Vergrößert Jelqing den Penis?

C

Cru

Gelöschter Benutzer
Themenstarter
Meine Theorie beim Jelqen ist das die Übung selbst keine Zuwächse bringt. Jelqen ist aber gesund für den Penis - trainierst du ihn hast du in der Schlussfolgerung härtere und bessere Errektion. - was als "gains" ausgelegt werden kann.
 

5 gegen Willi

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
08.06.2015
Themen
5
Beiträge
238
Reaktionspunkte
746
Punkte
850
Meine Theorie beim Jelqen ist das die Übung selbst keine Zuwächse bringt. Jelqen ist aber gesund für den Penis - trainierst du ihn hast du in der Schlussfolgerung härtere und bessere Errektion. - was als "gains" ausgelegt werden kann.

Kannst du das genauer erläutern? Das würde mich interessieren, wie du das siehst. Was ist mit Gains von 3cm und mehr: wäre das deiner Meinung nach auch lediglich eine verbesserte EQ oder glaubst du, dass die eigentlichen Gains durchs Stretchen kommen?

Beste Grüße
 
C

Cru

Gelöschter Benutzer
Themenstarter
Durch das Stretchen - reines Jelqen kann rein von der Logik her nicht mehr als ein paar MM bringen. - Das wurde auch mal von einer Ärztegruppe untersucht die kam zu dem selbem Schluss. Aber frag mich nicht wo ich das gelesen habe, ist sicher ein Jahr her.

Jelqen bringt halt vor allem einen riesen EQ boost.
 

Little

PEC-Orakel (Rang 13)
Vertrauensperson
PEC-Wohltäter
Registriert
23.12.2014
Themen
10
Beiträge
2,365
Reaktionspunkte
15,053
Punkte
15,180
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2012
Körpergröße
187 cm
Körpergewicht
83 Kg
BPEL
18,1 cm
NBPEL
14,5 cm
BPFSL
19,2 cm
EG (Base)
13,7 cm
EG (Mid)
12,2 cm
EG (Top)
10,8 cm
Durch das Stretchen - reines Jelqen kann rein von der Logik her nicht mehr als ein paar MM bringen. - Das wurde auch mal von einer Ärztegruppe untersucht die kam zu dem selbem Schluss. Aber frag mich nicht wo ich das gelesen habe, ist sicher ein Jahr her.

Jelqen bringt halt vor allem einen riesen EQ boost

Da stimme ich mit euch aber nicht überein.
Für mich ist jelqen sowohl für die Länge als auch für die EQ.
Aber das ganze nach der ALP Theorie.

Zudem finde ich das schnelles jelqen bei mittlerer EQ mehr für die Länge ist und langsames Jelqen bei hoher EQ mehr für die Dicke.
 

5 gegen Willi

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
08.06.2015
Themen
5
Beiträge
238
Reaktionspunkte
746
Punkte
850
Da stimme ich mit euch aber nicht überein.
Für mich ist jelqen sowohl für die Länge als auch für die EQ.
Aber das ganze nach der ALP Theorie. Zudem finde ich das schnelles jelqen bei mittlerer EQ mehr für die Länge ist und langsames Jelqen bei hoher EQ mehr für die Dicke.

Ich stimme auch nicht zu :). Nach meiner Auffassung führt Jelqing zu einer massiven Erweiterung der Schwellkörper, in die dann mehr Blut einfließen können. Ich gebe dir vollkommen recht und glaube auch, dass Jelqs zu absolut echtem Wachstum führen. Es gibt auch Erfolgsberichte von Jelq only Routinen, von Stretch only sind mir keine Erfolge bekannt. Und auch dem letzten Satz stimme ich zu 100% zu: Mid-EQ-Jelqs können sehr gut für die Länge sein, da dabei der horizontale (längenrelevante) Blutfluss (und damit Druck) optimiert ist; wohingegen bei High-EQ-Jelqs der vertikale Blutfluss optimiert ist, der hauptsächlich für Dickegains sorgt.

Jelqen bringt halt vor allem einen riesen EQ boost.

Das tut es sicherlich auch. Aber wenn jemand seine Messwerte bei unterschiedlichen EQs aufnimmt, sind sie für die Katz, und dokumentieren keinen objektiven Fortschritt.

Beste Grüße
 
P

Peacemaker

Gelöschter Benutzer
Themenstarter
Durch das Stretchen - reines Jelqen kann rein von der Logik her nicht mehr als ein paar MM bringen. - Das wurde auch mal von einer Ärztegruppe untersucht die kam zu dem selbem Schluss. Aber frag mich nicht wo ich das gelesen habe, ist sicher ein Jahr her.

Jelqen bringt halt vor allem einen riesen EQ boost.

Wo kommt die Theorie her?
Bei mir war dann wohl in der Nacht ein Zauberer da und hat ihn länger und dicker gemacht :gandalf:
Auch gut!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
C

Cru

Gelöschter Benutzer
Themenstarter
Was du als Vergrößerung wahrnimmst ist ausgeleierte Haut die durch die Mikrorisse entsteht.
Das mit der Schwellkörpervergrößerung ist unmöglich. (Urologen fragen) Jelqing vergrößert NICHT die Schwellkörper. Durch Jelqing füllst du die 3 Schwellkörper in deinem Penis mit Blut, dadurch entstehen die Mikrorisse.

Es handelt sich also nicht um reale Penisvergrößerung sondern um mehr Haut. Ich habe für mich abgewogen ob es das Wert ist - und mich erstmal dagegen entschieden.

Aber ja, man kann natürlich auch auf lange Dauer optisch durch die Risse gainen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Dakine

PEC-Fachmann (Rang 5)
Registriert
22.12.2014
Themen
0
Beiträge
105
Reaktionspunkte
258
Punkte
266
PE-Aktivität
3 Jahre
PE-Startjahr
2013
Körpergröße
178 cm
Körpergewicht
80 Kg
BPEL
17,2 cm
NBPEL
14,7 cm
BPFSL
18,5 cm
EG (Base)
13,3 cm
Seit wann sind Urologen PE ( jelging ) experten, hab ich was verpasst :D
 

5 gegen Willi

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
08.06.2015
Themen
5
Beiträge
238
Reaktionspunkte
746
Punkte
850
Was du als Vergrößerung wahrnimmst ist ausgeleierte Haut die durch die Mikrorisse entsteht. Das mit der Schwellkörpervergrößerung ist unmöglich. (Urologen fragen) Jelqing vergrößert NICHT die Schwellkörper. Durch Jelqing füllst du die 3 Schwellkörper in deinem Penis mit Blut, dadurch entstehen die Mikrorisse. Es handelt sich also nicht um reale Penisvergrößerung sondern um mehr Haut.

Wenn nur die Haut, also die den Penis umgebende Epidermis, ausgeleiert werden würde und der Schwellkörper zugleich gleich groß bleiben würde, könnte nicht mehr Blut einfließen. Blut sammelt sich bei einer Errektion in den Schwellkörpern. Die übrigen Areale des Penis haben keine oder keine signifikante zusätzliche Blutaufnahmekapazität. Das haben nur die Schwellkörper. Ohne eine reale Vergrößerung derselben kann nicht mehr Blut einfließen. Es handelt sich also um eine tatsächliche Vergrößerung.

Ich habe für mich abgewogen ob es das Wert ist - und mich erstmal dagegen entschieden.

Ich verstehe das nicht. Worin siehst du die Gefahr bzw. die negativen Seiten des PE? Was genau hast du abgewogen? Würde mich auf eine genauere Erläuterung freuen. In deinem Thread berichtest du schließlich von beachtlichen Erfolgen. Welche negativen Konsequenzen erwartest du also davon, dass eine Vergrößerung deiner Meinung nach nur optisch geschehe.

Aber ja, man kann natürlich auch auf lange Dauer optisch durch die Risse gainen.

Worin besteht dann in der Konsequenz der Unterschied von einer optischen zu einer tatsächlichen Verlängerung? Eine vermeintliche Vergrößerung deines Penis kann nur stattfinden, wenn du falsch misst, z.B. bei unterschiedlicher EQ. Wenn du exakt misst, und zu Zeitpunkt 0 ist er kleiner als zu Zeitpunkt 1, dann hast du gegaint. So einfach ist das. Fehler sind da ausgeschlossen. Wodurch genau das Wachstum nun ausgelöst wurde (was also die exakte physiologische Erklärung ist), ist doch völlig unerheblich für den Erfolg.

Seit wann sind Urologen PE ( jelging ) experten, hab ich was verpasst :D

Absolut. Nahezu jede Aussage auf der Welt kann man mit einer (vermeitlichen) wissenschaftlichen Expertise belegen oder widerlegen. Experten für PE sind PE´ler und keine Ärzte. Für die Wirksamkeit von PE gilt: Die Abwesenheit eines Beweises ist kein Beweis für die Unwirksamkeit. Im Übrigen gibt es sehr wohl Urologen (oder Sexualmediziner i.A.), die zum Jelqen raten, leider auch viele, die das als alchemistisches Wissen verkaufen und mit Büchern, Prospekten und Videos versuchen, schnelles Geld zu verdienen. Also die allgemeine Aussage "Urologen sehen das so und so" ist mMn falsch. Es gibt keine Wissenschaft auf der Welt, nicht mal eine einzige Theorie oder Hypothese, denen alle Fachleute zustimmen. Jedes Wissen ist vorläufig. Was Theoretiker sagen, die nie Hand angelegt haben, interessiert doch niemanden. Tausende von PE´ler weltweit liefern doch den experimentellen Beweis, dass es funkrioniert. Zweifelt man daran, muss man die gesamte PE-Subkultur anzweifeln.

Viele Grüße
Willi
 

BuckBall

PEC-Legende (Rang 11)
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
303
Beiträge
4,648
Reaktionspunkte
10,017
Punkte
8,280
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Ich habe diese Diskussion mal aus dem entsprechenden Einsteigerthread abgespalten, dann hat man die entsprechenden Gesprächsstränge übersichtlich getrennt.

Ich persönlich kann der Eingangstheorie ebenfalls nicht zustimmen. Sowohl bei vielen anderen PE'lern als auch bei mir konnte ich beobachten, dass man gerade mit isoliertem bzw. fokussiertem Jelqing den BPEL gezielt erhöhen bzw. "nachziehen" kann. Ich sehe es auch nicht so, dass man da nur irgendeine "Haut" erweitert, ganz im Gegenteil. Die Haut bildet nur die äußerste Schicht des Penis, darunter liegen diverse weitere Schichten, die eben in ihrer Gesamtheit vom Training betroffen sind. Das Jelqing bezieht seine Wirksamkeit dabei vor allem aus der Ausdehnung der Schwellkörper (da gibt es dann eigentlich auch keine Mikrorisse), das Stretching hingegen dehnt das bestehende Gewebe (vor allem die Tunica und Ligs werden hier angegriffen, indem Mikrorisse entstehen).
Das (moderates) Jelqing die EQ fördert ist allgemein bekannt, was schlicht durch das Training der glatten Muskulatur (durch die erhöhte Durchblutung) erreicht wird. Das ist aber weder der einzige Sinn des Jelqings, noch kann dieser Effekt nur durch Jelqing erzielt werden (Ballooning ist dazu z.B. auch sehr gut geeignet).

Das mit der Schwellkörpervergrößerung ist unmöglich. (Urologen fragen)
Ziemlich gewagte These, würde ich meinen ;) Wenn ich meine Schwellkörper nicht vergrößern könnte, dürfte mein Penis jetzt nicht länger und erst recht nicht dicker sein als zuvor. Wenn jeder Zuwachs nur "Haut" wäre, dürfte mein Penis auch nicht mehr so hart wie früher sein, weil ich dann ja nur zentimeterweise zusätzliche Hautschichten gesammelt hätte, als ich am EG zulegte. Gerade in meinen fokussierten Pumpphasen habe ich aber erhebliche Zuwächse erzielt - eben an den Schwellkörpern, die auch fühlbar härter und größer wurden. Wenn ich sie durch entsprechende Übungen (sei es Jelqing, manuelle Blutstaugriffe oder Vakuumtraining) immer wieder über ihre sonstige Ausprägung hinaus ausdehne, erweitern sie sich dadurch. Das Grundprinzip erlebt eigentlich jeder PE'ler, der sich mit Schwellkörperübungen verstärkt auseinandergesetzt hat.

Und was die Aussagen der Urologen angeht: Die wenigsten kennen PE und können abschätzen, wie die Wirkung davon ausfällt, wenn es praktisch und über lange Zeit angewendet wird. Es hält sich in den Kreisen dieser Mediziner ja sogar weiter das Gerücht, dass Penispumpen nichts zu einer dauerhaften Penisvergrößerung beitragen können. Dabei wird sich dann mitunter auf vereinzelte, halbgare Studien gestützt, deren Aussagekraft aber aufgrund ihrer Prämissen einerseits zweifelhaft und andererseits auch kaum mit einer PE-Routine zu vergleichen ist. Viele PE'ler mit Erfahrung im Vakuumpumpen erzielen hingegen gute bis sehr gute Ergebnisse mit einem solchen Training.
Das Problem an der Studienlage zum PE an sich ist, dass niemand Interesse daran hat, viel Geld dafür auszugeben, dass manuelle Techniken wie Jelqing eine Wirkung erzielen. Entsprechende Studien beziehen sich hingegen meist auf Geräte, wo dann auch das wirtschaftliche Interesse der jeweiligen Hersteller dahintersteht, um beweisen zu können, dass die Penisgröße veränderbar ist. Und selbst diese Studie sind in ihren Grundlagen oft mehr als fraglich.

Grüße
BuckBall
 

Leonie

Im Ruhestand
Registriert
22.12.2014
Themen
4
Beiträge
703
Reaktionspunkte
937
Punkte
780
PE-Aktivität
2 Jahre
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
85 Kg
Jeder muss für sich selbst herausfinden, ob es funktioniert. Da gibt es so viele Schrauben, an denen man drehen kann und muss, dass wirklich jeder in eigener Sache unterwegs ist. Es gibt ein paar allgemeine Tipps, der Rest erfolgt in Eigenregie. Wer Erfolg hat, hat alles richtig gemacht.

Zum Jelq: Er hat seine Daseinsberechtigung, wie auch immer diese auch aussehen mag. Muss jeder selbst entscheiden und herausfinden.
 

Doktor Schwanz

PEC-Veteran (Rang 7)
Registriert
21.12.2014
Themen
8
Beiträge
365
Reaktionspunkte
935
Punkte
915
PE-Aktivität
7 Jahre
PE-Startjahr
2011
Jelqen ist die beste, möglicherweise einzig sinnvolle manuelle Technik. Es ist aber auch ziemlich einfach, ins Übertraining zu geraten oder zu heftig ranzugehen und sich damit zu schädigen...
 

Vendasius

Im Ruhestand
Registriert
31.05.2015
Themen
11
Beiträge
678
Reaktionspunkte
1,295
Punkte
1,330
PE-Aktivität
2 Jahre
PE-Startjahr
2014
Körpergröße
177 cm
Körpergewicht
105 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
16,5 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
16,5 cm
EG (Mid)
15,5 cm
EG (Top)
14,2 cm
Sehe ich genauso mit den Jelqen. Hätte ich das nicht mit Stretchen eingebunden hätte ich niemals einen BPEL von 21 cm erreicht (4,5 cm Längenzuwachs in 1 Jahr und 3 Monaten).
 
C

Cru

Gelöschter Benutzer
Themenstarter
Also zur Erklärung:

Ich habe mal in einem Artikel von einem Urologen gelesen das sich die Schwellkörper nicht vergrößern lassen.
Natürlich heisst das erstmal nichts, geht es nach Urologen geht vieles nicht. Aber es wurde als definitiver Fakt hingestellt das es unmöglich sei.
Daher hat sich das bei mir auch so gefestigt.
Ich habe ja selbst einiges an Gains eingefahren - und auch nach langen Pausen gemessen. Und auch viel in der Breite gegaint.

Ob es tatsächlich Schwellkörper vergrößerungen sind oder nicht würde wohl nur eine objektive Untersuchung beweisen.

Bis dahin ist es wie so oft beim PE - Vermutungen und Theorien.
 

wattenphall

PEC-Lehrling (Rang 2)
Registriert
16.06.2015
Themen
2
Beiträge
31
Reaktionspunkte
66
Punkte
41
Pe ist halt meist Vermutungen und Theorien - und von Ärzteseite findet man dann meist eher negativ behaftetes wie Erektionsstörungen oder schlimmer. Daher sowieso: nie übertreiben.

Aber zum Thema:
Mir kommt gerade der Vergleich mit dem Magen in den Sinn - der wird ja auch größer, wenn du dir ständig zuviel reinstopfst.
Dauerhaft gefüllt ist er damit aber auch nicht - weitet sich aber trotzdem.
Vielleicht hat ja mal jemand Lust zu schauen, ob die Magenhülle und die der Schwellkörper einen ähnlichen Aufbau haben, bzw wodurch da die Vergrößerung kommt.
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,877
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Die Methode des Penisjelqen, ist uralt, und keine Erfindung der Neuzeit.
Die Erfindung der Penisvacuumpumpe kommt aus den Erkenntnissen der Schröpfmethoden und ist auch uralt.

An diesen Tatsachen kann kein Urologe etwas ändern.

Wenn da ein noch so hochrangiger Sportmediziner meint. Liegestützen wären nur für den Rücken gut,
dann frag ich mich, ob denn den Ausführenden die Brustmuskeln im Schlaf gewachsen sind.

Ich habe seit über 10 Jahren eine Penisvacuumpumpe am Dödel, und ich gaine in der Dicke und in der Länge.

Und das sieht man ohne Zollstock.
 

Leonie

Im Ruhestand
Registriert
22.12.2014
Themen
4
Beiträge
703
Reaktionspunkte
937
Punkte
780
PE-Aktivität
2 Jahre
Körpergröße
183 cm
Körpergewicht
85 Kg
Genau. Woher will ein Urologe das wissen? Er kann es gar nicht wissen.
Das war schon immer so ne Sache:
Wenn einer studiert hat, weiß er doch auch nur das, was ihm irgendein Guru in den Arsch geschoben hat.
 

Peter Enis

PEC-Professor (Rang 8)
PEC-Wohltäter
Registriert
08.06.2015
Themen
5
Beiträge
461
Reaktionspunkte
1,206
Punkte
1,460
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
Einsteiger
PE-Startjahr
2015
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
70 Kg
BPEL
17,0 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
18,0 cm
EG (Base)
13,7 cm
EG (Mid)
11,4 cm
EG (Top)
10,6 cm
Meist bekommen die Studenten sowieso schon veraltetes Wissen vermittelt und wenn dann ein Urologe ankommt, der vor 20 Jahren mal studiert hat (und das Wissen damals auch schon veraltet war) dann wundert es mich nicht, dass sie solche Meinungen vertreten. Dazu kommt dann wahrscheinlich noch, dass bei denen in der Vitrine n dicker Werbebereich von irgendeinem Chinaextender hängt und er euch son Teil am besten noch andrehen will für nur 399€. Wir dürfen ja nicht vergessen, nur stretches (per Extender) funktionieren, da die Schwellkörper sich ja nicht expandieren lassen wie wir in unserem Studium gelernt haben ;)

Ironie Off*
Gruß
P.Enis :)
 
Oben Unten