acid trainingslog

Dieses Thema im Forum "Trainingsberichte" wurde erstellt von acidbmwfan1, 4 Aug. 2015.

  1. acidbmwfan1

    acidbmwfan1 PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    31.07.2015
    Zuletzt hier:
    18.09.2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    467
    Punkte für Erfolge:
    435
    PE-Aktivität:
    10 Jahre
    PE-Startjahr:
    2004
    Körpergröße:
    179 cm
    Körpergewicht:
    78 Kg
    BPEL:
    21,0 cm
    NBPEL:
    19,0 cm
    BPFSL:
    22,2 cm
    EG (Base):
    14,8 cm
    EG (Mid):
    15,0 cm
    EG (Top):
    13,0 cm
    Erstmal Hallo zusammen!

    Als erstes kopier ich hier mal meinen begrüssungstext rein, dann erzähl ich von meinen derzeitigen training:

    Ich möchte mit einer frage und einer "These" eröffnen aber zuerst möchte ich mich und meinen Werdegang kurz vorstellen:

    Ich habe irgendwann 2004 begonnen mich in deverse foren einzulesen und manuell zu üben, meine startwerte damals

    BPEL ca 16,5-17,0
    EL ca 15,0-15,5
    BPFSL kannte ich damals noch nicht
    EG ca 12,0

    Die letztes 10 jahre war ich maximal drei jahre ernsthaft aktiv. Trotzdem habe ich immer wieder phasenweise die eine oder andere übung probiert und in foren gestöbert. vor 3 jahren hab ich den alten phallosan gekauft und neuerdings den forte.
    oft habe ich die letzten beiden jahre in der sauna im gym gejelqued und gesqueezed weil ich der meinung bin, dass man sich nach dem workout und der dusche etc. das warmup sparen kann=> discolouration inkl.

    Da meine erfolge beachtlich sind und meiner meinung nach hauptsächlich auf mein training die letzten beiden jahre zurückgehen möchte ich dieses kurz als meine these vorstellen:

    ich jelque und squeeze wie verrückt in der sauna 3-4mal die woche und trage jede nacht den phallo 4-6 stunden direct danach. Das macht offenbar niemand so und ist meiner meinung nach die beste method: die mikrorisse durch das jelquen verheilen, wie der bizeps nachm training, am stärksten direct nach der belastung. durch den phallo können sie aber nur im gedehnten zustand verheilen=>maximale gains

    nun zu meiner frage:
    wie ist es möglich dass nahezu jeder pe´ler mehr EGbase als EGmiddle erzielt? Base bedeutet doch ganz hinten gemessen oder habe ich da etwas falsch verstanden?ich kämpfe seit monaten mit einen ausgeprägten baseballeffekt und er wird offenbar immer schlimmer!

    meine momentanwerte:

    BPEL 20,2-20,4
    EL 18,3-18,9
    BPFSL 20,5-21,5
    EGbase 14,5
    EGmiddle 15,2-16,0

    Der BPFSL kann meiner meinung nach sehr wohl geringer sein als der BPEL wert: niemand sagt(hab nirgends genaueres gefunden) ob man vorm stretching blut in die eichel kegelt oder eben auch nicht! dieser effect macht bei mir gut und gern 8mm aus.
    Wenn ich es nicht tue kann es leicht vorkommen dass BPFSL<BPEL ist!

    Meine Längengains sind übrigens nicht 100% als bare münze anzunehmen. im laufe der jahre haben sich messwerkzeug sowie messtechnik verändert. vorallem biege ich den penis, der von natur aus nach oben gekrümmt ist, bei der messung gerade was ich anfangs nicht gemacht habe, weiters ist die krümmung im laufe der jahre stark zurück gegangen deswegen kann ich nicht viel bezüglich des wahren zuwachs sagen.
    Ausserdem messe ich im sitzen anfangs tat ich das noch im stehn wenn ich mich recht erinnere.

    Ich hatte die letzten 2-3 monate eine zwangspause aufgrund einer Op. Jetzt soll es weitergehn und ich hoffe dass mir die pause gut getan hat um neue "newbiegains" einzufahren.

    Derzeit bin ich hauptsächlich an BPFSL intressiert und lasse das Dicketraining eher mitschleifen.
    Ich trage den pahlloforte dazu so oft wie möglich so lang wie möglich das sind ca 3-8 stunden am tag 5 mal die woche.
    allerdings ist der phallo allein nicht ausreichend, ich trainiere 3-5 mal die woche mit stretches( HR und 2P) für ca 15min und im Anschluss der phallo.
    Ausserdem noch 3mal die woche dicketraining mit dry oder wetjelques squeezes reversjelques und "clamping" mit der hand, neu ist hier dass ich einen CR verwende. beim dicketraining schau ich nicht auf die uhr sondern messe zwischendurch, wenn der schlaffi auf 16cm umfang ist gebe ich mich zufrieden und mache nach belieben CR ballooning. dann, jedoch nach kurzer pause, wieder der phallo drauf.
    ende august mache ich mal eine zwischenmessung, sobald ich 22,0-22,5 BPFSL erreicht habe, möchte ich mich auf High EQ jelques und dicketraining konzentrieren, derzeit versuche ich also neues potential zu schaffen wenn man so will!

    greez
     
    #1
    Peter Enis, achille, Palle und 2 anderen gefällt das.
  2. RAH

    RAH PEC-Veteran (Rang 7)

    Registriert:
    06.07.2015
    Zuletzt hier:
    21.10.2017
    Themen:
    8
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    921
    Punkte für Erfolge:
    880
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    182 cm
    Körpergewicht:
    65 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    16,0 cm
    BPFSL:
    19,1 cm
    EG (Base):
    13,1 cm
    EG (Mid):
    12,6 cm
    EG (Top):
    11,3 cm
    Herzlich willkommen Acid,

    deine Art mag ich sehr. Du bist, was ich bisher mitbekommen habe, in dem extrem, was du tust. Was du machst, machst du richtig - lieg ich da Recht? Ich find das sehr cool, weil du dich nicht beirren lässt. Freue mich sehr, deinen Log zu verfolgen.

    Der Baseball-Effekt ist bei dir ja echt sehr stark ... liegt das vielleicht an den Erect-Squeezes und den vielen Jelqs? Gerade Pumpen soll meines Wissens ja tendenziell eher auf die Base gehen. Bei mir ist's genau umgekehrt. Einen Baseball-Effekt fänd ich gar nicht so schlecht im Gegensatz zu 'nem größeren BaseEG, aber das ist eh Geschmackssache. Und man will ja sowieso immer das, was man nicht haben kann. ;)

    Ich hoffe, du hast dich von der OP wieder anständig erholt.

    Deine Gains sind vor allem im EG sehr beachtlich.

    1. Frage die mich brennend interessiert ... du jelqst in der Sauna - ist das nicht total auffällig? Oder bist du da komplett alleine? :confused:
    und in welchen Foren warst du unterwegs, in amerikanischen?

    Deine Frage kann ich nicht beantworten, aber es gibt bestimmt erfahrene PEler, die das gut erklären können. ;)


    Gruß RAH
     
    #2
    Peter Enis, Palle, Little und 2 anderen gefällt das.
  3. thomasius

    thomasius PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    20.10.2017
    Themen:
    1
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    811
    Punkte für Erfolge:
    590
    PE-Aktivität:
    6 Jahre
    BPEL:
    21,5 cm
    NBPEL:
    20,1 cm
    BPFSL:
    24,3 cm
    EG (Mid):
    14,5 cm
    Dass hier offenbar niemand nen stretcher nach dem jelqen anlegt stimmt nicht. Das ist ein alter hut, bzw eines der fundamentalsten theorien bezüglich der wirkungsweise von pe, unzählige threads drehen sich um dieses thema.

    Der bpfsl kann aus meiner sicht nur aus drei gründen kleiner ausfallen als der bpel: ersten ein messfehler bzw missverständnis bzgl der bedeutung, zweitens ein zu zaghaftes ziehen, drittens ein unverständnis darüber wie das mit dem bpfsl funktioniert. Dieser muss grösser sein damit der bpel nachziehen kann. Auch kann er gleich dem bpel sein, je nachdem welchen trainingsansatz man verfolgt.
     
    #3
    Peter Enis, Palle, Little und 4 anderen gefällt das.
  4. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,537
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Das trifft es ziemlich gut. Selbst "gleich sein" ist aber im Grunde unmöglich.
    Bei der BPFSL-Vermessung ist der Penis schlaff und wird mit ganzer Armeskraft nach vorne gezogen. Eine solche vertikale Ausdehnung könnte eine Erektion (durch bloßen Blutstau) niemals erreichen, egal wie gut die EQ ist. Daher ist bei korrekter Vermessung der BPFSL eben wirklich immer größer als der BPEL, wenn mitunter auch nur wenige Millimeter (meistens aber in einem Rahmen von 0.5 bis 1.5 cm).
    Eine Ausnahme gibt es meinen Erfahrungen bei der Einsteigerberatung nach: Manche Männer scheinen große Probleme zu haben, ihren tatsächlichen BPFSL abzurufen, wenn der Penis nicht aufgewärmt ist. In diesen Fällen sollte eben erst das Aufwärmen und dann die Vermessung geschehen. Argumentativ kann man dann hier davon ausgehen, dass der BPEL (gemessen am erigierten Penis) bereits auf einen aufgewärmten Penis zurückgreift (da hier das einfließende Blut für die Wärme sorgt). Bei der BPFSL-Vermessung fehlt eben diese Wärmezufuhr, was in einigen Fällen dann zu einem extrem schlecht dehnbaren Gewebe (und damit zu einem niedrigen BPFSL führt).
    In den allermeisten Fällen dürften aber schlicht Messfehler, eine noch etwas ungeübte Messmethodik oder eine zu zaghafte Streckung bei der Vermessung der Grund sein.

    Grüße
    BuckBall
     
    #4
    Peter Enis, Palle, Little und 2 anderen gefällt das.
  5. acidbmwfan1

    acidbmwfan1 PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    31.07.2015
    Zuletzt hier:
    18.09.2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    467
    Punkte für Erfolge:
    435
    PE-Aktivität:
    10 Jahre
    PE-Startjahr:
    2004
    Körpergröße:
    179 cm
    Körpergewicht:
    78 Kg
    BPEL:
    21,0 cm
    NBPEL:
    19,0 cm
    BPFSL:
    22,2 cm
    EG (Base):
    14,8 cm
    EG (Mid):
    15,0 cm
    EG (Top):
    13,0 cm
    hallo buckball ich widerspreche einer kapazität wie dir nur ungern aber:

    unter schlaff verstehe ich dass kein zusätzliches blut in die eichel gekegelt wird welches beim stretch die eichel anschwellen last! und das bedeutet dass die eiche beim bpfsl DEFINITIONSGEMÄS kleiner ist als beim BPEL.
    Bei mir macht dieser unterschied über einen cm aus!
    und damit kann im extremfall die BPFSL ( sofern wirklich alles dabei flaccid ist) im extremfall kleiner sein!

    Natürlich ist das eine spitzfindigkeit und in meinen fall eine berufskrankheit, dieses problem last sich einfach umgehn wenn man den BPFSL anders definieren würde sodass dabei die eichen maximal mit blut gefüllt sein muss, in diesem falle könnte der BPEL Wert den BPFSL Wert tatsächlich nur als grenzfall erreichen.

    @RUH:

    mein gxm ist sehr niederfrequentiert besucht und die sauna fast immer leer, in der sauna mache ich ausschliesslich trockenübungen ohne öl, da merkt keener was.
    Ich versuche eigentlich keine meiner tätigkeiten zu übertreiben aber gelingen tut mir dass nur was die uni angeht:)

    Danke für alle antworten!
     
    #5
  6. acidbmwfan1

    acidbmwfan1 PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    31.07.2015
    Zuletzt hier:
    18.09.2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    467
    Punkte für Erfolge:
    435
    PE-Aktivität:
    10 Jahre
    PE-Startjahr:
    2004
    Körpergröße:
    179 cm
    Körpergewicht:
    78 Kg
    BPEL:
    21,0 cm
    NBPEL:
    19,0 cm
    BPFSL:
    22,2 cm
    EG (Base):
    14,8 cm
    EG (Mid):
    15,0 cm
    EG (Top):
    13,0 cm
    @ thomasius:
    Erstmal gratuliere zu deinen supa werten!!!
    Ich habe schon in vielen foren gestöbert( angefangen vom deutschsprachen MOS vor 10 jahren bis PD TP usw.) und auch hier viele beiträge gelesen aber natürlich bei weitem nicht alle! auf diese idee bin ich dabei noch nicht gestossen aber das kann natürlichein zufall sein. Ist nicht das erste mal und vermutlich auch nicht das letzte mal dass ich eine idee hatte die vor mir schon jemand anders hatte, nur mit den unterschied dass es hier zum glück keine patentrechtsanwälte gibt die mir den ar*** aufreissen wollen:)
     
    #6
    Peter Enis, Palle und MrRountry gefällt das.
  7. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,537
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Das ist ganz richtig, Blut hineinzupumpen wäre supoptimal, zumal dann eben auch der Schaft davon betroffen sein kann und das die gesamte BPFSL-Vermessung verfälschen würde.
    Üblicherweise sind solche Unterschiede an der Eichel zu vernachlässigen und ich hätte sie auch nur bei stark ausgeprägten Blutpenissen überhaupt als bemerkbar angesehen. Im Grunde kann man in so einem Spezialfall auch nur die Messwerte bis zu einem bestimmten Punkt vergleichen (z.B. dem Eichelkranz). Dann würde die Ungenauigkeit bei der Eichelvermessung herausfallen. Das wäre aber sehr wahrscheinlich auch unproblematisch, weil man an der Eichel selbst wohl ohnehin keine nennenswerten Längenzuwächse erzielen wird. Für die Trainingsanalyse würde eine Vermessung bis zum Eichelkranz also ausreichen.

    Grüße
    BuckBall
     
    #7
    Peter Enis, Little und acidbmwfan1 gefällt das.
  8. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,537
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Jelqing erzeugt eigentlich keine Mikrorisse - das wäre fatal, wenn es das täte ;) Denn dann würdest du dir damit die Schwellkörper zerlegen und es würde am ganzen Schaft zu Einblutungen kommen. Jelqing überdehnt vielmehr das Schwammgewebe der Schwellkörper und baut die glatte Muskulatur an den Wänden aus. Die Mikrorisse hingegen entstehen in der Tunica und dem Bindegewebe - nur eben primär durch das Stretching, nicht durch das Jelqing. Eben darum ist Dehnung nach dem Jelqing auch nicht sonderlich sinnvoll, denn du lässt da dann nichts in einem vorgedehnten Zustand heilen. Die Dehnung wird eben erst durch die Dehnungsübungen (Stretching oder eben bei dir mittels Extender) erzeugt.
    Andersherum hat man eben mehr davon: Durch dauerhafte Dehnung ist die Durchblutung des Penis meist eingeschränkt, das Jelqing sorgt dann für eine Ausdehnung der Schwellkörper und eine Ankurbelung der Durchblutung. Daher eben der gängige Ansatz: Immer erst stretchen, dann jelqen. Das vermindert nicht zuletzt auch das Verletzungsrisiko für die Schwellkörper.

    In sehr vielen Fällen ist der EG an der Basis eben am Breitesten, weil da der Schaft in den Hodensack ausläuft. Das ist freilich nicht bei allen Männern so, da gibt es also tendenziell eine breite Varianz. Dass das bei dir nicht so ist, ist erstmal nicht weiter schlimm. Bleibt nur die Frage, ob du mit dieser Form ein Problem hast.
    Wenn du den Baseballschlägereffekt vermeiden willst, rate ich dir zu weniger intensiven Jelqs (staue also das Blut nicht so heftig in der Eichel) und generell zu weniger intensiven Blutstauübungen. Darauf solltest du besonders achten, wenn du irgendwann auf ein Dicketraining umschwenkst. Dein derzeitiges Clamping kann eben auch zu so einer Entwicklung beitragen. Überhaupt würde ich einen BPFSL-Fokus nicht mit so harten Dickeübungen mischen. Von einem Doppelfokus hat man meist wenig.

    Grüße
    BuckBall
     
    #8
    Peter Enis, Palle, acidbmwfan1 und 2 anderen gefällt das.
  9. acidbmwfan1

    acidbmwfan1 PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    31.07.2015
    Zuletzt hier:
    18.09.2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    467
    Punkte für Erfolge:
    435
    PE-Aktivität:
    10 Jahre
    PE-Startjahr:
    2004
    Körpergröße:
    179 cm
    Körpergewicht:
    78 Kg
    BPEL:
    21,0 cm
    NBPEL:
    19,0 cm
    BPFSL:
    22,2 cm
    EG (Base):
    14,8 cm
    EG (Mid):
    15,0 cm
    EG (Top):
    13,0 cm
    Das musste ich heute leider auch feststellen, es war mir beimdicketraining kaum möglich den focus aufrecht zu erhalten und ich konnte den schlaffi auch nur auf 15,8cm umfang bringen. ich schließe daraus dass ich mir zuviel vorgenommen habe und werde das dicketraining auch 2-3 mal die woche jelques reduzieren, gegebenfalls mit CR und auch nicht länger als 20min. mir ist klar dass ich derzeit kaum an umfang zulegen werde aber verlieren möchte ich auch nichts

    achja, CR-ballooning bleibt natürlich im program, etwas spass muss auch sein:)

    bei mir ist dieser effect nicht vernachlässigbar und ich habe keinen blutpenis. aber prinzipiell wird es nur sehr wenig leute geben für die aufgrund diesen effects gilt BPFSL<BPEL und wenn ich irgendwo lese BPEL 19,0 und BPFSL 16,5 dann ist mir klar dass es sich um einen fehler handeln muss:)


    greez
     
    #9
  10. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,537
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    An der Ecke würde ich dir raten, das Trainingskonzept noch mal zu überdenken. Im Grunde möchtest du ja gerade den BPFSL fokussiert angehen. Es gibt im Grunde aber kein gegenläufigeres Modell zur Förderung dieses Wertes als Übungen, die auf den EG gehen. Soll heißen: Eben diese halte ich in der Situation für nicht sonderlich förderlich.
    Jelqing und Ballooning sind auf jeden Fall eine gute Begleitung zu den BPFSL-fokussierten Dehnungsübungen, eben weil diese Übungen den Fokus vor allem auf eine gute Durchblutung, weniger auf Blutstau setzen. Die kann man dann auch gut an jedem Tag machen, an dem man auch die Dehnungsübungen ausführt (da genügen dann aber bereits 10-15 Minuten). Einen intensiven Blutstau (wie man ihn mit manuellen Blutstaugriffen oder auch der Beteiligung von Penisringen erreicht) würde ich in einer BPFSL-Phase jedoch nicht anstreben. Er lenkt nicht nur vom eigentlichen Fokus (BPFSL) ab, sondern hat in der Kombination auch keine guten Voraussetzungen, um etwas zu bewirken (da in einer solchen Phase die EQ meist nicht so hoch ist, wie man sie für gezeieltes EG-Training bräuchte).

    Ich denke, da brauchst du dir keine Sorgen machen. Lockeres Jelqing auf moderatem Niveau genügt eigentlich immer, um den EG so zu halten, wie er ist. Damit der EG sich nicht zurückbildet reichen im Grunde moderate Schwellkörperübungen auf Erhaltungsniveau. Da braucht es also keine hochintensiven EG-Übungen, damit das gelingt.

    Gerade was Cockring-Ballooning angeht, rate ich dir dazu, das Potenzial bzw. die Intensität der Übung nicht zu unterschätzen. Zweifelsfrei kann die Übung Spaß machen (zumindest mehr als Jelqing oder Stretching), aber sie ist letztlich die moderatere Ablöse des klassischen Clampings (das heutzutage nur noch selten im Trainingsmittelpunkt steht - aus gutem Grund). Das heißt aber eben auch, dass man damit sehr intensiven Blutstau betreibt, natürlich auch abhängig von Dauer, Penisring, eigener EQ und Grifftechnik.
    Viele glauben noch immer, weil im Wort "Cockring-Ballooning" eben auch "Ballooning" steckt, dass das nur eine harmlose Ergänzungsübung ist, die keine nennenswerte Intensität zum Training beisteuert. Das ist jedoch nicht der Fall. Man kann sich damit problemlos überlasten. Und man verschiebt damit den Trainingsfokus auch schnell in Richtung EG.
    Anders formuliert: Wenn du 5-10 Minuten Cockring-Ballooning betreibst, genügt das sehr wahrscheinlich vollkommen als Erhaltungsprogramm für deinen EG. Mehr braucht es dafür dann im Grunde gar nicht mehr. Gerade in Kombination mit einem BPFSL-Fokus würde ich aber eher auf klassisches Jelqing (Mid-EQ) und Ballooning (ohne Penisring) setzen. Denn der Penisring beim Ballooning lenkt den Fokus eben wieder eher in Richtung Blutstau, nicht in Richtung Durchblutung. Und Letztere ist sehr wichtig, wenn man ansonsten hauptsächlich nur Dehnungsübungen ausführt.

    Soweit nur meine Hinweise auf Basis eigener Erfahrungen mit solchen Übungs- bzw. Trainingskonstellationen.

    Grüße
    BuckBall
     
    #10
  11. acidbmwfan1

    acidbmwfan1 PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    31.07.2015
    Zuletzt hier:
    18.09.2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    467
    Punkte für Erfolge:
    435
    PE-Aktivität:
    10 Jahre
    PE-Startjahr:
    2004
    Körpergröße:
    179 cm
    Körpergewicht:
    78 Kg
    BPEL:
    21,0 cm
    NBPEL:
    19,0 cm
    BPFSL:
    22,2 cm
    EG (Base):
    14,8 cm
    EG (Mid):
    15,0 cm
    EG (Top):
    13,0 cm
    vielen Danke BuckBall!

    Ich werde deine Tipps jetzt eins zu eins übernehmen bis ich die 22,0 bei BPFSL ablesen kann!

    Eine Idee ist mir die letzten Tage gekommen, die offenbar noch nicht diskutiert wurde, zumindest habe ich es noch nicht gesehn! Es würde mir auch garnix ausmaches diesbezüglich einen neuen thread zu eröffnen:

    hyaluronsäure!!!!

    Einige damen die ich kenne arbeiten diese mithilfe eines mikroneedler in ihre haut um falten vorzubeugen oder zu beheben. die besagten damen können sehr gute ergebnisse erzielen! die haut wird dabei deutlich dicker aber genau das will man ja bei narbengewebe oder faltigen gewebe errechen! ich hab das mal auf meinen hals angewandt und es wirkt, kein zweifel kein placeboscheiss! natürlich muss man sich da auch sehr genau überlegen wo man es anwendet, auf den augenlidern zum beispiel (wo ja uach falten entstehen) wäre es eine katastrophe! wie lange diese wirkung anhält weiss ich auch nicht, also wie gesagt diese idee steckt in den kinderschuhen.

    Mein genialer geist hatte da natürlich sofort folgende idee:
    wenn ich mir das zeug auf die haut auf den schwanz rolle dann wird dort auch die haut dicker und damit nimmt der umfang zu! natürlich will man an umfang gainen indem man die schwellkörper verdickt aber wenn sich einer fett oder silicon unterspritzen lässt geht das doch auch nur unter die haut und verdickt nicht wirklich die schwellkörper, oder?
    also mir ist völlig klar dass es ein dicke training nicht ersetzen kann!
    aber vielleicht ein paar zusätzliche millimeter umfang? in meinen fall eventuell am penisansatz um den baseballschläger etwas zu reduzieren?

    Fällt jemand ein grund ein es nicht zu probieren? mich würde besonders deine meinung dazu intressieren Buck!

    Grüsse
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 Aug. 2015
    #11
    Palle gefällt das.
  12. RAH

    RAH PEC-Veteran (Rang 7)

    Registriert:
    06.07.2015
    Zuletzt hier:
    21.10.2017
    Themen:
    8
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    921
    Punkte für Erfolge:
    880
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    PE-Startjahr:
    2015
    Körpergröße:
    182 cm
    Körpergewicht:
    65 Kg
    BPEL:
    17,5 cm
    NBPEL:
    16,0 cm
    BPFSL:
    19,1 cm
    EG (Base):
    13,1 cm
    EG (Mid):
    12,6 cm
    EG (Top):
    11,3 cm
    Ich bin zwar nicht Buck ;) Allerdings würde ich annehmen, dass eine solche "Behandlung" eventuelle Risiken birgt. Ich kann mir zum Beispiel vorstellen, dass das dein Training mit Fokus auf den BPFSL erschweren könnte. Stell dir mal vor, du würdest mit einem solchen behandelten Schwanz Jelqen oder Stretchen.

    Ich will dich nicht davon abbringen, aber ich könnte mir vorstellen, dass das für die Verfolgung deiner Ziele (22 BPFSL) hinderlich sein könnte. Aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt.
     
    #12
    Peter Enis, Little und acidbmwfan1 gefällt das.
  13. acidbmwfan1

    acidbmwfan1 PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    31.07.2015
    Zuletzt hier:
    18.09.2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    467
    Punkte für Erfolge:
    435
    PE-Aktivität:
    10 Jahre
    PE-Startjahr:
    2004
    Körpergröße:
    179 cm
    Körpergewicht:
    78 Kg
    BPEL:
    21,0 cm
    NBPEL:
    19,0 cm
    BPFSL:
    22,2 cm
    EG (Base):
    14,8 cm
    EG (Mid):
    15,0 cm
    EG (Top):
    13,0 cm
    Morgen RAH!

    Also wie gesagt, ich habe es am hals probiert, der wurde rot und es fühle sich wie ein leichter sonnenbrand an, am nächsten morgen war alles vergessen.
    Das jelquen und stretchen ist eine deutlich höhere belastung für die haut, ausserdem macht man diese behandlung nur einige wochen und immer nur einen tag die woche, ich habe da an einen pausetag gedacht
    Danke für die antwort

    grüsse
     
    #13
    RAH gefällt das.
  14. Palle

    Palle PEC-Legende (Rang 11)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    22.10.2017
    Themen:
    26
    Beiträge:
    3,718
    Zustimmungen:
    9,396
    Punkte für Erfolge:
    8,780
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    @acidbmwfan1 ,
    Gleich vorweg, lass den Scheiß mit der Hyaluronsäure.
    RAH hat recht , wenn du das Zeug unter der Haut im Pimmel hast, und dann jelqst, verteilst du es im ganzen Körper.
    Beim Jelqen wird Lymphe produziert und diese nimt die Säure mit in deinen Körper.
    Im Normalfall wird sie nur entsorgt.(rausgeschmissenes Geld also)
    Deine Gains von 17 auf 20,4 in 3 Jahren, BPEL,
    und auch EG mittig, 12 auf 16 sind respektabel, aber nicht selten.
    Immerhin , du hast mit deinem Programm diese Gains erzeugt, also kann es so schlecht nicht sein.
    Der eine gaint mit dem Phallo forte gut, der andere schmeißt das Ding in die Tonne.
    Bleib dabei, dir hilft es scheinbar.
    Der Baseball effekt kommt nicht vom Phallo. Der kommt von deiner Art zu trainieren.
    Je nach dem wie deine CR (Peniscockringe) ausfallen, Gummi,Stahl,Kabel usw.
    Und wie dein clambing Training gemacht wird.
    Je mehr Blut du bei den Übungen in die Eichel drückst, je mehr Baseball gibt es.

    Ich lege seit Monaten nur noch selten einen Cockring an, beim Training, beim Sexdate natürlich immer.

    Es ist also auch eine Frage ob du noch mächtig gainen willst, oder deine Werte erhalten.

    Grüße und noch fette Gains...darty
     
    #14
  15. acidbmwfan1

    acidbmwfan1 PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    31.07.2015
    Zuletzt hier:
    18.09.2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    467
    Punkte für Erfolge:
    435
    PE-Aktivität:
    10 Jahre
    PE-Startjahr:
    2004
    Körpergröße:
    179 cm
    Körpergewicht:
    78 Kg
    BPEL:
    21,0 cm
    NBPEL:
    19,0 cm
    BPFSL:
    22,2 cm
    EG (Base):
    14,8 cm
    EG (Mid):
    15,0 cm
    EG (Top):
    13,0 cm
    hallo

    erstmal herzlichen dank an darty,leider kam dein einwand bezüglich hyaluronsäure zu spat und ich hab mir das zeug schon eingewälzt.
    Jetzt wo ich damit begonnen habe werde ich es auch fertig machen und euch irgendwann berichten, bis jetzt empfinde ich die haut als schöner und negatives ist mir nix aufgefallen.

    und ja, ich möchte noch ordentlich gainen, so ein 9x7 wäre doch was feines.

    mein derzeitiges training:

    morgens ca. 1stunden mit dem phallo hängen ,den penis richtung kopf ziehen oder 2p-stretches mit phallo durchführen und ein paar kleinigkeiten die ich selbst erfunden habe wenn eine hand frei ist, alles mit sehr hoher intensität.

    nachmittags 10-15min 2p stretches ein paar helis und HR stretches, dann noch 15min dry oder wetjelques sehr langsam und intensiv. aufs aufwärmen verzichte ich da ich sowieso in der sonne liege und die derzeit ordentlich runterheizt. im Anschluss ballooning.

    am abend dann wieder den phallo drauf, dismal nur ganz normal die zugkraft am ende des grünen bereichs dafür einige stunden bis ich schlafen geht. dann nochmal ballooning wenn lust da ist.

    ich fahre das program 5on 2off

    mit diesem program möchte ich die bpfsl deutlich und schnell erhöhen, die eq ist derzeit extreme gut da ich seit 2 wochen nofap praktiziere.

    grüsse
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 Aug. 2015
    #15
    Peter Enis und Palle gefällt das.
  16. Palle

    Palle PEC-Legende (Rang 11)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    22.10.2017
    Themen:
    26
    Beiträge:
    3,718
    Zustimmungen:
    9,396
    Punkte für Erfolge:
    8,780
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    Hört sich gut an, mach weiter so.
    Halt die 2 Tage Pause aber ein, da dein Programm doch sehr intensitiv ist.

    Grüße...darty
     
    #16
    Peter Enis und acidbmwfan1 gefällt das.
  17. acidbmwfan1

    acidbmwfan1 PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    31.07.2015
    Zuletzt hier:
    18.09.2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    467
    Punkte für Erfolge:
    435
    PE-Aktivität:
    10 Jahre
    PE-Startjahr:
    2004
    Körpergröße:
    179 cm
    Körpergewicht:
    78 Kg
    BPEL:
    21,0 cm
    NBPEL:
    19,0 cm
    BPFSL:
    22,2 cm
    EG (Base):
    14,8 cm
    EG (Mid):
    15,0 cm
    EG (Top):
    13,0 cm
    obwohl ich den sinn der pausetage beim stretchen noch nicht verstanden habe werde ich sie einhalten!

    mal was anderes: kennt jemand diese seite? The Visualiser - The Cock Comparison site
    was haltet ihr von den dort angegebenen studien?
     
    #17
  18. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,537
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Der Sinn liegt darin, dem Gewebe Zeit zur Regeneration zu geben. Wenn man das Gewebe dauerhaft belastet, gewinnt man damit wenig. Es braucht eben auch immer wieder Regenerationszeiten, die man ihm eben während der Off-Tage im Rhythmus gewährt.

    Ja, die Seite ist seit längerem in der Szene bekannt. Manch einer hatte das mal genutzt, um sich die eigenen Zuwächse zu "visualisieren". Ist aber am Ende nicht viel mehr gewesen als eine kleine Spielerei ;)

    Das Wort "Studien" ist hier meines Erachtens irreführend ;) Wurden dort ärztlich überwachte Messungen vorgenommen? Falls nicht und es nur um die Zusammenfassung der dort eingestellten Penismaße aller Besucher geht, dann ist das nichts weiter als ein im Grunde aussageloses Klickspiel, ohne statistische Relevanz. Denn dort kann theoretisch jeder alles mögliche einstellen.

    Grüße
    BuckBall
     
    #18
  19. Palle

    Palle PEC-Legende (Rang 11)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    22.10.2017
    Themen:
    26
    Beiträge:
    3,718
    Zustimmungen:
    9,396
    Punkte für Erfolge:
    8,780
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    Es gibt Fachleute die der Meinung sind, wie im BB, so in allen anderen Sportarten, wächst die Muskulatur nur in den Ruhephasen.:bookworm:
    Dem schließe ich mich an.

    Zu deinem LINK @acidbmwfan1 ,
    ich habe mal meine jetzigen Werte eingegeben, darauf hin kam folgendes raus:
    Your Cock ERECKT 44% Longer, 434 cbcm Vol;
    231% BIGGER by volume:keineahnung:

    Vielleicht kanst du mir das besser erklären. Meinen die das Verhältnis von meinem zu den dortigen Usern, oder wie.:fragezeichen:

    Grüße...darty:br_elk:
     
    #19
  20. acidbmwfan1

    acidbmwfan1 PEC-Fachmann (Rang 5) Threadstarter

    Registriert:
    31.07.2015
    Zuletzt hier:
    18.09.2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    467
    Punkte für Erfolge:
    435
    PE-Aktivität:
    10 Jahre
    PE-Startjahr:
    2004
    Körpergröße:
    179 cm
    Körpergewicht:
    78 Kg
    BPEL:
    21,0 cm
    NBPEL:
    19,0 cm
    BPFSL:
    22,2 cm
    EG (Base):
    14,8 cm
    EG (Mid):
    15,0 cm
    EG (Top):
    13,0 cm
    ´ja schon klar, du spricht von den auf dieser seite ermittelten durchschnittswerten, die sind vermutlich wenig aussagekräftig! ich meine die dort zitierte studie aus UK bezüglich durchschnitts länge und umfang und dann noch die werte von pornodarstellern, woher sollten die das wissen?
    grüsse
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 Aug. 2015
    #20
    Peter Enis und Palle gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
"neuling" acidbmwfan1 grüsst Einsteiger und Neuankömmlinge 31 Juli 2015
Steffens Trainingslog Trainingsberichte Gestern um 11:20 Uhr
Sams Trainingslogbuch Trainingsberichte 14 Sep. 2017
Toni's Trainingslog Trainingsberichte 2 Sep. 2017
Trainingslog von lig Trainingsberichte 18 Juli 2017