Lions Tagebuch

BigLion

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Thread starter
Registriert
03.01.2015
Themen
8
Beiträge
617
Reaktionspunkte
1,886
Punkte
1,855
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
6 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
194 cm
Körpergewicht
93 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
15,4 cm
BPFSL
19,6 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
14,4 cm
EG (Top)
-
5x die Woche Squeezes und High EQ Jelqs ist viel zu viel.

Hm, wäre mir da jetzt nicht so sicher. In der Vergangenheit habe ich tendenziell etwas intensivere Übungen gemacht und empfand das bis dato noch nicht als übertrieben. Ich würde das daher vorerst dabei belassen und es ggf. leicht runterfahren, sofern es wirklich zu intensiv ausfallen sollte. Die kommenden drei Monate würde ich zunächst an dem TP festhalten und schauen was dabei rumkommt.

Schick mal deinen Trainings- und Ernährungsplan hier rein.
Schaue mal drüber

Kann ich gerne diesen Sonntag hier mal runterschreiben.

Schön , auch mal vom alten Hasen zu lesen. Natürlich geht der berufliche Werdegang und auch die Freundin vor, vor PE.
Erst Recht dann, wenn du ohnehin einen schönen kräftigen Kolben hast.
Deiner Freundin würde ich nichts erzählen, lass es so wie es ist.
Na dann schauen wir mal wie es weitr geht.

Schöne Grüße....Palle

Finds ja auch erfreulich, dass du hier noch sehr aktiv bist. Werd mal hier im Forum bisschen rumstöbern und mir auch mal paar andere Trainingspläne anschauen. Werde mal zusehen, dass ich hier wieder etwas aktiver werde.
 

BigLion

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Thread starter
Registriert
03.01.2015
Themen
8
Beiträge
617
Reaktionspunkte
1,886
Punkte
1,855
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
6 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
194 cm
Körpergewicht
93 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
15,4 cm
BPFSL
19,6 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
14,4 cm
EG (Top)
-
Zwischenupdate

Training
Bezüglich des Trainings gab es nun eine leichte Anpassung bzw. Erweiterung. Dank @erektionsfreund habe ich zu meinen genannten Stretch-Übungen nun auch das Stretching von ihm übernommen. Hierbei ziehe ich mir entweder eine Jogging- oder Trainingshose an, bei welcher ich problemlos Stretches einbauen kann. Darüberhinaus ziehe ich hierfür Unterhosen mit Knopf an, wodurch ich den Penis raushängen lassen und diesen problemlos anpacken kann. Da macht die Öffnung nun auch endlich mal Sinn.

Die Stretches sind ganz gewöhnliche Basic-Stretches, die entsprechend auf die Ligs gehen, wodurch nach meiner Pause sicher auch "einfache" Gains eingeholt werden könnten. Diese Stretches werde ich von nun an einfach als "Walking-Stretches" bezeichnen. Diese führe ich derzeit am liebsten mit meiner Trainingshose durch, die ich auch immer beim Joggen anziehe. Die hat schöne dünne Stofftaschen, mit welchen man einen richtig festen Grip hat und einen entsprechend ordentlichen Zug aufbauen kann. Derzeit führe ich diese während des Tages öfters mal aus, aber auch während des Joggens. Bei den Stretches habe ich nach wie vor noch das Problem mit meiner Vorhaut, welche ich immer leicht zurückziehen muss. Das bekomme ich derzeit nur mit zwei Händen hin und sieht natürlich entsprechend ulkig aus, wenn ich mit zwei Händen in den Hosentaschen im Schritt akrobatische Bewegungen veranstalte. Hier habe ich aber das Glück, dass ich immer im Wald joggen gehe, welcher fast vor meiner Tür ist und ich somit genügend Gelegenheiten habe 5-10 Sekunden mal kurz alles zu positionieren. Ich bin da auch noch etwas am zweifeln, ob ich das jemals "geschmeidig" hinbekommen werde...aber das wird die Zukunft zeigen. Die Variante ist jedenfalls so oder so eine gute Ergänzung.

Ansonsten habe ich noch die Ulli-Variante von @DerWey ausprobiert, welche ich ziemlich ansprechend finde. Diese baue ich am Ende meines Dicketrainings von nun an wohl öfters ein. Beim Dicketraining werde ich ebenso zwischen den genannten Übungen leicht nach Gefühl variieren. Wenn also mal am Vortag ordentlich zugepackt wurde und es noch ein beanspruchtes Gefühl gibt, wird ggf. etwas "sanfter" trainiert.

Messung
Für gewöhnlich messen die meisten alle 3 Monate. Bei mir kam nun die Idee auf, dass ich mein Training per Excel taggenau dokumentiere und zugleich eine Messung nach ca. einer Woche durchführe, natürlich immer nach 1-2 Tagen Pause. Das Ganze könnte man dann im Nachhinein entsprechend etwas analysieren/visualisieren. Hierfür wäre eine Frequenz von 3 Monaten in meinen Augen etwas wenig. Dennoch werde ich die Messergebnisse alle 3 Monate hier thematisieren und ggf. auf den Verlauf während der 3 Monate eingehen. Von einer hoch frequentierten Messung wird meist wegen möglichen Motivationsverlusten abgeraten, dahingehend sehe ich bei mir jedoch kein großes Problem. Eine höhere Messfrequenz wird, zumindest für mich, etwas "spannender" sein. Und wer weiß vielleicht kann ich da für mein Training paar nützliche Sache entdecken...oder auch nicht, aber probieren schadet ja nicht.

Übrigens werde ich nun damit einhergehend auch wieder alle 3 EG-Werte messen. Der EG (top) gehört da nicht gerade zu den soliden Werten meinerseits und für mich sind prinzipiell auch nur base und mid relevant. Der Wert wird dann auch im Laufe der Woche in meiner Signatur wieder vorhanden sein.
 
Oben Unten