Warnung: Taubheit /Nervenschaden!

Dieses Thema im Forum "Verletzungsberichte, Spätfolgen und Warnhinweise" wurde erstellt von red_or_blue, 9 Juni 2017.

  1. red_or_blue

    red_or_blue PEC-Neuling (Rang 1) Threadstarter

    Registriert:
    09.06.2017
    Zuletzt hier:
    13.06.2017
    Themen:
    1
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    3
    Hey,

    danke für deine ausführliche Antwort!
    was ist denn der richtige Grip?
    Dachte direkt hinter der Eichel wäre richtig.

    liebe grüße
     
    #21
  2. marsupilami

    marsupilami PEC-Orakel (Rang 10)

    Registriert:
    01.01.2015
    Zuletzt hier:
    26.06.2017
    Themen:
    6
    Beiträge:
    1,361
    Zustimmungen:
    2,856
    Punkte für Erfolge:
    2,580
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    194 cm
    Körpergewicht:
    108 Kg
    BPEL:
    18,5 cm
    NBPEL:
    16,0 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    EG (Top):
    13,6 cm
    Es wäre sehr schade, wenn Du Dich wirklich endgültig aus diesem Forum zurück ziehen würdest! Und ich denke, ich spreche da nicht nur für mich allein.
     
    #22
    Roadtobwc, Gonzo, MaxHardcore94 und 2 anderen gefällt das.
  3. pe_pe

    pe_pe PEC-Koryphäe (Rang 9) Vertrauensperson

    Registriert:
    29.03.2015
    Zuletzt hier:
    26.06.2017
    Themen:
    16
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    2,253
    Punkte für Erfolge:
    1,915
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    Körpergröße:
    186 cm
    Körpergewicht:
    75 Kg
    BPEL:
    18,7 cm
    NBPEL:
    18,1 cm
    BPFSL:
    19,5 cm
    EG (Base):
    14,3 cm
    EG (Top):
    12,8 cm
    Die Position ist korrekt. Keine Sorge ;)

    Wichtig ist beim Stretching eine blutleere Eichel zu verwenden.
    Am Anfang habe ich gerne den Blutstaueffekt in dieser genutzt um besseren Grip zu haben. Sozusagen als Widerstand um besser Zug aufbauen zu können.
    Diese Druckbelastungen (gerade als Anfänger) können, wenn auch subtil, zur Desensibilisierung führen.
    Das wäre ein Punkt auf den ich achten würde, weil man gerade in der Anfangszeit beim Stretching noch Anflüge von erhöhter EQ hat.

    Desweiteren ist die Griffstärke an sich ein Punkt.
    Nicht maximal zudrücken.
    Das dauert etwas bis man einen guten Kompromiss gefunden hat.

    Es hilft auch zu schauen mit welchen Grip man besten zurechtkommt.
    Als Anfänger habe ich zB nur den Overhand Grip verwendet.

    Allgemein ist es ratsam langsam und sanft den Zug aufzubauen.
    Dadurch vermeidet man weitere Komplikationen.

    Bis man eine geeignete Technik gefunden hat, würde ich das Pensum der Anfängerroutine als Maximum definieren.

    Vielleicht gibt es ja noch mal einen Neustart bei dir ;)
     
    #23
    Roadtobwc, red_or_blue, adrian61 und 3 anderen gefällt das.