Neuling Hans

Hans1211

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
30.05.2015
Themen
1
Beiträge
14
Reaktionspunkte
38
Punkte
20
PE-Aktivität
1 Jahr
Hallo, möchte mich erstmal vorstellen.
Bin knapp über 30 Jahre. Das Thema größerer Penis verfolgt mich schon seit meiner Jugend.
Kann mich noch daran erinnern das ich mit so ca. 15 gehofft habe das er noch wachsen würde, was dann leider nicht geschah. Meine Werte in der Signatur dürften somit auch meine ursprünglichen Werte sein (außer der NBPEL, da ich damals noch deutlich schlanker war).
Habe mir mit 18 ein Streckgerät gekauft, so ein Stangenextender mit Schlaufe. Kam damit aber nicht klar.

Naja will jetzt auch nicht so weit ausholen, aber das Gefühl eine Frau nicht so gut befriedigen zu können quälte mich schon die ganzen Jahre. Die Erfahrungen waren auch eher gemischt. Mittlerweile bin ich auch eher zurückhaltend unterwegs, was sexuelle Erfahrungen angeht.

So Anfang 2013 kam das Thema dann mal wieder sehr stark auf. Dann begann eine kleine Odysse mit diversen Geräten etc.
Bestellte mir als erstes den Penismaster Pro. Leider hab ich das mit dem Vakuum und der Saugglocke nicht hinbekommen und bestellte mir danach den Phallosan. Auch beim Phallosan gab es so gewisse Probleme. Immerhin konnte ich diesen so ca. 2-3 Std. tragen, bevor der Schaumstoffring schmerzte. So habe ich dann so ca. 2 Monaten mit dem Phallosan trainiert, aber halt nur 2-3 Std. am Tag. Nachts wollte ich ihn nicht anziehen u.a. wg. den Schmerzen mit dem Schaumstoffring und auf der Arbeit auch nicht. So kamen halt nur 2-3 Std. zusammen.Der Penis war im schlaffen Zustand zwar etwas größer, dies ging aber schnell wieder zurück.
Dann kam für mich eine gesundheitlich nicht so gute Phase, in der ich das Thema komplett zurückstellte.

Nachdem es mir gesundheitlich wieder besser ging war so Mitte 2014, entdeckte ich im Internet den Vitallus Plus. Wie immer bei den Herstellern hörte sich dieser auch super an, Nachts tragen, keine Probleme mehr die Std. zusammen zu kommen. Hatte zwar auch etwas bedenken wg. dem Vakuum und der langen Zeit. Außerdem war es natürlich wieder eine ordentlich Summe Geld. Nach langer Überlegung bestellte ich mir diesen dann doch. Die Erfahrungen waren dann gemischt.
Mein Penis kam mit dem Vakuum gut zurecht, der Vitallus Plus hielt auch gut am Körper, löste sich auch nicht.
Allerdings nachdem ich die Tragedauer steigern wollte, merkte ich das ich über drei Stunden nicht hinaus kam, da es dann Schmerzen an der Base kam. Auch mal kurz abnehmen, massieren und wieder anlegen klappte nicht. Schlafe wohl auch eher unruhig. Bin mir bis heute auch noch nicht so sicher, ob ich durch den Vitallus Plus schlechter schlafe. Aber mit durchschnittlich drei Stunden Nachts erzielte ich keine Ergebnisse. Der Penis fühlte sich nach dem Training natürlich schön an. Was mir bis jetzt geblieben ist, das die Adern etwas stärker hervorgetreten sind, und der Penis im schlaffen Zustand sich manchmal etwas gefüllter anfühlt.
Dann entdeckte ich die Firma Froehle. Dort wurde mir ein kleiner Zylinder 18cm lang 4,5cm im Durchmesser empfohlen und ein Training nachdem Buch von Herrn Kannengiesser. Naja der Zylinder kostete 10 € und dann halt noch die Scherengriffpumpe. Nachdem ich schon so viel Geld verausgabt hatte, kam es mir darauf auch nicht mehr an. Das Training habe ich sehr moderat betrieben (so ca. dreimal die Woche), der Penis fühlt sich nach dem Training natürlich toll an, aber gibt es dadurch bleibende Ergebnisse? Mir kamen mal wieder Zweifel.

Bin jetzt schon seit ein paar Wochen dabei etwas Resümee zu ziehen. Sehr viel Geld verausgabt, noch nichts erreicht, vielleicht auch zu schnell aufgegeben mit den einzelnen Geräten?

Habe mich dann nochmal mit den einzelnen Geräten auseinander gesetzt.
Hauptsächlich mit den Streckern. Mein Plan war neben den 2-3 Stunden daheim diesen auch Nachts zu tragen, sodass ich auf mind. 8 Std. komme.
Habe mit dem Penis Master Pro Service gesprochen (sehr hilfsbereit), der mir geholfen hat, wie ich den Penis richtig in die Glocke einziehen kann, sodass keine Luft entweicht. Zuerst megahappy gewesen. Jedoch dann festgestellt, das nach ca. 1,5 bis max. 2,0 Std. der Penis in der Eichel gequetscht wird und Schmerzen verursacht (auch eine größere Membran änderte daran nichts). Ein tragen Nachts um auf eine lange Tragezeit zu kommen ist somit nicht möglich.
Bin gerade dabei mir etwas mit dem Phallo einfallen zu lassen, Frage dies aber in einem anderen Beitrag.

Hatte mich zwar auch sporadisch in dem ein oder anderen Forum eingelesen, speziell was meine Probleme mit den einzelnen Geräten anging, aber mich auch nicht wirklich mit so etwas wie dem Anfänger Programm oder manuellen Übungen beschäftigt.

Ich weiß, habe jetzt sehr viel geschrieben (wo ich erst eigentlich gar nichts schreiben woltle), aber mir fehlt auch ein gewisser Trainingsplan.

Was würdet Ihr empfehlen, neu anfangen mit dem Anfängerprogramm?
Kann ich zusätlich noch das ein oder andere machen?

Lese mich vor allem jetzt mal mehr ins Forum ein.

Zufrieden bin ich mit jedem cm Zugewinn, egal ob Länge oder Umfang.
Langzeitziel wäre ein Zugewinn im Umfang von ca. 1-2cm und in der Länge von ca. 2-3cm.
Meine Werte habe ich in meiner Signatur eingetragen (hoffe es hat geklappt).

Gruß
Hans
 

Little

PEC-Methusalem (Rang 12)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
23.12.2014
Themen
10
Beiträge
2,338
Reaktionspunkte
13,280
Punkte
13,680
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
83 Kg
BPEL
18,1 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
19,2 cm
EG (Base)
13,7 cm
EG (Mid)
12,2 cm
EG (Top)
10,8 cm
Hi Hans,

erstmal schön das Du zu uns gefunden und dich vorgestellt hast.

Mein erster Rat wäre, hol dir einen großen Karton und pack da mal all dein Spielzeug rein.
Dann vermess noch einmal Deinen Penis wie der jetzige Stand ist, und nimm vor allem den BPFSL mit hinzu.
Ich würde auch noch EG mitte und EG top vermessen.

Richtig in das Forum einlesen, in der Unterhaltung hast Du die wichtigsten Threads erstmal erhalten.

Dann mit dem Anfängerprogramm starten und 3 Monate lang durchziehen ohne zu messen.

Nach den 3 Monaten Anfängerprogramm kannst du den Zollstock wieder rausnehmen und schauen was es gebracht hat.

Meine Empfehlung wäre:
Aufwärmen (mit einem Becher warmen Wasser oder besser IR-Lampe) ca.3 Minuten.
10-15 Minuten stretchen
10-15 Minuten jelqen
abwärmen, und vielleicht noch ein wenig Ballooning betreiben.

Mit der Zeit das Stretchen und Jelqen etwas erhöhen aber nicht zuviel.
Besser regelmäßig ausführen als ein hartes Programm das man nicht durchhält.

Das ganze im Rhytmus 5/2
wichtig ist, das du 4 oder 5 Mal die Woche trainierst. wenn du deine Pausetage anders legst wie 5/2 sprich 3/1 und 2/1 zum Beispiel ist das auch ok. Manche würden sogar sagen das es besser ist.

Nach den 3 Monaten kann man schauen ob man ein Gerät mit hinzu nimmt oder das Programm nur ein wenig steigert.

Ich wünsche Dir gutes Durchhaltevermögen und gute Gains.

PS. Geräte nützen vor allem einen ....... dem Verkäufer
 

hobbit

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
21.12.2014
Themen
6
Beiträge
736
Reaktionspunkte
2,504
Punkte
2,255
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
Körpergröße
160 cm
Körpergewicht
60 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
13,5 cm
EG (Mid)
12,5 cm
Hei Hans,
willkommen im Forum! :)
Little hat ja schon alles wichtige geschrieben.
Bleibt mir nur noch dir viel Spass hier im Forum zu wünschen und natürlich gute Gains.:happy:
 
P

Peacemaker

Gelöschter Benutzer
Hi Hans,

Bin wie immer zu spät :sorry:
Little hat dich bereits mit allem versorgt.
Und wie gesagt Finger weg von den Gerätschaften, zumindest die nächsten 3 Monate.
Bleibt nur noch zu sagen, herzlich willkommen und viel Spaß im Forum.


LG
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Hans1211

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
30.05.2015
Themen
1
Beiträge
14
Reaktionspunkte
38
Punkte
20
PE-Aktivität
1 Jahr
Danke für die Antwort. Werde dann nochmal von vorne anfangen (mit dem Anfänger Programm).
Der Wert BPFSL finde ich sehr schwerz zu messen. Den nicht steifen Penis nach vorne ziehen und
das Lineal in den Fettpfad zu drücken schmerzt schon ganz schön.
Komme dabei auf 13cm.
Aber kann das stimmen? Dann würde bei mir der Wert ja 1cm unter dem BPEL Wert liegen. Hier war ich mir eigentlich
mit 14cm sicher korrekt gemessen zu haben.
Im Forum korrekte Penisvermessung steht ja in der Regel etwa 0,5 bis 1,5cm größer.
Vielleicht könntet ihr mir hier nochmal helfen.

Gruß
Sascha.
 

Peter Enis

PEC-Professor (Rang 8)
PEC-Wohltäter
Registriert
08.06.2015
Themen
5
Beiträge
461
Reaktionspunkte
1,189
Punkte
1,460
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
18,0 cm
EG (Base)
13,7 cm
EG (Mid)
11,4 cm
EG (Top)
10,6 cm
Hallo Hans bzw. Sascha,
auch ich möchte dich recht herzlich Willkommen heißen, ich bin ein recht neuer PE'ler, deshalb überlasse ich das Antworten den Erfahrenen Mitgliedern dieses Forums.
Aber ich finde es schön, dass du ed in Betracht ziehst, deine ganzen Geräte wegzulassen und auf manuelles Training umzusteigen, finde ich gut!
Viel Erfolg beim EP und gute Gains wünsche ich dir.

Gruß
P.Enis :)
 

prancinghorse

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
01.04.2015
Themen
2
Beiträge
236
Reaktionspunkte
617
Punkte
515
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
196 cm
Körpergewicht
115 Kg
BPEL
16,4 cm
NBPEL
11,9 cm
BPFSL
17,9 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
13,1 cm
Danke für die Antwort. Werde dann nochmal von vorne anfangen (mit dem Anfänger Programm).
Der Wert BPFSL finde ich sehr schwerz zu messen. Den nicht steifen Penis nach vorne ziehen und
das Lineal in den Fettpfad zu drücken schmerzt schon ganz schön.
Komme dabei auf 13cm.
Aber kann das stimmen? Dann würde bei mir der Wert ja 1cm unter dem BPEL Wert liegen. Hier war ich mir eigentlich
mit 14cm sicher korrekt gemessen zu haben.
Im Forum korrekte Penisvermessung steht ja in der Regel etwa 0,5 bis 1,5cm größer.
Vielleicht könntet ihr mir hier nochmal helfen.

Gruß
Sascha.

Hallo Sascha,

ich unterstelle jetzt einmal zwei Ursachen dafür dass Dein BPFSL 1 cm unter dem BPEL liegt:
  • Du schreibst dass Du ein Lineal verwendest - Lineale habe links der "Null-Linie" immer noch einen Bereich der keine Skalierung trägt, bei dem Lineal was bei mir auf dem Tisch liegt sind das 13 mm (=1,3 cm). Daher prüfe Dein Lineal disbezüglich oder verwende besser einen Meterstab (im Volksmund auch Zollstock genannt), bei diesen gibt es diesen "Leerbereich" nicht.
  • Deine Anmerkung bezüglich der Schmerzen beim Drücken des Lineals in das fat pad verleiten mich zu der Annahme dass Du entweder das Lineal nicht bis zum Bone reingedrückt hast oder den Schlaffi nicht energisch genug in die Länge gezogen hast - kostet beim ersten Versuch Überwindung (ging mir zumindest so) aber "da geht im Regelfall noch was".
Ansonsten herzlich willkommen hier und gute Gains wünsch ich Dir

Gruß

prance
 

Dakine

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
22.12.2014
Themen
0
Beiträge
105
Reaktionspunkte
254
Punkte
266
PE-Aktivität
3 Jahre
PE-Startjahr
2013
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
80 Kg
BPEL
17,2 cm
NBPEL
14,7 cm
BPFSL
18,5 cm
EG (Base)
13,3 cm
Also ich habe am anfang auch immer beim vermessen schmerzen gehabt, hab dann einfach an meinem zollstock mit schleifpapier die ecken leicht abgerundet und siehe da keine schmerzen mehr beim vermessen :rasta:
 
P

Peacemaker

Gelöschter Benutzer
Hi Hans oder Sascha ;)

Ich glaub das Problem bpfsl Messung hatte am Anfang jeder.
Aber ein Lineal ist zur bpfsl Messung total ungeeignet weil es viel zu breit ist. Kein Wunder das da Schmerzen auftreten.
Am besten einen Zollstock verwenden.
Mit dem OK Griff den vollkommen schlaffen penis an der Eichel greifen vom Körper Weg ziehen bis es nicht mehr weiter geht, mit der anderen Hand den Zollstock ansetzten und ins schambein drücken und sofort ablesen.
Nicht herum experimentieren, denn Je länger die Prozedur dauert desto schmerzhafter und ungenauer wird die Messung.

LG
 

Little

PEC-Methusalem (Rang 12)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
23.12.2014
Themen
10
Beiträge
2,338
Reaktionspunkte
13,280
Punkte
13,680
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
83 Kg
BPEL
18,1 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
19,2 cm
EG (Base)
13,7 cm
EG (Mid)
12,2 cm
EG (Top)
10,8 cm
Hi Hans,

noch einen kleinen Tipp zum BPFSL messen, zu all denen die du schon bekommen hast.
Wenn Du den Zollstock zum messen ansetzt, so geh nicht direkt an die Base mit dem Ende des Zollstocks,
sondern ca. 1 cm oberhalb der Base.
Der Grund ist ganz einfach. Beim ziehen spannt sich die Haut an der Base. Den irgendwoher muss die Haut ja kommen.
Wenn Du 1 cm Oberhalb ansetzt, so hat die Haut ein wenig mehr Spielraum und das Maß ist trotzdem korrekt.

Ich schätze das Du dann an die 15cm kommst.
 

Hans1211

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
30.05.2015
Themen
1
Beiträge
14
Reaktionspunkte
38
Punkte
20
PE-Aktivität
1 Jahr
Hey, bedanke mich nochmal für die ganzen Antworten und Ratschläge.
Habe auch nochmal alles nachgemessen und den BPFSL Wert hinzugefügt.
Werde mit dem Einsteigerprogramm anfangen und erstmal mein Spielzeug;)
weglassen (wenn`s vielleicht auch schwer fällt).
Bin echt gespannt, was es nach drei Monaten gebracht hat.

LG
Sascha.
 

hobbit

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
21.12.2014
Themen
6
Beiträge
736
Reaktionspunkte
2,504
Punkte
2,255
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
Körpergröße
160 cm
Körpergewicht
60 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
13,5 cm
EG (Mid)
12,5 cm
Hei Hans,
wäre gut wenn du noch angibst wo du deinen EG gemessen hast. ;)Also Base, Mid oder Top. Am besten ists den Base-EG und den Mid-EG in die Signatur oder Postbit mit aufzunehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,214
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Hallo Hans , sei willkommen hier im Pimmelzieher Forum.
Die Eintragung deiner Sig hat nicht geklappt.
Na was nicht ist , kann ja noch werden,

darty
 

Hans1211

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
30.05.2015
Themen
1
Beiträge
14
Reaktionspunkte
38
Punkte
20
PE-Aktivität
1 Jahr
Hi, bin momentan nochmal mit dem Anfängerprogramm unterwegs. Also Aufwärmen, stretchen, jelqen,ballooning, Abwärmen. Seit ca. 4 Monaten.
Meine Frage, kann ich zu dem Training noch meine Vakuumpumpe einsetzen? Habe von der Fa. Fröhle einen Zylinder mit ca. 17cm Länge und 4,5 cm im Durchmesser.
Macht es Sinn, nachdem jelqen mit der Pumpe so ca. 10-15min. zu trainieren um den Penis nochmal schön dick zu machen?
Danach mit Ballooning und dem Abwärmen das Training zu beenden.
Trainingsrythmus ist 5/2.

Gruß
Hans
 

MaxHardcore94

PEC-Methusalem (Rang 12)
Teammitglied
Moderator
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,597
Reaktionspunkte
11,932
Punkte
10,030
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm
Welches Ziel verfolgst du denn im Moment Länge/Dicke ?
 

Hans1211

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
30.05.2015
Themen
1
Beiträge
14
Reaktionspunkte
38
Punkte
20
PE-Aktivität
1 Jahr
Beides, wobei die Länge erstmal wichtiger ist.
Kann man die Vakuumpumpe nicht schon dazunehmen?
Wie läst sich den eine Penispumpe in ein Training integrieren?
 

MaxHardcore94

PEC-Methusalem (Rang 12)
Teammitglied
Moderator
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,597
Reaktionspunkte
11,932
Punkte
10,030
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm
Ne Pumpe spricht vor allem anderen den Umfang an.
Wir trainieren hier nach dem L1G2 Prinzip.
Das heißt zuerst das Längenziel erreichen und dann kann man den Umfang trainieren.
Umgekehrt ist es deutlich schwieriger.
Du kannst natürlich just for fun die Pumpe hin und wieder einsetzen.
Alles andere macht aber zur Zeit aufgrund deiner Ziele wenig Sinn.
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,214
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
@Hans1211 , nun man kann mit einer Penispumpe die Dicke und die Länge trainieren.
Hat der steife Penis im gepumpten Zustand im Zylli noch Platz, wächst er in die Dicke.
Füllt er den Zylli schon im Anfang aus, wächst er in die Länge, denn er kann ja nicht in die dicke expandieren, und rutscht mit viel Gleitmittel in die Länge, durch das steigende Vacuum.
Gehört aber sehr viel Feingefühl dazu.
Und ca. 1 Stunde Pumpzeit. Also 4 Durchgänge. a. 12 Minuten im Rohr und 3 Minuten Ballooning mit CR. 4x15=60 Min.
CR, flexiebel und im steifen Zustand abnehmbar.
Macht es Sinn, nachdem jelqen mit der Pumpe so ca. 10-15min. zu trainieren um den Penis nochmal schön dick zu machen?
Also wenn schon pumpen , dann 2x 15 Min.

Grüße...Palle
 

Egi49

PEC-Genuis (Rang 10)
Registriert
05.01.2016
Themen
0
Beiträge
1,146
Reaktionspunkte
3,476
Punkte
3,030
Körpergröße
172 cm
Körpergewicht
73 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
12,5 cm
BPFSL
17,0 cm
EG (Base)
13,8 cm
Hi Palle
Hat der steife Penis im gepumpten Zustand im Zylli noch Platz, wächst er in die Dicke.
Füllt er den Zylli schon im Anfang aus, wächst er in die Länge, denn er kann ja nicht in die dicke expandieren, und rutscht mit viel Gleitmittel in die Länge, durch das steigende Vacuum.

Gut beschrieben! :thumbsup3:
Mir reicht (nach dem Training) 3 x 10 Minuten mit 2 - 3 Minuten Pause zum Ballooning und und Gleitmittel ergänzen. :D

VG
 

Hans1211

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
30.05.2015
Themen
1
Beiträge
14
Reaktionspunkte
38
Punkte
20
PE-Aktivität
1 Jahr
Danke Euch für die Antworten.
Was ist, wenn ich doch erstmal den Focus auf die Länge legen will und danach auf die Dicke gehen will.
Wenn ich dann später Dicketraining machen möchte, würde ich dann das Stretchen und Jelqen weglassen (bei einem Dicketraining)?

@Palle:
Die 2x15 min bzw. Dein Vorschlag mit den 4 Durchgängen mit insgesamt 1h trainierst Du die 1h am Stück oder teilst Du die Zeit über den Tag auf. Bsp. 30 min. morgens und 30 min. abends?
LG
Hans
 
Oben Unten