AlexGer´s Trainingslogbuch

AlexGer

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Themenstarter
Registriert
22.12.2014
Themen
12
Beiträge
613
Reaktionspunkte
1,593
Punkte
1,515
PE-Aktivität
Einsteiger
BPEL
19,0 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
19,6 cm
EG (Base)
13,6 cm
EG (Mid)
13,2 cm
Hey ich hab nochmal ne Frage.. Ich versuche mich ja in letzter zeit an den High-jelgs, dort treten häufig rote Punkte auf, manchmal nach 10 min und manchmal aber auch erst später. Die roten Punkte sind ja ein Zeichen der Überlastung, jetzt wollte ich fragen ob ich die Intensität von 15 min high-jelgs mit 25 min Mid-jelgs gleichsetzen kann auch wenn natürlich die jeweiligen jelgs anders wirken? Sprich kann ich jetzt statt 20-25min Mid-jelgs einfach 15 min high-jelgs machen? Ich hoffe mal die Frage ist deutlich genug gestellt, bei einem bestimmten Pegel fällt die Aussprache ein wenig schwerer :D
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
10,012
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Die roten Punkte sind ja ein Zeichen der Überlastung, jetzt wollte ich fragen ob ich die Intensität von 15 min high-jelgs mit 25 min Mid-jelgs gleichsetzen kann auch wenn natürlich die jeweiligen jelgs anders wirken? Sprich kann ich jetzt statt 20-25min Mid-jelgs einfach 15 min high-jelgs machen?
Das ist fraglich, da ich persönlich fest davon ausgehe, dass die spezifische Ausführung der Jelqs auch einen jeweils anderen Trainingsfokus hat. Während High-EQ-Jelqs für mich vor allem den EG angehen, helfen mir die Mid-EQ-Jelqs stärker beim BPEL. Es ist also in meinen Augen mitnichten so, dass High-EQ-Jelqs einfach schlicht "potenter" sind und man mit ihnen sozusagen Zeit sparen kann. Diese Betrachtung der High-EQ-Jelqs als "Elite-Übung" halte ich persönlich sogar für ausgesprochen unsinnig und potentiell gefährlich. Nach der Logik könnte man ansonsten auch behaupten, beim Pumpen sollte man besser 5 Minuten mit -15 inHG arbeiten, denn mit 10-15 Minuten mit -5 inHG ;)
Die Verletzungserscheinungen (rote Punkte) sind bei vermehrten High-EQ-Jelqs leider sehr oft anzutreffen und sollten unbedingt vermieden werden (ganz gleich, welchen Wert man nun fördern will). Du solltest daher die Intensität der Jelqs entsprechend drosseln, bis diese nicht mehr auftauchen. Das kannst du über die Jelqdauer, die Ausführungsgeschwindigkeit und/oder die Griffstärke tun. Letztlich ist auch die Frage, was du mit den Jelqs erreichen willst. Wenn du den BPEL fördern willst, würde ich dir eher zu 20-25 Minuten Mid-EQ-Jelqs raten, denn zu 10 Minuten High-EQ-Jelqs. Bist du gerade auf EG-Jagd, ergeben die High-EQ-Jelqs Sinn. Dann würde ich sie aber auch noch mit anderen Blutstaugriffen (Erect Squeeze, Uli Squeeze etc.) kombinieren.

Grüße
BuckBall
 

AlexGer

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Themenstarter
Registriert
22.12.2014
Themen
12
Beiträge
613
Reaktionspunkte
1,593
Punkte
1,515
PE-Aktivität
Einsteiger
BPEL
19,0 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
19,6 cm
EG (Base)
13,6 cm
EG (Mid)
13,2 cm
Die roten Punkte sind ja ein Zeichen der Überlastung, jetzt wollte ich fragen ob ich die Intensität von 15 min high-jelgs mit 25 min Mid-jelgs gleichsetzen kann auch wenn natürlich die jeweiligen jelgs anders wirken? Sprich kann ich jetzt statt 20-25min Mid-jelgs einfach 15 min high-jelgs machen?
Das ist fraglich, da ich persönlich fest davon ausgehe, dass die spezifische Ausführung der Jelqs auch einen jeweils anderen Trainingsfokus hat. Während High-EQ-Jelqs für mich vor allem den EG angehen, helfen mir die Mid-EQ-Jelqs stärker beim BPEL. Es ist also in meinen Augen mitnichten so, dass High-EQ-Jelqs einfach schlicht "potenter" sind und man mit ihnen sozusagen Zeit sparen kann. Diese Betrachtung der High-EQ-Jelqs als "Elite-Übung" halte ich persönlich sogar für ausgesprochen unsinnig und potentiell gefährlich. Nach der Logik könnte man ansonsten auch behaupten, beim Pumpen sollte man besser 5 Minuten mit -15 inHG arbeiten, denn mit 10-15 Minuten mit -5 inHG ;)
Die Verletzungserscheinungen (rote Punkte) sind bei vermehrten High-EQ-Jelqs leider sehr oft anzutreffen und sollten unbedingt vermieden werden (ganz gleich, welchen Wert man nun fördern will). Du solltest daher die Intensität der Jelqs entsprechend drosseln, bis diese nicht mehr auftauchen. Das kannst du über die Jelqdauer, die Ausführungsgeschwindigkeit und/oder die Griffstärke tun. Letztlich ist auch die Frage, was du mit den Jelqs erreichen willst. Wenn du den BPEL fördern willst, würde ich dir eher zu 20-25 Minuten Mid-EQ-Jelqs raten, denn zu 10 Minuten High-EQ-Jelqs. Bist du gerade auf EG-Jagd, ergeben die High-EQ-Jelqs Sinn. Dann würde ich sie aber auch noch mit anderen Blutstaugriffen (Erect Squeeze, Uli Squeeze etc.) kombinieren.

Grüße
BuckBall

Ja klar das macht absolut Sinn was du sagst. Ich hab einfach das Problem das ich endlich mit dem EG Training anfangen möchte aber die große Bpel-Bpfsl Differenz das noch nicht so zulässt. Mit der länge kann ich halt schon leben, nur der EG stört mich schon ein wenig ..
 

AlexGer

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Themenstarter
Registriert
22.12.2014
Themen
12
Beiträge
613
Reaktionspunkte
1,593
Punkte
1,515
PE-Aktivität
Einsteiger
BPEL
19,0 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
19,6 cm
EG (Base)
13,6 cm
EG (Mid)
13,2 cm
So mal ein paar Infos zu meinem Training, ich musste leider die letzten 1.5 Wochen komplett pausieren da ich "schwitzblässchen" habe und am ganzen Körper inclusive penis kleine Bläschen/Pickel habe. Ich kann mir absolut nicht erklären woher die kommen aber hab jetzt ne Salbe verschrieben bekommen die ich auftragen muss und hoffentlich wirkt. Das Problem ist einfach, das sie wie kleine Verletzungen sind und bei den jelgs bilden sich sofort Blutergüsse in den Pickeln schon nach ca 20 sek jelgen, deswegen lass ich es erstmal und warte bis sie Weg sind.
 

The_Driver

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
05.11.2014
Themen
35
Beiträge
2,591
Reaktionspunkte
4,917
Punkte
5,580
Trainingslog
Link
Auwei :confused:o_O

Ist das so eine Art allergische Reaktion?

Wie heißt denn die Salbe?
 

AlexGer

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Themenstarter
Registriert
22.12.2014
Themen
12
Beiträge
613
Reaktionspunkte
1,593
Punkte
1,515
PE-Aktivität
Einsteiger
BPEL
19,0 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
19,6 cm
EG (Base)
13,6 cm
EG (Mid)
13,2 cm
Wie die entstanden sind kann ich dir nicht sagen, auf jeden Fall hatte ich und meine Freundin die am ganzen Körper. Jetzt wird es aber besser und hoffentlich ist es bald ganz weg. Die Salbe heißt "jellin-neomycin" und ist mit Antibiotikum
 

AlexGer

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Themenstarter
Registriert
22.12.2014
Themen
12
Beiträge
613
Reaktionspunkte
1,593
Punkte
1,515
PE-Aktivität
Einsteiger
BPEL
19,0 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
19,6 cm
EG (Base)
13,6 cm
EG (Mid)
13,2 cm
So nachdem sich die Pickel auf dem ganzen Körper ausgebreitet hat und ich den Juckreiz nicht mehr ausgehalten habe bin ich nun zum Hautarzt gegangen. Jetzt kommts, ich habe Scabies bzw besser bekannt und Krätze... Kurz zur Erklärung, Krätzemilben graben sich unter die Haut und legen dort ihre Eier ab. Ich muss sagen das ist echt widerlich und hätte nicht gedacht das ich mal so eine Scheisse bekomme. Anscheinend ist die Krätzemilbe gerade voll im kommen und es gab in letzter Zeit vermehrt solche Infizierungen. Man kann sich damit durch engen Hautkontakt anstecken, also hat es nichts mit Hygiene zutun. Ich fühle mich dadurch auch extrem unwohl in meiner Haut, was warscheinlich verständlich ist und ich durch die Pickel nur wenig PE betreiben kann. Die Cortison-Kur hat jetzt zum Glück angefangen und es sollte nächste Woche endlich weg sein! Ich wünsche das wirklich niemanden von euch..
 

The_Driver

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
05.11.2014
Themen
35
Beiträge
2,591
Reaktionspunkte
4,917
Punkte
5,580
Trainingslog
Link
Holy Shit, damit hätte wohl keiner gerechnet :eek::confused:

Naja, Hauptsache, die Viecher lassen sich in den griff kriegen und in ner Woche hat sich das Thema erledigt....

In welcher Dosis nimmst du das Cortison?
 

achille

PEC-Professor (Rang 8)
PEC-Wohltäter
Registriert
23.12.2014
Themen
9
Beiträge
436
Reaktionspunkte
995
Punkte
1,145
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
14,0 cm
EG (Mid)
13,2 cm
EG (Top)
13,0 cm
shit!!:(
wünsche dir ne schnelle besserung!
 

Jeromeee

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
29.01.2015
Themen
14
Beiträge
456
Reaktionspunkte
538
Punkte
810
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
170 cm
Körpergewicht
75 Kg
BPEL
17,9 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
18,9 cm
EG (Mid)
13,5 cm
gute besserung mein lieber auch von mir
 

AlexGer

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Themenstarter
Registriert
22.12.2014
Themen
12
Beiträge
613
Reaktionspunkte
1,593
Punkte
1,515
PE-Aktivität
Einsteiger
BPEL
19,0 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
19,6 cm
EG (Base)
13,6 cm
EG (Mid)
13,2 cm
Danke euch! Die Dinger gehen solangsam Weg zum Glück. Es haben sich übrigens einige aus der Firma damit auch angesteckt also muss man echt aufpassen. PE läuft jetzt wieder, ich versuche mich in letzter zeit viel an den High-EQ-jelgs und das funktioniert echt super außer ein paar roten Punkten nach ca 10 min die dann auftreten. Meistens geht das Training auch nicht länger als 10 min, allerdings muss ich sagen das meine Libido und EQ förmlich explodiert ist, keine Ahnung an was es liegt, vielleicht am Wetter? Oder an dem Wiedereinstieg ins Training? Auf jeden Fall läuft es alles super :)
 

hobbit

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
21.12.2014
Themen
6
Beiträge
736
Reaktionspunkte
2,612
Punkte
2,255
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
Körpergröße
160 cm
Körpergewicht
60 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
13,5 cm
EG (Mid)
12,5 cm

AlexGer

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Themenstarter
Registriert
22.12.2014
Themen
12
Beiträge
613
Reaktionspunkte
1,593
Punkte
1,515
PE-Aktivität
Einsteiger
BPEL
19,0 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
19,6 cm
EG (Base)
13,6 cm
EG (Mid)
13,2 cm
Läuft echt gut, wie gesagt die scabies geht solangsam weg :)
Mit den High-jelgs probiere ich gerade noch ein wenig rum, meistens komme ich halt nicht über die 10 min weil die rote-punkte Bildung dann zu groß wird. Manchmal jelge ich dann am Abend nochmal 5 min wenn ich Lust habe. Ich weiß das man das nicht so splitten sollte aber mir bleibt im Moment nichts anderes übrig wegen den Punkten und einen Versuch ist es wert ;) außerdem hat sich seid dem meine EQ extrem verändert! Ich glaube das es durch das Training kommt, muss aber erstmal abwarten wie es sich entwickelt. In 1.5 Monaten wird man sehen ob es was gebracht hat :)
 

hobbit

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
21.12.2014
Themen
6
Beiträge
736
Reaktionspunkte
2,612
Punkte
2,255
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
Körpergröße
160 cm
Körpergewicht
60 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
13,5 cm
EG (Mid)
12,5 cm
Hei Alex,
wie läufts denn bei dir so? :) Bist mit deinen Prüfungen schon fertig oder noch voll im Stress? :animiert55::writing:
 

AlexGer

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Themenstarter
Registriert
22.12.2014
Themen
12
Beiträge
613
Reaktionspunkte
1,593
Punkte
1,515
PE-Aktivität
Einsteiger
BPEL
19,0 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
19,6 cm
EG (Base)
13,6 cm
EG (Mid)
13,2 cm
Moin Hobbit,
Danke der Nachfrage, bei mir läufts recht gut. Trainiert wird allerdings so wie ich Lust habe sprich 1/1 1/2 2/1 wie es eben gerade so passt.
Bin leider gerade voll im prüfungsstress deswegen bin ich hier auch nicht mehr so schreibaktiv, aber lese immer mal wieder paar threads zur Ablenkung.
In 3 Wochen ist es wieder zeit zu messen, da rechne ich aber nicht mit den Riesen Zuwächsen da mein Training meist nicht länger als 10min geht und ich nicht regelmäßig trainieren kann. Die Lust auf PE schwindet recht schnell wenn ich mal 5-6 Std am Stück gelernt habe und einfach nur schlafen will.
Wenn ich mal ein bisschen zeit habe investiere ich auch gerne zeit für den 2-Point-Hänger, hab da mit Buckball auch schon bisschen was in Planung. Die Produktion werde ich dann nach meinen Prüfungen (ca 5 Wochen) starten.

Lg Alex
 

AlexGer

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Themenstarter
Registriert
22.12.2014
Themen
12
Beiträge
613
Reaktionspunkte
1,593
Punkte
1,515
PE-Aktivität
Einsteiger
BPEL
19,0 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
19,6 cm
EG (Base)
13,6 cm
EG (Mid)
13,2 cm
So liebe PEC-Gemeinde,

für mich war es nun auch an der Zeit meinen Pullermann auf mögliche Zuwächse zu messen. Eigentlich erst am 1.6 also in 5 Tagen aber ich hatte eine kleine Pause von 4 Tagen und hab dann gemessen weil es sich so ergeben hat.
Bevor ich nun zu meinen Messergebnissen komme möchte ich noch ein paar andere Dinge loswerden.
Ich hatte vor ca 3 Monaten einen rechten EQ und Libido-Einsturz mit dem ih echt zu kämpfen hatte, es kann sein das es durch Stress kam, den genauen Grund dafür weiß ich allerdings leider nicht. Auch die Müdigkeit und allgemeine "schlappheit" machten mir Sorgen und daraufhin habe ich mir Maca bestellt, hier zum Produkt: 500 TABLETTEN MACA POTENZ TESTOSTERON MUSKELAUFBAU KRAFT BESTE QUALITÄT | eBay
kurze Zeit später merkte ich wie meine Libido und EQ deutlich gestiegen sind! Ob es jetzt nur von dem Produkt kommt kann ich natürlich nicht 100%ig sagen, dennoch werde ich es weiter konsumieren (täglich morgens 2stk und gegen abends 2stk)
Manchmal komme ich mir wie ein Stier auf Testosteron vor was meiner Freundin manchmal auch zu viel wird :D Aber endlich fühle ich mich wieder wie ein junger Testobulle :D

Nun möchte ich zu meinem Training kommen. Durch die anstehenden Prüfungen und viel Schulstreß konnte ich das Training nicht nach einem bestimmten Schema trainieren bzw die Lust war manchmal einfach nicht gegeben. Also hab ich mich dazu entschieden nur noch zu trainieren wenn mein Penis darauf Lust hatte und ich spürbar eine Erektion bekam und Bock auf PE hatte. Meistens so 2on/1off, 1on/1off oder 1on/2off wie gesagt nur wenn ich die Lust und Zeit hatte.
Mein Training bestand dann ausschliesslich aus High-EQ-Jelgs und Erect-squeezes die ich meistens so insgesamt 10-12min machte. Anschliessend kamen meistens die ersten kleinen roten Punkte und ich habe aufgehört um ihn nicht weiter zu überlasten. Ganz selten hab ich auch mal eine kleine Pumpsession eingelegt bei der ich bei 5inhg ca 15-20 min in der Pumpe war, in den 3 Monaten vielleicht 10mal.
Nun zu meinen aktuellen Werten, die alle Maximal gemessen wurden.

BPEL: 19cm (+0,5cm)
Bpfsl: 19.6cm (+0,3cm)
EGmid: 13,2cm (unverändert)
EGbase:13,6cm (+0,4)

Ich denke mit den Zuwächsen mit diesem wirklich Minimalen Programm sind durchaus zufriedenstellend!
Achja übrigens war das meine 1-Jahresmessung, sprich ich habe nun 1Jahr PE hinter mir und die Gesamtausbeute beträgt 2cm BPEL und 1,1cm EGbase. Oftmals wird Newbies gesagt das sie ungefähr damit rechnen können nach einem Jahr... Ich denke genauer kann man dieses kaum erreichen :D Ich bin wirklich froh das ich dieses Ziel trotz vielen Ausfällen erreicht habe und sehe positiv in die Zukunft!

Nun möchte ich meinen EG weiter ausbauen, besonders aber den EGmid, da dieser noch mein persönliches Problem ist. Dennoch muss ich sagen das ich schon wirklich zufrieden mit meinem Penis bin und nur noch ein wenig feintuning im EG bereich betreiben möchte.
Könntet ihr mir ein paar Tipps geben wie ich jetzt speziell den EGmid noch weiter fördern kann oder sogar ein mögliches Programm zusammenstellen?

Nochmal vielen Dank euch für die Unterstützung, mir macht das FOrum wirklich Spaß und lese gerne die Berichte! Hoffentlich bleibt alles beim alten und wir erreichen alle noch unser Ziel!

Liebe Grüße und gute Gains,
Alex
 

noname123

PEC-Lehrling (Rang 2)
Registriert
05.04.2015
Themen
5
Beiträge
43
Reaktionspunkte
70
Punkte
46
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
76 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,5 cm
BPFSL
18,0 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
12,5 cm
EG (Top)
11,2 cm
Alles gute zu deinen Gains und danke für den Tipp mit dem Maca, werde das wohl auch probieren, mir gehts nämlich ähnlich..
Bei deiner Trainingsgestaltung halte ich mich wohl vorerst mal raus und überlasse das den Erfahrenen unter uns :D

Alles gute weiterhin man!
 

hobbit

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
21.12.2014
Themen
6
Beiträge
736
Reaktionspunkte
2,612
Punkte
2,255
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
Körpergröße
160 cm
Körpergewicht
60 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
13,5 cm
EG (Mid)
12,5 cm
Glückwunsch zu deinen Gains. :)
Das mit dem Maca hört sich gut an.:woot: Wurde soeben bestellt. Wie sagt man so schön: Versuch macht klug!;)
Mit der Trainingsgestaltung halt ichs wie noname. Das überlasse ich den EG-Experten.
 

AlexGer

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Themenstarter
Registriert
22.12.2014
Themen
12
Beiträge
613
Reaktionspunkte
1,593
Punkte
1,515
PE-Aktivität
Einsteiger
BPEL
19,0 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
19,6 cm
EG (Base)
13,6 cm
EG (Mid)
13,2 cm
Danke euch beiden!
Also ich denke das es davon kommt, aber bitte versprecht euch nicht zuviel davon, wie Viagra ist es nicht :D nehmt es regelmäßig jeden Tag ein und berichtet mal ob es auch bei euch wirkt. Viel Spaß damit :)
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
10,012
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Hi Alex und herzlichen Glückwunsch zu den Zuwächsen :)
Ob es jetzt nur von dem Produkt kommt kann ich natürlich nicht 100%ig sagen, dennoch werde ich es weiter konsumieren (täglich morgens 2stk und gegen abends 2stk)
Manchmal komme ich mir wie ein Stier auf Testosteron vor was meiner Freundin manchmal auch zu viel wird :D Aber endlich fühle ich mich wieder wie ein junger Testobulle :D
Das Maca scheint ja bei dir sehr gut funktioniert zu haben. Ich empfehle dir aber, das Produkt mal testweise für 2-4 Wochen abzusetzen und zu schauen, ob deine EQ dadurch (negativ) beeinflusst wird.
Ich sage das deshalb, weil du so recht sicher ausschließen kannst, dass es bei dir nur ein Placebo-Effekt war. Außerdem kann man durch solche Gegentests immer mal wieder prüfen, ob man dieses oder jenes Supplement nicht vollkommen unnötig dauerhaft nimmt. Im schlimmsten Fall wäre deine EQ dann für wenige Wochen etwas schwächer, im besten Fall sparst du aber dauerhaft Geld und kannst mit Gewissheit sagen, dass deine gute EQ und Libido nicht an ein Supplement gekettet sind ;)

Dennoch muss ich sagen das ich schon wirklich zufrieden mit meinem Penis bin
Das kannst du meines Erachtens auch sein :) 19 cm BPEL sind eine echte Hausmarke! Einen dringlichen Wunsch nach noch mehr würde für mich auch eher in den Dekadenzbereich fallen ;)

Nun möchte ich meinen EG weiter ausbauen, besonders aber den EGmid, da dieser noch mein persönliches Problem ist. Dennoch muss ich sagen das ich schon wirklich zufrieden mit meinem Penis bin und nur noch ein wenig feintuning im EG bereich betreiben möchte.
Könntet ihr mir ein paar Tipps geben wie ich jetzt speziell den EGmid noch weiter fördern kann oder sogar ein mögliches Programm zusammenstellen?
Wenn du ein EG-fokussiertes Programm betreiben willst, solltest du die Schwellkörper in den Fokus stellen und möglichst keine tunicaaffinen Übungen (Stretching) mehr einbauen. Die klassischen Blutstaugriffe wären da (aus manueller Sicht) die Übungen der ersten Wahl. Wenn du besonders den EGmid angehen willst, wären Uli Squeezes und Double Erect Squeezes bzw. Full Hand Squeezes (siehe in den Zusatzinfos hier: Ü11: Erect Squeezes | PE-Community) einen Blick wert. Noch härter wären die Horse Squeezes und Compressor Squeezes, die ich mir aber für später aufheben würde. Alle Blutstaugriffe haben gemein, dass man sie gut mit High-EQ-Jelqing kombinieren kann. Allerdings sollte man insgesamt sehr auf die Intensität achten und die Schwellkörper nicht überlasten.
Eine weitere (semi-manuelle) Möglichkeit wäre Cockring-Ballooning. Informiere dich dazu aber gründlich über das Thema Penisringe, ansonsten kann es an der Ecke auch Probleme geben. Hier hatte ich vor einiger Zeit einiges dazu geschrieben: Cockring / Penisring: Wie steht ihr dazu? | PE-Community
Vakuumtraining wäre derweil geräteseitig ein möglicher Ansatzpunkt, wobei ich es nicht isoliert betreiben, sondern eben mit den genannten anderen Ansätzen kombinieren würde. Wichtig ist, dass du in der Pumpe mit einer möglichst ausgeprägten EQ trainierst. Auch durchblutungsfördernde Wirkstoffe wären in diesem Zusammenhang einen Blick wert. Diese sind aber natürlich kein Muss – nicht das fälschlicherweise dieser Eindruck entsteht :)

So oder so: Mache dich beim EGmid sicherheitshalber darauf gefasst, Geduld haben zu müssen. Für viele ist dieser Wert nur sehr schwer bzw. mit viel Mühe steigerbar. Sollte es dann hinterher doch schneller gehen als erwartet, umso besser. Um es mal konkret zu sagen: Wenn du es schaffen würdest, im kommenden Jahr noch einmal 1 cm EG draufzulegen, dann wäre das schon ein hervorragender Trainingserfolg :)

Grüße
BuckBall
 
Oben Unten