Trainingslog

julian22

PEC-Lehrling (Rang 2)
Themenstarter
Registriert
28.12.2017
Themen
1
Beiträge
13
Reaktionspunkte
14
Punkte
11
Hallo Pimmelzieher,
Da ich mich noch nicht vorgestellt habe wollte ich das hier auch gleich machen. Ich bin 22 Jahre alt und wohne in süddeutschland. Ich habe eine freundin allerdings wohnt die mehrere 1000 km entfernt sodass ich ungestört mein training machen kann. Und damit habe ich heute auch angefangen.
Ich werde die nächsten 3 monate das einsteigerprogramm absolvieren:
-aufwärmen
-10 minuten stretchen
-10 minuten jelqen
-gelegentlich balloning
-abwärmen

das stretchen ging soweit ganz gut nur bin ich mir nicht sicher wie fest ich anziehen soll. kann mir da jemand weiterhelfen? beim jelqen hatte ich das problem, dass ich wenn ich mit der einen hand den jelq ausgeführt habe ja auch haut mit zur eichel gezogen hab. dadurch spannt sich die haut am penisansatz und ich kann mit der zweiten hand nicht schon wieder einen jelq ausführen ohne dass ich davor den ersten jelq beendet habe und die haut wieder abfallen lass, sodass sich die gespannte haut am penisansatz wieder entspannt. hier bräuchte ich auch eure hilfe. was kann ich dagegen machen? und als letztes wollte ich noch fragen wie fest ich beim jelqen zudrücken soll? das training soll ja schon effektiv sein. will ihn aber auch nicht verletzen.
Hier noch meine startwerte:

BPFSL 17.3 cm
BPEL 16.2 cm
NBPEL 15.1 cm
EGmid 13.2 cm

P.S. schau mir hier schon seit längerem die ganzen berichte an und finde es cool was für eine hilfsbereite und nette community ihr seid.
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
24
Beiträge
20,040
Reaktionspunkte
139,289
Punkte
63,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
Hey Julian
willkommen im Forum. Zu Deinem Jelq"problem": wenn Du mit einer Hand den Jelq bis zur Eichel vor gezogen hast, setz die zweite nicht direkt an der Base sondern etwa 1-2 cm davor mit lockerem Griff an. Sobald 1 loslässt, schiebt 2 die Haut zurück zur Base, festigt den Griff und führt den Jelq aus. Oder du hältst mit einer Hand die Vorhaut zurück machst 10 Jelqs mit einer Hand und wechselst dann ....

Deinen Startwerten zufolge hast Du ohnehin einen recht großen Penis, der sehr gut proportioniert ist.

Viel Spaß im Forum und viel Erfolg beim Training!
 

PangerLenis

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
11.02.2018
Themen
3
Beiträge
200
Reaktionspunkte
900
Punkte
755
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
172 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
17,0 cm
BPFSL
18,0 cm
EG (Base)
12,5 cm
EG (Mid)
11,2 cm
EG (Top)
12,0 cm
Wilkommen Julian.

Beim stretchen muss man grade am Anfang gar nicht mal so doll ziehen, denk drann das du dich in deiner späteren PE Laufbahn noch steigern willst und es erstmal nur um die Gewöhnung geht. Stell dir vor du drehst ne kleine zierliche schraube irgendwo mit nrm Schrauben dreher hinein. Getreu dem Motto " Nach fest kommt ab" (was bei unserem Penis wohl nicht ganz so schnell passieren sollte:D) dreht man die Schraube "Handfest". Das finde ich ne gute Metapher vom Kraft Aufwand her.

Zum Jelquen hat sich Adrian ja schon geäußert. Klingt für mich fast so das du dry jelqs machst? Bei klassischen Wet jelqs gleitet man ja über die Haut, also mit anständig Gleitgel sollte da nichts zu übermäsig spannen.

Mfg PangerLenis
 

TrickyDicky

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
05.09.2016
Themen
5
Beiträge
2,760
Reaktionspunkte
8,204
Punkte
6,480
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2013
BPEL
22,1 cm
BPFSL
23,3 cm
EG (Base)
16,0 cm
Hi Julian, herzlich willkommen bei uns!

bin ich mir nicht sicher wie fest ich anziehen soll.

Gerade eben so fest, dass dein Penis nicht mehr länger wird, wenn du fester ziehst. Das kannst du leicht ausprobieren: Wenn du schächer ziehst, wird dein Penis kürzer aber wenn du stärker ziehst wird er nicht mehr längergezogen.

und als letztes wollte ich noch fragen wie fest ich beim jelqen zudrücken soll?

So fest, dass du eine reife Banane gerade eben eindrücken würdest aber auf keinen Fall Bananenmus machen kannst.

Ich hoffe diese Beschreibungen helfen dir ein Gefühl für das Training zu gewinnen. Viel Spaß und Erfolg dabei. :)
 

julian22

PEC-Lehrling (Rang 2)
Themenstarter
Registriert
28.12.2017
Themen
1
Beiträge
13
Reaktionspunkte
14
Punkte
11
@adrian61 habe gestern bei meinem training das jelqing so probiert wie du mir es gesagt hast. hat auch schon viel besser geklappt.
Danke an euch für die tipps.

nur weiß ich jetzt noch nicht wie stark meine erektion sein soll wenn ich jelqe. in der WDB steht ja dass ich zwischen 60-80% EQ haben sollte. nur kann ich leider schlecht einschätzen was das bedeutet. kann mir da jemand von euch eventuell nochmal so eine veranschaulichung oder erklärung geben. danke im voraus :).
 

MaxHardcore94

PEC-Methusalem (Rang 12)
Teammitglied
Moderator
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,939
Reaktionspunkte
13,664
Punkte
11,080
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm
Jelqs am Anfang am besten im Low-Mid Bereich. High EQ Jelquen ist was für Fortgeschrittene.
 

julian22

PEC-Lehrling (Rang 2)
Themenstarter
Registriert
28.12.2017
Themen
1
Beiträge
13
Reaktionspunkte
14
Punkte
11
das versteh ich. ich weiß nur noch nicht was 60-80% sind. ist das schon nahe einer erektion oder nur ein halbständer oder nur etwas aufgewärmter und etwas größer als um normalzustand?
trotzdem danke für deine antwort @MaxHardcore94
 

MaxHardcore94

PEC-Methusalem (Rang 12)
Teammitglied
Moderator
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,939
Reaktionspunkte
13,664
Punkte
11,080
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm
80 % EQ ist ein Ständer nur nicht ganz so hart wie bei 100 %.
60 % ist ein Halbständer.
Gejelqt wird aber mit schlaffem Penis.
 

PangerLenis

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
11.02.2018
Themen
3
Beiträge
200
Reaktionspunkte
900
Punkte
755
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
172 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
17,0 cm
BPFSL
18,0 cm
EG (Base)
12,5 cm
EG (Mid)
11,2 cm
EG (Top)
12,0 cm
Gejelqt wird aber mit schlaffem Penis.

Der Kollege Max hat sich wohl vertippt und meint Gestreched wird schlaff und Gejelqt mit einer gewissen Erektion von der Härte zwischen Halbständer und nicht ganz hart.
 

MaxHardcore94

PEC-Methusalem (Rang 12)
Teammitglied
Moderator
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,939
Reaktionspunkte
13,664
Punkte
11,080
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm
Gejelqt wird aber mit schlaffem Penis.

Der Kollege Max hat sich wohl vertippt und meint Gestreched wird schlaff und Gejelqt mit einer gewissen Erektion von der Härte zwischen Halbständer und nicht ganz hart.
Nein ich habe mich nicht vertippt. Jelqs für mehr Länge macht man im Low-Mid Bereich. High EQ Jelqs wenn man den EG angehen möchte.
Davon abgesehen sind High EQ Jelqs eine zu große Belastung und können schnell zu Verletzungen führen.
Gab vor ein paar Tagen erst so nen Fall hier im Forum.
 

PangerLenis

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
11.02.2018
Themen
3
Beiträge
200
Reaktionspunkte
900
Punkte
755
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
172 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
17,0 cm
BPFSL
18,0 cm
EG (Base)
12,5 cm
EG (Mid)
11,2 cm
EG (Top)
12,0 cm
Oh bitte entschuldige dachte es geht hier und die "Normalen" Med EQ Jelqs.
Brauch man nicht aber auch für Low EQ Jelqs ne minimale Erektion? Zumindestens son gut durchbluteter Hang setzt das denke ich vorraus.
 

MaxHardcore94

PEC-Methusalem (Rang 12)
Teammitglied
Moderator
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,939
Reaktionspunkte
13,664
Punkte
11,080
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm
Es ging ja auch zu Anfangs um die Jelqs im 60-80 % EQ Bereich. Diesen Bereich sollte man als Newbie aber nicht nutzen weil zu gefährlich.
Das versuche ich zu erklären. Der Sinn des Jelquens ist es das Blut durch den Penis zu drücken. Am besten funktioniert das zumindest bei mir im Low-Mid Bereich.
Ich fange mit schlaffem Penis an, daraus entwickelt sich dann die Mid EQ und ich habe den gewünschten Nutzen der Übung. Man braucht also keine Erektion weder im Low noch im Mid Bereich.
 

GreenBayPacker

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Moderator
PEC-Wohltäter
Registriert
22.09.2015
Themen
13
Beiträge
2,015
Reaktionspunkte
6,174
Punkte
7,480
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
89 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
16,2 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
14,1 cm
EG (Top)
12,0 cm
Hey Jungs, :)
wenn wir nach unserer WDB gehen hat @julian22 natürlich recht => das klassische Jelqen wird bei einer EQ von 60-80% ausgeführt.
@MaxHardcore94 hat natürlich auch recht, wenn er schreibt, dass eine zu hohe EQ zu Beginn zu gefährlich sein kann.
Wenn die EQ steigt, auf jeden Fall unterbrechen solltest du die 80% überschreiten. Besser darunter.
Klar kannst du auch vorsichtig Richtung Low-EQ-Jelqs gehen, diese würde ich aber nicht wie beschrieben schneller machen und auf keinen Fall zu viel Zug auf den Schaft ausüben, denn damit geht es Richtung Erect-Stretch und dieser ist nicht ungefährlich.
Hoffe, ich konnte ein wenig Klarheit schaffen. :)
LG
 

julian22

PEC-Lehrling (Rang 2)
Themenstarter
Registriert
28.12.2017
Themen
1
Beiträge
13
Reaktionspunkte
14
Punkte
11
Hey Julian
willkommen im Forum. Zu Deinem Jelq"problem": wenn Du mit einer Hand den Jelq bis zur Eichel vor gezogen hast, setz die zweite nicht direkt an der Base sondern etwa 1-2 cm davor mit lockerem Griff an. Sobald 1 loslässt, schiebt 2 die Haut zurück zur Base, festigt den Griff und führt den Jelq aus. Oder du hältst mit einer Hand die Vorhaut zurück machst 10 Jelqs mit einer Hand und wechselst dann ....

Deinen Startwerten zufolge hast Du ohnehin einen recht großen Penis, der sehr gut proportioniert ist.

Viel Spaß im Forum und viel Erfolg beim Training!

ich hab die 2 techniken mal ausprobiert. wenn ich mit einer hand an der base die haut zurückziehe dann hab ich ja automatisch eine sperre gemacht, sodass das blut nicht zurückfließen kann. wenn ich dann einen jelq mache füllt sich auch der schwellkörper hinter der hand mit der ich den jelq ausführe was glaub ich einen relativ guten effekt hat oder? wenn ich die jelqs so mache dass ich erst sobald der jelq fertig ist mit der anderen hand an die base anlege, dann kann sich das blut ja nicht stauen, weil es ja einfach abfließen kann, weil ich ja mit der zweiten hand keine "Stauung" mache. nun fallen mir die jelqs so aber einfacher weil mich da keine zweite hand stört beim jelqen. habt ihr hierfür noch irgendwelche tipps? ist es zum beispiel egal ob das blut gestaut wird beim rückfluss oder nicht? oder hilft hierbei ein cockring? danke schonmal :)
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
24
Beiträge
20,040
Reaktionspunkte
139,289
Punkte
63,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
Hey Julian
willkommen im Forum. Zu Deinem Jelq"problem": wenn Du mit einer Hand den Jelq bis zur Eichel vor gezogen hast, setz die zweite nicht direkt an der Base sondern etwa 1-2 cm davor mit lockerem Griff an. Sobald 1 loslässt, schiebt 2 die Haut zurück zur Base, festigt den Griff und führt den Jelq aus. Oder du hältst mit einer Hand die Vorhaut zurück machst 10 Jelqs mit einer Hand und wechselst dann ....

Deinen Startwerten zufolge hast Du ohnehin einen recht großen Penis, der sehr gut proportioniert ist.

Viel Spaß im Forum und viel Erfolg beim Training!

ich hab die 2 techniken mal ausprobiert. wenn ich mit einer hand an der base die haut zurückziehe dann hab ich ja automatisch eine sperre gemacht, sodass das blut nicht zurückfließen kann. wenn ich dann einen jelq mache füllt sich auch der schwellkörper hinter der hand mit der ich den jelq ausführe was glaub ich einen relativ guten effekt hat oder? wenn ich die jelqs so mache dass ich erst sobald der jelq fertig ist mit der anderen hand an die base anlege, dann kann sich das blut ja nicht stauen, weil es ja einfach abfließen kann, weil ich ja mit der zweiten hand keine "Stauung" mache. nun fallen mir die jelqs so aber einfacher weil mich da keine zweite hand stört beim jelqen. habt ihr hierfür noch irgendwelche tipps? ist es zum beispiel egal ob das blut gestaut wird beim rückfluss oder nicht? oder hilft hierbei ein cockring? danke schonmal :)
vorerst sollst Du noch keine Blutstaugriffe anwenden - es ging mir bei meinem Tipp nur darum, Dir zu zeigen, wie Du verhinderst, dass Du beim Jelqen die Vorhaut immer mehr in die Länge ziehst. Du sollst auch die Haut nicht mit festem Griff halten sondern nur gerade so, dass Du Dir keinen TN oder Rüssel antrainierst ;)
 

marsupilami

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
01.01.2015
Themen
6
Beiträge
2,392
Reaktionspunkte
6,068
Punkte
5,380
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
194 cm
Körpergewicht
110 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
15,0 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
13,6 cm
Und Vorsicht: Niemals Jelqs oder Blutstaugriffe anwenden, bei denen das Blut ungehindert in Richtung Körper gedrückt wird! Also immer nur "vom Körper weg" jelqen. Oder eben an der Base durch Zudrücken mit der zweiten Hand den Rückfluss verhindern. Ansonsten besteht die Gefahr, sich seine EQ dauerhaft zu zerschießen...:eek:
 

julian22

PEC-Lehrling (Rang 2)
Themenstarter
Registriert
28.12.2017
Themen
1
Beiträge
13
Reaktionspunkte
14
Punkte
11
ich hab jetzt die erste trainingwoche hinter mir. hatte 2 tage pause und habe dann heute abend wieder trainiert. als ich nach dem jelqen ballont habe ist mir aufgefallen dass meine EQ etwas runtergegangen ist. auch gestern beim masturbieren ist mir das schon aufgefallen. mach ich vielleicht beim training was falsch oder kann das ganz normal sein? auch aufgefallen ist mir das mein schwanz im erigierten zustand nicht größer ist als zuvor. dachte das man eventuell aufgrund der temgains schon was sehen könnte. ist das vielleicht auch ein zeichen dafür dass ich falsch trainiere? anfühlen tut sich mein penis aber schon größer :)
danke schonmal im voraus
 

diewolle

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
04.06.2017
Themen
19
Beiträge
387
Reaktionspunkte
1,792
Punkte
1,340
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
73 Kg
BPEL
16,1 cm
NBPEL
13,6 cm
BPFSL
17,4 cm
EG (Base)
14,1 cm
EG (Mid)
13,5 cm
EG (Top)
12,8 cm
Passiert mir auch einige Male, das liegt vielleicht daran dass dein Penis trainiert wurde und er manchmal einfach eine Pause brauchst. Nach intensiven Sessions habe ich auch nicht immer ein volle EQ beim ballonen. Ist denke ich kein Problem :)
Aber vielleicht können noch andere ihre Meinung dazu sagen?
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
24
Beiträge
20,040
Reaktionspunkte
139,289
Punkte
63,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
hey @julian22 - nach einer Woche Training ist zwar Dein Penis besser durchblutet und fühlt sich auch schon größer an, im messbaren Bereich kann sich so schnell aber gar nichts verändern. Du merkst zwar schon "dass sich etwas tut" aber körperliche Fortschritte brauchen auch ihre Zeit - nach einer Woche Gym merkst Du ja auch, dass Dein Körper auf die Beanspruchung reagiert - wenn Du aber vor den Spiegel trittst, wirst Du noch längere Zeit lang keinen Arnold Schwarzenegger sehen ;)
 

Doktor Schwanz

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
21.12.2014
Themen
8
Beiträge
365
Reaktionspunkte
941
Punkte
915
PE-Aktivität
7 Jahre
PE-Startjahr
2011
ich hab jetzt die erste trainingwoche hinter mir. hatte 2 tage pause und habe dann heute abend wieder trainiert. als ich nach dem jelqen ballont habe ist mir aufgefallen dass meine EQ etwas runtergegangen ist. auch gestern beim masturbieren ist mir das schon aufgefallen. mach ich vielleicht beim training was falsch oder kann das ganz normal sein? auch aufgefallen ist mir das mein schwanz im erigierten zustand nicht größer ist als zuvor. dachte das man eventuell aufgrund der temgains schon was sehen könnte. ist das vielleicht auch ein zeichen dafür dass ich falsch trainiere? anfühlen tut sich mein penis aber schon größer :)
danke schonmal im voraus

Wenn deine EQ runtergeht, wie willst du dann Gains messen können? Tempgains vom PE zeigen sich btw erst beim Schlaffi.
 
Oben Unten