• Willkommen auf PE-Community.eu! Bitte melde Dich an oder registriere Dich um alle Inhalte sehen und aktiv am Forum teilnehmen zu können. Die Mitgliedschaft auf PE-Community.eu ist natürlich kostenlos!
  • Die PEC-Wissensdatenbank ist eine ständig aktualisierte und erweiterte Artikelsammlung zum PE-Training, seiner Hintergründe und des Themas Sexualität an sich. Sie liefert dir Details zu Übungen und Trainingssystemen, anatomische Informationen, allgemeine Begriffserläuterungen und vieles mehr!
  • Du bist auf der Suche nach Erfahrungsberichten über das PE-Training? Dann klick einfach hier und stöbere in unserem Bereich für Trainingsberichte! Dort findest du eine Fülle von Logbüchern und Erfahrungen von aktiven PE'lern der Community.

Umfrage: Mit welchem Messinstrument vermisst du deine Längenwerte? (1 Betrachter)

Mit welchem Messinstrument vermisst du deine Längenwerte (NBPEL, BPEL, BPFSL)?

  • Zollstock

  • Lineal

  • Maßband


Die Ergebnisse sind erst nach der Abstimmung sichtbar.

BuckBall

PEC-Genius
Teammitglied
Administrator
Moderator
Registriert
02.11.2014
Themen
304
Beiträge
4,262
Reaktionen
10,393
Punkte
3,922
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
8 Jahre
PE-Startjahr
2006
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
61 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
19,4 cm
BPFSL
21,1 cm
EG (Base)
17,1 cm
Mit welchem Messinstrument vermisst du deine Längenwerte? Nutzt du einen Zollstock, ein Lineal oder ein Maßband? Oder nutzt du etwas anderes?
 
Zollstock ;)
 
Ich glaube ich teste das mit dem Zollstock auch mal. Vielleicht hole ich durch die verkleinerte Auflagefläche noch mal 1-2 mm für den BPEL/BPFSL heraus :woot: :facepalm2: :D

Grüße
BuckBall
 
Womit misst du denn Buck? Lineal das am Anfang noch einige mm nicht skaliert hat? :D
 
Lineal das am Anfang noch einige mm nicht skaliert hat? :D
Nee :) Hab doch sogar mal ein Foto meines Lineals eingestellt (BuckBalls Trainingslogbuch | PE-Community.eu). Da ist der Anfang abgesägt, so dass es direkt bei 0 losgeht. Seit dem der BPFSL über 20 gerutscht ist, kann ich das aber nicht mehr verwenden ;)

Der Zollstock kann deshalb förderlich sein, weil man damit vielleicht noch ein Stück tiefer kommt als mit dem Lineal - weil da die Auflagefläche eben breiter ist ;) Aber viel erhoffe ich mir da jetzt nicht :D

Grüße
BuckBall
 
Am Anfang maß ich mit einem Plastiklineal und addierte die Millimeter ohne Metrierung zum Messwert. Das Lineal ist bei einem BPFSL oder BPEL-Messversuch zerbrochen. Seitdem benutze ich einen Zollstock. Die Bezeichnung Zollstock ist aber irreführend. Er misst im metrischen System und hat keine Zolleinheiten. Ist sozusagen ein Zentimeterstock. Ich hatte beim Umstieg vom Lineal auf den Zollstock keine anderen Messwerte. Wird wohl davon abhängen wie genau der Beckenknochen am Ansatzpunkt geformt ist, ob eine schmalere Aufsatzfläche ein tieferes Eindrücken erlaubt.

Da ist der Anfang abgesägt, so dass es direkt bei 0 losgeht. Seit dem der BPFSL über 20 gerutscht ist, kann ich das aber nicht mehr verwenden ;)

Das ist der Zollstock eine gute Idee. Im Zweifelsfall geht der bis 2 m. :D
 
BPFSL mit Zollstock, den Rest mit nem Holzlineal, auf dem ich direkt mit nem bleifreien Bleistift ne Markierung setzen kann.
 
Ich habe ein 30cm Lineal, das reicht vollkommen aus. ^^
Maßband wäre eher was für den Umfang, aber wir haben bei uns leider nur welche aus Metall (die wiederum könnte ich schon für die Länge benutzen). Zollsteck stelle ich mir unhandlich und schwierig vor.
 
Zollstock.
 
Lineal.
 
Zollstock für Länge
Maßband für Umfang :thumbsup3:
 
@dickbutt , also einen Kochlöffel nehme ich höchstens zum kochen.
Ich bin Schreiner u.a. daher einen Zollstock für die Länge jeglicher Art.
Ein Schreinermaßband und eine Schieblehre für die Dicke und den Umfang.

Grüße...Palle
 
@dickbutt , also einen Kochlöffel nehme ich höchstens zum kochen.
Ich bin Schreiner u.a. daher einen Zollstock für die Länge jeglicher Art.
Ein Schreinermaßband und eine Schieblehre für die Dicke und den Umfang.

Grüße...Palle

Ich habe zuhause nur ein paar Sachen aus der Schulzeit und der Kochlöffel funktioniert echt super. Tut nicht weh und man kann viel besser als bei einem Lineal messen.
 
@dickbutt , also einen Kochlöffel nehme ich höchstens zum kochen.
Ich bin Schreiner u.a. daher einen Zollstock für die Länge jeglicher Art.
Ein Schreinermaßband und eine Schieblehre für die Dicke und den Umfang.

Grüße...Palle
Genau so sehe ich es auch. Ein Zollstock (Gliedermaßstab) ist halt wegen seines bei 0 cm beginnenden ersten Glieds ;) am praktischsten und auch hinreichend stabil, um sich das Ding ins Fatpad zu pressen. Einziger unangenehmer Nachteil ist die "Kantigkeit" des Endstücks, das sich beim Reinpressen schmerzhalf bemerkbar macht, und außerdem für die Beitzer besonders langer Prachtstücke eine gewisse Ungenauigkeit in der Skala beim Übergang von einem zum anderen Glied.
Für die Dicke ist natürlich eine Schieblehre am besten, nur dass man leider damit nicht auch den Umfang (das "drumherum") ermitteln kann und eine einfache Multiplikation der Breite mit Pi auch sicher unzutrefende Werte liefert... Daher messe ich den Umfang immer mit einem umgelegten Papierstreifen, markiere die Überlappungsstelle mit einem leicht schreibenden Stift, damit beim Markieren nichts versehentlich verrutscht (z.B. Stabilo Point Stift) und messe das gerade ausgerollte Papierband nachträglich mit einem Lineal nach.
 
Maßband. Damit kann ich auch den Umfang meines Lümmels messen. Und meinen Säck auch.
 
Bin mittlerweile (schon seit einigen Monden) auf Zollstock geswitcht. Das Lineal hat ein Offset (was mich schon die ganze Zeit gestört hat) und war so breit und spitz, dass es ziemlich weh tat (was der Erektion wiederum nicht sehr förderlich ist). Beim Zollstock ist das weniger schlimm. Vllt. runde ich da auch noch die Ecken etwas ab, um den Faktor Schmerz weiter zu reduzieren.
Für den Umfang habe ich mir ein gutes Maßband aus verarbeitetem Stoff zugelegt.
 
Habe "Zollstock" angegeben um das Ergebnis sehen zu können, ich benutze aber die Papprolle vom Toilettenpapier. Die passt genau, Durchmesser vier Zentimeter. Vorn guckt er noch etwas heraus, das entspricht knapp elf Zentimeter Länge.
 

Aktive Benutzer in diesem Thema

Zurück
Oben Unten