Was hält ihr von meinem Programm?

Kack17

PEC-Neuling (Rang 1)
Thread starter
Registriert
02.08.2017
Themen
2
Beiträge
10
Reaktionspunkte
7
Punkte
6
PE-Aktivität
Einsteiger
Guten Tag,

Ich bin 24 Jahre Jung und leide seid dem ich denken kann an einem kleinen Penis. Gemessen wie es hier beschrieben wird habe ich noch nie gemacht einfach im Steifen Zustand mal gemessen und komme grad mal auf 13,3cm. Ich hab einen Blutpenis und im schlafen Zustand ist er klein weniger als die Hälfte im Steifen Zustand.

Ich lese hier etwa seid 2 Wochen mit und hab etwas dazu gelernt aber auch irgendwie bisschen verwirrt. Undzwar bin ich bereit und werde es auch 100% durchziehen 2 Jahre maximal zu investieren und hoffe auf 3cm BPEL. Ich weis es ich nicht einfach wird ein harter Kampf vielleicht wird es auch nicht machbar sein aber 2cm würden mich auch zufrieden stellen damit ich sagen kann es hat sich gelohnt. Ich werde nach 2 Jahren egal welches Ergebnis ich erziele mit PE aufhören und mich mit meinem Ding zufrieden geben dann ist es halt so ich kann mich nicht Jahre lang damit beschäftigen.

Meine Penis ist echt auch recht dünn.
Undzwar ich hab erwähnt das ich etwas verwirrt bin weil hier gibt es viele Übungen die man kombinieren kann aber ich möchte nicht soviel verschiedene Übungen machen und mich 2 Jahre lang am Tag dann 2std damit beschäftigen.

Mein Programm für 2 Jahre:

Ich werde nicht das Einsteiger Programm absolvieren nämlich sofort trainieren wie Fortgeschrittene. Ich werde aber in den ersten drei Monaten die Übungen nur halb so viel machen wie empfohlen da ich mit dem Programm für Fortgeschrittene anfange und somit Verletzungen vermeiden will.

Jeden Tag 1 stunde nicht mehr oder weniger!

30 Minuten für dicke und 30 Minuten für Länge insgesamt 1 Stunde!

5 Tag On 2 Tage off in den ersten 3 Monaten!

Nach 3 Monaten 6 Tag On 1 Tag Off.

Ab dem 4 Monat kombiniere ich noch Penimaster Pro dazu. Wie oft ich das in der Woche anwenden werde weiß ich nicht muss ich ausprobieren was mein Penis so verdrägt.

Ob ich nass oder trocken trainieren werde weiß ich nicht das was mir am angenehmsten ist muss ich ausprobieren.


Meine Fragen:

Muss man vorher aufwärmen spielt es eine Rolle beim Erfolg?

Welche sind die zwei Übungen die an effektivsten für Länge und dicke sind?

Wenn man die zwei Übungen für BPEL und EG macht dann wächst doch automatisch auch der schlaffi?



Warum Die effektivste Übung für Länge und die effektivste Übung für dicke?

Im Fitnessstudio gibt es für den Bizeps auch viele verschiedene Übungen am Ende hat der jenige Der täglich 200x Hanteln hoch hebt den selben Armunfang wie der jenige der Immer verschiedene Übungen macht.
Ich glaube einfach da dran wenn man oft diszipliniert die Übung macht die am effektivsten ist wird man das selbe erreichen wie wenn man ein bisschen von dem und ein bisschen von dem macht.

Ich bedanke mich im Vorraus und bitte um eure Hilfe. Wenn mein Programm Schwachsinn ist könnt ihr mir das sagen wenn man damit keine Zuwächse erzielen kann.

Mit freundlichen Grüßen
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
PEC-Top-Poster
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
23
Beiträge
18,942
Reaktionspunkte
118,813
Punkte
61,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
hey @Kack17 (seltsamer Nick :))
Wenn mein Programm Schwachsinn ist könnt ihr mir das sagen wenn man damit keine Zuwächse erzielen kann.
fangen wir mit dem Wesentlichen an: Dein Programm ist Schwachsinn. Punkt!

Die ersten und besten Gains erzielen ALLE mit dem Anfängerprogramm, das langsam gesteigert wird. Jeder Thread, den ich bislang gelesen habe und von einem User erstellt wurde, der gleich mit einem Fortgeschrittenen-Training begonnen hat, zeigt Dir, dass es zu schlechten Gains und meist auch noch zu Verletzungen, Überbeanspruchungen und dadurch zu (langen) Trainingspausen gekommen ist.
Warum Du (und da bist Du wahrlich nicht der Einzige) glaubst, Du könntest sofort mit einem massiven Training, das auch noch viel zu zeitintensiv ist, Wunder vollbringen, geht mir ehrlich gesagt nicht ein.

Mein Tipp ist: Lies Dich ordentlich ein, vermiss Deinen Penis nach Forenstandard und dann beginne mit dem Einsteigerprogramm.
 

Kack17

PEC-Neuling (Rang 1)
Thread starter
Registriert
02.08.2017
Themen
2
Beiträge
10
Reaktionspunkte
7
Punkte
6
PE-Aktivität
Einsteiger
hey @Kack17 (seltsamer Nick :))
Wenn mein Programm Schwachsinn ist könnt ihr mir das sagen wenn man damit keine Zuwächse erzielen kann.
fangen wir mit dem Wesentlichen an: Dein Programm ist Schwachsinn. Punkt!

Die ersten und besten Gains erzielen ALLE mit dem Anfängerprogramm, das langsam gesteigert wird. Jeder Thread, den ich bislang gelesen habe und von einem User erstellt wurde, der gleich mit einem Fortgeschrittenen-Training begonnen hat, zeigt Dir, dass es zu schlechten Gains und meist auch noch zu Verletzungen, Überbeanspruchungen und dadurch zu (langen) Trainingspausen gekommen ist.
Warum Du (und da bist Du wahrlich nicht der Einzige) glaubst, Du könntest sofort mit einem massiven Training, das auch noch viel zu zeitintensiv ist, Wunder vollbringen, geht mir ehrlich gesagt nicht ein.

Mein Tipp ist: Lies Dich ordentlich ein, vermiss Deinen Penis nach Forenstandard und dann beginne mit dem Einsteigerprogramm.

Wenn ich die ersten drei Monate nur die Hälfte übernehme die im fortgeschrittenen Programm angegeben ist wo ist es ein schneller Start?
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
PEC-Top-Poster
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
23
Beiträge
18,942
Reaktionspunkte
118,813
Punkte
61,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
wie lange wirst Du trainieren, wenn Du beim ersten Besuch im Gym mit 150kg Bankdrücken beginnst????
 

Kack17

PEC-Neuling (Rang 1)
Thread starter
Registriert
02.08.2017
Themen
2
Beiträge
10
Reaktionspunkte
7
Punkte
6
PE-Aktivität
Einsteiger
wie lange wirst Du trainieren, wenn Du beim ersten Besuch im Gym mit 150kg Bankdrücken beginnst????

Ja nicht lange. Aber ich tue es doch halbieren so meine ich das. Es wird nicht in empfohlen das fortgeschrittenen Programm anzufangen was ich auch nachvollziehen kann ist logisch das kann daneben gehen aber wenn ich die ersten drei Monate nur die Hälfte anwände dann bin ich doch fast beim Anfängerprogramm. Und noch eine Frage ist es denn möglich mit den zwei effektivsten Übungen nur zu trainieren ?
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
PEC-Top-Poster
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
23
Beiträge
18,942
Reaktionspunkte
118,813
Punkte
61,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
PE ist keine Wissenschaft sondern basiert auf den Trainingserfahrungen der User.
Möglich ist auch, dass Du auf ganz anderen Wegen zum Ziel kommst. Die Erfahrungswerte sagen, wahrscheinlich ist, dass Du mit dem Anfängerprogramm auf der sicheren Seite bist und Verletzungen ausschließt. Keiner der Jungs hier wird Dir also dazu raten, mit einem (auch modifizierten) Fortgeschrittenen Programm zu beginnen. Viele bleiben sogar nach einem Jahr noch dabei, weil sie damit die besten Gains erzielen - wenn Du aber ein neues Programm entwickeln willst, steht Dir das natürlich frei und es ist sicherlich interessant, das mit zu verfolgen.
 

Kack17

PEC-Neuling (Rang 1)
Thread starter
Registriert
02.08.2017
Themen
2
Beiträge
10
Reaktionspunkte
7
Punkte
6
PE-Aktivität
Einsteiger
Hmm ok. Würde aber gerne wissen was am effektivsten ist für die Länge und dicke?
 

Kack17

PEC-Neuling (Rang 1)
Thread starter
Registriert
02.08.2017
Themen
2
Beiträge
10
Reaktionspunkte
7
Punkte
6
PE-Aktivität
Einsteiger
Und zwar noch eine Frage Weshalb erzielt man mit dem Anfänger Programm mehr wie mit dem fortgeschrittenen Programm ausgeschlossen jetzt von den Verletzungen das fortgeschrittenen Programm ist ja viel intensiver Mit mehreren Übungen verbunden Und mehreren Wiederholungen?
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
PEC-Top-Poster
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
23
Beiträge
18,942
Reaktionspunkte
118,813
Punkte
61,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
unter anderen wirst Du, wenn Du nach dem Einsteigerprogramm trainierst, feststellen, wie DEIN Penis reagiert (geht er leichter in die Länge oder Breite) - DANN kannst Du dementsprechende Übungen einbauen
am Effektivsten ist neben einem vernünftigen Training aber: LESEN - viele User haben ausgezeichnete Trainingslogs und Du wirst viele Gemeinsamkeiten finden, auf denen Du später DEIN individuelles Training aufbauen kannst. Vergiss nicht: Penisse sehen nicht nur unterschiedlich aus - sie reagieren auch unterschiedlich.
Für´s Erste:
1. Basiswissen und Allgemeines | PE-Community
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
PEC-Top-Poster
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
23
Beiträge
18,942
Reaktionspunkte
118,813
Punkte
61,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
Und zwar noch eine Frage Weshalb erzielt man mit dem Anfänger Programm mehr wie mit dem fortgeschrittenen Programm
weißt Du wie ein Penis auf Übertraining reagiert? Er zieht sich zurück
 

Terion

PEC-Genuis (Rang 10)
Registriert
29.09.2016
Themen
7
Beiträge
1,401
Reaktionspunkte
3,529
Punkte
3,330
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
76 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
15,6 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
12,0 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
11,8 cm
Und noch eine Frage ist es denn möglich mit den zwei effektivsten Übungen nur zu trainieren ?

Für Länge sind die 2 effektivsten Übungen Stretches und Jelqs (weil sie sich auch so gut ergänzen), deshalb reichen da tatsächlich diese 2 Übungen. Von den restlichen Übungen sind 80% sowieso nur Sonderformen der Stretches und Jelqs.

Im Fitnessstudio gibt es für den Bizeps auch viele verschiedene Übungen am Ende hat der jenige Der täglich 200x Hanteln hoch hebt den selben Armunfang wie der jenige der Immer verschiedene Übungen macht.

Die Analogie ist leider sogar falsch. Denn du wirst nie einfach so 2 Individuen vergleichen können (schließlich steckt ja schon im Begriff, dass sie individuell sind, das betrifft natürlich auch Kraft und Muskelaufbau). Abgesehen von zeitlichen und quantitativen Unterschieden, führen tatsächlich NICHT alle Straßen gleichermaßen nach Rom. Manche Leute machen mit nur 2, 3 Übungen alleine über Jahre hinweg hervorragende Fortschritte, andere brauchen viele verschiedene Übungen, um den Muskeln jedes Mal neue Trainingsreize setzen zu können. Zu letzteren Personen gehöre z.B. ich. Ich habe jahrelang ein starres Trainingsprogramm aus jeden Trainingstag denselben 5, 6 Übungen gefahren und damit sehr schnell ein Plateau erreicht, auf dem ich die Gewichte nicht mehr steigern konnte und keinerlei Fortschritte mehr gemacht habe (und das war zu einem Punkt, in dem optisch keinerlei Veränderungen zu vorher zu sehen waren). Diese Programme der ganzen selbsternannten Fitness-Gurus, die sagen: "mach 12 Monate lang jeden Trainingstag ausschließlich Kreuzheben!" o.ä., würden bei mir sowas von fehlschlagen.

Um zum Thema zurückzukommen: Fang mit dem Einsteigerprogramm, denn Muskelaufbau lässt sich nur bedingt mit PE vergleichen. Vllt. in folgendem Punkt schon: wenn du als absoluter Anfänger im Studio sagst: "Ich will jetzt 1000 Liegestütze machen!", wirst du nicht nur nach spätestens 20 zusammenklappen, nein, wenn du dann noch weitermachst und deinen Körper weiter quälst, riskierst d sogar Verletzungen, die auch sicher eintreffen werden, bevor du bei 1000 bist. Aktuell verhältst du dich gerade exakt so. Du gehst sogar noch weiter: du setzt dir jetzt schon Limits - aber warum? Du sagst, du willst in 2 Jahren definitiv aufhören und dann mindestens 2 cm mehr haben. Das ist - überspitzt - so, als würde ein 50 kg Lauch sagen, er möchte in 2 Jahren wie Arnold Schwarzenegger aussehen und dann wird er definitiv aufhören. Lol.
PE und Muskelaufbau: das sind Marathons und keine Sprints. Lerne Geduld, auch für dein restliches Leben, das ist sowas von wichtig!
 

Kack17

PEC-Neuling (Rang 1)
Thread starter
Registriert
02.08.2017
Themen
2
Beiträge
10
Reaktionspunkte
7
Punkte
6
PE-Aktivität
Einsteiger
Vor erst danke jetzt bin ich ein Stückchen weiter gut dann werde ich das Anfänger Programm machen. Du hast erwähnt zum Beispiel im Fitnessstudio als Anfänger 1000 Liegestützen zu machen direkt natürlich funktioniert das nicht aber ich hab auch nie gesagt das ich das fortgeschrittenen Programm sofort durchziehen werde. In den ersten drei Monaten würde ich nur die Hälfte davon durchziehen dann sind wir schon wieder weit entfernt von massiven trainieren. Gut wenn ihr davon nichts hält dann wird das wohl so sein dann mach ich lieber das Anfänger Programm. Aber nach den drei Monaten was hält ihr denn davon dass ich nur zwei Übungen mache jeweils 30 Minuten insgesamt 1 Stunde. Klar hast du recht manche machen nur eine Übung im Fitnessstudio manche mehrere und jeder reagiert anders da.

Aber was ich jetzt gerne wissen möchte ist das was ich dann mache ob es falsch ist. Erste drei Monate Anfänger Programm danach täglich 30 Minuten Jelqen und 30 Minuten Stretchen.Warum ich nach zwei Jahren aufhören will zwei Jahre ist auch schon so eine Verdammt lange Zeit aber natürlich muss man investieren um was zu erreichen. Ich habe dann ehrlich gesagt keine Lust und auch nicht die Zeit 3 oder 4 Jahre zu verbringen. Ich hab mir ein Ziel gesetzt zwei Jahre die werden schon schwer werden zeitlich und natürlich Motivation. Wenn man das so sieht kann man auch zehn Jahre damit verbringen.

Mein Programm würde dann so aussehen ich würde einfach die ersten drei Monate das Einsteiger Programm machen und der Rest bleibt ist das so in Ordnung?


Erste 3 Monate Einsteiger Programm!

Jeden Tag 1 stunde nicht mehr oder weniger!

30 Minuten für dicke und 30 Minuten für Länge insgesamt 1 Stunde!

5 Tag On 2 Tage off in den ersten 3 Monaten!

Nach 3 Monaten 6 Tag On 1 Tag Off.

Ab dem 4 Monat kombiniere ich nochPenimaster Pro dazu. Wie oft ich das in der Woche anwenden werde weiß ichnicht muss ich ausprobieren was meinPenis so verdrägt.
 
Zuletzt bearbeitet:

MaxHardcore94

PEC-Methusalem (Rang 12)
Teammitglied
Moderator
Registriert
25.09.2016
Themen
13
Beiträge
3,612
Reaktionspunkte
11,987
Punkte
10,030
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
190 cm
Körpergewicht
74 Kg
BPEL
22,6 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
24,0 cm
EG (Base)
16,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
EG (Top)
14,5 cm
Das funktioniert nur schwer Länge und Dicke gleichzeitig zu trainieren.
Und nach dem Einsteigerprogramm jeweils 30 Minuten Stretchen und Jelquen alter Verwalter wo willst du denn nach einem Jahr mit deinen Trainingszeiten sein jeweils 3 Stunden pro Übung?
Sry aber das macht keinen Sinn,
Wir schauen einfach nach den 3 Monaten wie es weitergeht.
 

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
PEC-Top-Poster
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
23
Beiträge
18,942
Reaktionspunkte
118,813
Punkte
61,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
Aber was ich jetzt gerne wissen möchte ist das was ich dann mache ob es falsch ist.
wenn Du noch 10 x fragst, bleibt es immer noch falsch.

Fast alle die so mit Pauken und Trompeten auftauchen, schaffen nicht mal die ersten drei Monate.
Schauen wir mal, ob Du das Einsteigerprogramm schaffst und wenn ja, hast Du auch einen vernünftigen Plan. So wie Du das jetzt angehst, ist das einfach nix.
 

Kack17

PEC-Neuling (Rang 1)
Thread starter
Registriert
02.08.2017
Themen
2
Beiträge
10
Reaktionspunkte
7
Punkte
6
PE-Aktivität
Einsteiger
Aber was ich jetzt gerne wissen möchte ist das was ich dann mache ob es falsch ist.
wenn Du noch 10 x fragst, bleibt es immer noch falsch.

Fast alle die so mit Pauken und Trompeten auftauchen, schaffen nicht mal die ersten drei Monate.
Schauen wir mal, ob Du das Einsteigerprogramm schaffst und wenn ja, hast Du auch einen vernünftigen Plan. So wie Du das jetzt angehst, ist das einfach nix.

Ich hab gar keine antwort bekommen nur das ich nicht so anfangen soll das habe ich verstanden. Aber was bei Jelqen und Stretchen falsch sein soll hat mir keiner richtig beantwortet außer das Länge und Dicke Übung schwer wären was soll ich dadrunter verstehen? Ich hab auch nirgends heraus lesen können das das nicht klappt. Da frage ich mich als Neuling was bei einer effektiven Übung für Länge und eine effektive Übung auf Dicke kombiniert falsch sein kann? Anfängerprogramm 3 Monate danach Stretchen Jelqen insgesamt 1std am tag das ist mein Plan mehr nicht... Wie @Terion schon erwähnte die anderen Übungen sind ja so Ergänzungen und die 2 Übungen reichen völlig aus
 
Zuletzt bearbeitet:

adrian61

PEC-Prophet (Rang 15)
PEC-Top-Poster
Vertrauensperson
Registriert
05.11.2016
Themen
23
Beiträge
18,942
Reaktionspunkte
118,813
Punkte
61,830
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
181 cm
Körpergewicht
79 Kg
BPEL
15,8 cm
NBPEL
14,6 cm
BPFSL
17,2 cm
EG (Base)
14,5 cm
EG (Mid)
13,4 cm
EG (Top)
13,2 cm
Ich hab gar keine antwort bekommen

Du hast drei Antworten bekommen von Leuten, die Dir alle davon abgeraten haben, so zu trainieren, wie Du das planst.
Untenstehend kannst Du mal lesen, was @MaxHardcore94 nach 3 Monaten Training in seinen Log geschrieben hat. Er ist einer der konsequentesten und besonnensten PEler hier und hat auch dementsprechende Gains. Wie schon oben empfohlen: lies Dir ein paar Trainingslogs von Usern, die wirklich erfolgreich trainieren durch (@Riffard, @Peacemaker ...) und orientiere Dich an deren Trainingsmethoden.

..... oder mach einfach, was Du für richtig hältst, aber erwarte nicht, dass Dir irgendjemand Verantwortungsvoller dabei auf die Schulter klopft und Dir zu Methoden rät, die aller Voraussicht nach in die Hose gehen.


Statt der üblichen 3 Monate sollten es bei mir 3 Monate und 3 Wochen Newbie-Training werden.
Das Training habe ich sehr kontinuierlich durchgezogen und es kamen lediglich 3 Tage zustande an denen nicht Trainiert wurde.
Abgesehen von den Off-Tagen natürlich.

Trainiert wurde die letzten 1,5 Monate 3 On/1 Off und 2 On/1 Off was mir sehr gut getan hat.
Das Training belief sich auf:
ca 10 Minuten aufwärmen IR-Lampe
12 Minuten stretchen
12 Minuten Jelquen
Ballooning/Edging
und wiederum ca. 10 Minuten abwärmen

Während dem Training und danach tolle PI's und klasse Temp-Gains.
Gemessen wurde bei bestmöglicher EQ 3 mal.

Nun die Ergebnisse:
BPFSL: 20,5 cm (+ 1,5 cm)
BPEL: 19 cm (+ 1 cm)
NBPEL: 17 cm (+ 1 cm)
EG: keine Zuwächse

Ich werde das Training erstmal so weiterführen.
Ich habe das Gefühl da stecken noch ein paar Gains drin.
Diese möchte ich natürlich gerne mitnehmen.
 

Terion

PEC-Genuis (Rang 10)
Registriert
29.09.2016
Themen
7
Beiträge
1,401
Reaktionspunkte
3,529
Punkte
3,330
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
76 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
15,6 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
12,0 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
11,8 cm
Warum ich nach zwei Jahren aufhören will zwei Jahre ist auch schon so eine Verdammt lange Zeit aber natürlich muss man investieren um was zu erreichen. Ich habe dann ehrlich gesagt keine Lust und auch nicht die Zeit 3 oder 4 Jahre zu verbringen. Ich hab mir ein Ziel gesetzt zwei Jahre die werden schon schwer werden zeitlich und natürlich Motivation. Wenn man das so sieht kann man auch zehn Jahre damit verbringen.

Weißt du, ich sehe seit Jahren Newbies bei uns ins Studio kommen, sehe, wie sie von einem der Trainer eingeführt werden und 95% von denen sehe ich dann noch 1, 2 weitere Monate, bevor sie spurlos verschwinden. Woran liegt das? Vielen fehlt die Disziplin, klar, aber viele kommen auch mit exakt demselben Mindset wie du dahin: "Ich mach das jetzt x Monate/Jahre und dann will ich gefälligst Ergebnisse sehen!". Dummerweise funktioniert das in den meisten Fällen so nicht. Nach nem Monat sehen die dann immernoch so aus wie vorher und hören frustriert auf. Diese Menschen haben zwar Disziplin, aber gar keine Geduld. Genauso wie du.
Du willst auch ganz schnell Ergebnisse, aber bitte nicht zu viel Zeit dafür investieren. Und wenn du jetzt schon über Zeit und Motivation stöhnst, muss ich dir in aller Ehrlichkeit sagen: Ich sehe schwarz für dich. Sowohl im Sport als auch in PE ist man dann am erfolgreichsten, wenn man diese in den Alltag integriert und das Training somit zu einer Selbstverständlichkeit wird. Der Gedanke lautet dann nicht "Ach Scheiße, heut muss ich noch trainieren, aber nur noch 16 Monate, dann hab ich endlich meine 2 cm!", sondern "heute noch trainieren, freue mich schon drauf!" (wobei sich sicher nicht jeder jedes Mal aufs Training freut, aber wenn man keinen Spaß an der Sache hat, hört man häufig von alleine auf).

Vom Fortgeschrittenenprogramm rät dir hier deshalb jeder ab, weil die Übungen auch eine bessere manuelle Koordination verlangen und ein genaueres Gefühl der aktuellen mechanischen Belastung des Penis. Dieses sensitivere Gefühl eignet man sich durch die vergleichsweise einfachen und komplikationsarmen Übungen des Einsteigerprogramms an. Das hat auch weniger mit der investierten Zeit zu tun als mit der Verletzungsgefahr der Übung selbst. Zudem ist das Gewebe an die Zugkräfte der Übungen grundsätzlich nicht gewöhnt. Die einfachen Übungen des Anfängerprogramms gewöhnen das Gewebe an die Belastung, sodass es auch die komplexeren Belastungen der fortgeschrittenen Übungen aushalten kann. Beim Sport fängst du ja auch nicht mit dem Spagat an, sondern dehnst über Monate hinweg Muskeln und Sehnen von Beinen und Becken, bevor du in der Lage bist, einen Spagat überhaupt verletzungsfrei hinkriegen zu können.

Wenn ich mir deinen Plan anschauen, setzt du dir zeitliche Hallmarks ("ab dem 4. Monat PeniMaster"), was total falsch ist!
Man geht nie nach Zeit, sondern immer nach Belastung! Wieder der Vergleich aus dem Sport: Du sagst ja auch nicht: "nach 3 Wochen mach ich 30 kg Kurzhantel-Curls!", wenn du in den 3 Wochen zuvor gerade mal bis zu 10 geschafft hast.
Du sagst so Sachen wie:

Jeden Tag 1 stunde nicht mehr oder weniger!

30 Minuten für dicke und 30 Minuten für Länge insgesamt 1 Stunde!

5 Tag On 2 Tage off in den ersten 3 Monaten!

Das ist für den Anfänger viel zu viel. Klar kannst du hier machen was du willst, aber mit der Quantität gehst du mit recht großer Wahrscheinlichkeit sofort ins Übertraining oder verletzt dich sogar.
Denk dran, dass dein Schniedelwutz an solche Belastungen nicht gewöhnt ist! Man geht nie Hauruck-mäßig, sondern immer langsam und progressiv nach aktuellem Gefühl!
 

Kack17

PEC-Neuling (Rang 1)
Thread starter
Registriert
02.08.2017
Themen
2
Beiträge
10
Reaktionspunkte
7
Punkte
6
PE-Aktivität
Einsteiger
@Terion Das ist für den Anfänger viel zu viel. Klar kannst du hier machen was du willst, aber mit der Quantität gehst du mit recht großer Wahrscheinlichkeit sofort ins Übertraining oder verletzt dich sogar.
Denk dran, dass dein Schniedelwutz an solche Belastungen nicht gewöhnt ist! Man geht nie Hauruck-mäßig, sondern immer langsam und progressiv nach aktuellem Gefühl!

Ist man nach 3 Monaten ein Anfänger das 30min Jelqen und 30min Stretchen viel ist?
 

Terion

PEC-Genuis (Rang 10)
Registriert
29.09.2016
Themen
7
Beiträge
1,401
Reaktionspunkte
3,529
Punkte
3,330
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
175 cm
Körpergewicht
76 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
15,6 cm
BPFSL
18,8 cm
EG (Base)
12,0 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
11,8 cm
Viele fangen mit je 10 Minuten an. Daher halte ich 30 Minuten für sehr viel, auch für einen Anfänger nach 3 Monaten. Ich mache auch keine 30 Minuten.
 

Riffard

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Moderator
Registriert
26.11.2015
Themen
15
Beiträge
3,319
Reaktionspunkte
9,458
Punkte
8,580
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
73 Kg
BPEL
17,5 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
19,4 cm
EG (Base)
12,3 cm
EG (Mid)
12,6 cm
Hi @Kack17,

ich denke du verstehst noch nicht ganz das Konzept hinter PE. Beim PE geht es darum mit möglichst kleinen Trainingsreizen den Penis optimal auszulasten und ihm zum wachsen zu bringen. Ein zweiter Punkt ist, wenn du mehr als empfohlen machst, bzw mehr machst als dein Penis dauerhaft ertragen kann, wirst du ihn nicht nur überbelasten, sondern auch schwieriger steigern können was zwangsweise zu weniger Gains führt. Mal abgesehen von negativen PI's die dazu führen können dass du überhaupt nichts gainst, aber das würde den Rahmen sprengen, darum gleich mein bester Rat: Einlesen!

Ist man nach 3 Monaten ein Anfänger das 30min Jelqen und 30min Stretchen viel ist?

Ich trainiere bisschen mehr als 1 Jahr und würde nicht auf solche Trainingszeiten gehen. Schlicht weil mir weniger noch Gains bringen und den Penis optimal auslasten.

Dein Zeitlimit von zwei Jahren kann ich irgendwo nachvollziehen, es möchte schließlich nicht jeder ewig am Pimmel ziehen, aber dann mach wenigstens in der kurzen Zeit alles richtig und trainiere optimal um das für dich beste Ergebnis zu erreichen anstatt mit zu hohen Trainingsreizen, welche am Ende eventuell nicht mal zu gewünschten Gains führen.

Muss man vorher aufwärmen spielt es eine Rolle beim Erfolg?

Beim Stretchen definitiv. Durch die Wärme ist das Gewebe einfach nachgiebiger.

Wenn man die zwei Übungen für BPEL und EG macht dann wächst doch automatisch auch der schlaffi?

Jein. Er wächst minimaler als der erigierte Penis.

Die effektivste Übung für Länge und die effektivste Übung für dicke?


Gibt es in dem Sinne nicht. Stretchen und Jelqen sind wohl die Hauptübungen, egal ob für Länge oder Dicke, davon gibt es verschiedene Abwandlungen die jeweils zu gewissen Trainingsetappen besser oder schlechter passen. Dazu auch mal die TSM-Theorie durchlesen um da ein Gefühl für zubekommen.

Grüße
Riffard
 
Oben Unten