Bundle Strechts mit Extender?

Froggy

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Thread starter
Registriert
11.03.2018
Themen
30
Beiträge
1,010
Reaktionspunkte
2,139
Punkte
2,190
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
176 cm
Körpergewicht
96 Kg
BPEL
15,6 cm
NBPEL
12,9 cm
BPFSL
17,0 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
12,9 cm
EG (Top)
12,4 cm
Tach,

hat schon jemand erfahrungen mit bundle stretchs gemacht, die mit streckern durchgeführt wurden?
Ich würde es mit meinem PF ausprobieren wollen; nachdem die Eichel in der Glocke eingesaugt wurde, würde ich die Glocke samt Schwanz eindrehen und dann einhängen.
Nach ner Stunde dann in die andere Richtung drehen und dann wieder einhängen.

Was sagt ihr dazu?
Gibt es hier zum Thema schon einige Threads?
Die Erfahrungen dazu würden mich interessieren.
 

MaxHardcore94

PEC-Methusalem (Rang 12)
Teammitglied
Moderator
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,595
Reaktionspunkte
11,917
Punkte
10,030
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm
Threads nicht aber ich glaube Peacemaker und/oder Cremaster sollten dazu was in ihren Logs geschrieben haben.
 

Rollo_82

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
16.12.2019
Themen
12
Beiträge
1,014
Reaktionspunkte
2,240
Punkte
1,970
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2021
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
136 Kg
BPEL
19,1 cm
NBPEL
15,0 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Base)
13,6 cm
EG (Mid)
12,8 cm
EG (Top)
12,7 cm
Rein theoretisch sollte das gehen. Ich habe es auch mit dem neuen SizeDoctor versucht. Allerdings. greht sich die Eichel in der Glocke. Bei meinem PF-Nachbau sehe ich nicht so den Effekt beim Eindrehen. Auch da ist die Kraft im Schaft größer, als der Gurt, der sich dann eher eindreht. Bei einem Stangenextender mit Gurtbefestigung mag es besser gehen. Es kommt auch darauf an, wie viel du eindrehen willst.

Aber: Versuch macht kluch...
 

Froggy

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Thread starter
Registriert
11.03.2018
Themen
30
Beiträge
1,010
Reaktionspunkte
2,139
Punkte
2,190
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
176 cm
Körpergewicht
96 Kg
BPEL
15,6 cm
NBPEL
12,9 cm
BPFSL
17,0 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
12,9 cm
EG (Top)
12,4 cm
Ich werde erstmal den März über normal stretchen und dann probiere ich das mit dem eindrehen mal aus.
Rein theoretisch sollte das gehen. Ich habe es auch mit dem neuen SizeDoctor versucht. Allerdings. greht sich die Eichel in der Glocke. Bei meinem PF-Nachbau sehe ich nicht so den Effekt beim Eindrehen. Auch da ist die Kraft im Schaft größer, als der Gurt, der sich dann eher eindreht. Bei einem Stangenextender mit Gurtbefestigung mag es besser gehen. Es kommt auch darauf an, wie viel du eindrehen willst.

Aber: Versuch macht kluch...
Ich weiß nicht wie du es machst, aber es hilft, wenn die Eichel etwas geschwollen in die Glocke gesteckt wird. Also auch mit IR-Lampe aufwärmen und bissl kneten; vielleicht sitzt er dann etwas sicherer.
Threads nicht aber ich glaube Peacemaker und/oder Cremaster sollten dazu was in ihren Logs geschrieben haben.
Alles klar, werde ich mal dort einwenig stöbern. Ich weiß noch nicht mal welchen Vorteil das gegenüber dem herkömmlichen Stretchen bringen sollte.
 

MaxHardcore94

PEC-Methusalem (Rang 12)
Teammitglied
Moderator
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,595
Reaktionspunkte
11,917
Punkte
10,030
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm
Ich weiß noch nicht mal welchen Vorteil das gegenüber dem herkömmlichen Stretchen bringen sollte.
Bundles sollen die Tunica mehr ansprechen und damit für EG-Gains "empfänglicher" machen.
 

Rollo_82

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
16.12.2019
Themen
12
Beiträge
1,014
Reaktionspunkte
2,240
Punkte
1,970
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2021
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
136 Kg
BPEL
19,1 cm
NBPEL
15,0 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Base)
13,6 cm
EG (Mid)
12,8 cm
EG (Top)
12,7 cm
Ich weiß nicht wie du es machst, aber es hilft, wenn die Eichel etwas geschwollen in die Glocke gesteckt wird.
Ich benutze eine L-Glocke, weil die darunter einfach zu klein ist. Allerdings pumpe ich die L-Glocke nicht voll, weil mir zu viel Vakuum und somit Dehnung der Eichel auf Dauer zu unangenehm ist.
 

Ichotolot1977

PEC-Kundiger (Rang 4)
Registriert
25.07.2018
Themen
6
Beiträge
206
Reaktionspunkte
295
Punkte
236
PE-Aktivität
12 Jahre
PE-Startjahr
2005
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
82 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
17,5 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,0 cm
EG (Top)
13,0 cm
Ich halte das Bundled-Stretchen auch für gut und würde das gerne mit meinem PM-Pro machen, leider dreht sich die Glocke immer wieder zurück und es hält einfach nicht . Man müsste in das vordere Plastikteil eine Kerbe machen, wo dann das Gegenstück der Glocke eine Ausbuchung erhält und dann einschnappt und sich nicht mehr zurückdreht.
 

Rollo_82

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
16.12.2019
Themen
12
Beiträge
1,014
Reaktionspunkte
2,240
Punkte
1,970
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2021
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
136 Kg
BPEL
19,1 cm
NBPEL
15,0 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Base)
13,6 cm
EG (Mid)
12,8 cm
EG (Top)
12,7 cm
Kannst du das nicht irgendwie mit Tape lösen und damit fixieren?
 

JackNtheBox

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
25.02.2015
Themen
16
Beiträge
268
Reaktionspunkte
875
Punkte
930
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
5 Jahre
Körpergröße
186 cm
Körpergewicht
83 Kg
BPEL
16,9 cm
BPFSL
18,2 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
11,7 cm
EG (Top)
11,3 cm
Habe mir letztens erst den PF+ geholt. Werde das jetzt auch mal testen und dann berichten. Bietet sich bei mir eh an, da ich hauptsächlich EG gainen will und PF mit Bathmate kombiniere.
 

JackNtheBox

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
25.02.2015
Themen
16
Beiträge
268
Reaktionspunkte
875
Punkte
930
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
5 Jahre
Körpergröße
186 cm
Körpergewicht
83 Kg
BPEL
16,9 cm
BPFSL
18,2 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
11,7 cm
EG (Top)
11,3 cm
Kann ich das Ganze ohne Risiko machen oder ist es eher gefährlich? Ich habe schon immer wieder mal manuelle Bundled Stretches gemacht und mein Penis hat eigentlich gut darauf reagiert.
 

derfliesenleger

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
22.10.2017
Themen
9
Beiträge
222
Reaktionspunkte
456
Punkte
505
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
17,3 cm
NBPEL
13,5 cm
BPFSL
18,1 cm
EG (Base)
11,9 cm
EG (Mid)
11,7 cm
EG (Top)
10,5 cm
Ich benutze den PF auch momentan. Allerdings mit dem Pm Gurt. Mit dem PF Gurt bekomme ich durch den Ring immer Hautreizungen. Egal mit was ich das zusätzlich abgepolstert hatte. Funktioniert auch super. Ich benutze die M Glocke. Mittlerweile fülle ich die mit 3-4 mal Pumpen komplett aus. mit Protektorkappe. Am Anfang musste ich ihn noch auf etwas EQ bringen. Jetzt nicht mehr. Seit 2 Wochen mache ich damit fast nur noch Bundle stretches. Ich drehe den ein und leg dann den Gurt an. Dadurch das sich die Glocke in Fleisch drückt, ist diese fixiert. Der Penis selbst dreht sich nicht wieder zurück. Vielleicht nur ein bisschen. Dadurch kann ich Stundenlang Bundle Stretches machen. Ich Denke, das es aber nur geht, wenn die Eichel die Glocke komplett ausfüllt, damit sich der Penis nicht dreht.
Ist beim Blut Penis schwierig zu Beurteilen, aber ich habe das Gefühl, das der Penis an sich etwas Fleischiger geworden ist. Gerade morgens nach dem Aufstehen. Zusätzlich Jelque ich noch 4-5 mal die Woche ca. 15-20 min.
 

Hanauer

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
27.02.2018
Themen
6
Beiträge
748
Reaktionspunkte
2,430
Punkte
1,955
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
3 Jahre
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
174 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
15,0 cm
EG (Top)
13,0 cm
Kann ich das Ganze ohne Risiko machen oder ist es eher gefährlich?
hat schon jemand erfahrungen mit bundle stretchs gemacht, die mit streckern durchgeführt wurden?
Ja. Ich mache das öfter so. Mit dem PF eher schwierig, weil der sich konstruktionsbedingt zurückdreht. Mit dem JSSMate geht das ganz gut.
Ich mache da eine halbe bis dreiviertel Umdrehung. Ich habe einmal mehr gedreht, aber dann hat dies mir irgendwie eine Blase an die Eichel hingezaubert.
Abgesehen davon hatte ich nie Probleme mit den Strecker-Bundles, also würde ich das nicht als gefährlich einstufen. Achtet halt auf Zeichen aus der Unterhose und legt das Teil ab, bevor es unangenehm wird. Will sagen: Benutzt euren Hausverstand, das ist generell nicht verkehrt
 

Creamy

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
02.04.2020
Themen
1
Beiträge
122
Reaktionspunkte
575
Punkte
425
PE-Aktivität
5 Jahre
BPEL
20,5 cm
NBPEL
19,0 cm
BPFSL
21,7 cm
EG (Base)
14,7 cm
EG (Mid)
14,2 cm
EG (Top)
13,8 cm
Threads nicht aber ich glaube Peacemaker und/oder Cremaster sollten dazu was in ihren Logs geschrieben haben.
Es gibt dazu in der Tat einen uralten Thread von mir.
180er habe ich durchaus immer mal wieder regelmäßig im Programm gehabt, die 360er habe ich allerdings nach kurzer Zeit wieder unterlassen - einfach nur zu heftig ,und auch nicht mit positiven PI´s gesegnet....
Hier mal der Thread:

Bundled Stretches mit dem Extender?


Für User, die einen Extnender mit Strreifenfixierung besitzen, ist dort einen schöne Fixiermöglichkeit mittels Klettband beschrieben.
Mit Vac-Fixierung funktioniert dieser Strech bei mir nicht, bzw. nicht in der "erwünschten" Art und Weise
Dazu habe ich mit meinem PF schon genügend experimentiert.....

Seit längerer Zeit - 3 Jahre - habe ich diese Übung nicht mehr im Programm.
Neben der Tatsache das ich mehr und mehr den PF getragen habe, hat sich bei mir die Vermutung erhärtet das diese Übung potentiell gefährlich ist/sein kann.
Bei Bundled Streches wierden bie jedem Eindrehpunkt auch die Gefäße/Nerven eingedreht - ruhig mal den Querschnitt des Penis in einem Anatomiebuh o.ä. anschauen.
Dadurch, verstärkt noch durch den Zug beim Strechen, entsteht an dieser Stelle eine signifankte Reduzierung des Blutflusses
Bei manuellen Streches, auch mit esase into Sttrech über bis zu 4 Minuten, habe ich das nicht so erlebt wie im Extender:
Da war schon immer festzustellen das der Schwanz nach der Session, gerade im Bereich der Eichel recht kühl war, und auch die Sensibilität war kurzzeitig herabgesetzt.
Bei 180 ern war es allerdings in einem Ausmaß festzustellen was mich zur damaligen nicht weiter beschäftig hat, bis ich schlußendlich doch bemerkt habe das mir diese Streches nicht "gefallen".
Rückblickend muß ich mir wohl eingestehen da sehr unvernünftig gehandelt zu haben, objektiv gesehen besteht das Risiko ernsthafter Verletzungen - natürlich abhängig von der Zeit: je länger, je risikoreicher.
Meine Zeiten waren definitv zu lang, für mich jedenfalls, und ich bin froh das ich Glück hatte und keinerlei Schäden davon getragen habe.
Wer mich kennt weiß, das ich Bundled Streches sehr schätze, aber in dem speziellen Fall bin sogar ich der Meinung das für diese Übung die manuelle Ausführung zu bevorzugen ist
Wie auch immer, ich wünsche jedem gutes Gelingen!

Bless,
Creamy
 

Hanauer

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
27.02.2018
Themen
6
Beiträge
748
Reaktionspunkte
2,430
Punkte
1,955
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
3 Jahre
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
174 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
15,0 cm
EG (Top)
13,0 cm
Übung potentiell gefährlich
Danke für den Erfahrungsbericht, gut zu wissen dass es auch schon Negatives über diese Übung zu berichten gibt, auch wenn ich diese Auswirkungen bei mir nicht beobachtet habe. Mein Penis kommt mit nach einer Bundled-Stretcher-Session nicht kühler vor als nach dem nichteingedrehten Tragen des Stretchers. Was die Sensibilität angeht, so ist die bei mir durch die Beschneidung eh nicht so gut, da würde ich einen kleinen Unterschied wohl kaum bemerken.
Bundled Streches ...manuelle Ausführung...bevorzugen
Den Eindruck habe ich auch, mir kommt die Effektivität der manuellen Variante größer vor, wohl auch weil man da, je nach Gefühlt im Penis, die Drehung während der Session variieren kann und vor allem weil der Penis während der Übung wärmer ist, in der Hose kühlt der beim Tragen zwangsläufig aus.
 

retired

PEC-Kundiger (Rang 4)
Registriert
13.04.2021
Themen
2
Beiträge
79
Reaktionspunkte
197
Punkte
130
PE-Aktivität
8 Jahre
BPEL
19,5 cm
NBPEL
18,3 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
15,5 cm
EG (Top)
14,3 cm
Hey,

habe über die Jahre immer wieder mit Bundles experimentiert.
Cremaster hat das alles sehr schön zusammengefasst und spiegelt auch meine Erfahrungswerte wieder.
In meiner Anfangszeit habe ich sie in meiner Pumproutine genutzt.
Schon damals ist mir relativ fix klargeworden, dass bei gesteigerter Intensität (360+) minimale EQ Einbußen spürbar sind, die meiner Pumproutine nicht zuträglich waren.
Später habe ich im Extender auch diverse Exprimente durchgeführt und bin über längere Zeit "nur" bei 180 Grad Bundles geblieben zum Aufwärmen um die Tunica auf extremere EG Sessions vorzubereiten.
Persönlich schätze ich Bundles ab 360 Grad und gesteigerter Zugkraft als gefährlich ein.
Das Risiko sollte man immer im Kopf haben (abgeschnittene Durchblutung, potentielle Tabubheitsschäden, leichte EQ Verluste bei folgenden EG Übungen, geschwächte Tunica etc).

Heute würde ich sie nicht mehr verwenden als Hauptstretchübung, sondern exklusiv zum Aufwärmen.
2x 20 Min 180 bis 360 Grad im Extender mit ca 1-1,5 kg Zugkraft haben sich da gut bei mir bewährt zum Aufwärmen.

Heute verwende ich sie selbst zum Aufwärmen nicht mehr und habe sie auch komplett aus meinem Übungskatalog gestrichen.
 

Hanauer

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
27.02.2018
Themen
6
Beiträge
748
Reaktionspunkte
2,430
Punkte
1,955
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
3 Jahre
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
174 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
15,0 cm
EG (Top)
13,0 cm
Ich finde es toll, dass auch mal kritische, aber nicht dogmatisch-engstirnige, Beiträge gepostet werden, die die User hier konstruktiv für die Gefahren sensibilisieren. Weiter so!
Persönlich schätze ich Bundles ab 360 Grad und gesteigerter Zugkraft als gefährlich ein
Das entspricht auch meiner Einschätzung, ich habe ein paar mal interessehalber mit 540°/720° Bundles ausprobiert und gemerkt, dass die sich auch schon ohne großartige Zugkraft nicht mehr gut anfühlen.
Was die Beeinträchtigung von Durchblutung und Empfindlichkeit angeht, fühle ich mich bis zu 180° Eindrehung wohl.
Heute verwende ich sie selbst zum Aufwärmen nicht mehr und habe sie auch komplett aus meinem Übungskatalog gestrichen
Auf welche Stretches setzt Du stattdessen?
 

retired

PEC-Kundiger (Rang 4)
Registriert
13.04.2021
Themen
2
Beiträge
79
Reaktionspunkte
197
Punkte
130
PE-Aktivität
8 Jahre
BPEL
19,5 cm
NBPEL
18,3 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
15,5 cm
EG (Top)
14,3 cm
Ich finde es toll, dass auch mal kritische, aber nicht dogmatisch-engstirnige, Beiträge gepostet werden, die die User hier konstruktiv für die Gefahren sensibilisieren. Weiter so!
Danke.
Auf welche Stretches setzt Du stattdessen?
Das ist nicht so einfach zu beantworten. Dabei kommt es auf meine Routinengestaltung und die jeweilige Zielsetzung an(Länge vs EG, Winkel, short duration/high Intensity vs ease into stretch, ligs vs tunica , Trainingsrhytmus etc).
Da ich in den letzten Jahren gnadenlos auf Effizienz gesetzt habe ("Zeitersparnis") und auf Volumen gegangen bin (anstatt alternierende Fokusprogramme), sind es eventuell nicht die effektivsten Stretches für ander Pe'ler.
Habe auch ein paar neue Stretches entwickelt, die ich heute verwenden würde nach der Anfängerphase.
Leider kann ich über die Effektiviät keine gesicherten Aussagen treffen, da ich nicht mehr auf Länge trainiere und meine Ziele letztes Jahr erreicht habe ( daher auch der Name "retired").
Diese Varianten sind zudem explizit auf mich zugeschnitten.
Wenn Interesse besteht, kann ich diese bei Gelegenheit gerne vorstellen.
Vielleicht ist aber auch die Art wie ich sie individuell auf mich abgestimmt habe interessanter.
 

Rollo_82

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
16.12.2019
Themen
12
Beiträge
1,014
Reaktionspunkte
2,240
Punkte
1,970
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2021
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
136 Kg
BPEL
19,1 cm
NBPEL
15,0 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Base)
13,6 cm
EG (Mid)
12,8 cm
EG (Top)
12,7 cm
Erzähl doch mal...
 

Kolben

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
09.03.2019
Themen
12
Beiträge
638
Reaktionspunkte
1,973
Punkte
1,615
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2018
BPEL
18,5 cm
NBPEL
16,5 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
13,0 cm
EG (Top)
13,0 cm
Ich mache die Bundles 360 schon länger als Aufwärmübung zum Soft-Clamping. Hier allerdings nur kurz: jeweils 2.30 Minuten rechts/links. Also in keinster Weise vergleichbar mit Extender-Sessions.
Rechts eingedreht fühlt es sich in meinem Fall potentiell gefährlicher an. Er ist schwerer in die richtig eingedrehte Position zu bekommen und lässt sich auch weniger gut und geschmeidig dehnen. Auf diese Weise kann es also auch Unterschiede geben, denen man vorsichtig begegnen muss.


Ich denke, dass das damit zusammenhängt, dass mein linker Schwellkörper etwas schwächer ausgeprägt ist und mein Penis sich an der Spitze dadurch auch leicht nach links verkrümmt.

Mit gefühlvollem ease into lässt sich auch mit dieser Übung eine gute Dehnung in die Länge druchführen.

Liebe Grüße,
Kolben
 

Loverboy

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
22.11.2015
Themen
58
Beiträge
1,939
Reaktionspunkte
3,548
Punkte
7,980
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
69 Kg
BPEL
19,3 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
20,3 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
14,0 cm
Davon halte ich nichts.
Manuell kann ich immer schön wechseln
und auch immer verschieden mehr eindrehen.
Macht auch viel mehr Spaß manuell.
Kann auch mit 2. Punkt - Stretches hin und her wechseln.
viel Spaß.
Lg. Loverboy
 
Oben Unten