Project: "Punch the Cervix" - Mein Log

Dieses Thema im Forum "Trainingsberichte" wurde erstellt von at.your.cervix, 4 Aug. 2016.

  1. at.your.cervix

    at.your.cervix PEC-Experte (Rang 6) Threadstarter

    Registriert:
    26.02.2016
    Zuletzt hier:
    20.09.2018
    Themen:
    4
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    737
    Punkte für Erfolge:
    645
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    184 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    20,5 cm
    NBPEL:
    19,0 cm
    BPFSL:
    22,5 cm
    EG (Base):
    13,8 cm
    EG (Mid):
    13,9 cm
    EG (Top):
    12,8 cm
    So, nun ist es auch mal an der Zeit, einen Trainingslog zu erstellen. :)

    Noch einmal zur Erinnerung, hier ist mein Vorstellungsthread, wo man nochmal sehen kann, dass ich leider meine Anfangswerte nicht ausführlich gemessen habe (BPEL und BFPSL waren falsch gemessen).
    Ich hatte sie dann vor ca. einem Monat an einem Off-Tag nochmal neu ausgemessen, was aber natürlich nicht wirklich aussagekräftig ist, da ich ja eventuell schon in der Zeit gegained habe und eben auch die Temp-Gains mit reinspielen - naja, muss man jetzt mit leben.
    Aktuelle Ziele sind nun:
    • BPEL: 22cm
    • EG (mid): 15cm
    Ich habe jetzt die zehnte Woche des Anfängerprogramms hinter mir, welches ich so gesehen auch 1:1 umsetze, ohne Abänderungen (teilweise habe ich zeitlich das Jelqing etwas überzogen, wenn es gerade mal besonders gut lief. ;))

    Mein Rhythmus ist eine Mischung aus 2/1 und 3/1, meist alternierend. Nur 2/1 habe ich für ungefähr 5 Wochen betrieben, allerdings hatte ich das Gefühl, dass die Häufigkeit noch ein wenig zu steigern ist, um mehr Wachstumsreize zu setzen. Tatsächlich fühlt er sich am dritten Tag auch ein wenig "ausgepowert" an, im positiven Sinne. Bin von daher bei der Umstellung geblieben.

    In Zukunft werde ich dann immer einen Wochenbericht posten und alles andere, was mir so einfällt/auffällt und mit meinem Training zusammenhängt.


    Was ich noch erwähnen wollte: Vor kurzem habe ich mir einen einfachen Ball-Stretcher zugelegt, um mal den Effekt bezüglich Turkey- Neck beim Trainieren zu testen - muss sagen, ich bin da ganz guter Dinge. Das Umschnallen ist am Anfang etwas tüddelig und bedarf ein wenig Übung. Ist er jedoch mal dran, macht sich schon ein ganz angenehmer Zug bemerkbar. Ein Großteil der überschüssigen Skrotalhaut wird vom Schaft wegbewegt und man muss selber nicht mehr mühsam die Haut festhalten. :doublethumbsup:
    Also für jeden der da so seine kleinen Probleme hat - die Investition ist ja nicht groß, um es mal zu testen. Auch zur Prävention des TN ist es denke ich sehr geeignet.


    LG
     
    Zuletzt bearbeitet: 4 Aug. 2016
    #1
    RAH, Mechanic, Riffard und 2 anderen gefällt das.
  2. thomasius

    thomasius PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    10.12.2018
    Themen:
    1
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    877
    Punkte für Erfolge:
    640
    PE-Aktivität:
    6 Jahre
    BPEL:
    21,5 cm
    NBPEL:
    20,1 cm
    BPFSL:
    24,3 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    Aber du weisst schon dass du auch mit deinen anfangswerten locker jede cervix erreichst und bearbeitest? Oder ist dein ziel gleich der komplette cervix-knock-out:)
     
    #2
    at.your.cervix gefällt das.
  3. Pumpgun

    Pumpgun PEC-Kundiger (Rang 4)

    Registriert:
    23.03.2016
    Zuletzt hier:
    30.10.2016
    Themen:
    3
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    229
    Punkte für Erfolge:
    174
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    185 cm
    Körpergewicht:
    86 Kg
    BPEL:
    19,5 cm
    NBPEL:
    17,2 cm
    BPFSL:
    20,1 cm
    EG (Mid):
    13,0 cm
    #3
    at.your.cervix gefällt das.
  4. at.your.cervix

    at.your.cervix PEC-Experte (Rang 6) Threadstarter

    Registriert:
    26.02.2016
    Zuletzt hier:
    20.09.2018
    Themen:
    4
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    737
    Punkte für Erfolge:
    645
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    184 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    20,5 cm
    NBPEL:
    19,0 cm
    BPFSL:
    22,5 cm
    EG (Base):
    13,8 cm
    EG (Mid):
    13,9 cm
    EG (Top):
    12,8 cm
    TKO in der ersten Runde. :cigar:
     
    #4
  5. Mad Lex

    Mad Lex PEC-Veteran (Rang 7)

    Registriert:
    24.12.2014
    Zuletzt hier:
    02.11.2018
    Themen:
    3
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    921
    Punkte für Erfolge:
    860
    PE-Aktivität:
    13 Jahre
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    95 Kg
    BPEL:
    20,5 cm
    EG (Mid):
    17,5 cm
    klasse Threadtitel ;) viel Erfolg für die Zielerreichung ;)
     
    #5
    Riffard gefällt das.
  6. Riffard

    Riffard PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    26.11.2015
    Zuletzt hier:
    21.11.2018
    Themen:
    15
    Beiträge:
    3,255
    Zustimmungen:
    8,779
    Punkte für Erfolge:
    7,930
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    14,5 cm
    BPFSL:
    19,4 cm
    EG (Base):
    12,3 cm
    EG (Mid):
    12,6 cm
    Sehr schön, werde deinen Log definitiv verfolgen :)

    Sehr geil, da muss ich doch auch mal schauen mir so ein Ding zuzulegen. Meinst du wenn man auf Dauer damit trainiert, dass man so sein TN beseitigen könnte?

    Grüße
    Riffard
     
    #6
  7. Mechanic

    Mechanic PEC-Professor (Rang 8)

    Registriert:
    01.03.2016
    Zuletzt hier:
    12.12.2018
    Themen:
    3
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    1,224
    Punkte für Erfolge:
    1,040
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    115 Kg
    BPEL:
    16,6 cm
    NBPEL:
    12,0 cm
    BPFSL:
    17,8 cm
    EG (Base):
    11,4 cm
    EG (Mid):
    11,0 cm
    EG (Top):
    10,7 cm
    Das würde mich auch interessieren, werde deinen log auch verfolgen. Klingt als ob du ganz gut davor wärst ;)

    Viel Erfolg :)
     
    #7
    Riffard gefällt das.
  8. at.your.cervix

    at.your.cervix PEC-Experte (Rang 6) Threadstarter

    Registriert:
    26.02.2016
    Zuletzt hier:
    20.09.2018
    Themen:
    4
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    737
    Punkte für Erfolge:
    645
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    184 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    20,5 cm
    NBPEL:
    19,0 cm
    BPFSL:
    22,5 cm
    EG (Base):
    13,8 cm
    EG (Mid):
    13,9 cm
    EG (Top):
    12,8 cm
    Ich denke, es kommt auch darauf an, wie weit der TN schon fortgeschritten ist.
    Wenn ich den Stretcher anlege, muss ich dennoch ein wenig mit den Fingern zurückziehen, da ich nicht die gesamte Skrotalhaut auf dem Schaft durch den Stretcher "gebunden" kriege. Dennoch ist es eine gute Hilfe zur Fixierung.
    Darüber hinaus steh ich auf das Tragegefühl und den Anblick, wenn die Klöten schon unten hängen und sichtbar "rausgepresst" werden. ;) Hochstehende Eier bocken sich dagegen Null.
     
    #8
    Riffard gefällt das.
  9. RAH

    RAH PEC-Veteran (Rang 7)

    Registriert:
    06.07.2015
    Zuletzt hier:
    09.09.2018
    Themen:
    9
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    993
    Punkte für Erfolge:
    955
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    182 cm
    Körpergewicht:
    65 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    16,0 cm
    BPFSL:
    19,1 cm
    EG (Base):
    13,1 cm
    EG (Mid):
    12,6 cm
    EG (Top):
    11,3 cm
    Was genau ist ein Turkey Neck?
     
    #9
  10. Little

    Little PEC-Legende (Rang 11) Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    13.12.2018
    Themen:
    10
    Beiträge:
    1,995
    Zustimmungen:
    6,767
    Punkte für Erfolge:
    7,780
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    83 Kg
    BPEL:
    18,1 cm
    NBPEL:
    14,5 cm
    BPFSL:
    19,2 cm
    EG (Base):
    13,7 cm
    EG (Mid):
    12,2 cm
    EG (Top):
    10,8 cm
    Hi,
    Schau mal in der Bildergalerie,
    hier ist ein gutes Bild dazu.
    Das ist die Haut zwischen Hoden und dem Penis.
    neck3.jpg
    Im Prinzip wie bei seinem Namensgeber.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 Aug. 2016
    #10
    Cremaster und Mechanic gefällt das.
  11. at.your.cervix

    at.your.cervix PEC-Experte (Rang 6) Threadstarter

    Registriert:
    26.02.2016
    Zuletzt hier:
    20.09.2018
    Themen:
    4
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    737
    Punkte für Erfolge:
    645
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    184 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    20,5 cm
    NBPEL:
    19,0 cm
    BPFSL:
    22,5 cm
    EG (Base):
    13,8 cm
    EG (Mid):
    13,9 cm
    EG (Top):
    12,8 cm
    Die letzten beiden Wochen waren ganz gut vom Training her; habe den Rhythmus bis auf zwei mal, wo ich jeweils einen zusätzlichen Off-Tag angehängt habe, eingehalten. Der Grund dafür war leider eher negativ, und zwar bin ich ziemlich rückfällig geworden was den Porno-Konsum und die Masturbation angeht. Es hat mir vom Ding her nicht gefehlt, aber ich hab "just for fun" mit ein paar erotischen Bildern angefangen, bis dann eins zum anderen führte und ich mir ein paar mal zu Hardcore-Porn heftig die Palme geschüttelt habe, sodass ich an diesen Tagen einfach nicht mehr trainieren konnte. :(
    Mir geht's deswegen auch ein bisschen beschissen, da auch die alten Begleiterscheinungen wieder da sind - als da wären Unzufriedenheit mit dem eigenen Glied bzw. eine verzerrte Wahrnehmung davon, verminderte körperliche und mentale Energie für andere Dinge, die ich gerade am Wochenende erledigen wollte, schlechte Laune, merkbar verschlechterte EQ...the list goes on. Naja, ich werde auf jeden Fall wieder dahin kommen, wo ich schon einmal stand. :)

    Im Zuge dessen habe ich auch gestern im Eifer des Gefechts, eine Woche vor Abschluss des Anfänger-Programms, aus mich überkommender Neugier meine Maße neu vermessen - während ich offenbar in der Länge ein wenig gegained habe (~0,5cm; war 2 Tage nach dem Training; muss man dann in einer Woche noch einmal schauen, wie viel davon noch Temp-Gain war), hat sich in der Dicke gar nichts getan. Klar, ist auch das Anfängerprogramm, aber ich hatte irgendwo schon, auch auf Grund der frühen EG-Gains anderer Leute, ein wenig innerlich gehofft, dass ich da was mitnehmen kann, da es mir ja auch primär um Dicke geht. Dabei hätte ich vom Gefühl her schwören können, dass sich da etwas getan hat, auch von der Optik her und zumal gerade die Mid-EQ-Jelqs die letzten Wochen echt super verliefen und teilweise schon eher in Richtung High-EQ wanderten. Naja, vielleicht habe ich damals auch einfach zu großzügig vermessen, als ich noch keine wirkliche Ahnung vom Handling hatte - sei's drum, mit einem fokussierten Dicke-Programm zu einem späteren Zeitpunkt wird sich da schon was tun! :bb04:
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Aug. 2016
    #11
    RAH, Riffard und Little gefällt das.
  12. Riffard

    Riffard PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    26.11.2015
    Zuletzt hier:
    21.11.2018
    Themen:
    15
    Beiträge:
    3,255
    Zustimmungen:
    8,779
    Punkte für Erfolge:
    7,930
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    14,5 cm
    BPFSL:
    19,4 cm
    EG (Base):
    12,3 cm
    EG (Mid):
    12,6 cm
    Hey cervix

    Finde das irgendwie krass welch Auswirkung Pornos auf dich haben. Vor allem bei deinen Maßen, dass da einem die Psyche immer noch vorgaukeln kann das der Penis zu klein oder in irgendeiner anderen Form "unzureichend" ist, finde ich echt krass. Ich meine, mit 18,4cm bist du nicht mal mehr all zu weit weg von so manchen Pornostar. Mal die ganz heftigen Monster-Cocks ausgenommen.

    Meine Erfahrung war bei der Quartsmessung, dass der Penis nach 2 Tagen schon das meiste an Tempgains verloren hatte.
    Ob das bei jedem Penis so ist kann ich natürlich nicht sagen. Da kommt es auch auf die Routine an.

    Dito, war bei mir genauso. Gut, hatte meinen Umfang verkackt beim messen, aber gefühlt hat sich da auch eher wenig bis gar nichts getan.

    Seh ich genauso, no Stress :)

    Grüße und Gains
    Riffard
     
    #12
    marsupilami und at.your.cervix gefällt das.
  13. at.your.cervix

    at.your.cervix PEC-Experte (Rang 6) Threadstarter

    Registriert:
    26.02.2016
    Zuletzt hier:
    20.09.2018
    Themen:
    4
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    737
    Punkte für Erfolge:
    645
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    184 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    20,5 cm
    NBPEL:
    19,0 cm
    BPFSL:
    22,5 cm
    EG (Base):
    13,8 cm
    EG (Mid):
    13,9 cm
    EG (Top):
    12,8 cm
    Ist mir auch erst so bewusst geworden, als ich eben mal länger darauf verzichtet habe, und das Selbstbild sich echt verbessert hat. Aber generell, auch momentan, ist es schon bedeutend besser als früher.
    Die tatsächlichen Maße spielen bei einem selber eventuell nur eine untergeordnete Rolle - schließlich kenne ich ja nichts anderes beim Blick von oben herab. Von Rationalität ist dabei natürlich keine Spur, klar.

    Ich glaube, der Eindruck bei mir rührt gar nicht mal so vom "Vergleichen" mit den Porno-Cocks (zumindest nicht primär). Hab sogar gemerkt, dass ich die auch mittlerweile wohl realistischer einschätzen kann als zuvor. Allein das Konsumieren von Pornos löst bei mir glaube ich eine Art tiefen, innerlichen Scham aus. Für mich hat es einfach nichts "nachhaltig gesundes"; kann ich schwer in Worte fassen, es war eben einfach eine jahrelange Sucht. Und dieser wieder nachzugehen - das wirkt sich dann negativ auf mein Selbstbild, in allen Zügen, aus - könnte auch momentan schwören, wenn ich in den Spiegel gucke, dass ich zugenommen habe, obgleich mir die natürlich Waage das Gegenteil beweist.
    Eine bestätigte Erkenntnis muss ich also wieder aus dem "Ausrutscher" ziehen - Pornos schaden mir einfach; dafür war es einfach jahrelang viel zu exzessiv.

    Dank dir! :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Aug. 2016
    #13
  14. marsupilami

    marsupilami PEC-Genuis (Rang 10)

    Registriert:
    01.01.2015
    Zuletzt hier:
    04.12.2018
    Themen:
    6
    Beiträge:
    2,392
    Zustimmungen:
    5,305
    Punkte für Erfolge:
    4,780
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    194 cm
    Körpergewicht:
    110 Kg
    BPEL:
    19,0 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    EG (Top):
    13,6 cm
    Hi @at.your.cervix ,

    ou Mann, ich würde am liebsten jedem, der mit seinem Selbstbild von seinem Pimmel ein Problem hat, zurufen, wie toll und normal er doch ist, und dass er sich keine Sorgen machen braucht! Dabei habe ich selber oft Probleme damit. Aber diese Zweifel können einem echt den Tag bzw. das Leben versauen. Der Verstand sagt "Bei Dir ist doch alles OK", doch das Gefühl sagt "Nee, Du bist Scheiße". Und der Pornokonsum macht alles noch übler (ich hab manchmal auch den Drang, mir speziell Pornos mit übergroßen Schwänzen anzuschauen; das fördert natürlich die Schieflage des Selbstbildes noch mehr).

    Dabei hast Du Pimmelmaße, die so in etwas das darstellen, was ich als Endziel von 1 Jahr PE bei mir anpeilen würde. Als Länge in allen Kategorien hast Du je 2 cm mehr als ich, und sogar mir wird schon ein großer Prügel bescheinigt. Im Umfang sind wir ähnlich; da könntest Du vielleicht mit einem Dickefokus-Programm noch nachlegen (damit es harmonisch wirkt). Dein Schlaffibild-Foto bestätigt mir, dass Du echt gut bestückt bist, schon im entspannten Zustand, und bestimmt ein Hingucker in jeder Gemeinschaftsdusche.

    Also lass am besten die Finger von den trügerischen Pornos und freue Dich an dem, was Du in überreichem Ausmaß eh schon hast! Ich wünsch Dir einfach mehr Glück und Freude, und noch viel Spaß hier im PEC!

    marsu
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 Aug. 2016
    #14
    RAH, Riffard, Little und einer weiteren Person gefällt das.
  15. at.your.cervix

    at.your.cervix PEC-Experte (Rang 6) Threadstarter

    Registriert:
    26.02.2016
    Zuletzt hier:
    20.09.2018
    Themen:
    4
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    737
    Punkte für Erfolge:
    645
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    184 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    20,5 cm
    NBPEL:
    19,0 cm
    BPFSL:
    22,5 cm
    EG (Base):
    13,8 cm
    EG (Mid):
    13,9 cm
    EG (Top):
    12,8 cm
    @marsupilami

    Dank dir für die netten Worte; und ja, werde das beherzigen; bin auch schon wieder auf dem Wege dorthin - ins Tal der mentalen Zufriedenheit. ;)
     
    #15
    RAH, Riffard und marsupilami gefällt das.
  16. at.your.cervix

    at.your.cervix PEC-Experte (Rang 6) Threadstarter

    Registriert:
    26.02.2016
    Zuletzt hier:
    20.09.2018
    Themen:
    4
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    737
    Punkte für Erfolge:
    645
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    184 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    20,5 cm
    NBPEL:
    19,0 cm
    BPFSL:
    22,5 cm
    EG (Base):
    13,8 cm
    EG (Mid):
    13,9 cm
    EG (Top):
    12,8 cm
    Da ich jetzt seit Freitag nicht mehr trainiert habe, habe ich mir gedacht, die ersten 3 Monate des Einsteigerprogramms heute zu beenden und alles komplett zu vermessen.

