Gain-Tagebuch von Königskuppe

Dieses Thema im Forum "Trainingsberichte" wurde erstellt von KönigsKuppe, 30 Nov. 2019.

  1. KönigsKuppe

    KönigsKuppe PEC-Neuling (Rang 1) Threadstarter

    Registriert:
    30.11.2019
    Zuletzt hier:
    08.01.2020
    Themen:
    1
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    7
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    WAAAAAAAAs geht Leute.

    KönigsKuppe 23 Jahre, ganz neu hier und auch neu in der Thematik generell. Auch ich habe mich entschieden, meinem Glied mehr Zeit zu widmen und es zu vergrößern, um mich wohler zu fühlen und Frauen mehr auszufüllen.

    Bessere Performance im Bett und Selbstbewusstsein, was den Sex angeht, kann mir ebenfalls nicht schaden. Wenn ich mit einer Frau regelmäßig verkehre habe ich zwar keine Probleme damit, aber bei ersten Malen, habe ich da manchmal schon Unsicherheiten.

    Vor 5 Tagen habe ich mit dem Einsteigerprogramm und Phallosan angefangen. Habe den Phallo gekauft bevor ich auf das Forum gestoßen bin und von daher verwende ich ihn jetzt auch direkt. Habe mich in 4 Tagen von 1h auf 3h gesteigert und werde mich langsam auf 6-8h steigern.

    Jelqen tu ich so an die 10min. wet 60-80% Erektion. Ballooning mit Taschenmuschi (kann ich nur empfehlen lol) und für das Stretchen sollte Phallo reichen.

    Aufwäremen, abwärmen ist klar.

    Trainieren werde ich 6On/1Off was Jelqing, Squeezing und Phallo angeht. Ballooning nur 2-3 mal die Woche, ohne Pornos und mit vlt 1- max. 2mal die Woche abspritzen, um den drive hoch zu halten.

    Für die Regenierung nehme ich noch Supplements ein, helfen mir so oder so, da ich auch 3 mal die Woche ins Gym gehe. Supps werden Morgens und Abends nach empfohlener Dosis eingenommen.

    Supplements:

    OPC, Citrullin Malat, L-Arginin, Vitamin D3, Magnesium, Erbsenprotein

    Trainingsplan:

    6-8h Phallo (zug im grünen Bereich)

    Einsteigerprogramm + Squeezing zwischen dem Jelqen

    Meine Startstats:

    BPFSL: 16,00cm

    BPEL: 15,30cm

    NBPEL: 13,50cm

    EQ mid: 11,5cm


    Kann es sein, dass man direkt beim Start schnell gaint? Habe jetzt in 6 Tagen BPEL 3-4mm gegaint und ich bin mir ABSOLUT sicher, dass ich richtig gemessen habe. Sprich am Montag hatte ich nach gefühlt 100 mal Messen noch glatte 15 BPEL. Ist aber eigl auch logisch, dass sich der BPEL dem BPFSL bei starker Durchblutung schnell anpassen kann oder? Auf jeden Fall freue ich mich über +3mm :).

    Gut freue mich auf jeden der hier seinen Senf dazu gibt. Kritit am Trainingsplan ist genauso willkommen wie Glückwünsche.

    LG!
     
    Zuletzt bearbeitet: 30 Nov. 2019
    #1
    David62, Loverboy, HansFranz 2.0 und 2 anderen gefällt das.
  2. PangerLenis98

    PangerLenis98 PEC-Neuling (Rang 1)

    Registriert:
    06.11.2019
    Zuletzt hier:
    23.02.2020
    Themen:
    1
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Geil, weiter so !
     
    #2
    Loverboy und KönigsKuppe gefällt das.
  3. KönigsKuppe

    KönigsKuppe PEC-Neuling (Rang 1) Threadstarter

    Registriert:
    30.11.2019
    Zuletzt hier:
    08.01.2020
    Themen:
    1
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    7
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Soooooooooooooooooo, die ersten 10 Tage sind um. Training bis jetzt super durchgezogen, bis auf den Alkohol am Wochenende (aber Tag danach Trainingspause).

    Vom Phallosan sind mit bereits 2 von 3 Manchettenkondome gerissen, die Firma schickt mir aber neue GRATIS. Habe jetzt beim 3. auch den dreh raus xD, aber muss ehrlich sagen die Dinger reißen schon leicht. Sobald man aber den Skill hat sollte man mit 3 schon nen Jahr easy rumkommen.

    Den Phallo habe ich zwischen 4-6h an 6 Tagen die Woche getragen. Dazu ersten 7 Tage 30 Jelqs und 3 Squeezes gemacht, seit 3 Tagen 40 Jelqs und 4 Squeezes. Versuche mich pro Woche um 10 Jelqs und 1 Squeeze pro Trainingseinheit zu steigern, solange bis ich bei 100 Jelqs und 10 Squeezes angekommen bin. Die Jelqs mache ich 4-5 Sekunden und Squeezes halte ich 10-20 Sekunden.

    Ballooning fetzt mit der Taschenmuschi mega, mache ich aber nur so 2-3mal die Woche.

    Zu den Supps. OPC, Citrullin und L-Arginin nehme ich morgens auf leeren Margen und Magnesium sowie D3 zum essen. Erbsenprotein Abends.

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Nächste Messung am 31.12.2019
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 Dez. 2019
    #3
    David62, JohnHolmes, Loverboy und 2 anderen gefällt das.
  4. JohnHolmes

    JohnHolmes PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    24.01.2019
    Zuletzt hier:
    26.02.2020
    Themen:
    2
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    2,025
    Punkte für Erfolge:
    1,725
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2018
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    100 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    13,4 cm
    BPFSL:
    18,4 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    14,0 cm
    EG (Top):
    13,5 cm
    Hallo @KönigsKuppe,
    Dein Trainingsvorhaben hört sich gut an.:bb04:
    Ich denke, dass für das erste Quartal maximal 6 , wahrscheinlich eher 4 Stunden Phallo ausreichen, steigern der Zeit und der Zugkraft kannst Du beruhigt noch im Köcher behalten.
    Gerade zu den orginal Manschettenkondomen gibt es komfortable und investitionsarme Alternativen, diverse Links und Beschreibungen findest Du im Phallosan Thread, hier lohnt sich die Lektüre.

    Gruß John
     
    Zuletzt bearbeitet: 11 Dez. 2019
    #4
    Loverboy, KönigsKuppe und David62 gefällt das.
  5. KönigsKuppe

    KönigsKuppe PEC-Neuling (Rang 1) Threadstarter

    Registriert:
    30.11.2019
    Zuletzt hier:
    08.01.2020
    Themen:
    1
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    7
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Danke! Trage den Phallosan aktuell im grünen Bereich, lässt sich leider schwer Kontrollieren, dass er die ganze Zeit bei einer Zugkraft bleibt, grade wenn man zwischen sitzen/liegen/stehen in Bewegung ist. Zu kontrollieren, dass er nicht in den gelben kommt, funktioniert aber gut. Denke durch die abwechselnde Zugkraft wirkt das Training auch natürlicher. Beim manuellen stretchen zieht man ja auch nicht immer mit der gleichen Kraft :).

    Zu den Zeiten,4h sind immer easy drin, mal 6..je nachdem was ich Abends vor habe (trage ihn nicht auf Arbeit und nicht nachts).
     
    #5
    Loverboy und JohnHolmes gefällt das.
  6. KönigsKuppe

    KönigsKuppe PEC-Neuling (Rang 1) Threadstarter

    Registriert:
    30.11.2019
    Zuletzt hier:
    08.01.2020
    Themen:
    1
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    7
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    So kleines Update. Knapp 40 Tage sind jetzt um seit Trainingsstart und die ersten Erfolge sind SICHTBAR.

    Bevor ich die neuen Stats raushaue kurz allgemein noch ein paar Worte.

    Habe das Training gut durchgezogen 6 Tage die Woche 1 Tag pause. den Phallo habe ich immer gute 4h getragen (selten auch mal nur 2-3h). Was den Zug angeht, immer im grünen Bereich. Habe ihn nur Tagsüber getragen, konnte aber gut Mittagsschlaf mit dem machen, daher kann ich mir zukünftig schon vorstellen das Ding nachts zu tragen, wenn ich irgendwann die Stunden von 4-6 auf 8-10 hochschraube. Wüsste nicht wie ich das auf Arbeit tragen soll, man sieht die Beule aus 100m da ich skinny jeans trage und meine Keule um 3mm gewachsen ist und weiter wöchst haha.

    Gejelqt habe ich auch fleißig 6 Tage am Stück, dazwischen immer schön Squeezings gemacht. 10 Jelqs 1 Squeeze so der Rythmus. Habe 50 Jelqs am Tag gemacht wobei ich mir absolut nicht sicher bin, ob ich mal etwas mehr oder weniger gemacht habe (tendenz eher weniger) über 30 waren es aber immer auf alle Fälle. Manchmal hat es mir zu viel Zeit gekostet da ich nach 4 Tage Nofab viel zu schnell ne Latte bekomme und dann jedes Mal wieder warten muss bis die Erektion weg geht. Hat da jemand einen Tipp? Ansonsten Technik sitzt jetzt blind, fahre schön langsam ca.4-5 Sek vom Schaft bis zur Königskuppe.

    Ballooning habe ich so 1 bis 2 mal die Woche gemacht.

    Zu den Supplements. Die habe ich absolut unregelmäßg genommen. Zudem gab es so einige Tage im Dezember wo ich Alkohol getrunken habe und da sehe ich keinen Sinn danach meine Supps zu verschwenden. Da ist jetzt auf jeden Fall durchziehen angesagt.

    SOoo die Stats:

    BPFSL: 16,02cm also +2mm:bb04:

    BPEL: 15,5cm ebenfalls +2mm:bb04:

    NBPEL: 12,70cm das macht -7mm wobei ich hier glaube das ich letzten Monat geschummelt habe und das Fettpolster schon ein wenig eingedrückt habe...idk...habe aber auch gut Fett zugelegt am Bauch (merke da wie sich mit 23 mein Stoffwechsel unfassbar ändert als Sidenote).

    EQ mid: 11,8cm jehaa +3mm:bb04: - darüber bin ich sehr glücklich...

    Zur Optik: Habe massiv Adern gegaint. Denke das Jelqen und Squeezen sorgt schnell dafür, dass man eine schöne Aderstruktur bekommt :)

    Nächste Mal Messen werde ich jetzt erst Ende Februar, dann sind exakt 3 Monate um. Bis dahin ziehe ich weiter den Trainingsplan so durch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 Jan. 2020
    #6
  7. Egi49

    Egi49 PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    05.01.2016
    Zuletzt hier:
    26.02.2020
    Themen:
    0
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    2,195
    Punkte für Erfolge:
    2,040
    Körpergröße:
    172 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    12,5 cm
    BPFSL:
    17,0 cm
    EG (Base):
    13,8 cm
    Hallo @KönigsKuppe ,
    so was liest man sehr gerne. Glückwünsche von mir und bitte weiter so.

    Nur, dass sich Dein Körper daran gewöhnen wird. Ich weiss, nicht sehr hilfreich.

    VG
     
    #7
    JohnHolmes und GreenBayPacker gefällt das.
  8. KönigsKuppe

    KönigsKuppe PEC-Neuling (Rang 1) Threadstarter

    Registriert:
    30.11.2019
    Zuletzt hier:
    08.01.2020
    Themen:
    1
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    7
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Danke erstmal für das Glückwünschen.

    Habe germerkt das ich einfach im Moment sein muss beim Jelqen um Mental die Errektion niedrig zu halten. Habe gestern beim Jelqen asiatische Meditationsmusik gehört und versucht zu entspannen und es hat gut funktioniert (bin aber auch gestern mittag zum Orgasmus gekommen, daher ist das jetzt nicht aussagekräftig). Werde mal in 2 Wochen berichten :)..hat auf jeden Fall gute 15 Minuten gespart und das Training war effizienter.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8 Jan. 2020
    #8
    Little und Egi49 gefällt das.
  9. kubalibre

    kubalibre PEC-Kundiger (Rang 4)

    Registriert:
    16.08.2019
    Zuletzt hier:
    20.02.2020
    Themen:
    2
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    558
    Punkte für Erfolge:
    166
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    BPEL:
    18,5 cm
    BPFSL:
    19,5 cm
    EG (Mid):
    15,0 cm
    Hallo und Glückwunsch - Thema Phallo:
    Ich trage ihn fast von Anfang an im roten Bereich. Maximaler Zug, maximale Wirkung. Eine Gewöhnung des Gewebes tritt ja nur dann ein, wenn der Zug sich verringert - wenn aber ständig weiterzieht, wird sich das Gewebe auch weiter anzupassen versuchen!
    Übrigens findet man auch Berichte über den Phallo im Netz, daß Leute mit maximalem Zug und Tragedauer (auch bis zu 14-16h) eine deutlich höhere Wirkung haben....

    Also wichtig: Ständig hoher Zug und Tragedauer!!
     
    #9
    Schwanzuslongus gefällt das.
  10. MaxHardcore94

    MaxHardcore94 PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    25.09.2016
    Zuletzt hier:
    26.02.2020
    Themen:
    10
    Beiträge:
    2,565
    Zustimmungen:
    7,971
    Punkte für Erfolge:
    7,380
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    74 Kg
    BPEL:
    20,4 cm
    NBPEL:
    17,8 cm
    BPFSL:
    22,5 cm
    EG (Base):
    15,0 cm
    EG (Mid):
    15,8 cm
    EG (Top):
    13,5 cm
    Warum sollte man das machen wenn man mit weniger Tragezeit und Zug auf Lange Sicht besser gaint?
    Der Penis konditioniert mit der Zeit und man muss immer mehr machen um neue Reize zu setzen.
    Das viel hilft viel Argument zieht einfach nicht.
     
    #10
    Schwanzuslongus und DonBarto gefällt das.
  11. DonBarto

    DonBarto PEC-Koryphäe (Rang 9) PEC-Top-Newbie

    Registriert:
    01.01.2019
    Zuletzt hier:
    26.02.2020
    Themen:
    7
    Beiträge:
    513
    Zustimmungen:
    2,457
    Punkte für Erfolge:
    1,625
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2018
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    73 Kg
    BPEL:
    18,8 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    20,2 cm
    EG (Mid):
    13,8 cm
    EG (Top):
    12,1 cm
    @kubalibre, da gebe ich @MaxHardcore94 absolut recht. Ich will dir nicht an den Karren fahren, aber du hast noch absolut keine Erfahrungswerte über einen längeren Zeitraum. Daher würde ich mit solchen Aussagen gegenüber anderen als Empfehlung etwas aufpassen.
    Der Penis gewöhnt sich an den stärkeren Zug und iwann kennt er die Belastung und er reagiert nicht mehr darauf, weil es für ihn keine Herausforderung mehr darstellt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 Jan. 2020
    #11
    MaxHardcore94 und Schwanzuslongus gefällt das.
  12. kubalibre

    kubalibre PEC-Kundiger (Rang 4)

    Registriert:
    16.08.2019
    Zuletzt hier:
    20.02.2020
    Themen:
    2
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    558
    Punkte für Erfolge:
    166
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    BPEL:
    18,5 cm
    BPFSL:
    19,5 cm
    EG (Mid):
    15,0 cm
    wir alle fischen hier ja nur im Trüben und niemand kennt sich wirklich aus, wir alle machen hier etwas und sind angewiesen auf Empirik anderer, wobei fast jeder hier ein anderes Training macht und auch ganz unterschiedliche interne und externe Vorraussetzungen hat.
    Als Arzt kenne ich mich aber mit gewissen Prinzipien aus - der Penis hat ja kein Eigenleben (auch wenn ich da manchmal was anderes glaube) - es geht hier um Reize, die ich auf das Gewebe ausübe. Solange ein Reiz da ist, wird sich das Gewebe entsprechend des Reizes anzupassen versuchen. Das sieht man auch ständig in der Medizin an anderen Geweben (Knochen zB). Je jünger man ist, dest besser geschieht das auch.
    Solange ein starker Zugreiz (Phallo) auf den Penis ausgeübt wird, wird sich das Gewebe auch in diese Richtung anpassen. Da muss ich nicht erst schwach anfangen (dann natürlich auch mit Wirkung) und dann steigern, um mehr Wirkung zu haben. Ich habe gleich mehr Wirkung. Die Naturvölker sind übrigens ein gutes Beispiel - die ziehen ihr Gewebe über Jahre mit etwa ständig gleichem Zug und die Lippen / Ohren / Hals usw. werden immer länger mit unglaublichen Resultaten zum Teil - da ist keine Steigerung eingebaut... warum auch. Ich könnte mir allerdings durchaus vorstellen, daß es da auch immer Plateauphasen gibt, wo wir dann denken es ist Schluß und dann steigern... mehr Geduld wäre dann bestimmt hilfreich!
    Aus medizinischer Sicht bleibe ich bei meiner Aussage: Langer täglicher Zug über 6-8 Stunden im gelben oder sogar roten Bereich bewirkt mehr! Und das kann ich auch anderen als Empfehlung gegenüber äußern - als Mediziner mit fast 30 jähriger Erfahrung!

    Übrigens denke ich, daß es immer auch mehrere Wege gibt, die zum Ziel führen und nicht nur einer. Das Wichtigste scheint mir die Kontinuität zu sein mit einem Programm, womit man sich wohl fühlt, was man auch regelmäßig durchziehen kann im Alltag und was zumindest einigermaßen vernünftig erscheint!!
     
    #12
  13. kubalibre

    kubalibre PEC-Kundiger (Rang 4)

    Registriert:
    16.08.2019
    Zuletzt hier:
    20.02.2020
    Themen:
    2
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    558
    Punkte für Erfolge:
    166
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    BPEL:
    18,5 cm
    BPFSL:
    19,5 cm
    EG (Mid):
    15,0 cm
    Trainierst du denn mit dem Phallo und hast da über Jahre diese Erfahrungen gesammelt - also weniger Tragezeit mit weniger Zug = mehr Länge??
     
    #13
  14. MaxHardcore94

    MaxHardcore94 PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Moderator

    Registriert:
    25.09.2016
    Zuletzt hier:
    26.02.2020
    Themen:
    10
    Beiträge:
    2,565
    Zustimmungen:
    7,971
    Punkte für Erfolge:
    7,380
    PE-Aktivität:
    3 Jahre
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    74 Kg
    BPEL:
    20,4 cm
    NBPEL:
    17,8 cm
    BPFSL:
    22,5 cm
    EG (Base):
    15,0 cm
    EG (Mid):
    15,8 cm
    EG (Top):
    13,5 cm
    Nein brauch ich aber auch gar nicht wenn es jede Menge Erfahrungsberichte gibt die deinen Weg ähnlich wiederspiegeln.
    Nach spätestens einem Jahr laufen sie gegen die Wand und wissen nicht mehr wie es weiter gehen soll.
    Wenn dein Prinzip Erfolgreich wäre dann erklär mir mal wieso Hanger das Gewicht stetig steigern müssen anstatt sich direkt ein hohes Gewicht anzuhängen?
    Die Erfahrung von vielen auf der ganzen Welt zeigt (schau dich ruhig auch in US-Foren um) das grade am Anfang geringer Zug ausreicht um zu Gainen. Wenn man dann steigern will kann man ganz easy die Zugstärke erhöhen oder die Zeiten weiter anpassen wenn man nicht direkt in die vollen gegangen ist.

    Ich habe aber auch den Eindruck dass du nicht verstanden hast was ich dir erklären wollte. Deshalb nochmal:
    Dein Penis wird sich an deine 6-8 Stunden Tragezeit im Gelb-Roten Bereich gewöhnen. Wenn du Pech hast kann das schnell der Fall sein.
    Folglich werden deine Gains stagnieren. Wie möchtest du dann weiter machen ?
     
    #14

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Willis Gain-Tagebuch Einsteiger und Neuankömmlinge 8 Juni 2015
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden