AlexGer´s Trainingslogbuch

Dieses Thema im Forum "Trainingsberichte" wurde erstellt von AlexGer, 22 Dez. 2014.

  1. AlexGer

    AlexGer PEC-Professor (Rang 8) Threadstarter

    Registriert:
    22.12.2014
    Zuletzt hier:
    04.10.2016
    Themen:
    12
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    1,482
    Punkte für Erfolge:
    1,265
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    BPEL:
    19,0 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    19,6 cm
    EG (Base):
    13,6 cm
    EG (Mid):
    13,2 cm
    Hallo an alle! :)
    Manche mögen mich schon von dem alten Forum kennen, dort hatte ich kein richtiges Logbuch was ich jetzt hier ändern möchte.
    Noch einmal paar Infos zu mir: Ich bin 22 Jahre alt, 185cm groß und 82kg schwer. Pe betreibe ich jetzt mittlerweile seid einem halben Jahr und konnte auch schon Zuwächse verzeichnen.

    Als ich auf das Thema Penis Enlargement gestoßen bin habe ich einen Monat das Anfängerprogramm durchgezogen und war dann (dummerweise) der Meinung das ich noch weiter gehen könnte und habe einen All-day-stretcher (Phallosan) und die Pumpe gleich schon mit reingenommen. Ich denke durch das viele Durcheinander und zu viel auf einmal bin ich zu einem Übertraining gekommen und habe kaum gegaint.
    Lediglich der Bpfsl-wert ist um 1.7cm gewachsen und der EG um 0.5cm gestiegen.

    kurzer Überblick:
    Training der ersten 3 Monaten: Pumpen, ADS, Manuelles PE
    Zuwächse :
    Bpfsl: 1.7cm
    EGmid: 0.5cm

    Anschliessend befolgte ich den Rat der anderen Forumsmitgliedern und wollte den Bpel dem Bpsfl nachziehen. Dazu jelgte ich 20-25 min im Rhythmus von 2on/1off und da gainte ich ganz zufriedenstellend.

    Zuwächse in den nächsten 3 Monaten:
    Bpel 1.3cm

    Mit der Länge bin ich jetzt schon ganz zufrieden (18.5Bpel) allerdings möchte ich nun den Fokus auf die Dicke legen und mache seid einem Monat ein Fokussiertes Dickeprogramm bestehend aus 10 min Pumpen bei 5inhg und 10min Jelgen. Das mache ich 2x hintereinander und hoffe das es sich positiv bemerkbar macht in der Zwischenmessung in ca 2 Monaten.


    Ich hoffe mal ich hab jetzt alles drinnen und würde mich freuen wenn einige meinen Log verfolgen, denn das motiviert mich weiter am Ball zu bleiben.
    Falls es Fragen oder Anmerkungen gibt immer her damit!
    Ich wünsche euch allen Gute gains und eine schöne weihnachtszeit! :)

    Liebe Grüße, Alex
     
    #1
    Leo, Jeromeee, Dakine und 6 anderen gefällt das.
  2. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,554
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Hi Alex,

    schön, dass du auch hier bist :) Hört sich soweit erst mal alles gut an. Man könnte bei einem gewünschten EG-Fokus vielleicht später noch die ein oder andere Blutstauübung einbauen (beispielsweise Cockring-Ballooning), aber ich würde es erst mal beim jetzigen Programm lassen und schauen, wie es fruchtet. Du hast mit 1.1 cm BPFSL-BPEL-Differenz auch noch ein wenig Luft beim Längenwachstum. Gut möglich, dass du mit dem derzeitigem Programm dort erst mal noch ein wenig weitergainst, bevor das Training sich dann fokussiert auf den EG auswirkt. Ein Tipp beim Jelqing: Arbeite da primär mit möglichst hoher EQ und intensiven, langsamen Schüben nach vorne (High-EQ-Jelqs). Gleiches gilt für das Pumpen: Möglichst hohe EQ für die 2x 10 Minuten.

    Wünsche dir viel Erfolg und drücke dir die Daumen für die Zwischenmessung :) Wenn noch Fragen aufkommen, sag einfach Bescheid ;)

    Grüße
    BuckBall
     
    #2
    AlexGer gefällt das.
  3. AlexGer

    AlexGer PEC-Professor (Rang 8) Threadstarter

    Registriert:
    22.12.2014
    Zuletzt hier:
    04.10.2016
    Themen:
    12
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    1,482
    Punkte für Erfolge:
    1,265
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    BPEL:
    19,0 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    19,6 cm
    EG (Base):
    13,6 cm
    EG (Mid):
    13,2 cm
    Genau das mit der hohen EQ hat mir Nicinho auch schon gesagt.
    Wird sich mein Programm erst auf die Dicke fokusieren wenn die bpfsl-bpel Differenz sich weiter minimiert oder jetzt auch schon, nur nicht so intensiv?
    Ich wollte eventuell in 2-3 Monaten nochmal eine letzte Längeneinheit machen und mein Phallosan wieder rausholen da dann mein Mädel für ne Zeit weg ist und ich mir keine so große Gedanken über die EQ machen brauche. Anschliessend dann wieder ausschliesslich Pumpen und jelgen bis ich meine Zielwerte erreicht habe. (BPEL-19cm, EGmid 14-15cm)
     
    #3
  4. Lampe

    Lampe PEC-Koryphäe (Rang 9) PEC-Wohltäter

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    29.09.2017
    Themen:
    27
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    1,982
    Punkte für Erfolge:
    2,050
    PE-Aktivität:
    6 Jahre
    BPEL:
    19,5 cm
    BPFSL:
    20,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    Also ich würde es mal so sagen.

    Wenn du BPEL gainen möchtest musst du einfach einen Dicke bzw Schwellkörperfokus legen.
    Doch jetzt der Unterschied.
    Wenn du die Schwellkörperübungen benutzen willst um Bpel zu Gainen sollte deine Fokusübung das Jelqen sein.
    Später dann wenn deine Diff zwischen Bpel und Bpfsl kleiner ist und du auf EG gehen willst, könnte die Fokusübung das Pumpen sein.

    Meiner Erfahrung nach würde ich bei 1,1 cm Differenz den Schwerpunkt weiterhin aufs Jelqen legen und Pumpen als Begleitübung.
    Dann könnte ein TP eventuell so aussehen das du klassisch 25-30 Minuten Jelqst, und anschließend je nach Bedarf und Lust noch einige Pumpsets dranhängst.

    Wenn du in 2-3 Monaten nochmal den Phallo auspacken willst und gezielt die Bpfsl angehen willst, spricht natürlich auch nichts dagegen.

    Weiterhin viel Erfolg und gute Gains. :)
     
    #4
  5. AlexGer

    AlexGer PEC-Professor (Rang 8) Threadstarter

    Registriert:
    22.12.2014
    Zuletzt hier:
    04.10.2016
    Themen:
    12
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    1,482
    Punkte für Erfolge:
    1,265
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    BPEL:
    19,0 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    19,6 cm
    EG (Base):
    13,6 cm
    EG (Mid):
    13,2 cm
    @Lampe, würdest du die 25-30 minütigen jelgs dann eher bei hoher oder mittlerer EQ durchziehen? Wir haben ja früher schon einmal geschrieben das sich der bpfsl noch leicht erhöhen kann bei ausschliesslichem jelgen was ich jetzt auch bestätigen kann. Aber wie wäre es denn wenn ich jetzt vor dem Training relativ lockere 5 minuten stretche, dann 25-30 min jelge und nach Lust und Laune danach noch zu pumpen? Dann brächte ich nicht nochmal in 3 Monaten einen Längenfokus machen sondern hätte vielleicht schon meine Wunschgröße von 19Bpel bzw 17nbpel, was mir völlig ausreicht.
     
    #5
  6. Lampe

    Lampe PEC-Koryphäe (Rang 9) PEC-Wohltäter

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    29.09.2017
    Themen:
    27
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    1,982
    Punkte für Erfolge:
    2,050
    PE-Aktivität:
    6 Jahre
    BPEL:
    19,5 cm
    BPFSL:
    20,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    Also ICH würde die Jelqs bei der EQ durchziehen wie ich es hinkriegen würde :D
    Allerdings Kämpfe ich auch mit meiner EQ..

    Wenn du damit keine Probleme hast würde ich sagen mit so hoher EQ wie es möglich ist, ganz einfach.

    Das zweite Ding sind die 10 Minuten Stretchen vorher?
    Da sehe ich eigendlich keine Probleme. Das könntest du schon machen.
    Die "Gefahr" ist dann halt das sich die Bpfsl immer gleich zur Bpel entwickelt, und sich somit nicht verkleinert.
    Das wiederrum könnte später den EG gains im Wege stehen.. Jemachdem was du da noch vor hast.

    Aber prinzipiell spricht nichts dagegen 10 Minuten vorher zu Stretchen. Das ist ja nicht die Welt ja,
    Ich würde sagen probiere es aus und behalte die Bpfsl und vorallem deine EQ im Auge.

    Wenn du allerdings jetzt durch die Diff probleme mit der EQ hast würde ich Stretchen komplett weg lassen.
     
    #6
  7. AlexGer

    AlexGer PEC-Professor (Rang 8) Threadstarter

    Registriert:
    22.12.2014
    Zuletzt hier:
    04.10.2016
    Themen:
    12
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    1,482
    Punkte für Erfolge:
    1,265
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    BPEL:
    19,0 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    19,6 cm
    EG (Base):
    13,6 cm
    EG (Mid):
    13,2 cm
    Ok dann danke ich dir schon mal für deine Antworten!
    Ich werde jetzt nochmal genau überlegen was ich mache, denke aber das ich das stretchen weglasse und die nächsten 2 Monaten entweder 25 min jelgen+anschliessendem Pumpen oder eben im Wechsel wie ich es oben beschrieben hab (jelgen,pumpen,jelgen,pumpen, jeweils 10 min)
    So kann ich die Differenz verkleinern und noch den restlichen Bpel nachziehen. Falls dann später noch 0.3cm fehlen sollte, zu meiner Wunschlänge, kann ich das ja noch nachholen oder einfach sein lassen.
     
    #7
    Lampe gefällt das.
  8. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,554
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Das Wort "Dickeübungen" sehe ich immer als Altlast aus der PE-Steinzeit ;) Schwellkörperübungen, wie du den Fokus ja auch nanntest, trifft es besser. Und bei den Schwellkörperübungen gibt es letztlich zwei verschiedene Ausprägungen: Vertikal und horizontal.
    Vertikale Schwellkörperübungen sind vor allem Low- und Mid-EQ-Jelqs. Sie kanalisieren das Blut nach vorne, nicht in die Breite, wodurch vor allem der BPEL gefördert wird.
    Horizontale Schwellkörperübungen sind hingegen in erster Linie fokussierte Blutstauübungen, z.B. Uli Squeezes, Horse Squeezes oder eben auch High-EQ-Jelqing. Dabei wird der Penis durch extremen Bluteinfluss (und Stauung desselben) in die Breite überdehnt. Eben in dieser Art und Weise wirkt auch das Vakuumtraining in den meisten Fällen.

    5 Minuten Stretches hätten eher Erhaltungsniveau, auch bei 10 Minuten wirst du keine großen Zuwachssprünge erwarten können - dein Penis dürfte schon recht gewöhnt sein ;) Ich würde es auch bei einem derartigen Erhaltungsniveau belassen (wenn du überhaupt Stretches verwendest), besonders wenn du einen EG-Fokus setzen willst.
    Allerdings: Wenn die Länge noch dein Ziel ist, würde ich diese solange direkt fordern, bis du zufrieden bist (vielleicht sogar leicht darüber - um einen Puffer zu haben). Erst danach würde ich ein gezieltes EG-Programm anwenden. Es macht zumindest wenig Sinn, jetzt deinen EG zu pushen und danach doch noch am BPFSL zu arbeiten. Dann eher jetzt die Länge ausprägen, bis du zufrieden bist, und anschließend den EG angehen. Letztlich musst du wissen, wie viel Länge es noch werden soll. Der BPEL wird auf jeden Fall noch etwas mitziehen, selbst wenn du jetzt den EG in den Vordergrund stellst (der BPFSL ist schlicht noch sehr weit vom BPEL weg). Aber wenn dir das Potential (ca. 18.5 cm BPEL) nicht reicht, würde ich eben zuerst noch den BPEL bzw. den BPFSL in den Vordergrund stellen.

    Grüße
    BuckBall
     
    #8
    The_Driver gefällt das.
  9. AlexGer

    AlexGer PEC-Professor (Rang 8) Threadstarter

    Registriert:
    22.12.2014
    Zuletzt hier:
    04.10.2016
    Themen:
    12
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    1,482
    Punkte für Erfolge:
    1,265
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    BPEL:
    19,0 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    19,6 cm
    EG (Base):
    13,6 cm
    EG (Mid):
    13,2 cm
    Danke buck! Ich halte nicht viel von Low-jelgs, irgendwie gleichen die doch schon fast dem stretchen :D Allerdings hatte ich bei den mid-jelgs (EQ=50-70%) meine besten Bpel Zuwächse. Ich hab mMn auch kein Problem an Bpfsl zu gainen, vielleicht waren es auch nur Newbie-gains aber ich hab in 3 Monaten ca 2cm Bpfsl gegaint. Ich denke das ich dann mid-jelgs mache, bis die Differenz gegen 0.5cm geht. Ich hab jetzt ca 3 Monate nicht mehr gestretcht aber mein Bpfsl ist nahezu gleich geblieben, bildet der sich nicht mit der Zeit zurück?
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 Dez. 2014
    #9
  10. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,554
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Jein. Den BPFSL kann man letztlich auf zwei Arten erhöhen. Einmal indem man die Ligs dehnt (das sind dann eher "schmutzige" und schnelle Gains, die sich aber schnell wieder zurückbilden, wenn der Trainingsreiz ausbleibt) und einmal indem man wirklich die Tunica dehnt und das eigentliche Penisgewebe erweitert (dann bleibt der errungene BPFSL auch ziemlich konstant, selbst wenn das Stretching reduziert oder gar eingestellt wird). Beim Standard-Stretching z.B. geschieht beides, die Tunica und die Ligs werden bearbeitet. Beim 2P-Stretching werden die Ligs weitestgehend ausgeklammert, dafür die Trainingsintensität auf die Tunica fokussiert.
    Dass sich in den Köpfen festgesetzt hat, dass Stretching die EQ erheblich schädigt und sich der BPFSL wieder zurückbildet, stammt aus Zeiten, wo eigentlich immer die Ligs im Vordergrund standen (Standard-Stretches, Helis, BTL-Stretches, Hanging etc.). Vorteil dieser Techniken ist halt, dass man schneller Zuwächse erzielt, aber bisweilen unbeständig und mit störenden Nebenwirkungen.
    Ich habe in meiner PE-Karriere fast immer tunicafokussierte Stretches gemacht und konnte eigentlich nie einen wirklichen Einbruch bei der EQ feststellen - selbst als die BPFSL-BPEL-Differenz deutlich anstieg. Werden die Ligs überdehnt, kann das eher passieren - und auch der Erektionswinkel kann dann leiden.

    Grüße
    BuckBall
     
    #10
    The_Driver gefällt das.
  11. The_Driver

    The_Driver PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    05.11.2014
    Zuletzt hier:
    11.09.2017
    Themen:
    39
    Beiträge:
    2,861
    Zustimmungen:
    4,529
    Punkte für Erfolge:
    5,480
    PE-Aktivität:
    4 Jahre
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    114 Kg
    BPEL:
    20,1 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    EG (Base):
    16,3 cm
    EG (Mid):
    15,3 cm
    Ich sag abseits von Ratschlägen auch einfach mal "Willkommen" in der "besseren" PE-Welt :D
     
    #11
    AlexGer gefällt das.
  12. Madnox

    Madnox PEC-Koryphäe (Rang 9)

    Registriert:
    07.12.2014
    Zuletzt hier:
    11.10.2017
    Themen:
    28
    Beiträge:
    1,477
    Zustimmungen:
    2,350
    Punkte für Erfolge:
    2,430
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Hallo Alex,

    auch von mir ein herzliches Willkommen. Sind saubere Gains, mach weiter so ;)

    Gruss Mad
     
    #12
    AlexGer gefällt das.
  13. 123...

    123... PEC-Kundiger (Rang 4)

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    27.06.2016
    Themen:
    2
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    120
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    Körpergröße:
    178 cm
    Körpergewicht:
    70 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    16,5 cm
    EG (Base):
    14,2 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    12,1 cm
    Klingt interessant für mich , da du ähnliche Werte wie ich hast und jetzt auch mittels Pumpen und jelqen auf Dicke gehst.
    Werde das aufjeden Fall verfolgen und wünsche dir viele Gains :)
     
    #13
    AlexGer gefällt das.
  14. AlexGer

    AlexGer PEC-Professor (Rang 8) Threadstarter

    Registriert:
    22.12.2014
    Zuletzt hier:
    04.10.2016
    Themen:
    12
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    1,482
    Punkte für Erfolge:
    1,265
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    BPEL:
    19,0 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    19,6 cm
    EG (Base):
    13,6 cm
    EG (Mid):
    13,2 cm
    Ich muss jetzt erstmal die bpfsl-bpel Differenz verkleinern und ganz gezielt auf Dicke zu gehen. Ich pumpe zwar nach dem jelgen aber das fokussierte Dicketraining startet dann in 2-3 Monaten denke ich, kommt halt drauf an wie sich die Differenz verändert. Wie groß ist denn dein bpfsl wert?
     
    #14
    Lampe gefällt das.
  15. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,554
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Ich erwähne das noch mal im Speziellen, weil es da oft Missverstände gibt: Die BPFSL-BPEL-Differenz zu verkleinern (das heißt ein vertikales Schwellkörperprogramm) und "auf Dicke gehen" (das heißt ein fokussiertes horizontales Schwellkörperprogramm) ist hinsichtlich der zu wählenden Übungen nicht das gleiche ;) Fürs "BPEL nachziehen" bieten sich vor allem klassische Jelqs an (d.h. Mid-EQ-Jelqs bzw. Low-EQ-Jelqs, wenn man sie mag) und erst wenn der BPEL angeglichen ist, sollte man den EG in den Fokus nehmen (also "auf Dicke gehen") und dann primär auf Blutstauübungen setzen (z.B. Erect Squeezes, Uli Squeezes, High-EQ-Jelqing, Vakuumtraining, CR-Ballooning).

    Grüße
    BuckBall
     
    #15
    Leo, The_Driver und Lampe gefällt das.
  16. AlexGer

    AlexGer PEC-Professor (Rang 8) Threadstarter

    Registriert:
    22.12.2014
    Zuletzt hier:
    04.10.2016
    Themen:
    12
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    1,482
    Punkte für Erfolge:
    1,265
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    BPEL:
    19,0 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    19,6 cm
    EG (Base):
    13,6 cm
    EG (Mid):
    13,2 cm
    Hey Buck, ich hatte ein Schreibfehler drinnen und zwar wollte ich schreiben "ich muss die Differenz verkleinern UM gezielt auf Dicke gehen zu können"
    Ich bin oft mit dem Handy online und da passieren ab und zu kleine Fehler, mit dem nachfolgenden Satz von mir macht das dann auch Sinn. Aber trotzdem vielen Dank nochmal für die Erklärung!
     
    #16
  17. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,554
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Ach so :D Kein Problem! Ich wollte das nur sicherheitshalber noch mal betonen, nicht das man sich vorher irgendwie missverstanden hat ;)

    Grüße
    BuckBall
     
    #17
  18. 123...

    123... PEC-Kundiger (Rang 4)

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    27.06.2016
    Themen:
    2
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    120
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    Körpergröße:
    178 cm
    Körpergewicht:
    70 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    16,5 cm
    EG (Base):
    14,2 cm
    EG (Mid):
    13,4 cm
    EG (Top):
    12,1 cm
    Werde ich morgen mal nachmessen , denn irgendwie muss ich entweder ne falsche Messmethode haben oder da stimmt irgendwas nicht :D Mir wird immer gesagt das die BPFSL Werte die ich gemessen habe nicht stimmen können. Aber das bisher jedes mal so ,obwohl ich mir cshon extra erklären lassen habe ob ich es richtig mache. Naja werde mal sehen was morgen bei raus kommt :)
     
    #18
  19. AlexGer

    AlexGer PEC-Professor (Rang 8) Threadstarter

    Registriert:
    22.12.2014
    Zuletzt hier:
    04.10.2016
    Themen:
    12
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    1,482
    Punkte für Erfolge:
    1,265
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    BPEL:
    19,0 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    19,6 cm
    EG (Base):
    13,6 cm
    EG (Mid):
    13,2 cm
    Soo vor lauter Langeweile und Experimentierfreudigkeit wollte ich was ausprobieren. Wer im alten Forum schon aktiv war kann sich vielleicht erinnern das ich mal einen Penisabdruck gemacht habe. Es war nicht ganz so einfach eine Erektion zu halten während man das Alginat-Wasser-Gemisch rühren muss und dabei eine scharfkantige Flasche auf dem Penis hat. Jetzt kam mir folgende Idee, ich hatte noch eine alte Pumpe ohne Druckanzeige und viel zu großem Durchmesser, genau das richtige für meinen Versuch! Ich wollte erigiert in die Pumpe gehen und dann das Alginat gemisch über einen Schlauch in die Pumpe leiten. Was man dazu braucht sind folgende Dinge:
    IMG_2274.JPG
    -Pumpe
    -Alginat
    -Schlauch
    -Akkubohrer+Bohrer
    -Steifen Penis
    -Silikon oder Gips

    Nach dem alles vorbereitet ist sollte man eine starke Erektion bekommen (Porno oder Freundin)
    Wenn man denkt soweit zu sein, steckt man den Penis in die Pumpe und sorgt für einen Pumpdruck von etwa 2inhg was vollkommen reicht um die Erektion zu halten. Anschliessend taucht man den Schlauch, der an der Pumpe befestigt ist, in das Alginatgemisch und pumpt bis der Penis komplett umhüllt ist. Etwa 3-5 Minuten später sollte es trocken sein und man kann den Druck wieder ablassen und den Penis entfernen. Dann sollte es ungefähr so aussehen:
    IMG_2275.JPG

    Danach muss man einfach das Silikon oder Gips einfüllen und warten bis es trocken ist :)
    IMG_2276.JPG
    Da sieht man noch wie es beim trocknen hängt...

    Leider muss ich noch mindestens 1Stunde warten bis ich das Ergebnis sehen kann. Ich bin mir auch nicht sicher ob alles geklappt. Bei Interesse werde ich später noch das Ergebnis hochladen.

    Grüße und Gains!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 2 Jan. 2015
    #19
    achille, The_Driver, Dakine und 2 anderen gefällt das.
  20. AlexGer

    AlexGer PEC-Professor (Rang 8) Threadstarter

    Registriert:
    22.12.2014
    Zuletzt hier:
    04.10.2016
    Themen:
    12
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    1,482
    Punkte für Erfolge:
    1,265
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    BPEL:
    19,0 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    19,6 cm
    EG (Base):
    13,6 cm
    EG (Mid):
    13,2 cm
    Ok da das Interesse nicht "allzu groß" ist, werde ich wohl morgen erst die Bilder reinstellen falls es was geworden ist
     
    #20
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Alex Trainingslogbuch Trainingsberichte 25 Nov. 2017
Trainingslogbuch Trainingsberichte 30 Okt. 2017
Sams Trainingslogbuch Trainingsberichte 14 Sep. 2017
Highthower-Trainingslogbuch Trainingsberichte 20 Feb. 2017
Trainingslogbuch (Terion) Trainingsberichte 30 Sep. 2016