Neuankömmling - Seid gegrüßt :)

Dieses Thema im Forum "Einsteiger und Neuankömmlinge" wurde erstellt von PE-newbie, 15 Juli 2016.

  1. PE-newbie

    PE-newbie PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    14.07.2016
    Zuletzt hier:
    15.10.2017
    Themen:
    6
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    150
    Punkte für Erfolge:
    122
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    178 cm
    Körpergewicht:
    81 Kg
    BPEL:
    20,8 cm
    NBPEL:
    17,8 cm
    BPFSL:
    22,4 cm
    EG (Base):
    14,6 cm
    EG (Mid):
    15,6 cm
    EG (Top):
    14,4 cm
    Hallo liebe PE-Community,

    ich habe das Forum vor ein paar Wochen entdeckt, da ich mit meiner derzeitigen Qualität meiner Errektion, sowie der Penisgröße unzufrieden bin. Da hier einige sehr interessante Tipps stehen habe ich mich angemeldet, auch um meine (hoffentlich) zu erwartenden Erfolge zu teilen und zu dokumentieren.

    Vielleicht wird sich der ein oder andere darüber lustig machen, aber ich finde es wichtig, mir das auch mal von der Seele zu schreiben.

    Alles fing eigentlich vor knapp 3-4 Jahren an, als ich im Alter von ca. 26 bemerkte, dass zum einen die Härte der Errektion nachlässt und auch in der Größe ein Rückgang zu verzeichnen war (vielleicht durch Zunahme von Gewicht ?). Jeder kennt das, wenn man als Teenager sein Glied misst und mit seiner Größe doch irgendwie zufrieden ist (bei mir waren es damals 17,4cm NBPEL und 18,0cm BPEL).


    Seit knapp 2x Monaten beschäftigt mich das Thema doch sehr, da ich seit einiger Zeit nun auch Probleme habe die Errektion zu halten. Im Schnitt hält diese beim Sex nur noch ca. 10Minuten an, bei der Selbstbefriedigung fällt sie eigentlich schon Sekunden nach dem Ablegen der Hand zusammen. Die Härte der Errektion würde ich auf vielleicht 60-70% einschätzen.

    Ich bin fest davon überzeugt, dass die Errektionsprobleme durch Stress herrühren (ich bin selbstständig), aber auch durch zu häufigen Konsum von Pornos (ca. 3x täglich). Darüber hinaus werde ich selbstverständlich auch von ärztlicher Seite alles abklären lassen.


    Für Tipps und Vorschläge für ein bestimmtes Trainingsprogramm bin ich selbstverständlich offen :).


    Mit dem heutigen Tage möchte ich mein Einsteigerprogramm, sowie das Training der Beckenbodenmuskulatur konsequent durchziehen, sowie auf den Konsum von Pornos gänzlich, für die Zeit von mindestens 6Monaten, verzichten.


    Startwerte:
    Datum 15.07.16
    BPFSL 19,2
    BPEL 18,8
    NBPEL 16
    EG-base 13,6
    EG-mid 14,5
    EG-top 12,5
    Körpergewicht 81,15kg
     
    #1
  2. Blubberbert

    Blubberbert PEC-Kundiger (Rang 4)

    Registriert:
    03.01.2016
    Zuletzt hier:
    01.01.2017
    Themen:
    2
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    303
    Punkte für Erfolge:
    200
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    194 cm
    Körpergewicht:
    83 Kg
    BPEL:
    17,7 cm
    NBPEL:
    14,7 cm
    BPFSL:
    17,7 cm
    EG (Base):
    15,1 cm
    EG (Mid):
    14,0 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    Hallo @PE-newbie ,

    herzlich willkommen hier im Forum.

    Lustig machen wird sich hier niemand. Du hast Dir die beste aller möglichen deutschsprachigen Gemeinschaften ausgewählt, um Dein Problem anzugehen! ;)

    Versuche einfach im Kopf so locker zu bleiben wie es Dir irgendwie möglich ist. Das Thema der sexuellen Leistung kratzt halt oft stärker am Ego als andere Sachen...

    Mit dem Einsteigerprogramm kannst Du nichts verkehrt machen. Ich habe es bis vor kurzem wie beschrieben durchgezogen. Nur dass ich zum Ende hin vorsichtig auf jeweils 20 Minuten angehoben habe (Stretching + Jelqing). Angefangen habe ich mit jeweils 8 Minuten. Nach 3 Monaten war ich bei 15 Minuten.

    Umsichtiges Vorgehen ist das A und O in meinen Augen. Mache Dir klar, dass Du alle Zeit der Welt hast, sonst wirst Du wohl schnell frustriert sein.

    Deine Maße sind ja alles andere als schlecht, nur blöd wenn Du genau weißt, dass Du schon einmal mehr hattest und die EQ auch nicht so berauschend ist. Oftmals empfindet man es aber als wesentlich dramatischer als eine aussenstehende Person.

    No Porn ist eine sehr gute Sache um die eigene Reizschwelle wieder herunter zu setzen. Ich selber schaue zwar regelmäßig Pornos, verzichte aber auf eine Ejakulation. Nach meinem Eindruck ist meine Erregbarkeit bisher nicht gesunken.

    Ich denke mal, der eigentliche kritische Faktor ist das schnelle, evtl. manchmal harte masturbieren, welches auf ein schnelles Entladen ausgerichtet ist. Wenn ich Sex in dieser Art habe (egal ob allein oder zu mehreren), sinkt bei mir die Lust auch total schnell in den Keller und es dauert etwas länger, bis ich mich davon "erholt" habe.

    Wie gesagt: Versuche mit freiem Kopf Dein Training konsequent aber nicht verbissen anzugehen und achte immer auf Dein Körpergefühl. Als Mann ist man da ja gelegentlich sehr ergebnisorientiert.

    Viel Ausdauer, Spaß und gutes Gelingen Dir,


    Blubberbert
     
    #2
    Palle, Riffard, GreenBayPacker und 2 anderen gefällt das.
  3. PE-newbie

    PE-newbie PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    14.07.2016
    Zuletzt hier:
    15.10.2017
    Themen:
    6
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    150
    Punkte für Erfolge:
    122
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    178 cm
    Körpergewicht:
    81 Kg
    BPEL:
    20,8 cm
    NBPEL:
    17,8 cm
    BPFSL:
    22,4 cm
    EG (Base):
    14,6 cm
    EG (Mid):
    15,6 cm
    EG (Top):
    14,4 cm
    Lieben Dank für den netten Post.

    Hinsichtlich des Masturbierens muss ich dann aber noch sagen, dass ich das nie in den ca. 16Jahren auf schnelles "Entladen" hin gemacht habe. In der Regel habe ich mir immer ca. 15Minuten genommen und es auch oft hinausgereizt. Was den Sex angeht war ich z.B. nie jemand der schnell gekommen ist, bzw. schnell kommen konnte. In der Regel dauerte es bei mir schon immer um die 35Minuten (Vorspiel nicht einberechnet :) ). Irgendwann find ich dann dummer Weise damit an dies zum Stressabbau zutun (dann wie gesagt auch 3x am Tag). Die Empfindungen haben sich über die Jahre schon verschlechtert (körperlich=trockene Haut, psyche=Reizschwelle), dem ich nun z.B. mit Cremes und dem Verzicht auf trockenes Masturbieren, sowie dem zeitweisen Komplettverzicht auf Pornos entgegnen möchte.

    Eine zeitlang war es sogar so, dass ich mir bestimmte pornografische Szenen wärend des Sex vorstellen musste um zu kommen. Dies ist einer der Gründe, weswegen ich das nun angehen möchte um wieder die Sache an sich, also mit allen Gefühlen und Reizen, genießen zu können.


    Gibt es irgendwo eine Emfehlung nachzulesen, wie lange man das Einsteigerprogramm durchführen sollte bevor man dieses erweitert (ggf. eine zeitliche Staffelung wie du kurz erwähnst) und ggf. Empfehlungen ab wann man mit zusätzlichen Utensilien wie Stretchgurten (z.B. Phallo) anfangen kann?


    Hinsichtlich der Länge ist für mich eh die Frage in wiefern man die aus alten Zeiten heranziehen kann. Immerhin wog ich damals mit 16 nur 68kg, was bei fast gleicher Körpergröße 14kg Unterschied zu heute ausmacht (Fettpolster über dem Penis ist schon dicker als früher, auch ist die BPEL heute eigentlich größer als damals). Aber im Endeffekt zählt für mich, wie für sicherlich viele andere Männer auch, die momentane NBPEL und mit der bin ich eben nicht zufrieden (auch hier spielen wieder die Pornos, die ein gewisses Bild vermitteln, aber auch die Vorstellungen vieler junger Frauen eine große Rolle).
     
    #3
    Palle, Riffard, GreenBayPacker und 2 anderen gefällt das.
  4. Blubberbert

    Blubberbert PEC-Kundiger (Rang 4)

    Registriert:
    03.01.2016
    Zuletzt hier:
    01.01.2017
    Themen:
    2
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    303
    Punkte für Erfolge:
    200
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    194 cm
    Körpergewicht:
    83 Kg
    BPEL:
    17,7 cm
    NBPEL:
    14,7 cm
    BPFSL:
    17,7 cm
    EG (Base):
    15,1 cm
    EG (Mid):
    14,0 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    Kann ich gerade aus der Kalten gar nicht so sagen. Der Tenor hier im Forum ist wohl: mindestens 3 Monate. Ich werde es wohl noch bis zum Ende des Jahres durchziehen und dann weiter sehen.
    Wenn Du zu schnell zu starke Reize setzt, kann es passieren dass Du Dir Steigerungspotential verschenkst und schneller stagnierst. Die zeitliche Steigerung habe ich frei Schnauze durchgeführt und geschaut, ob irgend etwas schmerzt.

    Das finde ich total interessant! Würdest Du sagen, dass es bei jüngeren Frauen einen Wandel in der Erwartung gibt?


    Viel Glück mit NoPorn!

    Fänd es gut, wenn Du evtl. ein Logbuch zu diesem Thema führst. Falls Du Zeit und Lust dazu hast.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 Juli 2016
    #4
  5. PE-newbie

    PE-newbie PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    14.07.2016
    Zuletzt hier:
    15.10.2017
    Themen:
    6
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    150
    Punkte für Erfolge:
    122
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    178 cm
    Körpergewicht:
    81 Kg
    BPEL:
    20,8 cm
    NBPEL:
    17,8 cm
    BPFSL:
    22,4 cm
    EG (Base):
    14,6 cm
    EG (Mid):
    15,6 cm
    EG (Top):
    14,4 cm
    Ich nehme mir vor im Rytmus von 6Monaten zu messen und zu dokumentieren, gerade um zu sehen ob es bei mir tatsächlich einen Erfolg bringt.

    Den oben genannten Satz habe ich falsch formuliert. Im Endeffekt kann ich keine Vergleiche ziehen, da ich keine Erfahrungen mit älteren Frauen gesammelt, bzw. Gespräche mit älteren Frauen darüber geführt habe. Meine Freundin ist mit meiner Größe zufrieden, Sie hat aber auch nur sehr wenig Vergleiche. Bei anderen Frauen mit denen ich verkehre (zumeist 18-22) wird mir zumindest das Empfinden vermittelt, mein Penis entspräche eher dem unteren Durchschnitt (vielleicht ist dies auch nur eine Assoziation meiner eigenen Unzufriedenheit).
    Sagen wir es so....Da der Konsum von Pornos auch bei Frauen zugenommen hat "vermute" ich für meinen Teil, dass auf Grund dessen die Erwartungshaltung gegenüber der Größe zunimmt. Es ist aber nur eine Vermutung. Auch hat mir noch keine Frau ins Gesicht gesagt, mein Penis wäre zu klein.
     
    #5
  6. PE-newbie

    PE-newbie PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    14.07.2016
    Zuletzt hier:
    15.10.2017
    Themen:
    6
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    150
    Punkte für Erfolge:
    122
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    178 cm
    Körpergewicht:
    81 Kg
    BPEL:
    20,8 cm
    NBPEL:
    17,8 cm
    BPFSL:
    22,4 cm
    EG (Base):
    14,6 cm
    EG (Mid):
    15,6 cm
    EG (Top):
    14,4 cm
    Ich wollte hier mal einen kurzen Zwischenbericht abliefern.

    Bereits nach 4Tagen Training hat sich bei mir eine Verbesserung der EQ eingestellt. Auch wenn die Erektionsdauer immer noch schlecht ist, wird er nun immerhin schon wieder etwas härter (manche Morgenerektionen waren schon fast wie früher :happy:).

    Nachdem ich das Pumpen komplett aus dem Training verbannt habe (hatte die ersten Tage 5min integriert), habe ich das Gefühl, dass sich die ersten gains einstellen. Im schlaffen Zustand (NBPFL) ist er nun permanent um einiges länger, auch meine Freundin ist der Meinung (ich hatte das nicht gemessen da es ja auch von vielen anderen Faktoren abhängig ist, ich würde aber 1cm schätzen, aber der Wert ist ja eh nicht entscheidend). Im erigierten Zustand hat er schon etwas an Umfang zugelegt wie ich finde. An manchen Trainingstagen kommt er mir auch hinsichtlich des NBPEL etwas größer vor. (ein tolles "Gefühl" nach nur 16Tagen Training)

    Damit sich keine Ernüchterung einschleicht werde ich aber erst in 5Monaten Messungen durchführen.


    Momentan trainiere ich jeden Tag 1-2mal (derzeit mache ich noch keine OFF-Tage).

    So sieht mein Training zur zeit aus (Nettozeiten):
    5min Aufwärmen
    15min Stretchen (alle 9x Richtungen, wobei nach unten rechts/links ziehe ich den Penis unter dem Schenkel durch, da ich ihn so besser greifen kann)
    15min Jelqen
    5min Abwärmen

    Ca. alle 2Tage mache ich statt dem Abwärmen 5-10min Balloning (mache das eher ungerne neben meiner Freundin).

    Kegeln tue ich täglich 2x 10-15min (in den ersten Traingstagen waren es 2x a` 20min), dies ist jedoch nicht an das Training gekoppelt, sondern wird in den Alltag integriert.




    Ich weiß, dass man nach 16Tagen unmöglich ein Resümee ziehen kann aber ich würde behaupten, dass das PE bei mir tatsächlich etwas bewirkt.
     
    #6
    Palle und Mad Lex gefällt das.
  7. Riffard

    Riffard PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    26.11.2015
    Zuletzt hier:
    19.10.2017
    Themen:
    14
    Beiträge:
    3,224
    Zustimmungen:
    8,508
    Punkte für Erfolge:
    7,680
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    14,5 cm
    BPFSL:
    19,4 cm
    EG (Base):
    12,3 cm
    EG (Mid):
    12,6 cm
    Ich würde nach 3 Monaten messen.

    :woot: Oh Gott nicht doch Junge... off Tage sind sau wichtig. Und was heißt 1-2 mal?o_O Sowas hab ich auch noch nie gehört.

    Nennt man BTL Stretch und ist VIEL zu krass für den Anfang.
     
    #7
    Palle und Mad Lex gefällt das.
  8. Mad Lex

    Mad Lex PEC-Veteran (Rang 7)

    Registriert:
    24.12.2014
    Zuletzt hier:
    01.05.2017
    Themen:
    3
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    830
    Punkte für Erfolge:
    750
    PE-Aktivität:
    13 Jahre
    Hey klingt doch gut soweit.
    Solche Tempgains sind auch immer sehr motivierend. Versuch es nur nicht aufgrund der Motivation zu übertreiben, 1-2 Trainings pro Tag und keine Off Tage ist schon ein ordentliches Volumen.
    Ab und an ein oder zwei Tage Pause schaden da nicht und beugen so mancher Verletzung vor.
    Das "Einsteiger"Training kann man übrigens solange fortführen, wie man möchte - solange sich Gains zeigen gibt es meiner Meinung nach auch nicht unbedingt einen Grund, ein anderes Programm zu fahren.
    Und mit erhöhten Trainingszeiten einer der Bereiche (Jelq/Stretch) kann man daraus auch recht schnell ein fortgeschritteneres oder spezialisiertes Programm machen.

    Bezüglich der Erwartungen der jungen Mädels kann ich mir auch vorstellen, dass da Pornos eine verzerrtes Bild von Penisgrößen vermitteln.
    Aber da sind dann wahrscheinlich die Augen oft größer als die Pussys ;) Eine großen Schwanz im Porno geil finden und so ein Teil auch wegstecken sind halt nunmal zwei Sachen ;)
     
    #8
    Palle und Riffard gefällt das.
  9. PE-newbie

    PE-newbie PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    14.07.2016
    Zuletzt hier:
    15.10.2017
    Themen:
    6
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    150
    Punkte für Erfolge:
    122
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    178 cm
    Körpergewicht:
    81 Kg
    BPEL:
    20,8 cm
    NBPEL:
    17,8 cm
    BPFSL:
    22,4 cm
    EG (Base):
    14,6 cm
    EG (Mid):
    15,6 cm
    EG (Top):
    14,4 cm
    Ich hatte gelesen, dass man erst 6Monate nach Beginn messen sollte und dann ggf. im Rythmus von 3Monaten. Deshalb hatte ich mich daran orientiert.

    Mit 1-2mal meinte ich Morgends und Abends (Abends immer).

    Ich habe gelesen, dass man Off-Tage machen sollte aber die temporären Veränderungen motivieren schon ungemein. Mein großes Problem ist, dass ich jemand bin der sehr schwer langfristig zu motivieren ist. Wenn ich einen Ablauf habe der jeden Tag ist, halte ich mich auch daran, wenn ich aber Tage habe wo ich gar nichts mache, dann schleichen sich bei mir Tage ein, wo ich wegen fehlender Motiviation nichts mache. Das ging mir schon immer mit Sport so.

    Von dem was ich gelesen hatte kann man doch Stretchen durchweg machen oder? Dann könnte ich das Training dahingehend ändern, dass ich 3x Tage mit Jelqen mache und 1x Tag off. Was meinst du dazu?
    Das hätte für mich den Vorteil, dass ich meinen Rythmus und somit das Training nicht vernachlässige.


    Was die "Erwartungen junger Mädels" angeht würde ich meine Aussage revidieren. Im Endeffekt ist jede Frau unterschiedlich, es gibt solche und solche, völlig unabhängig vom Alter.
    Zu deiner Äußerung mit "die Augen oft größer als die Pussys" könnte ich sogar noch etwas nachtragen :joyful:.


    Kann mir jemand Tipps geben für reverse-Kegeln? Welche Übung macht ihr? Wie mache ich es richtig?
     
    #9
  10. PE-newbie

    PE-newbie PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    14.07.2016
    Zuletzt hier:
    15.10.2017
    Themen:
    6
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    150
    Punkte für Erfolge:
    122
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    178 cm
    Körpergewicht:
    81 Kg
    BPEL:
    20,8 cm
    NBPEL:
    17,8 cm
    BPFSL:
    22,4 cm
    EG (Base):
    14,6 cm
    EG (Mid):
    15,6 cm
    EG (Top):
    14,4 cm
    Ich vergaß ganz zu erwähnen.

    Anfangs hatte ich ja das Problem, dass meine Eichel sehr trocken war. Ich creme den kompletten Penis und die Eichel nun ca. 2mal am Tag mit einer Babycreme ein.
    Das Empfinden der Eichel hat sich imens verbessert. Es geht bestimmt noch besser aber es ist kein Vergleich zu vorher.

    Das NonPorn habe ich bisher durchgehalten :doublethumbsup: . Wenn man bedenkt, dass ich vorher "abhängig" war sind die 2Wochen schon ein imenser Erfolg.
     
    #10
  11. PE-newbie

    PE-newbie PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    14.07.2016
    Zuletzt hier:
    15.10.2017
    Themen:
    6
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    150
    Punkte für Erfolge:
    122
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    178 cm
    Körpergewicht:
    81 Kg
    BPEL:
    20,8 cm
    NBPEL:
    17,8 cm
    BPFSL:
    22,4 cm
    EG (Base):
    14,6 cm
    EG (Mid):
    15,6 cm
    EG (Top):
    14,4 cm
    Ich werde nun das Training gemäß eurer Empfehlungen um 2x OFF-Tage die Woche erweitern und das Training auf 1x am Tag beschränken.

    Die Off-Tage richte ich für Donnerstag und Sonntag ein, also im Rythmus 3x On, 1x Off, 2x On, 1x Off.
    Dann habe ich einen festen Rythmus, was für meine Disziplin wichtig ist und habe anderer Seits Tage für die Regeneration.


    :bb04:

    Würdet ihr das PE-Training eher morgends nach dem Aufstehen empfehlen oder Abends?
     
    #11
  12. Spaßwürstchen

    Spaßwürstchen PEC-Orakel (Rang 10) PEC-Wohltäter

    Registriert:
    28.03.2016
    Zuletzt hier:
    19.10.2017
    Themen:
    23
    Beiträge:
    3,653
    Zustimmungen:
    5,503
    Punkte für Erfolge:
    4,680
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    173 cm
    Körpergewicht:
    80 Kg
    BPEL:
    18,2 cm
    NBPEL:
    15,5 cm
    BPFSL:
    19,0 cm
    EG (Base):
    12,0 cm
    EG (Mid):
    12,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Im Prinzip solltest du das machen, wie es dir am besten passt! :p Bei mir nimmt das Training halt mit allem drum und dran gut eine Stunde ein und da ich keine Lust haben jeden Morgen eine Stunde früher aufzustehen, bleibt eigentlich nur abends...
     
    #12
    Palle und GreenBayPacker gefällt das.
  13. PE-newbie

    PE-newbie PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    14.07.2016
    Zuletzt hier:
    15.10.2017
    Themen:
    6
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    150
    Punkte für Erfolge:
    122
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    178 cm
    Körpergewicht:
    81 Kg
    BPEL:
    20,8 cm
    NBPEL:
    17,8 cm
    BPFSL:
    22,4 cm
    EG (Base):
    14,6 cm
    EG (Mid):
    15,6 cm
    EG (Top):
    14,4 cm
    Hast du ne Empfehlung für das reverse-Kegeln? Verstehe leider nicht so recht welchen Muskel ich wie ansprehen muss :bag:
     
    #13
  14. GreenBayPacker

    GreenBayPacker PEC-Orakel (Rang 10) Mitarbeiter Moderator PEC-Wohltäter

    Registriert:
    22.09.2015
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    4
    Beiträge:
    1,087
    Zustimmungen:
    2,958
    Punkte für Erfolge:
    3,330
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    185 cm
    Körpergewicht:
    93 Kg
    BPEL:
    18,8 cm
    NBPEL:
    16,1 cm
    BPFSL:
    19,7 cm
    EG (Base):
    14,8 cm
    EG (Mid):
    14,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Moin @PE-newbie,
    erstmal ein herzliches Willkommen auf PEC. :)
    Perfekte Beratung hast du ja schon erhalten, da gibt es nichts mehr zu erzählen.
    Das ist auch wirklich keine leichte Übung wie ich finde. Es ist erstmal wichtig, den Muskel überhaupt zu lokalisieren.
    In der WDB wird das glaub ich über das Urinieren gemacht. Das ist der beste Weg um die Entspannung des Muskels zu erlernen. Hast du das schon probiert?
    Wenn ja, teste es immer wieder. Hast ja mehrfach am Tag die Möglichkeit dazu. o_O
    Irgendwann hast du es drauf. :thumbsup3:

    Viel Glück und gutes Training,
    GreenBayPacker
     
    #14
    Palle und Riffard gefällt das.
  15. PE-newbie

    PE-newbie PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    14.07.2016
    Zuletzt hier:
    15.10.2017
    Themen:
    6
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    150
    Punkte für Erfolge:
    122
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    178 cm
    Körpergewicht:
    81 Kg
    BPEL:
    20,8 cm
    NBPEL:
    17,8 cm
    BPFSL:
    22,4 cm
    EG (Base):
    14,6 cm
    EG (Mid):
    15,6 cm
    EG (Top):
    14,4 cm
    Ich werde mir das in der WDB nochmal durchlesen und nochmal versuchen. Wurde aus der Beschreibung leider nicht so schlau bisher.
     
    #15
    Palle und GreenBayPacker gefällt das.
  16. at.your.cervix

    at.your.cervix PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    26.02.2016
    Zuletzt hier:
    09.10.2017
    Themen:
    4
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    723
    Punkte für Erfolge:
    595
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    184 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    20,5 cm
    NBPEL:
    19,0 cm
    BPFSL:
    22,5 cm
    EG (Base):
    13,8 cm
    EG (Mid):
    13,9 cm
    EG (Top):
    12,8 cm
    Eine erste Hilfe ist in der Tat das Urinieren.
    Den Urin-Strahl zu unterbrechen und anzuhalten ist sozusagen die Kegel-Variante, und den Strahl sanft "rauszupressen" und zu verstärken ist der Reverse-Kegel.
    Wichtig finde ich die Vorstellung, dass der Reverse-Kegel keine Anspannung darstellt - da man beim Kegeln eindeutig etwas anspannt, ist es eventuell verlockend, eher viel zu kegeln, und das Reverse-Kegeln zu vernachlässigen. Dabei ist bei einigen (war zumindest bei mir so) schon vor PE die Beckenbodenmuskulatur verspannt und einseitig belastet, was man durch zu vieles Kegeln noch verschlimmern kann. Bei mir hat sich das z.B. durch willkürliches Muskelzucken geäußert; die nächste Stufe wäre dann vermutlich der Krampf.
    Deswegen ist es wirklich unerlässlich, sich immer wieder an die Reverse-Kegel zu erinnern und darüber hinaus sich vielleicht noch mit anderen Entspannungsübungen oder Atemübungen auseinanderzusetzen (Meditation, Yoga, Pilates), welche wiederum helfen sollte, die Reverse-Kegel leichter ausführen zu können.
    Eine gute Stütze ist auch das bewusste, tiefe Atmen durch den Bauch. Dabei solltest du merken, dass sich dein unterer Bauch bis zum Schamhügel hin ausbreitet und nach außen dringt. Genau da willst du "reinatmen".
     
    Zuletzt bearbeitet: 3 Aug. 2016
    #16
  17. Loverboy

    Loverboy PEC-Orakel (Rang 10)

    Registriert:
    22.11.2015
    Zuletzt hier:
    Jetzt
    Themen:
    38
    Beiträge:
    1,421
    Zustimmungen:
    1,645
    Punkte für Erfolge:
    3,130
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    175 cm
    Körpergewicht:
    69 Kg
    BPEL:
    19,3 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    20,3 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    13,5 cm
    EG (Top):
    13,5 cm
    Empfehle dir einen Penis-ring beim Sex zu tragen.
    Entweder hinter den Hodensack oder am Penis-schaft oder beides.
    Vielleicht die kleinste Dosis 25 mg Viagra aber nur mit Rezept.
     
    #17
  18. PE-newbie

    PE-newbie PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    14.07.2016
    Zuletzt hier:
    15.10.2017
    Themen:
    6
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    150
    Punkte für Erfolge:
    122
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    178 cm
    Körpergewicht:
    81 Kg
    BPEL:
    20,8 cm
    NBPEL:
    17,8 cm
    BPFSL:
    22,4 cm
    EG (Base):
    14,6 cm
    EG (Mid):
    15,6 cm
    EG (Top):
    14,4 cm
    Ich werde demnächst (wenn der gröbste Arbeitsstress vorüber ist) zum Arzt gehen.

    Die Hoffnung war eigentlich, dass ich es alleine schaffe aber mir ist das Thema doch zu wichtig. Seit dem ich mit PE angefangen habe ist es auch schon besser geworden aber das Hauptproblem, dass die Erektion schnell abflaut ist noch da.
    Penisring ist eine Idee und darüber hatte ich auch schon nachgedacht, aber ich möchte auch keine Mädels verschrecken. Keine Ahnung wie die darauf reagieren!?
     
    #18
  19. at.your.cervix

    at.your.cervix PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    26.02.2016
    Zuletzt hier:
    09.10.2017
    Themen:
    4
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    723
    Punkte für Erfolge:
    595
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    184 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    20,5 cm
    NBPEL:
    19,0 cm
    BPFSL:
    22,5 cm
    EG (Base):
    13,8 cm
    EG (Mid):
    13,9 cm
    EG (Top):
    12,8 cm
    Solche Gedanken sind schon der erste Schritt Richtung EQ-Flaute. ;)

    Bleib konsequent beim Kegeln; die Effekte treten nicht über Nacht ein. Dazu bleib gelassen und versuche, dich gelegentlich zu entspannen (achte auf eine regelmaessige, tiefee Atmung.)

    Dennoch ist es nicht verkehrt das einmal mit einem Arzt abzuklären. Körperliche Erscheinungen, wie ein schlechter Testosteronspiegel, können da schließlich auch verantwortlich sein.
     
    #19
    Palle und kalledingsda gefällt das.
  20. PE-newbie

    PE-newbie PEC-Kundiger (Rang 4) Threadstarter

    Registriert:
    14.07.2016
    Zuletzt hier:
    15.10.2017
    Themen:
    6
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    150
    Punkte für Erfolge:
    122
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    178 cm
    Körpergewicht:
    81 Kg
    BPEL:
    20,8 cm
    NBPEL:
    17,8 cm
    BPFSL:
    22,4 cm
    EG (Base):
    14,6 cm
    EG (Mid):
    15,6 cm
    EG (Top):
    14,4 cm
    Nun die EQ-Flaute besteht schon bevor ich meinen aktuellen beruflichen Werdegang eingeschlagen habe.

    Das Kegeln mache ich selbstverständlich konsequent weiter aber um ganz sicher zu gehen, dass z.B. nicht auch ein, wie von dir erwähnter, schlechter Testosteronspiegel dafür ursächlich ist, möchte ich dies gerne durch einen Arzt überprüfen lassen. Es liegt auch nicht an Ungeduld.
    Die ersten Besserungen konnte ich auf jeden Fall verzeichen und das schon in den ersten Tagen. Richtig gut war es z.B. auch gestern wo ich mehrmals eine schöne EQ von ca. 90-95% hatte.
    Allgemein sind auch die Morgenerektionen besser geworden.

    Hinsichtlich EQ unternehme ich derzeit folgendes (mit durchaus positiven Resultaten):
    - täglich kegeln (2x ca.10-15Minuten, in den ersten 2Wochen sogar 2x 20Minuten)
    - Zink (10mg pro Tag)
    - L-Arginin (2x 500mg pro Tag; seit 4-5Tagen)
     
    #20
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neuankömmling Einsteiger und Neuankömmlinge 18 Apr. 2017
Neuankömmling!! Einsteiger und Neuankömmlinge 17 Jan. 2017
Neuankömmling Einsteiger und Neuankömmlinge 4 Juli 2016
PEC Sticky Linkliste für Neuankömmlinge Einsteiger und Neuankömmlinge 29 Aug. 2015
Neuankömmling mit der ersten Frage Einsteiger und Neuankömmlinge 2 Juni 2015