Ich stelle mich vor

stan

PEC-Fachmann (Rang 5)
Themenstarter
Registriert
13.01.2018
Themen
1
Beiträge
63
Reaktionspunkte
102
Punkte
255
Körpergröße
176 cm
Körpergewicht
67 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
15,0 cm
EG (Mid)
10,8 cm
EG (Top)
10,8 cm
Hallo zusammen,

Ich habe mich heute neu angemeldet und möchte mich deshalb kurz vorstellen. Ich bin 36 Jahre alt und bin seit 13 Jahren in einer Beziehung. Mein hauptsächlicher Anmeldegrund ist, dass mir mein geringer Penisumfang ziemlich zu schaffen macht (eigentlich schon seit meiner Pubertät) und ich endlich (hoffentlich nicht zu spät?) etwas aktiv dagegen unternehmen möchte.

Das ganze ist mir eigentlich ziemlich peinlich und ehrlich gesagt habe ich nicht allzu grosse Hoffnungen, dass es mir wirklich etwas bringt. Aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt :).
Ev. gibt es ja hier Leute, die ähnliche geringe Umfangswerte hatten (wobei das wohl nicht viele sein können, da ich doch sehr am "unteren Ende der Skala" bin, was mich psychisch leider recht zu schaffen macht) und bereits Erfolge verzeichnen konnten?

Als ich ca. 7 Jahre alt war wurde ich beschnitten und ich habe einen Blutpenis. Leider hat mein Penis im schlaffen Zustand manchmal die Form einer "Sanduhr". Es ist schwierig zu beschreiben, aber er zieht sich in der Mitte zusammen und hat dort Falten. Da er sonst schon recht dünn ist sieht das sehr unschön aus und ist mir sehr unangenehm. Es ist nicht immer so, aber oft wenn ich z.B. stress hatte oder einfach wenn es kalt ist etc.

Mit Länge finde ich eigentlich rel. ok. Aber wie gesagt ist die Dicke ein Problem. Ich reiche die Längenwerte sonst hier noch nach (ca. 15.5 cm NBPEL).

EG ist ziemlich genau 11cm (4.33 inch).

Mein Schaft ist nicht spezielles. Einigermassen gleichmässig und die Eichel ist ein bisschen grösser (nur dank dem "Rand"). Was ich aber recht komisch finde, ist dass mein Penis am unteren Teil des Penisschafts in der Mitte ein wenig dicker ist. Leider aber geht das nicht weiter und ist nur am Schaft. Gibt es jemanden hier, der das ähnlich hat?
Da ich heute zum ersten mal mit Jelqin Übungen angefangen habe (unter der Dusche, stehend), ist mir aufgefallen, dass dies ein wenig kompliziert ist, wenn man den "OK-Griff" nach dem Ansatz plötzlich enger greiffen muss, da der Penis dann plötzlich dünner wird :(.

Ich bin 1.76 gross und recht schlank. Bin der Typ der viel Essen kann, aber nicht wirklich zunimmt (wo alle immer sagen, dass sie solche Probleme haben möchten. Es ist aber wirklich nicht gerade lustig, wenn man zunehmen möchte und es nicht wirklich schafft). Ich versuche regelmässig Krafttraining (allerdings nur zu Hause) zu machen.

Viele Grüsse
Stan
 

Glglhj123

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
10.01.2018
Themen
3
Beiträge
250
Reaktionspunkte
416
Punkte
560
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
165 cm
Körpergewicht
75 Kg
Willkommen sage ich als Neuling einfach mal :) wünsche dir schöne Gains!

Da ich heute zum ersten mal mit Jelqin Übungen angefangen habe (unter der Dusche, stehend), ist mir aufgefallen, dass dies ein wenig kompliziert ist, wenn man den "OK-Griff" nach dem Ansatz plötzlich enger greiffen muss, da der Penis dann plötzlich dünner wird :(.
Kannst du hierzu bei der Bewegung nach vorn nicht einfach den Druck erhöhen? Dann wieder lockern, weil dein Penis wieder breiter wird. Ich habe jetzt nicht deine Form, könnte mir aber vorstellen, dass man nach ein paar Tagen Übung gut hinter die individuelle Technik kommt :) nur nicht schlapp machen!

LG
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
24
Beiträge
19,897
Reaktionspunkte
135,925
Punkte
63,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
Hallo Stan - willkommen bei den Pimmelziehern
ich endlich (hoffentlich nicht zu spät?) etwas aktiv dagegen unternehmen möchte.
Es ist nie zu spät und mit Mitte 30 stehst Du auch in der Mitte Deines Sexlebens, das umso erfüllter sein wird, je zufriedener Du mit Dir selbst bist.
Das ganze ist mir eigentlich ziemlich peinlich und ehrlich gesagt habe ich nicht allzu grosse Hoffnungen, dass es mir wirklich etwas bringt. Aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt :).
Ev. gibt es ja hier Leute, die ähnliche geringe Umfangswerte hatten (wobei das wohl nicht viele sein können, da ich doch sehr am "unteren Ende der Skala" bin, was mich psychisch leider recht zu schaffen macht) und bereits Erfolge verzeichnen konnten?

Als ich ca. 7 Jahre alt war wurde ich beschnitten und ich habe einen Blutpenis. Leider hat mein Penis im schlaffen Zustand manchmal die Form einer "Sanduhr". Es ist schwierig zu beschreiben, aber er zieht sich in der Mitte zusammen und hat dort Falten. Da er sonst schon recht dünn ist sieht das sehr unschön aus und ist mir sehr unangenehm. Es ist nicht immer so, aber oft wenn ich z.B. stress hatte oder einfach wenn es kalt ist etc.

Mit Länge finde ich eigentlich rel. ok. Aber wie gesagt ist die Dicke ein Problem. Ich reiche die Längenwerte sonst hier noch nach (ca. 15.5 cm NBPEL).

EG ist ziemlich genau 11cm (4.33 inch).
WAS soll peinlich an Deinem "Problem" sein? Geh mal davon aus, dass ein erheblicher Teil der User hier mit einer gewissen Unzufriedenheit mit ihrem Penis gelandet ist. Du begegnest hier also den Männern auf Augenhöhe. Blutpenis und zu dünn ist für viele die Hauptursache, an ihren Gliedern zu (ver)zweifeln.
Mein Schaft ist nicht spezielles. Einigermassen gleichmässig und die Eichel ist ein bisschen grösser (nur dank dem "Rand"). Was ich aber recht komisch finde, ist dass mein Penis am unteren Teil des Penisschafts in der Mitte ein wenig dicker ist. Leider aber geht das nicht weiter und ist nur am Schaft. Gibt es jemanden hier, der das ähnlich hat?
Da ich heute zum ersten mal mit Jelqin Übungen angefangen habe (unter der Dusche, stehend), ist mir aufgefallen, dass dies ein wenig kompliziert ist, wenn man den "OK-Griff" nach dem Ansatz plötzlich enger greiffen muss, da der Penis dann plötzlich dünner wird :(.
Es gibt keinen Standardpenis. Der kommt in verschiedensten Größen und Formen vor - Du wirst schnell lernen, jene Grifftechnik anzuwenden, die Dein Glied erfordert - an welcher Stelle Du dabei die Finger mehr oder weniger schließen musst, ist lediglich Deinen individuellen Voraussetzungen geschuldet.
Ich bin 1.76 gross und recht schlank. Bin der Typ der viel Essen kann, aber nicht wirklich zunimmt (wo alle immer sagen, dass sie solche Probleme haben möchten. Es ist aber wirklich nicht gerade lustig, wenn man zunehmen möchte und es nicht wirklich schafft). Ich versuche regelmässig Krafttraining (allerdings nur zu Hause) zu machen.
Ging mir auch immer so: ich fand mich zu dünn und ausnahmslos jeder sagte zu mir "sei doch froh - Deine Probleme möchte ich auch mal haben"

Also:
1. Lies Dich mal sorgfältig in die Materie ein - PEC Sticky - Linkliste für Neuankömmlinge
2. Miss Deinen Penis ganz genau ab. Mit irgendwelchen "ungefähr" Schätzungen tun wir uns schwer, Dir Tipps zu geben und vor allem hast Du später keinerlei Vergleichsmöglichkeiten, um die Fortschritte Deines Trainings zu dokumentieren. Idealerweise machst Du auch ein paar Fotos von Deinem Penis. Die kannst Du (musst aber natürlich nicht) auch im Schlaffi-Bilderthread veröffentlichen. Bilder erleichtern es erheblich, Änderungen wahr zu nehmen.
3. Halte Dich Anfangs an das empfohlene Einsteigerprogramm
4. Bei Fragen - immer fragen. Es wird Dir meist sehr rasch geholfen

Viel Spaß in unserem Forum und bei der Verwirklichung Deiner Ziele!
 

noger

PEC-Kundiger (Rang 4)
Registriert
23.07.2017
Themen
8
Beiträge
143
Reaktionspunkte
113
Punkte
230
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
58 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
15,5 cm
Hey jmd der auch frisst wie n irrer aber keinen gramm zunimmt xD
Wird schon werden

Auf gute gains
 
Zuletzt bearbeitet:

MaxHardcore94

PEC-Methusalem (Rang 12)
Teammitglied
Moderator
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,843
Reaktionspunkte
13,242
Punkte
11,080
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm
Auch von mir ein herzliches Willkommen
Zu spät ist garnichts. Besser jetzt als nie.
Zuerst vermisst du dein bestes Stück mal richtig.
Dann kannst du zuküntige Erfolge erst feststellen.
Die richtige Jelq Technik wirst du schon noch für dich selbst herausfinden.
Da mach fast jeder PEler so sein eigenes Ding.
Viel Spaß beim Training und bei uns im Forum.
 

stan

PEC-Fachmann (Rang 5)
Themenstarter
Registriert
13.01.2018
Themen
1
Beiträge
63
Reaktionspunkte
102
Punkte
255
Körpergröße
176 cm
Körpergewicht
67 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
15,0 cm
EG (Mid)
10,8 cm
EG (Top)
10,8 cm
Hallo zusammen

Nun ist es bereits ein Jahr her, seit dem ich mich angemeldet habe. Wirklich mit PE angefangen habe ich leider erst am 16.10.2018. Bis Ende Jahr habe ich das ganze allerdings wohl nicht wirklich richtig gemacht.
Erst seit Anfang Jahr versuche ich mit den Händen abzuwechseln und mit der einen bereits anzusetzen, wenn die andere bereits am ausführen des Jelqs ist.

Besten Dank für den Tipp mit dem Kokosnusöl (habe ich hier irgendwo im Forum aufgeschnappt). Seit dem 16.10.2018 trage ich meine Übungen in eine Exceltabelle ein und im Schnitt schaffe ich es an ca. 4 Tagen die Woche PE zu machen.
Normalerweise stelle ich mich dafür unter die Dusche (mit eben dem besagten Kokosnusöl, welches ich in grossen Gläsern & festen Zustand kaufe).

Zur Zeit kämpfe ich mit leichten Depressionen. Vorallem die geringe Dicke meines Penis (10.8 bis 11 cm) macht mir schwer zu schaffen. Obwohl ich seit 14 Jahren in einer Beziehung bin, habe ich doch immer wieder das Gefühl, dass meine Freundin aufgrund
meiner geringen Dicke nicht so wirklich viel spürt. Sie hatte vor mir soviel ich weiss nicht allzu viele Erfahrungen mit anderen Sexpartnern. An schlechten Tagen habe ich jeweils das Gefühl, dass Sie wegen mir auf etwas verzichten muss, respektive dass sie ja ev. gar nicht weiss,
wie sich so ein "normal dicker" penis anfühlt. Dann muss ich mich jeweils zusammenreissen, dass ich ihr nicht schon fast vorschlage, dass sie sich doch einen "richtigen" Liebhaber suchen soll. Ich meine, ich will mich ja nicht selber unglücklich machen, manchmal ist mein
Frust aber wirklich so gross, dass ich auf solch komische Gedanken komme. Ich gehe zu einem Psychologen (nicht hauptsächlich aus diesem Grund) und habe das ganze da auch schon angesprochen (was mir sehr peinlich war). Irgendwie läuft es bei mir aber immer wieder
darauf hinaus, dass ich die gut gemeinten Ratschläge abwerte, in dem ich denke "ja ja rede du nur, du hast dieses Problem ja nicht".

Manchmal schäme ich mich, dass ich dem ganzen so viel Gewicht gebe. Ich habe ja zumindest keinen Mikropenis. Trotzdem ist es für mich sehr schwer zu akzeptieren, dass es wohl prozentual nicht wirklich viele gibt, deren Penis noch dünner ist. Wie ich in einer Statistik
da stehe könnte mir ja egal sein, wenn da nicht das Gefühl da wäre, dass ich mit dieser Dünne halt wirklich eine Frau "weniger ausfüllen kann". Es ist meiner Meinung nach ja auch irgendwie logisch, und als Frau würde ich mich wohl auch eher einen dickeren Penis bevorzugen.
Mich nervt es, wenn ich im Internet meistens Beiträge über Längenproblem finde. Falls dort Bilder zu sehen sind denke ich meistens, ich würde ein wenig Länge sofort für deinen Umfang opfern (wobei meiner ja schon nicht wirklich lang ist). Auch findet man viele Threads wo Frauen meinen,
es komme mehr auf die Dicke an, was ich sehr gut nachvollziehen kann.

Beim Start am Oktober habe ich (wie empfohlen) versucht ein wenig genauer zu vermessen:
FL 10
BPFSL 17
FG 9
EL 16-16.5
BPEL ca. 17.5-18
EG 10,80

Beim der EL finde ich es ein wenig komisch, wenn ich oben messe. Meine (leider) eng anliegenden und nicht besonders grossen Hoden stehen unterhalb ja "dazwischen" und die oben am Penis gemessene Länge ist ja irgendwie nicht wirklich "voll einsetzbar".
Auch die BPEL finde ich nicht sehr aussagekräftig.

Mein Umfang ist eigentlich durchgehend gleich Dick/Dünn. Komischerweise habe ich nur beim Penisansatz an der unteren Seite eine Art dickere/tiefere Stelle, die mir dort aber nicht viel bringt und von mir aus gesehen die Messung des Base EG auch verzerren würde.
Ich scheine auch ein wenig diesen "Turtleneck" zu haben, welcher mir beim jelqen auch ein bisschen Mühe bereitet beim "hochfahren" von der Base (nehme da "Haut" mit und muss neu ansetzen oder mit der anderen Hand die Haut zurück halten).
Mein linker Hoden steht irgendwie auch mehr nach vorne (dass er weniger hoch / gross ist, scheint ja "normal" zu sein) und ich spüre oft einen unangenehmen Druck in ihm oder im Nebenhoden (ist für mich schwer zu lokalisieren).
Ich war deswegen schon einmal bei einem Urologen, der meinte nach einem kurzen Checkaber nur, dass alles ok sei. Das ganze ist meiner Meinung nach jedoch nicht normal. Ich musste schon beim Versuch joggen zu gehen abbrechen, weil es zuviel schmerzte.
Ich werde mich wohl erneut um eine Kontrolluntersuchung bemühen müssen (auch wenn mir das ganze recht unangenehm ist). Ich bin nicht ganz sicher, aber ich denke dass ich genau wegen diesem linken Hoden auch Mühe wegen (zu) frühem kommen habe.
Der Linke Hoden rutscht dann viel mehr als der rechte "hoch". Zusammen mit meinem sonst schon schlechten Gefühl/Selbstvertrauen, ist das nicht gerade die beste Voraussetzung für guten Sex.


Ich habe mich bis jetzt nicht getraut zu messen, weil ich immer das Gefühl hatte, dass sich nicht wirklich etwas getan hat bisher.
Als ich heute nachgemessen habe, musste ich leider feststellen, dass sich mein Gefühl nicht im Stich gelassen hat. Ich habe eigentlich gar keine Veränderung über diese 4.5 Monate(!) :(

Die Venen scheinen ein wenig ausgeprägter geworden zu sein und ab und zu meine ich, dass er im schlaffen Zustand ein wenig Dicker wirkt. Dass kommt bei mir aber auch Stark auf die Stimmung etc. an. Ebenfalls ist das Problem mit
dem sich in der Mitte sehr stark zusammenziehen (im schlaffen Zustand, ähnlich wie eine dünne Sanduhr, siehe meinen 1. Beitrag oben) noch immer vorhanden.
Manchmal frustriert es mich und ich stelle Theorien auf, dass man es mit einem Blutpenis ev. doppelt hart getroffen hat, weil es dann noch schwieriger sein könnte, an Umfang zuzulegen?

Mittlerweile habe ich auch ein wenig mehr Schwierigkeiten, eine gute EQ zu erreichen/halten. Ebenfalls ist es mir schon richtig unangenehm zu jelqen, weil ich "die Dünne" meines Penis dann so richtig spüre und mir dessen bewusst werde.
Das ganze hört sich sicherlich ein wenig komisch an, aber ich weiss nicht, wie ich das anders Beschreiben kann/soll.
Ev. bin ich mal soweit, dass ich mich überwinden kann Fotos hinauf zu laden. In erster Linie würde ich es machen, damit andere - denen es ev. gleich geht wie mir? - sehen können, dass sie nicht alleine da stehen (mir helfen solche Beiträge jeweils glaubs auch ein wenig).

Ich werde jetzt trotz allem nicht aufgeben und weitermachen. Aber zu realisieren dass ich kein bisschen weitergekommen bin, ist schon hart (und fördert natürlich die Zweifel am Sinn des ganzen).

Gibt es jemand mit ähnlich tiefen Anfangswerten, der gute Fortschritte im Umfang erziehlt hat?

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

Grüsse aus der Schweiz,
Stan
 

elAmante

PEC-Kundiger (Rang 4)
Registriert
27.01.2019
Themen
2
Beiträge
47
Reaktionspunkte
196
Punkte
114
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
80 Kg
BPEL
16,8 cm
NBPEL
15,3 cm
BPFSL
17,0 cm
EG (Base)
12,8 cm
EG (Mid)
12,1 cm
Hallo Stan!

(mit eben dem besagten Kokosnusöl, welches ich in grossen Gläsern & festen Zustand kaufe)
Das mache ich genauso! Kokosöl ist super und pflegt die Haut auch sehr schön. Mir ist aufgefallen, dass seit ich mit Kokosöl jelqe ( seit ca. 2 Wochen) die Pickel am Sack weniger geworden sind.

Vorallem die geringe Dicke meines Penis (10.8 bis 11 cm) macht mir schwer zu schaffen.
Mein Penis ist auch nicht viel dicker. Dein Schwanz ist dafür etwas länger.

Trotzdem ist es für mich sehr schwer zu akzeptieren, dass es wohl prozentual nicht wirklich viele gibt, deren Penis noch dünner ist.
Ich persönlich benutze "Skyn" Kondome, wenn ich dann mal Sex habe :D. Die haben eine nominale Breite von 53mm, das entspricht einem Umfang von 10,5 - 12cm, je nachdem wie eng der Sitz sein soll.
Solche Vergleiche finde ich immer ganz motivierend.

Trotzdem ändert das natürlich nicht unbedingt etwas daran, wie dein subjektives Empfinden ist. Also ich hatte mit meinen 12cm EG (damals noch etwas weniger) bisher keine Probleme Frauen zu befriedigen. Das man selber vielleicht etwas weniger spürt, das kann sein, und ist auch meine Erfahrung. Damals als ich den letzten Sex hatte (vor 2 Jahren) habe ich allerdings auch noch exzessiv gewichst und Pornos geschaut, was der Sensitivität meines Penis nicht gerade zuträglich war. Auch würde es sich vielleicht lohnen mal mit deiner Freundin über PC-Muskel Training zu sprechen.. hätte ich eine Freundin, würde ich das sowieso unabhängig davon machen, ob es beim Sex Probleme gibt oder nicht, da das Potential davon bei beiden Geschlechtern den Sex zu "improven", ziemlich hoch ist.

Ich scheine auch ein wenig diesen "Turtleneck" zu haben, welcher mir beim jelqen auch ein bisschen Mühe bereitet beim "hochfahren" von der Base (nehme da "Haut" mit und muss neu ansetzen oder mit der anderen Hand die Haut zurück halten).
Das Problem kenne ich. Ich ziehe beim Jelqen immer eine enge Unterhose an und ziehe sie so weit runter, dass sie den Sack noch zurückhält, der Penis aber oben rausschaut. Das klappt bei mir super!

Gibt es jemand mit ähnlich tiefen Anfangswerten, der gute Fortschritte im Umfang erziehlt hat?
Bestimmt! Was PE angeht, kann ich allerdings nicht auf eine lange Vergangenheit zurückblicken. Mein erstes mal messe ich in 2 Monaten, dann sehen wir ob sich dicke-technisch etwas getan hat.

Ich habe eigentlich gar keine Veränderung über diese 4.5 Monate(!) :(
Mhh, das ist komisch. Wie hast du denn bisher trainiert? Hast du das Anfängerprogramm mal ein paar Monate durchgezogen?
 

Benutzername

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
18.01.2019
Themen
5
Beiträge
117
Reaktionspunkte
287
Punkte
255
Trainingslog
Link
Körpergröße
199 cm
Körpergewicht
101 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
15,9 cm
BPFSL
17,5 cm
EG (Base)
14,0 cm
EG (Mid)
13,2 cm
Erstmal herzlich willkommen und Gratulation zu einer bereits 14 Jahre überdauernden Beziehung!

Keine Sorge, was du schreibst hört sich nicht komisch an. Ich und wahrscheinlich viele andere Männer können deine Ängste sehr gut nachvollziehen. Wir sind emotionale Wesen und häufig oder gar meistens lassen wir uns von irrationalen Emotionen und Gedanken leiten, wobei unsere Wahrnehmungen unseres Penis durch verschiedene Faktoren erwiesenermaßen gestört sind. Z.B. sehen wir unsere Penis normalerweise von oben, was den Penis kleiner erscheinen lässt. Wir vergleichen unseren Penis mit den Penissen aus Pornos und wenn wir generell unsicher sind, dann kann sich diese Unsicherheit auch auf die Wahrnehmung des Penisses auswirken. Letztens hatten wir beispielsweise jemanden hier, der meinte er hätte sich mit 1,83m stets kleiner gefühlt als ein 1,77m großer Kollege. Ein anderer Typ meinte sich mit 15cm Dicke in der Frau verloren zu fühlen, und noch ein anderer machte die Erfahrung, dass seine 12,5cm von mehreren Frauen als dick eingestuft wurde. Dein Penis ist faktisch gesehen von der Dicke her in der Nähe des Durchschnitts (Quelle siehe unten): Ungefähr 30% der Männer haben einen dünneren Penis als du. Und ca. 1% der Männer haben einen längeren Penis als du. Ja, richtig gehört. ~1%! Das klingt für mich nach einer recht positiven Kombination, viel positiver als du sie selbst einzuschätzen scheinst. Soviel zur Statistik.
Aber wie du selbst sagst, diese Statistik ist eigentlich komplett irrelevant außer um sich mit anderen auf sinnlose Art und Weise zu vergleichen. Denn worum geht es dir? Geht es dir um einen sinnlosen, weil nicht zweckgebundenen Penisvergleich? Anscheinend nicht, anscheinend willst du einen Penis, der DEINE Frau befriedigt. Worum geht es dir aber nun wirklich? Geht es dir darum deine Frau zu befriedigen, oder einen Penis zu haben, der deine Frau befriedigt? Das macht nämlich einen Unterschied. Wahrscheinlich, wenn deine Frau so ist wie die meisten Frauen, dann ist ihr die Penisgröße ohnehin zweierlei (auch wenn wir es nicht glauben wollen) während und außerhalb des Sexes und sie wird Spaß an verschiedenen Sexvariationen haben und nicht nur an penisvaginaler Penetration. Du weißt vielleicht am Besten was deine Frau mag. Und wenn nicht, dann frag sie doch einfach mal. Sich beim Sex nur auf den eigenen Penis zu beschränken wäre doch eine Verschwendung der vielen Möglichkeiten. Cunnilingus, Anal, BDSM, und co. lassen grüßen. Da sich Sex zu großen Anteilen außerdem im Kopf abspielt - und bei Frauen umsomehr - sind die psychologischen Aspekte ohnehin wichtiger, deswegen ist ja z.B. BDSM überhaupt für viele erst reizvoll. Manch eine Frau möchte dominiert werden, und die meisten Frauen mögen einen selbstbewusst wirkenden Mann neben sich haben.
Man sollte also festhalten, dass Statistiken auf euch als Individuen bezogen bereits herzlich egal sind. Ihr seid ihr. Da es dir darum zu gehen scheint, deine Frau zu beglücken, frag dich doch mal was sie eigentlich glücklich macht und ob der Faktor, an dem du nun am Besten arbeiten könntest dein Penis ist.

Ich will dir PE nicht ausreden. Mach vorsichtig die Übungen, nachdem du dich gut informiert fühlst (auch bezüglich der eventuell positiven Auswirkung auf die EQ). (Da ich sehe, dass gerade eine Antwort reinkam, lasse ich es mal hier stehen)


Ich bin nicht ganz sicher, aber ich denke dass ich genau wegen diesem linken Hoden auch Mühe wegen (zu) frühem kommen habe.
Meinst du damit, dass du eher zu früh kommst? Wieso sollte das am Hoden liegen? Mein Hoden zieht sich manchmal bis fast in den Körper. Ich habe bisher nicht gemerkt, dass sich das irgendwie auf meine Ausdauer auswirken würde. Vielleicht blockierst du dich eher selbst mit deinen Gedanken?

Alles Gute in jedem Fall und lass dich nicht unterkriegen!
Finde heraus, was du wirklich ändern willst, und dann arbeite jeden Tag ein kleines bisschen daran. Nicht nur PE ist ein Marathon, sondern das ganze Leben, mein Freund!


Veale, David; Miles, Sarah; Bramley, Sally; Muir, Gordon; Hodsoll, John (2015). "Am I normal? A systematic review and construction of nomograms for flaccid and erect penis length and circumference in up to 15 521 men". BJU International. 115 (6): 978–986. doi:10.1111/bju.13010. PMID 25487360.
https://onlinelibrary.wiley.com/doi/full/10.1111/bju.13010
Diese Meta-Analyse ist eine Zusammenfassung aller brauchbaren Studien bis 2015. Da Männer mit ED und einem gefühlten kleinen Penis sogar ausgeschlossen wurden, könnte die durchschnittliche Größe sogar eher noch überschätzt worden sein.
 

Squirt

PEC-Neuling (Rang 1)
Registriert
27.02.2019
Themen
1
Beiträge
3
Reaktionspunkte
9
Punkte
3
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
100 Kg
BPEL
16,6 cm
NBPEL
14,7 cm
BPFSL
14,0 cm
EG (Base)
13,2 cm
EG (Mid)
13,5 cm
EG (Top)
13,0 cm
Servus Stan

Wenn du gerne zunehmen möchtest musst du mehr Kalorien zu dir nehmen als du verbruachst.
Probiere es mal 3 Monate mit dem Wendler Plan "Big but Boring" kannst du googeln, melde dich aber dafür ins gym an und nehme jeden Tag 3500 cleane Kalorien durch Reis, Kartoffeln, Süßkartoffeln, Haferflocken, Vollkornnudeln, Hünnchen, Fisch, Rind, Linsen, Bohnen, Erbsen, Gemüße zu dir, trinke 3 Liter Wasser am Tag.
Solltest du dann nicht zu nehmen bist du wohl der heftigste Hardgainer von dem ich jemals gehört habe.

Alles gute und viel Erfolg!
 

from6to7

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
26.01.2019
Themen
6
Beiträge
271
Reaktionspunkte
1,048
Punkte
940
PE-Aktivität
7 Jahre
Körpergröße
179 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
16,2 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
13,6 cm
EG (Mid)
13,3 cm
EG (Top)
12,4 cm
Hallo Stan

Also guter Sex ist in einer Beziehung ja schon wichtig. Aber ist der Sex denn wirklich schlecht? Kommt sie denn zum Orgasmus?

Mit dieser Einstellung kannst du sie ja gar nicht richtig vögeln (entschuldige die Ausdrucksweise). Da kann dein Penis sein, wie er will... Du solltest anfangen ihn zu mögen. Erstens ist er überdurchschnittlich lang und zweitens sind 11cm immer noch im Rahmen des normalen! Ich hatte zu Beginn ähnliche Werte. Irgendwas zwischen 10,5 und 11cm. Nur war mein Penis nicht ganz so lang wie deiner :p

Du scheinst das Training nicht richtig auszuführen. Ich denke du machst es zu leicht und oder dein Penis ist dabei zu schlaff und oder die Trainingseinheiten sind zu kurz. Normalerweise würde ich dir weiterhin richtiges Jelqen empfehlen, aber vielleicht brauchst du auch mal einen kleinen Egoboost und Motivator. Der Vitallusplus ist anfängerfreundlich und verschafft dir schöne temporäre Gains. Ich denke das könnte dir gut tun.

Dein Text liest sich so traurig, dabei ist es das nicht.

Hier im Forum gibt es sehr viele stille Mitleser (die nicht angemeldet sind) und die meisten die hier aktiv posten haben einen durchschnittlich oder überdurchschnittlich großen Penis. Darunter sicherlich auch Männer mit einem 10cm Penis (Umfang und Länge). Wenn die dann so einen Text von dir lesen, zieht die das sicherlich ganz schön runter und die denken sich dann „der soll doch glücklich sein, dass er so einen langen Penis abbekommen hat“. Also was ich sagen will ist, dass du dich erstens glücklich schätzen sollst und zweitens auch eine gewisse Verantwortung gegenüber anderen Mitlesern hast. Wir sind ja kein gofeminin Forum, wo jeder unreflektiert irgendwas von sich gibt, das andere runterzieht.

An dieser Stelle, an die stillen Mitleser: Traut euch euch zu Wort zu melden und scheut keine Anmeldung!

14 Jahre sind eine sehr lange Zeit und scheinbar scheint ihr da nichts zu fehlen. Dann selbst zu sagen „sie weiß nicht was sie verpasst“ ist ja schon eine Last die du dir zu 100% selbst auflegst.
 

Froggy

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
11.03.2018
Themen
32
Beiträge
1,040
Reaktionspunkte
2,304
Punkte
2,290
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
176 cm
Körpergewicht
96 Kg
BPEL
15,6 cm
NBPEL
12,9 cm
BPFSL
17,0 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
12,9 cm
EG (Top)
12,4 cm
Wenn dich das so sehr belastet, dann könntest du mittels einer Pumpe kurzfristig die Dicke erhöhen, vielleicht beruhigt dich das einwenig. Ist bestimmt besser als deiner Freundin irgendwelche komischen Vorschläge zu machen. Versuche dir ruhig deine Stärken bewusst zu machen, zb. du hast einen recht langen Penis, hast ne schlanke Figur usw.

Wenn du weißt, dass es zu Sex kommen wird, könntest du halt vorher pumpen. Die Dicke hält auch mehrere Stunden an, ich habe die Dicke auch noch ein Tag später wahrnehmen können. 1-2cm mehr Umfang sind es bei mir ohne Donut, mit Donut wäre es noch mehr, aber das wollen wir ja nicht.
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
24
Beiträge
19,897
Reaktionspunkte
135,925
Punkte
63,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
Hallo Stan,

seit Deiner Vorstellung ist ja nun mehr als ein Jahr vergangen, Deine Einstellung ist während dieser Zeit aber leider eher negativer geworden, als dass sie sich gebessert hätte. Ich gebe Dir den Rat, Dich hier im Forum intensiver mit anderen Usern aus zu tauschen. "Das Penisproblem" liegt bei Dir, wie bei den meisten nämlich im Kopf und nicht zwischen den Beinen. Klar, Du kannst schon an Deinem Glied arbeiten und gewisse (von Dir als solche empfundene) ästhetisch Schwachpunkte verbessern, aber um davon dann auch wirklich zu profitieren, musst Du zu allererst die Unzufriedenheit mit Deinem Penis ablegen.
Du bist seit 14 Jahren in einer Beziehung. Glaubst Du denn wirklich, dass Deine Partnerin, wenn sie denn nur mal die Gelegenheit hätte, einen etwas dickeren Penis in sich zu haben, das aufgeben würde? Gehen wir mal davon aus, dass zwischen Euch Gefühle im Spiel sind. Dann liebt sie Dich, so wie Du bist. Es nervt sie, dass überall Deine Socken rumliegen, dass Du nach dem Rasieren das Waschbecken nicht spülst ...usw. Aber sie liebt Dich - und sie liebt auch Deinen Penis. Unsere Frauen laufen nicht mehr blind durch´s Leben und haben schon den einen oder anderen Penis gesehen. Sie wird sich auch schon mal gedacht haben, wie ein anderer wohl in der Hand liegt oder sich anfühlt. Trotzdem - sie ist bei Dir und allem Anschein nach ist Euer Sexleben ja nicht unbefriedigend. Also vertreib mal die Gedanken aus dem Kopf, Du müsstest ihr mal einen anderen Penis gönnen.
Was Du allerdings machen solltest ist, Dir all die Vorteile, die DEIN Penis hat bewusst zu machen - glaube mir, DAS spürt dann auch Deine Partnerin und Ihr beide werdet plötzlich eine neue Begeisterung beim Sex spüren.

Einige hilfreiche Tipps, wie Pumpen hast Du ja bekommen.
Ergänzend möchte ich Dir noch sagen, Du hast wohl einen Turkeyneck. Der Ausdruck bezieht sich auf die Sackhaut, die unterschiedlich hoch am Schaft ansetzt und nicht die uns allen gegebene Fähigkeit, unsere Penisse blitzartig zurück ziehen zu können ;) Dem kannst Du begegnen indem Du beim Jelqen jeweils die Hand, die als nächste zum Einsatz kommt 2cm von der Base weg ansetzt, die Haut zurück ziehst und den Griff erst an der Base verstärkst, bevor Du die Hand wieder langsam in Richtung Deiner Eichel ziehst. Oder Du besorgst Dir einen Ballstretcher und trägst diesen während des Trainings (anfangs kannst Du Dir auch mit einem simplen Haargummi behelfen)
Eventuell solltest Du überhaupt auch Deinen Sack dehnen, damit sich Dein Problem mit den relativ hoch angesetzten Hoden legt.
Ev. bin ich mal soweit, dass ich mich überwinden kann Fotos hinauf zu laden. In erster Linie würde ich es machen, damit andere - denen es ev. gleich geht wie mir? - sehen können, dass sie nicht alleine da stehen (mir helfen solche Beiträge jeweils glaubs auch ein wenig).
Mach das Stan! Das ist ein wenig wie die erste Überwindung in die Sauna oder Gemeinschaftsdusche zu gehen. Wir haben hier alle keine Monsterpenisse und wenn Du Dich "nackt unter Deinesgleichen" befindest, wird das Deinem Selbstbewusstsein schon mal den ersten Schub verpassen!

lg Adrian
 

stan

PEC-Fachmann (Rang 5)
Themenstarter
Registriert
13.01.2018
Themen
1
Beiträge
63
Reaktionspunkte
102
Punkte
255
Körpergröße
176 cm
Körpergewicht
67 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
15,0 cm
EG (Mid)
10,8 cm
EG (Top)
10,8 cm
Hey zusammen,

Ich wollte nur kurz Danke für eure zahlreichen Antworten sagen! Da ich jeweils auch am Wochenende arbeite, werde ich mir ein wenig später die Zeit nehmen können (spätestens Montag), um allen zu antworten.
Ich wünsche euch ein tolles Wochenende!

LG
Stan
 

stan

PEC-Fachmann (Rang 5)
Themenstarter
Registriert
13.01.2018
Themen
1
Beiträge
63
Reaktionspunkte
102
Punkte
255
Körpergröße
176 cm
Körpergewicht
67 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
15,0 cm
EG (Mid)
10,8 cm
EG (Top)
10,8 cm
Worum geht es dir aber nun wirklich? Geht es dir darum deine Frau zu befriedigen, oder einen Penis zu haben, der deine Frau befriedigt? Das macht nämlich einen Unterschied. Wahrscheinlich, wenn deine Frau so ist wie die meisten Frauen, dann ist ihr die Penisgröße ohnehin zweierlei (auch wenn wir es nicht glauben wollen) während und außerhalb des Sexes und sie wird Spaß an verschiedenen Sexvariationen haben und nicht nur an penisvaginaler Penetration. Du weißt vielleicht am Besten was deine Frau mag. Und wenn nicht, dann frag sie doch einfach mal. Sich beim Sex nur auf den eigenen Penis zu beschränken wäre doch eine Verschwendung der vielen Möglichkeiten. Cunnilingus, Anal, BDSM, und co. lassen grüßen. Da sich Sex zu großen Anteilen außerdem im Kopf abspielt - und bei Frauen umsomehr - sind die psychologischen Aspekte ohnehin wichtiger, deswegen ist ja z.B. BDSM überhaupt für viele erst reizvoll. Manch eine Frau möchte dominiert werden, und die meisten Frauen mögen einen selbstbewusst wirkenden Mann neben sich haben.

Wenn ich so darüber nachdenke ist es mir schon sehr wichtig (am wichtigsten), dass ich meine Freundin befriedigen kann. Das hört sich nun sicherlich komisch an, aber meine Körperwahrnehmung ist oft so, dass ich das Gefühl habe zu spüren, dass mein Penis irgendwie zu wenig Volumen/Gewicht hat. Klingt saudoof, ich weiss. Ich kann ja nicht mit jemanden anderen Vergleichen, was für ein empfinden denn so "normal" wäre. Ich beschränke mich nicht nur auf meinen Penis und gebe mir Mühe, meine Freundin auch oral und/oder mit der Hand zu befriedigen. Leider komme ich rel. schnell, wenn sie mir einen bläst. Meine Freundin gibt mir mittlerweile ein wenig mehr feedback als früher (jedoch noch immer in geringen Ausmas). Ich habe allerdings ein wenig Schiss davor, dass wenn sie (während der Penetration) sehr genau sagen würde was/wie/wo, ich das nicht so umsetzen könnte. Ich habe oft rel. schnell die Situation, in der ich wie kurz anhalten muss, um nicht bereits zu kommen. Meistens ist es auch so, dass wenn sie dann mal wirklich die Kontrolle übernehmen (gas geben) würde, ich das in keinster weise halten kann, ohne zu kommen. Irgendwie scheine ich auch zu bemerken, dass ihr das "rein/raus" nur sehr wenig bringt (ich befürchte eben wegen meiner geringen Dicke) und versuche dann mehr "innerhalb zu variieren". Ebenfalls ist die Geschichte mit dem "rein/raus Stossen" für mich rel. erniedrigend, da sie hier rel. wenig zu spüren scheint, und auch für mich fühlt es sich leider "komisch" an (so als würde ich ein wenig "schwimmen", sie nicht ausfüllen). Ich denke auch nicht, dass das an ihr liegt (sie ist wohl "normal" gebaut, aber wie soll ich das Bewerten können). Es macht mir schon ein wenig Sorgen, da das auch in Stellungen der Fall ist, die eigentlich gut geeignet dafür sein sollten (Doggy oder Reiterstellung). Gerade da ich weiss, dass das ganze - ev. für Frauen noch mehr - Kopfsache ist, möchte ich schon selbstbewusster sein. Allerdings führt meine Performance oft dazu, dass es mir nach dem Sex schlechter geht (ein Teufelskreis, dem ich irgendwie entkommen muss). Am ehesten "kommt" sie wenn ich sie mit der Hand befriedige (obschon ich mir manchmal nicht ganz sicher bin, ob das jetzt ein wirklicher Orgasmus war oder nicht). Ich würde jetzt mal behaupten, dass Sie durch Penetration noch nie gekommen ist :(


Meinst du damit, dass du eher zu früh kommst? Wieso sollte das am Hoden liegen? Mein Hoden zieht sich manchmal bis fast in den Körper. Ich habe bisher nicht gemerkt, dass sich das irgendwie auf meine Ausdauer auswirken würde. Vielleicht blockierst du dich eher selbst mit deinen Gedanken?

Meine Gedanken spielen da sicherlich mit eine Rolle. Es ist aber wirklich so, dass mein linker hoden sich besonders weit & schnell nach oben (innen) zieht und ich dass Gefühl habe, dass dies schon einen Einfluss auf mein frühes kommen hat. Ebenfalls ist da dieses komische "Druck" beim linken Hoden, denn ich wie gesagt nochmals abklären lassen werde (ich werde mir da beim Urologen zwar wieder saublöd vorkommen, wie so ein hypochonder, aber ich bilde mir das ganze ja leider nicht nur ein).


Probiere es mal 3 Monate mit dem Wendler Plan "Big but Boring" kannst du googeln, melde dich aber dafür ins gym an und nehme jeden Tag 3500 cleane Kalorien durch Reis, Kartoffeln, Süßkartoffeln, Haferflocken, Vollkornnudeln, Hünnchen, Fisch, Rind, Linsen, Bohnen, Erbsen, Gemüße zu dir, trinke 3 Liter Wasser am Tag.
Solltest du dann nicht zu nehmen bist du wohl der heftigste Hardgainer von dem ich jemals gehört habe.

Ich muss das mal googeln und ausprobieren!


Mit dieser Einstellung kannst du sie ja gar nicht richtig vögeln (entschuldige die Ausdrucksweise). Da kann dein Penis sein, wie er will... Du solltest anfangen ihn zu mögen. Erstens ist er überdurchschnittlich lang und zweitens sind 11cm immer noch im Rahmen des normalen! Ich hatte zu Beginn ähnliche Werte. Irgendwas zwischen 10,5 und 11cm. Nur war mein Penis nicht ganz so lang wie deiner :p

Da gebe ich dir recht, die Einstellung macht viel aus. Ich bin wie gesagt skeptisch gegenüber dieser Messung bezüglich der Länge, durch meine leider eng anliegenden (recht kleinen) Hoden, geht da viel an "Spielraum" verloren. Aber ich beschwere mich nicht, wie gesagt geht es mir mehr um die Dicke. Ich muss mir mal deine Erfahrungen/Fortschritte anschauen, die werden mich sicherlich motivieren...

Du scheinst das Training nicht richtig auszuführen. Ich denke du machst es zu leicht und oder dein Penis ist dabei zu schlaff und oder die Trainingseinheiten sind zu kurz. Normalerweise würde ich dir weiterhin richtiges Jelqen empfehlen, aber vielleicht brauchst du auch mal einen kleinen Egoboost und Motivator. Der Vitallusplus ist anfängerfreundlich und verschafft dir schöne temporäre Gains. Ich denke das könnte dir gut tun.

Wie geschrieben, habe ich es wohl in den ersten 2 Monaten schon nicht wirklich richtig gemacht. Mittlerweile ist es auch so, dass ich oft mehr im fast schlaffen Zustand jelqe, da ich irgendwie öfters schwer fällt, die nötige "Lust" dazu zu bekommen. Ich weiss nicht so recht bezüglich dieser "Penispumpen", bin da irgendwie recht kritisch gegenüber, ev. zu unrecht? Sind das schlussendlich nicht "nur" temporäre gains?


Hier im Forum gibt es sehr viele stille Mitleser (die nicht angemeldet sind) und die meisten die hier aktiv posten haben einen durchschnittlich oder überdurchschnittlich großen Penis. Darunter sicherlich auch Männer mit einem 10cm Penis (Umfang und Länge). Wenn die dann so einen Text von dir lesen, zieht die das sicherlich ganz schön runter und die denken sich dann „der soll doch glücklich sein, dass er so einen langen Penis abbekommen hat“. Also was ich sagen will ist, dass du dich erstens glücklich schätzen sollst und zweitens auch eine gewisse Verantwortung gegenüber anderen Mitlesern hast. Wir sind ja kein gofeminin Forum, wo jeder unreflektiert irgendwas von sich gibt, das andere runterzieht.

Das möchte ich auf keinen Fall! Ich bin wirklich zufrieden mit meiner Länge und es stört mich selber ein wenig, wenn andere mit einer "nicht unterdurchschnittlichen Dicke" unglücklich sind (kann es aber dann doch nachvollziehen, dass man da wohl immer noch ein bisschen mehr haben möchte). Ich hatte schonmal mit meiner Freundin ein kleines Streitgespräch bezüglich "Männer haben es leichter im Leben" (keine Menstruation etc.). Da musste ich mich zusammenreissen, dass ich nicht anmerkte dass bei Frauen niemand gleich ihre "Weite" beurteilen/sehen kann (und das es in Foren immer/meistens heisst, "er" ist zu dünn, aber nie jemand die "Weite" der Frau als Thema anspricht).
Es wäre schön, wenn ich bezüglich meiner Dicke etwas erreichen würde und auch andere motivieren könnte. Ich habe wie gesagt im schlaffen Zustand einen sehr dünnen Penis, der leider sich meistens auch in der Mitte noch zusammenzieht und wie eine dünne Sanduhr aussieht.


14 Jahre sind eine sehr lange Zeit und scheinbar scheint ihr da nichts zu fehlen. Dann selbst zu sagen „sie weiß nicht was sie verpasst“ ist ja schon eine Last die du dir zu 100% selbst auflegst.

Es ist sicherlich richtig, dass ich mich zum grössten Teil selber damit belaste. Allerdings bin ich doch (leider) der Meinung, dass ich mir dass nicht alles selber einrede. Ich sollte einfach nicht soviel über das nachdenken (was leider nicht so einfach ist).


Wenn du weißt, dass es zu Sex kommen wird, könntest du halt vorher pumpen. Die Dicke hält auch mehrere Stunden an, ich habe die Dicke auch noch ein Tag später wahrnehmen können. 1-2cm mehr Umfang sind es bei mir ohne Donut, mit Donut wäre es noch mehr, aber das wollen wir ja nicht.

Das wäre ev. eine Lösungsmöglichkeit. Ich hoffe einfach nicht, dass ich dann vermehrt der Gedanke "das ist ja nur temporär" und "ohne vorher zu pumpen würde sie noch weniger spass haben" oder noch schlimmer "selbst mit dem Pumpen genüge ich nicht" hätte(!). Was ist ein Donut in dem Zusammenhang?


Ich gebe Dir den Rat, Dich hier im Forum intensiver mit anderen Usern aus zu tauschen. "Das Penisproblem" liegt bei Dir, wie bei den meisten nämlich im Kopf und nicht zwischen den Beinen. Klar, Du kannst schon an Deinem Glied arbeiten und gewisse (von Dir als solche empfundene) ästhetisch Schwachpunkte verbessern, aber um davon dann auch wirklich zu profitieren, musst Du zu allererst die Unzufriedenheit mit Deinem Penis ablegen.

Danke Adrian, werde ich versuchen zu machen.

Ergänzend möchte ich Dir noch sagen, Du hast wohl einen Turkeyneck. Der Ausdruck bezieht sich auf die Sackhaut, die unterschiedlich hoch am Schaft ansetzt und nicht die uns allen gegebene Fähigkeit, unsere Penisse blitzartig zurück ziehen zu können ;) Dem kannst Du begegnen indem Du beim Jelqen jeweils die Hand, die als nächste zum Einsatz kommt 2cm von der Base weg ansetzt, die Haut zurück ziehst und den Griff erst an der Base verstärkst, bevor Du die Hand wieder langsam in Richtung Deiner Eichel ziehst.

Danke für den Tipp, ich werde das probieren. Ich muss dazu sagen, dass ich bereits jetzt ein wenig Probleme beim jelqen habe. Oft bin ich mit der einen Hand zu schnell oben (so lang ist mein Penis auch nicht, besonders im fast uneregiertem Zustand nicht), als das ich mit der anderen Hand wieder ansetzen kann. Sollte zuerst die eine Hand das Blut stauen, und die andere dann den jelq ausführen?
Ich glaube ich habe noch nicht so richtig kapiert, wie man das ganze richtig ausführt.


Oder Du besorgst Dir einen Ballstretcher und trägst diesen während des Trainings (anfangs kannst Du Dir auch mit einem simplen Haargummi behelfen)
Eventuell solltest Du überhaupt auch Deinen Sack dehnen, damit sich Dein Problem mit den relativ hoch angesetzten Hoden legt.

Ich hatte mal einen Penisring (war so ein 3er-Pack, bei dem mir nebenbei nicht mal der kleinste für den Penis gepasst hätte, ist schon ein wenig deprimierend, genau wie dieser "Klopapierrolle-Dicke-Test") dazu umfunktioniert, das ich diesen um den Sack angelegt habe. Ich wollte damit testen, ob es bezüglich diesen Drucks etwas bringt. Es hatte eigentlich nicht schlecht funktioniert. Allerdings wanderte die Hoden (besonders der linke) dann mit der Zeit doch darunter hoch, oder der Ring fiel runter (je nachdem wie man es anschaut). Auch hatte ich ein wenig schiss, ihn länger weder ein paar Stunden zu tragen, da ich den Einfluss (wenn da etwas "gestaut" wird) zu wenig abschätzen kann. Meinst du, ich könnte das öfters länger machen?

Einmal probierte ich das ganze auch beim Sex. Nur ist das "hinaufwandern wollen" der Hoden dort noch stärker, was es noch schwieriger macht. Hinzu kommt, dass es sich schon sehr komisch anfühlt. Aber wenn es mir helfen würde, länger zu können, wäre das schon was.


Mach das Stan! Das ist ein wenig wie die erste Überwindung in die Sauna oder Gemeinschaftsdusche zu gehen. Wir haben hier alle keine Monsterpenisse und wenn Du Dich "nackt unter Deinesgleichen" befindest, wird das Deinem Selbstbewusstsein schon mal den ersten Schub verpassen!

Das mit mich in der Öffentlichkeit so zu zeigen ist sozusagen mein Endgegner. Um ehrlich zu sein haben mir die bisherigen Erkenntnisse in Gemeinschaftsduschen (z.B. in der Armee) immer nur zu einem noch schlechteren Selbstwertgefühl geführt. Ich weiss dass es "grower & shower" gibt und man kann ja schlecht vom schlaffen Zustand etwas ableiten. Da mein kleiner Freund im schlaffen Zustand aber wirklich sehr dünn ist (und auch nicht wirklich lang) und sich auch in der Mitte so "zusammenfaltet" ist mir das wirklich sehr unangenehm.
 
J

JohnHolmes

Gelöschter Benutzer
Ich habe Deinen Text jetzt zweimal gelesen.
Vielleicht ist es eine gute Idee , wenn Du mal den Kopf frei bekommst.
Geh' mal alleine raus (HELAU), trinke ein paar Bier oder ein paar mehr und such Dir Ablenkung...
Und versuch einfach(...) beim Sex an Dich zu denken.
Zum Einstieg könntest Du Dir zum Beispiel einen neuen Penis Ring kaufen (gibt genug Silikonringe für kleines Geld, welche bei jedem Teil passen...) und vielleicht holst du Dir noch einen "beruhigende" Creme.
Viele Frauen sind bestimmt neugieriger als Sie es verbalisieren(..danke Fifty Shades of..., danke Amoreliewerbung am Samstag vormittag;)) , zusätzlich liebt Deine Freundin Dich mit Sicherheit.
Also... tue Dir was Gutes.
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
24
Beiträge
19,897
Reaktionspunkte
135,925
Punkte
63,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
Klingt saudoof, ich weiss.
Punkt 1 und sehr wichtig!
Nichts klingt da saudoof. Männer mit "Penisproblem" haben meist erheblich mehr Schwierigkeiten, das zu verbalisieren. Schreib Dir mal Deine Sorgen vom Leib und wenn wir was nicht verstehen, fragen wir schon nach! Ebenso ist hier (wie auch beim Arzt) nichts peinlich. Hier reden wir eben über (vermeintlich) zu dünne oder zu kurze Schwänze, über Selbstbefriedigung, frühzeitigen Samenerguss usw... dafür gibt es das Forum und jeden Tag der letzten 2 Jahre wird mir bewusster, wie wichtig das ist. Also Du entschuldigst Dich für nichts mehr hier und redest!
Meine Gedanken spielen da sicherlich mit eine Rolle.
Die wesentlichste Rolle überhaupt. Dein Kopf beeinflusst Deinen Penis und Deine sexuelle Performance extrem. Daher musst Du Dich bemühen, die negativen Gedanken weg zu bekommen.
Es ist aber wirklich so, dass mein linker hoden sich besonders weit & schnell nach oben (innen) zieht und ich dass Gefühl habe, dass dies schon einen Einfluss auf mein frühes kommen hat.
bei Erektion und dann beim Heraufkommenden Samenerguss ziehen sich bei fast jedem Mann di Hoden nach oben - bei manchen mehr (verschwinden sogar manchmal) bei manchen weniger
Allerdings wanderte die Hoden (besonders der linke) dann mit der Zeit doch darunter hoch, oder der Ring fiel runter (je nachdem wie man es anschaut).
mir ist auch schon ab und an mal ein Hoden aus dem CR gerutscht - wenn man ihn um Penis und Sack trägt, kann das recht unangenehm sein. Pause - Ei einfangen und wieder richtig platzieren …. und weiter
Auch hatte ich ein wenig schiss, ihn länger weder ein paar Stunden zu tragen, da ich den Einfluss (wenn da etwas "gestaut" wird) zu wenig abschätzen kann. Meinst du, ich könnte das öfters länger machen?
Besser eine Hodenmanschette und zwischendurch immer mal ablegen, die Hoden massieren und wieder anlegen
Oft bin ich mit der einen Hand zu schnell oben (so lang ist mein Penis auch nicht, besonders im fast uneregiertem Zustand nicht), als das ich mit der anderen Hand wieder ansetzen kann. Sollte zuerst die eine Hand das Blut stauen, und die andere dann den jelq ausführen?
Er ist länger als meiner und wenn Du nicht riesige Hände hast, solltest Du nicht mehr Schwierigkeiten mit dem Jelqen haben als ich
Das mit mich in der Öffentlichkeit so zu zeigen ist sozusagen mein Endgegner. Um ehrlich zu sein haben mir die bisherigen Erkenntnisse in Gemeinschaftsduschen (z.B. in der Armee) immer nur zu einem noch schlechteren Selbstwertgefühl geführt. Ich weiss dass es "grower & shower" gibt und man kann ja schlecht vom schlaffen Zustand etwas ableiten. Da mein kleiner Freund im schlaffen Zustand aber wirklich sehr dünn ist (und auch nicht wirklich lang) und sich auch in der Mitte so "zusammenfaltet" ist mir das wirklich sehr unangenehm.
Du zeigt Deinen Penis nicht her, weil Du Dich für ihn schämst. Damit Du an Deiner Situation aber etwas ändern kannst, muss sich aber die Einstellung zu Deinem Glied erst ändern. Dich nackt zu zeigen - vor allem vor Menschen, die zumeist sexuell nichts von Dir wollen, würde Dir helfen, zu erkennen, dass Dein Penis völlig normal ist. Dir zu sagen, "ja wenn er erst groß und dick ist, dann geh ich nackt baden" bringt Dich da keinen Schritt weiter.
Das wäre ev. eine Lösungsmöglichkeit. Ich hoffe einfach nicht, dass ich dann vermehrt der Gedanke "das ist ja nur temporär" und "ohne vorher zu pumpen würde sie noch weniger spass haben" oder noch schlimmer "selbst mit dem Pumpen genüge ich nicht" hätte(!). Was ist ein Donut in dem Zusammenhang?
Wieder 1000 wenn und aber …. probier´s einfach aus, Deinen Penis mal zu pumpen … wahrscheinlich würde das Deinem Selbstbewusstsein einen riesen Sprung verschaffen, mehr zu spüren und Deine Frau mehr aus zu füllen. Temporär - so what - dann pumpst Du beim nächsten mal wieder. Nicht STATT PE aber ergänzend zu Deinem Training und wenn Du mal Deinen Penis, der plötzlich 1 oder mehr cm dicker ist, in Deiner Hand hältst, dann hast Du eine zusätzliche Motivation für PE, weil Du ihn dann eben IMMER so dick haben möchtest.
Donut ist eine Lympheinlagerung in der Vorhaut oder hinter der Eichel, die optisch eine gewisse Ähnlichkeit mit diesem Gebäck aufweist.

lg Adrian
 

von klein zu groß

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
15.11.2018
Themen
19
Beiträge
322
Reaktionspunkte
904
Punkte
830
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
76 Kg
BPEL
14,7 cm
NBPEL
13,2 cm
BPFSL
14,0 cm
EG (Base)
10,8 cm
EG (Mid)
11,0 cm
EG (Top)
10,4 cm
Mein Freund, ich will jetzt nicht zu viel sagen, aber dir ist klar das deine Frau nach 14 JAHREN immer noch SEX mit dir hat, was gefühlt bei 35 % der fälle so ist. 14 Jahre und deine Frau hat immer noch bock auf dich, wie um aller herr gottes Namen kommst du da drauf das sie kein Spaß dabei hat.

Ich hatte zwar meinen ersten Sex letzten Monat überhaupt, aber ich lerne extrem schnell dazu und achte echt auf jede Kleinigkeit, deswegen ein kleinen Tipp. Wenn du deine Frau mal fingern solltest, dann fühl mal besonders die Linie ab die von ihrer klitoris bis zum gesagten G Punkt geht. Da merkst du ein Aderförmiges Bändchen was du ein wenig nach rechts und links scheiben kannst ( wenige mm, fühlt sich ein wenig verdickt an ), das ist der empfindlichste Teil der Vagina. Bei manchen verläuft der direkt in der mitte, bei manchen etwas seitlich der Vagina ( ein Schwanz ist ja auch nicht immer gerade ). Aber während das umliegende Gewebe ca. eine 40 prozentige empfindlichkeit hat ( nicht überall, aber da gibt es auch ein paar Punkte, ist von Frau zu Frau verschieden ), hat das Bändchen, die Klitoris und der G punkt 100 %. Natürlich ist jede Frau anders ( wie schon gesagt ) aber mindestens einer von den Punkten hat die 100 %, deswegen.....wenn du deine Frau fingerst, nehme dir die Stellen intensiv durch und du wirst ganz genau merken wo es deine Frau so richtig mag und wo sie fast umkippt, weil sie es nicht mehr aushalten kann.
Und jetzt der Grund warum ich dir die Geschichte erzähle : Du sagst selbst du hast einen kleinen Penis ( Umfang ) und das stimmt ( hab ca. die gleiche Größe ), aber solange du dein Penis richtig hart kriegst und damit meine ich richtig hart, weil du mit deinem Harten Schwanz einfach genau den Punkt triffst an dem die Frau explodiert. Das kannst du mit einem 2 cm größeren Schwanz der kaum härte hat eben nicht ( außer du hast 4-5 cm mehr, das ist dann was anderes, da must du aber wieder aufpassen das du keine Schmerzen verursachst ), weil es da schwer wird den Punkt koordiniert zu treffen. Der Punkt sollte dein Hauptziel sein, schlißlich fingern sich die meisten Frauen mit einem Finger der meistens 4-7 cm Umfang hat, aber eben genau die Stelle versorgen kann an der sie es braucht.

ALSO WICHTIG : Beim Sex, sei aufmerksam, lass ihre Fantasie spielen, sei männlich und menschlich und ein bisschen witzig.
Die Frau ( wenn ich das mal so ausdrücken darf ) fickt dich seit 14 Jahren, was rar ist und wenn du es noch richtig dazu anstellst, wird sie das auch noch die nächsten 14 Jahre ficken. Mehr Dicke ist super, mehr härte besser mein Freund;):cool:.

In dem Sinne.....

Cheers und gute Gains.
 

Riffard

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Moderator
Registriert
26.11.2015
Themen
15
Beiträge
3,324
Reaktionspunkte
9,551
Punkte
8,580
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
73 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
19,4 cm
EG (Base)
12,3 cm
EG (Mid)
12,6 cm
Hallo @stan und Willkommen im Forum :)

Ich muss mich hier mal kurz einmischen. Wenn ich das richtig verstanden habe, hast du dich angemeldet und erstmal nur ungefähre "Schätzwerte" angegeben. Damit fängt das erste Problem an, die Erfolge beim PE kommen so dermaßen schleichend, dass die Messungen EXAKT sein MÜSSEN. Notfalls 5 mal am Tag messen, wie ich es oft getan habe, aufschreiben wo ich angesetzt habe usw. Also nochmal, letztes Jahr angemeldet, Schätzwerte abgegeben, unregelmäßig trainiert und dann erstes dieses Jahr wirklich angefangen zu trainieren mit 4 Tagen die Woche. EQ eher dürftig, eventuell noch nicht die optimale Jelq-Technik + Einsteigerprogramm welches NICHT auf EG-Gains ausgelegt ist. Ich denke ich habe das halbwegs gut zusammengefasst. Was ich dir damit sagen will ist, du hast keinen Grund demotiviert zu sein, das war erst der Anfang. Mich wundert ein wenig wieso dich noch keiner hingewiesen hat, dass das Einsteigerporgramm lediglich dazu da ist, deinen Penis an das Training zu gewöhnen und dir die ersten Newbie-Gains (vorallem in der Länge) zu bringen. Ich selbst habe mit dem Einsteigerprogramm auch keinen mm EG gegaint. Andere schon, es gibt jedoch keine Garantie dafür, da nun mal auf Länge ausgelegt.

Nun kommen wir zum messen. Ich verstehe nicht ganz was deine Hoden mit der BPEL-Messung (sofern ich das richtig verstanden habe) zutun haben? Du nimmst einen Zollstock, bringst deinen Kumpel auf 100% EQ und drückst dann den Zollstock ÜBER deinen Penis maximal rein, bis es nicht mehr weiter geht. Ablesen aufschreiben und fertig. Gegebenenfalls wiederholen vorallem wenn die EQ stresst (kennt jeder beim messen). Auf diese Art gibt es keine Aussagen wie "er ist 15-16cm lang" es gibt nur eine Zahl die immer und immer wieder rauskommt, es sei denn, du hast brav trainiert ;).

EG-Messungen nimmst du wie folgt: Penis auf 100% EQ bringen, Maßband hernehmen (ein Schneidermaßband) und dann einmal unten am SICHTBAREN Teil der Base umlegen. Manche messen EG-Base hinter dem Fettpad, das kannst du gerne auch machen, wichtig ist nur, dass du es dann auch immer dort machst um vergleichbare Ergebnisse zu erhalten. Selbiges gilt für EG-Mid sowie EG-Top. Bei EG-Top misst man um den Eichelrand.

Zu den anderen Angelegenheiten:


Ich würde jetzt mal behaupten, dass Sie durch Penetration noch nie gekommen ist :(

Ganz ehrlich? Die wenigsten Frauen kommen durch die bloße Penetration. Hatte ja schon einige und konnte bis auf meine jetzige Freundin keine einzige zum Vaginalen Orgasmus bringen. Wenn du mal Vaginalen Orgasmus googelst, wirst du schnell merken wie unglaublich krass dieser eine Kopfsache ist, und mit dem Schwanz (sofern kein Mikropenis) überhaupt nichts zutun hat. Beim Vaginalen kommt es vorallem drauf an, dass sie frei im Kopf ist, geil auf dich ist und du ihr auch Grund dazu gibst geil auf dich zu sein. Ansonsten gibt es da keine Anhaltspunkte. Vor einiger Zeit meinte meine Freundin "komme bei dir Vaginal wegen deinem leicht nach oben gebogenen Winkel". Was aber Blödsinn ist, denn ich hab es alleine mit meinem Daumen auch schon geschafft :D. Und der hat deutlich weniger Umfang als jeder Penis auf der Welt. Ging nur, weil sie frei im Kopf war und ich einfach ihr das Gefühl gegeben habe, dass ich jetzt da voll bock drauf habe sie zu fingern.

Mein Schaft ist nicht spezielles.

Doch das ist er. Neben deiner anscheinend guten Persönlichkeit scheinst du durchaus auch im Bett nicht schlecht zu sein, sonst würde man nicht eine solch lange Beziehung führen ;).

Für schnelle Temp-Gains im EG kann ich dir den Bathmate empfehlen. Ich selbst habe ihn noch nie benutzt aber würde ihn mir auch gerne anschaffen. Diese Pumpe benutzt man mit Wasser und was ich so mitbekommen habe, kann man damit durchaus schneller Tempgains reinholen als mit der normalen Vakuumpumpe. Vorsicht ist aber bei der Bathmate geboten, da keine Druckanzeige vorhanden ist neigt man schnell zum übertreiben. Mit gesundem Menschenverstand halte ich aber kaum ein PE-Gerät für gefährlich.

Grüße
Riffard
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzername

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
18.01.2019
Themen
5
Beiträge
117
Reaktionspunkte
287
Punkte
255
Trainingslog
Link
Körpergröße
199 cm
Körpergewicht
101 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
15,9 cm
BPFSL
17,5 cm
EG (Base)
14,0 cm
EG (Mid)
13,2 cm
Zunächst einmal ist zu sagen, dass meine Vorposter bereits so viel gutes geschrieben haben, dass ich mich fragte, ob ich überhaupt noch viel sinn-stiftendes ergänzen kann.

Punkt 1 und sehr wichtig!
Nichts klingt da saudoof. Männer mit "Penisproblem" haben meist erheblich mehr Schwierigkeiten, das zu verbalisieren. Schreib Dir mal Deine Sorgen vom Leib und wenn wir was nicht verstehen, fragen wir schon nach! Ebenso ist hier (wie auch beim Arzt) nichts peinlich. Hier reden wir eben über (vermeintlich) zu dünne oder zu kurze Schwänze, über Selbstbefriedigung, frühzeitigen Samenerguss usw... dafür gibt es das Forum und jeden Tag der letzten 2 Jahre wird mir bewusster, wie wichtig das ist. Also Du entschuldigst Dich für nichts mehr hier und redest!

Wie Recht @adrian61 natürlich wieder hat.


Mein Freund, ich will jetzt nicht zu viel sagen, aber dir ist klar das deine Frau nach 14 JAHREN immer noch SEX mit dir hat, was gefühlt bei 35 % der fälle so ist. 14 Jahre und deine Frau hat immer noch bock auf dich, wie um aller herr gottes Namen kommst du da drauf das sie kein Spaß dabei hat.

Wahre Worte! Wie geil du eigentlich sein musst, dass ihr immer noch bumst!


Ich beschränke mich nicht nur auf meinen Penis und gebe mir Mühe, meine Freundin auch oral und/oder mit der Hand zu befriedigen. Leider komme ich rel. schnell, wenn sie mir einen bläst.
Das ist ja schonmal gut!
Und wenn du schnell kommst, kannst du entweder das Blasen nutzen um deinen Umgang mit Reverse-Kegeln zu nutzen und deine Fähigkeit zur Verzögerung des Orgasmus zu verbessern, und/oder kommen und sie danach mit Hand und Mund beglücken. Wenn du dann wieder geil wirst währenddessen kannst du sie noch ficken.
Manche Männer würden dich übrigens darum beneiden, dass du schnell kommen kannst, denn manche habe eher zu wenig Gefühl und kommen deshalb in manchen Positionen überhaupt nicht, z.B. Reiterposition ist prädestiniert dafür. Diese Männer benötigen meist die Kontrolle um zu kommen, haben also das inverse-Problem zu deinem.

Ganz ehrlich? Die wenigsten Frauen kommen durch die bloße Penetration. Hatte ja schon einige und konnte bis auf meine jetzige Freundin keine einzige zum Vaginalen Orgasmus bringen. Wenn du mal Vaginalen Orgasmus googelst, wirst du schnell merken wie unglaublich krass dieser eine Kopfsache ist, und mit dem Schwanz (sofern kein Mikropenis) überhaupt nichts zutun hat. Beim Vaginalen kommt es vorallem drauf an, dass sie frei im Kopf ist, geil auf dich ist und du ihr auch Grund dazu gibst geil auf dich zu sein. Ansonsten gibt es da keine Anhaltspunkte. Vor einiger Zeit meinte meine Freundin "komme bei dir Vaginal wegen deinem leicht nach oben gebogenen Winkel". Was aber Blödsinn ist, denn ich hab es alleine mit meinem Daumen auch schon geschafft :D. Und der hat deutlich weniger Umfang als jeder Penis auf der Welt. Ging nur, weil sie frei im Kopf war und ich einfach ihr das Gefühl gegeben habe, dass ich jetzt da voll bock drauf habe sie zu fingern.

Riffard hat Recht, vaginale Orgasmen sind individuell. Manche Frauen haben sie, andere nicht. Große psychologische Komponente. Außerdem laut einer australische Studie vererbbar!!! Aus eigener Erfahrung kann ich auch sagen, dass manche Frauen mit mir immer vaginal gekommen sind, und andere nie. Die Idee, dass der vaginale Orgasmus prinzipiell besser sein muss ist eine Brainfuck-Idee. Überhaupt der Übertriebene Fokus auf den Orgasmus ist schon ein Brainfuck an sich. Die Idee rührt wahrscheinlich daher, dass man ihn wenn möglich mit dem Penis herbeiführen kann, oder dass man einen größeren Kontrollverlust und eine größere Intensität des Orgasmus der Frau erwartet. Aber tatsächlich ist es doch so: Fast jeder empfindet Unterschiede in seinem Orgasmus (auch Männer). Vergleiche mal deinen dritten Orgasmus innerhalb von einer Stunde und nur 10 Minuten nach dem Letzten, mit dem ersten Orgasmus seit einer Woche und einer Stunde Vorspiel und Geficke. Da liegen Welten dazwischen. Und eine Regel die dabei gilt ist: Je mehr länger man auf den Orgasmus warten muss und je länger dabei vorher eine psychologische und indirekte (und irgendwann auch direkte) motorische Stimulation herrscht, desto intensiver fällt in der Regel der Orgasmus aus. Dann sind wir natürlich wieder beim Thema vorzeitiger Samenerguss. Bevor ich jetzt hierzu viel schreibe empfehle ich dir zunächst mal diesen Thread von deinem Namensgenossen mit ähnlichem Leidensdruck: Stan möchte etwas (viel) ändern!

Meistens ist es auch so, dass wenn sie dann mal wirklich die Kontrolle übernehmen (gas geben) würde, ich das in keinster weise halten kann, ohne zu kommen. Irgendwie scheine ich auch zu bemerken, dass ihr das "rein/raus" nur sehr wenig bringt (ich befürchte eben wegen meiner geringen Dicke) und versuche dann mehr "innerhalb zu variieren". Ebenfalls ist die Geschichte mit dem "rein/raus Stossen" für mich rel. erniedrigend, da sie hier rel. wenig zu spüren scheint, und auch für mich fühlt es sich leider "komisch" an (so als würde ich ein wenig "schwimmen", sie nicht ausfüllen). Ich denke auch nicht, dass das an ihr liegt (sie ist wohl "normal" gebaut, aber wie soll ich das Bewerten können). Es macht mir schon ein wenig Sorgen, da das auch in Stellungen der Fall ist, die eigentlich gut geeignet dafür sein sollten (Doggy oder Reiterstellung). Gerade da ich weiss, dass das ganze - ev. für Frauen noch mehr - Kopfsache ist, möchte ich schon selbstbewusster sein. Allerdings führt meine Performance oft dazu, dass es mir nach dem Sex schlechter geht (ein Teufelskreis, dem ich irgendwie entkommen muss). Am ehesten "kommt" sie wenn ich sie mit der Hand befriedige (obschon ich mir manchmal nicht ganz sicher bin, ob das jetzt ein wirklicher Orgasmus war oder nicht). Ich würde jetzt mal behaupten, dass Sie durch Penetration noch nie gekommen ist :(

In anderen Worten du verlierst die Kontrolle, weil du dir psychischen Druck machst und dich minderwertig fühlst - was du aber nicht bist Junge!!!! Dagegen kannst du etwas tun. Wie gesagt, lese dir mal den oberen Thread durch und achte vor allem auf die Begriffe Kegel und Reverse Kegel, aber auch auf die anderen Methoden um länger zu können. Auch das Internet ist hier dein Freund und man findet viel zu diesem Thema.
Rein/Raus ist für die wenigsten Frauen der befriedigende Part am Sex. Deswegen präferieren viele Frauen ja die Reiterstellung, während derer sie sich meistens nicht rein-raus bewegen, sondern der Penis in der Vagina bleibt und sie sich an dir reiben. Warum wohl? Zum einen weil es eine Stimulation der Klitoris bewirkt, und die meisten Frauen klitoral kommen. Und zum anderen, weil so auch die Bereiche der Vagina besonders stimuliert werden, die besonders sensibel sind; Stichwort G-Punkt. Ich weiß ja nicht wie du es ihr mit der Hand besorgst, aber wenn du einfach mal "Make a woman Squirt" googelst, wirst du eine Methode finden, die recht zuverlässig viel Stimulation auf den G-Punkt zulässt, praktisch mehr als jeder noch so dicke Penis.
Und nochmal: Viele Frauen kommen nicht vaginal. Es gibt viele Studien die dies belegen. Aber natürlich ist der psychologische Faktor ein wichtiger, und vielleicht könnten sie vaginal kommen. Das werden wir bei den Frauen, die jedoch in ihrem ganzen Leben keinen vaginalen Orgasmus haben werden, nicht herausfinden können. Konzentriere dich also auf deine Frau. Entweder sie kommt vaginal, oder eben nicht. Aber das sollte nicht die Hauptsache sein, wie du selber sagst, besteht Sex ja aus viel mehr als aus dem Orgasmus. Das sage ich übrigens aus voller Überzeugung. Der Fokus auf den Orgasmus heutzutage ist schon fast traurig. Der Orgasmus wird häufig (auch mittlerweile von Frauen) nur noch zur Erleichterung gesucht. So als müsste man mal kurz den Druck abbauen. Dass dann das Sexleben weniger erfüllt ist, wenn Sexualität hauptsächlich als Druck empfunden wird, derer man sich entledigen muss, scheint mir einleuchtend. Ich finde es sogar gut, wenn man sich mal von diesem "Orgasmus haben müssen" distanziert und mal bewusst beim Sex keinen Orgasmus hat.
(OT: Gerade hätte ich Lust mal eine Umfrage zu erstellen, wie sich die Forumsnutzer hier nach dem Orgasmus und vor dem Orgasmus im Bezug auf ihre/n PartnerIn fühlen.)

Macht deine Frau selber Beckenbodenmuskulaturtraining? Wenn nicht, dann würde ich dir und deiner Holden einen weiteren Tipp geben: Das Training der Beckenbodenmuskulatur der Frau führt zur besseren willentlichen Kontrolle der Muskeln, die die Vagina zusammenziehen können: Konsequenz sind ein stärkeres Engegefühl, erhöhte Empfindlichkeit und (vaginale) Orgasmusfähigkeit und die Möglichkeit bei genügend Training die Muskeln so zu kontrollieren, dass sie dein bestes Stück sogar massieren kann. Ist also für beide eine Erhöhung der Lust.

Also @stan, rede dich selber nicht so klein (im wahrsten Sinne des Wortes)!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Riffard

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Moderator
Registriert
26.11.2015
Themen
15
Beiträge
3,324
Reaktionspunkte
9,551
Punkte
8,580
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
73 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
19,4 cm
EG (Base)
12,3 cm
EG (Mid)
12,6 cm
Die Idee, dass der vaginale Orgasmus prinzipiell besser sein muss ist eine Brainfuck-Idee.

Dem stimme ich vollkommen zu. Meine Perle mag den Vaginalen Orgasmus zwar, findet den Klitoralen jedoch intensiver bzw "erlösender". Natürlich muss dies nicht für jede Frau gelten. Wollte nur zum Ausdruck bringen, dass der Vaginale generell überbewertet wird.

@stan

Wenn deine Frau "nur" Klitoral kommt, dann ist das absolut in Ordnung. Kannte es früher auch nicht anders. Der Orgasmus ist ja nur die Spitze des Eisbergs. Da gehört noch so viel mehr dazu. Ich kann dir sagen, ich hatte schon Sex der sehr intensiv war, und wieder Sex der es weniger war, aber dennoch schöner. Zum Beispiel weil mehr Liebe und Zärtlichkeit im Spiel war. Dies kann so viele Faktoren haben. Vielleicht baut ihr auch mal Sexspielzeug mitein. Nun nicht unbedingt irgendwelche riesen Dildos, sondern habe mehr an Paarvibratoren gedacht. Haben wir auch und kann es echt empfehlen. Weil ich Dildos anspreche, habe meiner Freundin einen recht großen gekauft, benutzt sie nie. Liegt im Schrank, schade ums Geld :D. Aber zeigt halt auch, dass die schiere Größe eine Frau nicht anspricht.

PE-Training ist eine super Sache, aber tue es in erster Linie für dich, um dich wohler zu fühlen, wenn du dich wohler fühlst ist auch der Sex besser, obwohl man oft noch gar nichts gegaint hat. Zumindest habe ich diese Erfahrung zu Beginn meines PE-Trainings gemacht. Vermesse wie gesagt korrekt. Es ist sau wichtig um Ergebnisse genau zu dokumentieren und motiviert zu bleiben.
 
Oben Unten