Vorstellung Thaxx

Thaxx

PEC-Talent (Rang 3)
Thread starter
Registriert
15.01.2019
Themen
3
Beiträge
37
Reaktionspunkte
93
Punkte
60
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2010
Körpergröße
192 cm
Körpergewicht
117 Kg
BPEL
16,5 cm
NBPEL
13,5 cm
BPFSL
17,5 cm
EG (Base)
14,0 cm
EG (Top)
13,0 cm
Läuft zwar schon ein paar Tage aber trotzdem....

Willkommen im neuen Jahr.

Ich werde demnächst 37 Jahre alt komme aus Österreich und habe vor einigen Jahren schon einmal Erfahrung mit PE gesammelt. Habe geheiratet, damit aufgehört, bin wieder geschieden und merke, dass die damaligen gains zum Teil verschwinden. (Ich benutzte damals MySize 64 Condome, jetzt ne Nummer kleiner)

Meine Werte von damals weis ich nicht mehr (außer EG Base = 15,5) und meine aktuellen Werte habe ich meinem Profil hinzugefügt. Damals habe ich mit dem Einsteigerprogramm (eines heute nicht mehr existierenden Forums) begonnen. War dabei nicht sehr konsequent und habe mich dann zum Kauf eines V+ entschieden der mich weiter gebracht hat. Ich werde mir wohl wieder einen V+ besorgen und nach Lösungen suchen, wie man eventuell eine Krümmung korrigieren kann.

Danke für die Aufmerksamkeit.
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
PEC-Top-Poster
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
23
Beiträge
18,942
Reaktionspunkte
118,547
Punkte
61,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
Willkommen im Forum und behalt Deine Peniskrümmung - die sieht nicht nur geil aus sondern macht Deinen Penis zum Sextoy
 
S

Sansibar1986

Gelöschter Benutzer
@Thaxx
Auch von mir ein herzliches Willkommen

Wie lange hast du denn davor trainiert und um wieviel sind deine Werte (schätzungsweise) wieder zurückgegangen?

Ich weiß zwar nicht wie arg dein Penis gekrümmt ist, aber an sich würde ich eine leichte Krümmung auch nicht gleich begradigen wollen. Klar, alles ist und bleibt Geschmacksache.
 

Bora69

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
13.12.2018
Themen
2
Beiträge
200
Reaktionspunkte
407
Punkte
375
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
182 cm
Körpergewicht
83 Kg
Willkommen auch von mir!

Wie schaut denn deine Krümmung genau aus? Links/rechts oder oben/unten?
 

Novize

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
17.04.2018
Themen
4
Beiträge
329
Reaktionspunkte
575
Punkte
565
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
174 cm
Körpergewicht
76 Kg
BPEL
16,8 cm
NBPEL
16,4 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,6 cm
EG (Mid)
14,8 cm
EG (Top)
14,5 cm
hey & willkommen ....wie denkst du dein Programm zu gestalten ...bist ja kein Noob mehr ;)

LG
 

Restart2019

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
04.01.2019
Themen
2
Beiträge
298
Reaktionspunkte
1,110
Punkte
900
PE-Aktivität
3 Jahre
PE-Startjahr
2009
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
76 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
16,5 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Base)
13,1 cm
EG (Mid)
12,9 cm
EG (Top)
12,9 cm
Hallo auch von mir und schon jetzt Glückwunsch zu Deinen "Startwerten" :doublethumbsup:

Du bist da, wo andere von träumen ;)
 

Thaxx

PEC-Talent (Rang 3)
Thread starter
Registriert
15.01.2019
Themen
3
Beiträge
37
Reaktionspunkte
93
Punkte
60
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2010
Körpergröße
192 cm
Körpergewicht
117 Kg
BPEL
16,5 cm
NBPEL
13,5 cm
BPFSL
17,5 cm
EG (Base)
14,0 cm
EG (Top)
13,0 cm
Ich habe eine Krümmung nach unten und an der Stelle knickt er leicht ein, sodass man bei so mancher Stellung Angst vor dem Penisbruch hat. Damals war ich etwa 1 1/2-2 Jahre aktiv bei der Sache und habe viele Sachen gleichzeitig gemacht. Anfängerprogramm (Manuelles PE), hatte einen V+ und in Folge mit Eigenbau experimentiert und auch eine klassische Pumpe ausprobiert. Meine damaligen Startwerte und Gains habe ich verschlampt. Ich weis aber, dass ich recht ordentlich zugelegt habe. EGbase hatte ich einmal 15(+?) und BPFSL fast 20. Könnte durchaus sein, dass ich ALLE damaligen gains eingebüßt habe.
Hallo auch von mir und schon jetzt Glückwunsch zu Deinen "Startwerten" :doublethumbsup:

Du bist da, wo andere von träumen ;)
Notwendig hätte ich es sicher nicht, Größe ist bei mir definitiv ein Fetisch (Porno Präferenz) und die 2 Frauen die ich in meinem Leben hatte hatten auch kein Problem mit der Größe.
Vom Programm werde ich mal „nur“ V+ machen und eventuell später Manuell dazuarbeiten. Damals wollte ich sicher zu schnell zu viel machen und habe übertrieben und wahrscheinlich Glück gehabt, dass nichts passiert ist. Mal schauen wie es diesmal läuft und wieviel und wie lange ich diesmal dabei bleibe.
 

Novize

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
17.04.2018
Themen
4
Beiträge
329
Reaktionspunkte
575
Punkte
565
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
174 cm
Körpergewicht
76 Kg
BPEL
16,8 cm
NBPEL
16,4 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,6 cm
EG (Mid)
14,8 cm
EG (Top)
14,5 cm
integrier die 20-30min in deinen Tsgesablauf ...uuuuuuunnnnnddd halte durch ;)
 

Thaxx

PEC-Talent (Rang 3)
Thread starter
Registriert
15.01.2019
Themen
3
Beiträge
37
Reaktionspunkte
93
Punkte
60
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2010
Körpergröße
192 cm
Körpergewicht
117 Kg
BPEL
16,5 cm
NBPEL
13,5 cm
BPFSL
17,5 cm
EG (Base)
14,0 cm
EG (Top)
13,0 cm
Update: da ich nun schon länger mit der EQ kämpfe und ich eine unterentwickelte/verkümmerte Beckenbodenmuskulatur Als Auslöser sehe sowie Kegeltraining unbefriedigend verläuft habe ich mich entschieden drastischere Maßnahmen zu setzen. Da ich noch ein älteres Ems Gerät besitze (Sanitas sem 40) habe ich recherchiert, wie man dies eventuell zum Beckenbodentraining einsetzen kann. Zusätzlich habe ich eine passenden Analsonde gekauft und habe schon die ersten Trainings damit absolviert.
EE8536C4-091A-4195-BB2A-E241FB3BD6CB.jpeg
Der erste Versuch war mit den Klebefolien. Eine Folie am Damm, die andere am Schammbein direkt über dem Penis. Das Programm war http://www.sanitas-online.de/web/_dokumente/GAs/therapie/754.875_0911_SEM40.pdf
(EMS Programm 1, 30 min). Intensität war eher niedrig, vielleicht durch die kleine Auflagefläche der Pads (besonders am Schambein) war nicht mehr möglich, dennoch hatte ich später einen kleinen Muskelkater. Es hat funktioniert.
Beim zweiten Versuch habe ich die Analsonde verwendet. Gleiches Programm, gleiche Dauer aber deutlich höhere Intensität, da das brennen bei dem Pad und der Sonde war deutlich geringer war.(bei der Sonde überhaupt kein brennen) Durch die Verwendung der Sonde wird der Beckenboden deutlich besser getroffen.
Fazit: Das Training wird definitiv so weiter geführt. Der Kauf der Sonde war es eindeutig wert.

Das Traing mit dem V+ habe ich am 25.01. begonnen. Nach einem Monat werde ich das nächste Mal vermessen und berichten, wie die Fortschritte mit nur einem Gerät aussehen.
 

Benutzername

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
18.01.2019
Themen
5
Beiträge
117
Reaktionspunkte
287
Punkte
255
Trainingslog
Link
Körpergröße
199 cm
Körpergewicht
101 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
15,9 cm
BPFSL
17,5 cm
EG (Base)
14,0 cm
EG (Mid)
13,2 cm
Prima!
Und ja bitte halte uns auf dem Laufenden bezüglich Änderung in EQ und Maßen!

Kannst auch ein eigenes Thema zum Trainingsfortschritt unter "Trainingsberichte" machen, wenn du willst: Trainingsberichte
 

bigdickacrobat

PEC-Genuis (Rang 10)
Registriert
16.07.2018
Themen
8
Beiträge
1,181
Reaktionspunkte
3,109
Punkte
2,650
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2005
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
19,9 cm
NBPEL
16,1 cm
BPFSL
20,8 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
13,0 cm
EG (Top)
13,2 cm
Update: da ich nun schon länger mit der EQ kämpfe und ich eine unterentwickelte/verkümmerte Beckenbodenmuskulatur Als Auslöser sehe sowie Kegeltraining unbefriedigend verläuft habe ich mich entschieden drastischere Maßnahmen zu setzen. Da ich noch ein älteres Ems Gerät besitze (Sanitas sem 40) habe ich recherchiert, wie man dies eventuell zum Beckenbodentraining einsetzen kann. Zusätzlich habe ich eine passenden Analsonde gekauft und habe schon die ersten Trainings damit absolviert.
Anhang anzeigen 35783
Der erste Versuch war mit den Klebefolien. Eine Folie am Damm, die andere am Schammbein direkt über dem Penis. Das Programm war http://www.sanitas-online.de/web/_dokumente/GAs/therapie/754.875_0911_SEM40.pdf
(EMS Programm 1, 30 min). Intensität war eher niedrig, vielleicht durch die kleine Auflagefläche der Pads (besonders am Schambein) war nicht mehr möglich, dennoch hatte ich später einen kleinen Muskelkater. Es hat funktioniert.
Beim zweiten Versuch habe ich die Analsonde verwendet. Gleiches Programm, gleiche Dauer aber deutlich höhere Intensität, da das brennen bei dem Pad und der Sonde war deutlich geringer war.(bei der Sonde überhaupt kein brennen) Durch die Verwendung der Sonde wird der Beckenboden deutlich besser getroffen.
Fazit: Das Training wird definitiv so weiter geführt. Der Kauf der Sonde war es eindeutig wert.

Das Traing mit dem V+ habe ich am 25.01. begonnen. Nach einem Monat werde ich das nächste Mal vermessen und berichten, wie die Fortschritte mit nur einem Gerät aussehen.

Danke. Freue mich auf mehr Erfahrungen.
 
Oben Unten