Creatin

Dieses Thema im Forum "PE-relevante Supplemente und Medikamente" wurde erstellt von JackNtheBox, 12 Feb. 2016.

  1. New

    New PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    13.11.2015
    Zuletzt hier:
    26.10.2016
    Themen:
    12
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    319
    Punkte für Erfolge:
    322
    Nö, wie kommst drauf?
     
    #21
  2. LongMoster

    LongMoster PEC-Talent (Rang 3)

    Registriert:
    06.10.2015
    Zuletzt hier:
    21.09.2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    78
    Punkte für Erfolge:
    62
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    189 cm
    Körpergewicht:
    106 Kg
    BPEL:
    16,1 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    18,0 cm
    EG (Base):
    12,5 cm
    EG (Mid):
    12,4 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Der Zeitpunkt ist halt egal, da weder nach dem Training noch nach dem Schlaf plötzlich ein Mangel an Kreatin besteht. Den Speicher kriegst du gar nicht so schnell leer. Solche Empfehlungen sind halt broscience.
     
    #22
  3. New

    New PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    13.11.2015
    Zuletzt hier:
    26.10.2016
    Themen:
    12
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    319
    Punkte für Erfolge:
    322
    Ah nö. Aber wie kommst du drauf?

    Kennst du dich mit Insulingaben aus? Wann, wie und warum man die macht? Besonders halt das Timing? Daraus ergibt sich das schon von selbst...

    Aber ok. Soll jeder machen, wie er meint.
     
    #23
  4. free.lancer

    free.lancer PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    08.03.2016
    Zuletzt hier:
    19.04.2016
    Themen:
    4
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    596
    Punkte für Erfolge:
    485
    Naja, ob das bei Kreatin insgesamt so wichtig ist? Phosphokreatin brauch man ja nur dazu ADP in den Energieträger ATP zurück zu wandeln. Nach dem Training streng ich mich eh nicht mehr an. Im Judo wurde uns erzählt, dass ein gesunde und gut ernährter Körper bis zu 150g Kreatin in den Muskeln gelagert hat und man auch bei harter körperlicher Arbeit über viele Stunde kaum 10% davon aufbrauchen kann. Krafttraining und BB zählt da eher nicht dazu. Und der Körper kann ja aus Aminosäuren auch selbst mehrere g Kreatin herstellen.

    Im Internet habe ich jetzt auch nur schnell gefunden, dass Insulin die Kreatinaufnahme beeinflusst und dass man deswegen am besten Kohlenhydrate dazu konsumiert. Passt dann bei mir wieder weil ich ganz normal meine 3 Mahlzeiten am Tag esse und am Abend wenn ich dran denke den Löffel Kreatin dazu nehme.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 März 2016
    #24
    Palle gefällt das.
  5. KleinesWürstchen

    KleinesWürstchen PEC-Talent (Rang 3)

    Registriert:
    27.12.2015
    Zuletzt hier:
    01.09.2016
    Themen:
    3
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    61
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Creatin soll sich negativ auf die errektion auswirken?
    Sorry aber das halte ich für ein gerücht, habe sowas bei mir selbst noch nie gemerkt!
     
    #25
  6. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    19.04.2020
    Themen:
    301
    Beiträge:
    4,580
    Zustimmungen:
    9,274
    Punkte für Erfolge:
    8,280
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Hast du die vorherigen Beiträge gelesen? :) Hier wurde eher das Gegenteil diskutiert, nämlich ob das Creatin auf lange Sicht hilfreich sein kann, um die Erektionsqualität zu halten oder zu verbessern. Das scheint aber eher unwahrscheinlich zu sein.

    Grüße
    BuckBall
     
    #26
  7. Palle

    Palle PEC-Orakel (Rang 13)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    25.05.2020
    Themen:
    30
    Beiträge:
    5,335
    Zustimmungen:
    15,214
    Punkte für Erfolge:
    16,580
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    Der Thread wurde von @JackNtheBox aufgemacht, mit der Frage, ob das Kreatin einen negativen Einfluß auf unsere EQ des Penis bewirkt.
    Er hat nämlich beobachtet, das seine EQ nach Absetzung des Kreatin besser wurde.
    Und somit fragen wir doch mal @JackNtheBox wie er es denn nun bis heute erlebt hat. Denn er wollte 3 Monate pausieren.
    Das war am 17.Februar d.J. Also die drei Monate sind um; und Jack, wie ist es?

