Trainingsstart

Dieses Thema im Forum "Trainingsberichte" wurde erstellt von Vespa, 31 Mai 2017.

  1. Vespa

    Vespa PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    31.05.2017
    Zuletzt hier:
    26.10.2018
    Themen:
    2
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    138
    Punkte für Erfolge:
    145
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    191 cm
    Körpergewicht:
    95 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    16,0 cm
    BPFSL:
    18,3 cm
    EG (Base):
    14,7 cm
    EG (Mid):
    14,3 cm
    Hallo Männer!

    Trainingsbeginn war der 10.05.2017!

    Ich habe mich das letzte Monat gewissenhaft in das Thema eingelesen und mich auch nochmal genau mit dem Anfängerprogramm auseinander gesetzt.

    Startmaße:

    BPEL 17,5 cm
    NBPEL 16 cm
    BPFSL 18,3 cm
    EG Base 14,7 cm
    EG Mid 14,3 cm
    EG Top war nicht mehr möglich

    Bin noch nicht solange am trainieren und versuche noch meinen optimalen Ablauf zu finden.

    Bis jetzt sieht mein Training so aus.

    Aufwärmen: 3min mit IR Lampe (kneten, massieren, usw...)
    Stretchen: 8-10min
    Jelqen: bis 300 zählen (50 bis 70% EQ, schätze 10min)
    Balloning: 5min
    Kegeln: im Tag verteilt
    Intervall: 4on/3off -> möchte in Richtung 3on/1off

    Fragen:
    1) Könnte mir vorstellen das für das ganze Programm die Zeit im Bad mir zu lange ist und ich die Motivation verliere. Jetzt habe ich daran gedacht, auf der Couch, bzw. noch im Bett mal aufzuwärmen (kneten, drücken, massieren) und die Stretches dort zu erledigen.
    Danach die IR-Lampe im Bad einstecken, Massageöl auf den Lümmel, 10 min Jelqen und 5min Balooning.

    -Was haltet ihr davon, ist es ratsam beim Stretchen auf die IR-Lampe zu verzichten oder ist sie eh fürs Jelqen wichtiger und ich kann so trainieren?

    2.) Habe mir vor dem Mitlesen in diesem Forum einen Bathmate X30 gekauft (vor 2 Monaten). Hab diesen nach der Lieferung auch täglich benutzt, bis ich hier gelesen habe das es auf die EQ gehen könnte untrainiert zu pumpen.

    -Ich mag den Bathmate und möchte ihn etwas ins Training einbauen. Z.B. wenn ich nach dem Jelqen, alleine zuhause bin und danach in die Dusche springe! Sprich unregelmäßig vielleicht 1x die Woche ungefähr. Ist das unbedenklich? Habe nämlich keine schmerzen und der Pimmel liegt danach einfach super in der Hand. :D

    Nach der Lieferung des Bathmate war ich so euphorisch das ich viel öfter Sex wollte und meine Freundin fragte was in letzter Zeit los ist! :p

    Kurz zur Anwendung des Bathmate:
    100% EQ für 20-23 min ins Rohr!

    Was meint ihr?

    Meine Ziele sind in meinem Profil, aber nochmal kurz:
    -NBPL 18cm
    -länger im Bett durchhalten
    -gute EQ auch an "schlechten" Tagen

    Freue mich auf euer Feedback!

    Vielen Dank
    Gruß Vespa
     
    #1
  2. Soennecken

    Soennecken PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    22.12.2014
    Zuletzt hier:
    17.11.2018
    Themen:
    1
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    219
    Punkte für Erfolge:
    305
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    185 cm
    Körpergewicht:
    80 Kg
    BPEL:
    19,3 cm
    NBPEL:
    16,0 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    EG (Top):
    15,0 cm
    Also ich habe die Erfahrung gemacht, dass man lieber 3x 10min Sätze macht und zwischendurch ein bisschen massiert und jelqt.
    Aber nicht gleich das ganze Wasser rausdrücken - das ist viel zu hoher Druck und gibt nur rote Flecken und Donuts - also ein großer Pumpstoß reicht eigentlich gut aus - sodass die Bathmate von alleine am
    Körper haftet und nicht abfällt - und dann immer schön die 95 - 100% EQ halten - wie auch immer !
    Wenn mann nur mit 70-80 % EQ reingeht, dann hat man schnell Wassereinlagerungen und andere Marmorierungen - das ist nicht auf jeden Fall nicht effektiv für PE - sondern nur für die Optik.
     
    #2
  3. Vespa

    Vespa PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    31.05.2017
    Zuletzt hier:
    26.10.2018
    Themen:
    2
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    138
    Punkte für Erfolge:
    145
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    191 cm
    Körpergewicht:
    95 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    16,0 cm
    BPFSL:
    18,3 cm
    EG (Base):
    14,7 cm
    EG (Mid):
    14,3 cm
    Hallo Soennecken,

    ok, werde die Intensität runterfahren. Denn es stimmt, nach der Abnahme habe ich einzelne rote Punkte auf der Haut, hin und wieder ist auch die Eichel verfärbt.
    Danach massiere ich um die Druckstellen und am Schaft, sodass außer den roten Punkten keine Beschwerden bleiben. -> diese verschwinden auch am nächsten Tag wieder.

    Wenn ich mit 70-80% EQ rein gehe schmerzt der Bathmate bei ähnlicher Belastung, schätze das Gewebe wird mehr "reingezogen".

    100% EQ halten, die 100% EQ wird ja durch den Unterdruck aufrechterhalten, oder muss ich die ganze Zeit "geil" sein und kegeln?

    Gibt es im Forum eine Erklärung was diese Wassereinlagerungen genau sind, bzw. wie lange diese zum Teil anhalten.
    Als Überraschung wären übertriebene Tempgains eine nette Geschichte. :)

    Vielen Dank
    Gruß Vespa
     
    #3
    Loverboy und Luis Fernando Lopez gefällt das.
  4. TrickyDicky

    TrickyDicky PEC-Legende (Rang 11)

    Registriert:
    05.09.2016
    Zuletzt hier:
    06.11.2018
    Themen:
    5
    Beiträge:
    2,757
    Zustimmungen:
    7,920
    Punkte für Erfolge:
    6,480
    PE-Aktivität:
    4 Jahre
    PE-Startjahr:
    2013
    BPEL:
    22,1 cm
    BPFSL:
    23,3 cm
    EG (Base):
    16,0 cm
    Hi, alleine durch den Blutdruck wird die EQ nicht bei 100% gehalten. Dazu ist viel Kegeln und ordentlich Kopfkino nötig. Im Allgemeinen handelt es sich bei den Wassereinlagerungen um Lymphe, die vom Körper in relativ kurzer Zeit wieder abtransportiert wird. Zum Thema Wassereinlagerungen und Tempgains würde ich dir diesen Thread ans Herz legen: Showpumper vs PE-Pumper
     
    #4
    Luis Fernando Lopez und Gonzo gefällt das.
  5. Vespa

    Vespa PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    31.05.2017
    Zuletzt hier:
    26.10.2018
    Themen:
    2
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    138
    Punkte für Erfolge:
    145
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    191 cm
    Körpergewicht:
    95 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    16,0 cm
    BPFSL:
    18,3 cm
    EG (Base):
    14,7 cm
    EG (Mid):
    14,3 cm
    Hi TrickyDicky,

    danke für die Verlinkung, der Thread war super aufschlussreich!
    Jetzt weiß ich wo ich nicht hinwill, diese massiven Lympheinlagerungen gefallen mir überhaupt nicht.
    Bin wegen dauerhaften Zuwächsen hier.

    Werde auch das Thema Pumpen generell (noch) nicht forcieren, um das professioneller durchzuziehen benötigt es denke ich ohnehin eine Trockenpumpe mit Druckanzeige.

    Mit dem Bathmate ist das Verletzungsrisiko meiner Meinung nach geringer, da kann man nicht so einen großen Unterdruck aufbauen.
    Werde gelegentlich mit dem Bathmate weiterexperimentieren, zumindest bis ich weiß mit ihm umzugehen und wie er was bewirkt.

    Danke

    Gruß Vespa
     
    #5
    Loverboy, Gonzo und TrickyDicky gefällt das.
  6. Soennecken

    Soennecken PEC-Fachmann (Rang 5)

    Registriert:
    22.12.2014
    Zuletzt hier:
    17.11.2018
    Themen:
    1
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    219
    Punkte für Erfolge:
    305
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    185 cm
    Körpergewicht:
    80 Kg
    BPEL:
    19,3 cm
    NBPEL:
    16,0 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    EG (Top):
    15,0 cm
    Hi Vespa,
    also ich mache natürlich als Fokus das "normale" PE Training - das mit der Bathmate mache ich nach dem eigentlichen Training als Unterstützung - du solltest auch erst mal das reguläre Training durchziehen-
    damit erreicht man auch sehr viel an Zuwächsen.
     
    #6
    Loverboy gefällt das.
  7. Riffard

    Riffard PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    26.11.2015
    Zuletzt hier:
    17.11.2018
    Themen:
    15
    Beiträge:
    3,255
    Zustimmungen:
    8,760
    Punkte für Erfolge:
    7,930
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    14,5 cm
    BPFSL:
    19,4 cm
    EG (Base):
    12,3 cm
    EG (Mid):
    12,6 cm
    Hi @Vespa und herzlich Willkommen in der PEC! :)

    Es ist andersherum, sie ist definitiv fürs Stretchen wichtiger. Kann dir nur dringend zu Wärme raten beim Stretchen. Nicht nur wegen Verletzungsrisiko, sondern auch, weil der Penis viel Dehnbarer ist bei Wärme. Das kann dir hier bestimmt so ziemlich jeder bestätigen.

    Das sehe ich ganz anders. Du hast beim Bathmate keine Druckanzeige, schon alleine deswegen ist das Verletzungsrisiko höher als bei einer normalen Trockenpumpe mit Druckanzeige. Die Bathmate ist meines Erachtens für erfahrene User ausgelegt eben wegen oben stehenden Gründen. Diese wissen einfach vom Gefühl her, wie viel ihr Penis verträgt, wie sich starker und wie sich schwacher Unterdruck anfühlt usw. Einmal die Woche als Sidekick halte ich für unbedenklich, aber immer schön Vorsichtig.

    Grüße
    Riffard
     
    #7
    Terion, adrian61 und TrickyDicky gefällt das.
  8. Vespa

    Vespa PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    31.05.2017
    Zuletzt hier:
    26.10.2018
    Themen:
    2
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    138
    Punkte für Erfolge:
    145
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    191 cm
    Körpergewicht:
    95 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    16,0 cm
    BPFSL:
    18,3 cm
    EG (Base):
    14,7 cm
    EG (Mid):
    14,3 cm
    Hallo Riffard,

    danke für die Klarstellung, war wirklich der Meinung es wäre andersrum.

    Ich werde weiterhin mit der IR-Lampe trainieren, damit schaut der Schlaffi ohnehin viel fleischiger aus. :)
    ----------------------
    Beim Stretchen ist mir aufgefallen das ich den Zug nach unten wesentlich stärker spüre als in andere Richtungen.
    Ist das normal, oder sollte ich genau da ansetzen?

    Ansonsten läuft das Training auch sehr gut. Die Motivation ist hoch, hoffe das bleibt so! :)

    Gruß
    Vespa
     
    #8
    Loverboy gefällt das.
  9. MaxHardcore94

    MaxHardcore94 PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    25.09.2016
    Zuletzt hier:
    17.11.2018
    Themen:
    8
    Beiträge:
    1,633
    Zustimmungen:
    5,153
    Punkte für Erfolge:
    5,430
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    72 Kg
    BPEL:
    20,2 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    22,1 cm
    EG (Base):
    15,0 cm
    EG (Mid):
    15,5 cm
    EG (Top):
    13,5 cm
    Stretches nach unten fordern meiner Meinung nach die Ligamente mehr.
    Ich spüre die Stretches nach unten auch intensiver.
    Wenn du Glück hast kannst du bei den Ligs einiges an Gains holen ;)
     
    #9
    Loverboy, adrian61, Cremaster und 2 anderen gefällt das.
  10. marsupilami

    marsupilami PEC-Genuis (Rang 10)

    Registriert:
    01.01.2015
    Zuletzt hier:
    13.11.2018
    Themen:
    6
    Beiträge:
    2,391
    Zustimmungen:
    5,295
    Punkte für Erfolge:
    4,780
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    194 cm
    Körpergewicht:
    110 Kg
    BPEL:
    19,0 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    20,0 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    EG (Top):
    13,6 cm
    Ja, aber bitte nicht vergessen, dass sich Lig-Gains nur schlecht zementieren lassen. Oft bilden sie sich auch ganz zurück, so ähnlich wie bei chirurgischen Verlängerungsmaßnahmen, wo die Ligs durchtrennt werden und auch manchmal wieder zusammenwachsen.

    Dass sich die Stretches nach unten viel intensiver anfühlen als z.B. nach oben, ist klar, wenn Du eine steil nach oben zeigende Erektion besitzt. Da ist dann einfach mehr Widerstand da, weil der Penis ja unter anderem mithilfe der Ligs in dieser aufrechten Position gehalten wird. Bei mir ist es genau umgekehrt, da mein Penis bei voller Erektion dennoch unterhalb der Waagrechten bleibt (Halbmast-Penis, hat aber nichts mit der EQ zu tun, die ist dabei trotzdem 100%). Nach unten kann ich meinen Penis etwas weiter dehnen als nach oben, und man fühlt außer der berühmten Steel Cord, die sich irgendwann deutlich meldet, keinen Widerstand durch die Ligs.
     
    #10
    Schlagi und adrian61 gefällt das.
  11. MaxHardcore94

    MaxHardcore94 PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    25.09.2016
    Zuletzt hier:
    17.11.2018
    Themen:
    8
    Beiträge:
    1,633
    Zustimmungen:
    5,153
    Punkte für Erfolge:
    5,430
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    72 Kg
    BPEL:
    20,2 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    22,1 cm
    EG (Base):
    15,0 cm
    EG (Mid):
    15,5 cm
    EG (Top):
    13,5 cm
    @marsupilami
    Da hast du natürlich recht dass sich Lig-Gains nur schwer zementieren lassen.
    Deshlab ist ja aber auch ein Erhaltungs-Training beim PE so wichtig um die Gains auch zu behalten.
     
    #11
    marsupilami und Riffard gefällt das.
  12. Vespa

    Vespa PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    31.05.2017
    Zuletzt hier:
    26.10.2018
    Themen:
    2
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    138
    Punkte für Erfolge:
    145
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    191 cm
    Körpergewicht:
    95 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    16,0 cm
    BPFSL:
    18,3 cm
    EG (Base):
    14,7 cm
    EG (Mid):
    14,3 cm
    Hallo Leute,

    bin gerade mit meiner Freundin im Urlaub und kann leider nur ein Training "light" durchziehen. Mache im Grunde aufwärmen manuell oder warm duschen, danach Standardstretches und im Anschluss Dry Jelqs, diese aber nur 5-8min oder so! Da ist die Erektion leider ärgerlich! Sollte man trotzdem trainieren oder nach dem Urlaub gewohnt weitermachen?

    Ballooning bwz. Abwärmen ist nicht möglich, da mach ich lieber Edging! ;)

    Wie macht ihr das oder trainiert ihr nicht während dem Urlaub?

    Gruß Vespa
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 Juni 2017
    #12
  13. Vespa

    Vespa PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    31.05.2017
    Zuletzt hier:
    26.10.2018
    Themen:
    2
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    138
    Punkte für Erfolge:
    145
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    191 cm
    Körpergewicht:
    95 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    16,0 cm
    BPFSL:
    18,3 cm
    EG (Base):
    14,7 cm
    EG (Mid):
    14,3 cm
    Hallo zusamnen,

    diese Woche sind meine 3 Monate Einsteigerprogramm durch! Bin recht zufrieden mit meinem Training, keine Verletzungen bisher und vielleicht 4x ausfallen lassen!

    Mein Plan für die Messung ist folgender:

    Bis Mittwoch trainieren, Donnerstag Pause und Freitag Messung (versuche 2x zu messen) :)

    Gruß Vespa
     
    #13
    Done und TrickyDicky gefällt das.
  14. adrian61

    adrian61 PEC-Orakel (Rang 13) Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    15
    Beiträge:
    10,503
    Zustimmungen:
    29,725
    Punkte für Erfolge:
    20,730
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    Optimal wären 3 Tage Pause, aber das ist natürlich auch ok, wenn Du keine Trainingstage verlieren möchtest
     
    #14
    TrickyDicky gefällt das.
  15. Vespa

    Vespa PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    31.05.2017
    Zuletzt hier:
    26.10.2018
    Themen:
    2
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    138
    Punkte für Erfolge:
    145
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    191 cm
    Körpergewicht:
    95 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    16,0 cm
    BPFSL:
    18,3 cm
    EG (Base):
    14,7 cm
    EG (Mid):
    14,3 cm
    Hallo Leute,

    so, Messung wurde heute durchgeführt.

    Habe doch 3 Tage Pause gemacht. (allerdings ungeplant)

    Hier das Ergebnis:

    BPEL 17,9 cm
    NBPEL 16 cm
    BPFSL 18,8 cm
    EG Base 15 cm
    EG Mid 14,7 cm
    EG Top 14

    Bin jetzt nicht 100%ig zufrieden mit dem Ergebnis, sehe diese Messung allerdings auch als Glättung meiner Ersten.

    Mein Trainingsplan sieht aktuell so aus:

    2-3min Aufwärmen mit IR-Lampe
    15min Classic Stretches
    15min Jelqen (30-60% EQ)
    5min Ballooning
    Intervall 3/1_2/1

    Wenn ich an die letzten 3 Monate denke, muss ich mir eingestehen, dass vor allem die erste Zeit das Stretchen nicht immer sauber war.

    Grundsätzlich fühlt sich mein Penis aber "lebendiger" an, Libido ist besser und ein anderes "Penisgefühl" :)

    Habe mir gedacht erstmal mit dem Training so weitermachen, nach einem Monat aber BPFSL nachmessen.

    Was ist eure Einschätzung?

    Gruß Vespa
     
    #15
  16. MaxHardcore94

    MaxHardcore94 PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    25.09.2016
    Zuletzt hier:
    17.11.2018
    Themen:
    8
    Beiträge:
    1,633
    Zustimmungen:
    5,153
    Punkte für Erfolge:
    5,430
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    72 Kg
    BPEL:
    20,2 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    22,1 cm
    EG (Base):
    15,0 cm
    EG (Mid):
    15,5 cm
    EG (Top):
    13,5 cm
    Glückwunsch zu deinen Gains.
    Mach wie du schon gesagt hast dieses Programm mal noch mindestens einen Monat weiter.
    Du hast aber sehr gleichmäßig bei allen Werten dazugewonnen auch beim EG.
    Top mach weiter so :)
     
    #16
    Little, GreenBayPacker, mrfx und 3 anderen gefällt das.
  17. adrian61

    adrian61 PEC-Orakel (Rang 13) Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    15
    Beiträge:
    10,503
    Zustimmungen:
    29,725
    Punkte für Erfolge:
    20,730
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    Also meine Einschätzung ist, dass Du gleichmäßig doch ganz gute Zuwächse hattest - das verbesserte Penisgefühl wiegt doch ein paar mehr erhoffte mm auf, zumal Du ja schon mit recht guten Werten an den Start gegangen bist :thumbsup3:
     
    #17
    GreenBayPacker, mrfx, Vespa und 2 anderen gefällt das.
  18. Vespa

    Vespa PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    31.05.2017
    Zuletzt hier:
    26.10.2018
    Themen:
    2
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    138
    Punkte für Erfolge:
    145
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    191 cm
    Körpergewicht:
    95 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    16,0 cm
    BPFSL:
    18,3 cm
    EG (Base):
    14,7 cm
    EG (Mid):
    14,3 cm
    Danke Leute,

    wie gesagt, diese Messung verlief viel besser!

    Ich mache mal so weiter, schaun ma mal was noch geht! :)

    Gruß Vespa
     
    #18
  19. mrfx

    mrfx PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    26.10.2016
    Zuletzt hier:
    17.11.2018
    Themen:
    3
    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    2,528
    Punkte für Erfolge:
    2,100
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    175 cm
    Körpergewicht:
    71 Kg
    BPEL:
    17,2 cm
    NBPEL:
    15,5 cm
    BPFSL:
    18,3 cm
    EG (Base):
    16,3 cm
    EG (Mid):
    15,2 cm
    EG (Top):
    13,6 cm
    Die zuwächse sind doch mal mehr als in Ordnung. Vor allem hast du mit dem Einsteigerprogramm nicht nur Länge sondern auch noch Umfang hinzugewonnen. Was will Mann mehr?!
    Das Einsteigerprogramm würde ich auch weiter machen und wie du schon sagst, monatlich messen. Dann hast du gute Indikatoren ob und wie das training weiterhin anschlägt. Die Keule an sich ist ja schon ordentlich. Da ist jeder Zuwachs ohnehin ne Art Bonus.
     
    #19
  20. Vespa

    Vespa PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    31.05.2017
    Zuletzt hier:
    26.10.2018
    Themen:
    2
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    138
    Punkte für Erfolge:
    145
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    191 cm
    Körpergewicht:
    95 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    16,0 cm
    BPFSL:
    18,3 cm
    EG (Base):
    14,7 cm
    EG (Mid):
    14,3 cm
    Habe mich heute mit dem Thema "steel cord" beschäftigt. Dann ist mir beim Training mal bewusst aufgefallen wie betonhart meine "steel cord" ist!

    Werde beim Stretchen versuchen diese geziehlt aufzulockern. Probier es jetzt mit easy(est) into und weniger Zug. Manchmal denke ich mir beim Stretchen mein Arm fällt gleich ab!

    Hoffe nur eine gelockerte "steel cord" wirkt sich nicht negativ auf meine EQ aus, hat da jemand Erfahrungen?

    Gruß Vespa
     
    #20

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Brisingire Trainingsstart Trainingsberichte 29 Aug. 2018
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden