl einstellen kann. Sei, besonders zu Beginn, sehr vorsichtig und bekomme erst mal ein Gefühl für die Übung. Es darf zu keinem Zeitpunkt etwas wehtun oder sich unangenehm anfühlen. Ist dir die Ausführung soweit klar?

    Exakt :) Die Übungsbeschreibung ist aber auch schon detailliert in unserer WDB vorhanden ;)

    Das Kegeln ist Teil des Beckenbodentrainings, ja. In dessen Rahmen gibt es aber noch eine andere Übung, die Reverse-Kegel. Alle Details zu den Unterschieden und der Bedeutung beider Übungen für die Beckenbodenmuskulatur findest du ebenfalls im entsprechenden WDB-Artikel. Wenn danach noch Fragen bleiben, sag einfach Bescheid.

    Grüße
    BuckBall
     
    #11
    Loverboy, The_Driver und Little gefällt das.
  12. dream94

    dream94 PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    18.11.2017
    Themen:
    2
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    40
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    18,1 cm
    NBPEL:
    15,6 cm
    BPFSL:
    19,6 cm
    EG (Base):
    14,1 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    13,7 cm
    Alles klar soweit alles klar:D

    Bei den helis mache ich danm halt wie beschrieben eime drehing. Soll sollte dabei sehr nah am korper seim oder?

    Und waere nett wenn du auf meine frage bezüglich der 2-point streches noch eingehen würdest. Sprich ob ich mit anderen hand ganz an der base ansetzten soll und richtig umklammern? Oder soll zwischem der base und der umklammerung noch freiraum sein?
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 Feb. 2015
    #12
    Loverboy gefällt das.
  13. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,549
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Genau.

    Nein, kein Freiraum. Die Hand an der Base sollte direkt am Körper anliegen. Ich hatte oben aber auch schon auf deine Frage ein "Exakt" als Antwort gegeben :D Sollte heißen, so wie du es dort beschreibst, ist es genau richtig.

    Grüße
    BuckBall
     
    #13
    Loverboy gefällt das.
  14. The_Driver

    The_Driver PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    05.11.2014
    Zuletzt hier:
    11.09.2017
    Themen:
    39
    Beiträge:
    2,861
    Zustimmungen:
    4,529
    Punkte für Erfolge:
    5,480
    PE-Aktivität:
    4 Jahre
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    114 Kg
    BPEL:
    20,1 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    EG (Base):
    16,3 cm
    EG (Mid):
    15,3 cm
    So, da Buck schon hier durchgekärchert ist, bleibt mir eigentlich nur noch übrig, zu sagen: Glückwunsch zur Log-Erstellung und weiterhin viel Spaß hier bei uns und viel Erfolg mit PE! :D
     
    #14
    Loverboy gefällt das.
  15. dream94

    dream94 PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    18.11.2017
    Themen:
    2
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    40
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    18,1 cm
    NBPEL:
    15,6 cm
    BPFSL:
    19,6 cm
    EG (Base):
    14,1 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    13,7 cm
    Hey leute,
    Ich hab nochmal kleinigkeiten die ich vor beginn des steigerungsprogrammes unbedingt klaeren muss.


    1: Soll ich die Helis nur mit einer Hand ( Bei mir mit rechts) nur in eine Rcihtung drechen und bei einem vollständigen kreis dann absetzten?
    Oder kann ich auch mit der linken hand mal gegen en Uhrzeigersinn drehen und die nächste Drehung dann wieder mit rechts in die andere richtung und abwechselnd?
    Und muss eine Drehung dann so um die 17 sek dauern oder kann ich die auch scneller machen ( so 10 sek) ? würde es dann einen unterschied machen?
    Ich würde dann eine pause von ca. 15 sek machen nach einer drehung. Ist das so in ordnung?

    2: Kann man das Balooning auch über den tag vertreilt machen? Weil es für mich schwer ist es nach dem jelqen zu machen. Mein penis ist unmittelbar danach einfach zu sehr gereizt das ich einfach das balloning nicht ausführen kann. ich würde direkt kommen.

    3: Ich hab dieses reservkegeln einfach nicht drauf. ich weiss nicht wie ich meine beckenmuskelatur entspannen soll. soll ich pressen? oder soll ich garnichts machen? , weil da entspannt sie sich auch.
    ich verstehe die ausführung einfach nicht. und ist das reservekegeln denn so nötig?

    4: Ich werde mit dem trainin am montag anfangen. mein körper hat sich einfach noch nicht erholt glaube ich. dann habe ich ja immernoch mehr als 3 monate zeit bis zum 1.06.2015.
    Und ich werde dieses Wochenende dann was die mastrubaton angeht mich austoben. den ich möchte ab montag so lange es geht nicht mehr mastrubieren n meinen rkord brechen.
    Ich habe in diesen 3 monaten nämlich gemerkt, dass das jelqen sich dan verbessert.
    natürlich werde ich nur auf das mastrubieren verzichten. Sex kann man sich noch gönnen :D

    5: Ich habe gemerkt, dass isch durch das jelqen 1 cm vor der eichel so eine sichtbare linie gebildet hat. sieht bischn witzig aus aber stört mich nicht. kommt halt davon, dass ich ( wie du immer meintest) 1 cm vor der eichel stoppe beim jelqen. ist auch nicht weiter schlimm oder?

    6: wenn an einer stelle mal ein dunlerfleck erscheint ( 5 mm) villt, also auf dem schaft, dann ist das nicht schlimm oder? ich meine , ich hab trz meine gains gehabt und die tuhen auch niht weh.
    Hauptsahce der penis wird größer :DD

    7: bei den 2 point streches haben wir ja soweit alles geklaert. ich führe sie sitzend auf einer suhlkannte aus. pass mir am besten:D

    8: wAS das pumpen betrifft, werde ich erstmal 1 monat das steigerungsproramm durchziehen um mich daran zu gewöhnen und mih dann nochmal bei dir melden. Dann würde ich es gerne ausprobieren ;)
    Näheres können wir aber dann ja an dem zeitpunkt klären. :)

    Das wars :D. Ich weiss, dass sind sehr spezifische Fragen, aber ich brauch das immer bevor ich mit etwas ohne hintergedanken oder soregen anfangen kann :DD

    Gruß daniel
     
    #15
    Loverboy, The_Driver, Little und 2 anderen gefällt das.
  16. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,549
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Hi Daniel :)

    Die Übungsbeschreibung ist jetzt online: Ü12: Heli-Stretches | PE-Community
    Da sind alle von dir gestellten Fragen beantwortet :)

    Sicher. Im Grunde belastet es den Penis nicht mehr als eine gewöhnliche Masturbation. Du kannst es also, ähnlich des Beckenbodentrainings, zu einem anderen Zeitpunkt machen, als das restliche Training. Du kannst es sogar mit dem Beckenbodentraining kombinieren.

    Die Reverse-Kegel fallen zu Beginn erfahrungsgemäß schwerer als die Kegel. Man braucht oft eine ganze Zeit, um für sich den Weg zu finden. Wirklich "pressen" ist nicht nötig, aber zumindest ist dies die "richtige Richtung". Eben genau diese Entspannung ist gemeint.

    Klar, kein Problem.

    Kann ich bestätigen. Auch mir kommen die Jelqs effektiver vor, wenn nicht täglich masturbiert wird. Bei mir ist dann die gesamte Durchblutungssituation des Penis aufgewertet und die Erhöhung der Durchblutung durch die Übungen auch nachhaltiger.

    Das entscheidest du allein :) Wenn es dich nicht stört, gibt es auch kein Problem ;) Achte nur mal drauf, ob es sich dabei um eine stärker werdende Verfärbung unter der Haut handelt. Falls ja, könnte es sein, dass sie durch geplatzte Gefäße verursacht wird (das ist der übliche Weg, wie solche Verfärbungen entstehen). Wenn dem so ist, könnte deine Griffstärke beim Jelq noch etwas zu hoch sein.

    Ich würde es mit "Hauptsache der Penis wird größer" nicht pauschal abtun ;) Der Penis wird auch größer, wenn es nicht zu Verfärbungen und Überlastungen kommt. Der dunkle Fleck war sehr wahrscheinlich eine kleine Einblutung. Die sollten nach Möglichkeit vermieden werden und sind auch ein klares Zeichen dafür, dass die Jelqs zu intensiv waren. Versuch mal die Griffstärke bei der Übungsausführung etwas zu lockern.

    Kein Problem, die Körperhaltung dabei ist gänzlich dir überlassen.

    Klar, melde dich dann jederzeit :)

    Grüße
    BuckBall
     
    #16
    Loverboy, The_Driver, Lampe und 2 anderen gefällt das.
  17. dream94

    dream94 PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    18.11.2017
    Themen:
    2
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    40
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    18,1 cm
    NBPEL:
    15,6 cm
    BPFSL:
    19,6 cm
    EG (Base):
    14,1 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    13,7 cm
    Vielen dank buckball:D

    Dann kann mich jetzt nichts mehr aufhalten! ;)

    Der Rythmus 3.on 1 off geht mir manchmal aber echt auf die nerven.
    Am wochenende hat man es dann sehr stressig. Ich will gerne 5 on 2 off einführen, hab jedoch dann die besorgnis das ich nicht so gut gainen werde als wenn ich 3.on 1 off weiter mache.
    Was meinst du?
    Gibst da keinerlei unterschiede und ist es nur typsache wie es einem im alltag besser passt?
    Weil wenn ja wurde ich gerne umsteigen

    Gruß daniel
     
    #17
    Loverboy gefällt das.
  18. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,549
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Ich persönlich halte sehr viel von den wochenunabhängigen Rhythmen (3/1, 2/1, 1/1). Sie gewähren häufigere Regenerationsetappen, die für ein erfolgreiches Training genauso wichtig sind wie die eigentlichen Trainingszeiten.
    Aber generell gilt: Das Training muss in deinen Alltag passen, das hat oberste Priorität. Wenn du das mit einem 5/2er-Rhythmus eher hinbekommst, dann fällt die Wahl eben auf diesen. Achte dann nur sehr genau darauf, dass sich über die vielen On-Tage keine Überlastung anstaut. Denn das wäre in der Tat suboptimal.

    Grüße
    BuckBall
     
    #18
  19. dream94

    dream94 PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    18.11.2017
    Themen:
    2
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    40
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    18,1 cm
    NBPEL:
    15,6 cm
    BPFSL:
    19,6 cm
    EG (Base):
    14,1 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    13,7 cm
    Hey Leute,

    Ich habe da ein problem.

    Auf diesen beiden dunklen vervärbungen die ich im bereich der oberen base hatte, hat sich punktartig kruste gebildet. Es ist eig ein zeichen der heilung( Juckt auch tagsüber immer bischen), aber hat mich gestern beim jelqen gestört. Sprich, wenn ich mit meinem ok-griff darüber streiche tuht es etwas weh. Man !!! Sowas hatte ich noch nie und daher nimmt mich diese Sache auch so mit :( .
    Soll ich jetzt eine woche mit dem jelqen pausieren, aber trotzdem weiter strechen? >> Da ich eim strechen keinerlei hinderungen dadurch habe.
    es ist wirklich nervig und regt mich auf! Ich hatte sowas noch nie und weiss daher nicht wie ich damit umgehen soll.
    MEINE SORGEN SIND: Ob ich in dieser woche durch den traininsausfall viel verpasse oder durch diese Woche in der ich nicht trainiere mein bisheriges wachstum sogar abnimmt::(:(:(
    ich werde in dieser woche trotzdem weiter strechen, kegeln und auch ncht matrubieren. So dass ich nächsten wochenende einfach weiter machen kann.
    Es ist tiereisch niederschlagend und besonders nervig, weil ich immer noch nicht in dieses steigerungsprogramm reingekommen bin!

    > WAs meint ihr? > sind meine sorgen unnötig und es tritt nichts dieser fälle ein?
    > Soll ich überhaupt eine woche oder paar tage pausieren, oder einfach weitermach ( Nur mit einer geringeren intensität)?

    Gruß daniel
     
    Zuletzt bearbeitet: 1 März 2015
    #19
    Loverboy und Lampe gefällt das.
  20. Lampe

    Lampe PEC-Koryphäe (Rang 9) PEC-Wohltäter

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    29.09.2017
    Themen:
    27
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    1,982
    Punkte für Erfolge:
    2,050
    PE-Aktivität:
    6 Jahre
    BPEL:
    19,5 cm
    BPFSL:
    20,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    Hey Dream, wenn du beim Jelqen Schmerzen an dieser Stelle hast, dann pausiere. Am Ende tust du dir auch nichts gutes damit wenn du dadurch im schlimmsten Fall den Heilungsprozess verlängerst und störst.

    Was deine Ängste angeht das diese eine Woche Pause nun irgendwie schadet, da möchte ich dich ganz klar und ausdrücklich beruhigen! ;) Eine Woche kein PE ist absolut kein Problem wenn man sonst dizipliniertes Training an den Tag legt, im Gegenteil! Es kann sogar auch positiv wirken weil man so eine komplette Regeneration hat, und sich der Penis/EQ und auch die Psyche erholen und regenerieren kann. Also alles Tip Top in diesem Fall! :)

    Also wie gesagt Jelqen weg lassen. Was das Stretchen/Kegeln an geht solltest du mal in dich hinnein horchen. Wie sahen die letzten Wochen/Monate bei dir aus? Dizipliert trainiert? Wann war denn die letzte etwas längere Pause? Wenn du also das Gefühl hast bzw jetzt sagst, ja ich hatte lange keine Pause mehr, dann könntest du in Erwägung ziehen die "Gelegenheit" einfach mal als komplette Pause zu nutzen.
    Mir scheint aber du bist heiß aufs Training.. ;) Wenn du also aufjedenfall willst dann sollte nichts gegen ein reines Stretch/Kegelprogramm sprechen, also könntest du das auch tun.

    Viel Erfolg und gute Besserung.
     
    #20
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Trainingslogbuch Trainingsberichte 30 Okt. 2017
Sams Trainingslogbuch Trainingsberichte 14 Sep. 2017
Highthower-Trainingslogbuch Trainingsberichte 20 Feb. 2017
Trainingslogbuch (Terion) Trainingsberichte 30 Sep. 2016
Trainingslogbuch Keule89 Trainingsberichte 18 Sep. 2016