Servus + Frage zu Messmethode von Studien

Easygoing

PEC-Neuling (Rang 1)
Themenstarter
Registriert
01.06.2017
Themen
1
Beiträge
2
Reaktionspunkte
8
Punkte
3
PE-Aktivität
1 Jahr
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
80 Kg
BPEL
17,4 cm
NBPEL
14,0 cm
BPFSL
17,5 cm
EG (Mid)
12,2 cm
Servus an alle ,
Ich wollte mich nur kurz vorstellen und direkt eine recht spezifische Frage loswerden.
Und zwar frage ich mich ob es sich bei den teils seriösen Studien zur Penislänge um eine Messung beim vorherrschenden Erektionswinkel handelt, oder ob dort wie bei der Messanleitung des pec Teams der erigierte Penis erst um 90grad vom körper weg in die horizontale gehalten wurde und dann vermessen wurde.
Denn dies macht einen nicht unerheblichen Unterschied ( bei mir bis zu 1,5 cm).
Dazu fragte ich bei der Online beratung von Profamilia nach , denn die führten 2001 eine augenscheinlich seriöse Studie mit Fremdvermessung durch ( durchschnitt erigierter Penis 14,48cm).
Mir wurde geantwortet, dass man glaube es sei der vorherrschende Erektionswinkel genommen worden, weil sich sonst ein verzerrtes Bild abgebe, was sich aber eher nach der persönlichen Meinung meines Beraters anhörte als nach einem nachgeprüften Fakt.
Also um mich wirklich richtig selbst einzuschätzen müsste man herausfinden welche Methode bei den Studien genutzt wird. Ich weiss, in der pe community wird natürlich ordnungsgemäß der NBPEL im 90 grad Winkel ermittelt , allerdings halte ich es für fragwürdig ob dies auch bei den bekannten Studien so gemacht wurde.

Am Ende des Tages würde die 90 grad Methode für mich bedeuten, dass ich mit ca. 14,2 cm NBPEL annähernd im Durchschnittswert (14,48) liege .
Bei Messung mit vorherrschendem Erektionswinkel jedoch würde ich mit nur knapp 12,8 cm ein gutes Stück unter dem Durchschnitt liegen und für mich betrachtet als klein gelten.

Ich hoffe wir können zusammen versuchen hierbei ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen
und ich freue mich schon auf eure fachkundigen Antworten.
Grüße,
euer Easygoing
 

TrickyDicky

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
05.09.2016
Themen
5
Beiträge
2,760
Reaktionspunkte
8,204
Punkte
6,480
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2013
BPEL
22,1 cm
BPFSL
23,3 cm
EG (Base)
16,0 cm
Hi @Easygoing und herzlich Willkommen! :)

Ich bin ehrlich gesagt nicht wirklich im Bilde, wie genau bei solchen Untersuchungen gemessen wird. In Bezug auf PE hat es meiner Meinung nach deutliche Vorzüge immer im 90 Grad Winkel zu messen. Der Erektionswinkel kann sich nämlich durch verschiedene Faktoren schon mal ändern und im Sinne der Traininsanalyse will man ja von möglichst vielen Faktoren unabhängige Werte haben.

Ich denke ausserdem, dass die Ziele einer wissenschaftlichen Messung so ähnlich sein sollten. Deswegen wäre es meines Erachtens nach sinnvoll, wenn bei den Studien auch was wir den BPEL nennen im 90 Grad Winkel zum Schambein gemessen würde. Ob das tatsächlich so ist, weiß ich allerdings nicht.
 

its_4_u

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
15.02.2017
Themen
10
Beiträge
277
Reaktionspunkte
798
Punkte
770
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
182 cm
Körpergewicht
78 Kg
Tag @Easygoing und ebenso Willkommen!

Seeehr interessante Frage. Ist mir bislang noch nie aufgefallen und/oder in den Sinn gekommen.....
Jedoch: Wir messen ja, um unseren Erfolg sehen und einschätzen zu können. Ob Du das im 90°, 110° oder sonst was machst ist dann eigentlich egal. Es muss nur immer gleich innerhalb Deiner Messung sein.
Zum allgemeinen Vergleich wird es schon wichtiger. Da haben wir uns ja wohl auf 90° geeinigt :)
Und ob Du nun 14,2 oder 12,8 hast.... Du bist ja hier gelandet weil Du rein subjektiv etwas unternehmen willst :))

Aber ich muss das morgen unbedingt mal testen, wie es sich bei mir verhält. Sehr spannend.....
 

Mac_Attack

PEC-Neuling (Rang 1)
Registriert
29.05.2017
Themen
2
Beiträge
6
Reaktionspunkte
10
Punkte
7
Hallo Easygoing,

ich habe das Gleiche hier gefragt. Bei mir ist es so krass, dass es einen bestimmten Punkt gibt, ab dem ich bei zunehmender EQ einen "kleineren" Pimmel bekomme. Ganz ernsthaft, ich habe deshalb keine Ahnung wie groß er eigentlich wirklich ist.
Ich habe mir auch überlegt, dass dies ein Grund sein könnte, warum die Resultate der Studien von so vielen angezweifelt werden......
 

TrickyDicky

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
05.09.2016
Themen
5
Beiträge
2,760
Reaktionspunkte
8,204
Punkte
6,480
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2013
BPEL
22,1 cm
BPFSL
23,3 cm
EG (Base)
16,0 cm
Normalerweise sorgen die bei diesen Studien auf medikamentöse Art für maximale EQ. Sonst könnte man sich das wahrscheinlich von Anfang an alles sparen.
 

Riffard

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Moderator
Registriert
26.11.2015
Themen
15
Beiträge
3,324
Reaktionspunkte
9,552
Punkte
8,580
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
73 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
19,4 cm
EG (Base)
12,3 cm
EG (Mid)
12,6 cm
Schon aufgrund der Tatsache, dass bei den Studien nicht angegeben wurde, wie denn genau gemessen wurde (ich wüsste zumindest nicht, dass sie das angegeben hätten), macht eine Diskussion darüber schwer bis unmöglich. Man kann ja dann nur spekulieren. Hier im Forum wird in 90 Grad Winkel gemessen, meines Erachtens mach das auch Sinn, weil man viel besser mit dem Zollstock rankommt, als bei einer sehr steilen Erektion.

Bei mir ist es so krass, dass es einen bestimmten Punkt gibt, ab dem ich bei zunehmender EQ einen "kleineren" Pimmel bekomme. Ganz ernsthaft, ich habe deshalb keine Ahnung wie groß er eigentlich wirklich ist.

Das lässt sich ganz leicht erklären, entweder hast du eine Krümmung die eben nur bei maximaler EQ auftritt (ist bei mir so, verliere dadurch 0,5cm). Oder aber, eine Seite deiner Ligs ist kürzer und zieht den Penis bei maximaler EQ ins Schambein. Das ist absolut nicht ungewöhnlich. Am besten ist, du machst es nach Forum-Standard, vor allem am Anfang ist es natürlich schwierig, legt sich aber mit der Zeit. Irgendwann hat man eine gute Routine beim messen ;).
 

BigSchlong

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
05.07.2016
Themen
6
Beiträge
161
Reaktionspunkte
441
Punkte
381
PE-Aktivität
5 Jahre
BPEL
17,8 cm
NBPEL
15,9 cm
BPFSL
18,5 cm
es gibt auch studien, da wird mit BPFSL gemessen, um die Erektionsproblematik auszuschliessen.

BPFSL ist in der Regel ja ungefähr so lang oder ein klein wenig länger als BPEL.
Besonders, wenn Mediziner messen, die werden da nicht so fest drücken bzw. ziehen wir wir das unsereins hier machen !

BPFSL ist also ein guter "Proxy" für die erigierte Länge.
 

TrickyDicky

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
05.09.2016
Themen
5
Beiträge
2,760
Reaktionspunkte
8,204
Punkte
6,480
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2013
BPEL
22,1 cm
BPFSL
23,3 cm
EG (Base)
16,0 cm
Auf der anderen Hand müsste man bei einer BPFSL-Studie sicherstellen, dass man bei jedem Kandidaten mit exakt der selben Kraft zieht. Da ersetzt man also auch ein Dilemma durch das nächste.

Ach wären diese Ärzte doch nur alle PEler, dann wüssten sie wie man so einen Penis zu vermessen hat... ;)
 

Mac_Attack

PEC-Neuling (Rang 1)
Registriert
29.05.2017
Themen
2
Beiträge
6
Reaktionspunkte
10
Punkte
7
Schon aufgrund der Tatsache, dass bei den Studien nicht angegeben wurde, wie denn genau gemessen wurde (ich wüsste zumindest nicht, dass sie das angegeben hätten), macht eine Diskussion darüber schwer bis unmöglich. Man kann ja dann nur spekulieren. Hier im Forum wird in 90 Grad Winkel gemessen, meines Erachtens mach das auch Sinn, weil man viel besser mit dem Zollstock rankommt, als bei einer sehr steilen Erektion.



Das lässt sich ganz leicht erklären, entweder hast du eine Krümmung die eben nur bei maximaler EQ auftritt (ist bei mir so, verliere dadurch 0,5cm). Oder aber, eine Seite deiner Ligs ist kürzer und zieht den Penis bei maximaler EQ ins Schambein. Das ist absolut nicht ungewöhnlich. Am besten ist, du machst es nach Forum-Standard, vor allem am Anfang ist es natürlich schwierig, legt sich aber mit der Zeit. Irgendwann hat man eine gute Routine beim messen ;).

Hallo,

also eine leichte Krümmung nach oben habe ich in der Tat, aber das alleine kann es nicht sein. Das mit den einseitig verkürzten Ligs ist interessant. In der Tat kommt mein Schwanz etwas zur linken Seite geneigt aus meinem Körper. Könnten die Ligs dann auf der linken Seite verkürzt sein und sollte ich beim Stretchen vielleicht versuchen, diese Seite stärker zu belasten? Danke im Voraus!
 

Easygoing

PEC-Neuling (Rang 1)
Themenstarter
Registriert
01.06.2017
Themen
1
Beiträge
2
Reaktionspunkte
8
Punkte
3
PE-Aktivität
1 Jahr
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
80 Kg
BPEL
17,4 cm
NBPEL
14,0 cm
BPFSL
17,5 cm
EG (Mid)
12,2 cm
Ich hingegen gehe eher davon aus, dass bei den Studien wo der schlaffe Penis langezogen vermessen wird , lediglich der Penis gezogen , nicht aber das lineal am Bauch eingepresst wird . Also glaube ich, dass bei diesen Studien NBPFSL bzw NBPEL gemessen wird. Allerdings ist das kein Fakt sondern nur eine laienhafte Einschätzung meinerseits ich lasse mich hier gerne eines Besseren belehren.
Ich glaube das in erster Linie , weil die Durchschnittsergebnisse doch recht gering sind , also sie passen eher zu einer not bonepressed Messung
 

Luis Fernando Lopez

PEC-Talent (Rang 3)
Registriert
26.04.2017
Themen
2
Beiträge
31
Reaktionspunkte
85
Punkte
74
Ich weiss nicht wieso du die Durchschnittswerte gering findest, ich halte die 14,5 cm als BPFSL fürsehr realistisch und wenn du es ganz genau haben willst frag doch bei einer Prostituierten nach ihrer Einschätzung ;) oder besser einen schwulen Mann mit Erfahrung.

Ich denke auch man darf das Ganze lockerer sehen und nicht verzweifeln weil man unter dem Durchschnitt liegt. Durchschnitt impliziert ja schon das nicht jeder drüber liegen kann und das ist auch ok so. Man wird auch in anderen Bereichen mal unter oder über dem Durchschnitt liegen und dort ist es relevanter wie am Penis. Wichtig ist das man sich so akzeptiert und liebt wie man ist und die eigene Person mit dem Lebensentwurf übereinstimmt. Ok unter dem Durchschnitt wird man vielleicht nicht Longdick Pornodarsteller aber vielleicht Playboy oder geliebter Familienvater. Und man ist dann auch nicht alleine sondern es geht vielen anderen auch so.

Viele Frauen hätten auch einfach nur gerne einen Freund der sie liebt oder einen Mann der sie anspricht und ihr Komplimente macht und mancher Mann denkt sich er ist zu "klein".

Ergo nicht zuviel in den Penis reininterpretieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Spaßwürstchen

PEC-Legende (Rang 11)
PEC-Wohltäter
Registriert
28.03.2016
Themen
26
Beiträge
4,454
Reaktionspunkte
7,812
Punkte
6,250
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
80 Kg
BPEL
18,2 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
12,0 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
12,0 cm
Also BPFSL von 14,5 cm halte ich als Durchschnitt für eher unrealistisch, wenn der deutsche NBPEL Durchschnitt schon bei knapp über 15 cm liegen soll :p Müsste man mal hier die Auflistung aller Penisse anschauen. Ich glaube nicht, dass da all zu viele mit solch einem BPFSL dabei sind.
 

Riffard

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Moderator
Registriert
26.11.2015
Themen
15
Beiträge
3,324
Reaktionspunkte
9,552
Punkte
8,580
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
73 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
19,4 cm
EG (Base)
12,3 cm
EG (Mid)
12,6 cm
also eine leichte Krümmung nach oben habe ich in der Tat, aber das alleine kann es nicht sein.

Ne, das alleine nicht, aber unter anderem. Viel wichtiger ist, IMMER gleich zumessen. Gleiche Position, gleicher Winkel, gleiche Stelle an der, der Zollstock hineingedrückt wird usw. Wenn ich den Zollstock nur 2cm weiter rechts ansetze, bekomme ich ein völlig anderes Ergebnis. Hat aber in dem Sinne nichts mit der Anatomie zutun, sondern lediglich mit schlampiger Messung.

Das mit den einseitig verkürzten Ligs ist interessant. In der Tat kommt mein Schwanz etwas zur linken Seite geneigt aus meinem Körper. Könnten die Ligs dann auf der linken Seite verkürzt sein und sollte ich beim Stretchen vielleicht versuchen, diese Seite stärker zu belasten?

Halte ich nicht für nötig. Schau aber, dass du mit beiden Händen im Wechsel stretcht um beide Seiten gleichmäßig zu belasten.
 

Luis Fernando Lopez

PEC-Talent (Rang 3)
Registriert
26.04.2017
Themen
2
Beiträge
31
Reaktionspunkte
85
Punkte
74
Also BPFSL von 14,5 cm halte ich als Durchschnitt für eher unrealistisch, wenn der deutsche NBPEL Durchschnitt schon bei knapp über 15 cm liegen soll :p Müsste man mal hier die Auflistung aller Penisse anschauen. Ich glaube nicht, dass da all zu viele mit solch einem BPFSL dabei sind.

Wäre Zeit für eine Auswertung aller Daten dann haben wir Gewissheit. Alles was ich in Artikeln oder Studien gesehen habe lag allerdings zwischen dreizehn und fünfzehn war der höchste Wert. Auch ist wie oben diskutiert nicht sicher welcher Wert genommen wird jeweils.

Dann vielleicht fünfzehn BPFSL, vierzehn BPEL und dreizehn NBPEL? Wie auch immer ist eigentlich auch egal aber wenn wir schon dabei sind....
 
Zuletzt bearbeitet:

TrickyDicky

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
05.09.2016
Themen
5
Beiträge
2,760
Reaktionspunkte
8,204
Punkte
6,480
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2013
BPEL
22,1 cm
BPFSL
23,3 cm
EG (Base)
16,0 cm
Ich muss ja sagen: wirklich ernst nehmen kann ich eine Studie über den NBPEL nicht. Da muss ja gezwungenermaßen rauskommen, dass Leute mit geringerem BMI längere Penisse haben. Da kann man lieber gleich mit einer Waage drangehen. :rolleyes2:

Ich denke wir können (bzw sollten) bei Fremdvermessungen mit normalverteilten Werten mit einem Maximum in der Region 14cm +/- ca 1cm getrost annehmen, dass der BPEL gemessen wird. Ausser natürlich es wird ausdrücklich etwas anderes gesagt.
 

Loverboy

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
22.11.2015
Themen
60
Beiträge
1,980
Reaktionspunkte
3,946
Punkte
7,980
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
69 Kg
BPEL
19,3 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
20,3 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
14,0 cm
Der ideale Wert wird bei 90 Grad ermittelt.
Da bin ich mir sicher.
 

dermonteur

PEC-Talent (Rang 3)
Registriert
29.04.2016
Themen
2
Beiträge
33
Reaktionspunkte
151
Punkte
62
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
80 Kg
BPEL
16,5 cm
NBPEL
15,0 cm
BPFSL
17,5 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
12,5 cm
Wie ist denn der Durchschnitt hier im Forum?
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
24
Beiträge
20,021
Reaktionspunkte
138,850
Punkte
63,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
Es würde mich nicht überraschen, wenn der Durchschnittswert im Forum mit dem allgemeinen Durchschnittswert übereinstimmt.
 

BigSchlong

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
05.07.2016
Themen
6
Beiträge
161
Reaktionspunkte
441
Punkte
381
PE-Aktivität
5 Jahre
BPEL
17,8 cm
NBPEL
15,9 cm
BPFSL
18,5 cm
Der Durchschnitt hier im Forum liegt auch irgendwo bei 15-16 BPEL.
Es gibt irgendwo ne Tabelle dazu.
 
Oben Unten