Erfahrungen zum Umgang mit der weiblichen Lust(losigkeit)

Dieses Thema im Forum "Allgemeines zu Sexualität, Penis und Co" wurde erstellt von Fuzegainer, 2 Feb. 2020.

  1. Fuzegainer

    Fuzegainer PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    31.01.2020
    Zuletzt hier:
    28.02.2020
    Themen:
    4
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    32
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    83 Kg
    BPEL:
    17,6 cm
    NBPEL:
    15,7 cm
    BPFSL:
    18,5 cm
    EG (Base):
    13,6 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    10,6 cm
    Hallo zusammen,

    Ich erstelle dieses Thema um mal einige Erfahrungen im Bereich der weiblichen Sexualität auszutauschen.
    Hierbei geht es mir vorwiegend um den weiblichen Orgasmus, bzw. das Ausbleiben dessen.

    Zu meiner Situation:

    Mit meiner Freundin habe ich relativ viel Sex. Eigentlich jedes Mal wenn wir uns sehen, was etwa 4-5 mal die Woche ist. Teilweise dann auch mehrfach. Zwar könnte es meiner Ansicht nach auch gerne mehr sein, aber wie so oft decken sich hier meine Wünsche und Vorstellungen nicht mit denen der Frau. Was mich in diesem Zusammenhang verunsichert ist, dass meine Freundin in den über 6 Monaten die wir uns kennen und den bestimmt mehr als hundert Malen, die wir Sex (Penetration, aber auch teilweise Lecken, Fingern, Vibrator usw.) hatten, nicht ein einziges Mal gekommen ist. Sie sagt dazu, sie sei daran gewöhnt und ihr sei das nicht so wichtig, da sie den Sex auch so gut fände, nur auf lange Sicht würde es sie schon ein wenig stören, wenn es nie dazu kommt. Mein Problem ist nun folgendes:
    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie Sex ohne Abschluss erfüllend oder befriedigend sein kann. Es kam durchaus mal vor, dass wenn beim dritten Mal in Folge an einem Abend irgendwann körperlich Ende war und daher mein Orgasmus ausblieb, ich das, im Rausch der Glückshormone der ersten Kennenlernwochen, als nicht störend empfand. Der Sex war dann allerdings für mich weder gut, noch erfüllend oder zufriedenstellend, es war viel mehr das so nah beieinander sein, was mich glücklich werden ließ. Hierbei handelte es sich aber mehr um einen hormonellen Rauschzustand, als um sexuelle Befriedigung. Ich kann mich daher nicht hinreichend in die Lage meiner Freundin hineinversetzen, wenn sie sagt sie sei mit dem Sexleben zufrieden. Ich habe daher angenommen, dass sie entweder unzufrieden ist und es mir verheimlicht, um z.B. meine Gefühle nicht zu verletzen oder weil sie die Tatsache, nicht kommen zu können, als etwas sieht, wofür sie sich schämen müsste oder dass sie nur nicht weiß was ihr entgeht, sich vielleicht selbst und ihren Körper nicht gut genug kennt, um zu sagen was sie braucht und sie das Thema einfach nicht so interessiert, dass sie dem weiter nachgehen möchte. Vielleicht ist es auch eine Kombination aus beidem. Jedenfalls flaut in mir ein Gefühl von Angst bei dem Gedanken auf, sie könne sich irgendwann langweilen und "mehr" wollen, als den derzeitigen Sex mit mir, bei dem sie nicht kommt. Um keine Langeweile aufkommen zu lassen, ihr die erhoffte Befriedigung eines Orgasmus zu verschaffen und auch um für mich selbst zu experimentieren, habe ich dann einige Dinge ausprobiert. Dazu zählen sehr langer Sex (bis zu ner Stunde), härterer Sex, dominanter sein, sie machen lassen, langes Vorspiel, Vibratoren, Pornos, Lecken/ Fingern vor, während und nach dem eigentlichen Sex, verschiedenste Positionen, analplugs, gleichzeitige Penetration und Stimulation der Klitoris, immer wieder höfliches und möglichst wenig aufdringliches Fragen nach ihren Wünschen und Bedürfnissen und noch ein paar andere Sachen. Außerdem habe ich Fesselzeugs bestellt, wir werden sobald es wärmer ist mal draußen was unternehmen, habe ich einen Penis Aufsatz bestellt und beginne ich vorwiegend und deshalb nun mit PE. So kam ich auch darauf mir den Phallosan Forte zu bestellen, da ich davon ausging, sie spüre beim Sex vielleicht einfach zu wenig. Ich habe nun all das versucht und trotzdem festgestellt, dass sie immer weniger Interesse an Sex zeigt. Wenn ich nicht aktiv etwas unternehme (Sie küsse, ihr in die Hose fasse, sie ausziehe, ihre Hand in meine Hose führe etc.) passiert auch nichts. Das fand ich zuletzt sehr frustrierend, zumal häufige Kommunikationsversuche nicht das gewünschte Ergebnis brachten (Das sie Interesse daran zeigt, herauszufinden was sie will/ mir durch Tipps die Möglichkeit gibt ein besserer Sexpartner zu werden). Wenn ich sie darauf angesprochen habe, ob sie nicht auch kommen möchte, wirkt es, als würden wir darüber sprechen ob wir zu den Spaghetti Tomaten- oder Käsesoße machen. Ich kann einfach nicht begreifen, wie man so wenig Interesse daran haben kann, die eigene Sexualität zu erproben, zu verbessern und Dinge auszuleben, von denen man vorher nicht gedacht hätte, dass es einem solch einen Spaß machen könnte. Sie sagt zwar sie wolle gerne mal dies oder jenes ausprobieren, wie z.B. den Sex in der Öffentlichkeit, hatte auch schon mehrere F+ / unverbindliche Sexpartner und auch schon vorher ein recht aktives Sexualleben, aber ich verstehe nicht, wie man sich damit zufrieden geben kann, nie zum Höhepunkt zu kommen. Besonders frustrierend ist für mich hierbei, dass dies ihrer Aussage nach bei ihren Ex-Partnern nicht so war. Dort habe sie mehrmals (aber weniger als 5 mal) einen Orgasmus erlebt. Auch hier vertraue ich diesen Aussagen ganz und garnicht, da ich sehr davon überzeugt bin, dass sie mir Dinge verschweigt um mich nicht zu verletzen (dieses Gefühl macht mich wahnsinnig).
    Ich bin also weiter auf der Suche nach Möglichkeiten, ihr auch Höhepunkte zu verschaffen. Nicht nur Freunde mit denen ich über diese Thematik gesprochen habe, kamen auf den Gedanken das es vielleicht einfach daran liegt, dass ich schlecht im Bett bin, sondern das ist für mich selbst natürlich auch der erste Gedanke. Sicherlich hat das überwiegend mit ihr zu tun, denn andere Frauen hatten durchaus Orgasmen, wollten das ich sie lecke und zeigten mehr Eigeninitiative beim Thema Sex, aber ich bin doch auch fest davon überzeugt, mit dem richtigen Know-How auch meiner Freundin Orgasmen verschaffen zu können. Einerseits geht es mir um ihre Befriedigung und darum, dass sie sich nicht langweilt oder auf Dauer frustriert ist, was ein Anreiz sein könnte, sich umzuschauen, andererseits bin ich aber auch fest der Überzeugung, dass besserer Sex (mit Höhepunkten ihrerseits) auch bei ihr die allgemeine Lust und Neugierde fördert, wodurch sie nicht immer passiv bleiben würde (außer wenn ich sie darum bitte mal den Anfang zu machen.. :facepalm: ) und ich daher auch selbst weniger frustriert sein würde, was das Sexualleben angeht.
    Ist schon merkwürdig.. ich habe bisher nie so vielseitigen Sex gehabt wie mit ihr, konnte mich so fallen lassen, experimentieren und machen worauf ich Lust habe und bin doch trotzdem total unzufrieden, weil ich das Gefühl habe der einzige zu sein, der in diesem Maß Spaß daran hat, ein schlechtes Gewissen bekomme und mich bei dem Gedanken, dass sie all die Sachen zu 80 % aus Liebe und nur zu 20 % aus eigenem Interesse mit mir macht, selbst irgendwie anwidere. Da sie in dieser Richtung nicht sonderlich kommunikativ ist und auch scheinbar weniger Interesse daran hat als ich (Sie sagt, sie masturbiere nie, weil sie nie das Gefühl habe Lust darauf zu haben oder es zu brauchen/ Wenn ich sie auf ihre Bedürfnisse und Wünsche beim Sex anspreche und wir über den Orgasmus sprechen sagt sie "ich habe mich dran gewöhnt, also für mich ist es nicht schlimm, aber wenn du das möchtest, versuche ich nächstes Mal zu kommen"), wende ich mich nun hier an die Community, in der Hoffnung, dass einige über ihre Erfahrungen in diesem Zusammenhang berichten können. Eine Art Sex-Unterricht (was ich unfassbar gerne mal machen würde) gibt es ja leider, zumindest für mich in einer monogamen Beziehung, nicht.

    Hattet ihr ähnliche Situationen? Was waren die Tipps, die Frauen euch gegeben haben, um sie bestmöglich zu befriedigen?

    Ich mache mal den Anfang und Stelle hier ein paar meiner Erfahrungen/ Tipps zusammen, die ich bei meinen 11 bisherigen Partnerinnen gesammelt habe:

    Abwechslung: Sie sagte, sie mag es nicht zu wissen was kommt. Routine wird schnell langweilig, ich soll daher immer wieder mal Dinge tun, die sie nicht erwartet.

    Stimulation der Klitoris von Außen: Empfindsam ist (zumindest bei meiner jetzigen Freundin) hauptsächlich an der Stelle knapp über der Spitze der Klitoriseichel. Gerubbel und Gelecke an der Unter- oberseite oder an den seitlichen bereichen, seien eher zum "aufwärmen" geeignet, aber nicht zur eigentlichen Stimulation.

    Hier sollte ich auch drauf achten nicht zu fest zu drücken, wenn ich mit der Hand stimuliere, da sehr leichte Berührungen oftmals schon ausreichen und angenehmer sind. Ich soll mich aber mit ihrem Erregungsgrad langsam steigern.

    Auch sollte ich dabei nicht ausschließlich die Klitoris stimulieren, sondern auch immer mal wieder mit ein- zwei- drei Fingern Ausflüge in Richtung Vagina machen. (Wann, wie oft und über welche Dauer ist mir bis jetzt ein Rätsel).

    Auch sollte ich beim Stimulieren der Klitoris nicht herzlos rumrubbeln, wie beim Entfernen eines hartnäckigen Fleckes vom Küchentisch, sondern sensibel und behutsam sein und darauf achten, was meine Berührungen bei ihr auslösen.

    Weiter fällt mir ein, dass lange Fingernägel ein absolutes no-go sind und empfindliche Schmerzen verursachen können. Natürlich sollte man nach Möglichkeit auch gewaschene, zumindest saubere Hände haben.

    Bezüglich der inneren Stimulation durch Fingern habe ich Folgendes gelernt:

    Zwei Finger fühlen sich besser an als einer, man sollte aber nicht mit Gewalt gleich versuchen beide reinzubekommen. Manche sind zu Beginn sehr eng und dort ist behutsames Rangehen gefragt.

    Falls Frau nicht feucht genug wird (dass kommt bei manchen vor, auch wenn sie erregt sind), verschafft ein Gleitmittel Abhilfe. Hier empfehle ich, wenn man nicht gerade Kondome verwendet, Babyöl. Das hat keine Zusatzstoffe wie Parfüms oder Ähnliches und ist der Vagina in der Regel gut verträglich. Außerdem fühlt es sich wesentlich besser an als Gleitgel und man muss nicht ständig neues "nachschmieren", was durch das schnelle Verkleben der meisten Gleitgele leider meist notwendig wird. Das gilt natürlich für den eigentlichen Sex genauso.

    Am besten fühlt es sich wohl an, wenn man zwei Finger verwendet, diese leicht nach oben krümmt und etwas Druck gegen die obere Vaginadecke aufbaut. Dabei sollte man aber nicht genau die Mitte treffen, sondern etwas weiter links oder etwas weiter rechts, wenn möglich auch beides gleichzeitig. Nun kann man mit Druck (nicht zu stark, man will ja kein Sixpack Bier tragen, sondern eine Frau zum Höhepunkt bringen) die Finger entweder auf und ab (was meine jetzige Freundin allerdings nicht sonderlich begeistert) oder vor und zurück (das scheint sie sehr angenehm zu finden) bewegen. Hierbei kann man natürlich mit der Geschwindigkeit und dem Rhytmus variieren. Man sollte allerdings, besonders bei schnellen Bewegungen, darauf achten, mit den übrigen Fingern nicht die Stellen um die Vagina herum zu treffen. Dort liegt wenig Gewebe direkt über dem Knochen, wodurch Druck an diesen Stellen schnell schmerzhaft wird.
    Optimalerweise ergänzt man die vaginale Stimulation, indem man zusätzlich die Klitoris stimuliert. Dies kann man, wenn man etwas geschickt ist, ja auch durch Lecken tun. Hier musste ich allerdings feststellen, dass ich da den Dreh noch nicht raushabe, denn besonders wenn sie mit dem Rücken auf dem Bett liegt, ist es teilweise recht schwierig die Bewegungen mit der Hand auszuführen, während man den Kopf direkt darüber hat. Ich werde aber weiter daran arbeiten, dass richtig hinzubekommen.

    Bezüglich des Leckens kann ich leider nicht viel sagen, da habe ich bisher gar keine Tipps zu bekommen. Das wurde auch von den Frauen am unterschiedlichsten wahrgenommen. Meine erste und zweite Freundin standen drauf und haben mich teilweise auch gefragt ("willst du mich lecken? biiitteee.."), die dritte und meine jetzige Freundin scheinen nicht so drauf zu stehen (Ich musste sie schon fast überreden, dass ich es überhaupt machen darf). Jedenfalls scheint es auch sehr unterschiedlich zu sein, ob die Frauen durchs Lecken allein zum Orgasmus kommen können.

    Bezüglich des Sex, bzw. der eigentlichen Penetration habe ich Folgendes gesagt bekommen:

    Ich sollte vorsichtig sein mit der Stoßtiefe, da eine Anstoßen an das "Ende" teilweise (nicht immer, es kann auch als angenehm empfunden werden in bestimmten Stellungen) sehr schmerzhaft ist.
    Weiter ist es Übungssache, herauszufinden in welchen Postionen Frau am meisten spürt. Als besonders positiv wurde mich da aber die Reiterstellung beschrieben (zumindest meine jetzige Freundin sagt, sie spürt dann viel, die erste meinte sie fühlt kaum etwas), Doggy soll sehr gut sein, was die Empfindungsintensität angeht und vor Allem eine Position, in der die Frau auf dem Bauch liegt, mit den Beinen geschlossen und Mann auf ihrem Rücken liegt. Hier hat sich bei meiner jetzigen als sehr positiv erwiesen, wenn ich mit möglichst weit reingestecktem Penis auf ihrem Hintern einfach nur vor und zurückrutsche. Das kommt wohl durch den Neigungswinkel des Penis der gezielten Stimulation der inneren Klitoris mit den Fingern gleich.

    Weiter fällt mir zum Sex als solchen leider nicht mehr viel ein. Manche mögen es härter, manche etwas zärtlicher, aber das kann sich scheinbar auch von Tag zu Tag ändern. Mir ist und bleibt die Befriedigung der Frau ein Rätsel.

    Ich hoffe, ich konnte zumindest ein oder zwei hilfreiche Tipps geben und freue mich auf eure Erfahrungen!
     
    #1
    markus2206, Trigger, Loverboy und 5 anderen gefällt das.
  2. RiseAndShine

    RiseAndShine PEC-Lehrling (Rang 2)

    Registriert:
    01.02.2020
    Zuletzt hier:
    10.03.2020
    Themen:
    2
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    28
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    84 Kg
    BPEL:
    14,5 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    15,5 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    EG (Mid):
    14,0 cm
    EG (Top):
    13,5 cm
    So wie du das beschreibst, scheint es nicht an dir zu liegen. Und der weibliche Orgasmus ist einfach eine etwas komplexere Angelegenheit als das bei uns der Fall ist. Du kannst da natürlich rumprobieren, alle möglichen Kombinationen, Winkel, Geschwindigkeits- und Intensitätsmuster ausprobieren, aber ob du so den Weg zu ihrem Glück findest bezweifel ich.
    Ich denke du solltest es weiter mit Kommunikation versuchen, wenig Druck im Gespräch aufbauen, vielleicht auch erstmal selbst ein wenig in "Vorkasse" gehen, eigene Wünsche, Tabus, was gefällt dir was sie macht, was gefällt dir nicht so, usw. auf den Tisch bringen, damit bei dem Thema irgendwann keine falsche Scheu mehr herrscht. Und sie mit dir da so locker drüber reden kann, wie du hier im Forum schreibst.
    Ich denke mal sie setzt das auch ein wenig unter Druck.
    Ich kann gut verstehen das du dabei das Gefühl hast das du angelogen wirst, aber vielleicht ja ganz anders als du denkst. Vielleicht hatte sie einfach noch nie einen Orgasmus (was viel wahrscheinlicher ist als 4) und schämt sich dafür?

    Der große Unterschied, zumindest meiner Einschätzung nach, ist das bei einer Frau die ganzen äußeren Umstände viel mehr Einfluss haben als bei Männern. Sprich in der Regel reicht uns eine hübsche nackte Frau, ob da gedämpftes Licht ist, irgendeine Duftkerze brennt, man vorher eine Fußmassage bekommen hat oder das ganze in einem fensterlosen Zimmer auf ner unbequemen Matratze stattfindet, mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit kommt Mann so oder so. Frauen brauchen einfach mehr Kopfkino - aber was da gefällt ist natürlich sehr individuell. Und da bist du wieder beim Thema Kommunikation, ohne Offenheit wird das schwer.
    Und wenn das alles nichts hilft probier den "Womanizer" ins Vorspiel einzubauen, ist wie Cheaten.
     
    #2
    markus2206, Trigger, Loverboy und 4 anderen gefällt das.
  3. Fuzegainer

    Fuzegainer PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    31.01.2020
    Zuletzt hier:
    28.02.2020
    Themen:
    4
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    32
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    83 Kg
    BPEL:
    17,6 cm
    NBPEL:
    15,7 cm
    BPFSL:
    18,5 cm
    EG (Base):
    13,6 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    10,6 cm
    Hallo RiseandShine,

    danke für deine ausführliche Antwort.
    Bezüglich des in Vorkasse gehen, äußere ich schon oft, was ich mal ausprobieren/ machen möchte und dann setzen wir dies meist auch um. Da hat sich bei ihr dennoch nicht viel getan. Die Kommunikation ist auch weniger das Problem, als das allgemeine Interesse daran, sich konstruktiv mit dem Thema zu beschäftigen.
    Man kann noch so viel Vibro-Eier tragen... wenn man sich nie mit dem eigenen Körper wirklich auseinandersetzt, lernt man auch nicht zu kommen oder (was beim Mann eher der Fall ist) den Orgasmus zu kontrollieren. Das finde ich total schade, weil einem und vor Allem ihr da ja total viel entgeht.

    Ich stimme dir zu, insofern es an Scham liegen könnte und ich nicht weiß, wie oft sie nun tatsächlich Gekommen ist. Schöner wäre es natürlich trotzdem, dass zu Gefühl zu haben nicht belogen zu werden. Aber das Leben ist ja, wie so oft, kein Wunschkonzert, sondern ein Kompromiss.

    Den Womanizer bzw. Satisfyer habe ich bestellt, danke für den Tipp!

    wenn es vielleicht auch zu Anfang nur damit klappt, lernt der Körper womöglich überhaupt erstmal orgasmen haben zu können und es wäre dann auch durch anderweitige Stimulation einer möglich. So zumindest meine Theorie und Hoffnung.

    naja... ich halte euch auf dem laufenden
     
    #3
  4. modomodo

    modomodo PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    14.07.2019
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    2
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    708
    Punkte für Erfolge:
    440
    BPEL:
    15,0 cm
    NBPEL:
    13,0 cm
    BPFSL:
    14,0 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    Bzgl des Leckens habe ich von meiner letzten Partnerin den Tipp bekommen, von außen nach innen zu wandern. Somit solltest du an den Oberschenkeln beginnen, dich langsam von den äußeren zu den inneren Schmalippen bewegen und letzlich sowohl die Klitoris als auch den Vaginaleingang verwöhnen. An besten funktioerte die Kombination Zunge mit zusätzlich 2 Fingern. Ist zwar für den Beglückenden eine ziemlich herausfordernde Position, dadurch ist die aber mehrmals gekommen.
    Mit den Fingern die Vagina stimulieren und zusätzlich mit der Zungen die Klitoris verwöhnen und leicht an dieser saugen.

    Eine weitere wichtige Lektion ist es auch, die Bewegungen der Frau in seiner Aktion einfließen zu lassen. Wenn sie das Becken in die Richtung deines Kopfes bewegt, darf es ruhig etwas mehr Druck bzw fester sein, sollte sich das Becken von dir weg bewegen, dann lieber einen Gang runter schalten.

    Un das Wichtigste ist auch meiner Meinung nach die offene Kommunikation. Hast du deine Freundin denn mal gefragt, wieso sie nicht so sehr auf Cunnilingus steht?
     
    #4
    markus2206, Loverboy, circ-man und 4 anderen gefällt das.
  5. adrian61

    adrian61 PEC-Visionär (Rang 14) PEC-Top-Poster Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    09.07.2020
    Themen:
    19
    Beiträge:
    15,977
    Zustimmungen:
    69,699
    Punkte für Erfolge:
    43,780
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    Vielleicht vermittelst Du Deiner Partnerin zu sehr das Gefühl, "Du würdest das alles nur für sie und ihren Orgasmus" machen. Behalte zwar ihre Lust im Auge, aber vor allem hab den Sex, der für DICH geil ist. Vielleicht macht es sie sehr viel mehr an, zu erleben, wie Du voll in Deiner Lust und Geilheit aufgehst.
     
    #5
    markus2206, Johannes1, Trigger und 5 anderen gefällt das.
  6. Alphatum

    Alphatum PEC-Genuis (Rang 10)

    Registriert:
    22.12.2014
    Zuletzt hier:
    09.07.2020
    Themen:
    59
    Beiträge:
    1,968
    Zustimmungen:
    3,912
    Punkte für Erfolge:
    2,870
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    PE-Startjahr:
    2013
    Körpergröße:
    185 cm
    Körpergewicht:
    85 Kg
    BPEL:
    20,5 cm
    NBPEL:
    19,5 cm
    BPFSL:
    22,0 cm
    EG (Mid):
    16,0 cm
    #6
    Schwanzuslongus und Hannibal gefällt das.
  7. MaxHardcore94

    MaxHardcore94 PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    25.09.2016
    Zuletzt hier:
    09.07.2020
    Themen:
    12
    Beiträge:
    2,814
    Zustimmungen:
    8,878
    Punkte für Erfolge:
    7,880
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    74 Kg
    BPEL:
    20,4 cm
    NBPEL:
    17,8 cm
    BPFSL:
    22,5 cm
    EG (Base):
    15,0 cm
    EG (Mid):
    15,8 cm
    EG (Top):
    13,5 cm
    Nimmt deine Freundin die Pille?
    Sexuelle Lustlosigkeit kann auch durchaus eine Nebenwirkung der Pille sein.
    Ohne Luste stelle ich mir es dann auch schwierig vor zum Orgasmus zu kommen.

    @RiseAndShine Beitrag kann ich nur beipflichten. Entspannung im Kopf ist verdammt wichtig für guten Sex.
    Das gilt für sie aber auch für dich. Und der Womanizer ist echt ein hammer Teil.
    Schade dass es sowas nicht für uns Männer gibt.
     
    #7
  8. Ckellermann

    Ckellermann PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    24.02.2019
    Zuletzt hier:
    09.07.2020
    Themen:
    5
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    524
    Punkte für Erfolge:
    445
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    106 Kg
    Vielleicht bist du zu sehr auf ihren Orgasmus fixiert, und setzt Sie damit unbewusst unter Druck. Und das ist der Killer No.1! Solange ihre Problematik nicht der Game-Changer für eure Beziehung ist, würde ich die Fixierung auf ihren Orgasmus beenden. Wenn es etwas gibt, was du tun kannst, wird Sie es dir sagen....
     
    #8
  9. RiseAndShine

    RiseAndShine PEC-Lehrling (Rang 2)

    Registriert:
    01.02.2020
    Zuletzt hier:
    10.03.2020
    Themen:
    2
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    28
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    84 Kg
    BPEL:
    14,5 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    15,5 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    EG (Mid):
    14,0 cm
    EG (Top):
    13,5 cm
    Also dem Punkt mit der Pille kann ich voll und ganz zustimmen. Hab zwar nicht viele verschiedene Vergleichsmöglichkeiten, aber seit wir in unserer Laaangzeitbeziehung die Verhütung von Hormonell (Pille und 3-Monatsspritze) auf hormonfreie Verhütungsmethoden umgestellt haben, hat sich unser Sexleben deutlich verbessert. Da muss man sich allerdings ein wenig mit auseinandersetzen.
    Und zum Womanizer: da hatte ich anfangs ein wenig das Gefühl sexuell überflüssig zu werden :D Aber mit ein wenig Perspektivwechsel kommt man erst damit klar und irgendwann findet Mann es auch schön. Bissl schwierig im Handling wenn man das Teil in Position halten will, während sie dich mit dem Mund verwöhnt, aber bissl Übung und das Ding bereitet auch dir auf indirekte Weise jede Menge Vergnügen.
     
    #9
  10. Fuzegainer

    Fuzegainer PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    31.01.2020
    Zuletzt hier:
    28.02.2020
    Themen:
    4
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    32
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    83 Kg
    BPEL:
    17,6 cm
    NBPEL:
    15,7 cm
    BPFSL:
    18,5 cm
    EG (Base):
    13,6 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    10,6 cm
    vielen Dank für deine Tipps,

    tatsächlich bewegt sie sich sehr viel. Sie zuckt auch beim stimulieren der klitoris von außen häufig so heftig hin und her, dass ich erstmal wieder neu „suchen“ muss, bis ich den entsprechenden Spot wieder gefunden habe. Sie sagt, sie macht das unkontrolliert, mich nervts manchmal ein bisschen, weil ich dann denke so kann das ja nichts werden, wenn alle 2 sek ne Unterbrechung für 2 sek ist, aber ich bin ja keine Frau und kann das wohl einfach nicht so gut nachempfinden.

    beim Lecken sagt sie ihre exfreunde hätten das nicht so toll gemacht, bei mir sei es besser, aber von der Hand würde sie deutlich mehr fühlen. Bis jetzt war meine Erfahrung immer das es andersrum ist, aber das kann auch an der Gewöhnung durch die masturbation liegen, die sie ja anscheinend nie gemacht hat.
    Ich kommuniziere sehr offen, habe inzwischen nur etwas Hemmungen bekommen, dass Thema anzusprechen, weil ich immer der einzige bin der das Thema anspricht und ich schnell das Gefühl habe, dass sich aufgrund ihres Desinteresses so eine Art Verhörstruktur einstellt, bei der ich sie ausfrage und sie alles abnickt oder sagt sie wüsste es selbst nicht. Sehr unbefriedigend, wenn da kein Zugang vorhanden ist...
     
    #10
    Loverboy gefällt das.
  11. Fuzegainer

    Fuzegainer PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    31.01.2020
    Zuletzt hier:
    28.02.2020
    Themen:
    4
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    32
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    83 Kg
    BPEL:
    17,6 cm
    NBPEL:
    15,7 cm
    BPFSL:
    18,5 cm
    EG (Base):
    13,6 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    10,6 cm
    ja sie nimmt tatsächlich die Pille, allerdings schon seit ein paar Monaten und meiner ersten Erfahrung nach hatte sich da nicht viel verändert. Womöglich kommt das auch erst nach einiger Zeit.
    Ich werde mich dann wohl weiter mal hauptsächlich auf mich konzentrieren. Ist nur irgendwie schwierig für mich abzuschalten, wenn ich im Kopf habe, dass sie gerade gar keine all zu große Lust hat.
    Hast du mal ähnliche Erfahrungen gemacht?
     
    #11
    Loverboy gefällt das.
  12. Fuzegainer

    Fuzegainer PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    31.01.2020
    Zuletzt hier:
    28.02.2020
    Themen:
    4
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    32
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    83 Kg
    BPEL:
    17,6 cm
    NBPEL:
    15,7 cm
    BPFSL:
    18,5 cm
    EG (Base):
    13,6 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    10,6 cm
    Das habe ich mir auch schon gedacht, aber da trat dann irgendwie der Wille nicht überflüssig zu sein hinter dem Willen sie mal in voller Ekstase zu erleben zurück :D.
    Ich werde sie mal drauf ansprechen, ob sie subjektiv durch die Pille einen Unterschied bemerkt.
    Danke :)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2 Feb. 2020
    #12
  13. Schwanzuslongus

    Schwanzuslongus PEC-Legende (Rang 11)

    Registriert:
    23.05.2018
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    3
    Beiträge:
    1,379
    Zustimmungen:
    5,624
    Punkte für Erfolge:
    6,680
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2018
    Körpergröße:
    171 cm
    Körpergewicht:
    72 Kg
    BPEL:
    19,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    16,1 cm
    EG (Mid):
    15,1 cm
    EG (Top):
    14,2 cm
    Hallo @Fuzegainer
    Ich muss dir leider sagen, dass es auch Frauen gibt die niemals zu einem Orgasmus kommen. Da kannst du machen was du willst, diese Frauen bekommen einfach keinen Orgasmus. Ob das bei deiner Freundin so ist, kann ich dir natürlich nicht sagen (zumal sie ja meinte, sie hätte schon Orgasmen gehabt).


    Was du versuchen kannst: Besorg dir einen Magic Wand Vibrator. Mit diesem Vibrator, erzwingst du quasi einen Orgasmus.
    Wenn sie damit nicht zum Orgasmus kommt, dann kommt sie mit nichts zum Orgasmus.

    Ansonsten, habe ich das Gefühl dass du dich zu sehr auf ihren Orgasmus fixierst. Lasse ihr die Zeit, die sie braucht und dränge sie nicht...und lasse die Fragerei sein (damit erreichst du höchstwahrscheinlich eher das Gegenteil und sie macht unbewusst dicht).
    Konzentriere dich auf DEINE Lust, denn DAS reißt sie wahrscheinlich eher mit (und führt zu einem Orgasmus) als alles andere.
     
    #13
    markus2206, Trigger, Loverboy und 4 anderen gefällt das.
  14. Fuzegainer

    Fuzegainer PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    31.01.2020
    Zuletzt hier:
    28.02.2020
    Themen:
    4
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    32
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    83 Kg
    BPEL:
    17,6 cm
    NBPEL:
    15,7 cm
    BPFSL:
    18,5 cm
    EG (Base):
    13,6 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    10,6 cm

    Hallo Schwanzuslongus,

    danke für deine Antwort.
    Es scheint so, als sei genau das passiert, was du gesagt hast. Ich hab sie wohl zu sehr unter Druck gesetzt. Dadurch das ich das Thema immer wieder anspreche, scheint sie das Gefühl zu bekommen mir nichts recht zu machen und ist wohl auch selbst verunsichert, weil sie es so sieht, dass ich mit dem sexleben sehr unzufrieden bin, während sie es eigentlich als zufriedenstellend wahrnimmt.
    Scheint wohl so, als spiele da auch viel Unsicherheit von mir mit rein.
    Für mich ist es einfach sehr enttäuschend zu sehen, dass die Stimulation durch mich wohl nicht genug/ gut genug ist.
    Ich habe diesbezüglich viel in Foren gelesen, in denen sich Frauen ausgetauscht haben. Dort stand häufig, dass Frauen mit ihrem sexleben zufrieden waren, obwohl sie nie gekommen sind, einfach weil sie es nicht anders gewöhnt waren. Dann kam aber irgendwann der „eine“ Mann, der alles verändert hat, bei dem sie zahlreiche orgasmen hatten und der es „drauf hatte“.
    Danach hätten sie viel öfter orgasmen gehabt und würden auf diese auch nicht mehr verzichten wollen.
    Dieser „eine“ Mann, möchte wahrscheinlich jeder gerne sein. Da ist es einfach sehr frustrierend zu sehen, dass nichts was man versucht funktioniert.
    Aber gerade diese Frustration spürt sie wahrscheinlich und das ist dann absoluter Stimmungskiller. Im Endeffekt muss ich also das gleiche tun, was ich von ihr erwarte. Um sie zufrieden zu stellen, muss ich erstmal an mich selbst denken und mich auf mich konzentrieren. Das tue ich zwar weitestgehend auch, aber sobald ich dann nach dem Sex verschwitzt neben ihr im Bett liege, fange ich dann wieder an mir Gedanken zu machen:
    „Soll ich sie jetzt noch lecken/ Fingern oder sagt sie dann wieder ich soll aufhören? Würde sie jetzt überhaupt noch sagen wenn sie keine Lust hat oder hab ich sie schon so unter Druck gesetzt, dass sie es jetzt eher über sich „ergehen“ lassen würde, um mich nicht zurückzuweisen und mir ein schlechtes Gefühl zu geben? Wenn ich’s machen soll, wie soll ich’s machen, würde sie überhaupt sagen wenn ich was falsch mache?“ usw usw
    Glaube da stresse ich mich auch ziemlich selbst. Habe leider bei einigen Frauen bisher die Erfahrung gemacht, dass es dann im Streit hieß „ich hab sowieso meistens nur mit dir geschlafen um dich glücklich zu machen und nicht weil ich Lust drauf hatte“ oder „dir gehts doch nur um den Sex mit mir“ oder „bist du schon gekommen? („Nein“) ja dann beeil dich mal“ usw.
    Alles Dinge die mich wohl sehr verunsichert haben, was das angeht.
    Ich denke dein Rat ist gut und werde das jetzt mal beherzigen, mir darum weniger Gedanken zu machen und mich auf meine Empfindungen und Lust zu konzentrieren.
    Danke :)
     
    #14
    markus2206, Trigger, Loverboy und 6 anderen gefällt das.
  15. Trigger

    Trigger PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    15.09.2017
    Zuletzt hier:
    04.07.2020
    Themen:
    1
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    609
    Punkte für Erfolge:
    590
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2017
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    95 Kg
    BPEL:
    17,8 cm
    NBPEL:
    12,5 cm
    BPFSL:
    18,9 cm
    EG (Base):
    13,9 cm
    EG (Mid):
    14,3 cm
    EG (Top):
    14,3 cm
    Hallo @Fuzegainer,
    meine Vorredner haben schon alles gesagt. Ich habe da auch meine Erfahrung, allerdings in abgemilderter Form. Sehr wahrscheinlich liegt es nicht an dir. Dein Penis hat schon jetzt tolle Maße, „technisch“ weißt du was gut geht und du achtest auf deine Partnerin, mehr als gut für dich ist. Wenn du die Fragerei noch weglässt und sie damit nicht zusätzlich unter Druck setzt, kannst du dann wirklich nicht viel mehr für ihren Orgasmus tun. Hast du es im letzten Monat etwas lockerer angehen können? Hat der Womanizer was gebracht? Wenn der Knoten einmal bei ihr geplatzt ist, könnte es sich allgemein in eine gute Richtung für euch entwickeln.

    Gruß, Trigger
     
    #15
    Schwanzuslongus gefällt das.

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Erfahrungen mit der Prostata Massage Selbstbefriedigung und Ejakulation 31 Mai 2020
Erfahrungen Ginseng? PE-relevante Supplemente und Medikamente 24 Mai 2020
Erfahrungen mit dem Joyclub Allgemeines zu Sexualität, Penis und Co 5 Mai 2020
Erfahrungen mit "krassen" Dingen bei SB Selbstbefriedigung und Ejakulation 13 Jan. 2020
fisting - eure Erfahrungen Allgemeines zu Sexualität, Penis und Co 10 Dez. 2019
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden