Dreams Trainingslogbuch

Leonie

Im Ruhestand
Registriert
22.12.2014
Themen
4
Beiträge
703
Reaktionspunkte
937
Punkte
780
PE-Aktivität
2 Jahre
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
85 Kg
Kein Mensch braucht 50mg Zink täglich. Bitte die Kirche im Dorf lassen.
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
10,012
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Kein Mensch braucht 50mg Zink täglich. Bitte die Kirche im Dorf lassen.
Das ist richtig, 25 mg genügen im Grunde auch völlig. 50 mg würde ich, wie schon oft gesagt, als Obergrenze der Dosierung je Tag ansehen. Alles darüber ist nicht nur unnötig, sondern kann auch zu Problemen führen (Übelkeit, Erbrechen, Schweißausbrüche).

Grüße
BuckBall
 

Jeromeee

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
29.01.2015
Themen
14
Beiträge
456
Reaktionspunkte
538
Punkte
810
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
170 cm
Körpergewicht
75 Kg
BPEL
17,9 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
18,9 cm
EG (Mid)
13,5 cm
ch will mir neue Zinktabletten bestellen, da meine bald wieder ausgehen werden.

Ich benutze schon seit langem die hier :>>
Zink - Zinc 100+ Chelated - 100 Tabletten

von Kal

> Leider sind die in Amazone nicht mehr verfügbar und auch nicht mehr auf der Alternativseite ( http://www.body-store.de/VITAMIN---MINERALIEN/Mineralien/Kal-Zink-100-mit-Mangan.html)

> Wo könnte ich diese tabletten denn jetzt bestellen?


also ich kann dir 100mg zink ist für eine tagesdosis so viel es sei denn du nimmst irgend eine art von anabolen steroiden..

..ich selbst nehme 50 mg und das ist sehr viel normale dosierung liegt bei 25-30mg

abgesehen davon ist zink auch in fleisch produkten wenn du diese isst..

aber was ist dein hintergrund diese dosierung zunehmen ?

Das ist richtig, 25 mg genügen im Grunde auch völlig. 50 mg würde ich, wie schon oft gesagt, als Obergrenze der Dosierung je Tag ansehen. Alles darüber ist nicht nur unnötig, sondern kann auch zu Problemen führen (Übelkeit, Erbrechen, Schweißausbrüche).
nicht bei einer dosierung von 50mg
das eher bei 100-150

50 mg ist für leistungssportler genau richtig sie fördert die regeneration der zellen struktur
des hautbildes und sollen unsere haare stärken..

das ein erhöhter testosteron spiegel erzeugt werden soll was viele sich hier durch zink erhoffen ist eher sehr gering der fall..


das würde nur dann in kraft treten wenn ein mangel an testosteron im körper herrscht dafür gibt es eine sogenannte zink therapie..
 

Leonie

Im Ruhestand
Registriert
22.12.2014
Themen
4
Beiträge
703
Reaktionspunkte
937
Punkte
780
PE-Aktivität
2 Jahre
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
85 Kg
Was bedeutet schon "Leistungssport"? Das bisschen Krafttraining im Fitness-Studio erfordert keine 50mg Zink. Oder wovon sprichst du?
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
10,012
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm

Leonie

Im Ruhestand
Registriert
22.12.2014
Themen
4
Beiträge
703
Reaktionspunkte
937
Punkte
780
PE-Aktivität
2 Jahre
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
85 Kg
Ich empfehle maximal 15mg, zumal in der Nahrung auch noch Zink zu finden ist.
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,872
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Laut meiner Recherche werden 15 mg Zink als Tagesdosis empfohlen.
Sportler bis 25 mg Zink.
Einige meinen 40 mg Zink wäre noch vertretbar, bei einem Zinkmangel.
Ich nehme Curazink 15 mg, das sind 94 mg Zink-Histidin(Histidin-Hemizink 2 H2O; entsprechend 15 mg Zink, entsprechend meinem alter vertretbar.

Grüße...darty
 

Jeromeee

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
29.01.2015
Themen
14
Beiträge
456
Reaktionspunkte
538
Punkte
810
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
170 cm
Körpergewicht
75 Kg
BPEL
17,9 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
18,9 cm
EG (Mid)
13,5 cm
Was bedeutet schon "Leistungssport"? Das bisschen Krafttraining im Fitness-Studio erfordert keine 50mg Zink. Oder wovon sprichst du?
ich boxe 3 mal die woche und 3 mal kraftraining. mir geht es beim zink besonders um das hautbild sprich pickel eventuell für meine haare hat es auswirkungen außerdem ist die regeneration von wunden sprich beim boxen oder jegliches training
oder sei es die zellenstruktur die anreißt im pe

Laut meiner Recherche werden 15 mg Zink als Tagesdosis empfohlen.
Sportler bis 25 mg Zink.
Einige meinen 40 mg Zink wäre noch vertretbar, bei einem Zinkmangel.
Ich nehme Curazink 15 mg, das sind 94 mg Zink-Histidin(Histidin-Hemizink 2 H2O; entsprechend 15 mg Zink, entsprechend meinem alter vertretbar.
was so auf der verpackung steht oder was dir der apotheker sagt hat für mich wenig gewicht..genau so wird dir vitamin in maximal 1000 I.U empfohlen.. da ich aber weiss das jeder hochleistung sportler und auch otto normalos die einfach gesund leben wollen 3000-4000 zum teil konsumieren kann ich mir die aussagen vom apotheker nicht mehr anhören.. genau so vitamin c angeblich 80-160 mg am tag am besten auch nur alle 2 tage.. absoluter schwachsinn ich nehme eine tablette 1000mg vitamin c zu mir und esse zusätzlich ne menge obst mein trainings partner nimmt 2000mg vitamin c zu sich und wir beide waren seit 3 jahren nicht krank nicht mal ne kleine erkältung...


omega3 wird auch viel zu schwach dosiert laut verpackung einnahme

aber nun gut jedem das seine ich kann nur sagen ich unterstütze 50 mg zink am tag wer will 25 zum frühstück und 25mg mit 450-500 mg magnesium zum schlafen

Ich empfehle maximal 15mg, zumal in der Nahrung auch noch Zink zu finden ist.
kommt immer drauf an was du isst nicht jeder ist unmengen an fleisch wobei das um einiges ungesünder ist als etwas mehr zink zu konsumieren anhand von ernährungergänzungs tabletten.
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,872
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Wenn wir schon dabei sind, habe in letzter Zeit wieder nächtliche Wadenkrämpfe. Sind die auf den Konsum von Johaniskraut, oder Zink zurückzuführen, oder am Mangel an Magnesium,
oder einfach nur, weil ich zur Zeit keinen Sport mache.?

darty
 

Jeromeee

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
29.01.2015
Themen
14
Beiträge
456
Reaktionspunkte
538
Punkte
810
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
170 cm
Körpergewicht
75 Kg
BPEL
17,9 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
18,9 cm
EG (Mid)
13,5 cm
Wenn wir schon dabei sind, habe in letzter Zeit wieder nächtliche Wadenkrämpfe. Sind die auf den Konsum von Johaniskraut, oder Zink zurückzuführen, oder am Mangel an Magnesium,
oder einfach nur, weil ich zur Zeit keinen Sport mache.?
krämpfe sind niemals auf zink oder johaniskraut zurück zu führen ^^
einzig und allein magnesium wird der schlüssel sein
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,872
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Danke dir, Jeromeee,
werde das im Auge behalten.

darty
 

dream94

PEC-Fachmann (Rang 5)
Themenstarter
Registriert
23.12.2014
Themen
2
Beiträge
63
Reaktionspunkte
57
Punkte
310
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
76 Kg
BPEL
18,1 cm
NBPEL
15,6 cm
BPFSL
19,6 cm
EG (Base)
14,1 cm
EG (Mid)
13,5 cm
EG (Top)
13,7 cm
Danke erstmal fuer die antworten:)

Ich haette da noch etwas:

Ich habe damals noch im penisdicke forum von einem user empfohlen bekommen, nachts ueber einen elastischen, locker sitzenden , aus silikon bestehenden, penisring über penis und hoden zu tragen.

Über penis und hoden ist die abgeschwaechte variante. Die intensivere variante waere, wenn ich den penisring nur uber meinen penis umlegen wuerde.

Natuerlich hab ich erstmal getestet, ob problemlos eine erektion entstehen kann und danach wieder abschwillen kann. Hat alles super geklappt und dann hab ich es versucht.

Ich habe es waehrend meines basisprogrammes, zur Unterstuezung meines trainings, nachtsueber getragen.( immer nur an den on days !)
Nach diesen drei monaten hab ich dann 1 cm gegaint. Also NBPEL.

Ich weiss jetzt nicht ob der penisring bei diesen gains eine große rolle gespielt hat.
Aber anscheinend hat er sie zumindest ja nicht verhindert.:)

Jetzt bin ich grade bei meinem steigerungsprogramm und benutze ihn immernoch.
Jedoch frage ich mich die ganze zeit, wie sich meine gains ohne diesen ring entwickelt haetten bzw jetzt im steigerungsprogramm noch entwickeln werden?

Ich habe naemlich die befuerchtung, dass dieser penisring, der locker sitzt, eher primaer die EG trainiert, als die laenge und ich ohne ihn vielleicht bessere laengengains bekommen kann?

Ich bin grade im zwiespalt und kann mich nicht entscheiden ob ich ihn weiterhin benutzen soll oder nicht :(
Es dauert naemlich etwas langer um unterschiede festzustellen um danach einen schluss zu ziehen und zu gucken was effektiver ist. Mit oder ohne.

Daher meine frage an euch:
Was sagt ihr dazu und was wuerdet ihr mir empfehlen?

LG
Daniel
 

AlexGer

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
22.12.2014
Themen
12
Beiträge
613
Reaktionspunkte
1,593
Punkte
1,515
PE-Aktivität
Einsteiger
BPEL
19,0 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
19,6 cm
EG (Base)
13,6 cm
EG (Mid)
13,2 cm
Hey Dream,
zunächst muss ich sagen das ich recht selten mit Cockringen trainiere. Allerdings hast du 1cm Nbpel in 3 Monaten gegaint was natürlich echt super ist (ausser du hast viel abgenommen). An deiner Stelle würde ich das so weiter machen wie du es bis jetzt durchgezogen hast bist du dein Längenziel erreicht hast und dich dann auf den EG konzentrieren.
Ansonsten kannst du dir gerne noch andere Meinungen anhören über Cockringe, so wie ich das mitbekommen habe testet @The_Lord_G und @BuckBall verschiedene Cockringe bzw haben wohl mehr Erfahrung. Ich hab sie in diesem Beitrag mal markiert das sie es lesen, ansonsten schreib sie doch einfach persönlich an falls sie diesen Beitrag übersehen ;)

Alles Gute und Gains,
Alex
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
10,012
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Über penis und hoden ist die abgeschwaechte variante. Die intensivere variante waere, wenn ich den penisring nur uber meinen penis umlegen wuerde.
Das ist so nicht korrekt. Es ist genaugenommen sogar nicht zu empfehlen, den Penisring über Hoden und Schaft zu tragen, wenn man ihn nur für den Trainingseffekt (und nicht für das Tragegefühl) trägt. Wie schon oft gesagt: Wenn man mit einem Penisring nur trainieren will, sollte man ihn am Besten nur über dem Schaft tragen. Zum Einen bekommt man ihn dort immer ohne große Probleme ab, zum Anderen wirkt er dann genau dort (und nur dort), wo er wirken soll. Denn die Blutzufuhr zu den Hoden einzuschränken, ist üblicherweise nicht das, was man erreichen möchte, wenn man den Penisring im PE einsetzt. Und man schwächt damit auch nicht die Stauungswirkung ab - im Gegenteil. Oft ist die Stauung dann sogar intensiver, weil der Ring eine größere Hautfläche einquetscht und den Abfluss stärker abschnürt.

Nach diesen drei monaten hab ich dann 1 cm gegaint. Also NBPEL.
Ich weiss jetzt nicht ob der penisring bei diesen gains eine große rolle gespielt hat.
Aber anscheinend hat er sie zumindest ja nicht verhindert.:)
Den Einfluss auf die Zuwächse halte ich für minimal, allen voran auf den NBPEL. Ein Penisring taugt "nur" zur Blutstauung, so erzeugt er einen Effekt, der z.B. dem Erect Squeeze nicht ganz unähnlich ist. Der Trainingseffekt bezieht sich daher in erster Linie auf den EG (meist besonders auf den EGbase).
Soll nicht heißen, dass Penisringe nicht sinnvoll eingesetzt werden könnten, aber man sollte es am Besten vom jeweiligen Schwerpunkt der Trainingsetappe abhängig machen.

Was sagt ihr dazu und was wuerdet ihr mir empfehlen?
Insgesamt ist schwer einzuschätzen, ob der Penisring deine Schwellkörper auf Dauer nicht doch überlastet bzw. die nächtlichen Erektionen einschränkt. Notwendig ist er für den N/BPEL-Gewinn auf jeden Fall nicht (meinen Erfahrungen nach ist eher das Gegenteil der Fall), daher würde ich ihn nicht dauerhaft ins Programm nehmen, solange du eigentlich noch mit einem Steigerungsprogramm an deinen Längenwerten arbeitest. Wenn du dich irgendwann dem EG zuwendest, ist er aber zweifelsohne einen Blick wert.

Grüße
BuckBall
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,872
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
@dream,
Es kann durchaus sein, das ich dir im PD das geraten habe, unter anderem Avatar.;)
Der Fokus lag und liegt auch heute noch auf : flexibelen Penisring.
Denn eigentlich sollte man nur einen solchen Nachts tragen. Er unterstützt dann die nächtlichen Errektionen und wirkt ein bischen wie die Uli_Übung.

An sonsten hat Buck schon recht. Auch was die Tragedauer anbelangt. Man kann sich nämlich auch dermaßen an den Ring gewöhnen, das eine 100%tige Erektion ohne Ring schwerer fällt.
Und ja, an der Länge macht der Ring garnichts.
An der EG base hingegen hilft er bei den Gains. Das aber wiederum berichten die PE_Ler etwas verschieden.:rolleyes:

Letzendlich trägt man den Ring auch als Schmuck, in Swingerclubs, oder bei Homotreffen. Material aus Alu, polliertem Stahl, buntem Kunststoff, oder High_End auch aus 18 Karat Gold.:happy_ani:
Und da trägt man ihn natürlich über dem Sack, damit er nicht im schlaffen Zustand des Penis herunter rutscht.
Im schlaffen Zustand des Penis hat der Ring keinerlei Wirkung, weder auf den Penis noch auf den Hoden.

Muß aber dazu bemerken, das es nicht ganz einfach ist, die genaue Größe des Ringes zu bestimmen.
Das bewirkt man am besten mit einem 2,5 mm festen Kupferkabel. Dieses mit Ösen zusammen gehalten, so dass man die Größe mit einer kleinen Zange immer wieder korigieren kann.

Ich trage seid 15 Jahren einen Cockring, in allen erdenklichen Größen und Materialien.
Aber Nachts einen Stahlring, da warne selbst ich vor.
Denn wenn die Keule nicht mehr schlapp wird , hilft kein Arzt, sondern die Feuerwehr mit der FLEX.:D

Grüße und noch fette Gains...darty:ruelps:
 

dream94

PEC-Fachmann (Rang 5)
Themenstarter
Registriert
23.12.2014
Themen
2
Beiträge
63
Reaktionspunkte
57
Punkte
310
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
76 Kg
BPEL
18,1 cm
NBPEL
15,6 cm
BPFSL
19,6 cm
EG (Base)
14,1 cm
EG (Mid)
13,5 cm
EG (Top)
13,7 cm
vielen dank jungs.

Ich werde es dann mal ohne versuchen.

Ich hab schon einige male gehört, dass wenn man abnimmt, sich das fett im leisten und genitalbereich zurückbidlet und der penis mehr zum hervorschein kommt.
Ich mache fitness aber will jetzt veruchen genau in diesem bereich ab zu nehmen.
ich hab mir mal ein paar fitness videos reingezogen und die personen haben da einfach 0 % fett anteil im genital- und leistenbereich. man sieht das richtitg, weil sie die hosen so weit unten tragen.

Daher mein frage: Könnt ihr mir ein tipp geben, wie ich das fett da unten weg bekomme? das unterstützt die länge dann auch noch mal ein bischn:):D

LG daniel
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
10,012
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Daher mein frage: Könnt ihr mir ein tipp geben, wie ich das fett da unten weg bekomme? das unterstützt die länge dann auch noch mal ein bischn:):D
Meines Erachtens wirst du eine signifikante Reduzierung des Fatpads an der Peniswurzel wahrscheinlich nur erreichen, wenn du deinen allgemeinen KFA in einen wirklich sehr niedrigen Bereich senkst (< 10%). Das ist aber meist sehr fordernd und nicht einfach zu halten (je nach Stoffwechsel, verfügbarer Freizeit etc.). Aber hier im Forum gibt es einige, die sich mit Fitness gut auskennen, vielleicht kennt ja jemand wirklich eine Übung, die besonders diesen Bereich fordert.
Falls es hier niemand sehen sollte, kannst du die Frage ("Übungen gegen Fatpad?") auch einfach mal in Form eines eigenen Threads in diesem Subbereich stellen: Gesundheit, Fitness und Bodybuilding | PE-Community
Wo liegt denn dein KFA derzeit?

Grüße
BuckBall
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,872
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Es gibt da ein paar Übungen, die du Zu Hause machen kannst.
Beine 60 cm auseinander, im stehen.
dann vornüber beugen und die Arme wechselnd nach rechts und links schwingen. 2 Minuten lang.
Augangsposition, dann die Hände hinter dem Rücken zur anderen Ferse hinführen, dabei logischer weise in die Knie gehen.
Auf der Stelle Laufen, wobei die Knie so hoch du kannst heben. 75 mal hoch, ein Knie.
Dann sofort im Anschluss in die Hocke gehen und nach oben an die Decke springen, 10 mal.
4 Durchgänge laufen und springen.
Liegestütze, so viel du kannst.
Pause 1 Minute und alles wieder von vorn, so viel Durchgänge wie du Zeit hast und Kondition.
Die Kondition wächst bei täglichen Üben rasend schnell.
Daher auch ganz langsam anfangen. Der Trick, immer nur bis Puls 100 trainieren, und möglichst keinen Muskelkater einfahren.
Das Fettpad verschwindet nur, wenn du es langsam aber stetig jeden Tag, 5x in der Woche durchhälst.

140 Kg Kerle, schaffen im Anfang die Liegestütze nur auf den Knien, und nach ein paar Monaten springen sie an die Decke.

Dieses hier ist nur ein kleiner Hinweis, man kann die Übungen zigfach ausbreiten, nur sollten sie immer Oberschenkel, Rücken und Rumpfmuskeln und Bänder beanspruchen.

Grüße...darty
 
Zuletzt bearbeitet:

Little

PEC-Orakel (Rang 13)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
23.12.2014
Themen
10
Beiträge
2,365
Reaktionspunkte
15,040
Punkte
15,180
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
83 Kg
BPEL
18,1 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
19,2 cm
EG (Base)
13,7 cm
EG (Mid)
12,2 cm
EG (Top)
10,8 cm
Ich glaube, wir geben Darty einen neuen Namen.

Der Schleifer oder Der General.

Ich bin ja auch daran interessiert das Fatpad weg zu bekommen. Aber Deine Übungen sind nichts für 40+.
Da steigt mein Puls auf über 100 nur vom Lesen.:facepalm2::wtf:

Ich hoffe das da noch andere Tipps für Dream kommen für die ich mich auch interessieren kann.
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
10,012
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
@dream94: Wie in der UC besprochen, hier auch noch mal meine dortigen Antworten in deinem Thread.
NÄMLICH: Du hast geschrieben, dass der Ring nichts an meinem nbpel aendert. SONDERN IM GEGENTEIL. was meinst du mit gegenteil.????:O
verkürzt er die länge meines steifen penises oder wie meinst du das?
Ich meinte damit, dass ich mein BPEL-Training nicht gefördert, sondern eher blockiert habe, wenn ich dabei gleichzeitig zu viele Anreize in Hinblick auf den EG gesetzt habe. Und eben das tut man mit der Blutstauung, die ein Penisring hervorruft.
Weiterhin wäre es nicht zweckmäßig, wenn man den EG nun fördert, sofern man später noch den BPFSL steigern will (siehe L1G2-Theorie). Eben darum halte ich einen Penisring, den man über lange Dauern trägt, für kontraproduktiv, wenn man noch etwas an der Länge machen will.
Darüber hinaus birgt ein dauerhaft getragener Ring weitere potentielle Probleme: Gewöhnung an die Blutstauung (und damit schleichende Herabsetzung der EQ), Verletzungsgefahr (da im Schlaf etwaige Warnsignale nicht erkannt werden) und eingeschränkte Durchblutung (durch das Tragen des Ringes bei den für die Regeneration wichtigen Erektionen bei Nacht).
Ich hatte das auch zuvor schon mal geschrieben und sage es jetzt noch mal deutlich: Durchblutung ist nicht dasselbe wie Blutstau. Es ist sogar ein Gegensatz. Gemeint ist: Ein Penisring hilft dir überhaupt nicht bei der Durchblutung des Penis. Vielmehr schränkt er diese ein und kann damit auch wichtige Regenerationsprozesse beeinträchtigen. Ihn gezielt für das Training einzusetzen (um die Schwellkörper z.B. im Rahmen eines EG-Trainings für kurze Zeit zu überdehnen) ist durchaus probat, doch ein dauerhaftes, stundenlanges Tragen ist etwas ganz anderes.

Ich verstehe nicht ganz. Wieso hab ich dann in diesen 3 monaten keinerlei beschwerden gehabt. der Cockring besteht aus silikon und sitzt sehr locker an :)
und ich hatte ja trz meine gains oder nicht. also hat es ja nicht geblockt.
Du würdest solche Beschwerden kaum bemerken, bevor es zu spät ist. Die EQ verfällt wenn dann schleichend, weil du das Abklemmen des Rückflusses durch deinen Körper unterbindest und es stattdessen dauerhaft den Ring übernehmen lässt. Und wie gut oder schlecht sich Zuwächse ausprägen, kann man ohne Vergleichswert leider nicht exakt sagen. Die Länge wäre vielleicht mehr gewachsen, wenn du die Regenerationsprozesse im Schlaf nicht mit einem Penisring beeinflusst hättest. Aber das wird man jetzt auch nicht mehr prüfen können.
Am Ende ist es deine Entscheidung. Ich sehe nur keinerlei Gründe, die derzeit für das dauerhafte Tragen eines Penisrings sprechen. Und erst Recht nicht, wenn du ihn über Schaft und Hoden ziehst. Das bringt dir für das Training keinen Vorteil, birgt aber diverse Risiken. Wozu es dann tun?
Das Tragen eines Penisrings unterstützt die Penislänge im Grunde nicht. Wenn es so wäre, müsste jeder Penisring-Nutzer mittlerweile schon einen Riesenpenis haben ;) Hat er aber nicht. Die Trainingswirkung eines solchen Rings ist also sehr gering, wenn man ihn nicht gezielt einsetzt, um in zeitlich klar abgesteckten Intervallen die Schwellkörper deutlich zu überdehnen. Und selbst dann ist er eben in erster Linie ein Trainingsgerät für den EG, nicht für den BPEL.

zu punkt 2: tut mir leid, da hab ih mich wohl geirrt. Dann soll ich bis zum 15. september mein steigerungsprogramm fortführen oder?
Das würde ich vorschlagen, ja :)

Und immer nur diese geichen übungen ( strech: heli, 2 point & Standard / dicke: jelq)? oder soll ich im laufe noch andere einführen wie zum beispiel ulis bei dicke und bei strech behind the leg usw..
Du solltest dich für eine Programmkonzeption entscheiden und diese dann auch konsequent verfolgen. Aber noch einmal: Jelqs sind keine "Dickeübung" ;) Es gibt keine „Längenübungen“ oder „Dickeübungen“. Die Übungsschwerpunkte richten sich vielmehr an einzelne Messwerte (BPEL, BPFSL, EG), nicht nach allgemeinen Begriffen wie „Länge“ oder „Dicke“. Damit kann man den Übungsschwerpunkt nicht hinreichend definieren.
Da die Länge bei dir noch ausgebaut werden soll, wären Trainingsreize zu vermeiden, die gezielt den EG angehen. Denn damit tust du dann nichts für die Länge, sondern belastest den Penis unnötig in eine ganz andere Trainingsrichtung. Uli Squeezes und andere Blutstaugriffe brauchst du daher derzeit nicht in deinem Programm. Die würdest du erst nutzen, wenn der EG irgendwann im Mittelpunkt steht.

Kannst du mir nennen, was diese beiden supplements genau bringen?
Der Multivitamkomplex deckt die Grundversorgung mit den Vitaminen rundum. Oft gibt es ja Vermutungen, dass dieses oder jenes Vitamin bei der Zellregeneration eine wichtige Rolle spielt, daher habe ich es als sinnvoll angesehen, den Grundbedarf vorsorglich gründlich zu decken.
Die Einnahme von Omega-3 hat derweil wenig mit PE zu tun. Ich esse keinen Fisch und gehe daher auf Nummer sicher, insofern ich mir das Omega-3 dann über Supplemente zuführe. Es ist hilfreich bei der Durchblutung und hat diverse Prophylaxe-Effekte (z.B. gegen Herzkrankheiten, für eine bessere Hirnfunktion und ein gutes Sehvermögen der Augen).
Es gilt wie eigentlich immer: Diese Supplemente sind kein Must-Have für erfolgreiches PE. Ich experimentiere nur damit und nehme sie auch wegen der sonstigen Wirkungen ein, weniger weil ich mir dadurch extreme Vorteile beim PE verspreche.

2: Kannst du mir den link dazu schicken?
Sicher. Ich nehme derzeit diese beiden Präparate:
Multivitamin (1 Tablette je Tag): Body Attack Multi Vitamin, 100 Tabletten: Amazon.de: Drogerie & Körperpflege
Omega-3 (2 Tabletten je Tag): Olimp Gold Omega 3 Sport Edition 120 Kapseln, 1er Pack (1 x 151,2 g): Amazon.de: Drogerie & Körperpflege

haben die eine bestimmte nebenwirkung? :D . Du kennst ja mittlerweile meine Sorgen:D:D Also sprich haarwachstumsförderung oder lichtempfindlichkeitsförderung?
Nein, keine mir bekannten. Die Omega-3-Kapseln sind mit Fischöl gefüllt, was bedeutet, dass man kurz nach der Einnahme ein paar Mal „fischig“ aufstoßen kann. Das ist aber auch nicht schlimmer, als wenn man Fisch isst und war bisher auch kein wirkliches Problem.

Grüße
BuckBall
 
Oben Unten