Theoretische Mustersituation

trainharderthanme

PEC-Lehrling (Rang 2)
Themenstarter
Registriert
09.01.2021
Themen
5
Beiträge
16
Reaktionspunkte
22
Punkte
11
PE-Aktivität
Einsteiger
Wenn man jetzt mal alle gesundheitlichen Aspekte außer Acht lassen würde (dient wirklich nur zu reinen Informationszwecken), welche Medikamente können alle das Peniswachstum in Verbindung mit einem intensiven Training fördern?

Tb-500 für die Regeneration
HGH auch für Regeneration und Wachstum
DHT-Creme um eventuelle Rezeptoren noch auszunutzen
Cialis


Freue mich über Ergänzungen der Liste gerne auch mit kurzer Begründung :)

und nein ich werde nichts davon nehmen, aber studiere auch selber Pharmazie und finde besonders dieses Thema extrem interessant.
 

trainharderthanme

PEC-Lehrling (Rang 2)
Themenstarter
Registriert
09.01.2021
Themen
5
Beiträge
16
Reaktionspunkte
22
Punkte
11
PE-Aktivität
Einsteiger
Naja gerade in amerikanischen Foren wird doch sehr oft darüber berichtet und auch pharmakologisch betrachtet wirkt sich beispielsweise hgh extrem positiv auf die Regeneration aus.
Glaubt ihr nicht, dass sowas auch im Bereich des Penistrainings sehr unterstützend wirken kann?
 

MaxHardcore94

PEC-Methusalem (Rang 12)
Teammitglied
Moderator
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,843
Reaktionspunkte
13,242
Punkte
11,080
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm
@Terion kannst du vielleicht was dazu sagen?
 

pimmelhuber

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
08.09.2017
Themen
3
Beiträge
1,195
Reaktionspunkte
1,132
Punkte
1,360
Wie sind deine Werte überhaupt?

Der Import dieser Substanzen ist in D strengstens untersagt. Wenn du was bestellst und der Zoll kriegts mit (,was sehr wahrscheinlich ist), bekommst du Probleme. Gerade von einem angehenden Pharmazeut wird der Richter mehr Integrität erwarten. Und ich würde das als Bürger auch stark unterstützen, denn so einen Pharmazeut will ich (und andere auch) in Deutschland nicht sehen.

Kurz zu den Substanzen. Es ist ein Irrglaube, dass besonders hohe hormonelle Effekte auf die Penisgröße bestehen. Gene sind hier wichtiger. Ähnlich ists bei der Prostata und anders ists bei der SkelettMuskulatur, die quasi proportional zum Hormonspiegel wächst. Belege liegen zum einem im Stopp des Peniswachstums zwischen 16-18 Jahren (im Schnitt) ,wenn die Testospiegel gerade richtig ansteigen und dem Hauptwachstum zwischen 12-15 Jahren, wenn die Hormonspiegel relativ niedrig sind. Weiter gabs in einem journal einen Pakistani mit über 30 ,dessen Penis über 100 Prozent anwuchs, da die Pubertät nicht abgeschlossen war. Auch das geht also.
Da du vermutlich aus einer Apothekendynastie kommst, wie alle Pharmaziestudenten in D, wird Geld im Überfluss vorhanden sein. Wachstumshormon dürfte eher wenig Effekt haben. Auf die Regeneration vielleicht.
Allerdings ist Wachstumshormon alles andere als safe. Gerade bei Erwachsenen .Die Industrie versucht GH seit ein paar Jahren massiv zu pushen. Die negativen Effekte, wie stark erhöhtes Krebswachstum ,auch von latenten Tumoren, sind hier das Risiko nicht wert. Natürlich wird das verschwiegen, aber jeder, der sich in Medizin ein wenig auskennt, wird den Faktor Krebsrisiko miteinbeziehen müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Terion

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
29.09.2016
Themen
7
Beiträge
1,417
Reaktionspunkte
3,639
Punkte
3,580
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
76 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
15,6 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
12,0 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
11,8 cm
Die Industrie versucht GH seit ein paar Jahren massiv zu pushen. Die negativen Effekte, wie stark erhöhtes Krebswachstum ,auch von latenten Tumoren, sind hier das Risiko nicht wert. Natürlich wird das verschwiegen, aber jeder, der sich in Medizin ein wenig auskennt, wird den Faktor Krebsrisiko miteinbeziehen müssen.

Ist schon lustig, wie unterschiedlich die Narrative sind. Mal versucht die Industrie Wachstumshormone zu verschweigen, weil man ja nicht will, dass der Patient gesundet, mal fördert sie sie, obwohl sie so schädlich seien.

Glaubt ihr nicht, dass sowas auch im Bereich des Penistrainings sehr unterstützend wirken kann?

Unter Umständen könnten sie hilfreich sein, aber selbst wenn sie wirken würden, wären sie auf keinen Fall Wundermittel.
@pimmelhuber hat schon geschrieben, warum man das idealerweise sein lässt: Gefahr von Tumoren, Akromegalie, Herzprobleme, alles, was man zu erwarten hat, wenn man derart ins endokrinologische System eingreift.
Allein Tb-500 ist m. W. unbedenklich, vom Rest würde ich die Finger lassen, wenn du kein gesundheitliches Risiko eingehen willst.

Dass man im Amiland trotzdem munter drauflos probiert, ist dann das potenzielle Problem der Einzelnen dort.
 

Alphatum

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
22.12.2014
Themen
65
Beiträge
2,459
Reaktionspunkte
5,309
Punkte
3,350
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2013
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
22,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm

Dieses Zeug sorgt für starke Erektionen? Das wäre dann so eine Art Schwellkörper-Training, das zu einem Wachstum führen kann, wenn man die Tunika zuvor entsprechend trainiert hat.
Aber andere Schwellkörper-Übungen wirken genauso und auch besser.
 

Froggy

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
11.03.2018
Themen
32
Beiträge
1,040
Reaktionspunkte
2,307
Punkte
2,290
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
176 cm
Körpergewicht
96 Kg
BPEL
15,6 cm
NBPEL
12,9 cm
BPFSL
17,0 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
12,9 cm
EG (Top)
12,4 cm
Wenn man jetzt mal alle gesundheitlichen Aspekte außer Acht lassen würde (dient wirklich nur zu reinen Informationszwecken), welche Medikamente können alle das Peniswachstum in Verbindung mit einem intensiven Training fördern?

Tb-500 für die Regeneration
HGH auch für Regeneration und Wachstum
DHT-Creme um eventuelle Rezeptoren noch auszunutzen
Cialis


Freue mich über Ergänzungen der Liste gerne auch mit kurzer Begründung :)

und nein ich werde nichts davon nehmen, aber studiere auch selber Pharmazie und finde besonders dieses Thema extrem interessant.
HGH hat zwar positive Effekte, auch im Alter, allerdings glaube ich nicht, dass durch das Zeug der Penis wächst.
Wenn der Wachstumsprozeß einmal abgeschlossen ist, dann ist es vorbei. Ansonsten würde ich schauen wo ich das Zeug beziehen kann. In der Pubertät könnte ich mir schon vorstellen, dass es wirkt.


Wie sind deine Werte überhaupt?

Kurz zu den Substanzen. Es ist ein Irrglaube, dass besonders hohe hormonelle Effekte auf die Penisgröße bestehen. Gene sind hier wichtiger. Ähnlich ists bei der Prostata und anders ists bei der SkelettMuskulatur, die quasi proportional zum Hormonspiegel wächst. Belege liegen zum einem im Stopp des Peniswachstums zwischen 16-18 Jahren (im Schnitt) ,wenn die Testospiegel gerade richtig ansteigen und dem Hauptwachstum zwischen 12-15 Jahren, wenn die Hormonspiegel relativ niedrig sind. Weiter gabs in einem journal einen Pakistani mit über 30 ,dessen Penis über 100 Prozent anwuchs, da die Pubertät nicht abgeschlossen war. Auch das geht also.
Da du vermutlich aus einer Apothekendynastie kommst, wi
Es ist nicht nur die Genetik, sondern die hormonellesituation.
Das heißt, dass du über dein genetisches Potential hinaus wachsen kannst, wenn du dabei zu viele Hormone zur Verfügung hast.
Ich hatte auch mal irgendwo gelesen, dass Männer mit Akromegalie im Schnitt auch etwas größere Pipi's haben.
Für uns ausgewachsene PE'ler ist es leider zu spät, es sei denn, jemand hat Informationen die das Gegenteil beweisen, dann immer her damit.

endokrinologie_hypophysenerkrankungen_akromegalie_01.jpg
Akromegalie - Facharzt Spezialist - Bochum (Ruhrgebiet, NRW)
 
Zuletzt bearbeitet:

pimmelhuber

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
08.09.2017
Themen
3
Beiträge
1,195
Reaktionspunkte
1,132
Punkte
1,360
Wenn man jetzt mal alle gesundheitlichen Aspekte außer Acht lassen würde (dient wirklich nur zu reinen Informationszwecken), welche Medikamente können alle das Peniswachstum in Verbindung mit einem intensiven Training fördern?

Tb-500 für die Regeneration
HGH auch für Regeneration und Wachstum
DHT-Creme um eventuelle Rezeptoren noch auszunutzen
Cialis


Freue mich über Ergänzungen der Liste gerne auch mit kurzer Begründung :)

und nein ich werde nichts davon nehmen, aber studiere auch selber Pharmazie und finde besonders dieses Thema extrem interessant.
HGH hat zwar positive Effekte, auch im Alter, allerdings glaube ich nicht, dass durch das Zeug der Penis wächst.
Wenn der Wachstumsprozeß einmal abgeschlossen ist, dann ist es vorbei. Ansonsten würde ich schauen wo ich das Zeug beziehen kann. In der Pubertät könnte ich mir schon vorstellen, dass es wirkt.


Wie sind deine Werte überhaupt?

Kurz zu den Substanzen. Es ist ein Irrglaube, dass besonders hohe hormonelle Effekte auf die Penisgröße bestehen. Gene sind hier wichtiger. Ähnlich ists bei der Prostata und anders ists bei der SkelettMuskulatur, die quasi proportional zum Hormonspiegel wächst. Belege liegen zum einem im Stopp des Peniswachstums zwischen 16-18 Jahren (im Schnitt) ,wenn die Testospiegel gerade richtig ansteigen und dem Hauptwachstum zwischen 12-15 Jahren, wenn die Hormonspiegel relativ niedrig sind. Weiter gabs in einem journal einen Pakistani mit über 30 ,dessen Penis über 100 Prozent anwuchs, da die Pubertät nicht abgeschlossen war. Auch das geht also.
Da du vermutlich aus einer Apothekendynastie kommst, wi
Es ist nicht nur die Genetik, sondern die hormonellesituation.
Das heißt, dass du über dein genetisches Potential hinaus wachsen kannst, wenn du dabei zu viele Hormone zur Verfügung hast.
Ich hatte auch mal irgendwo gelesen, dass Männer mit Akromegalie im Schnitt auch etwas größere Pipi's haben.
Für uns ausgewachsene PE'ler ist es leider zu spät, es sei denn, jemand hat Informationen die das Gegenteil beweisen, dann immer her damit.

Anhang anzeigen 85268
Akromegalie - Facharzt Spezialist - Bochum (Ruhrgebiet, NRW)
definitv nein. Es ist ein von deutschen Frauen aufrecht erhaltener Irrglaube, dass der Megaschwanz ein Zeichen von Testosteron ist. Sofern du ausreichend Hormone hast, ist Rezeptorabdeckung bei Penis und Prostata gegeben. Sättigungsmodell heißt das. Bei Muskulatur ist es anders.
Und Knochen sind komplett anders als der Schwanz. Da ists direkt proportional zu IGF1 oder GH.
Zum Thema Gigantismus. Es gibt in der Literatur einen Fall von Gigantismus und Mikropenis, da GH irgendwie das Prolactin mit hochziehen kann. Kannst mal googeln.
 

pimmelhuber

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
08.09.2017
Themen
3
Beiträge
1,195
Reaktionspunkte
1,132
Punkte
1,360
In the post-mortem report his height is reported as 2.59 m. (8 ft. 10 in.), which is much taller than his reported height when still alive. The report further describes testicular atrophy, micropenis and scanty pubic, facial and axillary hair as features of hypogonadism. Osteoporosis of the skull bones was found. Clear acromegalic features were described including: frontal bossing, prognathism and the large size of both hands as well as most internal organs. A pituitary adenoma measuring 50 × 25 × 23 mm. (2 × 1 × 0.9 in.) and weighing 5.94 gram with suprasellar expansion compressing both optic nerves, and also left parasellar and retrosellar expansion was found.

Hier noch der Typ mit 2,60m und Mikropenis. GH hat scheinbar auch nicht so einen großen Effekt aufs Peniswachstum. Vielleicht bis zum 11-12 LJ. Aber da wächst der Penis sowieso sehr wenig.
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
24
Beiträge
19,897
Reaktionspunkte
135,967
Punkte
63,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
Ich hatte auch mal irgendwo gelesen, dass Männer mit Akromegalie im Schnitt auch etwas größere Pipi's haben.
na wenn man 2,60 m groß ist, dann ist ja auch ein 20cm Penis in der Relation eher ein Zumpferl
 

Alphatum

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
22.12.2014
Themen
65
Beiträge
2,459
Reaktionspunkte
5,309
Punkte
3,350
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2013
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
22,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
Es ist ein von deutschen Frauen aufrecht erhaltener Irrglaube, dass der Megaschwanz ein Zeichen von Testosteron ist.

Wie kommst Du eigentlich immer auf solche Klöpse? Ich hab noch nie erlebt, dass eine Olle irgendwie über Testosteron gesprochen hat (schon gar nicht im Zusammenhang mit dem Penis).
Die Weiber sind schliesslich mit ihren eigenen Hormonen genug beschäftigt.
 

Schwanzuslongus

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
23.05.2018
Themen
6
Beiträge
2,910
Reaktionspunkte
14,749
Punkte
15,930
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
3 Jahre
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
172 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
19,3 cm
NBPEL
18,2 cm
BPFSL
20,2 cm
EG (Base)
16,2 cm
EG (Mid)
15,1 cm
EG (Top)
14,5 cm
In the post-mortem report his height is reported as 2.59 m. (8 ft. 10 in.), which is much taller than his reported height when still alive. The report further describes testicular atrophy, micropenis and scanty pubic, facial and axillary hair as features of hypogonadism. Osteoporosis of the skull bones was found. Clear acromegalic features were described including: frontal bossing, prognathism and the large size of both hands as well as most internal organs. A pituitary adenoma measuring 50 × 25 × 23 mm. (2 × 1 × 0.9 in.) and weighing 5.94 gram with suprasellar expansion compressing both optic nerves, and also left parasellar and retrosellar expansion was found.
...und hier noch die Übersetzung, für alle denen die Übersetzung schwer fällt...

Im Obduktionsbericht wird seine Körpergröße mit 2,59 m angegeben, was viel größer ist als seine angegebene Größe zu Lebzeiten.
Der Bericht beschreibt weiterhin Hodenatrophie, Mikropenis und spärliche Scham-, Gesichts- und Achselhaare als Merkmale von Hypogonadismus.
Es wurde eine Osteoporose der Schädelknochen festgestellt. Deutliche akromegale Merkmale wurden beschrieben, darunter: Frontalbuckel, Prognathismus und die große Größe beider Hände sowie der meisten inneren Organe.
Ein Hypophysenadenom mit einer Größe von 50 × 25 × 23 mm. und einem Gewicht von 5,94 Gramm mit suprasellarer Ausdehnung, die beide Sehnerven komprimiert, sowie links parasellarer und retrosellarer Ausdehnung wurde gefunden.
 

Froggy

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
11.03.2018
Themen
32
Beiträge
1,040
Reaktionspunkte
2,307
Punkte
2,290
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
176 cm
Körpergewicht
96 Kg
BPEL
15,6 cm
NBPEL
12,9 cm
BPFSL
17,0 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
12,9 cm
EG (Top)
12,4 cm
HGH hat zwar positive Effekte, auch im Alter, allerdings glaube ich nicht, dass durch das Zeug der Penis wächst.
Wenn der Wachstumsprozeß einmal abgeschlossen ist, dann ist es vorbei. Ansonsten würde ich schauen wo ich das Zeug beziehen kann. In der Pubertät könnte ich mir schon vorstellen, dass es wirkt.


Es ist nicht nur die Genetik, sondern die hormonellesituation.
Das heißt, dass du über dein genetisches Potential hinaus wachsen kannst, wenn du dabei zu viele Hormone zur Verfügung hast.
Ich hatte auch mal irgendwo gelesen, dass Männer mit Akromegalie im Schnitt auch etwas größere Pipi's haben.
Für uns ausgewachsene PE'ler ist es leider zu spät, es sei denn, jemand hat Informationen die das Gegenteil beweisen, dann immer her damit.

Anhang anzeigen 85268
Akromegalie - Facharzt Spezialist - Bochum (Ruhrgebiet, NRW)
definitv nein. Es ist ein von deutschen Frauen aufrecht erhaltener Irrglaube, dass der Megaschwanz ein Zeichen von Testosteron ist. Sofern du ausreichend Hormone hast, ist Rezeptorabdeckung bei Penis und Prostata gegeben. Sättigungsmodell heißt das. Bei Muskulatur ist es anders.
Und Knochen sind komplett anders als der Schwanz. Da ists direkt proportional zu IGF1 oder GH.
Zum Thema Gigantismus. Es gibt in der Literatur einen Fall von Gigantismus und Mikropenis, da GH irgendwie das Prolactin mit hochziehen kann. Kannst mal googeln.
Du kannst da auf jeden Fall recht haben. Wie gesagt, ich habe es nur irgendwo gelesen. Ich habe jetzt passende Schlagwörter im Internet eingegeben und habe zb. das gefunden:

Hormonstörungen und die Auswirkungen auf den Körper
Durch Tumoren der Hirnanhangsdrüse (Hypophyse) kann es zur Überproduktion von Hormonen mit entsprechenden Folgen kommen. Neben Störungen der Sexualhormone ist die Überproduktion von Wachstumshormonen von Interesse. Hierbei kommt es zu einem typischen Erscheinungsbild, der Akromegalie, bei der der Mensch eine große Nase, große Hände und auch einen großen Penis bekommt.

Hormontherapie (Testosteronmangel) - Androloge Ravensburg - RAVENSBURG | andrologie-ravensburg.de
 

Rollo_82

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
16.12.2019
Themen
13
Beiträge
1,414
Reaktionspunkte
3,629
Punkte
2,950
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2021
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
129 Kg
BPEL
19,1 cm
NBPEL
15,0 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Base)
13,6 cm
EG (Mid)
12,8 cm
EG (Top)
12,7 cm
Wie sind deine Werte überhaupt?

Der Import dieser Substanzen ist in D strengstens untersagt. Wenn du was bestellst und der Zoll kriegts mit (,was sehr wahrscheinlich ist), bekommst du Probleme. Gerade von einem angehenden Pharmazeut wird der Richter mehr Integrität erwarten. Und ich würde das als Bürger auch stark unterstützen, denn so einen Pharmazeut will ich (und andere auch) in Deutschland nicht sehen.

Kurz zu den Substanzen. Es ist ein Irrglaube, dass besonders hohe hormonelle Effekte auf die Penisgröße bestehen. Gene sind hier wichtiger. Ähnlich ists bei der Prostata und anders ists bei der SkelettMuskulatur, die quasi proportional zum Hormonspiegel wächst. Belege liegen zum einem im Stopp des Peniswachstums zwischen 16-18 Jahren (im Schnitt) ,wenn die Testospiegel gerade richtig ansteigen und dem Hauptwachstum zwischen 12-15 Jahren, wenn die Hormonspiegel relativ niedrig sind. Weiter gabs in einem journal einen Pakistani mit über 30 ,dessen Penis über 100 Prozent anwuchs, da die Pubertät nicht abgeschlossen war. Auch das geht also.
Da du vermutlich aus einer Apothekendynastie kommst, wie alle Pharmaziestudenten in D, wird Geld im Überfluss vorhanden sein. Wachstumshormon dürfte eher wenig Effekt haben. Auf die Regeneration vielleicht.
Allerdings ist Wachstumshormon alles andere als safe. Gerade bei Erwachsenen .Die Industrie versucht GH seit ein paar Jahren massiv zu pushen. Die negativen Effekte, wie stark erhöhtes Krebswachstum ,auch von latenten Tumoren, sind hier das Risiko nicht wert. Natürlich wird das verschwiegen, aber jeder, der sich in Medizin ein wenig auskennt, wird den Faktor Krebsrisiko miteinbeziehen müssen.

Es ist nicht nur die Genetik, sondern die hormonellesituation.
Das heißt, dass du über dein genetisches Potential hinaus wachsen kannst, wenn du dabei zu viele Hormone zur Verfügung hast.
Ich hatte auch mal irgendwo gelesen, dass Männer mit Akromegalie im Schnitt auch etwas größere Pipi's haben.
Für uns ausgewachsene PE'ler ist es leider zu spät, es sei denn, jemand hat Informationen die das Gegenteil beweisen, dann immer her damit.

endokrinologie_hypophysenerkrankungen_akromegalie_01-jpg.85268

Akromegalie - Facharzt Spezialist - Bochum (Ruhrgebiet, NRW)

Ich hatte Akromegalie, allerdings erst nach Abschluss des normalen Wachstums. Will heißen, Schädel, Hände, Füße Stirnwulst und Wangenknochen sind noch einmal gewachsen, Weichteile bedingt, da man keine direkten Vergleichswerte hatte. Da ich seitdem auch schnell außer Puste bin, wird von einer leichten Vergrößerung des Herzmuskels ausgegangen.

Mein Penis ist aber nicht mehr gewachsen. Ob man von einem "Riesen" erwarten kann, dass er auch einen größeren Penis hat, liegt das vielleicht nur daran, dass proportional alles einfach mehr wächst.

Mein IGF-1 ist immer noch seit Jahren dauerhaft weiter über dem Limit, ja, kein GH, aber dennoch mit dem Wachstum verknüpft. WEnn es danach ginge, würde er vermutlich wenigstens in den Kniekehlen baumeln.

Postpubertär wird auf der Hormonschiene nicht mehr viel passieren.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

pimmelhuber

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
08.09.2017
Themen
3
Beiträge
1,195
Reaktionspunkte
1,132
Punkte
1,360
Es ist ein von deutschen Frauen aufrecht erhaltener Irrglaube, dass der Megaschwanz ein Zeichen von Testosteron ist.

Wie kommst Du eigentlich immer auf solche Klöpse? Ich hab noch nie erlebt, dass eine Olle irgendwie über Testosteron gesprochen hat (schon gar nicht im Zusammenhang mit dem Penis).
Die Weiber sind schliesslich mit ihren eigenen Hormonen genug beschäftigt.
alpha. Das musst du doch zugeben. Durch die ganzen Pornos und den Hype um den Großschwanz , gibt es doch common sense Theorien. Ich denke schon, dass es diese Theorie gibt seit der Penis seit ca. 2008 zum Attraktivitätsmerkmal aufgestiegen ist. Wer hat sich denn davor arg für die Schwanzgröße im Heterobereich interessiert? Vielleicht eine kleine Unterruppe.

@Froggy ich bin mit deinem Link eher wenig überzeugt, da es so Mens Health-mäßig rüberkommt. Der obige Bericht aus der Fachzeitschrift widerlegt das ja ein bisschen, denke ich . Denn der 2,60m Typ hatte ja abstrus hohe GH Spiegel in der Wachstumsphase.
Übrigens will ich nicht Testo verteufeln. Ganz und gar nicht. Das ist natürlich wichtig für das Wachstum des Dödels ,aber die Möglichkeit der Optimierung würde ich auf 1-2cm schätzen maximal.
Es bringt aber wohl mehr für Muskulatur und zB Gesichtszüge etc.
 

pimmelhuber

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
08.09.2017
Themen
3
Beiträge
1,195
Reaktionspunkte
1,132
Punkte
1,360
Ich muss mich korrigieren. DHT ist vermutlich am Wichtigsten für den Dödel . Hallo Glatzenbildung :D
Aber Spaß beiseite. Die ganzen Anabolika-user, die in der Pubertät angefangen haben zu ballern ,haben irgendwie auch nie den absoluten Riesenschwanz. Es scheint komplizierter zu sein.
 

Froggy

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
11.03.2018
Themen
32
Beiträge
1,040
Reaktionspunkte
2,307
Punkte
2,290
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
176 cm
Körpergewicht
96 Kg
BPEL
15,6 cm
NBPEL
12,9 cm
BPFSL
17,0 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
12,9 cm
EG (Top)
12,4 cm
@Froggy ich bin mit deinem Link eher wenig überzeugt, da es so Mens Health-mäßig rüberkommt. Der obige Bericht aus der Fachzeitschrift widerlegt das ja ein bisschen, denke ich . Denn der 2,60m Typ hatte ja abstrus hohe GH Spiegel in der Wachstumsphase.
Übrigens will ich nicht Testo verteufeln. Ganz und gar nicht. Das ist natürlich wichtig für das Wachstum des Dödels ,aber die Möglichkeit der Optimierung würde ich auf 1-2cm schätzen maximal.
Es bringt aber wohl mehr für Muskulatur und zB Gesichtszüge etc.

Währenddessen hat man in Israel bei Knaben mit angeborenem Wachstumshormonmangel beweisen können, dass ein kleiner Penis durch den Hormonersatz deutlich an Größe gewinnt. Es ist aber bislang nicht belegt, dass Wachstumshormonersatz auch beim ausgereiften Mann zu einem Peniswachstum führt. Hingegen ist bekannt, dass Männer mit Akromegalie, also einem Überschuss des Wachstumshormons, auch ein verstärktes Peniswachstum haben.

Genetik und Ethnologie der Penisgröße


Sind vielleicht nicht die besten Seiten, die ich zu dieser Thematik gepostet habe, aber es sieht schon so aus, dass ein großer Penis ein Nebeneffekt von Akromegalie sei.
Bei deinem Beispiel ist es auch gut möglich, dass der Mann ein weiteres Problem neben der Akromegalie hatte.
In meinem link werden auch Beispiele genannt, wie es zu einem Mikropenis kommen kann.
 

Froggy

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
11.03.2018
Themen
32
Beiträge
1,040
Reaktionspunkte
2,307
Punkte
2,290
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
176 cm
Körpergewicht
96 Kg
BPEL
15,6 cm
NBPEL
12,9 cm
BPFSL
17,0 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
12,9 cm
EG (Top)
12,4 cm
Zuletzt bearbeitet:

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
24
Beiträge
19,897
Reaktionspunkte
135,967
Punkte
63,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
Der Körperteil, dass mit den 20cm zurechtkommen muss, ist es bestimmt herzlich egal, ob da ein 1,60 m Typ am Penis dranhängt oder ein 2,60 m Typ. :eek:
dem zweiten kann man im Stehen einen blasen :)
 
Oben Unten