Trainingslogbuch (Terion)

Dieses Thema im Forum "Trainingsberichte" wurde erstellt von Terion, 30 Sep. 2016.

  1. Terion

    Terion PEC-Veteran (Rang 7) Threadstarter

    Registriert:
    29.09.2016
    Zuletzt hier:
    20.08.2017
    Themen:
    7
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    885
    Punkte für Erfolge:
    770
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    175 cm
    Körpergewicht:
    65 Kg
    BPEL:
    16,7 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    17,1 cm
    EG (Base):
    11,2 cm
    EG (Mid):
    11,7 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Hi Leute! :)

    Hab heute mit dem Einsteigerprogramm meine erste Einheit absolviert und gleich ein paar Fragen. Erstmal die Formalitäten:

    Messwerte: (wird bei Bedarf immer wieder aktualisiert)
    Start29.09.2016
    BPEL16,7 cm
    NBPEL15,0 cm
    BPFSL17,1 cm
    EG Base11,2 cm
    EG Mid11,7 cm
    EG Top12,0 cm
    Aktuelles Programm:
    - Aufwärmen (5 Minuten)
    - Stretches (~15 Minuten)
    - Jelqs (~15 Minuten)
    - Ballooning (~15 Minuten)
    - Kegel (5+ Minuten)

    Entspricht ja praktisch dem hier. :D

    Ich hab auch gleich ein paar Fragen/Probleme nach dem "ersten Mal":
    Schon beim Aufwärmen (in Ermangelung an Alternativen per Hand-Massage) habe ich eine Erektion bekommen, die auch nach Minuten nicht vollständig abklingen wollte (nur etwas schwächer ist sie geworden). Mit dieser, sagen wir mal, 40%-Erektion musste ich dann auch stretchen. Bei den Jelqs wurde es noch schlimmer: Ich konnte nicht mehr als ungefähr 6, 7 hintereinander machen, dann war ich über den 80% und musste immer mind. 30 Sekunden warten, bis ich wieder unter 80% war. Die taktile Stimulation war einfach zu groß. Das Ballooning wurde dann geradezu kurios. Ich bin zwar nicht gekommen, aber ich habe länger nichts gemacht als dass ich mich stimuliert hätte. Ich war stets nach wenigen Berührungen wieder kurz vorm Höhepunkt und musste entsprechend wieder für etliche, sich ewig anfühlende, Sekunden aufhören.

    Vor 5 Jahren (oder so) habe ich schon mal irgendwo in den Weiten des Internets eine Anleitung zum PE gelesen. Damals habe ich sofort ein paar Übungen gemacht, aber auch damals bin ich daran gescheitert, einfach viel zu schnell geil zu werden.

    Kann ich irgendwas dagegen tun? Ein paar Stunden vorher masturbieren bringt bei mir leider nichts. :(
     
    #1
    Pacman und Loverboy gefällt das.
  2. Little

    Little PEC-Legende (Rang 11) Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    20.08.2017
    Themen:
    10
    Beiträge:
    1,693
    Zustimmungen:
    5,339
    Punkte für Erfolge:
    5,730
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    97 Kg
    BPEL:
    18,1 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    19,2 cm
    EG (Base):
    13,7 cm
    EG (Mid):
    12,2 cm
    EG (Top):
    10,8 cm
    Hi,
    dazu gibt es ein ganz einfaches Mittel.
    Immer wieder versuchen. Er gewöhnt sich daran das er nicht die EQ hochfahren soll.
    Da mussten wir alle durch.:facepalm2:

    Wo machst du PE? Haste keine andere Möglichkeit ihn aufzuwärmen?
    Den deine Art ist nicht gerade förderlich. Zum Beispiel im Bad mit nem warmen Becher Wasser.

    Was bei mir geholfen hat war im übrigen das sogenannte Kopfkino. Was hilft um die EQ nach oben zu treiben hilft auch um sie runter zu bekommen. Dann musste vielleicht an die Firma oder so denken. Einen blöden Film sehen oder ich habe auch mal Bucks tipp probiert.
    Von ihm kam mal der Tipp vom Zählen und Rechnen. 1+1=2 ; 2 + 2=4; 4+3=7 und so weiter. Nicht aufgeben. Weitermachen.

    Ich wünsche Dir gute Gains und langes Durchhaltevermögen
     
    #2
    Loverboy und Riffard gefällt das.
  3. Terion

    Terion PEC-Veteran (Rang 7) Threadstarter

    Registriert:
    29.09.2016
    Zuletzt hier:
    20.08.2017
    Themen:
    7
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    885
    Punkte für Erfolge:
    770
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    175 cm
    Körpergewicht:
    65 Kg
    BPEL:
    16,7 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    17,1 cm
    EG (Base):
    11,2 cm
    EG (Mid):
    11,7 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Naja, ich wohne in einer WG, wenn ich dann plötzlich ausm Zimmer geh mit meinem Schwengel in der Hand, wäre die Situation sicherlich... merkwürdig. :D
    Becher Wasser wäre ne Idee. :thumbsup3:

    Dagegen bin ich leider unempfindlich. Hab auch schon so Sachen wie "an Merkel denken" ausprobiert. Funktioniert nicht. :/
    Was dagegen funktioniert, ist, wenn ich erschreckt oder unter Stress gesetzt werde. Aber das kann ich schlecht einfach mal so spontan erzwingen.

    Danke dir. :)
     
    #3
    Loverboy gefällt das.
  4. marsupilami

    marsupilami PEC-Orakel (Rang 10)

    Registriert:
    01.01.2015
    Zuletzt hier:
    20.08.2017
    Themen:
    6
    Beiträge:
    1,458
    Zustimmungen:
    3,101
    Punkte für Erfolge:
    2,980
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    194 cm
    Körpergewicht:
    105 Kg
    BPEL:
    18,5 cm
    NBPEL:
    16,0 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    EG (Top):
    13,6 cm
    Was manchmal auch hilft ist die Verwendung von Einweg-Gummihandschuhen, wie man sie als Haushaltsartikel kaufen kann. Durch den nicht mehr so direkten Kontakt zwischen Hand und Penis entsteht ein "Fremdkörpergefühl", das manchmal eine Spontanerektion unterdrücken hilft. Gleichzeitig bekommst Du für das Stretchen mehr Grip, zwei Fliegen mit einer Klappe also...:smuggrin:
     
    #4
    Loverboy und Terion gefällt das.
  5. Arbeitstier88

    Arbeitstier88 PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    30.08.2016
    Zuletzt hier:
    20.08.2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    411
    Punkte für Erfolge:
    340
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    83 Kg
    Ach deine Probleme will ich nicht haben :penguin:
     
    #5
    Loverboy gefällt das.
  6. Terion

    Terion PEC-Veteran (Rang 7) Threadstarter

    Registriert:
    29.09.2016
    Zuletzt hier:
    20.08.2017
    Themen:
    7
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    885
    Punkte für Erfolge:
    770
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    175 cm
    Körpergewicht:
    65 Kg
    BPEL:
    16,7 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    17,1 cm
    EG (Base):
    11,2 cm
    EG (Mid):
    11,7 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    So, heute 2. Trainingseinheit beendet (ich mach btw. 1on/1off für den ersten Monat und steigere die on-Tage dann monatlich).

    Ich habe diesmal ein paar Sachen anders gemacht. Dieses Mal konnte ich mich richtig aufwärmen (hab grad sturmfrei) und hab einfach den Duschkopf genommen und ihn ein paar Minuten sehr warm abgeduscht. War nicht nur sehr angenehm, sondern hat ihn auch tatsächlich stark aufgewärmt. Stretching ging diesmal ohne Probleme, EQ war nie über 30%. Jelqing ging diesmal auch besser, hatte weniger Probleme mit >80% Erektionen und musste dadurch seltener unterbrechen. Ballooning wird definitiv meine Lieblingsübung. :D Ich finde, man lernt dabei viel über seinen Penis. Entgegen meiner vorherigen Behauptungen funktioniert mein Empfinden am Penis doch etwas anders. Es kommt auf die Kombination verschiedener Komponenten an, die allein stimuliert wenig Lustgefühl erzeugen. Ich hatte ja vorher gedacht, dass fast mein gesamtes Empfinden in der Eichel und ein bisschen in der Harnröhre sitzt, tatsächlich sieht es jedoch so aus:
    - Eichel: 60% (vom maximal möglichen Lustgefühl)
    - Harnröhre: 30%
    - innere Vorhaut / Narbe: 10%
    - Schaft: 0%
    - Eichel + Harnröhre: 80%
    - Eichel + Harnröhre + innere Vorhaut / Narbe: 90%
    - Eichel + Harnröhre + innere Vorhaut / Narbe + Schaft: 100%

    Ich bin bisher beim Ballooning immer ziemlich auf Nummer sicher gegangen: Ich habe bisher bei 90 - 95% gestoppt (bei 100% wäre der Point of no return erreicht und es käme zum Orgasmus), könnte es natürlich auch bis 99% versuchen (auch wenn mir das echt zu riskant wäre). Was ist die Meinung von euch Profis dazu? Soll ich's riskieren oder reicht es, wenn ich doch schon ziemlich dicht in die Nähe komme? Lohnt es sich (von den Traningsergebnissen her), unbedingt auf die 99% zu kommen?

    Und noch eine Frage zum Kegeln: Was ist besser? Kurze Kegel machen (1s anspannen, 1s entspannen) oder lange (10s anspannen, 5 - 10s entspannen)? Oder beides gemischt?

    PS: Ich glaub, morgen habe ich Muskelkater im Greifmuskel vom vielen Jelqen. :D

    PPS: Und noch ne doofe Frage: Kann es sein, dass man schon während des Trainings (temporär) gained? Habe aus Spaß das Lineal angelegt, als ich beim Balloonen bei ner EQ100 wegen Point of no return kurz pausiert habe und es war ~0,5 - 1cm mehr im Vergleich zu meinen Messungen am Donnerstag.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2 Okt. 2016
    #6
    Loverboy gefällt das.
  7. TrickyDicky

    TrickyDicky PEC-Orakel (Rang 10) PEC-Top-Poster

    Registriert:
    05.09.2016
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    4
    Beiträge:
    1,776
    Zustimmungen:
    4,854
    Punkte für Erfolge:
    4,030
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    PE-Startjahr:
    2013
    BPEL:
    22,1 cm
    BPFSL:
    23,3 cm
    EG (Base):
    16,0 cm
    Stichwort Kegeln: Ich weiß nicht ob es da eine vorherrschende Meinung gibt, aber hier ist was ich mache: Zum einen ca. 3-5 Sekunden anspannen und dabei drauf achten das die Anspannung so so ist wie irgendwie möglich. Das wiederhole ich dann. Zum anderen spanne ich längere Zeit an und versuche dabei die Anspannung über längere Zeit konstant zu halten. Anfangs so 15 Sekunden, mittlerweile deutlich länger. Manchmal mache ich beide hintereinander, aber ich Kegle eh öfter über den Tag verteilt deswegen mache ich das auch einfach mal so mal so.

    Zum Thema Tempgains: Die gibt es mMn definitiv auch schon wärend des Trainings. Mit Zahlen belegen kann ich das aber nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2 Okt. 2016
    #7
    Loverboy und Terion gefällt das.
  8. Spaßwürstchen

    Spaßwürstchen PEC-Orakel (Rang 10) PEC-Wohltäter

    Registriert:
    28.03.2016
    Zuletzt hier:
    20.08.2017
    Themen:
    23
    Beiträge:
    3,484
    Zustimmungen:
    5,056
    Punkte für Erfolge:
    4,430
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    80 Kg
    BPEL:
    18,2 cm
    NBPEL:
    15,5 cm
    BPFSL:
    19,0 cm
    EG (Base):
    12,0 cm
    EG (Mid):
    12,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Ich wäre auch gerne so empfindsam wie der TE :cool:
     
    #8
    Loverboy und Terion gefällt das.
  9. Arbeitstier88

    Arbeitstier88 PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    30.08.2016
    Zuletzt hier:
    20.08.2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    411
    Punkte für Erfolge:
    340
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    83 Kg
    Huhu

    Zum Thema kegeln bin ich der Meinung man sollte es Abwechslungsreich gestalten. Ich mach alles schnell, mal langsam dann eine Mischung aus beiden, dann halte ich mal 90 Sekunden ( was echt extrem ist) und dann 2 Minuten reverse kegel!
     
    #9
    Terion und Loverboy gefällt das.
  10. Terion

    Terion PEC-Veteran (Rang 7) Threadstarter

    Registriert:
    29.09.2016
    Zuletzt hier:
    20.08.2017
    Themen:
    7
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    885
    Punkte für Erfolge:
    770
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    175 cm
    Körpergewicht:
    65 Kg
    BPEL:
    16,7 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    17,1 cm
    EG (Base):
    11,2 cm
    EG (Mid):
    11,7 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Ein Nachtrag zu den letzten Trainingseinheiten (4., 6., und gestern):

    Ich weiß jetzt, warum das Jelqen so viel wie Melken bedeutet. Hatte am 4. nach dem Training eine ziemliche Lache an Präejakulat auf dem Boden, ich war schon sehr überrascht. :D
    Ansonsten klappt das immer besser, auch die EQ ist jetzt kein so großes Problem mehr. Beim Stretching bleibt er fast immer <30% und beim Jelqen habe ich die 80% gestern nur wenige Male überschritten. Beim Balloonen habe ich auch noch nicht geedget, also bisher läuft alles ganz passabel.
    Beim Kegeln habe ich mich jetzt auf einen 2-Tages-Split eingestellt: Schnelle Wiederholungen mit kurzer Anspannungsdauer (~1s) am Trainingstag, langsame Wiederholungen mit langer Anspannungsdauer (>5s) am Nicht-Trainingstag. Werde das auch in Zukunft so beibehalten, denke ich.
     
    #10
    Loverboy, Pacman und Little gefällt das.
  11. Terion

    Terion PEC-Veteran (Rang 7) Threadstarter

    Registriert:
    29.09.2016
    Zuletzt hier:
    20.08.2017
    Themen:
    7
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    885
    Punkte für Erfolge:
    770
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    175 cm
    Körpergewicht:
    65 Kg
    BPEL:
    16,7 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    17,1 cm
    EG (Base):
    11,2 cm
    EG (Mid):
    11,7 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Heute ist mir zum ersten Mal die EQ zusammengebrochen. Beim abschließenden Ballooning hatte ich im letzten Drittel der Einheit eine Art "trockenen Orgasmus". Hatte ich in der Form auch noch nie. Anscheinend war die Stimulation so groß, dass die Refraktärphase eingeleitet wurde, obwohl ich nicht ejakuliert habe. Das Gefühl selbst war auch weit schwächer als bei einem "echten" Orgasmus, daher war ich gewissermaßen über die Folgen überrascht.
    Anscheinend war ich nicht vorsichtig genug, obwohl ich der Meinung war, dass ich bisher eher zu vorsichtig war. Naja gut. Die letzten 4 Minuten hab ich dann mit ner 60% EQ beendet, beim Abwärmen hat er sich dann auch ganz flux zusammengeturtled.
     
