EG-Gains: Warum expandiert hauptsächlich der untere Schwellkörper?

achille

PEC-Professor (Rang 8)
PEC-Wohltäter
Thread starter
Registriert
23.12.2014
Themen
9
Beiträge
436
Reaktionspunkte
995
Punkte
1,145
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
14,0 cm
EG (Mid)
13,2 cm
EG (Top)
13,0 cm
Ahoi zusammen.
wie es der Titel schon vermuten lässt,geht es um den eg zuwachs der hauptsächlich vom unteren Schwellkörper ausgeht.habe das in letzter zeit häufiger gelesen,bei mir ist es ebenfalls so.bei wem ist das nicht der fall?also wer konnte gains i d breite verzeichnen?gibt es
Möglichkeiten dies zu forcieren?was hast du anders gemacht?:)
greetz
achille
 
C

Cremaster

Gelöschter Benutzer
Hi @achille,
habe zwar noch kein fokussiertes EG-Training betrieben, aber durch Jelqen doch auch schon EG-Zuwächse erreicht.
Deine o.g. Beobachtung des Zuwachses hauptsächlich des unteren Schwellkörpers habe ich auch schon gemacht.
Durch ein wenig Nachforschen bin ich auf folgende Grafik gestoßen, die es (glaube ich zumindest) ziemlich gut erklärt:
Penis_cross_section.svg.png
Hier sieht man, daß der untere Schwellkörper nicht von der Tunica albuginea begrenzt wird, sondern lediglich von der Buck´schen Faszie. Der obere Schwellkörper hingegen wird umgeben von der Tunica und der Buck´schen Faszie.
Deswegen ist es leichter für den unteren Schwellkörper sich auszudehnen bzw. zu wachsen als für den oberen.
Beim BPEL-Training durch Jelqen ist dieses offensichtlich nicht so von Belang, beim EG-Training jedoch schon.
Ein für mich zumindest logischer "Ausweg" sind Bundled Stretches, da diese durch die korkenzieherförmige Eindrehung des Schaftes beim Stretch den "seitlichen" Anteil der Tunica stark auf Dehnung bringt. Diese Wirkung kann ich so schon bestätigen, da ich die Bundlded Stretches als 360er in meinem Programm habe. Seit dem ist bei mir, in Verbindung mit Jelqing, eine deutlich sichtbare Verbreiterung des Dödels eingetreten. Um wieviel genau weiß ich allerdings erst in ein paar Wochen nach der Jahresmessung.....
Da ich ab nächstem Jahr irgendwann auch mal fokussiert den EG angehen möchte, habe ich die Bundled eigentlich nur als Vorbereitung geplant. Da ich sie aber auch für den BPFSL subjektiv stark förderlich halte, sind sie zu meinem favourite Stretch geworden! Ich führe sie wie die 2Points aus, also eine Hand fixiert die Base, zudem stretche ich nur 90 Grad vom Körper weg, um die Ligs maximal zu schonen. Außerdem gehen sie auch gut im Extender, zumindest 180er.
Vielleicht hast du ja mal Lust und/oder Zeit die Bundlded Stretches für ein paar Wochen in einen Strechfokus zu integrieren, um dann anschließend beim BPEL oder auch EG-Training mehr Breite zu gainen.
Ich glaube, daß es so besser funktioniert, und werde es selber auch so angehen.
Hoffentlich habe ich dir ein paar nützliche Info´s geben können, und wünsche dir viel Erfolg und gute Gains!
Für die gesamte Community natürlich auch!
Bless,
Cremaster
 

achille

PEC-Professor (Rang 8)
PEC-Wohltäter
Thread starter
Registriert
23.12.2014
Themen
9
Beiträge
436
Reaktionspunkte
995
Punkte
1,145
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
14,0 cm
EG (Mid)
13,2 cm
EG (Top)
13,0 cm
Moin @Cremaster
sehr schöner beitrag!das könnte wirklich die Ursache sein.
von bundles hab ich bisher Abstand genommen,dachte sie haben ein hohes verletzungsrisiko.
aber ich werd sie in meinen nächsten Zyklus ab Januar mal einbauen.bin auf deine Messung gespannt.falls du in die Breite gainst,kannst rs hier ja nochmal posten.danke dir:)
Greetz u schönen Start i d Woche
achille
 
C

Cremaster

Gelöschter Benutzer
Hi @achille,
das Verletzungsrisiko bei Bundles soll recht hoch sein- hab ich auch gelesen.
Deswegen hab ich mit 180 ern angefangen für ca 2 Wochen.
Da ich keine Probleme hatte, bin ich dann auf die 360 er.
Noch mehr werde ich aber nicht eindrehen (720er), obwohl sich der Dödel sehr gut angepaßt hat.
Moin @Cremaster
falls du in die Breite gainst,kannst rs hier ja nochmal posten.danke dir:)
achille
Mach ich.
Dir auch eine möglichst schöne Woche!
Bless,
Cremaster
 

slim_filter

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
18.04.2015
Themen
9
Beiträge
434
Reaktionspunkte
1,128
Punkte
690
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
77 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
18,5 cm
EG (Base)
13,5 cm
EG (Mid)
13,0 cm
EG (Top)
12,0 cm
Bin auch dabei. Mein neues Training beinhaltet jetzt 2P-Stretches und Bundled Stretches (mit 2P), mus ber erstmal langsam machen, mein Penis ist noch nicht so auf das Stretchen vorbereitet.
Dazu kommt auch die Pumpe, welche dynamisch benutzt wird.
Dachte an sowas:

10 Minuten IR-Lampe
Flaccid Bends 5 x 30sec (zum aufwärmen)
Abwechselnd Bundles und 2P-Stretches jeweils 10 x 30 sec
10 Minuten MID EQ Jelq
10 Minuten dynamisches Pumpen
10 Minuten MID - HIGH EQ Jelq
10 Minuten dynamisches Pumpen
5 Minuten Ballooning
5 - 10 Minuten Pumpen möglichst lange zwischen 4 - 5 inHG


Am Ende wahlweise noch ein bisschen Edging oder Ballooning wie man es möchte. Als Anfängerprogramm würde ich jetzt raten, erstmal die Hälfte von allem zu machen und später dann zu steigern.
 
C

Cremaster

Gelöschter Benutzer
Hi @slim_filter,
welchen Rythmus fährst du bei deinem Programm? 2on1off oder gar 1on 1off oder oder.....
Bist ja beleibe kein Anfänger mehr, aber das liest sich vom Umfang her seeehr viel.
Also schätze ich, daß dein Dödel das Pumpen schon gewöhnt ist, die Stretches aber eher nicht (schreibst du).
Könntest das Programm ja auch noch splitten, z.B. 1 Tag Pumproutine, 1 Tag Streches/Bends(warum eigentlich Flaccid Bends?),1 Tag off.
Habe bei mir das Gefühl, daß gerade die 2Points und die 2Point-Bundles mehr fokussiert werden sollten, um wirklich Resultate in Bezug auf Dehnung der "seitlichen" Tunica zu bringen. Bin gerade dabei (seit ein paar Wochen) selbst meine Routine aufzusplitten, indem ich Strechtage und Jelqtage mache. Hat bei mir wirklich was gebracht. Mache meist 2 Tage Streching 1 Tag Jelqing oder umgekehrt. Abends Strechen, dann morgens jelqen. Kannst ja auch mal berichten, ob deine Routine von Erfolg gekrönt ist/war.
Viel Erfolg und Spaß bei der Sache dir!
Bless,
Cremaster
 
C

Cremaster

Gelöschter Benutzer
@achille
falls du in die Breite gainst,kannst rs hier ja nochmal posten.danke dir
Vor der letzten Messung habe ich die Breite nie gemessen.....
aaaber nun schon, in Verbindung mit EG.
Momentane Breite beträgt 4,7, EG 14.
Wenn ich nun 4,7 mit 3,14 multipliziere komme ich auf 14,8 - ich habe zuletzt deutlich EG gegaint - und 14,8 erreiche ich nicht.
Das liegt natürlich daran, daß kein/mein Pimmel im Querschnitt kreisrund ist. Er hat sich dahingehend verändert, daß er von "oben" breiter aussieht, dies wurde mir auch von anderer berufener Stelle bestätigt....;)
Also, ich habe eindeutig in der Breite gegaint, ich kann nur nicht sagen wieviel genau in mm.
Hoffe, dir hilft´s trotzdem weiter.
Werde die bundled streches auch weiterhin machen, nur reduziert.
Hast du deine Routine schon angepaßt/umgestellt?
Gains & Bless,
Cremaster
 

achille

PEC-Professor (Rang 8)
PEC-Wohltäter
Thread starter
Registriert
23.12.2014
Themen
9
Beiträge
436
Reaktionspunkte
995
Punkte
1,145
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
14,0 cm
EG (Mid)
13,2 cm
EG (Top)
13,0 cm
@Cremaster
Danke dir für die Rückmeldung!
ich werde erst nächste oder übernächste woche mit meinem neuen Programm beginnen.
wollte eigentlich noch weiter auf Länge gehen.aber hatte einfach kein bock mehr auf stretchen:(hab einfach mal abwechslung gebraucht.
hab die letzten 2,5monate langsam mit pumpen begonnen.mal sehen
wie ich jetzt weitermache.
evtl ein tag Länge den anderen pumpen.scheint ja auch bei einigen zu funktionieren.
greetz
achille
 

achille

PEC-Professor (Rang 8)
PEC-Wohltäter
Thread starter
Registriert
23.12.2014
Themen
9
Beiträge
436
Reaktionspunkte
995
Punkte
1,145
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
14,0 cm
EG (Mid)
13,2 cm
EG (Top)
13,0 cm
moin @Cremaster ,

kurzes Feedback:hab jetzt seid ner Woche die bundled drin.180° gestaltet sich vom handling her schwierig,bin gleich auf 360°.das
klappt wunderbar u fühlt sich ebenso an,natürlicher als ich dachte.vor allem braucht man wesentlich weniger zug als bei anderen stretvhes.mal sehen,ob sie bei mir auf die breite wirken.

greetz
achille
 
C

Cremaster

Gelöschter Benutzer
Yo @achille ,
wenn du mit den 360s sofort gut zurecht kommst - is doch cool!:thumbsup3:
Finde auch,daß der Zug sich "natürlich" anfühlt, irgendwie sogar "besser"....
Wende übrigens auch weniger Zug an als bei den normalen 2-Ps, fühlt sich trotzdem nach genug an.
Bin ja momentan in der Zementierungsphase, und habe das Streching schon reduziert: Stangenexpander nutze ich nicht mehr, trainiere nur noch 3on/2off.
Strechingzeit pro Trainingstag beträgt 15 min - davon 5 min 2Ps, und 10 min Bundled 360 2-Ps.
Bin gespannt, ob sich dadurch am BPFSL etwas ändert - möchte eigentlich nur erhalten.
Bis jetzt würde ich rein vom Gefühl her keinerlei Veränderung bescheiben können - sind also allem anschein nach sehr effektive und nachhaltige Streches....
Hoffentlich wirken sie auch bei dir auf die Breite!:gandalf::D
Wie lange strecht du denn damit? ich habe bei mir so mit 10 min 2Ps und anschließend 15 min bundled 360s 2Ps meine Ergebnisse erzielt.(letzte Strechroutine)
Das ganze natürlich in Verbindung mit High/Mid-EQ Jelqs.....könnte aber vielleicht auch mit Pumpen funktionieren - bei einem/für einen EG-Fokus.
Pumpen und strechen sind ja generell eher wenig synergistisch, aber bei bei Bundled 360s als EG-sidekick.....ich werd´s mal probieren, wenn ich mit dem Pumpen starte...
Ich wünsche dir auf jeden Fall viiieeel Erfolg!
Dein feedback hat mich gefreut, kannst ja mal ab und an einen Zwischenstand melden;).
Auch der Aufbau deiner Routine würde mich mal interessieren. Freue mich immer über Anregungen, und du bist ja auch schon länger am Pumpen,bzw auch auf EG-Gains aus, oder?
Gute Zeit!
Bless,
Cremaster
 

achille

PEC-Professor (Rang 8)
PEC-Wohltäter
Thread starter
Registriert
23.12.2014
Themen
9
Beiträge
436
Reaktionspunkte
995
Punkte
1,145
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
14,0 cm
EG (Mid)
13,2 cm
EG (Top)
13,0 cm
ahoi @Cremaster
ich glaube mein persönliches Training ist hier zu sehr off topic.werd die tage mal mein log aktualisieren,müsste schon paar Monate her sein...:(
greetz
achille
 

Peter Enis

PEC-Professor (Rang 8)
PEC-Wohltäter
Registriert
08.06.2015
Themen
5
Beiträge
461
Reaktionspunkte
1,189
Punkte
1,460
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
18,0 cm
EG (Base)
13,7 cm
EG (Mid)
11,4 cm
EG (Top)
10,6 cm
So ich hab heute auch mal eine kleine Theorie...
Ich benutze stets den Back-Ok -Griff, das heißt mein Zeigefinger ist bei jedem Jelq auf der Unterseite meines Penis. Den meisten Druck übe ich mit dem Zeigefinger beim Jelqen aus, weil die Vorderseite nicht der Druckpunkt ist wie der Zeigefinger. Meines Erachtens nach Jelqt man somit den unteren Schwellkörper viel intensiver als die oberen beiden, bei mir ist es nämlich ebenfalls so, dass der untere stärker ausgeprägt ist.
Die Theorie von @Cremaster hört sich für mich allerdings ebenfalls logisch an.
Gibt es denn Leute die ausschließlich den Front-Ok-Griff beim Jelqen nutzen und bei denen trotzdem der untere Schwellkörper expandiert wie sau? Das würde meine Theorie dann ja zunichte machen.

Gruß
P.Enis :)
 

kalledingsda

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
10.10.2015
Themen
4
Beiträge
239
Reaktionspunkte
767
Punkte
725
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
186 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
16,7 cm
NBPEL
14,2 cm
BPFSL
17,6 cm
EG (Base)
13,2 cm
EG (Mid)
11,6 cm
EG (Top)
11,2 cm
Zuletzt bearbeitet:

Peter Enis

PEC-Professor (Rang 8)
PEC-Wohltäter
Registriert
08.06.2015
Themen
5
Beiträge
461
Reaktionspunkte
1,189
Punkte
1,460
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
18,0 cm
EG (Base)
13,7 cm
EG (Mid)
11,4 cm
EG (Top)
10,6 cm
Das ist der Griff beim stretchen. Versuch den Front-Ok-Griff mal ganz genauso wie er da zu sehen ist auszuführen und du fängst erst ab der Mitte an zu Jelqen. Beim Front Griff musst du deine Hand ein wenig drehen sodass der Zeigefinger bei einem der oberen Schwellkörper bzw. an der Seite ist.
 

kalledingsda

PEC-Experte (Rang 6)
Registriert
10.10.2015
Themen
4
Beiträge
239
Reaktionspunkte
767
Punkte
725
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
186 cm
Körpergewicht
84 Kg
BPEL
16,7 cm
NBPEL
14,2 cm
BPFSL
17,6 cm
EG (Base)
13,2 cm
EG (Mid)
11,6 cm
EG (Top)
11,2 cm
Ich benutze eigentlich schon länger den Front Griff. Beim Ansetzen spreize ich einfach die anderen Finger etwas ab. Sonst hätte ich jetzt keinen Unterschied im Griff gemacht.
 

achille

PEC-Professor (Rang 8)
PEC-Wohltäter
Thread starter
Registriert
23.12.2014
Themen
9
Beiträge
436
Reaktionspunkte
995
Punkte
1,145
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
18,0 cm
NBPEL
16,0 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
14,0 cm
EG (Mid)
13,2 cm
EG (Top)
13,0 cm
also ich benutze den front ok griff,aber der druck ist trotzdem auf dem unteren sk am stärksten.
 

Loverboy

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
22.11.2015
Themen
58
Beiträge
1,939
Reaktionspunkte
3,560
Punkte
7,980
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
69 Kg
BPEL
19,3 cm
NBPEL
17,0 cm
BPFSL
20,3 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
14,0 cm
Ich wechsle öfter die Seiten und aber auch die Griff-art.
Probiert es aus, die Vielfalt bringst.
Außerdem gibt es ja noch: Base-, Mid-. und Top-Jelgs.
:bier::bier::bier::bier:
 

LaMamba

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
02.05.2015
Themen
4
Beiträge
85
Reaktionspunkte
431
Punkte
484
PE-Aktivität
6 Jahre
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
75 Kg
BPEL
22,1 cm
NBPEL
19,9 cm
BPFSL
22,7 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,4 cm
Ein für mich zumindest logischer "Ausweg" sind Bundled Stretches, da diese durch die korkenzieherförmige Eindrehung des Schaftes beim Stretch den "seitlichen" Anteil der Tunica stark auf Dehnung bringt. Diese Wirkung kann ich so schon bestätigen, da ich die Bundlded Stretches als 360er in meinem Programm habe. Seit dem ist bei mir, in Verbindung mit Jelqing, eine deutlich sichtbare Verbreiterung des Dödels eingetreten.
Wow, wenn das stimmt, wäre es echt fantastisch... ich hab bei mir nämlich auch festgestellt, dass sich die Jelqs fast nur auf den unteren Schwellkörper ausgewirkt haben und mein Schwanz daher hauptsächlich in der Tiefe dicker geworden ist, aber nicht in der Breite. Ich frag mich daher schon seit Wochen, wie ich ihn bloß breiter bekommen kann, weil das ist es ja, was ich eigentlich erreichen will, nen optisch fetteren Schwanz - wollte ihn schon mit nem Hammer plattklopfen vor lauter Verzweifelung :D Und jetzt hab ich das hier gelesen - echt cool, die ganzen Stretch-Sachen sind bisher irgendwie an mir vorbeigegangen, aber das mit der Tunica-Dehnung erscheint mir echt plausibel. Danke für den wertvollen Hinweis - das ist echt das tolle, an so nem Forum. Sonst wäre ich wohl nie darauf gekommen, meinen Schwanz mal gedreht zu dehnen ;)

Ich hab jetzt die Bundled Stretches mal ausprobiert und muss sagen, dass es sich echt so anfühlt, als würde sich bezüglich Tunica-Dehnung jetzt echt mal was tun bei mir - aber es ist natürlich noch zu früh für echte Ergebnisse. Interessanterweise wirken sich die Bundled-Stretches bei mir scheinbar auch krass auf die Größe im schlaffen Zustand aus, kann das sein... so 'n langen Schlaffi wie nach ner Bundled-Stretched-Sitzung hatte ich noch nie :)
 
P

pe_pe

Gelöschter Benutzer
so 'n langen Schlaffi wie nach ner Bundled-Stretched-Sitzung hatte ich noch nie :)

kein Wunder bei deinen untrainierten Ligs.
Denke 2Ps wären probater für ein paar Minuten zum Aufwärmen, dazu eine Jelq- und Staugriffkombo-Routine und evt CR Ballooning.
Wenn die Pumpe nicht zu zeitintensiv für dich ist, ist diese auch eine Option.

An deiner Stelle würde ich aber Stretches über Aufwärmintensität hinaus streichen, wenn du keine zusätzliche Länge willst.
 
Oben Unten