2015 - Mein neues PE Programm

Dieses Thema im Forum "Trainingsberichte" wurde erstellt von Vendasius, 4 Juni 2015.

  1. Vendasius

    Vendasius PEC-Veteran (Rang 7) Threadstarter

    Registriert:
    31.05.2015
    Zuletzt hier:
    16.10.2017
    Themen:
    10
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    931
    Punkte für Erfolge:
    930
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    177 cm
    Körpergewicht:
    105 Kg
    BPEL:
    20,5 cm
    NBPEL:
    16,5 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    17,2 cm
    EG (Mid):
    15,5 cm
    EG (Top):
    14,2 cm
    Hallo Leute,
    ich habe mir mal Gedanken gemacht wo ich nun meinen Fokus anlege und habe erst einmal beschlossen mich mehr auf Länge zu konzentrieren (BPFSL). Das liegt wohl daran das ich keine Extrem großen erfolge mehr in der Dicke habe und ich nach dem "Stretchen" mein Dicke Programm umgestalten muss.

    Ich werde jetzt auch nicht zu viel auf einmal schreiben sondern werde alle paar Monate (oder Ergebnisse) einen Post dazu machen, und meine Programmgestaltung dazu erzählen. Da ich etwa 1 Jahr und 3 Monate schon PE betreibe habe ich meine eigenen Trainingsmethoden. Ich folge keinem festen Steigerungs - Programm und bin eher für Experimente zu haben.

    Das liegt einerseits daran das ich mit der Zeit merke das es im PE noch sehr viele Mysterien gibt, und ich will meinen Beitrag dazu leisten die Programmgestaltung so zu verändern das man sein Programm individuell gestalten kann.

    Das liegt daran das mich PE mittlerweile nicht nur wegen den Gains, sondern auch im Kern interessiert. So möchte ich meinen Beitrag zum Wissen PE besteuern um jeglichen Neuankömmlingen den Besten Leitfaden auf dieser Seite zu bieten wie es nur geht.

    Mein Wissen habe ich aus einer Theorie aus dem Internet, obwohl auch eine andere Theorie von mir selber zusammengestellt ist und ich dieser Theorie auf den Grund gehen will. Ich will jetzt auch nicht zu viel verraten, weil das alles Teil eines Experimentes ist und ich erst mit Ergebnissen einen vollen Bericht dazu gebe.

    Soviel sei aber schon mal gesagt. Ich versuche das manuelle Training so zu gestallten wie es möglicherweise die Afrikaner getan hätten. Über große Zeiträume und mit sehr hohen Belastungen (keine Sorge, das sind geregelte Belastungen die nicht an den Rand des Abgrunds geraten aber schon sehr intensiv sind).
     
    #1
    alo, MrRountry und Palle gefällt das.
  2. Vendasius

    Vendasius PEC-Veteran (Rang 7) Threadstarter

    Registriert:
    31.05.2015
    Zuletzt hier:
    16.10.2017
    Themen:
    10
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    931
    Punkte für Erfolge:
    930
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    177 cm
    Körpergewicht:
    105 Kg
    BPEL:
    20,5 cm
    NBPEL:
    16,5 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    17,2 cm
    EG (Mid):
    15,5 cm
    EG (Top):
    14,2 cm
    Phase Nummer eins,
    du dehnst ihn so lange wie Erde Diamanten formt:

    Mein erstes Ziel wird es sein, eine passende Theorie für das "Stretchen" zu finden. Ich werde also mein Programm sehr Intensiv gestalten und verfahre nach einer Theorie die nicht zur Zellerneuerung sondern Zellerweiterung gehört.

    Mein Programm sieht so aus:

    Ich werde 1-4 Stunden am Tag"Bundled Stretches" zweimal am Tag ausführen und werde eine Rotlicht Lampe zur Wärmezufuhr benutzen. Pausen - Zeiten gibt es höchstens alle ein bis zwei Wochen.
    Deshalb werden nur ein bis zwei Ruhetage eingebaut. Der Rhythmus wird entsprechend der Reaktion des Phallus angepasst. Ich werde mit ungefähr 3 - 5 Kilo Zug per Hand arbeiten und jedes Seit dauert 1/2 Stunde oder eine ganze.
    Die "Stetches" werden hauptsächlich Tunica fokussiert sein und gehen daher auch nicht auf die Ligs.

    PS: Ich habe schon heute einen Positiven erfolg. Das "Stretchen" war so effektiv das die typischen Symptome wieder aufgetreten sind (niedrigere EG, EQ leidet kurz unter schwäche, BPFSL wert ist angestiegen).
     
    #2
    MrRountry und Palle gefällt das.
  3. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,533
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Tust du in der Tat nicht, denn du willst ja gezielt deinen BPFSL erhöhen. Das wäre dann ein Fokusprogramm ;) Und es gibt auch kein "festes Steigerungsprogramm", sondern nur das Konzept des Steigerungsprogramms, dass den Programmausbau nach einer bestimmten Art und Weise einrahmt.

    Programme werden immer individuell gestaltet, das ist längst zum Standard geworden. Mal abgesehen vom Einsteigerprogramm, das aus gutem Grund nicht individuell ist, sondern allen aus Sicherheitsgründen eine identische Intensität an die Hand gibt, um sie an die neuen Belastungen zu gewöhnen und späteren Verletzungen vorzubeugen, sind alle nachfolgenden Programmkonzepte (Steigerungskonzept, Fokuskonzept) immer individuell zu gestalten.

    Wenn die Frage erlaubt ist: Woher weißt du, wie irgendwelche Afrikaner trainiert haben? Und wieso glaubst du, dass es über große Zeiträume und mit sehr hohen Belastungen war? Mir ist da kein überzeugender Bericht bekannt.

    1-4 Stunden manuelles Stretching!? Und das passt allein zeitlich in deinen Alltag? Mal davon abgesehen, dass ich den Oberarm sehen will, der über 4 Stunden eine Zugkraft von 5 kg aufrechterhält.
    Sorry, aber das klingt auf den ersten Hörer jetzt erst mal alles andere als realistisch. Und solche Belastungen wären doch auch mit einem Stangenextender viel einfacher umzusetzen.

    Die Bundleds sind nicht rein tunicafokussiert - der Zug wirkt sich, wie bei den Standard-Stretches, zu einem guten Teil auch auf die Ligs aus.

    Eine Verringerung des EG durch Stretching ist kaum möglich. Der EG wird in erster Linie durch die Schwellkörper ausgeprägt - und das Schwammgewebe von diesen reagiert auf deinen Zug gar nicht. Wenn also dein EG sinkt, dann höchstens weil deine EQ nicht auf Vollmast ist (was mich bei einer Extremsitzung von 1-4 Stunden manuellem Stretching aber auch nicht wundern würde).

    Grüße
    BuckBall
     
    #3
    acidbmwfan1, Vendasius, BigLion und 4 anderen gefällt das.
  4. Vendasius

    Vendasius PEC-Veteran (Rang 7) Threadstarter

    Registriert:
    31.05.2015
    Zuletzt hier:
    16.10.2017
    Themen:
    10
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    931
    Punkte für Erfolge:
    930
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    177 cm
    Körpergewicht:
    105 Kg
    BPEL:
    20,5 cm
    NBPEL:
    16,5 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    17,2 cm
    EG (Mid):
    15,5 cm
    EG (Top):
    14,2 cm
    Hallo BuckBall,
    Ich danke dir für deinen Ausführlichen Bericht über meinen Thread. Ja du hast recht, es gibt viele Sachen die schon zum Standard geworden sind.
    Was ich eigentlich meinte ist, es herauszufinden wie man das Programm für mehrere Arten von Penis gestalten kann. Ich habe seltsamerweise immer wieder die Angewohnheit an das gemeinte vorbeizureden.

    Was es mit den "Bundled Stretches" auf sich hat kann ich einfach erklären. Ich führe sie Tunica belastend aus. Damit meine ich, das ich mit einem kleinen Kniff den Großteil der Kraft auf die Tunica umlenke anstatt sie auf die Ligs gehen zu lassen.
    Das funktioniert wie bei den "2 Point Stretches" und deshalb meine ich, es geht auf die Tunica. Ich kenne halt keinen Namen für die Übung für den Moment.

    Danke nochmal für deine Antworten

    Gruß,
    Vendasius
     
    #4
    Little und Palle gefällt das.
  5. slim_filter

    slim_filter PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    18.04.2015
    Zuletzt hier:
    10.11.2016
    Themen:
    9
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    1,069
    Punkte für Erfolge:
    690
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    77 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    18,5 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    13,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Nichts für Ungut, aber ich habe dir schon mal das richtige Forum herausgesucht, in welchem du in absehbarer Zeit wohl "aktiv" unterwegs sein wirst:
    Verletzungsberichte, Spätfolgen und Warnhinweise | PE-Community

    Dir ist bewusst das du nur einen Penis hast? Ich will ehrlich sein für mich ist das kein "Experiment" sondern akute Selbstgefährdung. Überdenke mal bitte, ob 1-4 Stunden täglich wirklich so das Wahre sind. Was ist ein Jahr PE-Erfahrung, eigentlich nicht wirklich viel, betrachtet man das auch Leute, weit über der 2 Jahres Grenze, sich schon ordentlich verletzt haben.

    Grundsätzlich kannst du mit deinem Ding anstellen was du möchtest, wenn er dir abfällt, tangiert mich das eigentlich nicht. Wenn du gainst freu ich mich für dich, so wie bei jedem anderen hier auch, werde dir aber trotzdem weiterhin sagen, dass das was du betreibst schon an Schwachsinn grenzt.

    Lg habe die Ehre
     
    #5
    acidbmwfan1, pe_pe, BigLion und 4 anderen gefällt das.
  6. Vendasius

    Vendasius PEC-Veteran (Rang 7) Threadstarter

    Registriert:
    31.05.2015
    Zuletzt hier:
    16.10.2017
    Themen:
    10
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    931
    Punkte für Erfolge:
    930
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    177 cm
    Körpergewicht:
    105 Kg
    BPEL:
    20,5 cm
    NBPEL:
    16,5 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    17,2 cm
    EG (Mid):
    15,5 cm
    EG (Top):
    14,2 cm
    Hallo slim_filter,
    Das mit den Verletzungsrisiko habe ich in betracht gezogen. Ich weiß das bei so einer Dauer die Belastung schon starke Verletzungen verursachen kann.
    Nur, ich bin da so eine Ausnahme was es mit Verletzungen angeht. Seltsamerweise konnte ich bei so welchen Übungen wo die Verletzungsgefahr sehr hoch ist keinerlei negativen Symptome feststellen.
    Kann also wirklich sein das ich eine Ausnahme bin.

    Mein größtes Problem ist halt die Steel Chord in Moment kriege ich die weder durch normale "Stretches" oder durch "Fulcrum Stretches" gedehnt. Wenn ich aber so trainiere wie ich es beschrieben habe dann kann ich mit den Zollstock schon eine Veränderung der Länge feststellen (Temporär).

    Vielleicht habe ich aber mit der Beschreibung übertrieben. Ich mache das auch nach Gefühl und gehe nicht über das Gesunde Maß hinaus (von der Ausführung her).

    Na ja, ich werde ja sehen was dabei rauskommt und wenn es schlecht läuft kann ich es immer noch abbrechen. :)

    Alles Gute,
    Vendasius
     
    #6
    Palle gefällt das.
  7. Palle

    Palle PEC-Legende (Rang 11)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    16.10.2017
    Themen:
    26
    Beiträge:
    3,665
    Zustimmungen:
    9,235
    Punkte für Erfolge:
    8,780
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    Ich wünsche dir viel Glück, bei deinem PE_Übungen.
    Bitte horch in deinen Penis hinein. Gerade du solltest auch die kleinsten Warnhinweise fühlen.
    Du kennst das aus dem GYM. Nur durch 110% Leistung steigerst du deine Kraft.
    Da wo anderen schwindlig wird, fängst du an.

    Da stehen 100 Leute herum und sagen das geht nicht, sie diskutieren und tauschen ihre Erfahrungen aus, sie schütteln alle nur den Kopf.

    Und da kommt einer, der redet nicht, er macht es einfach.

    Aber bitte, denk daran, auch erfahrene Heber, haben sich schon den Biezeps eingerissen.

    Und du hast nur einen Penis.

