Zyklisches Pumpen

calipso

PEC-Lehrling (Rang 2)
Themenstarter
Registriert
27.09.2015
Themen
3
Beiträge
17
Reaktionspunkte
52
Punkte
40
PE-Aktivität
Einsteiger
BPEL
17,9 cm
NBPEL
15,7 cm
BPFSL
18,3 cm
EG (Base)
12,2 cm
EG (Mid)
12,3 cm
EG (Top)
11,4 cm
Moin.

Da ich in 1-2 Monaten mit dem Pumpen anfangen werde habe ich mich schon mal ein wenig hier und in einem anderen englischsprachigen Forum belesen.

Das allgemein angewendete Prinzip (grob gesagt) ist ja sein Schwängel vllt 10-15min (kann natürlich abweichen) in Pumpe zu stecken und den Vorgang nach Pause vllt nochmal zu wiederholen.

Ein User in dem anderen Forum durch Trial&Error und einlesen in das Pumpen ein die für ihn logischere Variante entwickelt. Und zwar das Pumpen in Zyklen. Dabei hat er seine selbstgebaute Pumpe so automatisiert das sie selbstständig 60 Zyklen durchfährt. Ein Zyklus besteht dabei aus 10s Unterdruck halten und 5s Relaxen. Er hat einen Ultraschallnäherungssensor vorne in die Pumpe eingebaut und kann so nachvollziehen wie sich der Penis jedesmal minimal länger dehnt. (sein Grundgedanke dabei:"For example I learned that steady tension achieves almost nothing. 99% of the good is done as tension is applied. So I apply tension over and over."). Seine angeblichen Gains mit der Methode (Länge und Dicke) sind schon ziemlich gut. Ich weiß nicht ob ich den Link zu seinem Thread hier einstellen darf, schicke ihn hier aber bei Bedarf per PN.

Mal davon abgesehen das der Typ vllt bullshit schreibt, das was mich an der Sache interessiert ist das Prinzip dahinter des zyklischen Pumpens (oder intervallpumpens, ka wie ich es nennen soll). Würde gerne wissen ob es vllt jemand sogar schonmal so ähnlich gemacht hat oder was ihr allgemein davon haltet.

vg
 

Ichotolot1977

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
25.07.2018
Themen
6
Beiträge
218
Reaktionspunkte
338
Punkte
286
PE-Aktivität
12 Jahre
PE-Startjahr
2005
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
82 Kg
BPEL
19,0 cm
NBPEL
17,5 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
14,0 cm
EG (Top)
13,0 cm
Ich nehme auch gerne den Link.
 

Hannibal

PEC-Professor (Rang 8)
Registriert
26.10.2016
Themen
2
Beiträge
446
Reaktionspunkte
1,676
Punkte
1,335
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
86 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
16,8 cm
BPFSL
21,4 cm
EG (Base)
15,8 cm
EG (Mid)
15,0 cm
EG (Top)
13,6 cm
Für mich bitte auch den Link, das probier ich mal selber
 

MaxHardcore94

PEC-Methusalem (Rang 12)
Teammitglied
Moderator
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,836
Reaktionspunkte
13,209
Punkte
11,030
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm
Ein andere Begriff ist "Dynamisches Pumpen".
Da hatte hier glaub ich mal jemand mit experimentiert konnte dadurch aber nicht gainen.
Ich wollte/werde es dennoch in der Zukunft einmal testen.
 

pumperguy

PEC-Talent (Rang 3)
Registriert
11.10.2016
Themen
1
Beiträge
39
Reaktionspunkte
136
Punkte
61
PE-Aktivität
10 Jahre
PE-Startjahr
2005
Körpergröße
186 cm
Hey, ich habe selber Erfahrung mit Intervallpumpen und kann bestätigen, dass es definitiv etwas bringt. Zum einen ist es für das Gewebe schonender, da die Blutzirkulation besser gewärhleistet ist als bei statischem Druck, bzw. Unterdruck und zum anderen wird dem Penis oder dem Gewebe allgemein die Möglichkeit gegeben dass neues Blut nachfließen kann bei der Unterdruckabnahme und dann im nächsten Schritt, wenn der Vakuumdruck wieder erhöht wird, das Gewebe mit dem zusätzlichen Blut/ Lymphe/ je nach dem, eben auch wieder mehr gedehnt werden kann und so das Gewebe schneller sich an höhere Drücke gewöhnt und so also auch schneller sich expandiert.
Hoffe das war anschaulich genug.
 

calipso

PEC-Lehrling (Rang 2)
Themenstarter
Registriert
27.09.2015
Themen
3
Beiträge
17
Reaktionspunkte
52
Punkte
40
PE-Aktivität
Einsteiger
BPEL
17,9 cm
NBPEL
15,7 cm
BPFSL
18,3 cm
EG (Base)
12,2 cm
EG (Mid)
12,3 cm
EG (Top)
11,4 cm
Danke für dein Feedback. Du benutzt bestimmt das Pumpenset was auf deinem Profilbild abgebildet ist oder? Werde in ca 10 Tagen messen und mir dann auch so ein Set zulegen und ein wenig herumexperimentieren.Mit welchem Unterdruck hast du dein Intervallpumpen durchgeführt und wieviele Zyklen hast du gemacht?
 

Lampe

PEC-Koryphäe (Rang 9)
PEC-Wohltäter
Registriert
21.12.2014
Themen
28
Beiträge
908
Reaktionspunkte
2,166
Punkte
2,325
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
6 Jahre
BPEL
19,5 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Mid)
12,5 cm
Hallo und guten Tag.

Ich hab Interesse an dem Link zum erwähnten Thread. Kann ihn mir einer schicken?

Danke.
 

pumperguy

PEC-Talent (Rang 3)
Registriert
11.10.2016
Themen
1
Beiträge
39
Reaktionspunkte
136
Punkte
61
PE-Aktivität
10 Jahre
PE-Startjahr
2005
Körpergröße
186 cm
Ich mache das Intervallpumpen mit einer elektrischen Pumpe oder manchmal auch manuell. Ich nutze eine Pumpe wie auf dem Profilbild oder einen bullmaster oder eine große schmale Röhre für das ganze Paket. Also trainiere auch für einen hängenderen und fülligeren Sack.
 

Rollo_82

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
16.12.2019
Themen
13
Beiträge
1,384
Reaktionspunkte
3,563
Punkte
2,860
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2021
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
129 Kg
BPEL
19,1 cm
NBPEL
15,0 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Base)
13,6 cm
EG (Mid)
12,8 cm
EG (Top)
12,7 cm
Warum wurde der Link denn nicht einfach eingestellt?

Kann mir jemand den Link zusenden? Der eigentliche User war ja schon länger nicht mehr online. Danke.
 

MaxHardcore94

PEC-Methusalem (Rang 12)
Teammitglied
Moderator
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,836
Reaktionspunkte
13,209
Punkte
11,030
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm

Rollo_82

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
16.12.2019
Themen
13
Beiträge
1,384
Reaktionspunkte
3,563
Punkte
2,860
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2021
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
129 Kg
BPEL
19,1 cm
NBPEL
15,0 cm
BPFSL
20,5 cm
EG (Base)
13,6 cm
EG (Mid)
12,8 cm
EG (Top)
12,7 cm
So, quergelesen habe ich herausgefunden, dass von -4 inHg bis -10 inHg in 20-Sekunden-Intervallen gepumpt wird bei 100 Wiederholungen, unter anderem.
Ich habe nicht alles gelesen, eher grob überflogen. Aber wenn ich das richtig überflogen habe, waren die Gains mehr oder weniger im Zylinder zu sehen.

Hat jemand die Threads ausführlich gelesen und kann eine Zusammenfassung bieten oder ein "ideales" Trainingsprogramm nennen?
 

MaxHardcore94

PEC-Methusalem (Rang 12)
Teammitglied
Moderator
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,836
Reaktionspunkte
13,209
Punkte
11,030
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm
Hat jemand die Threads ausführlich gelesen und kann eine Zusammenfassung bieten oder ein "ideales" Trainingsprogramm nennen?
Ich kenne hier niemanden der dieses Pump-Prinzip derzeit durchführt.
Musst du wohl selbst Pionierarbeit leisten :)
 

joe

PEC-Genius (Rang 10)
Registriert
16.01.2017
Themen
3
Beiträge
1,402
Reaktionspunkte
5,808
Punkte
3,930
PE-Startjahr
Vor 2000
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
81 Kg
BPEL
22,0 cm
NBPEL
20,5 cm
EG (Base)
15,5 cm
EG (Mid)
14,5 cm
EG (Top)
14,1 cm
Unter ist das auf jeden Fall.

Ich selbst simuliere etwas Ähnliches, in dem ich auf 4inHg Pumpe und dann den Zylinder leicht von Körper weg ziehe. Dabei steigt das Vakuum auf etwa 6-7inHg kurzzeitig an. Ich finde, das gibt meinem besten Stück gleichmäßigere temporäre Zugewinne und sieht besser aus.

Das kann man Mal ein, zwei Minuten machen, ist auf Dauer aber dich irgendwie unpraktisch.

Eine programmierbare Vakuumpumpe, so wie in dem anderen Forum erwähnt, wäre natürlich genau das, was man für diese Art des Trainings gebrauchen könnte.

Leider habe ich bisher keine ordentliche Möglichkeit gefunden, sowas irgendwo zu kaufen. Habt ihr eine Idee, wo man das bekommen kann?

Wahrscheinlich finden sich hier dann ein paar Pioniere für diese Art des Trainings.
 
Oben Unten