Ersten drei Monate sind geschafft

kelb

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
18.07.2019
Themen
6
Beiträge
20
Reaktionspunkte
55
Punkte
31
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
189 cm
Körpergewicht
88 Kg
BPEL
15,7 cm
NBPEL
13,7 cm
BPFSL
15,3 cm
EG (Base)
11,5 cm
EG (Mid)
10,9 cm
Guten Abend liebe Leute,

Ich habe nun die ersten drei Monate hinter mir. Während den 3 Monaten konnte ich 2 wochen aufgrund einer Verletzung nicht trainieren.
Mein Training in diesen 3 Monaten:

5min IR Lampe aufwärmen
10min Netto classic stretches, die letzten beiden Wochen 2points stretches (wegen Verletzung an ligs)
12min mid eq jelqen
5min cr ballooning
5min IR lampe abwärmen

Meine gains in den drei Monaten:

BPFSL: 15cm -> 15,3cm (+0,3cm)
BPEL: 15,5cm -> 15,7cm (+0,2cm)
NBPEL: 13,5cm -> 13,7cm (+0,2cm)

EG mid: 10,7cm -> 10,8/ 10,9cm (+0,1/0,2cm)
EG Base: 11,4cm -> 11,5cm (+0,1cm)

Also die gains sind leider nur sehr klein, vorallem sind die Messungen ja nicht haar genau, also könnte ich evtl auch gar keine gains gemacht haben.

Nun möchte ich mich auf EG gains konzentrieren und wollte deshalb ab jetzt folgenden Plan fahren:

5min IR aufwärmen
10min (netto)2 point bundled stretches 180° drehung
12min high EQ jelqen (langsame ausführung)
5-10min CR ballooning
5 IR abwärmen

Was haltet ihr davon? Würde nun gerne EG gains machen deshalb alles auf EG ausgelegt. Ist der 2point bundled stretch eine guter stretch in Hinsicht auf EG gains? Außerdem ist mein penis nach links gedreht und geknickt, ist es sinnvoll immer um 180° nach rechts zu drehen bei dem 2p bundled stretch?
Und was haltet ihr vom pumpen, bleiben die gains permanent oder nur temporär? Wollte mir eine Zulegen für das nächste Trainingsquartal.

Euch allen wünsche ich gute Gains :)
 

Loverboy

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
22.11.2015
Themen
58
Beiträge
1,939
Reaktionspunkte
3,545
Punkte
7,980
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
69 Kg
BPEL
19,3 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
20,3 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
14,0 cm
Kelb:

Kaufe nicht voreilig teure Geräte !!!!!!!!!!!!!

Mache ab jetzt Dry-Jelgs Mid.
Das kannst du überall machen ohne Cleitcreme.
Immer vor dem Jelg einen Kegel um Blut in den
Penis zu pumpen.
Nur high-Jelgs lassen die Vorhaut anschwellen.
Außerdem trainieren Mid-Jelgs EG-Mid und EG-Top.

Dry-Jelgs bringen mehr für den EG.
Aber wenn du Bundlet-Stretches machen willst dann
fange beim Training mit 180 Grad an dann weiter mit
270 Grad und dann noch weiter auf 320 Grad.
Alles in 2 Punkt Stretches.

Ebenso wichtig ist das du über den Tag verteilst viel kegelst.
Ballooning hast du verlängert, das finde ich super.

viel Erfolg Loverboy
 

Hanauer

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
27.02.2018
Themen
6
Beiträge
744
Reaktionspunkte
2,424
Punkte
1,955
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
3 Jahre
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
174 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
15,0 cm
EG (Top)
13,0 cm
Servus,
die Gains sind für des erste Quartal doch recht normal ausgefallen, insofern alles roger.
Dein BPSFL ist kleiner als dein BPEL. was nach gängiger Theorie nicht sein "kann" - also miss den BPFSL nochmal nach und ziehe etwas beherzter an deiner Eichel (die reisst bestimmt nicht ab ;))
Ich würde erstmal auf Geräte verzichten, mach lieber die Jelqs, wie Loverboy schon gesagt hat

Was die Dauerhaftigkeit der Gains angeht ist es erleuchtend sich mal die WDB anzusehen, siehe insbes. #27 unter https://www.pe-community.eu/resources/pecs-frequently-asked-questions.3/
 

kelb

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
18.07.2019
Themen
6
Beiträge
20
Reaktionspunkte
55
Punkte
31
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
189 cm
Körpergewicht
88 Kg
BPEL
15,7 cm
NBPEL
13,7 cm
BPFSL
15,3 cm
EG (Base)
11,5 cm
EG (Mid)
10,9 cm
Guten Tag liebe Leute,

Ich habe nun 6 Monate Training hinter mir. In dem letzten Quartal habe ich ein EG-fokussiertes Trainingspreogramm durchgezogen.
Dabei habe ich folgendes gemacht:
5min IR-Lampe aufwärmen
10min (netto) bundled-2-point-stretches
10min CR ballooning

Ich habe damit auch tatsächlich paar mm Umfang dazugewonnen. Nun habe Ich die TSM/ ALP theorie durchgelesen. Laut dieser ist es besser erst einmal auf Länge zu gehen und erst später auf dicke. Dabei habe ich mir auch gedacht das es vielleicht kontraproduktiv ist erst auf dicke zu gehen und in Zukunft wenn ich dann Länge gainen will, "strecht man die gegainte dicke" ja wieder raus oder?.Dagegen spricht mein zurzeit geringer bpfsl und bpel Unterschied von nur ca. 2-3mm für das Dicke fokussierte Training, weil mit einer geringen Differenz wird ja beim Jelqen eher horizontal erweitert als in die länge, da man so nach vorne (in die länge) einen höheren Widerstand hat. Außerdem könnte es nach dem Länge Training sehr schwer werden wieder eine geringe bpfsl und bpel Differenz herzustellen, die ja eben wichtig ist um EG zu gewinnen.
Was sagt ihr wie Ich am besten weiter vorgehen sollte? Und nochmal für mich stehen EG gains an erster Stelle, jedoch will ich auch Länge gewinnen.
Wenn Ich mit dem Längen Training anfangen sollte, wollte ich mir den Phallson Forte zu legen um meinen fast nicht vorhandenen bpfsl und bpel Unterschied zu erhöhen. Mit Jelqen würde Ich dann den Bpel steigern wollen.
Wenn ich mit dem Dicke Training weiter machen sollte, würde Ich genau so weiter machen und noch eine Trockenpumpe zulegen, um einen noch etzwas höheren Reiz zu setzten.
 

Little

PEC-Methusalem (Rang 12)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
23.12.2014
Themen
10
Beiträge
2,337
Reaktionspunkte
13,225
Punkte
13,680
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
83 Kg
BPEL
18,1 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
19,2 cm
EG (Base)
13,7 cm
EG (Mid)
12,2 cm
EG (Top)
10,8 cm
Hi,
könntest du deine Werte mal neu Messen.
Also am Ende der 2 Tage Pause, damit es deine richtigen Werte sind, neu ermitteln und einstellen.
Normal müsste der BPFSL größer sein als der BPEL.
Hier liegt wahrscheinlich ein Messfehler vor.

Mein Tipp wäre, zu den 10min. 2P Strechtes noch 5min. normale Streches hinzu zu nehmen und anstatt CR-Ballooning normale MID-jelqes zu machen.
 

DerWey

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
22.07.2019
Themen
9
Beiträge
593
Reaktionspunkte
1,797
Punkte
1,050
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
11 Jahre
PE-Startjahr
2009
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
87 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,3 cm
EG (Mid)
13,3 cm
Die Theorie ist Schwachsinn meiner Meinung nach, dass haben auch Gainz verschiedener User gezeigt und auch die Theorie mit besseren EG Gainz bei geringer Bpel/Bpfsl ist auch stark zu bezweifeln.

DLD von Thundersplce hat es so formuliert: Wenn du einen Baum in die Länge ziehst, wird er automatisch zur Stabilität den Stamm verdecken. Man trainiert immer Beides gleichzeitig und fährt nicht nur ein Längenprogramm um danach dann nur Umfang zu trainieren. Ich halte ohnehin nichts von normalen Stretches, da nach Stoppen mit PE die Dehnbarkeit bzw der vermehrt nach vorne gezogene innere Penisanteil nahezu komplett zurückgeht. Lieber direkt die Tunica also den äußeren Penis bearbeiten und Mikrorisse erzeugen die dann gefüllt werden und für Wachstum sorgen, welches dauerhaft ist. Das Prinzip an PE ist einfach das Fundament zu vergrößern mit stetig neuen Ziegelsteinen und die Inneneinrichtung ebenso in Anspruch zu nehmen. Somit außen Mikrorisse und innen die Smoothmuskeln trainieren. Dafür muss ich aber nicht 2 Stunden Hardcore trainieren und den Penis fast zum platzen zu bringen. Erhöht Die Zeit der 2-P Stretches um den Penis mehr zu fordern und jelqed bei mittlerhoher EQ bis max 70-80%. Thats it
 

kelb

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
18.07.2019
Themen
6
Beiträge
20
Reaktionspunkte
55
Punkte
31
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
189 cm
Körpergewicht
88 Kg
BPEL
15,7 cm
NBPEL
13,7 cm
BPFSL
15,3 cm
EG (Base)
11,5 cm
EG (Mid)
10,9 cm
Hi,
könntest du deine Werte mal neu Messen.
Also am Ende der 2 Tage Pause, damit es deine richtigen Werte sind, neu ermitteln und einstellen.
Normal müsste der BPFSL größer sein als der BPEL.
Hier liegt wahrscheinlich ein Messfehler vor.

Mein Tipp wäre, zu den 10min. 2P Strechtes noch 5min. normale Streches hinzu zu nehmen und anstatt CR-Ballooning normale MID-jelqes zu machen.

Hier sind meine neue Messungen (erster Wert vom 01.05. zweiter Wert vom 01.08):

BPFSL: 15,3cm -> 16,2cm (+0,9cm)
BPEL: 15,7cm -> 16cm (+0,3cm)
NBPEL: 13,7cm -> 14cm (+0,3cm)

EG mid: 10,8cm -> 11,2cm (+0,4cm)
EG Base: 11,5cm -> 11,8cm (+0,3cm)

Und der Bpfsl und Bpel Unterschied ist bei mir tatsächlich so gering. Ich habe beide Messungen in der gleichen Position vorgenommen, zur gleichen Zeit, bei beiden maximal das Lineal eingedrückt, das Lineal an der exakt gleichen Position gehalten, dazu habe ich noch an verschiedenen Tagen gemessen und den Bpel mit 100% EQ und den Bpfsl komplett schlaff sprich 0% EQ vermessen.

Meint Ihr deshalb wäre ein Phallosan Forte nützlich für mich um den Bpfsl weiter und schneller zu erhöhen damit ich mehr potential habe für die erigierten Werte?
 

Jelquer

PEC-Kundiger (Rang 4)
Registriert
05.09.2019
Themen
1
Beiträge
62
Reaktionspunkte
209
Punkte
199
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
176 cm
Körpergewicht
72 Kg
BPEL
19,6 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
20,8 cm
EG (Base)
14,6 cm
EG (Mid)
14,2 cm
EG (Top)
13,0 cm
Hi,
könntest du deine Werte mal neu Messen.
Also am Ende der 2 Tage Pause, damit es deine richtigen Werte sind, neu ermitteln und einstellen.
Normal müsste der BPFSL größer sein als der BPEL.
Hier liegt wahrscheinlich ein Messfehler vor.

Mein Tipp wäre, zu den 10min. 2P Strechtes noch 5min. normale Streches hinzu zu nehmen und anstatt CR-Ballooning normale MID-jelqes zu machen.

Hier sind meine neue Messungen (erster Wert vom 01.05. zweiter Wert vom 01.08):

BPFSL: 15,3cm -> 16,2cm (+0,9cm)
BPEL: 15,7cm -> 16cm (+0,3cm)
NBPEL: 13,7cm -> 14cm (+0,3cm)

EG mid: 10,8cm -> 11,2cm (+0,4cm)
EG Base: 11,5cm -> 11,8cm (+0,3cm)

Und der Bpfsl und Bpel Unterschied ist bei mir tatsächlich so gering. Ich habe beide Messungen in der gleichen Position vorgenommen, zur gleichen Zeit, bei beiden maximal das Lineal eingedrückt, das Lineal an der exakt gleichen Position gehalten, dazu habe ich noch an verschiedenen Tagen gemessen und den Bpel mit 100% EQ und den Bpfsl komplett schlaff sprich 0% EQ vermessen.

Meint Ihr deshalb wäre ein Phallosan Forte nützlich für mich um den Bpfsl weiter und schneller zu erhöhen damit ich mehr potential habe für die erigierten Werte?

Gratuliere zu deinen Gains:)

Um weitere Längengains einzufahren, ist es sicherlich wichtig, dass du deinen BPFSL Wert erhöhst. Persönlich würde ich dir da schon zu einem Extender raten. Da gibt es ganz viele verschiedene Angebote: Phallosan Forte oder Penimaster Pro (beide teuer) gehören sicher beide zu den Topsellern. Mit dem PM habe ich selber Erfahrung und den kann ich auch empfehlen, andere hier schwören vielleicht auf den Phallosan...Musst du selber schauen was dich am meisten anspricht. Allerdings lohnt sich ein teures Gerät natürlich nur, wenn du dir sicher bist, dass du das Training auch weiterhin durchziehst.

Weiterhin viel Erfolg
 

kelb

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
18.07.2019
Themen
6
Beiträge
20
Reaktionspunkte
55
Punkte
31
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
189 cm
Körpergewicht
88 Kg
BPEL
15,7 cm
NBPEL
13,7 cm
BPFSL
15,3 cm
EG (Base)
11,5 cm
EG (Mid)
10,9 cm
Guten Tag,

Ich bin seit ca 4 Monaten mit einen Stangenextender (3stunden täglich) am stretchen und jelqe außerdem noch 15min 4 mal die Woche. Ganz guten Erfolg hatte ich bis jetzt bei dem BPFSL Wert dieser ist um 1,2cm gestiegen. Bei dem BPEL dagegen, habe ich nur 1-2mm gegaint (wenn überhaupt). Wie kann ich meine erregierten Werte steigern? Oder ist es normal, dass die BPFSL deutlich leichter zu gainen sind?
 

MaxHardcore94

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Moderator
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,589
Reaktionspunkte
11,889
Punkte
9,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm
Oben Unten