Wenig Erfolg, Falscher Trainingsplan?

PaH

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
09.07.2017
Themen
7
Beiträge
21
Reaktionspunkte
16
Punkte
21
PE-Startjahr
2013
Körpergröße
188 cm
Körpergewicht
78 Kg
BPEL
19,3 cm
NBPEL
16,5 cm
BPFSL
20,2 cm
EG (Base)
15,3 cm
EG (Mid)
15,3 cm
EG (Top)
14,3 cm
Hi
ich mach seit einigen Jahren schon PE und bin seid dem Studium der Einfachheit halber darauf umgestiegen, nur während dem Semester zu trainieren wenn ich in meiner Studentenwohnung bin und in den Semesterferien nichts zu machen, weil ich dann daheim im Elternhaus bin.

Seid etwa 2 Jahren mache ich nur noch Hanging und Clamping, weil ich das für effektiver halte.

Pro Woche:
1 Tag Hanging, 1 Stunde, 3kg bis 6kg, steigere währenddessen.
1 Tag Clamping, 1 Stunde.

Beim Clamping nehme ich immer eine Taschenmuschi dazu und und komme zum Schluss um nochmal kurz richtig Druck auf die Schwellkörper zu geben.

Bin jetzt etwa bei 17x4,6 und irgendwie wird es nicht mehr. Ich weiß nicht genau wie meine Erfolge davor waren, es sind auf jeden Fall einige cm über die Jahre.

Ist der Plan so sinnvoll? Sollte ich lieber mehr und dafür kürzere Einheiten machen?

Für insgesamt mehr Training ist die Zeit leider knapp und in Semesterferien trainieren ist etwas problematisch.
 

coolcock24

PEC-Talent (Rang 3)
Registriert
20.06.2017
Themen
2
Beiträge
27
Reaktionspunkte
114
Punkte
70
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
176 cm
Körpergewicht
76 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
18,0 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
13,0 cm
EG (Top)
12,0 cm
Hallo @PaH,
bin hier zwar absoluter Neuling, denke aber wenn die bisherigen Übungen nichts mehr bringen warum nicht was Neues ausprobieren?
Vielleicht versuchst du es mit Strechting und Jelqen. Das lässt sich auch unter der Dusche bei deinen Eltern zu Hause machen. ;)
 

PaH

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
09.07.2017
Themen
7
Beiträge
21
Reaktionspunkte
16
Punkte
21
PE-Startjahr
2013
Körpergröße
188 cm
Körpergewicht
78 Kg
BPEL
19,3 cm
NBPEL
16,5 cm
BPFSL
20,2 cm
EG (Base)
15,3 cm
EG (Mid)
15,3 cm
EG (Top)
14,3 cm
stretchen, jelqen und co hab ich ja vorher schon lange gemacht, aber finde ich nicht so effektiv.
 

MaxHardcore94

PEC-Methusalem (Rang 12)
Teammitglied
Moderator
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,603
Reaktionspunkte
11,947
Punkte
10,030
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm
Mit 1 Trainingstag in der Woche wird da auch vermutlich nichts mehr wachsen.
Starte am besten komplett neu. Decondition Brak dann mit dem Ensteiger-Programm starten usw.
Das du keine Zeit hast ist natürlich blöd. Aber so macht dein Training leider einfach keinen Sinn.
Wieviele Sets und welche Zeit hängst du denn?
Was sind deine Ziele?
 

PaH

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
09.07.2017
Themen
7
Beiträge
21
Reaktionspunkte
16
Punkte
21
PE-Startjahr
2013
Körpergröße
188 cm
Körpergewicht
78 Kg
BPEL
19,3 cm
NBPEL
16,5 cm
BPFSL
20,2 cm
EG (Base)
15,3 cm
EG (Mid)
15,3 cm
EG (Top)
14,3 cm
also ziele sind halt einfach vergrößern, länge und dicke. naja eigentlich sind es ja zwei trainingstage.
wäre es besser, lieber nur eine halbe stunde und dafür jeweils 2 tage also insgesamt 4 tage zu machen? dazu vielleicht noch etwas jelqen und stretching zum aufwärmen ?
ich hatte mit diesem ablauf schon zuwachs, nur seid gut einem halben bis dreiviertel jahr passiert nicht mehr viel
 

Riffard

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Moderator
Registriert
26.11.2015
Themen
15
Beiträge
3,319
Reaktionspunkte
9,450
Punkte
8,580
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
73 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
19,4 cm
EG (Base)
12,3 cm
EG (Mid)
12,6 cm
stretchen, jelqen und co hab ich ja vorher schon lange gemacht, aber finde ich nicht so effektiv.

Wie lange hast du das denn gemacht um das beurteilen zu können? Jelqen ist DIE PE-Übung überhaupt, ohne die geht absolut gar nichts um ergiert an Länge zubekommen. Wenn du schon Jahre lang am Start bist, sind natürlich 2 Trainingstage viel zuwenig, optimal wären 5 Trainingstage. Hanging führt wenn falsch angewandt auch sehr häufig zu einem Plateau, soll heißen: Ein Gainen wird immer schwieriger. So erging es einigen hier. Hanging ist wohl die bekannteste PE-Technik, extrem anspruchsvoll und meist enorm Unterschätzt. Mit Unterschätzt meine ich gar nicht die Effektivität, sondern, dass man einiges wissen muss, um erfolgreich zu Hangen. Genau das wird unterschätzt. Dein BPFSL-Wert wäre natürlich nicht uninteressant. Wenn die Differenz recht groß ist, dann ist das Clampen halt für die Katz. Zeit ist bei PE leider der wichtigste Faktor. Wenn man keine hat, macht ein effektives Training auch keinen Sinn. Das ist leider so. Vor allem wenn man schon lange dabei ist und das Training immer komplexer und aufwendiger wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

PaH

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
09.07.2017
Themen
7
Beiträge
21
Reaktionspunkte
16
Punkte
21
PE-Startjahr
2013
Körpergröße
188 cm
Körpergewicht
78 Kg
BPEL
19,3 cm
NBPEL
16,5 cm
BPFSL
20,2 cm
EG (Base)
15,3 cm
EG (Mid)
15,3 cm
EG (Top)
14,3 cm
so gut 3 bis 4 Jahre nur alle möglichen Übungen mit Hand, seid etwa 2 Jahren nur Hanging und Clamping. also gerade durchs Clamping habe ich sehr gut Erfolge festgestellt, seit einiger zeit halt nicht mehr.
was muss ich alles beim Hanging beachten? Und was meinst du mit Differenz?
 

Riffard

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Moderator
Registriert
26.11.2015
Themen
15
Beiträge
3,319
Reaktionspunkte
9,450
Punkte
8,580
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
73 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
19,4 cm
EG (Base)
12,3 cm
EG (Mid)
12,6 cm
was muss ich alles beim Hanging beachten?

Ich Hange selbst nicht, daher kann ich dir dahingehend mit keinen eigenen Erfahrungen dienen. Aber schau dich hier um, es gibt einige Threads zum Hangen. Gerade @pe_pe hat sehr viel Erfahrung in diesem Bereich.

Und was meinst du mit Differenz?

Mit Differenz meine ich jene zwischen BPFSL und BPEL. Ist die Differenz sehr gering, wird Clampen viel eher anschlagen (EG), als wenn die Differenz sehr groß ist. Bei letzteren bieten sich Low-Jelqs an um diese zu schließen und BPEL zu gainen. Da du 5 Jahre dabei bist, aber davon anscheinend nichts weißt, nehme ich an, dass du ohne Forum ins PE-Training eingestiegen bist und ohne viel theoretisches Wissen.

Hier kannst du vieles davon nachlesen:

Die TSM-Theorie und der ALP-Erweiterungsansatz
Die L1G2-Theorie
P04: Der Decondition-Break-Ansatz

Finde ich gerade für dich, der schon solange dabei ist wichtig, dich dahingehend weiterzuentwickeln.
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
PEC-Top-Poster
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
23
Beiträge
18,942
Reaktionspunkte
118,450
Punkte
61,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm

PaH

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
09.07.2017
Themen
7
Beiträge
21
Reaktionspunkte
16
Punkte
21
PE-Startjahr
2013
Körpergröße
188 cm
Körpergewicht
78 Kg
BPEL
19,3 cm
NBPEL
16,5 cm
BPFSL
20,2 cm
EG (Base)
15,3 cm
EG (Mid)
15,3 cm
EG (Top)
14,3 cm
Ok, da die Differenz zwischen BPEL und BPFSL doch sehr gering ist, gehe ich erstmal ausschließlich auf manuelle Längengains. Mal sehen wie es sich dann entwickelt. Danke für die guten Antworten.
 

Doktor Schwanz

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
21.12.2014
Themen
8
Beiträge
365
Reaktionspunkte
902
Punkte
915
PE-Aktivität
7 Jahre
PE-Startjahr
2011
so gut 3 bis 4 Jahre nur alle möglichen Übungen mit Hand, seid etwa 2 Jahren nur Hanging und Clamping.
Du bist 22 und machst seit 6 Jahren PE?

Verwundert es? Informationen im Internet sind jedem zugänglich und gerade Jugendliche machen sich viele Gedanken um ihre Körper... für mich macht es Gains allerdings schwierig bis gar nicht nachzuvollziehen.

Jelqen ist DIE PE-Übung überhaupt, ohne die geht absolut gar nichts um ergiert an Länge zubekommen.

Und das kannst du aus welchen glaubhaften Quellen belegen? Ich halte Jelquen zwar selbst für eine spaßige und sinnvolle Übung, würde aber keine Thesen aufstellen, die ich nicht belegen kann. Zumal gerade Längegains... wäre es nicht logischer, wenn sie Grundvoraussetzung für Dicke wären? So, aus dem beschränkten PE-Wissen heraus?

Letzlich muss jeder seinen eigenen Weg gehen und sein eigenes Training finden. Im Forum gibt es entweder Bestätigung oder Ablehnung, aber ändert das etwas an der Grundmotivation zum PE? Ich denke nicht. Außerdem sind die Vorschläge oft zu subjektiv. Du musst, du musst, du musst... deinen eigenen Weg finden!
 

TrickyDicky

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
05.09.2016
Themen
5
Beiträge
2,760
Reaktionspunkte
8,163
Punkte
6,480
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2013
BPEL
22,1 cm
BPFSL
23,3 cm
EG (Base)
16,0 cm
Und das kannst du aus welchen glaubhaften Quellen belegen? Ich halte Jelquen zwar selbst für eine spaßige und sinnvolle Übung, würde aber keine Thesen aufstellen, die ich nicht belegen kann. Zumal gerade Längegains... wäre es nicht logischer, wenn sie Grundvoraussetzung für Dicke wären? So, aus dem beschränkten PE-Wissen heraus?

Jelqs als die EL-Übung schlechthin werden hauptsächlich durch die TSM-Theorie gestützt. Diese ist zur Zeit (wie ich meine auch mit einigem Recht) wohl die dominante Theorie über die Wirkungeweise von PE.

Du musst, du musst, du musst... deinen eigenen Weg finden!

Das ist das wichtigste, wir reden hier ben immernoch von Theorien und Bro-Science.
 

MaxHardcore94

PEC-Methusalem (Rang 12)
Teammitglied
Moderator
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,603
Reaktionspunkte
11,947
Punkte
10,030
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm
@Doktor Schwanz
Jelq Übungen werden in sämtlichen PE-Foren die ich bisher gesehen habe genutzt.
Grade in Newbie Programmen und auch darüber hinaus, ist Jelquen in Zusammenhang mit Stretchen die PE Übung schlechthin die den BPEl nach vorne bringt.
Danach wird es schwieriger mehr Länge zu Gainen. Solange man aber Manuell und mit Extender trainiert ist Jelquen denfinitiv nicht unnötig.
Jelquen nur als Dickeübung hinzustellen ist leider Schwachsinn. Bei High-EQ Jelqs und geringer BPEL-BPFSL Differenz gehen die Jelqs auf die Dicke das stimmt.
Wie @TrickyDicky schon geschrieben hat ist PE größtenteils BroScience. Trotzdem gibt es durch Erfahrungen anderer, gewisse Dinge an die man sich halten kann.
Glaubhafte Quellen sind eher schwierig vorzuweisen. Emtweder man versucht PE und Gaint, oder man lässt es.
 

Riffard

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Moderator
Registriert
26.11.2015
Themen
15
Beiträge
3,319
Reaktionspunkte
9,450
Punkte
8,580
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
73 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
19,4 cm
EG (Base)
12,3 cm
EG (Mid)
12,6 cm
Und das kannst du aus welchen glaubhaften Quellen belegen?

Beim PE Training nach Quellen zu fragen... PE ist Untergrundwissenschaft und das Jelqen wohl DIE Übung für EL Gains ist ja wohl absolut nichts neues.

wäre es nicht logischer, wenn sie Grundvoraussetzung für Dicke wären? So, aus dem beschränkten PE-Wissen heraus?

Nicht wirklich. Die Jelqs sprechen je nach EQ eher den BPEL oder eben den EG an. Auch die BPFSL-BPEL Differenz spielt hierbei eine Rolle. Btw keine Ahnung aus welchem beschränkten PE-Wissen du das ableitest.

Letzlich muss jeder seinen eigenen Weg gehen und sein eigenes Training finden.

Das sowieso. Aber wenn ein Training ersichtlich keine weiteren Zuwächse bringt oder es schlicht nicht für das Ziel des Anwenders gedacht ist, dann fragt man halt nach. Darum hat er schließlich nachgefragt.

Im Forum gibt es entweder Bestätigung oder Ablehnung, aber ändert das etwas an der Grundmotivation zum PE?

Was hat das mit seinem, oder irgendeinen Trainingsplan zu tun? Wenn ein Newbie daher kommt und mir sagt er will 5 Stunden pumpen dann trifft er bei mir auf Ablehnung bzw warne ich ihn, dass das ganz schön ins Auge gehen kann. Das hat doch überhaupt nichts mit der Motivation zum PE zutun. Sondern, dass man diesen jemand davon abraten will seine EQ zu zerschießen.

Außerdem sind die Vorschläge oft zu subjektiv.

Was hier Tag für Tag an jeden User weitergegeben wird ist schlicht das, was bei den meisten funktioniert hat. Das ganze PE Wissen baut auf subjektiven Erfahrungen auf. Und du hast deine Gains ebenfalls dadurch erreicht, weil du von diesem "subjektiven" Wissen profitiert hast ;).
 
Zuletzt bearbeitet:

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
PEC-Top-Poster
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
23
Beiträge
18,942
Reaktionspunkte
118,450
Punkte
61,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
Verwundert es? Informationen im Internet sind jedem zugänglich und gerade Jugendliche machen sich viele Gedanken um ihre Körper... für mich macht es Gains allerdings schwierig bis gar nicht nachzuvollziehen.
Nein, es verwundert nicht. Persönlich glaube ich auch, dass ein (moderates) Training gerade in einem jungen Alter, das natürliche Wachstum unterstützen kann. Nicht nachvollziehbar ist dann auch nur "wie hätte sich der Penis entwickelt ohne die Übungen?" - das ist aber letztendlich auch die Frage bei verschiedenen Trainingstechniken (ich trainiere nach Plan A ... nach einem Jahr kann ich nicht vergleichen, ob etwas anders wäre, hätte ich nach Plan B trainiert)
Letzlich muss jeder seinen eigenen Weg gehen und sein eigenes Training finden. Im Forum gibt es entweder Bestätigung oder Ablehnung, aber ändert das etwas an der Grundmotivation zum PE? Ich denke nicht. Außerdem sind die Vorschläge oft zu subjektiv. Du musst, du musst, du musst... deinen eigenen Weg finden!
Das ist nicht grundlegend falsch, dennoch führt die Aussage auch den Sinn eines Forums ad absurdum. Man tauscht sich eben aus, gibt Ratschläge, die aus Erfahrungen resultieren, die natürlich nur subjektiv sein können; gibt auch angelesenes Wissen weiter usw. Ansonsten müsste ja jeder nach Try-andError Methode trainieren
 
Oben Unten