Cock Tales 2: Die verrückten Abenteuer des Doktor Schwanz

Dieses Thema im Forum "Trainingsberichte" wurde erstellt von Doktor Schwanz, 22 Dez. 2014.

  1. Doktor Schwanz

    Doktor Schwanz PEC-Experte (Rang 6) Threadstarter

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    25.09.2017
    Themen:
    6
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    541
    Punkte für Erfolge:
    520
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    Wie viele andere vor mir werde ich einfach ein dreistes copy + paste meines Threads aus dem Alten Lager machen. Zumindest werde ich den Startpost kopieren - der mag zwar mittlerweile auch wieder anderthalb Jahre alt sein, aber alles, was seit dem passiert ist, werde ich in den kommenden Tagen noch niederschreiben - so viel ist es ja zum Glück nicht ;)

    Willkommen zu meiner Zwischendrin-Neu-Wiedervorstellung ( Copyright @ the_driver 2012 ). Setzt am besten noch nen Kaffee auf, das hier könnte lang werden [​IMG].




    Wo fang ich denn nun an, hm...


    Kurz zu meinen körperlichen Voraussetzungen: Bin mittlerweile 24 Jahre alt, ca. 1,85 m groß und wiege zur Zeit 70-71 kg ( zu Beginn von PE ca. 65 kg ). Sport habe ich bisher noch nicht gemacht. Im Jugendalter mal ein paar Sachen probiert ( Fußball, Volleyball ), aber aufgrund mangelnden Talents und nicht gerade optimaler physischer und motorischer Voraussetzungen schnell frustriert aufgegeben. Ansonsten spiele ich immer mal wieder mit dem Gedanken, mal wieder was in Richtung Sport zu machen, konnte meinen Arsch aber bisher noch nicht hochkriegen.


    Pimmeltechnisch war ich schon mit guten Ausgangswerten gesegnet, auch wenn ich das vor 2 Jahren noch völlig anders empfunden habe. Seit der Pubertät an war ich insbesondere mit meinem schlaffen Penis sehr unzufrieden ( auch wenn diese Art der Scham wohl in meinem ganzen Freundeskreis vorhanden war ) und irgendwann war dann auch der Punkt erreicht, indem ich durch (post)pubertäre Unsicherheit und zu vielen Außeneinflüsse vollends der Meinung war, mein Penis wäre zu klein. Ich war schon kurz davor, mein Sparschwein zu plündern und Pillen zu kaufen, wurde aber glücklicherweise immer wieder von Lieferfaktoren bzw. dem zu hohen Preis davon abgehalten. ( ich war wirklich verzweifelt, wenn nicht sogar leicht depressiv... ) In der Zeit ( das war so Ende 2010 / Anfang 2011 ) fing ich auch an mich näher mit dem Thema auseinanderzusetzen; zuerst habe ich explizit nach der Wirkung von Pillen gesucht, bin aber, eher zufällig, auf manuelles PE gestoßen.




    PE – Ein Prolog


    Da war ich nun also, am Anfang meiner Reise. März 2011 - ich erinnere mich noch sehr gut, dass ich zu dem Zeitpunkt einen sehr verrückten Tag – Nacht – Rhythmus hatte - fand ich zum ersten Mal auf die Penis – Seiten. Und wie begeistert ich war! Verzaubert und wie in Trance begann ich damit, mir Videos zu Stretchen und Jelqen anzusehen und die Übungen auch sofort nachzumachen. Weiter nach Informationen zu suchen wäre vielleicht der bessere Plan gewesen, statt übereifrig loszulegen [​IMG] Auf jeden Fall dauerte es keine halbe Stunde und ich hatte die erste Wunde am Penis, nichts schlimmes, eine kleine, blutenden Verletzung, aber genug, dass ich doch lieber erst mal aufhören wollte.
    Die verletzungsbedingte Pause nutze ich dann auch dafür, die Penispedia zu finden und mich dort ordentlich einzulesen. Mir fiel dann ein großer Stein vom Herzen, als ich zum ersten mal das Lineal anlegte und merkte „Hm, die von mir geschätzten 14 cm sind in Wirklichkeit fast 16 cm...“ - dennoch wollte ich mehr.
    Nachdem die Verletzung dann abgeklungen war, trainierte ich noch so 2 Wochen weiter, bis etwas privates dazwischen kam... und lies von da an PE schweifen... zumindest für ein paar Monate!


    Das wäre jetzt die Stelle, an der ich liebend gern meine pre – PE Werte posten würde. Aber ich war schlampig, nicht besonders gut ausgestattet und unkreativ. Die einzigen Werte, die ich aufgenommen hatte waren NBPEL und FL ( auf die Art wie Newbies gern den FSL messen: schlaffen Penis im 90° Winkel anlegen und messen ) und beide waren schwankend, bei NBPEL war alles von 15,5 bis 16,0 cm dabei, FL war zwischen 7 und 8,5 cm. Wie gesagt, ich war schlampig. Statt ordentlich zu vermessen hab ich gleich mit den Übungen losgelegt. Und wie ich dann letzlich gemessen habe, kann ich auch nicht mehr sagen. Ich wusste nicht von solchen Dingen wie EQ oder die Position beim stehen, von daher verlieren alle Ergebnisse ordentlich an Aussagekraft. Ich bezweifle allerdings, dass sich in den 2 Wochen genug getan hat, um die Messung ein paar Monate später als Ausgangsmessung zu entkräften [​IMG]




    Es geht los! Juni 2011 – Dezember 2011


    Im Juni 2011 hatte ich dann endlich Zeit, mich eingehend mit PE zu beschäftigen. Prompt wurde das erledigt, was ich zuerst außen vor gelassen hatte – die Schaffung eines Accounts zum mitreden und Fragen stellen.
    Also wurde nochmal neu angefangen, neu vermessen ( was mir damals, ohne beachten des Faktors EQ, wechselnde Ergebnisse einbrachte und ich nicht so genau wusste, wo ich denn nun stehe ), neu eingelesen etc.
    Heraus kamen diese Werte als Ausgang ( alle Werte leicht gerundet, fragt mich nicht wieso, vermutlich könnte man Überall nen Millimeter abziehen oder hinzufügen, aber mittlerweile ist es eh egal und es ist ja nicht so, als wären die Werte fernab der Realität ):
    BPEL: 17,00 cm
    NBPEL: 16,00 cm
    EG ( mid ): 12,50 cm
    BPFSL: 17,00 cm
    FL: 8,00 cm
    ( EG Base und EG Glans hatte ich zuerst nicht mit aufgenommen )
    Also wurde mit dem Anfängerprogramm angefangen, auch wenn ich mich nur wenige Wochen strikt daran gehalten habe. Sehr schnell entdeckte ich, dass Jelqen eine Leidenschaft werden sollte und legte den Fokus auch darauf. Während ich begann, immer mehr und mehr zu jelqen, veränderte sich die Stretchzeit nicht, ab August wurde dann das Stretchen aber oft komplett weggelassen. Es war nervig, mich immer wieder dazu zu zwingen ( zumal ich das typische Newbieproblem hatte, dass er schnell steif wurde ) und so begann ich, nach alternativen zum Stretchen zu suchen. Mummy sollte die temporäre Antwort auf dieses Problem heißen.
    Von September an war ich dann dabei, 30-40 Minuten pro Tag zu jelqen und, so oft es ging, die Mummy zu tragen. Stretches wurden sträflich vernachlässigt, eventuell mal als Pisspulls ausgeführt... das Ganze änderte sich ein paar Wochen später wieder, so im November, als die Mummy anfing zu nerven und zu zwicken und ich keine Lösung für diese Probleme finden konnte.
    Zu dem Zeitpunkt wurden auch die ersten Gains festgestellt!
    BPEL: 17,60 cm
    NBPEL: 16,60 cm
    EG ( mid ): 12,60 cm
    EG ( base ): 13,30 cm
    EG ( glans ): 11,50 cm
    BPFSL: 18,50 cm
    FL: 8,70 cm
    FG: 10,80 cm
    … und leider auch die ersten Problem, bzw. ein ästhetisches Problem, dass mir lange Zeit psysisch zu schaffen machte: Einige Adern am Penis wurden wesentlich dicker, als ich es mir je hätte träumen lassen können. Insbesondere die an der Base wurden eklig fett, fast schon so wie Thromboseadern. Das hat mich sehr geärgert, und es könnte aus einer falsch angewandten Jelqtechnik heraus entstanden sein, aber hey: vom Arzt gabs ne Entwarnung es wäre nichts schlimmes, und mittlerweile habe ich mich auch weitestgehend daran gewöhnt. Manchmal wünschte ich mir, die Adern wären zumindest etwas kleiner, aber letztlich gibt es mir einen sehr individuellen Touch. Mittlerweile ist mir das Ganze ausgesprochen egal, zu meiner eigenen Verwunderung. Dieser blöde Kopf immer...

    Dezember sollte sich dann leider als kompletter Pausenmonat ergeben, nach einem Eingriff in der Leistengegend wollte ich nicht unnötig Zug ausüben [​IMG]

    Length first, girth second! Januar 2012 – Mai 2012

    Nachdem dann endlich alles verheilt war und ich endlich wieder PE betreiben konnte, hatte ich mir einen festen Plan gefasst: So lange auf Länge trainieren, bis die BPFSL meinem Wunschmaß entspricht. Dafür wurde sich nochmal mit dem bis dahin eher stiefmütterlich behandeltem Stretchen befasst und man, war das Training dann konsequent! Newbie -, A-, Behind the leg-, Bundledstretches waren alle im Programm und die Stretchzeit stieg schnell von 30 Minuten auf bis zu 2 Stunden am Tag, irgendwann dann auch auf Kosten der Jelqzeit, was ich aber nicht als tragisch erachte.
    Besessen vom Gainen überlegte ich mir zu der Zeit auch, ob es nicht sinnvoll wäre, ein Gerät mit einzubinden. Da es mir einfach auszuführen ( hah, lag ich hier falsch ) schien und recht kostengünstig, fiel die Wahl aufs Hängen, zu dem Zeitpunkt noch mit einem selbstgebauten Hänger. Und so stretchte ich dann täglich 2h und hängte dazu noch 1-2h ( Anfangs 1 kg, dann bis zu 2kg, schön verpackt in 20 Minuten Sets und im straight down im stehen ).

    Zu dem Zeitpunkt dachte ich, dass ein hartes Training sich auch gut auf die Gains ausüben musste! Irgendwie hatte ich zu viel erwartet, und war dann, bei der Messung im Mai ein wenig enttäuscht...
    FG 11,00 cm
    FL 9,50 cm
    BPFSL 19,20 cm
    BPEL 17,60 cm
    NBPEL 16,60 cm
    EG Base 13,60 cm
    EG Mid 12,80 cm
    EG Glans 12,00 cm

    Zwar hatte sich ein wenig getan, aber wie gesagt, meine Erwartungen lagen höher.
    Da einige Leute meinten, ich würde zu viel trainieren ( und mir damit eventuell etwas verbauen ), wollte ich den Fokus anders legen und bestellte mir ein Gerät, an das ich hohe Erwartungen hatte – den Bibhänger. Zu dem Zeitpunkt las ich mich nochmal zum Thema hängen ein. Aus vielen dieser Berichte ging auch hervor, dass die Leute nur hängen würden und sonstige Übungen kontraproduktiv wären. Also nahm ich manuelles Stretchen wieder aus dem Programm.


    Hanging Only! Naja, und Jelqen [​IMG] Mai 2012 – Dezember 2012

    Da war ich nun, voller Hoffnung. Die erste Hürde war der Bib selbst, da die Grundeinstellungen nicht ganz optimal waren und er andauernd über den Penis gerutscht ist. Nach dem ich ein wenig rumgeschraubt hatte, dachte ich eine für mich sehr gute Konfiguration gefunden zu haben. Danach wurde am Wrap gearbeitet, den nur ne Mullbinde war wirklich alles andere als Optimal ( gab diverse Hauteinklemmungen ) – aber Theraband konnte schnell Abhilfe schaffen. Befestigt habe ich den Hänger ziemlich genau in der Mitte vom Penis, eher Richtung Base gehend, manchmal auch fast an der Base – durch das Gewicht wurde der eh heruntergezogen und wenn der Hänger zu nah an der Eichel befestigt wurde und dann noch etwas gerutscht ist, wurde das ganz schön schmerzhaft.

    Dennoch war ich alles andere als zufrieden. Ich hängte 5-6 Sets am Tag mit 2 Kilo, straight down im stehen und schaffte es dennoch nicht, das als Fatigue bekanntes Gefühl zu bekommen. Statt dessen interpretierte ich eine Form der Taubheit als Fatigue, die wohl auftrat weil die Sets zu lang oder das Gewicht schon zu hoch war. Ich hätte meinen Pimmel damals eigentlich sofort befreien müssen, statt dessen wurde dann noch ein Set draufgelegt, ich wollte ja „auf der Fatigue reiten...“. Als weiteres Resultat der zu langen Sets wurde meine Eichel auch immer schön dunkel, und auch, wenn es nur Temporär war, so konnte dieser Zustand einige Stunden andauern. Irgendwann in der Zeit habe ich mir auch etwas dauerhaftes Geholt, ein kleiner Fleck neben dem Harnröhrenausgang mit einem Durchmesser von 1 mm.
    Ein weiteres, öfter auftretendes Problem: Manchmal während eines Sets bekam ich einen extrem starken Harndrang, der dann auch meist für den Rest des Tages blieb. Woher genau das rührte kann ich allerdings bis heute nicht sagen. Das Problem trat oft auf, aber nicht immer. Manchmal tauchte es auch wochenlang nicht auf, um dann plötzlich wieder mehrere Tage anwesend zu sein ( Ich kann es mir bis heute nicht erklären, allerdings tritt es in letzter Zeit wieder gehäuft auf, insbesondere nachdem ich schon mehrere Sets gemacht habe ). Seltsamerweise kam dann kaum was raus und eher in Tropfenform...
    Ich hatte damals einfach keine Ahnung, was ich da überhaupt mache und schlechte Signale auch noch als positiv interpretiert. Dämlich wie ich war habe ich auch von Mai bis Juni ( also in 4 Wochen ) das Gewicht auf 3,3 Kilo gesteigert, weil ich dachte da geht noch was und ich wäre soweit ( ich unterlag auch dem Irrtum, dass 3,3 Kilo ein „niedriges Gewicht“ wäre ). Eine Verletzung war das Resultat. Nichts schlimmes ( wunde Punkte dort, wo ich den Hänger befestigt habe ), aber genug, dass ich nochmal etwas Bedenk – und Forschzeit haben wollte.

    Mitte Juni ging es dann weiter, mit weniger Gewicht bei gleichbleibender Setlänge. Das Gewicht wurde dann wieder langsam auf bis zu 2,5 Kilo gesteigert. Wirklich etwas gebracht hatte es allerdings nicht, und im August plagten mich dann erste Zweifel, ob ich nicht was falsch mache. Immerhin wurde mir da langsam bewusst, dass das, was ich als Fatigue interpretiere, vielleicht doch nicht das ist, was ich dachte das es ist... schließlich ging es gerade im wichtigen BPFSL keinen Millimeter voran!
    Im Juli fing ich dann auch an, beim Hängen vom stehen zum sitzen überzugehen, das ständige Stehen fing einfach an zu nerven und es musste einfach im Sitzen gehen! Zuerst hatte ich damit allerdings Probleme, da mein Gewicht ein Kanister war, der an einer Schnur befestigt wurde ich es einfach nicht schaffte, dass der Kanister beim sitzen nicht auf dem Boden schleifte. Handelsübliche Hantelscheiben konnten dann Abhilfe schaffen.
    Allgemein habe ich in der Zeit einige Positionen beim Hängen ausprobiert. Die Amis empfehlen ja immer im Between the cheeks – Modus zu starten, aber für mich war das einfach nix. Das Gewicht hat einfach so einen ekelhaften Druck auf die Hoden ausgeübt, und verschieben ging auch nicht, eine Seite wurde immer belastet. BTC habe ich dann sehr schnell fallen gelassen, da mir die eventuellen Risiken doch zu krass sind.

    In den Folgemonaten ist dann nicht so viel passiert. Ich hab einfach trainiert und darauf geachtet, ein Taubheitsgefühl zu vermeiden. Ich war ziemlich überzeugt, dass ich einfach nur zu viel in zu kurzer Zeit wollte, und beschloss einfach zu trainieren, Erfolge würden sich ja sowieso irgendwann einstellen.
    In der Zeit habe ich dann hauptsächlich mit dem Gewicht rumgespielt und mir ist irgendwann aufgefallen, dass ab 2,5 Kilo die Probleme in Punkto Taubheit auftauchten. Außerdem war da immer noch die leicht verfärbte Eichel und dieses seltsame Gefühl, als würde das gesamte Gewicht auf der Eichel liegen. Ich war mir allerdings ziemlich sicher, dass ich dieser Probleme noch Herr werden würde.

    Im September wurde es dann mal wieder Zeit für eine ausführliche Messung...
    BPFSL 19,20 cm
    BPEL 18,00 cm
    NBPEL 17,00 cm
    EG Mid 13,10 cm
    EG Base 14,00 cm
    FL 9,50 cm
    FG 11,10 cm


    Trotz meiner Probleme mit dem Hänging konnte ich durchs Jelqen noch ein wenig gainen, BPEL zog endlich nach und EG gab es einen richtig dicken Schub! Ob und wie viel der Gains vom Hängen kommt, oder vom ausführen Hängen + jelqen kann ich nicht sagen. Ohne Längenübung wäre vielleicht der BPEL nicht gewachsen und ich bin mir sehr sicher, dass ein paar der Millimeter an der Base vom Hängen kommen müssen.

    Am meisten war ich allerdings davon irritiert, dass sich beim BPFSL genau nichts getan hat. Wie kann das sein, dafür hängt man doch? Auch temporär konnte ich keinen Zuwachs messen, im Gegenteil, nach 5 Sets hatte ich immer 2-3 Millimeter weniger als gewöhnlich... und auch in anderen PE – Foren konnte sich das keiner erklären.

    Dennoch ging es wie gewohnt weiter. Zwischenzeitlich wollte ich nochmal Grenzen Testen wie viel mit dem Hänger geht und ob mein Schwanz vielleicht mehr verträgt, aber die Versuche mit bis zu 4 Kilo waren einfach nur unerträglich. Ich weiß auch nicht mehr, warum ich da überhaupt in die Richtung probiert habe, wo doch nach 3 Kilo normalerweise eh Schluss mit Komfort war.

    Im Dezember fiel PE dann krankheitsbedingt komplett aus. Das war aber gar nicht so schlecht, da ich nochmal ordentlich viel zum Thema lesen konnte und mich nochmal neu organisieren wollte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Dez. 2014
    #1
    The_Driver, Madnox, BuckBall und 2 anderen gefällt das.
  2. Doktor Schwanz

    Doktor Schwanz PEC-Experte (Rang 6) Threadstarter

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    25.09.2017
    Themen:
    6
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    541
    Punkte für Erfolge:
    520
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    Hanging, die Zweite! Dezember 2012 – Juni 2013

    Kaum lagen die Weihnachtsfeiertage und meine Erkankung hinter mir, sollte es auch sofort weitergehen. Der Plan war klar – Hängen only, gelegentlich jelqs. Mit 1,5 Kilo loslegen und auch darauf achten, die Sets nicht zu lange dauern zu lassen. Langsam steigern und bei ausbleibendem Erfolg den Winkel ändern. Eine Infrarotlampe kaufen, um Nebenkosten zu sparen und während der Sets aufwärmen zu können.

    Ach ja, Bilderbücher können so toll sein... wieso nur muss die Wirklichkeit dann immer so frustrierend sein? Aber mal der Reihe nach:
    Diesmal wurde mit niedrigem Gewicht angefangen, und über 3 Monate gesteigert, bis 2,5 Kilo keine Probleme, dann gingen sie wieder los... also wieder zurück zum Start, Hängereinstellungen verändert, nach anderem Wrap geschaut etc...
    Zwischendurch den over the shoulder Winkel probiert, aber das war mal wieder genauso zwecklos wie alles andere.
    Die Infrarotlampe erwies mir Anfangs gute Dienste, aber irgendwie war das wärmen während der Sets doch weniger cool, als ich dachte. Irgendwann habe ich das völlig sein lassen.

    Aus all den guten Vorsätzen wurde abermals nichts. Ich konnte es einfach nicht schaffen, der Probleme Herr zu werden ( das Spüren des gesamten Gewichtes auf der Eichel, die Verfärbungen jener, diese seltsamen Probleme mit dem Harntrakt etc ). Also wieder einen Strich gezogen und eine Planänderung vorgenommen:
    Nur wenig hängen, mit niedrigem Gewicht und kurzer Hängzeit. Diverse Stretches wieder ins Programm. Ich will gainen und nicht rumzappeln. Das war im März. Nach einigem hin und her sah mein letztes Programm nun also wie folgt aus:
    Aufwärmen mit Infrarotlampe. Mindestens 30 Minuten pro Tag stretchen, besser 60 Minuten und mehr, wenn die Zeit gegeben ist ( mehr als eine Stunde habe ich allerdings nur selten geschafft ). Danach noch 1-3 Sets mit einem Gewicht zwischen 1 und 2 Kilo ( je nachdem, wie ich mich gefühlt habe ) für maximal 10 Minuten pro Set. Meine angewendeten Stretches: 10 Minuten Newbie, 15 Minuten A – Stretch, 15 Minuten Behind the Leg, 10 Minuten Bundles, 10 Minuten HR - Stretch ( so als grobe Orientierung, die Zeiten sind immer leicht unterschiedlich und manchmal lasse ich die Behind the leg stretches komplett weg ).
    An 3-4 Tagen die Woche noch 15-30 Minuten jelqen. Auch hier gilt wieder, dass es von Tag zu tag sehr unterschiedlich sein kann.

    ….

    Leider konnte ich dieses Programm nicht so lange durchziehen, wie mir lieb gewesen wäre. Nachdem ich zwischendurch mal 4 Tage keine Zeit zum trainieren gefunden hatte, danach aber richtige harte Jelqs angesetzt, kam es zur Bildung eines widerlichen Pickels am Penis, der mich abrupt zur Pause gezwungen hat.
    Nachdem meine Ärztin nach dem ersten Besuch nichts zur Behandlung unternommen hat, hab ich fröhlich drauf weiter gejelqt und das Problem... vergrößert.

    Naja. Danach wollte ich nochmal zum Arzt, hab ne Woche vorher allerdings ne Meise bekommen und wie ein wahnsinniger rumgedrückt. Nachdem ich gespürt habe, wie da innerlich etwas geplatzt ist, und eine Ader am Penis wahnsinnig anschwoll, wurde mir beinahe schwarz vor Augen. Letzlich konnte ich wieder zur Besinnung kommen und meine Wunde laienhaft selbst behandeln. Während die Tage vergingen bis ich wieder zum Arzt sollte, beruhigte der Pickel sich und die Verdickungen verschwanden. Meine Ärztin sieht auch erst mal keinen Grund zum schnippeln und hat mir eine Salbe verschrieben, wenn die binnen einer Woche nichts bewirkt, werd ich allerdings wieder vor ihrer Tür stehen.


    Blick in die Zukunft

    Verletzungs – und Temperaturbedingt befinde ich mich gerade in einer Pause, die ich um ehrlich zu sein auch sehr genieße, mich dennoch freue zu neuen Ufern aufzubrechen! In den letzten ca. 6-8 Wochen ( +1-2 Wochen, seitdem ich das hier geschrieben hab ist schon wieder ein wenig Zeit verstrichen ) des pausierens ist mir auf jeden Fall bewusst geworden, dass Hanging für mich persönlich verschwendete Zeit ist. Nachdem ich 1 Jahr ohne Gains herumgedümpelt bin muss ich hier einfach einen Strich ziehen; weiteres probieren wird nur Zeit und Nerven kosten, die ich direkt in ein neues Programm investieren kann.

    Nach ein paar Unterhaltungen mit Buckball und einigem recherchieren in anderen PE – Foren, werde ich mich nun an einen ADS / Extender, wasauchimmer wagen, von Buck liebevoll „Streckzwinge“ getauft.
    Das günstige Angebot dazu konnte ich im MOS finden: order_today_mos_2 | SizeGenetics™


    Bisher ist mir allerdings noch nicht ganz klar, ab wann ich wieder trainieren kann. Ich plane zur Zeit Anfang September ein, aber wahrscheinlicher sind wohl eher die Folgewochen [​IMG] Allerdings werde ich dann nicht direkt mit der Streckzwinge loslegen, sondern erst einmal wieder langsam und ruhig mit dem Anfängerprogramm starten, bis ich wieder richtig drin bin.

    Mein Plan besteht darin, bis Ende 2014 irgendwie Länge zu gainen, koste es, was es wolle. Ich bin allerdings nicht unendlich geduldig, was nach meinem letzten Jahr wohl durchaus verständlich ist. Fast schon unabhängig von Gains werde ich ab 2015 Pumpen. Weiter in die Zukunft getrau ich mir dann aber nicht zu blicken [​IMG]

    Dies und Das zum Schluss

    Hm, wie schließe ich das hier am besten ab? Ich denke, mit einer nachträglichen Messung. Nachdem meine Pause ja nun schon länger andauert, als mir lieb ist, dachte ich mir, man könnte ja mal wieder messen und gucken, was denn nun wirklich „zementiert“ ist.

    BPFSL 19,40 cm
    BPEL 18,30 cm
    NBPEL 16,70 cm
    EG Mid 13,10 cm
    EG Base 14,00 cm
    FL 9,50 cm
    FG 11,00 cm

    Tja, Gains gab es nicht wirklich [​IMG] Was ganz interessant ist, dürfte der Rückgang beim NBPEL zusammen mit einem „Wachstum“ beim BPEL sein... vermutlich machen sich die 5-6 kg mehr bemerkbar.

    Ansonsten nutze ich die Gelegenheit ein paar frequently asked questions zu beantworten [​IMG]
    • Ich jelqe immer „wet“ mit Olivenöl
    • Ich wärme mittlerweile mit eine Infrarotlampe auf, aber übertreibts nicht mit der Aufwärmzeit! 2-3 Minuten reichen. Abwärmen erachte ich nicht als notwendig, aber eine gründliche Reinigung des Penis nach dem Training ist selten eine schlechte Idee.
    • In den USA hängen alle between the cheeks, hier straight down. Keine Ahnung, was besser ist. Nur so viel: Hängt nicht straight down im stehen... außer ihr wollte Haltungsprobleme.
    • Ich bin unbeschnitten und habe mittlerweile auch nicht mehr vor, das zu ändern [​IMG]
    • Es gibt keinen Königsweg und viele Gainangaben sind übertrieben. Probiert einfach viel aus und verliert nie den Glauben! Erwartet aber auch nicht zu viel. 1 cm gained jeder, 2 cm gainen viele und für einige von denen ist das mit viel Arbeit verbunden, und 3cm + gained kaum jemand. Zumindest was Länge angeht, umfangstechnisch ist das wohl ein wenig variabler, da gainen manche nichts und andere locker 2 cm...
    • In den USA ist ein Großteil der Leute beschnitten, was natürlich auch in die Herstellung von PE – Geräten einfließt. Zwar wird es selten bis nie eine Inkompatibilität zu unbeschnittenen Penissen geben, aber die Handhabung könnte variieren.
    • Jelqen ist meine Lieblingsübung: Die Handhabung ist geil ( [​IMG] ) und die Ergebnisse können sich bis heute sehen lassen, bzw. hilft Jelqen auch nach 2 Jahren noch dem Wachstum! Niemals vernachlässigen


    Links zu meinen alten Themen:
    Des Doktoren Erfahrungsberichte und Fortschritte
    Des Doktoren Experimente im Selbstversuch
    PE für mehr Selbstvertrauen!
    "Knubbel" an der Base
    Mein Hangerlog - Berichte, Erfahrungen, Probleme etc.
    Physiologic Indicators (PIs) to Help Penis Growth!
    Cock Tales: Meine 2 - jahres - Chronik! Die große Zwischendrin-Neu-Wiedervorstellung


    Links zum Thema Hanging: ( alles Englisch )
    http://www.thundersplace.org/penis-h...-hanging.html?
    http://www.thundersplace.org/penis-h...m-hanging.html
    http://www.thundersplace.org/penis-h...t-working.html
    http://www.thundersplace.org/penis-e...ng-septum.html



    So, euer Kaffee dürfte leer sein. Meine letzten 2 Jahre waren auf jeden Fall sehr hilfreich und haben interessanterweise nicht nur meinen Pimmel geprägt, sondern auch meine Ausstrahlung und einen Teil meiner Lebenseinstellung. Ich denke für die Charakterentwicklung war das letzte Jahr ganz hilfreich, auch wenn die Gains eher ernüchternd wahren. Aber wie ich schon erwähnt habe, jeder findet seinen eigenen Weg, und ich bin überzeugt davon, meinen in den kommenden 2 Jahren zu finden und dann auch mein „längst überfälliges“ Ziel zu erreichen ( ich will nen Zentimeter mehr Länge und nen Zentimeter mehr Umfang, das muss doch drin sein [​IMG] ).

    Wie es sich für so einen Überblick gehört, hab ich sicher die Hälfte vergessen – wenn also noch Fragen ausstehen, nur raus damit. Von meiner Seite aus wars dann erst mal, ich wünsch euch allen ( und mir selbst ) fette Gains!
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Dez. 2014
    #2
  3. Doktor Schwanz

    Doktor Schwanz PEC-Experte (Rang 6) Threadstarter

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    25.09.2017
    Themen:
    6
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    541
    Punkte für Erfolge:
    520
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    So, und jetzt kommen wir zu der Zeit nach August 2013...

    Zuerst war ich ein wenig ziellos, aber die Berichte von notsoperfect haben mich damals schnell davon überzeugt, weiterhin auf Länge zu trainieren und das maximale aus meinem BPFSL rauszuholen. Zwar konnte ich damit schnell Erfolg in Form von +1cm BPFSL erzielen, danach ging es aber gar nicht mehr weiter. Damals kam mir schon der Gedanke, einfach nur noch zu Jelqen und damit den BPEL auszubauen. Weitere 3 Monate später war ich jedoch recht ratlos, da einfach nix passieren wollte. Zwischenzeitlich hatte ich auch wieder angefangen das Training etwas weniger einseitig aufzubauen. Zwecklos jedoch. Also nochmal zurück zum Fulcrum! Gebracht hat es aber einfach nichts mehr. Mein BPFSL ist ausgereizt, und meinem BPEL trau ich zwar noch minimal Luft nach oben zu, aber nicht mit einem auf Länge fokussiertem Training. Im Oktober diesen Jahres hab ich dann die Flinte ins Korn geworfen - Längenübungen wird es für mich nie wieder geben, die bringen mir einfach nichts. Stattdessen konzentriere ich mich nun auf Dicke, mal gucken, ob man da was rausholen kann. Ja, ich jelqe wieder, auch wenn es beim letzten mal recht fruchtlos war - aber hey, probieren kann man es nochmal. Jelqen ist wenigstens ganz spaßig, im Gegensatz zum Stretchen. Dazu bau ich noch Ullis und Squeezes ein, wobei ich mir deren Ausführung bzw. Effektivität bisher noch meine Probleme hab. Im Januar werden sich dann auch ein oder mehrere Cockringe dazu gesellen. Irgendwas wird schon bei rumkommen. Muss einfach mal.

    Meine Trainingszeit inklusive Auf- und Abwärmen beläuft sich momentan auf knapp 30 Minuten - perfekt! Mehr Zeit soll und darf PE auch nicht mehr in Anspruch nehmen.


    Selbstverständlich werde ich nach Lust und Laune weiterberichten. Alle, die sich allerdings zu viel von mir erhoffen sollten: sorry, 2015 wird definitiv mein letztes diszipliniertes PE-Jahr. Vorerst... ;) Dennoch, sollte der Thread hier irgendwann mal einschlafen, dann hat der Doc es vorerst aufgegeben. Wobei das natürlich nie so auftreten wird: leichte Jelqs, Ballooning, Kegels und später der Cockring werden immer unregelmäßig Anwendung finden.

    Ansonsten gibt es sicher noch viele Dinge, die ich gern sagen würde. Die fallen mir gerade aber absolut nicht ein. Nur so viel noch: meine Schlaffi-Fotos werden, sobald ich herausgefunden hab, wie ich hier Anhänge verwalten kann, in Form eines äußerst nervtötenden Schachtelsatzes, noch im entsprechenden Thread nachgereicht.

    Und selbstverständlich habe ich noch ein großes Projekt in Planung... in Zusammenarbeit mit George Lucas. Ich hoffe, ich pack das morgen noch... sonst nach Weihnachten dann ;)
     
    #3
    Peacemaker, The_Driver, 2short und 3 anderen gefällt das.
  4. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,533
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Hi Doc,

    schön, dass du dein Log herübergeholt hast. Ich wünsche dir auf jeden Fall schon mal viel Erfolg für die kommende Trainingsphase. Was das "2015 ist wahrscheinlich mein letztes disziplinierte PE-Jahr" angeht - da schließe ich mich womöglich bald an ;)

    Du brauchst auf PEC nichts "verwalten" oder hochladen :) Einfach ein Bild kopieren (z.B. wenn es in Windows Paint geöffnet ist) und dann mitten ins Textfeld einfügen, in dem du auch deinen Beitrag schreibst. Das Bild wird dann direkt dort abgebildet und du kannst es größer oder kleiner ziehen. Wenn du den Beitrag absendest, ist es dann direkt in deinem Beitrag eingebettet - genau dort, wo du es hingesetzt hast. Was die Schlaffi-Fotos angeht, hat Driver übrigens schon einen Thread eröffnet: Der Schlaffibild-Thread | PE-Community.eu

    Grüße
    BuckBall
     
    #4
  5. Madnox

    Madnox PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    07.12.2014
    Zuletzt hier:
    11.10.2017
    Themen:
    28
    Beiträge:
    1,477
    Zustimmungen:
    2,348
    Punkte für Erfolge:
    2,430
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Was, warum denn das? Ich will 2015 wieder mit PE anfangen und alle andere hören schon auf :thumbs_down:
     
    #5
    The_Driver gefällt das.
  6. Madnox

    Madnox PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    07.12.2014
    Zuletzt hier:
    11.10.2017
    Themen:
    28
    Beiträge:
    1,477
    Zustimmungen:
    2,348
    Punkte für Erfolge:
    2,430
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Achja, sehr schöner Log! Super das du ihn hier reinkopiert hast. Ich werden, sobald ich wieder anfange, auch einen ausführliche PE Log führen. :)

    Gruss Mad
     
    #6
  7. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,533
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    2015 bin ich auf jeden Fall noch dabei ;) Und selbst wenn ich mit aktivem PE aufhöre (bzw. es auf ein Erhaltungstraining reduziere), würde ich dir hier im Forum natürlich trotzdem erhalten bleiben. Wäre dann doch für dich sogar noch besser: Denn dann würde ich noch mehr Zeit haben, über deine Zuwächse zu staunen :D ;)

    Grüße
    BuckBall
     
    #7
    Madnox gefällt das.
  8. Madnox

    Madnox PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    07.12.2014
    Zuletzt hier:
    11.10.2017
    Themen:
    28
    Beiträge:
    1,477
    Zustimmungen:
    2,348
    Punkte für Erfolge:
    2,430
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Warum denkst du eigentlich ans aufhören?
    Weil die Gains stagnieren oder weil du absolut zufrieden bist, mit den bisherigen Ergebnissen?

    Gruss Mad
     
    #8
  9. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,533
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Letzteres :) Und als noch wichtigerer Grund: Meine Freundin hat mich gebeten, weitere Zuwächse, im "größeren Stil", in Zukunft zu vermeiden. Wir sind da an einen Punkt angekommen, der für uns (besonders in manchen Stellungen) nicht immer angenehm ist. Und das wäre das Letzte, was ich wollen würde - das der Sex unter dem PE leidet. PE war und ist für mich nur solange sinnvoll, wie es das Sexleben bzw. die eigene Sexualität bereichert.

    Aber ich lenke hier nur mit meinem Geschwafel von Docs Thread ab ;) Mehr dazu dann in Kürze in meinem Logbuch.

    Grüße
    BuckBall
     
    #9
    AlexGer und Madnox gefällt das.
  10. Doktor Schwanz

    Doktor Schwanz PEC-Experte (Rang 6) Threadstarter

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    25.09.2017
    Themen:
    6
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    541
    Punkte für Erfolge:
    520
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    Lololololololololol. Lol.
     
    #10
    Lampe gefällt das.
  11. Gatillo

    Gatillo PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    25.07.2015
    Themen:
    1
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    392
    Punkte für Erfolge:
    420
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Hej Docki!
    Dein Log ist vorbildlich.
     
    #11
  12. Doktor Schwanz

    Doktor Schwanz PEC-Experte (Rang 6) Threadstarter

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    25.09.2017
    Themen:
    6
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    541
    Punkte für Erfolge:
    520
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    Hey Buck, die Bilder einfach reinzukopieren funktioniert bei mir nicht. Aber ist auch egal, hochladen ist zwar etwas nervig aber auch nicht so mühsam. Ränge aufsteigen ist das Ziel...
     
    #12
    Lampe gefällt das.
  13. The_Driver

    The_Driver PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    05.11.2014
    Zuletzt hier:
    11.09.2017
    Themen:
    39
    Beiträge:
    2,861
    Zustimmungen:
    4,513
    Punkte für Erfolge:
    5,480
    PE-Aktivität:
    4 Jahre
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    114 Kg
    BPEL:
    20,1 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    EG (Base):
    16,3 cm
    EG (Mid):
    15,3 cm
    Danke für deine ausführlichen Posts, Doc! Wenn du dir jetzt noch ein Avatarbildchen zulegst, ist es fast perfekt :)

    Ich genieße es zudem wirklich sehr, dass wir gedanklich oft auch einer Wellenlänge "schweben"....

    Copy und paste funktioniert bei meinem Log leider nicht :( bzw. würde doch funktionieren....wenn man den Jahresurlaub der nächsten 10 jahre dafür aufwendet :D
     
    #13
  14. Doktor Schwanz

    Doktor Schwanz PEC-Experte (Rang 6) Threadstarter

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    25.09.2017
    Themen:
    6
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    541
    Punkte für Erfolge:
    520
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    Avatar lege ich mir nach Weihnachten zu. Wird eh eine Anspielung, die keiner versteht :D Ich plane eh noch 2-3 Sachen. Bin momentan noch am rumstöbern und eingewöhnen.
     
    #14
    The_Driver gefällt das.
  15. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,533
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Sorry Doc, ich war da zu voreilig. Das direkte Einfügen der Bilder ist erst ab Rang 2 möglich - um die Funktion vor One-Post-Trollen abzuschirmen ;) Rang 2 erreicht man aber relativ schnell, wenn man ein wenig schreibt.

    Grüße
    BuckBall
     
    #15
    The_Driver gefällt das.
  16. Lampe

    Lampe PEC-Koryphäe (Rang 9) PEC-Wohltäter

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    29.09.2017
    Themen:
    27
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    1,982
    Punkte für Erfolge:
    2,050
    PE-Aktivität:
    6 Jahre
    BPEL:
    19,5 cm
    BPFSL:
    20,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    Hey Doc, ich hab hier schon öfters reingeschaut und mich bis jetzt doch nicht wirklich an eine Antwort herrangetraut.
    Zu erst möchte ich dir sagen, das du wirklich einen super Log hast, der auch ziemlich lang ist. :D
    Du hast in den vergangenen Jahren alle Informationen und Etappenschritte schön festgehalten und notiert wie mir scheint.
    Grade solche Logs die sozusagen eine "Geschichte" erzählen können, mit allen wichtigen Deteils und Messungen haben einen großen Wert.du hast ja auch schon eine menge Sachen ausprobiert und ich finde sowas immer super zu lesen und für die eigene Motivation.

    Jedenfalls Glückwunsch zu deinen erreichten Gains, und viel Erfolg bei deinem weiteren Training. :)

    Kurz noch gefragt auch wenn es aus deinem Text hervorgehen sollte.
    Ab wann hast du wieder vor zu trainieren (oder trainierst du schon wieder?)?
    Und hast du schon eine Vorstellung davon wie dein TP aussehen wird?
    Welche Ziele strebst du als nächstes an, ehr Länge oder Dicke? Oder versuchst du noch gleichzeitig beides?

    Sollten die Fragen schon im Thread beantwortet sein hab ich das überlesen, sorry.
     
    #16
    The_Driver gefällt das.
  17. Doktor Schwanz

    Doktor Schwanz PEC-Experte (Rang 6) Threadstarter

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    25.09.2017
    Themen:
    6
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    541
    Punkte für Erfolge:
    520
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    Scheiße, 834 neue Beiträge seit meiner Abwesenheit. Den Rest des abends werde ich dann wohl hier im Forum verbringen müssen, wollte eh noch ne ordentlich rumspammen ähhhm posten um einen E-Peen etwas zu vergrößern. Kann ja nicht sein, dass mich hier jeder im Rang überholt!

    @Lampe: Mein 3. Post hier im Thread sollte alle deine Fragen klären.
     
    #17
    The_Driver gefällt das.
  18. Gatillo

    Gatillo PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    25.07.2015
    Themen:
    1
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    392
    Punkte für Erfolge:
    420
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    hahahaha,
    hej Docky,
    jeder hier in Forum kennt deinen wahren Rang!
     
    #18
    The_Driver und Doktor Schwanz gefällt das.
  19. Doktor Schwanz

    Doktor Schwanz PEC-Experte (Rang 6) Threadstarter

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    25.09.2017
    Themen:
    6
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    541
    Punkte für Erfolge:
    520
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    Das neue Jahr geht gut los... zum Glück nur eine leichte Erkältung, aber leider auch mal wieder ein Pickel am Penis... und dabei hatte ich mir doch vorgenommen, die Zeit zwischen den Jahren kurz zu pausieren, um dann pünktlich zum neuen Jahr wieder einzusteigen (auch, um in meinem Rhythmus zu bleiben) :(
     
    #19
  20. The_Driver

    The_Driver PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    05.11.2014
    Zuletzt hier:
    11.09.2017
    Themen:
    39
    Beiträge:
    2,861
    Zustimmungen:
    4,513
    Punkte für Erfolge:
    5,480
    PE-Aktivität:
    4 Jahre
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    114 Kg
    BPEL:
    20,1 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    EG (Base):
    16,3 cm
    EG (Mid):
    15,3 cm
    Oh shit, Gute Besserung Doc! Befindest dich mit Buck und mir aber in guter Gesellschaft :D

    Kannst du mal ein Bild von dem Pickel hochladen?
     
    #20
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
drprofcock schnippi experiement Trainingsberichte 10 Okt. 2017
drprofcock Vorstellung Einsteiger und Neuankömmlinge 10 Okt. 2017
Sex mit Cockringe Allgemeines zu Sexualität, Penis und Co 10 Juli 2017
coolcocks24 Training Trainingsberichte 22 Juni 2017
mehrere cockringe zum dehnen nutzen Penisringe und Blutstauhilfen 27 Apr. 2017