    #11
    Loverboy gefällt das.
  12. TrickyDicky

    TrickyDicky PEC-Orakel (Rang 10) PEC-Top-Poster

    Registriert:
    05.09.2016
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    4
    Beiträge:
    1,776
    Zustimmungen:
    4,854
    Punkte für Erfolge:
    4,030
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    PE-Startjahr:
    2013
    BPEL:
    22,1 cm
    BPFSL:
    23,3 cm
    EG (Base):
    16,0 cm
    War die EQ beim Jelqing noch in Ordnung, oder auch schon nur bei 60%? Wenn ja würde ich mir darum keine großen Gedanken machen, du hast dann wahrscheinlich nur versehentlich den PoNR überschritten und deswegen war danach die Erektion weg.
     
    #12
    Loverboy, Cremaster und Terion gefällt das.
  13. Terion

    Terion PEC-Veteran (Rang 7) Threadstarter

    Registriert:
    29.09.2016
    Zuletzt hier:
    20.08.2017
    Themen:
    7
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    885
    Punkte für Erfolge:
    770
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    175 cm
    Körpergewicht:
    65 Kg
    BPEL:
    16,7 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    17,1 cm
    EG (Base):
    11,2 cm
    EG (Mid):
    11,7 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Ja, beim Jelqen war sie noch gut.
    Da ich mich seit der vorletzten Trainingseinheit während dem Jelqen und Balloonen mit Nachrichtenartikeln ablenke und auch nicht mehr auf den Penis schaue (triggert mich sonst visuell), konnte ich bei den Übungen die EQ auf ein gesundes Maß reduzieren (50 - 70% beim Jelqen, 70 - 80% beim Balloonen). Bspw. muss ich jetzt seltener beim Jelqen pausieren, weil die EQ zu hoch gegangen wäre (heute z.B. nur 2×, beim allerersten Training war das noch völlig anders).
    Ich denke auch, dass ich den PONR irgendwie überschritten habe, obwohl ich eben auch nicht abgespritzt habe. Muss ich wohl in Zukunft noch vorsichtiger sein. ^^'
     
    #13
    Loverboy und TrickyDicky gefällt das.
  14. Terion

    Terion PEC-Veteran (Rang 7) Threadstarter

    Registriert:
    29.09.2016
    Zuletzt hier:
    20.08.2017
    Themen:
    7
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    885
    Punkte für Erfolge:
    770
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    175 cm
    Körpergewicht:
    65 Kg
    BPEL:
    16,7 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    17,1 cm
    EG (Base):
    11,2 cm
    EG (Mid):
    11,7 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Mache jetzt wohl vorerst nur noch Low-EQ-Jelqs. Warum? Hab grad extremen Prüfungsstress und da krieg ich nur noch schwer einen hoch. EQ war die ganze Zeit nur bei 10 bis maximal 30%, also praktisch schlaff. Beim Ballooning hat's dann erstaunlicherweise für immerhin 80/90% gereicht, aber ich bin gerademal 2× an den PONR gestoßen. Ist halt grad alles net so geil.
    Abgewärmt habe ich heute bei nem warm-heißen Duschgang. Mache ich in Zukunft vllt. öfter mal.
    Ich habe heute auch zum ersten Mal Bübchen Baby-Öl als Gleitmittel ausprobiert. Ich konnte keinen Unterschied zu normalem Speiseöl bemerken, abgesehen davon, dass das Bübchen parfümiert ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 Okt. 2016
    #14
    Little und Loverboy gefällt das.
  15. Arbeitstier88

    Arbeitstier88 PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    30.08.2016
    Zuletzt hier:
    20.08.2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    411
    Punkte für Erfolge:
    340
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    83 Kg
    Kein Stress, kenne ich gut. Wir sind halt keine Maschinen. Es gibt gute und schlechte Tage. Low jelqing soll ja eh besser sein für die Länge. Zieh durch und lasse dir wegen sowas nicht die Motivation nehmen
     
    #15
    Kochonnes und Loverboy gefällt das.
  16. Terion

    Terion PEC-Veteran (Rang 7) Threadstarter

    Registriert:
    29.09.2016
    Zuletzt hier:
    20.08.2017
    Themen:
    7
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    885
    Punkte für Erfolge:
    770
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    175 cm
    Körpergewicht:
    65 Kg
    BPEL:
    16,7 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    17,1 cm
    EG (Base):
    11,2 cm
    EG (Mid):
    11,7 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Das eh nicht. ^^
     
    #16
    Loverboy gefällt das.
  17. Kochonnes

    Kochonnes PEC-Kundiger (Rang 4)

    Registriert:
    23.07.2016
    Zuletzt hier:
    04.12.2016
    Themen:
    2
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    235
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    99 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    16,0 cm
    BPFSL:
    18,0 cm
    EG (Mid):
    15,0 cm
    Mich würde interessieren bei welcher minimal EQ es noch effektives Jelping ist.
    Wenn man länge gainen möchte sollte man ja in erster Linie low EQ Jelping betreiben aber ist dann 10% EQ noch ausreichend?
     
    #17
    Loverboy gefällt das.
  18. Riffard

    Riffard PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    26.11.2015
    Zuletzt hier:
    20.08.2017
    Themen:
    14
    Beiträge:
    3,142
    Zustimmungen:
    8,027
    Punkte für Erfolge:
    7,680
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    14,5 cm
    BPFSL:
    19,4 cm
    EG (Base):
    12,3 cm
    EG (Mid):
    12,6 cm
    Schwer zusagen, da für jeden diese % Angabe was anderes bedeutet. Aber ja, grundsätzlich sind Low-Jelqs durchaus effektiv um EL nachzuziehen.
     
    #18
    Cremaster und Kochonnes gefällt das.
  19. Kochonnes

    Kochonnes PEC-Kundiger (Rang 4)

    Registriert:
    23.07.2016
    Zuletzt hier:
    04.12.2016
    Themen:
    2
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    235
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    99 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    16,0 cm
    BPFSL:
    18,0 cm
    EG (Mid):
    15,0 cm
    [/QUOTE]
    Schwer zusagen, da für jeden diese % Angabe was anderes bedeutet. Aber ja, grundsätzlich sind Low-Jelqs durchaus effektiv um EL nachzuziehen.[/QUOTE]

    Ja stimmt vorallem bei Blut und Fleischpenis ist da auch nochmal ein ziemlicher Unterschied.
    Wahrscheinlich könnte es als effektives jelpen bezeichnet werden sobald man merkt dass die Adern etwas mehr zum Vorschein kommen nachdem man mit dem schlaffi ins jelpen geht :)
     
    #19
    Loverboy gefällt das.
  20. Terion

    Terion PEC-Veteran (Rang 7) Threadstarter

    Registriert:
    29.09.2016
    Zuletzt hier:
    20.08.2017
    Themen:
    7
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    885
    Punkte für Erfolge:
    770
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    175 cm
    Körpergewicht:
    65 Kg
    BPEL:
    16,7 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    17,1 cm
    EG (Base):
    11,2 cm
    EG (Mid):
    11,7 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Stretching wird bei mir z.Z. echt zur Qual. Ich bekomme nach einer Weile so derbe Schmerzen in der Hand (beim Muskel, der für das Zugreifen zuständig ist), dass es nicht mehr feierlich ist. Ich überlege mir, ob es irgendwelche Geräte gibt, die den Griff mit der Hand ersetzen...
     
    #20
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Highthower-Trainingslogbuch Trainingsberichte 20 Feb. 2017
Trainingslogbuch Keule89 Trainingsberichte 18 Sep. 2016
CarelianMadness' Trainingslogbuch Trainingsberichte 6 Apr. 2016
T-Bone's Trainingslogbuch Trainingsberichte 6 März 2016
Trainingslogbuch von sportlich Trainingsberichte 20 Dez. 2015