Schon ein bisschen stiller Leser, nun aber hoffentlich aktiver

Rollo_82

PEC-Genius (Rang 10)
Themenstarter
Registriert
16.12.2019
Themen
14
Beiträge
1,569
Reaktionspunkte
4,106
Punkte
3,250
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2021
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
129 Kg
BPEL
19,1 cm
NBPEL
15,0 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Base)
13,6 cm
EG (Mid)
12,8 cm
EG (Top)
12,7 cm
Hallo zusammen,

ich stelle mich jetzt auch mal vor, da ich nun mit aktiverem Training beginnen möchte.

Ich bin noch 38 Jahre alt und wohne in der Lüneburger Südheide.

Meine Werte habe ich eingetragen, wobei ich mir bei den erect-Werten nicht so ganz sicher bin, allerdings will ich hier auch nicht um Milimeter feilschen. :)

Ich habe mir aus Spaß irgendwann letztes Jahr eine Pumpe gekauft, allerdings eben nicht um effektiv zu gainen, sondern aus Neugier. Ich übe noch und würde mich daher nicht als erfahrenen Pumper bezeichnen.
Ich bin von Natur aus aber relativ faul, was man auch an meinem Gewicht sehen kann. Deshalb ist Training mit der Hand eher nicht so mein Ding. Deshalb habe ich mal nach Geräten hier im Forum gesucht. Ich stelle mir einen Stangenexpander allerdings recht unbequem vor, ein Gurt ist wohl eher mein Ding.

Was eventuell noch interessant sein könnte:

Aufgrund eines Hypophysenadenoms, das vor einigen Jahren entfernt wurde, werde ich mit Nebido behandelt, mein natürlicher Testo-Wert war nicht unterhalb der unteren Toleranz, aber auch nicht besonders darüber. Darum alle 3 Monate ein Depot, leider schrumpfen auch die Eier:depressed:. Ein Überbleibsel der verwirrten Hormone war ein weiterhin stark erhöhter STH Wert und auch immer noch ein erhöhter IGF Faktor. 5 Jahre wurde das mit erst Octreotid, später der Einfachheit halber mit Lanreotid, also Antagonisten des Wachstumshormons. Seit 5 Jahren wieder ohne Spritzen. In der Zeit habe ich auch wieder 25 Kilo zugenommen:(, wobei ich unter den Spritzen 35 verloren habe.

Wenn ich einfach wieder ein wenig abnähme, würde sich einiges von selbst erledigen, wie man den Ist-Maßen entnehmen kann. Aufgrund des Testosteronmangels wird mein Penis meist auch nicht so hart, wie er es eigentlich mal war. Daher, siehe oben, die Werte nicht ganz so akkurat. Mein Endokrinologe bot mir aber schon mehrfach medikamentöse Abhilfe an. ;)

Also, ist es dem Gainen eher zuträglich, wenn STH und IGF eher zu hoch sind und ich mit Testosteron behandelt werde?

Ist jelquen und manuelles Stretching unbedingt notwendig oder kann man mit einem Gurt und ggf. der Pumpe gut was erreichen, wenn man die Ausdauer mitbringt?

Vielen Dank.

Gruß

Rollo
 

KarlMags

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
07.09.2016
Themen
13
Beiträge
634
Reaktionspunkte
1,981
Punkte
1,385
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
108 Kg
BPEL
15,5 cm
NBPEL
12,0 cm
BPFSL
16,0 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
12,5 cm
EG (Top)
11,5 cm
Solo Gurt bringt mehr BPFSL (schlaff gestreckt)
Solo Pumpe bringt nur Tempgains (4 Stunden höhere erigierte Länge und erigierter Umfang)
Beide wirken sich ggf. aufgrund erhöhter Durchblutung auf FL (Länge schlaff) und FG (Umfang schlaff) aus.

Nachhaltige Gains machst du damit allerdings nicht.

https://www.pe-community.eu/threads/pumpen-only.4551/
https://www.pe-community.eu/threads/dauerhafte-gains-durch-pumpen-stretcher.5489/
https://www.pe-community.eu/threads/palles-pumproutine.3002/

Das wäre möglich mit Stretching + Jelqing, z.B. Gurt + Jelqing.
Pumpen dient nebst Funfactor und Tempgains als Ergänzung zum manuellem PE.
 
Zuletzt bearbeitet:

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
24
Beiträge
20,030
Reaktionspunkte
138,976
Punkte
63,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
Willkommen @Rollo_82

Ich weiß nicht, wie weit Dein hohes Gewicht Deinen geschilderten Problemen geschuldet ist. Jedenfalls hast Du ein schon außergewöhnlich langes Glied, das eben teilweise "vergraben" ist. Ich würde Dir - wenn das möglich ist - also eher empfehlen, ab zu nehmen und Deinen Penis eher auf Umfang zu trainieren. Der ist zwar nicht übel, aber bei der Länge (und auch weil Du wahrscheinlich niemals ein dünner Mann sein wirst), würde mehr Umfang wahrscheinlich viel besser/geiler aussehen, als mehr Länge.
 

Rollo_82

PEC-Genius (Rang 10)
Themenstarter
Registriert
16.12.2019
Themen
14
Beiträge
1,569
Reaktionspunkte
4,106
Punkte
3,250
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2021
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
129 Kg
BPEL
19,1 cm
NBPEL
15,0 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Base)
13,6 cm
EG (Mid)
12,8 cm
EG (Top)
12,7 cm
Hallo zusammen,

vielen Dank für die Kommentare.

Ich weiß, dass ich abnehmen müsste. Bei dem Gewicht schon klar. Ich versuche es regelmäßig, erliege aber regelmäßig auch diversen Versuchungen.

Ich muss mal BPEL nochmal nachmessen, Ich kann mir ehrlich nicht vorstellen, dass ich so ein Fatpad habe, dass gleich mehrere Zentimeter flöten gehen. Übrigens war ich ob des BPFSL auch überrascht.

Schade, dass ich mit einem Strecker nicht insgesamt verlängern kann. Warum eigentlich nicht? Ich stretche doch so oder so. Das Jelquen ist in Anführungszeichen doch "nur eine Massage" im weitesten Sinn. Da man ja auch nicht mit zu viel Druck arbeiten soll, wird doch auch nicht viel mit Blutstau gearbeitet, oder? So ganz blicke ich durch das Tutorial auch nicht durch. Macht man das mit Latte oder oder ohne?

Zu den diversen Gerätschaften gibt es ja schon einige Threads, sodass ich mir hier Fragen zu Erfahrungen und Preisen spare.

Unterm Strich werde ich um Handarbeit nicht herumkommen?
Inwiefern kann denn das IGF-1 helfen? Das STH nur sehr latent erhöht, also irrelevant für eventuell stärkeres Gainen.
 

KarlMags

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
07.09.2016
Themen
13
Beiträge
634
Reaktionspunkte
1,981
Punkte
1,385
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
108 Kg
BPEL
15,5 cm
NBPEL
12,0 cm
BPFSL
16,0 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
12,5 cm
EG (Top)
11,5 cm
Konmst um Handarbeit nicht drumzu, es sei denn du baust ne Jelq-Maschine :-D

Ab nem BMI von 40 kriegt man nen Magenband von der Kasse, wenn mans auf normalem Wege nicht schafft, abzunehmen. Macht n Kollege bald. Bei dem is aber auch 5 vor 12.
 

KarlMags

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
07.09.2016
Themen
13
Beiträge
634
Reaktionspunkte
1,981
Punkte
1,385
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
108 Kg
BPEL
15,5 cm
NBPEL
12,0 cm
BPFSL
16,0 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
12,5 cm
EG (Top)
11,5 cm
Du dehnst die Tunica beim Stretching, also den Mantel. Beim Jelqen trainierst du die 3 Schwellkörper die in der Tunica liegen. Stretchen vergrößert die Schwellkörper nicht. Jelqen dehnt die Tunica nicht. Es muss beides Hand in Hand gehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rollo_82

PEC-Genius (Rang 10)
Themenstarter
Registriert
16.12.2019
Themen
14
Beiträge
1,569
Reaktionspunkte
4,106
Punkte
3,250
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2021
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
129 Kg
BPEL
19,1 cm
NBPEL
15,0 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Base)
13,6 cm
EG (Mid)
12,8 cm
EG (Top)
12,7 cm
Ab nem BMI von 40 kriegt man nen Magenband von der Kasse, wenn mans auf normalem Wege nicht schafft, abzunehmen. Macht n Kollege bald. Bei dem is aber auch 5 vor 12.

Was ein Magenband angeht, werde ich zu 99% erst einmal alle anderen Optionen durchlaufen, unter Octreotid und Lanreotid wurde die Fettverdauung massiv gestört, die Pfunde purzelten relativ schnell. Ich habe das Gewicht über einen längeren Zeitraum gehalten. Ich muss demnächst wieder zum OGT beim Endokrinologen, ich hoffe jedes Mal, dass ich wieder auf Lanreotid gesetzt werde. Bislang will er auch noch kein L-Thyroxin verordnen, obwohl auch das unter der Norm liegt. Würde vermutlich auch schon helfen, wenn das wieder auf einem Normalniveau ist. Aber ich schweife ab.

Gruß

Rollo
 

Allesodernichts

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
13.06.2020
Themen
2
Beiträge
457
Reaktionspunkte
1,376
Punkte
1,040
PE-Aktivität
Einsteiger
Ich muss mal BPEL nochmal nachmessen, Ich kann mir ehrlich nicht vorstellen, dass ich so ein Fatpad habe, dass gleich mehrere Zentimeter flöten gehen.
Du hast doch nichtmal 3cm Fatpad obwohl du einen hohen Kfa hast. Ich verstehe nicht wie ich Lauch über 3cm Fatpad habe :D entweder ihr drückt das Massband nicht weit rein oder es ist genetisch einfach so das mein Knochen weiter "hinten" liegt !?
 

ThinusDickus

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
23.08.2019
Themen
3
Beiträge
216
Reaktionspunkte
1,000
Punkte
505
PE-Aktivität
1 Jahr
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
18,3 cm
NBPEL
14,7 cm
BPFSL
19,2 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
13,4 cm
Moin Rollo und viel Erfolg bei deinem Vorhaben!
Ob Gerätschaften sinnvoll sind oder nicht, da scheiden sich die Geister. Ich habe super Erfahrungen ohne gemacht und gerade als Beginner finde ich es unerlässlich, erstmal manuell ein Gefühl für den Penis zu entwickeln ... denn du wirst ihn zwangsläufig ganz neu kennenlernen durch das Training.
Andereseits schwören viele auf Gerätschaften, gerade wenn es um Länge geht. Einige sind auch der Meinung, dass man mit Geräten am Anfang sicherer fährt, weil man manuell ein schlechtes Gefühl dafür hat, wie viel Druck oder Zug dann ZU viel ist. Aber man kann ja einfach vorsichtig anfangen ;)

Ich muss mal BPEL nochmal nachmessen, Ich kann mir ehrlich nicht vorstellen, dass ich so ein Fatpad habe, dass gleich mehrere Zentimeter flöten gehen.

Ohne dir zu Nahe treten zu wollen, aber mit diesem fatpad bist du bei deinen Maßen gut bedient. Hier gibt es deutlich schlankere Kerle, die ähnlich oder sogar mehr fatpad ihr Eigen nennen. Ich selbst hatte zwischenzeitlich über 4cm fatpad, bei einem Gewicht um die 70Kg.

Nachtrag: Was @Allesodernichts schreibt klingt aber sehr plausibel ... also das einfach der Knochen jeweils weiter vorn oder hinten liegt. Denn ich habe kein wirklich sichtbares fatpad ... Es gibt ja hier einige Bilder von mir, also wenn ich mich irre, dann sagts mir bitte einer :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Rollo_82

PEC-Genius (Rang 10)
Themenstarter
Registriert
16.12.2019
Themen
14
Beiträge
1,569
Reaktionspunkte
4,106
Punkte
3,250
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2021
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
129 Kg
BPEL
19,1 cm
NBPEL
15,0 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Base)
13,6 cm
EG (Mid)
12,8 cm
EG (Top)
12,7 cm
Du hast doch nichtmal 3cm Fatpad obwohl du einen hohen Kfa hast. Ich verstehe nicht wie ich Lauch über 3cm Fatpad habe :D entweder ihr drückt das Massband nicht weit rein oder es ist genetisch einfach so das mein Knochen weiter "hinten" liegt !?

Ich werde noch einmal genauer messen, sollte ich tatsächlich nicht weit genug gedrückt haben, wäre mein BPFSL ja noch länger. Ist das überhaupt alles Fett? Da ist ja auch noch Muskulatur und Bindegewebe mit im Spiel. Aber ja, ich habe da schon einiges an Fett...

Moin Rollo und viel Erfolg bei deinem Vorhaben!
Ob Gerätschaften sinnvoll sind oder nicht, da scheiden sich die Geister. Ich habe super Erfahrungen ohne gemacht und gerade als Beginner finde ich es unerlässlich, erstmal manuell ein Gefühl für den Penis zu entwickeln ... denn du wirst ihn zwangsläufig ganz neu kennenlernen durch das Training.
Andereseits schwören viele auf Gerätschaften, gerade wenn es um Länge geht. Einige sind auch der Meinung, dass man mit Geräten am Anfang sicherer fährt, weil man manuell ein schlechtes Gefühl dafür hat, wie viel Druck oder Zug dann ZU viel ist. Aber man kann ja einfach vorsichtig anfangen ;)

Ohne dir zu Nahe treten zu wollen, aber mit diesem fatpad bist du bei deinen Maßen gut bedient. Hier gibt es deutlich schlankere Kerle, die ähnlich oder sogar mehr fatpad ihr Eigen nennen. Ich selbst hatte zwischenzeitlich über 4cm fatpad, bei einem Gewicht um die 70Kg.

Nachtrag: Was @Allesodernichts schreibt klingt aber sehr plausibel ... also das einfach der Knochen jeweils weiter vorn oder hinten liegt. Denn ich habe kein wirklich sichtbares fatpad ... Es gibt ja hier einige Bilder von mir, also wenn ich mich irre, dann sagts mir bitte einer :D

Aufgrund der Geschichte mit Penis kennenlernen und daher vielleicht erst einmal mit Gerät anfangen, wollte ich das auch tun, außerdem kann ich einen Stretcher, derzeit wegen Home Office sowieso, über einen längeren Zeitraum tragen. Ich kann aufgrund des Rangs noch nicht alles an Bildern oder Videos sehen. Ich sehe zwar bei einigen Usern, dass sie Medien haben, aber die Medienseite wird mir leer angezeigt.

Ich habe mir auch noch keinen Stretcher angeschafft. Ich bin mir noch unsicher, ob Stangenexpander, Phallosan(-kopie) oder oder einen anderen Gurt, der wahlweise am Bein oder um Hüfte oder Bauch geschlungen wird.
 

ThinusDickus

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
23.08.2019
Themen
3
Beiträge
216
Reaktionspunkte
1,000
Punkte
505
PE-Aktivität
1 Jahr
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
18,3 cm
NBPEL
14,7 cm
BPFSL
19,2 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
13,4 cm
Gerade wenn du schreibst, dass du eher weniger Lust auf manuelles Training hast, ist diese Entscheidung auch sinnvoll, denn letzten Endes ist das Wichtigste, dass es dir Spaß macht, denn nur so bleibt man am Ball und am Ball bleiben ist beim PE alles.
Kann dir logischer Weise keine Tipps geben, da ich keine Geräte-Erfahrung habe, aber wo du das Home Offie ansprichst: lass dich dadurch nicht dazu verführen, gleich halbe oder ganze Tage zu tragen ... zumindest so weit reicht mein Wissen auf dem Gebiet :D
 

Ginoe

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
12.10.2020
Themen
2
Beiträge
166
Reaktionspunkte
533
Punkte
375
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2000
Körpergröße
179 cm
Körpergewicht
87 Kg
Hallo Rollo, schön dass Du auch den Weg in die Community gefunden hast.
Ich bin noch Anfänger und kann Dir noch nicht wirklich einen geeigneten Rat geben. Du musst fast Dich selbst entscheiden was Dir wichtig ist. Ich finde @ThinusDickus hat einen guten Ansatz.
gerade als Beginner finde ich es unerlässlich, erstmal manuell ein Gefühl für den Penis zu entwickeln
Ich denke nicht, dass Du es überstürzen wirst mit Jelqing. Ich finde jelqing sehr interessant. Du lernst dabei dein Penis besser kennen. Doch Motivieren solltest Du Dich wie selbst können.
Das Jelquen ist in Anführungszeichen doch "nur eine Massage" im weitesten Sinn
Ja es ist sicher eine art "Massage". Doch es gibt viele nachweisliche Tatsachen die beweisen das es funktioniert.:)
 
Zuletzt bearbeitet:

Klimmzugernie

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
12.11.2020
Themen
6
Beiträge
151
Reaktionspunkte
841
Punkte
380
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergewicht
100 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Mid)
13,7 cm
Also ich kenne niiieeeemanden der sich über zu hohe igf1 und somatropin Werte beschweren würde... Ich gebe da nen Haufen Asche für aus:p

Herzlich willkommen hier.

Sieh unbedingt zu dass du wieder deine Testosteron
Ersatztherapie aufnimmst.

Wie war bei deinem gewicht Estradiol? Hast du Nebido gut vertragen? Auch wegen Libido?

Gute Libido und nächtliche harte Erektionen sind das naturlichste PE und von Mutter Natur vorgesehen dass der Penis sich nicht zurück entwickelt.

Also Spritze in den Arsch und sich über hohe igf1 und hgh Werte freuen. Gesunder Lebenswandel verringert das Krebsrisiko.. so oder so

Auf Grund deiner Krankengeschichte bzw den Hormonwerten und der TRT bringst du ordentlichen Wettbewerbsvorteil mit.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rollo_82

PEC-Genius (Rang 10)
Themenstarter
Registriert
16.12.2019
Themen
14
Beiträge
1,569
Reaktionspunkte
4,106
Punkte
3,250
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2021
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
129 Kg
BPEL
19,1 cm
NBPEL
15,0 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Base)
13,6 cm
EG (Mid)
12,8 cm
EG (Top)
12,7 cm
Also ich kenne niiieeeemanden der sich über zu hohe igf1 und somatropin Werte beschweren würde... Ich gebe da nen Haufen Asche für aus:p

Herzlich willkommen hier.

Sieh unbedingt zu dass du wieder deine Testosteron
Ersatztherapie aufnimmst.

Wie war bei deinem gewicht Estradiol? Hast du Nebido gut vertragen? Auch wegen Libido?

Gute Libido und nächtliche harte Erektionen sind das naturlichste PE und von Mutter Natur vorgesehen dass der Penis sich nicht zurück entwickelt.

Also Spritze in den Arsch und sich über hohe igf1 und hgh Werte freuen. Gesunder Lebenswandel verringert das Krebsrisiko.. so oder so

Auf Grund deiner Krankengeschichte bzw den Hormonwerten und der TRT bringst du ordentlichen Wettbewerbsvorteil mit.

Ich habe meine Testosteronersatztherapie nie unterbrochen, das nächste Depot kommt in 4 Wochen. Nebido vertrage ich gut, Morgenlatten hatte ich imer schon nicht so regelmäßig, oder sie ist schon wieder weg, wenn ich aufwache. Wie es in der Nacht aussieht, weiß ich natürlich nicht. Das Östradiol liegt im oberen Normbereich.

Referenz Ist​
Testosteron 9 - 30 15
IGF-1 0 326
Östradiol 10 - 40 38
STH 0 - 10 0,3

Die Werte sind von August.

Ich hätte unter dem zu hohen STH wahrscheinlich sehr schnell gainen können, aber zu der Zeit hatte ich andere Sorgen.
 

Rollo_82

PEC-Genius (Rang 10)
Themenstarter
Registriert
16.12.2019
Themen
14
Beiträge
1,569
Reaktionspunkte
4,106
Punkte
3,250
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2021
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
129 Kg
BPEL
19,1 cm
NBPEL
15,0 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Base)
13,6 cm
EG (Mid)
12,8 cm
EG (Top)
12,7 cm
Ich habe vorhin nach einem Bad 5 Minuten gejelqt, also einfach Standard mit OK-Griff. Da ich eben nicht der Ausdauerndste bin, war da meine Schmerzgrenze schon ziemlich erreicht, was die Ausdauer betrifft.

Ging euch das am Anfang auch so? Ändert sich die Einstellung mit der Zeit noch?
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
24
Beiträge
20,030
Reaktionspunkte
138,976
Punkte
63,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
Ging euch das am Anfang auch so? Ändert sich die Einstellung mit der Zeit noch?
Dabei geht´s ausschließlich um Dich. Du kennst Dich, Deine Ausdauer, Zielstrebigkeit, Durchhaltevermögen ... usw
Wenn wir Dir schreiben, "man" kann sich an alles gewöhnen, bringt Dir das gar nichts...
 

Rollo_82

PEC-Genius (Rang 10)
Themenstarter
Registriert
16.12.2019
Themen
14
Beiträge
1,569
Reaktionspunkte
4,106
Punkte
3,250
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2021
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
129 Kg
BPEL
19,1 cm
NBPEL
15,0 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Base)
13,6 cm
EG (Mid)
12,8 cm
EG (Top)
12,7 cm
Aber die Frage stellt sich, ob es anderen auch so ging, sich die Einstellung aber mit der Zeit geändert hat.

Mal noch was anderes: Wenn ich einen Stretcher trage, warum bringt das nur was im schlaffen Zustand? Ob ich nun durch Blutstau oder Streckung dehne, sollte für die Länge doch keine Rolle spielen, oder?
 

MaxHardcore94

PEC-Methusalem (Rang 12)
Teammitglied
Moderator
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,929
Reaktionspunkte
13,623
Punkte
11,080
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm
Wenn ich einen Stretcher trage, warum bringt das nur was im schlaffen Zustand? Ob ich nun durch Blutstau oder Streckung dehne, sollte für die Länge doch keine Rolle spielen, oder?
Tut es aber leider.
Durch das Stretchen wächst der BPFSL. Man dehnt also nur die Tunica, schafft aber somit den nötigen Platz zum Wachstum der Schwellkörper.
Mit Jelquen vergrößern sich dann auch die Schwellkörper da ja nun Platz zum wachsen ist.

Ich empfehle dir dich in die gängigen Theorien(beschrieben in der Wissensdatenbank) einzulesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rollo_82

PEC-Genius (Rang 10)
Themenstarter
Registriert
16.12.2019
Themen
14
Beiträge
1,569
Reaktionspunkte
4,106
Punkte
3,250
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2021
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
129 Kg
BPEL
19,1 cm
NBPEL
15,0 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Base)
13,6 cm
EG (Mid)
12,8 cm
EG (Top)
12,7 cm
Ich schreibe hier erst einmal ein bisschen weiter, bevor ich eventuell auch ein Logbuch anfange.

Meine EQ ist derzeit extrem mies. Vielleicht, weil mein Testo derzeit vermutlich wieder relativ weit unten ist. Ich bin kurz vor dem nächsten Depot. Allerdings habe ich generell Schwierigkeiten, 100% zu schaffen. Meine Morgenlatte, wenn ich denn mal mit einer aufwache, ist ab und zu aber knüppelhart. Dennoch ist jelqing bei mir eher mit low EQ angesagt, mehr kommt nicht. Ballooning, wenn ich es denn richtig verstanden habe, also bewusst mehr Blut in den Penis pressen, klappt gar nicht.

Ich habe auch das Gefühl, dass ich gar keine Beckenbodenmuskulatur habe... :confused: Zumindest ist sie sowas von untrainiert, dass mir selbst das Training schwerfällt, mag an den mittlerweile 100.000 Jahren als Bürostuhlakrobat ohne den geringsten sportlichen Ausgleich liegen. Außer 2-3x täglich mit dem Hund Gassi gehen, bewege ich mich seit Home Office kaum noch.

Auch die Wahrnehmung, die von @adrian61 immer gepriesen wird, habe ich durchaus (habe ich das schon geschrieben, ich glaube...). Dass mein Schwanz eigentlich nicht zu klein ist, zumindest nicht erigiert, habe ich schon von einigen (auch Männern, ich bin bi) gehört.

Ich bin bei weitem noch nicht mit allen Threads durch, auch die Userbilder, aber hier und da wird ja mal auf den Member eines Members verwiesen oder die Bilder werden mal in einen anderen Thread gestreut, aber viele haben schöne Penisse, die gar nicht so klein sind, wie der Besitzer denken mag, hart habe ich allerdings die wenigsten gesehen.

Es wäre doch eine lustige Idee, Regionalgruppen zu bilden, was aber vermutlich am Mut der meisten scheitern mag. Sei es nur zum Austausch oder gemeinsamen Training. :bb10;

Beim Stretchen wende ich vermutlich zu viel Kraft an, mir tun schnell die Hände weh, allerdings tun sie auch weh, wenn ich länger etwas festhalten muss, das nicht dick genug ist. Meine Hände sind relativ groß. Meine Arme aber scheinbar zu kurz, obwohl Pullover, Jacken und Hemden was anderes vermuten lassen. Aber was ich eigentlich sagen wollte: Der Stretch nach unten fällt mir schwer, ich bekomme keinen richtigen Zug drauf, in die Richtung ist er scheinbar schon sehr lang. :hammer2:Ich bin aber auch Sitzriese, will heißen, proportional sind meine Beine zum Oberkörper relativ kurz, bei meinem Bruder ist das Verhältnis bei nahezu gleicher Größe umgekehrt. Seine Beine sind länger. Sitzen wir nebeneinander, bin ich immer der Größere.:D

Beim Lesen der Thread sind mir viele Gedanken gekommen, die zu einem großen verwirrten Knäuel geworden sind. Viele haben sich verwirrt verirrt und kommen bei Gelegenheit wieder ans Licht.

Der Post ist relativ unstrukturiert, bitte entschuldigt.

Als Unterstützung beim Stretchen habe ich mir eine Phallosankopie bestellt. Die Richtung des Anlegens kann ja variieren. Allerdings glaube ich, dass ein Stangenextender weniger auf die Ligs geht, oder?

Dazu noch eine Frage, wenn ich die BPFSL deutlich gaine, müsste doch die BPEL automatisch deutlich mitgehen, oder? Wenn das Gewebe da ist, wird es bei einer Erektion ja nicht enorm zurückgehen.

Ich bin auch verwirrt, was das Jelqen angeht, gerade im Einsteigerprogramm. Wie lange und wie oft pro Sitzung? Ziehe ich die Zeit durch oder mache ich zwischendrin Pausen? Auch das manuelle Stretchen stellt mich da vor Herausforderungen, was die Intervalle etc. angeht. Eigentlich bin ich aber nicht auf den Kopf gefallen...

Vielen Dank und Entschuldigung im Voraus für die ganzen blöden Fragen, Feststellungen und Meinungen von mir.

Riesenpimmel sind beeindruckend aber unpraktisch, genauso wie Lowhanger und Riesenklöten. :woot::Do_O
 

MaxHardcore94

PEC-Methusalem (Rang 12)
Teammitglied
Moderator
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,929
Reaktionspunkte
13,623
Punkte
11,080
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm
Allerdings glaube ich, dass ein Stangenextender weniger auf die Ligs geht, oder?
Richtig verstanden.
Dazu noch eine Frage, wenn ich die BPFSL deutlich gaine, müsste doch die BPEL automatisch deutlich mitgehen, oder?
Leider nein da der BPFSL schneller wächst als man mit Jelqs den BPEL nach ziehen kann.
Wie lange und wie oft pro Sitzung?
10-15 min Netto Jelquen. ein Jelq sollte 2-3 Sekunden dauern.
Während die eine Hand im Ok-Griff zur Eichel gleitet setzt die andere Hand schon an der Base in einem leichten Ok-Griff an.
So kann man einerseits ohne Unterbrechung Jelquen und vermindert zusätzlich die Bildung eines sogenannten "Turkey-Necks".
Ziehe ich die Zeit durch oder mache ich zwischendrin Pausen?
Pausen macht man normal keine.
Auch das manuelle Stretchen stellt mich da vor Herausforderungen, was die Intervalle etc. angeht.
30 Sekunden ziehen, dann kurz Pause um z.b umzugreifen.
Stretchen in alle 9 Himmelrichtungen.

Entschuldigung im Voraus für die ganzen blöden Fragen, Feststellungen und Meinungen von mir.
Kein Grund dich zu Entschuldigen. Ich konnte keine blöden Fragen, Feststellungen oder Meinungen lesen.
Außerdem haben alle mal irgendwo angefangen.

Weiterhin viel Spaß :)
 
Oben Unten