    Das ganze PE ist ein einziges Experiment, denn die Übungen schlagen bei jedem Pe-ler anders an.

    Warnungen von erfahrenen Leuten, solltest du dir auf jeden Fall anhören und darüber nachdenken.

    Und jetzt ran an die Keule.

    Schöne Grüße an alle...darty
     
    #7
  8. BigLion

    BigLion PEC-Koryphäe (Rang 9) Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    03.01.2015
    Zuletzt hier:
    13.07.2017
    Themen:
    7
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    1,568
    Punkte für Erfolge:
    1,560
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    194 cm
    Körpergewicht:
    99 Kg
    BPEL:
    18,2 cm
    NBPEL:
    15,0 cm
    BPFSL:
    18,9 cm
    EG (Base):
    -
    EG (Mid):
    14,7 cm
    EG (Top):
    -
    Nachdem ich mir das mal durchgelesen habe, hätte ich dann doch ein paar kleine Fragen :)

    Vielleicht verstehe ich dein Vorhaben gerade etwas falsch, aber du experimentierst an sich nur mit dem Trainingsvolumen rum. Selbst wenn du "neue" Erkenntnisse dahingehend findest, sollte man sich vor Augen halten, dass einige einfach nicht die Zeit hätten einen vergleichbaren Zeitaufwand für PE erbringen zu können. Somit hätten die meisten keinen Nutzen von deinen Erkenntnissen. Also was genau möchtest du bezwecken? Besonders was die Programmgestaltung angeht, du machst doch nur eine Form des Stretches?

    Die Theorien im Bereich PE stehen auf sehr wackligen Beinen, aber bin gespannt was du da für eine Theorie entwickeln willst. Was ich jedoch nicht so ganz verstehe ist die Aussage mit der Zellerneuerung und der Zellerweiterung. Wie meinst du das bzw. woher willst du in Erfahrung bringen, dass es sich bei deinen Fortschritten um vergrößerte Zellen handelt, statt um neu gebildete Zellen? Um das wirklich zu erfahren müsste man eigentlich Gewebe entnehmen, denke nicht, dass du das vor hast :D
    Noch dazu, wie soll sich das Training denn bitte zwischen den beiden Dingen unterscheiden, zumindest liest sich das bei dir so als gäbe es einen Unterschied im Training?
    Letzten Endes erhöhst du doch lediglich die Stretchzeit auf ein Niveau, wo es meines Wissens keine Erfahrungsberichte über längere Zeiträume gibt. Mehr als eine Erkenntnis wie "extrem überdurchschnittliches Stretchen führt zu (besseren/schlechteren/den selben) Ergebnissen", kann ja eigentlich nicht kommen?

    Bei einer Stretcheinheit wo man mehrere Stunden rumzieht, wundert mich ein deutlich temporärer Fortschritt nicht. Man kann jetzt eigentlich nur sehr gespannt darauf sein wie sich das langfristig entwickelt, interessieren würde mich das schon sehr. Aber du solltest dich da echt nicht übernehmen. Auch wenn du bisher noch keine Verletzungen hattest und meinst dein Penis hält das schon aus, Verletzungen treten nie mit einer Ankündigung auf. Ehe man sich versieht ist es schon geschehen, egal wie angenehm das Gefühl bis dahin war.

    Wie dem auch sei, viel Erfolg damit :)
     
    #8
    BuckBall, hobbit, Vendasius und 2 anderen gefällt das.
  9. Palle

    Palle PEC-Legende (Rang 11)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    16.10.2017
    Themen:
    26
    Beiträge:
    3,665
    Zustimmungen:
    9,235
    Punkte für Erfolge:
    8,780
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    Es gibt da im BB Erkenntnisse, wie man die Mikrorisse in den Muskeln behandeln muß. Man weiß bei welchem Training es Mikrofaserrisse gibt, und wann nicht.
    Gibt es nach diesen Trainingseinheiten keine Ruhephasen, so meint man, erholen sich die Zellen nicht, sondern bilden neue.
    Daher auch die Erkenntnis aus dem Knochenwachstum, wobei sich neue Knochensubstanz bildet, wenn das Bein neu gebrochen wird und mit Stangen auf Abstand gehalten wird.
    Ich bezweifele aber stark, das sich das auf unser PE _ Training übertragen läßt.
    Es ist ein Unterschied, ob ich einen Beinknochen im Bereich des Unterschenkels durchbreche, oder eine Achillissehne durchtrenne.
    Ich glaube, die Achillissehne muß neu angenäht werden.
    Und im Penisbereich?

    Alles nur Halbwissen, also noch mal neu gurgeln.

    Grüße...darty
     
    #9
  10. BuckBall

    BuckBall PEC-Legende (Rang 11) Mitarbeiter Administrator Moderator

    Registriert:
    02.11.2014
    Zuletzt hier:
    30.09.2016
    Themen:
    298
    Beiträge:
    4,826
    Zustimmungen:
    8,533
    Punkte für Erfolge:
    7,080
    PE-Aktivität:
    8 Jahre
    PE-Startjahr:
    2006
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    61 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    19,4 cm
    BPFSL:
    21,1 cm
    EG (Base):
    17,1 cm
    Alles klar - der kleine Info-Brocken hat mir vorher gefehlt ;) Also Bundled-2Ps. Im Grunde sind das einfach zwei Bausteine, die die jeweiligen Übungen definieren, die man auch vermengen kann (natürlich kann das die Intensität mitunter in gefährliche Höhen schnellen lassen). Soll heißen: Man kann fast jede Stretching-Übung noch mit "Bundled" kombinieren. Ist aber nicht immer sinnvoll bzw. ungefährlich.

    Ich auch.

    Ich tippe jetzt einfach mal darauf, dass er damit nur die Unterscheidung von echtem Zellzuwachs (also Zellneubildung) und dem Aufbau von mehr intrazellulärer Matrix (Dehnung der Zellzwischenräume) meint.
    Das ist der gängige Streitpunkt bei der Frage danach, wie BPFSL-Zuwächse im PE entstehen. Natürlich könnten auch beide Effekte gleichzeitig eintreten. Die Sache ist im Grunde eine theoretische Detailfrage – am Ende läuft es, grob gesehen, auf dasselbe hinaus: Der BPFSL ist durch Dehnung veränderbar.

    Auch ich greife mal Lions Ansatz auf und Frage nach dem Sinn dieses Experimentes. Willst du nachweisen, dass isolierte Bundled etwas bringen? Falls ja, wozu? Dass sie wirken ist unstrittig.
    Oder willst du prüfen, ob Extremintensitäten (von mehreren Stunden manuellen Stretches) etwas bringen können? Auch das ist unstrittig. Problematischer ist derweil die langfristige Auswirkung.
    In meinen Augen setzt du dich da einem hohen Verletzungsrisiko aus und schießt viel Intensität und Zeit ins Leere. Berichte über Extremtraining gibt es schon zuhauf. Besonders zu Beginn der PE-Szene standen Extreme im Vordergrund.
    Mitunter wurde dann von einem einzelnen sprunghaften Anstieg berichtet. Oft verschwanden dann eben jene User aber urplötzlich und dauerhaft (obwohl sie eigentlich noch viel mehr wollten). Andere wiederum gaben an, durch solche Programme/Intensitäten gar keine (bleibenden) Zuwächse erzielt zu haben.
    Ich würde daher den Rahmen irgendeines Experimentes ein wenig klarer abstecken. Ansonsten hat es kaum relevante Aussagekraft, was schade wäre, um die ganze Mühe.
    Dass z.B. deine EQ nach nur einer Sitzung schwächelt, halte ich für ein klares Überlastungssignal, nicht zwingend für eine positive Wendung.
    Auf jeden Fall pass auf dich auf. Denn deine penile Gesundheit sollte wichtiger sein, als irgendein Experiment. Und 4 Stunden manuelles Stretching je Tag sind wirklich eine extrem hohe, in meinen Augen komplett übertriebene Intensität.

    Grüße
    BuckBall
     
    #10
  11. Vendasius

    Vendasius PEC-Veteran (Rang 7) Threadstarter

    Registriert:
    31.05.2015
    Zuletzt hier:
    16.10.2017
    Themen:
    10
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    931
    Punkte für Erfolge:
    930
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    177 cm
    Körpergewicht:
    105 Kg
    BPEL:
    20,5 cm
    NBPEL:
    16,5 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    17,2 cm
    EG (Mid):
    15,5 cm
    EG (Top):
    14,2 cm
    Hallo BuckBall,
    Danke für deine weiteren Fragen. Ich kann damit den Thema insgesamt besser beantworten weil noch sehr viele Fragen und Details offen stehen.

    Zu deiner ersten Frage zu den Isolierten Bundles, kann ich schon etwas sagen. Ich will damit erreichen das ich nicht nur damit in der Länge sondern in der Breite Gainen kann. Ich habe nämlich in Moment das Problem das alle Dicke Gains in die Tiefe gehen. Ich will ihn also nicht nur in der Länge sondern auch in der Breite damit bearbeiten.

    Zu deiner Frage de Dauer kann ich nur Teilweise etwas sagen. Ich habe nämlich als ich kleiner war diverse Videos gesehen wo sich Afrikaner Stundenlang irgendwelchen "Stretches" ausgesetzt hatten. Ich hatte nur das eine Video gesehen wo er sich mehreren Einheiten "Bundled Stretches" ausgesetzt hatte. Hierbei hatte er einen dicken Ast genommen und seinen Penis bestimmt fünf mal eingedreht. Gleichzeitig hatte er ihn permanenten Zug nach vorne ausgesetzt indem er den Ast nach vorne schob.
    Das Video ging bestimmt 2 Stunden.
    Darunter waren noch diverse andere Videos die ich nicht geschaut habe. Und die Seite? Ich war damals 11 und das hatte mich nach den 2 Stunden gelangweilt weshalb ich den Link weg geklickt habe. Ich habe dabei versäumt mir die Seite zu merken.
    Aber der hatte deswegen schon ein ganz schön heftiges Teil. Am Ende des Videos hat er noch gezeigt das sein Teil noch funktioniert.

    Und damit ihr mich nicht komplett missversteht habe ich noch eine Antwort zu dem Thema wegen meiner temporären verschlechterten EQ. Das war nicht so annähernd schlimm wie ihr es vielleicht vorstellt. :) Das ging vielleicht gerade mal 5 - 10 Minuten weil er komplett Belastet war. Nach dieser Zeit ist die EQ sogar manchmal besser. Er wird zwar nicht härter und ist etwas schwerer komplett steif zu kriegen wegen der Dehnung aber er ist leichter hochzukriegen.

    Im weiteren Detail:

    Ich habe ja geschrieben das die Zugkraft 3 - 5 KG beträgt. Das variiert bei mir nach dauer und Stärke des Zuges und ist nur ein grobes Maß. Wenn z.B der Zug stärker wird, wird beim Set die Zeit verringert und wenn die Zugkraft verringert wird dann wird die Dauer erhöht. Da ist also ein große Frage wie sich das im Endeffekt entwickelt. Dazu kommt noch das mit den 1 - 4 Stunden Trainingszeit. Das variiert auch immer von der Zugstärke und den Sets. Wenn also ein Set sehr lange geht auf Grund von geringer Zugstärke dann ist die Trainingsdauer länger. ;) Das habe ich damit so gemeint.
    Die Zugkraft wird mit einem "Reversed Stretch" beibehalten, also meistens zum Bauchnabel hin gestreckt. Dadurch wird der Zug länger gehalten und man braucht weniger Kraft um den Zug zu erzeugen.

    Seltsamerweise spüre ich bei 3 KG Zug kein Unbehagen und spüre nur einen leichten Zug. Das weiß ich aber nur weil ich mal 3 KG improvisiert an meinen Penis gehangen habe und ich kaum Zug auf der Tunica spürte. (K.A warum)

    Du siehst also ich bin schon etwas vorsichtig und laufe nicht zu 100% blind in etwas rein. Falls du aber immer noch Zweifel daran hast, dann schreib hier ruhig rein und stelle ein paar Fragen. :)
    Ich werde versuchen es so gut wie möglich zu beantworten.

    PS: Durch das Training war am nächsten Morgen die EQ besser und die normalen EG Werte warne wieder da.

    Alles Gute und weitere Gains,
    Vendasius
     
    #11
    acidbmwfan1 und Palle gefällt das.
  12. Palle

    Palle PEC-Legende (Rang 11)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    16.10.2017
    Themen:
    26
    Beiträge:
    3,665
    Zustimmungen:
    9,235
    Punkte für Erfolge:
    8,780
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    Ich habe so ähnliche Videos auch schon gesehen. Aber noch nie, wie die Keule hinterher noch voll steht.

    Da werde ich noch mal gurgeln.

    Grüße...darty
     
    #12
    Little und Vendasius gefällt das.
  13. Vendasius

    Vendasius PEC-Veteran (Rang 7) Threadstarter

    Registriert:
    31.05.2015
    Zuletzt hier:
    16.10.2017
    Themen:
    10
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    931
    Punkte für Erfolge:
    930
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    177 cm
    Körpergewicht:
    105 Kg
    BPEL:
    20,5 cm
    NBPEL:
    16,5 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    17,2 cm
    EG (Mid):
    15,5 cm
    EG (Top):
    14,2 cm
    Hallo The Darty,
    ich habe vergessen zu erwähnen dass das Video im Zeitraffer ging und das erst am nächsten morgen gezeigt wurde wie er steht.

    Gruß,
    Vendasius
     
    #13
    Palle gefällt das.
  14. Palle

    Palle PEC-Legende (Rang 11)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    16.10.2017
    Themen:
    26
    Beiträge:
    3,665
    Zustimmungen:
    9,235
    Punkte für Erfolge:
    8,780
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    Danke, das hört sich schon besser an.
    Aber diese Videos sind schon echt harter TOBAK.

    darty
     
    #14
    Little gefällt das.
  15. slim_filter

    slim_filter PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    18.04.2015
    Zuletzt hier:
    10.11.2016
    Themen:
    9
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    1,069
    Punkte für Erfolge:
    690
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    77 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    18,5 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    13,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Wieso zielen die Bundles 2P Stretches auf die Breite und nicht auf die Tiefe?

    Ich dachte immer bei irgendwelchen Übungen für die Dicke wächst der Penis gleichmäßig in alle Dimensionen.
     
    #15
    Little, Palle und hobbit gefällt das.
  16. Vendasius

    Vendasius PEC-Veteran (Rang 7) Threadstarter

    Registriert:
    31.05.2015
    Zuletzt hier:
    16.10.2017
    Themen:
    10
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    931
    Punkte für Erfolge:
    930
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    177 cm
    Körpergewicht:
    105 Kg
    BPEL:
    20,5 cm
    NBPEL:
    16,5 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    17,2 cm
    EG (Mid):
    15,5 cm
    EG (Top):
    14,2 cm
    Hallo slim_filter,
    seltsamerweise ist das bei mir nicht so. Ich habe gerade mal 1 - 2 mm Breite zugelegt bei 2 cm Umfang. Der "Bundled Stretch" soll halt noch gut dazu sein die Seiten der Tunica zu dehnen damit auch mehr Platzt zur Seite zu schaffen.
    Ob das klappen wird weiß ich bisher noch nicht. Dafür ist das zu viel Theorie und noch nicht von mir, oder jemand anderen bewiesen worden.
     
    #16
  17. slim_filter

    slim_filter PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    18.04.2015
    Zuletzt hier:
    10.11.2016
    Themen:
    9
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    1,069
    Punkte für Erfolge:
    690
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Körpergröße:
    183 cm
    Körpergewicht:
    77 Kg
    BPEL:
    18,0 cm
    NBPEL:
    17,0 cm
    BPFSL:
    18,5 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    13,0 cm
    EG (Top):
    12,0 cm
    Wenn es um die Breite geht schwören die Amis ja auf Erect Bends, die will ich dir jetzt aber nicht empfehlen sonst machst du die auch noch 1 - 4 Stunden am Tag :D

    Das würde ja heißen du hast 1,8cm in die Tiefe gegaint... Naja er dürfte sich wohl eher einer rundlichen Form angenähert haben oder? Er ist jetzt nicht signifikant tiefer als Breit.

    Es gibt dazu auch eine Übung in der du mit der Hand clampst und dann alle 3 EG Bereiche deines Penises gegen die Klobrille drückst. Aber hey ist von DLD entweder es bringt was, oder du sitzt bald in der Notaufnahme. Er hat damit innerhalb von einem Tag Tempgains von fast 1 cm, also wenn du 0,2 cm schaffst, hast du schon vermutlich mehr als er.
    DLD bashing am Abend ist etwas wunderbares ;)

    Wirklich du scheinst mir ein sympathischer Typ zu sein, also nimm es mit Humor nichts für ungut. Möchte nur nicht das du dir dein Ding abreißt, so wie du es vorhin erklärt hast, zeigt das du nicht vollkommen Lebensmüde bist und das durchaus durchdacht hast. Trotzdem stay safe du hast nur einen und bist nicht Superman und unverletzbar.
     
    #17
  18. Little

    Little PEC-Legende (Rang 11) Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    16.10.2017
    Themen:
    10
    Beiträge:
    1,784
    Zustimmungen:
    5,780
    Punkte für Erfolge:
    5,830
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    97 Kg
    BPEL:
    18,1 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    19,2 cm
    EG (Base):
    13,7 cm
    EG (Mid):
    12,2 cm
    EG (Top):
    10,8 cm
    Ja, das sehe ich auch so. :thumbsup3:

    Nur wenn ich Deine Beiträge lese, so hoffe ich einfach nur das es bei Dir gut geht. Und hey, du hast schon so gute Gains erreicht, warum mit der Brechstange versuchen die nächsten noch so schnell einzufahren.

    Ich wünsche dir am besten das du auch weiterhin verletzungsfrei bleibst.
    Nachdem ich meine erste Verletzung hatte, kamen die nächsten obwohl ich die Handbremse angezogen habe, wie von alleine.:facepalm2:
     
    #18
    Vendasius, Palle und slim_filter gefällt das.
  19. Vendasius

    Vendasius PEC-Veteran (Rang 7) Threadstarter

    Registriert:
    31.05.2015
    Zuletzt hier:
    16.10.2017
    Themen:
    10
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    931
    Punkte für Erfolge:
    930
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    177 cm
    Körpergewicht:
    105 Kg
    BPEL:
    20,5 cm
    NBPEL:
    16,5 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    17,2 cm
    EG (Mid):
    15,5 cm
    EG (Top):
    14,2 cm
    Hallo slim_filter und Little,
    danke nochmal dafür das ihr euch Sorgen darum macht was ich mit meiner Keule anstelle. :)

    Ich weiß ich übertreibe manchmal mit den Beschreibungen und es klingt deshalb immer sehr heftig.
    Nur, ich weiß nicht wo meine Grenze bis jetzt ist. In meiner gesamten PE Karriere hatte ich noch nie Verletzungen oder Anzeichen einer Überanstrengung gehabt.
    Gut ich gebe zu, am Anfang musste ich auch erst einmal ganz von Anfang anfangen weil mein Penis die Belastungen überhaupt nicht gewohnt war. ;)

    Aber bis jetzt hat er sich schon an die Experten Übungen an die Belastung gewöhnt, und es ist schon damit verdammt schwer nur damit Temp Gains einzufahren. o_O

    PS: Ich weiß zwar nicht ob das Temporär ist, aber meine BPFSL ist mittlerweile auf 22 cm angestiegen.

    Alles Gute,
    Vendasius
     
    #19
    slim_filter, Palle und Little gefällt das.
  20. Palle

    Palle PEC-Legende (Rang 11)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    16.10.2017
    Themen:
    26
    Beiträge:
    3,665
    Zustimmungen:
    9,235
    Punkte für Erfolge:
    8,780
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    220 BPFSL, Respekt, das ist schon mal ne Wegmarke.
    Davon träumen viele, sogar ich.

    darty
     
    #20
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
PEC News PEC-Newsletter 12/2015 Forumsinterna und Newsletter 1 Dez. 2015
PEC News PEC-Newsletter 11/2015 Forumsinterna und Newsletter 1 Nov. 2015
Marty-McFly-Day (21.10.2015): Enttäuscht von der Zukunft? Philosophie, Psychologie und Soziologie 23 Okt. 2015
PEC News PEC-Newsletter 10/2015 Forumsinterna und Newsletter 1 Okt. 2015
PEC News PEC-Newsletter 09/2015 Forumsinterna und Newsletter 1 Sep. 2015