Schrumpfen durch Pumpen?!

L

Ludwig v. Otze

Gelöschter Benutzer
Themenstarter
Moin Männers,

ich habe da mal eine Frage bezüglich eurer Erfahrungen mit regelmäßigem und Langzeit-Pumpen.

Seit etwas über 1,5 Jahren pumpe ich...(neben Jelqing, Stretching, etc.) Anfangs vielleicht natürlich unerfahren und übermotiviert (mit günstigen Pumpen ohne Anzeige) mit sicher zuviel Unterdruck.

Hatte aber den Eindruck, dass mein Penis an Dicke schon zunimmt, an BPEL aber nix...und das ist und war mein Ziel.
Dann traf ich auf dieses Forum und las mich ein....
Oft hieß es, dass Pumpen beim Trainieren auf Länge kaum etwas bringt.
Aber es gab auch Berichte (u.a. Palle, Cremaster), die andere Erfahrungen gemacht haben.

Ich habe mich an deren Tipps und Tricks gehalten und entsprechend vorsichtig und umsichtig seit etwa 5 Monaten gepumpt.

Seit ca. 1 Monat schaffe ich es beim Pumpen allerdings nicht mehr, den Zylinder in der Länge "fast voll" auszufüllen (siehe bisherige Fotos)... Es fehlen gut 3 bis 4 cm.

Keine Ahnung, warum! Jemand eine Idee?

Gruß, Ludwig
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
L

Ludwig v. Otze

Gelöschter Benutzer
Themenstarter
PS: Auch in Erektion fehlen mir fast 1,5 cm BPEL...
Kann es sein, dass Pumpen zwar die Dicke fördert, aber dann die Länge irgendwie schrumpfen lässt?
 

Schwanzuslongus

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
23.05.2018
Themen
6
Beiträge
2,908
Reaktionspunkte
14,704
Punkte
15,930
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
3 Jahre
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
172 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
19,3 cm
NBPEL
18,2 cm
BPFSL
20,2 cm
EG (Base)
16,2 cm
EG (Mid)
15,1 cm
EG (Top)
14,5 cm
Seit ca. 1 Monat schaffe ich es beim Pumpen allerdings nicht mehr, den Zylinder in der Länge "fast voll" auszufüllen (siehe bisherige Fotos)... Es fehlen gut 3 bis 4 cm.
Hm, hast du vielleicht zugenommen? Weil 3 bis 4 cm Längenverlust ließe sich sonst nicht erklären. Es sei denn deine EQ hat massiv gelitten.

Kann es sein, dass Pumpen zwar die Dicke fördert, aber dann die Länge irgendwie schrumpfen lässt?
Falls du nicht mehr strechtst, könnte es auch daran liegen.
 

Loverboy

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
22.11.2015
Themen
60
Beiträge
1,975
Reaktionspunkte
3,877
Punkte
7,980
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
69 Kg
BPEL
19,3 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
20,3 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
14,0 cm
Solche Erfahrungen habe ich auch gemacht.
Pumpe deshalb nur noch ein mal pro Woche.
Vielleicht tut mach auch die Längenübungen dazu
noch etwas vernachlässigen.
lg.
Loverboy
 

Hanauer

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
27.02.2018
Themen
6
Beiträge
769
Reaktionspunkte
2,633
Punkte
2,100
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
3 Jahre
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
174 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
15,0 cm
EG (Top)
13,0 cm
Den Schrumpfungs-Effekt durch Übertraining habe ich auch schon gehabt, nicht durchs Pumpen sondern durch zu viel Phallosan.
Das Penis-Gewebe scheint auf eine Überbeanspruchung wohl durch eine Verkürzung zu reagieren, auch wurde mein Penis eher fest, mein Penis hat sich total verhärtet angefühlt. Wurde aber durch eine Trainingspause von 10 Tagen wieder gut und dann hab ich mit eher modaratem PE weitergemacht.

Unterm Strich heißt das für mich, dass manuelles PE, insbesondere das Jelqen, durch nix zu ersetzen ist, vor allem nicht durch den Einsatz vonGeräten.
 
L

Ludwig v. Otze

Gelöschter Benutzer
Themenstarter
Besten Dank für eure Antworten....Ihr seht mich gerade ziemlich ratlos :bored:
 
L

Ludwig v. Otze

Gelöschter Benutzer
Themenstarter
Das widerspricht aber doch den ausführlichen Pump-Erfolgen von "Palle" und "allabout" ...
5/7 bzw. 7/7 pumpen... :hungover:
 
L

Ludwig v. Otze

Gelöschter Benutzer
Themenstarter
Jelqing funktioniert bei mir von Anfang an leider nur mit low EQ... Aber ich habe es trotzdem ca. 1 Jahr durchgezogen.
Bisher aber mit Null Millimeter Wachstum.
 

Alphatum

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
22.12.2014
Themen
65
Beiträge
2,459
Reaktionspunkte
5,305
Punkte
3,350
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2013
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
22,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm

MaxHardcore94

PEC-Methusalem (Rang 12)
Teammitglied
Moderator
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,838
Reaktionspunkte
13,218
Punkte
11,030
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm

DerWey

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
22.07.2019
Themen
9
Beiträge
605
Reaktionspunkte
1,952
Punkte
1,185
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
11 Jahre
PE-Startjahr
2009
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
87 Kg
BPEL
17,7 cm
NBPEL
16,3 cm
EG (Mid)
13,3 cm
Den Schrumpfungs-Effekt durch Übertraining habe ich auch schon gehabt, nicht durchs Pumpen sondern durch zu viel Phallosan.
Das Penis-Gewebe scheint auf eine Überbeanspruchung wohl durch eine Verkürzung zu reagieren, auch wurde mein Penis eher fest, mein Penis hat sich total verhärtet angefühlt. Wurde aber durch eine Trainingspause von 10 Tagen wieder gut und dann hab ich mit eher modaratem PE weitergemacht.

Unterm Strich heißt das für mich, dass manuelles PE, insbesondere das Jelqen, durch nix zu ersetzen ist, vor allem nicht durch den Einsatz vonGeräten.

Ähnlich wie bei Kälte tritt hier zum Schutz dieses Turtling auf. Das Training sollte auch erst im Normalzustand wieder aufgenommen werden. Habe ich jetzt auch erkannt. Ich starte dann wieder human im 1on/1off mit 5 min 2P Stretches und 10 min Mid EQ Jelqs. Habe immer zu Hardcore trainiert und nur weil ich lange Erfahrung habe bedeutet das nicht dass mein Ding derart trainiert ist. Ich zwinge nem Anfänger quasi immer 100kg bankdrücken auf
 
L

Ludwig v. Otze

Gelöschter Benutzer
Themenstarter
Ich trainiere nun seit Anfang 2019...Stretcher und Pumpe.
Seit Mitte 2019 dann auf's PE Forum gestoßen und Jelqing bzw. manuelles Stretching laut Plan angewendet.

Um ehrlich zu sein, habe ich bisher kein Gains eingefahrenen. Weder in Länge noch im Umfang (EG stieg temporär etwas an, hat sich aber nicht zementiert und ist wieder zurückgegangen)

Ich bin wirklich erstaunt, welche unglaublichen Erfolge hier so einige Kandidaten in wenigen Monaten erreicht haben. Respekt!
Scheint wohl ein genetisches Problem zu sein. Anders kann ich mir das nicht erklären.

Some Guys have all the luck.... :D
 
L

Ludwig v. Otze

Gelöschter Benutzer
Themenstarter
Seit ca. 1 Monat schaffe ich es beim Pumpen allerdings nicht mehr, den Zylinder in der Länge "fast voll" auszufüllen (siehe bisherige Fotos)... Es fehlen gut 3 bis 4 cm.
Hm, hast du vielleicht zugenommen? Weil 3 bis 4 cm Längenverlust ließe sich sonst nicht erklären. Es sei denn deine EQ hat massiv gelitten.

Kann es sein, dass Pumpen zwar die Dicke fördert, aber dann die Länge irgendwie schrumpfen lässt?
Falls du nicht mehr strechtst, könnte es auch daran liegen.
Moin Longus :)

da werde ich die nächsten Monate wohl erstmal nur noch moderat Stretching betreiben.
Meine Pumpen (gerade eine E-Pumpe von der Kasse bezahlt bekommen) bleiben erstmal im Schrank!

Mein PE Training war bisher echt für die Katz! (...nichtmal für die Muschi o_O)
 

Allesodernichts

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
13.06.2020
Themen
2
Beiträge
442
Reaktionspunkte
1,258
Punkte
955
PE-Aktivität
Einsteiger
Ich trainiere nun seit Anfang 2019...Stretcher und Pumpe.
Seit Mitte 2019 dann auf's PE Forum gestoßen und Jelqing bzw. manuelles Stretching laut Plan angewendet.

Um ehrlich zu sein, habe ich bisher kein Gains eingefahrenen. Weder in Länge noch im Umfang (EG stieg temporär etwas an, hat sich aber nicht zementiert und ist wieder zurückgegangen)

Ich bin wirklich erstaunt, welche unglaublichen Erfolge hier so einige Kandidaten in wenigen Monaten erreicht haben. Respekt!
Scheint wohl ein genetisches Problem zu sein. Anders kann ich mir das nicht erklären.

Some Guys have all the luck.... :D
Hattest du nicht Probleme mit der EQ ? Hab mal gehört bevor man PE betreibt sollte man das Problem lösen weil man sonst nicht wirklich gaint. Ansonsten ist dein Bpfsl zu nah am Bpel an deiner Stelle mal drei Monate nur strechen um den zu erhöhen. Ich denke das weißt du aber schon. Gruß
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,875
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
In der Tat ist es so, das das Pumpen allein für die Katz ist. Es sorgt natürlich für EG Tempgains; die aber nicht zementiert werden können.
Also immer Trainingstage dazwischen schieben, wo nur manuelles PE statt findet. Also ganz ohne pumpen.
Ich habe kein festes PE-Programm mehr, wofür auch, für die Erhaltung der Gains reicht es 3 x in der Woche durchzustarten.
Bundle Stretches, RE + LI
HR-Stretches.
High Jelqes
Kegeln beim pumpen
Ballooning
Extreme Pumping mit melken, ohne Donuts, ohne rote Punkte.

Grüße und fette Gains...Palle

NS.: Schlägt ein Training nach 3 Monaten nicht an, alles umbauen.
bringt es aber Gains, ich meine messbare Gains, dann bleib dabei.
Grüße
 
Oben Unten