    NBPEL: 19,0cm (+0,6cm)
    BPEL: 20,5cm (+0,5cm) -> [-0,1cm FatPad, yay]
    BPFSL: 22,5cm (+0,9cm)

    EG ist, wie bereits vermutet, alles gleich geblieben. Als ich vorhin gemessen habe, schienen die Werte sogar geringer zu sein, als die Ausgangswerte - keine Ahnung, ob ich damals nicht fest genug zugezogen habe? Kann eigentlich nicht sein, habe damals auch mehrere Messungen vorgenommen. Durch die steigende BPFSL-BPEL-Differenz (zumindest ist das meine Vermutung) fällt es mir aber auch immer schwerer, die Erektion beim Messen maximal zu halten (trotz Mega-Kegel ^^), während ich das Maßband anlege.
    EG zu messen nervt mich irgendwie; habe das Gefühl, das fluktuiert total bei mir und das Ablesen vom Maßband ist irgendwie merkwürdig, da ich es kaum wahrnehmen kann, wenn ich das Band mal zu fest umschließe, sodass es schon die Messung verfälscht (und das geht ja beim EG echt fix) - da muss echt mehr Konstanz rein.
    Vielleicht teste ich es mal mit nem Faden...

    Die Längenzuwächse ordne ich nach 3 Tagen Ruhe mal zu 90% Richtung "echt" ein. Im Moment kann ich irgendwie noch richtig begreifen, dass es wohl tatsächlich möglich ist, seinen Penis zu vergrößern, haha. Habe durchaus das Bedürfnis, ständig wieder nachzumessen, denn ein Teil von mir will das immer noch nicht ganz glauben, wenn ich die zahlen "Schwarz auf Weiß" am Zollstock sehe. :D


    Die Frage stellt sich nun, wie ich weiter mache.

    Ein Gedanke war, das Anfängerprogramm weiter zu betreiben, mit einem eventuellen Austausch der Classic-Stretches gegen 2P-Stretches. Dafür würde sprechen, dass es eine sichere Route ist, um den Penis erstmal weiter zu konditionieren. Auch waren die ersten 1,5 Monate Jelq-technisch eher mau von den Wiederholungen und der Ausführung her (Turkey Neck hat genervt und das Handeln musste ja auch erst erlernt werden, sodass die Zeiten beim Handwechsel auch geringer wurden). In sofern "könnte" da noch Potential stecken.

    Auf der anderen Seite ist natürlich auch der Reiz da, neue Übungen auszuprobieren und einzubauen. Das "Problem" mit den klassischen Steigerungsprogrammen ist für mich, dass sie nun eben Längelastig sind, und ich es nur noch schwer abwarten kann, endlich an Dicke zu gainen. :p Natürlich darf man auch nichts überstürzen, aber ich spiele schon mit dem Gedanken, ein reines EG-Programm in Betracht zu ziehen, auch inkl. Pumpen.
    Daran anschließend stellt sich mir die Frage, ob man auch mit High-EQ-Jelqs den BPEL nachziehen kann? Wohl bedeutend ineffektiver als mit Low/Mid, aber vielleicht hat da jemand Erfahrung damit gemacht; in den Ami-Foren liest man zumindest hin und wieder, dass die Jungs auch mit High-EQ-Jelqs oder sogar Pumpen an Länge gainen.
    Und wie siehst dann eigentlich mit dem BPFSL aus? Laut WDB bildet sich der ja schnell zurück, wenn der Gain primär an den Ligamenten stattfand. Vermutlich ist es dann doch notwendig, mit Stretchen einen andauernden Reiz zu setzen, bis der BPEL nachgezogen hat.
    Zur Not mache ich noch mit Mid-EQ-Jelqs den Sack mit 21,0cm (oder 22,0cm) BPEL zu, und ersetze sie danach durch mehr High-EQ-Jelqs.

    So, das war jetzt eher wirres Brainstorming anstatt Strukturierung, aber vielleicht könnt ihr ja mal eure Meinung dazu abgegeben - danke!


    LG
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 Aug. 2016
    #16
    RAH, marsupilami, Little und 2 anderen gefällt das.
  17. Riffard

    Riffard PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    26.11.2015
    Zuletzt hier:
    21.11.2018
    Themen:
    15
    Beiträge:
    3,255
    Zustimmungen:
    8,779
    Punkte für Erfolge:
    7,930
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    14,5 cm
    BPFSL:
    19,4 cm
    EG (Base):
    12,3 cm
    EG (Mid):
    12,6 cm
    Uff, das natürlich schwer dich zu beraten, wenn du selber nicht weißt wohin :D Aber schauen wir mal.
    Also erstmal mega Glückwunsch zu deinen Gains. War zwar so oder so schon ein fettes Teil, aber nun ist der Kollega noch geiler :D

    Ich denke da eher an "zu stark abgelenkt", wodurch die EQ zusammenbricht. Die Differenz ist aber auch beachtlich, muss man schon sagen.

    Weiß was du meinst. Habe mein Maßband zerschnitten, auf eine Länge mit der ich schnell und gut hantieren kann. So schaffe ich es innerhalb von 2 Sek das Maßband um den Penis zu wickeln und abzulesen.

    Absolut!

    Völlig normal. Bei meiner Quartalsmessung dachte ich, ich spinne als ich gleich über 1cm gegaint hatte. Musste es auch immer wieder reproduzieren um es glauben zu können ;)

    So nun wird es schwierig :D Erstmal sei gesagt, wenn du jetzt intensiv, über längeren Zeitraum auf Dicke gehst, du es definitiv dann bei Länge (solltest du dann doch wieder mehr davon haben wollen) sehr schwierig haben. Was ebenfalls dafür spricht deine Länge weiter auszubauen ist, die Differenz die du derzeit hast. Dein BPEL ist nicht aufgefüllt, wodurch ein Dicketraining bzw die Gains daraus sehr schwer wären.
    Darum halte ich diese Idee:

    für ausgezeichnet. Durch die 2P wirst du eher langsam und weniger BPFSL zulegen, dafür aber deutlich besser in BPEL umwandeln können, um die Differenz zu schließen.

    So, lasse den Post erstmal so stehen und warte, was du dazu sagst. Dann kann man weitere sinnvolle Argumente bringen und einen guten Trainingsplan erstellen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 Aug. 2016
    #17
    marsupilami, RAH und at.your.cervix gefällt das.
  18. at.your.cervix

    at.your.cervix PEC-Experte (Rang 6) Threadstarter

    Registriert:
    26.02.2016
    Zuletzt hier:
    20.09.2018
    Themen:
    4
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    737
    Punkte für Erfolge:
    645
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    184 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    20,5 cm
    NBPEL:
    19,0 cm
    BPFSL:
    22,5 cm
    EG (Base):
    13,8 cm
    EG (Mid):
    13,9 cm
    EG (Top):
    12,8 cm
    @Riffard

    Danke erstmal für dein Feedback.

    Danke. :D

    Klingt in der Tat nicht verkehrt. Merke ich mir mal. :)

    Ja, scheint mir auch sinnvoll zu sein. Jetzt gleich auf den Dicke-Train zu springen ist objektiv gesehen nicht das Klügste.

    Eventuell die Jelqs ein wenig mehr noch Richtung Low-Eq ausfahren, wobei mir die Low-EQ-Jelqs ein wenig suspekt sind ;) - gefühlt gehts bei mir von Schlaff auf Mid-EQ; dazwischen etwas zu bestimmen und dabei zu bleiben, fällt mir noch schwer.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 Aug. 2016
    #18
    RAH und Riffard gefällt das.
  19. Riffard

    Riffard PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    26.11.2015
    Zuletzt hier:
    21.11.2018
    Themen:
    15
    Beiträge:
    3,255
    Zustimmungen:
    8,779
    Punkte für Erfolge:
    7,930
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    14,5 cm
    BPFSL:
    19,4 cm
    EG (Base):
    12,3 cm
    EG (Mid):
    12,6 cm
    Müssen sie nicht, hab so gut wie das komplette Quartal low gemacht, ging schon nett was voran, näheres in 2 Wochen.
    Vom Gefühl fühlen sie sich aber tatsächlich lasch an, dem kann ich zustimmen.

    Mit 2P machste echt nichts falsch. Wenn du Lig-Gains erhalten willst, würde ich vielleicht noch 5 Min Helis oder so machen.

    PS: Ich lasse meine wirre Grammatik nun mal so stehen, zu faul zum ändern :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 Aug. 2016
    #19
    at.your.cervix gefällt das.
  20. at.your.cervix

    at.your.cervix PEC-Experte (Rang 6) Threadstarter

    Registriert:
    26.02.2016
    Zuletzt hier:
    20.09.2018
    Themen:
    4
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    737
    Punkte für Erfolge:
    645
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    184 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    20,5 cm
    NBPEL:
    19,0 cm
    BPFSL:
    22,5 cm
    EG (Base):
    13,8 cm
    EG (Mid):
    13,9 cm
    EG (Top):
    12,8 cm
    Die Woche verlief soweit gut.
    EQ gut, Pornoabstinenz beibehalten, Training hat Spaß gemacht.

    Habe jetzt vorübergehend ein Stretch-Programm von 9 * 30 Sek. Classic-Stretches und dann 18 * 30 Sek. 2P-Stretches. (18 weil es zuvor eben 3 Sets à 9 *30 Sek. waren und ich von der reinen Wiederholungszahlen erstmal gleich bleiben will. Den einen Satz Classic nehme ich dann die kommenden Wochen raus und mache dafür einen 2P-Stretch-Satz mehr; wollte bloß noch ein wenig Ligs-Reize setzen weiterhin, sodass der BPFSL eventuell nicht zu schnell fälll.
    Die 2P-Stretches gefallen mir bislang ganz gut; mit der Grip-Intensität an der Base muss ich noch ein wenig rumprobieren, glaube die letzten Male habe ich ein wenig zu doll zugepackt, da der Schaft nach ein paar Wiederholungen immer ein wenig abgekühlt ist, wohl durch mangelnde Durchblutung - was aber durch ein paar Helis schnell wieder behoben wurde.

    Beim Jelqen habe ich mir mittlerweile so eingefahren, dass ich nach 50 Jelqs immer so um die 5 Minuten Ballooning mache, und dann insgesamt 4 mal (~200 Jelqs, 15-20 Min. Ballooning). Zwischendurch wird immer ordentlich gekegelt (Pumps beim Handwechsel) und nach einer Ballooning-Einheit immer ein intensives Penisheben, wo ich mitunter mit der Hand ein wenig gegendrücke um den Widerstand zu erhöhen. Dabei halte ich dann solange de Kegel, wie ich kann. Summa summarum komme ich damit insgesamt auch immer so instinktiv auf gute 45 Minuten.

    Die EQ beim Ballooning ist momentan durch ein wenig Kopfkino auf Hochtouren. Was bei mir echt enorm verbessert hat seit PE-Beginn ist die EQ im oberen Penis-Drittel, vor Allem in der Eichel - die war vorher eigentlich nur durch einen kräftigen Kegel relativ prall und verfiel danach wieder ziemlich schnell auf ein nicht so beeindruckendes Niveau. Nun erscheint sie mir echt gewaltig und viel ausgeprägter; von der Farbe her schön Richtung dunkel-violett durch das ganze Blut was ankommt - PE is my religion, boyz! :bb07:

    Achja, seit ein paar Tagen nehme ich jetzt täglich 2 Kapseln L-Arginin à 913mg. Wollte ich mal testen, da ja viele hier recht positiv davon berichtet haben und ich ja sportlich auch recht eingebunden bin; den Schwellkörpern soll es ja auch zugute kommen ;). Eventuell später aufstocken auf 4 Kapseln.


    So long,
    LG
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 Aug. 2016
    #20

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden