PE-Training->funktioniert es?

Dieses Thema im Forum "Theorien und neue Trainingskonzepte" wurde erstellt von Work hard or stay soft!, 21 Okt. 2019.

  1. Work hard or stay soft!

    Work hard or stay soft! PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    07.10.2019
    Zuletzt hier:
    14.11.2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    14
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    179 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    Hallo Leute!

    Dies ist hier mein erster Beitrag. Ich betreibe PE jetz seit gerade mal 2 Wochen. Ich habe zwar schon versucht mich so gut es geht und Zeit vorhanden ist mich in die Thematik einzulesen. Aus Sicherheitsgründen vor Weiterführung des Trainings und als zusätzliche Meinung suchte ich heute einem Urologen auf.

    Ich erzählte ihm von meinem Vorhaben des Trainings, worauf dieser meinte das sei kompletter Schwachsinn. Hinzu berichtete ich ihm von der Anschaffung des "Phallosan forte", worauf dieser meinte ich solle das Teil wieder zurücksenden, das sei rausgeschmissenes Geld.

    Jetz bin ich etwas planlos was meinen euphorischen Trainingsstart bremste. Ich hoffe jemand hat dazu hilfreiche Antworten oder vielleicht selbst Erfahrungen oder ebenfalls Meinungen von Urologen.

    Danke Community
     
    #1
    adrian61 gefällt das.
  2. MaxHardcore94

    MaxHardcore94 PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    25.09.2016
    Zuletzt hier:
    14.11.2019
    Themen:
    10
    Beiträge:
    2,320
    Zustimmungen:
    7,211
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    74 Kg
    BPEL:
    20,2 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    22,1 cm
    EG (Base):
    15,0 cm
    EG (Mid):
    15,5 cm
    EG (Top):
    13,5 cm
    Naja ziemlich viel Aufwand diese ganzen PE-Foren mit Tausenden von Beiträgen usw. für "Schwachsinn" ;)

    Jetzt mal im Ernst. PE ist so gut wie überhaupt nicht erforscht daher kann ich nicht mit irgendwelchen Erfolgreichen Studien dienen. Ich weiß aber dass es zu Extendern eine Studie gibt die deren Wirksamkeit belegt.
    Wenn also Extender funktionieren warum nicht auch die ganzen anderen Übungen?
    Kein Arzt wird dir zu PE empfehlen einfach weil es nicht im Lehrplan steht und er keine Ahnung hat. Aber die User hier oder in anderen PE-Foren können dich unterstützen bei irgendwelchen Fragen. Es gibt Erfahrungsberichte über viele Jahre (zu finden in den Trainingslogs) die die Wirksamkeit von PE zweifelsfrei belegen können.
    Es gibt in unserer Wissensdatenbank Theoretische Ansätze über PE.

    Nur weil ein Arzt sagt es funktioniert nicht bedeutet dass noch lange nicht dass es nicht doch funktioniert.

    Also stell dich mal im Einsteiger-Bereich vor und wir können dich richtig in unserer Comm begrüßen ;)

    Gruß Max
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 Okt. 2019
    #2
    adrian61, Mr.Zucchini, Little und 3 anderen gefällt das.
  3. Work hard or stay soft!

    Work hard or stay soft! PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    07.10.2019
    Zuletzt hier:
    14.11.2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    14
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    179 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    Haha ja kann ich verstehn wenn man bereits langjährig Erfahrener ist :facepalm:

    Aber warum erklärt mir ein Arzt das es nicht funktionieren soll...ich mein er hat nur geäußert das der Penis ein Schwellkörper sei und dies nicht möglich ist. :/
    Argumentieren hat er seine Aussage meines Erachtens nur schwer können.

    Ich will mich dadurch eig momentan nicht vom Weg abbringen lassen und werde einfach weitermachen!
     
    #3
    Toni1996 gefällt das.
  4. Schwanzuslongus

    Schwanzuslongus PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    23.05.2018
    Zuletzt hier:
    15.11.2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    2,368
    Punkte für Erfolge:
    1,855
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2018
    Körpergröße:
    171 cm
    Körpergewicht:
    72 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    19,0 cm
    EG (Base):
    14,0 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    12,5 cm
    Dazu fällt mir nur folgendes ein...

    Alle sagten das geht nicht, doch dann kam einer der wusste das nicht und hat es einfach gemacht…

    und noch das hier..

    Diejenigen, die lautstark darüber diskutieren, warum es nicht geht, mögen bitte jene nicht stören, die es gerade tun. :woot:;):)
     
    #4
    adrian61, Froggy, Mr.Zucchini und 5 anderen gefällt das.
  5. MaxHardcore94

    MaxHardcore94 PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    25.09.2016
    Zuletzt hier:
    14.11.2019
    Themen:
    10
    Beiträge:
    2,320
    Zustimmungen:
    7,211
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    74 Kg
    BPEL:
    20,2 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    22,1 cm
    EG (Base):
    15,0 cm
    EG (Mid):
    15,5 cm
    EG (Top):
    13,5 cm
    Naja es gibt son dummen Spruch aber irgendwie passt er ganz gut an dieser Stelle: "Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht". Verstehst du was ich damit sagen will?
    Nur weil etwas noch nicht Wissenschaftlich untersucht ist, die Studienlage sehr dünn ist bedeutet das nicht, dass es nicht funktioniert.
    Ich mein wer hätte vor 70 Jahren gedacht das ein Mensch durch gezielte Ernährung, Blut, Schweß, Tränen und manchmal auch Wachstumshormone ;) aussehen würde wie eine griechische Gottheit ?
    Wahrscheinlich die wenigsten bis irgendwann ein paar "verrückte" damit angefangen haben Ihre Körper feinzutunen.
    Im Prinzip machen wir auch nichts anderes außer das wir uns aufs Männliche Geschlechtsteil versteifen ? (Wortspiel beabsichtigt)

    So is richtig junger Peling. Zieh erstmal das Einsteigerprogramm 3 Monate durch, machst vorher+nachher Bilder und reibst sie dann deinem Arzt unter die Nase ;)
     
    #5
  6. chris28112

    chris28112 PEC-Kundiger (Rang 4)

    Registriert:
    04.03.2019
    Zuletzt hier:
    03.11.2019
    Themen:
    1
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    240
    Punkte für Erfolge:
    160
    PE-Aktivität:
    10 Jahre
    ich weiß nicht ob es dir weiterhilft, aber ich habe etwa 4 cm hinzugewonnen. außerdem glaube ich hälst du etwas zuviel von ärzten. das medizinstudium ist zu weiten teilen ein bildungsfernes studium, aber das ist ein anderes thema. du hast nix zu verlieren. probiers einfach 3 monate aus und wenn du keine ergebnisse aufweisen kannst und es dich nicht überzeugt ists ja auch kein beinbruch.
     
    #6
  7. Egi49

    Egi49 PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    05.01.2016
    Zuletzt hier:
    15.11.2019
    Themen:
    0
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    1,858
    Punkte für Erfolge:
    1,700
    Körpergröße:
    172 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    12,5 cm
    BPFSL:
    17,0 cm
    EG (Base):
    13,8 cm
    Hallo @Work hard or stay soft! ,
    Ganz einfach zu erklären:
    Zu den wichtigsten Aufgaben eines Arztes gehören die Heilung von Krankheiten und als Vorbeugung die Vermeidung von Krankheiten.
    Das Wachsen von Muskeln oder anderen Körperteilen gehört nicht direkt zum medizinischen Fachbereich. Zwar gibt es im sportlichen Bereich viele Mediziner, die neben den oben aufgeführten Aufgaben auch Betreuungs-Aufgaben haben, was beim Einsatz der vorhandenen Kräfte und Fähigkeiten hilft. Aber nur, um bei Wettkämpfen bessere Ergebnisse zu erreichen ohne den Körper zu sehr zu überlasten.
    Es gibt aber keine offiziellen Penis-Wettkämpfe oder Vergleiche. Deshalb sind die Mediziner dafür auch nicht ausgebildet worden.
    Ausserdem wird jeder Arzt versuchen, seine Patienten vor Überlastungen zu schützen. Aufbau ja, aber immer in kleinen Schritten, wenn es sinnvoll erscheint.
    Hier im Forum findest Du Menschen, die beim PE-Training sehr unterschiedliche Erfolge haben. Das hängt aber auch davon ab, wie gründlich und effektiv die hier arbeiten.Auch der (angeborene) Körperaufbau spielt eine Rolle.
    Mindestens kleine Erfolge hat doch wohl jeder, oder ?
    Mach Dein Einsteigerprogramm (ohne Geräte !) und lass Dich vom Erfolg überraschen. Aber bitte ohne planlose Übertreibungen! Du kannst Deinen Penis besser Kennen- und Fühlen-lernen, was unheimlich hilft.
    VG
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 Okt. 2019
    #7
    Ryu80, MaxHardcore94 und Schwanzuslongus gefällt das.
  8. Work hard or stay soft!

    Work hard or stay soft! PEC-Lehrling (Rang 2) Threadstarter

    Registriert:
    07.10.2019
    Zuletzt hier:
    14.11.2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    14
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    179 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    Der is mir durchaus sehr bekannt ;)

    Die Gang zu einem Arzt war in meinem Fall sicher nicht die schlauste Idee. Hätte mir in der Hinsicht von ihm auch besseren Content erhofft. Aber wie du schon sagtest "Egi49" kann der ned Praktiken empfehlen wovon er selbst kann Dunst hat. :woot:

    Danke euch für die ehrlichen und motivierenden Antworten!!!!:doublethumbsup:
     
    #8
  9. Mr.Zucchini

    Mr.Zucchini PEC-Talent (Rang 3)

    Registriert:
    26.04.2019
    Zuletzt hier:
    05.11.2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    75
    Punkte für Erfolge:
    50
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    81 Kg
    BPEL:
    17,1 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    18,9 cm
    Bei Ärzten musst Du auch immer bedenken, nicht jeder Urologe oder Orthopäde hat immer den gleichen Wissensstand (im Prinzip wie in jedem Beruf). Mir hat ein Orthopäde vor längerer Zeit mal gesagt, dass man durch Kreuzheben seinen Rücken ruiniert... :facepalm2: Fakt ist aber, Kreuzheben korrekt ausgeführt wird sogar in der Therapie eingesetzt.

    Ich denke das trifft es ziemlich gut! Das was die Pioniere in dem Bereich geleistet haben hatte keinen wissenschaftlichen Hintergrund, die Meinung eines Mediziners zu der Zeit kann man sich auch denken. Aber es hat funktioniert, hat sich rumgesprochen, wurde "mainstreamfähig" und heute gibt es haufenweise Studien zu dem Thema.

    Bei PE ist die ganze Sache natürlich viel schwieriger, Du kannst ja schlecht in Filmen wie Terminator nen harten 20er Kolben zeigen... :D Und selbst dann weißt Du nicht ob das durch PE oder von Natur aus bereits so war. Aber warum sollten in so vielen Forum (die keinen finanziellen Vorteil haben) Menschen davon berichten das es funktioniert?

    Einfach machen und weniger denken heißt in dem Fall das Motto! :)
     
    #9
  10. Froggy

    Froggy PEC-Professor (Rang 8)

    Registriert:
    11.03.2018
    Zuletzt hier:
    14.11.2019
    Themen:
    23
    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    1,479
    Punkte für Erfolge:
    1,450
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    176 cm
    Körpergewicht:
    91 Kg
    BPEL:
    15,7 cm
    NBPEL:
    12,8 cm
    BPFSL:
    16,5 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Warum gibt es eigentlich keine Urologen die unzufrieden mit ihrer Penisgröße sind und PE betreiben? Für die PE-Welt könnte der viele nützliche Informationen weitergeben. Medizinischer/urologischer Hintergrund mit PE-Erfahrung --> unschlagbare Kombination.
     
    #10
  11. Egi49

    Egi49 PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    05.01.2016
    Zuletzt hier:
    15.11.2019
    Themen:
    0
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    1,858
    Punkte für Erfolge:
    1,700
    Körpergröße:
    172 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    12,5 cm
    BPFSL:
    17,0 cm
    EG (Base):
    13,8 cm
    Da bin ich mir gar nicht sicher.
    Bei Ärzten (in Europa) muss man weiter denken. Wenn ein Arzt (s)eine Meinung veröffentlicht, besteht die Gefahr, dass ein Mensch, muss nicht ein Patient sein, ihn wegen falschen Aussagen anzeigt. Kann sogar auch eine Firma sein.
    Wenn ein Mensch sagt: "...ich habe das gemacht was der Arzt gemacht / gesagt / geschrieben hat und habe einen Schaden erlitten..." können die Folgen unberechenbar sein.
    Wenn ich Arzt wäre, möchte ich mich auch nicht diesem Risiko aussetzen.
     
    #11
    smoothoperator und Froggy gefällt das.
  12. adrian61

    adrian61 PEC-Visionär (Rang 14) PEC-Top-Poster Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    15.11.2019
    Themen:
    18
    Beiträge:
    13,663
    Zustimmungen:
    44,495
    Punkte für Erfolge:
    30,880
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    Du bist zu dem Arzt gegangen mit der Erwartung, er würde Dir PE empfehlen. Nun - er hat es nicht getan. Seine Meinung (ein Schwellkörper kann nicht wachsen - warum eigentlich? keine Antwort) gegen die Erfahrung einiger hundert Männer hier - teilweise mit spektakulären Zuwächsen. (Ein Schwellkörper kann wachsen - warum eigentlich? Lies mal meinen Trainingslog)

    Solltest Du das immer noch als "Patt-Stellung" ansehen, dann vergibst Du Dir nichts, wenn Du mal 3 Monate Deine eigenen Erfahrungen sammelst und weiter euphorisch Dein Glied trainierst. Solltest Du Dich dafür entscheiden, dann wären ein Vorstellugsthread, die Maße Deines Penis und ein Trainingslog der ideale Schritt, um Deinen Platz in der Community einzunehmen.

    lg Adrian
     
    #12
  13. Ryu80

    Ryu80 PEC-Kundiger (Rang 4)

    Registriert:
    28.09.2019
    Zuletzt hier:
    13.11.2019
    Themen:
    3
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    213
    Punkte für Erfolge:
    190
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    95 Kg
    NBPEL:
    17,5 cm
    EG (Base):
    16,0 cm
    EG (Mid):
    16,0 cm
    Sehe ich überhaupt nicht so. Auch ein Arzt darf eine private Meinung haben - und diese in einem Forum teilen. Oder übersehe ich hier etwas? Ggf. muss er unter Pseudonym schreiben, aber das ist hier im Forum doch eh' gegeben. Weiß doch keiner.
    Von daher kann sich auch keiner darauf berufen. Anders ausgedrückt: Was wäre, wenn ich jetzt einfach mal behaupten würde "Ich betreibe PE - und übrigens: Ich bin Arzt, sogar Urologe". Was hat das dann zur Folge?
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Okt. 2019
    #13
    smoothoperator gefällt das.
  14. adrian61

    adrian61 PEC-Visionär (Rang 14) PEC-Top-Poster Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    15.11.2019
    Themen:
    18
    Beiträge:
    13,663
    Zustimmungen:
    44,495
    Punkte für Erfolge:
    30,880
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    Darum geht´s ja nicht - der Arzt wurde in seiner Praxis und seiner Tätigkeit als Arzt gefragt
     
    #14
    DonBarto und Schwanzuslongus gefällt das.
  15. Ryu80

    Ryu80 PEC-Kundiger (Rang 4)

    Registriert:
    28.09.2019
    Zuletzt hier:
    13.11.2019
    Themen:
    3
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    213
    Punkte für Erfolge:
    190
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    95 Kg
    NBPEL:
    17,5 cm
    EG (Base):
    16,0 cm
    EG (Mid):
    16,0 cm
    Doch, doch lieber Adrian - genau darum geht es ;)
    So hab' ich Froggys Post zumindest verstanden -> Weitergabe von schulmedizinischem Wissen kombiniert in der PE-Welt :juggle:

    Wenn man sich aber auf den Threadersteller bzw. dessen Frage bezieht, hast du natürlich Recht.
     
    #15
    Schwanzuslongus und adrian61 gefällt das.
  16. adrian61

    adrian61 PEC-Visionär (Rang 14) PEC-Top-Poster Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    15.11.2019
    Themen:
    18
    Beiträge:
    13,663
    Zustimmungen:
    44,495
    Punkte für Erfolge:
    30,880
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    ja klar - so gesehen, wäre es schon mal gut, wenn ein PEler sich als Urologe oder Psychologe zu erkennen gibt
     
    #16
    Schwanzuslongus gefällt das.
  17. Egi49

    Egi49 PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    05.01.2016
    Zuletzt hier:
    15.11.2019
    Themen:
    0
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    1,858
    Punkte für Erfolge:
    1,700
    Körpergröße:
    172 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    12,5 cm
    BPFSL:
    17,0 cm
    EG (Base):
    13,8 cm
    Hallo @Ryu80 ,
    Ein Arzt darf leider keine private Meinung veröffentlichen. Traurig aber wahr.
    Der Arzt ist von den Krankenkassen und Ärztekammern abhängig. Wenn der Arzt was macht, was denen nicht gefällt, sind die Folgen unabsehbar.
    Wenn ein Arzt unter Pseudonym arbeitet, kann das Forum, in dem er das Pseudonym benutzt dazu gezwungen werden, dem Kläger (Krankenkassen, Ärtztekammern,...) dieses Pseudonym mitzuteilen. Begründung: Es besteht gesundheitliche Gefahr.
    Also sehr komplex.
     
    #17
  18. Hannibal

    Hannibal PEC-Veteran (Rang 7)

    Registriert:
    26.10.2016
    Zuletzt hier:
    15.11.2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    1,052
    Punkte für Erfolge:
    945
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    86 Kg
    BPEL:
    20,5 cm
    NBPEL:
    16,8 cm
    BPFSL:
    21,4 cm
    EG (Base):
    15,8 cm
    EG (Mid):
    15,0 cm
    EG (Top):
    13,6 cm
    Ein spitzen Osteopath würde unserer Sache vermutlich mehr helfen als die meisten Ärzte... jede Menge hands on experience und Wissen über Faszien, Muskulatur und Sehnen, optimale Frequenzintervalle von Belastung/Entspannung...Plus eine ganzheitliche Sichtweise des menschlichen Körpers.
    Hab meinem Osteopathen von der Community und dem Training erzählt. Er findet es realistisch und sehr interessant
    :D
     
    #18
  19. adrian61

    adrian61 PEC-Visionär (Rang 14) PEC-Top-Poster Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    15.11.2019
    Themen:
    18
    Beiträge:
    13,663
    Zustimmungen:
    44,495
    Punkte für Erfolge:
    30,880
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    Das glaube ich nicht. Wenn ein deklarierter Arzt hier User ist, sagt, dass er PE betreibt und in 2 Jahren 3cm Länge gegaint hat, kann er weder gezwungen werden, seine Anonymität preis zu geben, noch seine Aussage als Häresie zu widerrufen

    Wäre ja so, wie wenn er seine Zulassung verliert, weil er Essigpatschen oder Senfwickel empfiehlt
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Okt. 2019
    #19
    Toni1996 und Schwanzuslongus gefällt das.
  20. Ryu80

    Ryu80 PEC-Kundiger (Rang 4)

    Registriert:
    28.09.2019
    Zuletzt hier:
    13.11.2019
    Themen:
    3
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    213
    Punkte für Erfolge:
    190
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    95 Kg
    NBPEL:
    17,5 cm
    EG (Base):
    16,0 cm
    EG (Mid):
    16,0 cm
    Mag sein, dass es wirklich so ist wie du sagst. Bin diesbezüglich nicht sattelfest. Aber was spricht denn dagegen, wenn ein Arzt mit seinem eigenem Penis unzufrieden ist, und er daher in seiner Freizeit PE ausprobiert, betreibt, sich in einer Community wie dieser hier anmeldet und seine (hoffentlich postiven) Erfahrungen - unterfüttert mit schulmedizinischem Wissen - teilt? Wenn er also irgendwann in einem dieser Beiträge sagt "Hey übrigens habe ich seit Beginn des PE-Trainings nicht nur x-cm hinzugewonnen, sondern ich bin auch Arzt und praktiziere!".

    Ist ja keine Signatur zulässig: Dr. Hagen Mustermann, 10167 Berlin oder so. Bleibt ja alles anonym hier. Es ist dann natürlich an den anderen Leuten ihm zu glauben oder für einen Scharlatan bzgl. seiner "Arzt-Aussage" zu halten.

    Ergänzung: Er "arbeitet" ja nicht hier im Forum, jedenfalls nicht in wertschöpferisch-steuerlichem Sinne.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Okt. 2019
    #20
    Schwanzuslongus gefällt das.

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden