Dudelsack Logbuch

Dudelsack

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
04.12.2020
Themen
1
Beiträge
8
Reaktionspunkte
16
Punkte
17
PE-Aktivität
2 Jahre
Hallo!

Da ich mein PW für meine alte E-mail Adresse verloren habe, musste ich mir einen neuen Account zulegen. Ich hatte hier vorher den Usernamen Last Prussian, aber da ich nie sonderlich aktiv war, werden mich die wenigsten (wiederer)kennen.

Zu meiner Person: Bin Anfang meiner 20er, studiere und das erste Mal habe ich mit PE im Frühjahr 2018 angefangen. Ich konnte damals mit dem Einsteigerprogramm auch immer mal wieder 0,3-0,4cm gainen. Mein größtes Problem war jedoch, dass ich spätestens nach 3 Monaten nie die Lust, aber immer die Zeit verlor das Training aktiv zu betreiben, sodass die ganzen Gains für die Katz waren. Im Zuge der Coronakrise hatte ich aber deutlich mehr Zeit und habe deshalb bereits Mitte März 2020 wieder damit angefangen, PE zu betreiben. Ich habe damals auch bewusst keinen neuen Thread erstellt, weil ich mir auch irgendwo selber beweisen wollte, dass ich es diesmal richtig durchziehe. Glücklicherweise tat ich dies auch. Also habe bis zum heutigen Tage das Einsteigerprogramm regelmäßig (bis auf ein paar Ausnahmen die glaube ich aber auch normal sind) durchgezogen, worauf ich schonmal sehr stolz bin. Ich muss auch sagen, dass das PE Training dazu beigetragen hat, meine Disziplin zu stärken, da es auch mal Tage gab, an denen ich vor allem keine Zeit hatte (z.B früh aufzustehen und) das Training durchzuziehen. Mittlerweile ist es aber kein Problem mehr, da es zu einer Routine geworden ist und ich nebenbei auch noch Videos gucken kann. Nun aber zum technischen. Das sind meine aktuellen Werte:

BPFSL: 16,9->17,4
BPEL: 16,8 -> 17,2
NBPEL: 15,5 -> 15,9
EG Mid: Messung erfolgt noch (hier gab es keine Anfangsmessung, liegt vor allem daran dass ich 1. finde dass dieser Wert gar nicht so einfach zu bestimmen ist und 2. auch noch kein besonderer Fokus auf der Dicke liegt)

zum Training: Wie bereits gesagt habe ich mit dem Einsteigerprogramm angefangen und habe es sukzessiv gesteigert. Einer der Gründe warum ich bei den letzten Malen immer wieder das Training abbrechen musste, lag daran, dass ich früher oder später Schmerzen verspürte. Deshalb war es mir diesmal wichtig so langsam wie möglich anzufangen, damit sich mein Penis langsam an das Training gewöhnt. So habe ich neben dem obligatorischem 5 minütigem auf und abwärmen mit der Dusche anfangs nur 6min Brutto gestrecht und 3min gejelqt, also wirklich die minimalste Belastung die eigentlich geht. Am Ende des 3.Monats war ich vielleicht bei 8 min Brutto stretchen und 5min jelqen. Dies hatte aber zur Folge das ich vielleicht nur 1mm Fortschritt in allen Bereichen hatte, was natürlich auch irgendwo meine Motivtion dämpfte. Deswegen habe ich zwischen dem 3.-8. Monat die Zeiten nach und nach erhöht weshalb ich nun bei folgenden Zeiten bin:

6min aufwärmen
21min classic stretchen Netto (Brutto sind es 32min a 40 Sekunden in alle Richtungen)
14min jelqen
5min abwärmen

Ich habe den "Fehler" gemacht dass ich bis vor 2 Wochen noch jeweils 20min (netto gestretcht) und 20min gejelqt habe. Da ich aber kaum eine Differenz zwischen BPFSL und BPEL habe war das lange jelqen nicht wirklich zielführend, da ich durch das stretchen und den BPFSL Fokus ja erstmal "Raum" schaffen muss den ich mit dem jelqen dann "ausfülle". Ich bin gespannt, wie viel ich gainen werde, nachdem ich den BPFSL erstmal ein bisschen hochgejagt habe. Ich denke eine Differenz von 0,7-1cm sollte es schon geben bevor ich das jelqen wieder intensiviere. Generell will ich das Einsteigerprogramm so weit es geht ausreizen bevor ich mit neuen Übungen anfange. Meine Kernerkenntnis der ersten 3 Monate ist auf jeden Fall: langsam anfangen ist gut, aber auch nicht zu langsam da man sonst fast gar keine Gains hat, zumindest ich nicht. Nach der Steigerung der Zeiten konnte ich dann innerhalb von 5 Monaten 0,4cm BPFSL und 0,3 cm BPEL gainen, was sicherlich höchstens Durchschnitt ist.

Mein Ziel ist es (ausgehend von einem kostanten Fatpad von 1,5cm) eine BPEL / NBPEL von 18,5cm bzw. 17 cm zu erreichen. Ich versuche mich da auch gar nicht zu sehr auf eine Zahl zu fixieren, solange ich gaine und ich in einem Intervall von +/- 0,5 cm liege wäre ich schon sehr froh. Ich denke, dass sind ganz realistische Ziele dich ich hoffentlich in den nächsten 1-2 Jahren erreichen kann. Es bleibt abzuwarten wie sehr ich mit dem manuellen Training gainen kann. Und natürlich jegliche Art von Verletzung zu vermeiden. Das Ziel habe ich zumindest bis jetzt schonmal erreicht :)

Danke fürs Lesen!


Dudelsack
 
Zuletzt bearbeitet:

Hanauer

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
27.02.2018
Themen
6
Beiträge
749
Reaktionspunkte
2,437
Punkte
1,955
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
3 Jahre
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
174 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
15,0 cm
EG (Top)
13,0 cm
Willkommen zurück!!!

Dein Plan klingt gut, viel Spaß dabei, ich bin gespannt was bei der nächsten Messung rauskommt.

höchstens Durchschnitt
Sieh es positiv, wenn Du im Durchschnitt liegst, gehörst du nicht zu den 50% die darunter liegen ;)
 

Dudelsack

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
04.12.2020
Themen
1
Beiträge
8
Reaktionspunkte
16
Punkte
17
PE-Aktivität
2 Jahre
Hallo,

es sind nun mehr als 3 Monate her seit meinem letzten Eintrag und es hat sich leider nicht sonderlich viel verändert. Man muss auch dazu sagen ich konnte von Anfang Februar bis Mitte März kaum trainieren, weil ich zeitlich einfach nicht dazu kam. Nichtsdestotrotz konnte ich meine Werte vom Dezember halten und bin beim BPFSL sogar auf 17,5 gestiegen. Da ich im März 2020 angefangen habe würde ich mal sagen, dass meine bisherigen Erfolge zwar ganz okay waren, aber ich mir doch in jedem Bereich eigentlich schon einen Zuwachs von 1cm erhofft hatte, vor allem weil jede Session seit Herbst eigentlich auch immer 1 Stunde (mit aufwärmen, abwärmen, stretchen und jelqen) andauerte. Ich will jedoch auf jeden Fall weitermachen und wollte deshalb fragen, ob ihr mir vielleicht sagen könntet, welches Programm nach 1 Jahr zu empfehlen wäre? Ich weiß hier gibt es kein Patentrezept aber ich bin für jeden Vorschlag offen. Es macht wohl am meisten Sinn weiterhin den Fokus auf den BPFSL Wert zu legen, da die Differenz zum BPEL nicht allzu groß ist (merke ich auch daran dass ich nach wie vor eine gute Erektion habe).

Ich bin wirklich dankbar für jede Hilfe!

VG
 

Hanauer

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
27.02.2018
Themen
6
Beiträge
749
Reaktionspunkte
2,437
Punkte
1,955
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
3 Jahre
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
174 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
15,0 cm
EG (Top)
13,0 cm
welches Programm nach 1 Jahr
Das kann man nicht pauschal sagen, es kommt drauf an, wie es bei Dir in einem Jahr aussieht. Wenn du mit dem laufenden Programm immer noch Zuwächse haben solltest, dann änderte nichts. Wenn sich nix mehr tut, dann erhöht man üblicherweise die Trainingszeiten, zB um 5 Minuten. Deswegen ist es wichtig, dass Du regelmäßig die Messungen durchführst und dich auch genau an den Trainingsplan hältst, ansonsten kann man keine hilfreichen Ratschläge geben.
Daher ist deine Trainingsdauer von "immer eine Stunde" nicht besonders hilfreich, interessant wären die jeweiligen Zeiten, insbes. fürs Stretchen und Jelqen. Sind die noch wie in Post#1 angegeben?
macht wohl am meisten Sinn weiterhin den Fokus auf den BPFSL Wert zu legen
Ja, bei wenig Differenz von BPSFL zu BPEL ist das so. Es wäre hilfreich, wenn Du deine Werte, wie hier allg. üblich, in die Signatur nehmen würdest, dann sehen die User hier schnell was Sache ist. Aus dem Vergleich deiner beiden Posts liegt die Differenz bei 3mm, oder?
 

Dudelsack

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
04.12.2020
Themen
1
Beiträge
8
Reaktionspunkte
16
Punkte
17
PE-Aktivität
2 Jahre
Danke für deine Antwort.

Also wie bereits gesagt habe ich das Programm, welches ich im Dezember beschrieben hatte nicht mehr verändert. Sowohl die Zeiten als auch die Werte sind gleichgeblieben, deswegen wollte ich es nicht doppelt aufführen. Mein Problem aktuell ist einfach, dass Input und Output in keinem guten Verhältnis mehr stehen. Sicherlich könnte ich mit dem Anfängerprogramm in den nächsten Monaten noch 1-2mm rausholen, aber ich würde gerne mit etwas neuem beginnen, weiß aber nicht ganz genau mit welchem Trainingsprogamm ich weitermachen soll. Ich habe mir natürlich in der Datenbank ein paar Übungen angeguckt und mich auch schon im Forum einige Berichte durchgelesen, weiß aber z.B. bei der Stretchübung nicht ob ich eher auf die Tunica oder auf die Ligs gehen sollte (nur mal als Beispiel). Deswegen hatte ich gehofft ich könnte vielleicht ein paar Vorschläge von euch bekommen, sodass man evtl. einen neuen Plan gemeinsam erarbeiten kann (bzw. auf was ich alles achten sollte). Das was ich auf jeden Fall sagen kann ist, dass ich noch gerne bei den manuellen Übungen bleiben möchte und somit noch keine Gurte, Extender etc. nutzen möchte.

Die Werte kommen bald in die Signatur aber hier nochmal vorläufig:

BPFSL: 17,5
BPEL: 17,3
NBPEL: 15,9
 

Hanauer

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
27.02.2018
Themen
6
Beiträge
749
Reaktionspunkte
2,437
Punkte
1,955
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
3 Jahre
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
174 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
15,0 cm
EG (Top)
13,0 cm
Naja, bei 3mm Differenz würde ich weiterhin den Fokus aufs Stretchen legen.
Du hast eh schon eine recht lange Stretch-Zeit, vielleicht gehst Du runter auf 15 Minuten und machst dafür 2Ps, siehe Ü06: 2-Point-Stretches - die sind vom Risiko her okay, und in 3 Monaten sehen wir weiter
 

Hanauer

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
27.02.2018
Themen
6
Beiträge
749
Reaktionspunkte
2,437
Punkte
1,955
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
3 Jahre
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
174 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
15,0 cm
EG (Top)
13,0 cm

Dudelsack

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
04.12.2020
Themen
1
Beiträge
8
Reaktionspunkte
16
Punkte
17
PE-Aktivität
2 Jahre
Alles klar, das werde ich mal austesten. 2 Fragen allerdings noch zu den 2-P-S:

1.Soll ich lediglich diese neu Form des Stretchings durchführen oder die alten Stretches noch beibehalten?

2. Zum Stretchen selber: Also man setzt ja 2 Hände ein, die eine Hand zieht die andere bildet einen OK Griff am Anfang des Schaftes. Ich verstehe allerdings nicht was mit "und halte damit die Peniswurzel sowie das umliegende Gewebe zurück, so dass dies nicht in den Stretch einbezogen wird." gemeint ist. Wenn ich einen lockeren OK Griff bilde wird doch nichtsdestotrotz trotzdem der ganze Penis gestrecht? Deswegen erschließt sich mir der Sinn dahinter noch nicht so ganz.

Die Werte vom alten Account kann ich denke ich weglassen, da ich den LastPrussian Account vor über 2 Jahren genutzt habe und halt zwischenzeitlich gar nicht mehr PE Training betrieben habe, sodass ich mit diesem Account hier eigentlich wieder bei 0 begonnen habe.

VG
 
Zuletzt bearbeitet:

Rollo_82

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
16.12.2019
Themen
12
Beiträge
1,016
Reaktionspunkte
2,257
Punkte
1,970
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2021
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
136 Kg
BPEL
19,1 cm
NBPEL
15,0 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Base)
13,6 cm
EG (Mid)
12,8 cm
EG (Top)
12,7 cm
2. Zum Stretchen selber: Also man setzt ja 2 Hände ein, die eine Hand zieht die andere bildet einen OK Griff am Anfang des Schaftes. Ich verstehe allerdings nicht was mit "und halte damit die Peniswurzel sowie das umliegende Gewebe zurück, so dass dies nicht in den Stretch einbezogen wird." gemeint ist. Wenn ich einen lockeren OK Griff bilde wird doch nichtsdestotrotz trotzdem der ganze Penis gestrecht? Deswegen erschließt sich mir der Sinn dahinter noch nicht so ganz.
Lockerer OK-Griff heißt, dass du nicht fest zupacken sollst. Du sollst mit der Hand zum Becken hin drücken, damit die Haltebänder und umliegendes Gewebe nicht (so stark) in den Stretch einbezogen werden, sondern mehr Zug auf die Tunica kommt.
 

Hanauer

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
27.02.2018
Themen
6
Beiträge
749
Reaktionspunkte
2,437
Punkte
1,955
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
3 Jahre
PE-Startjahr
2018
Körpergröße
174 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
18,5 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
20,0 cm
EG (Base)
15,0 cm
EG (Mid)
15,0 cm
EG (Top)
13,0 cm
Soll ich lediglich diese neu Form des Stretchings durchführen oder die alten Stretches noch beibehalten?
Das bleibt Dir überlassen, ob du zB die beiden Stretches 50/50 mischst oder zu 100% 2Ps machst.

Ich zB mache so etwa 50/50, weil die 2Ps anstrengender sind und mir sonst die Hand wehtut...

2. Zum Stretchen selber [...] erschließt sich mir der Sinn dahinter noch nicht so ganz.
Führe den 2P einfach mal aus, dann wirst Du merken wie er wirkt ;)

...lockeren OK Griff...
Locker meint hier, dass du an der Wurzel nicht fest zupacken sollst damit es nicht in einem Blut-Stau-Griff endet.
Und damit, wie oben von @Rollo_82 erklärt, der Zug auf die Tunica kommt.

Ich zB führe den 2P so aus, dass ich mit der nicht-stretchenden Hand ein V-Zeichen mache, den Penis in das V nehme und dann stretche. Somit verhindere ich, dass das Gebiet um die Peniswurzel beim Stretch mit nach vorne geht
 

KarlMags

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
07.09.2016
Themen
11
Beiträge
539
Reaktionspunkte
1,637
Punkte
1,235
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
108 Kg
BPEL
15,5 cm
NBPEL
12,0 cm
BPFSL
16,0 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
12,5 cm
EG (Top)
11,5 cm
Wie siehts mit deinen EG Werten aus? Hat sich da was getan?
 

Dudelsack

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
04.12.2020
Themen
1
Beiträge
8
Reaktionspunkte
16
Punkte
17
PE-Aktivität
2 Jahre
Ok habe es heute das erste mal probiert, während ich mit der rechten Hand gezogen habe hat die linke den Schaftanfang quasi stabilisiert, was ich daran gemerkt habe, dass die Zugbelastung am Schaftanfang deutlich geringer war als beim Rest. Ich denke das geht schonmal in die richtige Richtung. Hat es den einen Vorteil/Nachteil wenn man nur die Tunica trainiert (mit z.B. den 2.P-S) bzw. was ist denn eigentlich nochmal der genaue Unterschied zu den Ligs?

Ich habe leider kein Maßband, muss ich mir noch besorgen. Der einzige Wert der wirklich stabil war war der EG MID mit 13,5cm (+/- 0,2cm). Ich werde da in Zukunft nochmal genauer messen (und natürlich alles in die Signatur eintragen). Diesen Wert hatte ich auch zu Anfang der PE Karriere, sodass ich sagen kann, dass sich hier eigentlich nichts verändert hat. Der Fokus liegt aber erstmal auf dem Längenzuwachs.

Ich werde Hanauers Rat befolgen und die Netto-Stretchzeit auf 15 Minuten verkürzen, sodass der Plan für die nächsten 3 Monate erstmal so aussehen wird:

Zeiten in Nettominuten:

6min Aufwärmen
15Min 2-P-S
11 Min Klassisches Jelqen (sowohl im Low als auch Mid Bereich)
5min Abwärmen

Ich werde trotzdem nochmal in 1,5-2 Monaten nachmessen und wenn sich nichts ändert vermutlich nochmal adjustieren. Tipps fürs weitere Vorgehen sind natürlich nach wie vor noch gerne gesehen :D
 

Rollo_82

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
16.12.2019
Themen
12
Beiträge
1,016
Reaktionspunkte
2,257
Punkte
1,970
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2021
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
136 Kg
BPEL
19,1 cm
NBPEL
15,0 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Base)
13,6 cm
EG (Mid)
12,8 cm
EG (Top)
12,7 cm
Hat es den einen Vorteil/Nachteil wenn man nur die Tunica trainiert (mit z.B. den 2.P-S) bzw. was ist denn eigentlich nochmal der genaue Unterschied zu den Ligs?
Die Tunica zementiert leichter als die Ligamente, die sich in den meisten Fällen wohl wieder zusammenziehen, wenn man mit dem Training aufhört oder eben stark zurückfährt.
 

Dudelsack

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
04.12.2020
Themen
1
Beiträge
8
Reaktionspunkte
16
Punkte
17
PE-Aktivität
2 Jahre
Guten Abend,

ich habe nach dem klassischen Stretching nun damit angefangen die 2-P-S durchzuführen, welche ja bekanntermaßen auf die Tunica gehen. Nachdem ich mich hier ein wenig eingelesen habe und v.a. dank der Erklärung von Alphatum anhand seines Fahrradreifen Beispiels habe ich verstanden, was die Tunica ist. Sie bildet ja quasi den Penismantel der für uns alle sichtbar ist. Ich habe aber nach wie vor noch 2 Fragen:

1.Ich habe zwar gegoogelt was die Ligs sind und es gibt ja auch zig Anatomiebilder, aber hätte jemand vielleicht ein "Realbild" davon wie die Ligs aussehen? Wenn ich es sehe könnte, könnte ich es mir sicherlich besser vorstellen.

2.Da ich ja aktuell mit einer Stretching Übung arbeite, welche sich auf die Tunica konzentriert, habe ich mich gefragt, ob eine Disbalance bzw. negative Effekte entstehen könnte, wenn man z.B. nur noch die Tunica trainieren würde (nichtmal auf Gains bezogen sondern eher aus gesundheitlicher Sicht) oder spielt das aus BPFSL Sicht keine Rolle? Ich werde natürlich in Zukunft beides machen, da ich aber gelesen habe, dass die Tunica die Gains mehr zementiert, frage ich mich, welche Sinn es hat die Ligs zu trainieren (eventuell nur um eventuelle Disbalancen zu vermeiden??)

Vielen Dank
 

MaxHardcore94

PEC-Methusalem (Rang 12)
Teammitglied
Moderator
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,603
Reaktionspunkte
11,948
Punkte
10,030
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm
Da ich ja aktuell mit einer Stretching Übung arbeite, welche sich auf die Tunica konzentriert, habe ich mich gefragt, ob eine Disbalance bzw. negative Effekte entstehen könnte, wenn man z.B. nur noch die Tunica trainieren würde (nichtmal auf Gains bezogen sondern eher aus gesundheitlicher Sicht) oder spielt das aus BPFSL Sicht keine Rolle?
Es gibt keine Gesundheitlichen Risiken oder Dysbalancen.
Ich werde natürlich in Zukunft beides machen, da ich aber gelesen habe, dass die Tunica die Gains mehr zementiert, frage ich mich, welche Sinn es hat die Ligs zu trainieren (eventuell nur um eventuelle Disbalancen zu vermeiden??)
Viele sind der Meinung dass sich Lig-Gains wieder zurück bilden wenn man mit dem Training aufhört.
Meiner eigenen Erfahrung nach kann ich das verneinen. Lig-Gains lassen sich eben nur schwerer in BPEL umwandeln. Das ist aber auch alles.
Es muss jeder selbst wissen ob er Lig-Gains mit nimmt oder nicht.
 

KarlMags

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
07.09.2016
Themen
11
Beiträge
539
Reaktionspunkte
1,637
Punkte
1,235
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
108 Kg
BPEL
15,5 cm
NBPEL
12,0 cm
BPFSL
16,0 cm
EG (Base)
13,0 cm
EG (Mid)
12,5 cm
EG (Top)
11,5 cm

MaxHardcore94

PEC-Methusalem (Rang 12)
Teammitglied
Moderator
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,603
Reaktionspunkte
11,948
Punkte
10,030
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm

Rollo_82

PEC-Koryphäe (Rang 9)
Registriert
16.12.2019
Themen
12
Beiträge
1,016
Reaktionspunkte
2,257
Punkte
1,970
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2021
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
136 Kg
BPEL
19,1 cm
NBPEL
15,0 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Base)
13,6 cm
EG (Mid)
12,8 cm
EG (Top)
12,7 cm
Ich habe zwar gegoogelt was die Ligs sind und es gibt ja auch zig Anatomiebilder, aber hätte jemand vielleicht ein "Realbild" davon wie die Ligs aussehen? Wenn ich es sehe könnte, könnte ich es mir sicherlich besser vorstellen.
Dazu müsstest du jemanden finden, der sich rund um den Penis aufschneiden lässt oder mit einem Endoskop in das tieferliegende Gewebe gehen lässt. die Ligamente sind die Halteapparate/Bänder. Die Kreuzbänder im Knie kann dir auch keiner so ad hoc zeigen. Vielleicht findest du auf YouTube ein Video einer Penisaugmentation, bei der gezeigt wird, welche Bänder durchtrennt werden, dann weißt du auch wo sie sind.
Alternativ kannst du beim Stretchen die Ligamente entdecken, wenn du nach schräg unten ziehst, sollten rechts und links der Basis Ligamente zu sehen oder zu erahnen sein, je nach Fatpad und Muskulatur.
 

Dudelsack

PEC-Lehrling (Rang 2)
Thread starter
Registriert
04.12.2020
Themen
1
Beiträge
8
Reaktionspunkte
16
Punkte
17
PE-Aktivität
2 Jahre
Also ich meinte jetzt nicht, dass ich die puren Bänder sehen will ?

Ich dachte mir vielleicht hat ja jemand ein Bild eines (erigierten?) Penises wo man die Ligmente von außen (nicht von innen :D) betrachtet sehen kann. Dein letzter Satz hat mir aber glaub ich schon ein Gefühl dafür gegeben, um was es sich da genau handeln könnte, danke!
 
Oben Unten