    Grüße und fette Gains...Palle
     
    #27
  8. JackNtheBox

    JackNtheBox PEC-Experte (Rang 6) Threadstarter

    Registriert:
    25.02.2015
    Zuletzt hier:
    14.05.2020
    Themen:
    14
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    455
    Punkte für Erfolge:
    675
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    Körpergröße:
    186 cm
    Körpergewicht:
    83 Kg
    Dazu kann ich leider nichts sagen, da ich nach einem Monat schon wieder mit Kreatin angefangen habe, weil ohne das Fitnesstraining einfach keinen Spaß gemacht hat. Ich habe dann aber auch keine Einbußen der EQ feststellen können als ich wieder gestartet habe. Allerdings habe ich auch nun ein 7-Komponenten Creatin, vielleicht vertrag ich das einfach besser. Auf jedenfall ist was Kreatin angeht auf jedenfall alles wieder gut :)

    PS.: Kreatin soll übrigens Testosteron steigern. Ob's stimmt? Keine Ahnung :D
     
    #28
    Palle gefällt das.
  9. Palle

    Palle PEC-Orakel (Rang 13)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    25.05.2020
    Themen:
    30
    Beiträge:
    5,335
    Zustimmungen:
    15,214
    Punkte für Erfolge:
    16,580
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    Na prima, danke für deine Ausführung @JackNtheBox .
    Habe ähnliches gelesen. Gerade für in die Jahre gekommene BB-Ler soll Kreaton essentiell sein.
    Aber auch Vitamin D ; 5000 IE ;
    PdE5 Hemmer, 3 mg p.Tag.(Icariin)
    Zink,Magnesium und Vita B6
    so wie Fischöl Omega 3

    Ich denke, da empfehlen die einzelnen BB-Ler alle was anderes.
    Ob es da einen roten Faden gibt, von dem was nötig tut, und auf was man verzichten sollte.
    Das kommt wohl auch immer darauf an, was man für einen Sport macht, und ja, sicher auch auf das Alter.
    Schön, das du für dich nun das richtige gefunden hast.

    Grüße...Palle
     
    #29
  10. Fitness Max

    Fitness Max PEC-Neuling (Rang 1)

    Registriert:
    20.07.2016
    Zuletzt hier:
    20.07.2016
    Themen:
    0
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hey Jack!
    Ich habe deine Beitrag gelesen wegen deinem Eindruck einer schlechteren Durchblutung des penises durch Einnahmen von Kreatin.
    Ich habe bzw mache leider die gleichen Erfahrungen. Habe schon ein paar mal mit Creatin aufgehört und wieder angefangen und musste leider folgende Symptome nach einigen Tagen feststellen:
    -leichtes Taubheitsgefühl im Penis
    -Wegfall der "Morgenlatte"
    Vorallem letzteres ist mir jetzt erst richtig aufgefallen. Der penis fühlt sich einfach nicht mehr "lebendig an" Vorfällen in der Früh. Sobald ich Kreatin wieder abgesetzt habe war auch die morgen Latte wieder da und das Taubheitsgefühl weg. Ich nehme pure Creatin von power system, 1 Teelöffel täglich. (Vorallem statt Vorfällen)
     
    #30
  11. Palle

    Palle PEC-Orakel (Rang 13)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    25.05.2020
    Themen:
    30
    Beiträge:
    5,335
    Zustimmungen:
    15,214
    Punkte für Erfolge:
    16,580
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    Wenn die Morgenlatte fehlt, ist das ein Zeichen von Durchblutungsstörungen.
    Über Kreatin gibt es zig verschiedene Aussagen.
    Auch wird oft darauf hingewiesen, das man es nach bestimmten Regeln einnehmen soll.
    Ich denke, das kommt auch immer darauf an, was das für eine Zusammensetzung ist, und wie gerade diese dein Körper aufnimmt, und reagiert.

    Und man sollte, (Jeder für sich ) mal genau beobachten, wie der Penis reagiert.
    Bleib am Ball @Fitness Max und berichte.

    Mich würde der Link von deinem Kreatin [email protected]
    Grüße an alle...Palle
     
    #31
  12. Spaßwürstchen

    Spaßwürstchen PEC-Legende (Rang 11) PEC-Wohltäter

    Registriert:
    28.03.2016
    Zuletzt hier:
    25.05.2020
    Themen:
    24
    Beiträge:
    4,444
    Zustimmungen:
    7,166
    Punkte für Erfolge:
    6,200
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    80 Kg
    BPEL:
    18,2 cm
    NBPEL:
    15,5 cm
    BPFSL:
    19,0 cm
    EG (Base):
    12,0 cm
    EG (Mid):
    12,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Das ist nicht zwangsläufig ein Zeichen für Durchblutungsstörungen. Das kommt auch immer darauf an, zu welcher Zeit man aufsteht. Die Latte im Schlaf ist einfach nur ein Funktionstest vom Körper, den er in gewissen Abständen mehrmals pro Nacht macht. Wenn nun mein Wecker mich genau zu diesem Zeitpunkt weckt, dann habe ich halt eine Morgenlatte. Steh ich später oder früher auf, dann habe ich keine...
     
    #32
    BuckBall, Palle und Riffard gefällt das.
  13. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    19.04.2020
    Themen:
    301
    Beiträge:
    4,580
    Zustimmungen:
    9,274
    Punkte für Erfolge:
    8,280
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Das trifft auf jeden Fall zu. Ich kenne zusätzlich bzw. ergänzend auch die Theorie, dass es bei vielen Morgenlatten schlichtweg der Urin in der übervollen Blase ist, der auf die Nerven drückt und dadurch eine Erektion erzeugt. Geht man zur Toilette, verschwindet danach meist auch die Erektion (umgangssprachlich gibt es dafür dann auch den Begriff "Wasserlatte"). Interessant ist, dass es immer wieder Quellen gibt, die diese Theorie als falsch bezeichnen, zur selben Zeit aber auch Ärzte in der Presse bekräftigen, dass sie durchaus zutrifft. Falls jemand hier eine eindeutige und fundierte Quelle hat, immer her damit :)
    In der Tat kann ich für mich bestätigen: Oftmals geht eine stark ausgeprägt Morgenlatte auch mit dem dringenden Bedürfnis einher, auf die Toilette zu gehen. Aber das ist ja durchaus gewöhnlich, nach einer Nacht ohne Toilettengang ;)

    Grüße
    BuckBall
     
    #33
  14. Spaßwürstchen

    Spaßwürstchen PEC-Legende (Rang 11) PEC-Wohltäter

    Registriert:
    28.03.2016
    Zuletzt hier:
    25.05.2020
    Themen:
    24
    Beiträge:
    4,444
    Zustimmungen:
    7,166
    Punkte für Erfolge:
    6,200
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    80 Kg
    BPEL:
    18,2 cm
    NBPEL:
    15,5 cm
    BPFSL:
    19,0 cm
    EG (Base):
    12,0 cm
    EG (Mid):
    12,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Ich trink halt meistens so 2-3 Stunden vor dem Schlafen eh nichts mehr. Von daher hab ich die Wasserlatte gar nicht mehr. Aber früher gab es die öfters. War dann aber auch quasi weg, sobald ich auf dem Klo war :)
     
    #34
    Palle gefällt das.
  15. Riffard

    Riffard PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    26.11.2015
    Zuletzt hier:
    25.05.2020
    Themen:
    15
    Beiträge:
    3,311
    Zustimmungen:
    9,108
    Punkte für Erfolge:
    8,530
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    14,5 cm
    BPFSL:
    19,4 cm
    EG (Base):
    12,3 cm
    EG (Mid):
    12,6 cm
    Jap. Wobei ich das bei mir absolut nicht bestätigen kann. Als ich 18 rum war, wurde meine Morgenlatte immer schwächer.
    Irgendwann fiel sie komplett aus, völlig egal ob ich enormen Druck auf der Blase hatte oder nicht.
    Dazu muss gesagt werden, ich hab so gut wie jeden Morgen enormen Druck auf der Blase. Liegt schlicht daran das ich extrem viel trinke (muss ich auch).
    Hatte aber bei mir nie einen Einfluss auf die Morgenlatte. Trotz starken Harndrang war der Penis beim aufwachen komplett schlaff.
    Seit PE hab ich wieder sehr starke Morgenerektionen. Was mir auffiel ist, wenn man onaniert/Sex hat und danach schlafen geht, ist die Morgenlatte schwächer.
    Bei mir wären das statt 100% eher 60% EQ. Natürlich gibt es da noch ganz, ganz viele andere Faktoren. Aber ich denke, Urin spielt da eher wenig bis gar keine Rolle.
    Sind allerdings nur persönliche Erfahrungen und kann sie mit keiner Quelle belegen.
     
    #35
    Palle und Little gefällt das.
  16. Palle

    Palle PEC-Orakel (Rang 13)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    25.05.2020
    Themen:
    30
    Beiträge:
    5,335
    Zustimmungen:
    15,214
    Punkte für Erfolge:
    16,580
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    Bei mir haben die Morgenlatten verschiedene Ursachen.
    Es kann am aufgestauten Urin liegen.(da es öfter in der Nacht vorkommt)
    Es kann an einem Sextraum liegen.
    Es kann einfach so passieren, ohne triftigen Grund.( da man ja nicht immer den Sextraum mitbekommt)

    Es kann auch am Cialis liegen.

    Und manchmal kommen alle Faktoren zusammen, geile Angelegenheit.

    Grüße...Palle
     
    #36
    Riffard gefällt das.
  17. KleinesWürstchen

    KleinesWürstchen PEC-Talent (Rang 3)

    Registriert:
    27.12.2015
    Zuletzt hier:
    01.09.2016
    Themen:
    3
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    61
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Ja diese einnahme aussagen gibt es, auch wieviel man nehmen soll, ist das gleiche wie bei l-glutamin.
    Die einen sagen nicht mehr als 3gr. nach dem training, andere sagen 5gr. danach, ich wiederum nehme (wenn ich es nicht vergesse) 5gr. Creatin und 5gr. L-Glutamin vor und nachdem training, sowie weitere 5gr. Creatin und 5gr. L-Glutamin am mittag und abends, was je 20gr. macht.
    Für einiges ist es "zuviel" andere machen es genauso, was für dich funktioniert musst du selbst rausfinden.

    Naja es wird wohl eines dieser high end Creatin produkte sein, bezweifle das die soviel besser wirken wie normales Creatin Monohydrat.
    Tribulus und Maca werden es eher steigern, aber richtig "spüren" wirst du es wohl erst wenn du relativ alt bist und der natürliche Testosteron spiegel relativ stark gesunken ist.
     
    #37
    Palle gefällt das.
  18. Lokomotive

    Lokomotive PEC-Kundiger (Rang 4)

    Registriert:
    31.05.2018
    Zuletzt hier:
    01.03.2020
    Themen:
    3
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    162
    Punkte für Erfolge:
    180
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    189 cm
    Körpergewicht:
    86 Kg
    BPEL:
    18,8 cm
    NBPEL:
    17,3 cm
    BPFSL:
    19,7 cm
    EG (Base):
    13,0 cm
    Keine Ahnung wie ich über diesen Thread gestolpert bin, aber wo ich schonmal da bin.

    Bei mir hat sich Kreatin sogar positiv auf die EQ ausgewirkt! Ich kann mir allerdings gut vorstellen, dass sich ein übermotiviertes Trainingspensum negativ auf das zentrale Nervensystem auswirkt, was sich dann wieder negativ auf die EQ auswirken kann.

    Grüße
    Die Lokomotive
     
    #38
    JackNtheBox und Palle gefällt das.
  19. Alphatum

    Alphatum PEC-Genuis (Rang 10)

    Registriert:
    22.12.2014
    Zuletzt hier:
    25.05.2020
    Themen:
    59
    Beiträge:
    1,945
    Zustimmungen:
    3,852
    Punkte für Erfolge:
    2,870
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    PE-Startjahr:
    2013
    Körpergröße:
    185 cm
    Körpergewicht:
    85 Kg
    BPEL:
    20,5 cm
    NBPEL:
    19,5 cm
    BPFSL:
    22,0 cm
    EG (Mid):
    16,0 cm
    Stimmt in gewisser Weise.
    Der männliche Körper produziert täglich eine bestimmte Menge Testosteron (ich meine zwischen 5 bis 20 mg). Daneben produziert der Körper auch ein Enzym namens Reduktase.
    Dieses Enzym verwandelt einen Teil von dem Testosteron in Dihydrotestosteron (DHT).
    Dieses DHT ist das "eigentliche" Testosteron, welches einen Mann männlich macht, z.B. Stimme, Bartwuchs, Muskeln ... usw.
    Kreatin sorgt dafür, dass mehr Reduktase produziert wird und so mehr DHT entstehen kann.
     
    #39
    Palle und JackNtheBox gefällt das.
  20. bigdickacrobat

    bigdickacrobat PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    16.07.2018
    Zuletzt hier:
    29.03.2020
    Themen:
    8
    Beiträge:
    1,180
    Zustimmungen:
    2,980
    Punkte für Erfolge:
    2,350
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2005
    Körpergröße:
    185 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    19,9 cm
    NBPEL:
    16,1 cm
    BPFSL:
    20,8 cm
    EG (Base):
    13,0 cm
    EG (Mid):
    13,0 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    Ist es wirklich Humbug das ganze als Kur zu machen und man kann stattdessen konstant Creatin zuführen? Jeder sagt mal wieder was anderes. Eine Studie wäre schön. Es bleibt aber eine Glaubensfrage - da Studien halt nur Studien sind und sich auch irren können.
     
    #40
    Palle gefällt das.

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden