Finasterid zur Behandlung androgenetischer Alopezie

Dieses Thema im Forum "Gesundheit, Fitness und Bodybuilding" wurde erstellt von RAH, 25 Apr. 2018.

  1. RAH

    RAH PEC-Veteran (Rang 7) Threadstarter

    Registriert:
    06.07.2015
    Zuletzt hier:
    09.09.2018
    Themen:
    9
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    992
    Punkte für Erfolge:
    955
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    182 cm
    Körpergewicht:
    65 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    16,0 cm
    BPFSL:
    19,1 cm
    EG (Base):
    13,1 cm
    EG (Mid):
    12,6 cm
    EG (Top):
    11,3 cm
    Hey Leute,

    ich leide - wie ca. 80% der Männer irgendwann mal in ihrem Leben - an androgenetischer Alopezie (AGA), die sich dadurch bemerkbar macht, dass die Geheimratsecken allmählich immer größer werden.

    Nach dem aktuellen Stand der Forschung kann die AGA auf eine Veränderung des Zellzyklus erklärt werden, die durch eine Sensitivität für Dihydrotestosteron ausgelöst werde. Bei Dihydrotestosteron handelt es sich um ein Derivat des Testosterons, welches von dem Enzym 5-Alpha-Reduktase aus Testosteron synthetisiert wird.

    Ein mögliches Medikament zur Behandlung der AGA setzt genau an der Umwandlung von Testosteron zu Dihydrotestosteron an, indem es effektiv die 5-Alpha-Reduktase hemmt. Ob es sich um eine kompetitive, allosterische oder irreversible Hemmung handelt, weiß ich leider nicht, da ich widersprüchliche Aussagen in unterschiedlichen Quellen gefunden habe.

    Weniger Dihydrotestosteron kann für Männer allerdings Folgen haben, da Dihydrotestosteron genau wie Testosteron hormonell wirksam ist. DHT wirkt sogar 5 Mal so stark wie Testosteron, weswegen die Reduktion von DHT mögliche Nebenwirkungen wie verringertes Ejakulat-Volumen, verringerte Potenz und Libido wie auch Depressionen zur Folge haben kann.

    Eine Anwendung erfolgt mit dem Wirkstoff Finasterid, welcher als 1 mg Tablette einmal täglich appliziert wird. Um die ersten Ergebnisse auf das Haarwachstum feststellen zu können, muss mit einer Einnahmedauer von 3 bis 6 Monaten gerechnet werden, da Haare sehr langsam wachsen. Es gilt: nicht bei jedem Mann kann der Haarausfall gestoppt werden und nur wenige erhalten einige der bereits ausgefallenen Haare zurück. Entscheidend ist somit vor allem, wann die Behandlung begonnen wird. Wenn das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist und sich eine deutliche Tonsur manifestiert hat, sind die Erfolge gering. Die Krankenkasse übernimmt keine Kosten. Das Medikament ist rezeptpflichtig, sodass ein Hausarzt oder eher noch ein Dermatologe ein Rezept ausstellen muss.

    Ich bin noch jung, allerdings merke ich, dass die Geheimratsecken zu wachsen beginnen. In meiner Familie haben fast alle Männer schütteres Haar, weswegen ich nun präventiv Finasterid nehme, um dem entgegenzuwirken. In diesem Thread werde ich von meinen Erfahrungen mit dem Medikament Finasterid berichten. Da Finasterid erhebliche Nebenwirkungen haben kann, sollte sich jeder gründlich Gedanken darüber machen, ob man diese Risiken eingehen will.

    Gruß RAH
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 Apr. 2018
    #1
  2. adrian61

    adrian61 PEC-Orakel (Rang 13) Vertrauensperson

    Registriert:
    05.11.2016
    Zuletzt hier:
    16.11.2018
    Themen:
    15
    Beiträge:
    10,496
    Zustimmungen:
    29,667
    Punkte für Erfolge:
    20,730
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    181 cm
    Körpergewicht:
    79 Kg
    BPEL:
    15,8 cm
    NBPEL:
    14,6 cm
    BPFSL:
    17,2 cm
    EG (Base):
    14,5 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    13,2 cm
    Viel Glück damit - ich bin gespannt, was Du berichten wirst.
     
    #2
    Halunke und RAH gefällt das.
  3. TrickyDicky

    TrickyDicky PEC-Legende (Rang 11)

    Registriert:
    05.09.2016
    Zuletzt hier:
    06.11.2018
    Themen:
    5
    Beiträge:
    2,757
    Zustimmungen:
    7,919
    Punkte für Erfolge:
    6,480
    PE-Aktivität:
    4 Jahre
    PE-Startjahr:
    2013
    BPEL:
    22,1 cm
    BPFSL:
    23,3 cm
    EG (Base):
    16,0 cm
    Ich werde das auch mal verfolgen. Habe ebenfalls Haarverlust, aber für mich kam das Medikament auf Grund der genannten Nebenwirkungen nie in Frage. Potenz, Libido, etc. Sind mir unquantifizierbar wichtiger als volles Haar.
     
    #3
    Terion, Halunke und calipso gefällt das.
  4. DHT

    DHT PEC-Professor (Rang 8)

    Registriert:
    18.12.2015
    Zuletzt hier:
    26.07.2018
    Themen:
    10
    Beiträge:
    1,442
    Zustimmungen:
    2,661
    Punkte für Erfolge:
    1,000
    BPEL:
    18,8 cm
    NBPEL:
    17,8 cm
    BPFSL:
    19,5 cm
    EG (Mid):
    13,0 cm
    Viel Erfolg Junge! Ich verstehe, dass du ne ordentliche Haarlinie willst. Ich drück die Daumen

    peace
     
    #4
    RAH gefällt das.
  5. RAH

    RAH PEC-Veteran (Rang 7) Threadstarter

    Registriert:
    06.07.2015
    Zuletzt hier:
    09.09.2018
    Themen:
    9
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    992
    Punkte für Erfolge:
    955
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    182 cm
    Körpergewicht:
    65 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    16,0 cm
    BPFSL:
    19,1 cm
    EG (Base):
    13,1 cm
    EG (Mid):
    12,6 cm
    EG (Top):
    11,3 cm
    Heute ist der siebte Tag, an dem ich bereits das Medikament nehme. Die ersten zwei Tage waren merkwürdig. Da ich einen Libidoverlust erwartet hatte, habe ich mir an den zwei Tagen bestimmt 5 mal einen runtergeholt und mir schon eingebildet, weniger Ejakulat zu spritzen. Ich war die Tage echt nervös. Als mir mein Wichsmarathon bewusst wurde, habe ich mich selbst beruhigt und nicht Hand angelegt. Allerdings kam es mir tatsächlich so vor, als würden sich meine Eier komisch anfühlen und kleiner sein als sonst.
    Die darauf folgenden Tage haben gezeigt, dass meine Libido nicht nachgelassen hat. Vielleicht ist das eine kurzfristige Nebenwirkung, die mit der Zeit verschwindet, allerdings war ich die gesamte Woche über überverhältnismäßig geil.

    Es haben sich allerdings auch andere Veränderungen als nur die der Libido eingestellt, wobei ich nicht ausschließen kann, ob es sich um Placebo-Effekte handelt. Meine leichte Akne auf dem Rücken ist verschwunden, auch wenn ich jetzt vereinzelt Mitesser an Stellen bekomme, an denen ich sonst nicht mit unreiner Haut zu kämpfen hatte. Mein gesamtes Hautbild hat sich verbessert, was sich in weniger Pickel und weniger trockene Haut zeigt.

    In der letzten Woche war es recht warm und ich habe viel Sport gemacht. Wenn ich Sport mache - und dann auch noch bei solchen Temperaturen - riecht man das deutlich. Allerdings haben sowohl die Schweißbildung als auch der Geruch extrem nachgelassen. Ich dachte bereits in der Vergangenheit an Hyperhydrose zu leiden. Das ist bis auf's erste nun obsolet.

    Ich nehme Gerüche - vor allem unangenehme Gerüche - viel intensiver war. Vorher war ich so geruchssensitiv wie ein Kaktus. Jetzt ruft der Geruch von Lachs beispielsweise ein Gefühl von Übelkeit hervor.

    Eine weitere Beobachtung bezieht sich auf meinen Schwanz. Ich habe schon immer zu einer starken Refraktärzeit geneigt, bei der mein Schwanz regelrecht turtelt... wie ein halbsteifer Schlaffi, was mich immer schon gestört hat. Das ist völlig verschwunden, sodass mein Schwanz nach einem Orgasmus immer recht fleischig und gut durchblutet ist. Auch die starke Müdigkeit und Niedergeschlagenheit nach einem Orgasmus sind viel schwächer geworden.

    7 Tage sind nichts für ein Medikament, welches man ein Leben lang nehmen muss, wenn die Wirkung sich entfalten soll. Allerdings bin ich positiv gestimmt, da es mir scheint, als hätte mein womögliches "zu viel" an Dihydrotestosteron Auswirkungen auf meinen Körper gehabt. Ich habe auch relativ starke Körperbehaarung, weswegen ich gespannt bin, wie sich Finasterid in den nächsten Monaten darauf auswirken wird.

    Zu gegebener Zeit werde ich ein Update schreiben.

    Gruß RAH
     
    #5
  6. TrickyDicky

    TrickyDicky PEC-Legende (Rang 11)

    Registriert:
    05.09.2016
    Zuletzt hier:
    06.11.2018
    Themen:
    5
    Beiträge:
    2,757
    Zustimmungen:
    7,919
    Punkte für Erfolge:
    6,480
    PE-Aktivität:
    4 Jahre
    PE-Startjahr:
    2013
    BPEL:
    22,1 cm
    BPFSL:
    23,3 cm
    EG (Base):
    16,0 cm
    Hat die Geruchswahrnehmung allgemein mit dem Androgenspiegel oder so zu tun? Fällt so weit aus dem Schema, was ich an Effekten erwarten würde, deshalb frage ich.
     
    #6
  7. Halunke

    Halunke PEC-Genius (Rang 10) PEC-Top-Poster

    Registriert:
    30.01.2017
    Zuletzt hier:
    16.11.2018
    Themen:
    13
    Beiträge:
    2,234
    Zustimmungen:
    5,585
    Punkte für Erfolge:
    4,630
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    178 cm
    Körpergewicht:
    84 Kg
    BPEL:
    20,2 cm
    NBPEL:
    18,1 cm
    BPFSL:
    20,9 cm
    EG (Base):
    15,5 cm
    Jaja, das gute schöne volle Haar...Jeder mag es viele wollen es! Mir gehts auch so, seit dem ich ca 35 bin baut mein Deckhaar ab, letzte Flusen zum Teil, was ich sehr schade finde. Ich habe auch schon über eine Transplantation nachgedacht, weil ich keine Hormone nehmen will. Meine Frau ist Apothekerin und rät mir stark davon ab, wegen der schon genannten Nebenwirkungen. Es ist wohl das einzige was wirklich helfen kann, aber der Punkt das man es sein Leben lang nehmen muss und wenn man es absetzt, alle Haare ausfallen die in den Jahren der Einnahme nicht ausgefallen sind....Albtraum! Den Gedanken mir jeden Tag Hormone zuzuführen...auch nicht gut, aber ich kann es verstehen! Haare machen verdammt viel aus und nicht jeder hat eine schöne Kopfform und steht eine Glatze.
     
    #7
    RAH und TrickyDicky gefällt das.
  8. letitgrow

    letitgrow PEC-Talent (Rang 3)

    Registriert:
    24.12.2014
    Zuletzt hier:
    19.08.2018
    Themen:
    4
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    153
    Punkte für Erfolge:
    62
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    Körpergröße:
    171 cm
    Körpergewicht:
    67 Kg
    BPEL:
    16,0 cm
    BPFSL:
    16,4 cm
    EG (Mid):
    11,0 cm
    Ich verwende seit 1 Jahr ohne jegliche Nebenwirkungen Regain-Schaum und es hilft! Der Tipp kam aus einer Haarklinik, wo ich mich wegen einer Transplantation beraten lassen wollte. Die meinten, ich solle es erst mal damit versuchen und ich bin zufrieden. Nicht wirklich "volles Haar", aber deutlich besser als zuvor.
     
    #8
    Halunke und TrickyDicky gefällt das.
  9. Halunke

    Halunke PEC-Genius (Rang 10) PEC-Top-Poster

    Registriert:
    30.01.2017
    Zuletzt hier:
    16.11.2018
    Themen:
    13
    Beiträge:
    2,234
    Zustimmungen:
    5,585
    Punkte für Erfolge:
    4,630
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    178 cm
    Körpergewicht:
    84 Kg
    BPEL:
    20,2 cm
    NBPEL:
    18,1 cm
    BPFSL:
    20,9 cm
    EG (Base):
    15,5 cm
    Moin @letitgrow , ist bei regain nicht das Problem, das erstmal alles ausfällt und dann nachwächst? Wo hast Du denn den neisten Haarverlust? Geheimratsecken oder oben die Platte?
     
    #9
  10. letitgrow

    letitgrow PEC-Talent (Rang 3)

    Registriert:
    24.12.2014
    Zuletzt hier:
    19.08.2018
    Themen:
    4
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    153
    Punkte für Erfolge:
    62
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    Körpergröße:
    171 cm
    Körpergewicht:
    67 Kg
    BPEL:
    16,0 cm
    BPFSL:
    16,4 cm
    EG (Mid):
    11,0 cm
    Platte - und es fällt nichts aus, sondern wächst nach ein paar Wochen.
     
    #10
    Halunke, TrickyDicky und aezget79 gefällt das.
  11. Terion

    Terion PEC-Genuis (Rang 10)

    Registriert:
    29.09.2016
    Zuletzt hier:
    16.11.2018
    Themen:
    7
    Beiträge:
    1,247
    Zustimmungen:
    2,865
    Punkte für Erfolge:
    2,780
    PE-Aktivität:
    1 Jahr
    PE-Startjahr:
    2016
    Körpergröße:
    175 cm
    Körpergewicht:
    76 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    15,6 cm
    BPFSL:
    18,8 cm
    EG (Base):
    12,0 cm
    EG (Mid):
    12,0 cm
    EG (Top):
    11,8 cm
    Meine Geheimratsecken sind auch im Alter zwischen 16 und 21 größentechnisch geradezu explodiert, stagnieren seitdem aber und sind kaum größer geworden. Sollte das aber trotzdem der Fall sein, würde ich in Zukunft wenn überhaupt eher auf Toupets o.ä. setzen.
     
    #11

Benutzer, die das Thema betrachten (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Megaschwanz behandlung Externe Artikel, Studien und Medienberichte 6 Nov. 2016
Behandlungsinfos auf Ärzte-Websites Operative Penisvergrößerung 4 Dez. 2015
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden