Tommie stellt sich vor

Dieses Thema im Forum "Einsteiger und Neuankömmlinge" wurde erstellt von Tommie, 21 Juni 2015.

  1. Tommie

    Tommie PEC-Neuling (Rang 1) Threadstarter

    Registriert:
    20.06.2015
    Zuletzt hier:
    21.06.2015
    Themen:
    2
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    2
    PE-Aktivität:
    Einsteiger
    Hallo zusammen,

    nach langer Überwindung habe auch ich mich nun in diesem Forum angemeldet. :)

    Ich bin 27 Jahre alt und leider etwas unterdurchschnittlich bestückt, was bisher jedoch keinerlei Probleme verursacht hat. Dennoch wäre etwas mehr Länge bestimmt ganz nett... ;)

    BPFSL: 15 cm
    BPEL: 15,1 cm
    NBPEL: 13,6 cm
    EG base: 14,5 cm
    EG mid: 14,2 cm

    Nun habe ich mir vor drei Wochen einen Phallosan forte zugelegt, den ich seither (ganz ohne Off-Tage) ungefähr 8 Stunden täglich trage. In der Anfangsphase zunächst ausschließlich nachts, was jedoch im Laufe der Zeit zu einem unruhigen Schlaf und einer erheblichen Erholungsreduktion aufgrund von Bewegungseinschränkungen im Schlaf geführt hat. Seit drei Tagen trage ich ihn nun tagsüber, was bislang (abgesehen von den berühmten Pinkelpausen) keinerlei Probleme dargestellt hat. Sehr positiv fällt mir bereits jetzt schon auf, dass der Phallosan die Erektionshärte- und dauer enorm verbessert hat.

    Eine Frage stelle ich mir aber trotzdem:

    Hier im Forum liest man oft, dass der Phallosan forte als Stretch-System lediglich für die (N)BPFSL zuträglich sei, nicht jedoch für die (N)BPEL. Ist dem denn tatsächlich so?

    Würde es als effektive (N)BPEL-Längenübung und Breitenübung ausreichen, die täglichen Phallosan-Anwendungen durch abendliche 15-Minuten-Jelqs zu ergänzen?

    Meine Vorstellung eines Trainingsplans würde so aussehen:
    1. Erhöhung der (N)BPFSL, bis eine Differenz zwischen (N)BPFSL und (N)BPEL von ~ 1 cm auftritt
    2. "Nachziehen" des (N)BPEL auf die ungefähre Länge der (N)BPFSL
    3. Neustart bei 1.
    Wäre dieser Gedankengang so sinnvoll und zielführend?

    Und noch eine letzte Frage zu den Jelqs:

    Drücke ich denn zu stark, wenn es aufgrund des Blutdrucks an der Eichel schmerzt? Von einem NBPEL-Längenwachstum während der Jelqs ist mir bisher noch nichts aufgefallen (habe die Übung bisher allerdings auch erst einmal ausgeführt)... Ich habe etwas Sorge, dass ich mir durch regelmäßiges Jelqen das Gefühl im Penis "zerstören" könnte, weshalb ich lieber einmal mehr nachfrage...

    Besten Dank für Eure Unterstützung! :)

    Viele Grüße
    Tommie
     
    #1
    Palle, 5 gegen Willi und Little gefällt das.
  2. Little

    Little PEC-Legende (Rang 11) Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    23.12.2014
    Zuletzt hier:
    24.09.2017
    Themen:
    10
    Beiträge:
    1,770
    Zustimmungen:
    5,663
    Punkte für Erfolge:
    5,830
    PE-Aktivität:
    5 Jahre
    PE-Startjahr:
    2012
    Körpergröße:
    187 cm
    Körpergewicht:
    97 Kg
    BPEL:
    18,1 cm
    NBPEL:
    13,5 cm
    BPFSL:
    19,2 cm
    EG (Base):
    13,7 cm
    EG (Mid):
    12,2 cm
    EG (Top):
    10,8 cm
    Hi Tommie,
    erstmal willkommen im Forum.
    Schade das du noch nicht mehr im Forum gelesen hast.
    Ich bin kein Anhänger von dem Phallosan, ich kenne ihn auch nicht so gut. Alles was ich bisher von ihm bisher gelesen hab ist allerdings nicht so das wahre.
    Aber mal ganz davon ab was ich davon halte.

    Du hast mit Deinem Anmelden hier im Forum einen Post bekommen wo sehr viele Details erklärt sind. Dazu müsste auch das Anfängerprogramm gehören.

    Ich würde Dir dazu raten erst einmal das Anfängerprogramm zu machen ohne irgendein Gerät.
    Zieh das 3 Monate durch ohne dazwischen zu Messen.
    Nach dem Anfängerprogramm hast Du ein ganz anderes Gefühl zu Deinem guten Stück. Dann kannst Du immer noch den Phallo tragen.

    Was die Größe Deines Stückes betrifft, die ist voll im Durchschnitt. Ich habe selber lange gebraucht bis ich diese Aussage tätigen konnte. Was den EG betrifft, da beneiden Dich sogar einige dafür. Dazu gehöre auch ich.

    Aber ich finde es schon einmal gut das du jelqst, denn der Phallo ist nur für den BPFSL und nicht mehr.
    Und wenn bei dir die Eichel schmerzt, so würde ich auch darauf tippen das du zu fest zudrückst. Versuch aber hier nur mit ca. 70% EQ zu jelqen und nicht ganz so dolle zu zudrücken. Aber mit der Zeit findest Du heraus wie es geht.

    Daher auch noch einmal mein Rat. Leg den Phallo zur Seite und beginn mit einem normalen Einsteigerprogramm. Zieh das für 3 Monate durch ohne zu messen. Such dir vielleicht auch ein Vergleichsgegenstand und mach vielleicht für "Dich" Bilder. Vielleicht sogar Bilder mit dem Zollstock.

    Und ganz wichtig. Vergiss das Auf und Abwärmen nicht. Es beugt Verletzungen vor.

    Ich wünsche Dir gute Gains.
     
    #2
  3. hobbit

    hobbit PEC-Koryphäe (Rang 9) Vertrauensperson PEC-Wohltäter

    Registriert:
    21.12.2014
    Zuletzt hier:
    23.09.2017
    Themen:
    6
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    2,082
    Punkte für Erfolge:
    1,760
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    Körpergröße:
    160 cm
    Körpergewicht:
    60 Kg
    BPEL:
    17,0 cm
    NBPEL:
    14,5 cm
    BPFSL:
    18,8 cm
    EG (Base):
    13,5 cm
    EG (Mid):
    12,5 cm
    Hallo Tommie,
    willkommen im Forum!:)
    Was den Phallosan angeht bin ich little´s Meinung. Mach erst mal das Anfängerprogramm und dann siehst du ja weiter.
    Mit den jelqs geht man auf die Länge und die Dicke. Aber es sind völlig verschiedene Übungen.;)
    Darum auch von mir der Rat, lies dich erstmal ein und wenn dann Fragen auftreten immer her damit.
    Du solltest auch deinen BPFSL nochmal vermessen. Der sollte größer sein als dein BPEL.

    Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Spaß hier im Forum und natürlich gute Gains.:happy:
     
    #3
    Palle, Dakine und Little gefällt das.
  4. Cru

    Cru Gelöschter Benutzer

    Der Phalloson gibt dir effektive nutzbare und sichtbare Länge. Wenn du dran bleibst zwischen 2-3 CM je nach Tragedauer. Ich bin immer ganz gut damit gefahren BPEL/BPFL zu ignorieren und einfach zu machen.

    Das du Probleme mit der Eichel hast ist einfach auf das System des Phallo zurückzuführen. Deswegen bevorzuge ich eigentlich andere Extender. Aber wenn es um schnelle Gains geht würde ich immer den Phalloson als erstes empfehlen.

    Gepaart mit manuellen Strechtes hast du da eine gute Kombination.

    Jelqen sollte btw nie so hart ausgeführt werden als das es überhaupt möglich ist die Empflindlichkeit zu stören.
     
    #4
    5 gegen Willi und Little gefällt das.
  5. 5 gegen Willi

    5 gegen Willi PEC-Experte (Rang 6)

    Registriert:
    08.06.2015
    Zuletzt hier:
    24.08.2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    699
    Punkte für Erfolge:
    675
    PE-Aktivität:
    2 Jahre
    PE-Startjahr:
    2014
    Körpergröße:
    190 cm
    Körpergewicht:
    81 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    BPFSL:
    20,5 cm
    EG (Base):
    15,8 cm
    EG (Mid):
    15,2 cm
    Grüß dich, Tommie!

    Lass es sein. Nachts wirst du damit Probleme haben, auch wenn du es wochenlang probierst. Ich weiß es aus eigener Erfahrung. Nachts läuft die Zellregeneration auf Hochtouren. Wenn du unruhig schläfst, oder im schlimmsten Fall gar nicht wirklich in die REM-Phase kommst, kann es sein, dass du kaum gainst. Das wäre schade.

    Du darfst gerne Off-Tage einlegen. Du darfst ihn auch gerne kürzer als 8 Stunden tragen (vllt. 3-6h), eventuell mit etwas höherem Zug. Die Errektionsqualität kann sich in den ersten Wochen stark verbessern. Nach zwei bis drei Monaten wird sie sich wieder verschlechtern - darauf gebe ich dir mein Wort. Das ist aber nicht schlimm und rührt daher, dass deine BPFSL schneller wächst als dein BPEL, weswegen hier über die Zeit eine zunehmende Differenz entsteht. Diese Differenz wird dann die Grundlage sein, durch Jelqen an tatsächlicher Länge zu gewinnen. So zumindest die ALP-Theorie und meine Erfahrung bislang, die sich damit vollständig deckt. Gleichen sich die Werte wieder an, ist auch die Errektionsqualität optimal.

    Ja. Nur für die BPFSL. In meinem Fall auch für die Schlaffi-Länge. Aber weitaus weniger signifikant.

    Das ist sicherlich der vernünftigste aller Ratschläge. Ich persönlich halte mich aber auch nicht daran und nutze den Phallo weitgehend als Ersatz zum Stretchen. Als manuelle Übung mache ich zurzeit fast nur Jelqing. Es ist denkmöglich, dass das auch für dich funktioniert. Bei mir klappt es bombenmäßig. Aber im Gegensatz zu dir, Tommie, hatte ich schon (mehrwöchige) Vorerfahrung im PE. Mein Dicker wusste also, was ihn erwartet. Es ist nun deinem freien Willen überlassen, eine Entscheidung zu treffen. Ich persönlich rate dir: nutze den Phallosan - wenn du ihn nutzen willst - als Ergänzung und mache trotzdem ein paar Stretches hin und wieder. Sei dir dann aber darüber im Klaren, dass es auch seine Schattenseiten hat, den halben Tag so ein Gerät mit sich herumzutragen (Tragekomfort, etc.).

    Viele Grüße
    Willi
     
    #5
    Palle, Peacemaker und Little gefällt das.
  6. Palle

    Palle PEC-Legende (Rang 11)

    Registriert:
    03.05.2015
    Zuletzt hier:
    24.09.2017
    Themen:
    26
    Beiträge:
    3,493
    Zustimmungen:
    8,570
    Punkte für Erfolge:
    8,030
    PE-Aktivität:
    14 Jahre
    PE-Startjahr:
    2003
    Körpergröße:
    180 cm
    Körpergewicht:
    92 Kg
    BPEL:
    20,0 cm
    NBPEL:
    18,0 cm
    BPFSL:
    21,0 cm
    EG (Base):
    18,0 cm
    EG (Mid):
    17,0 cm
    EG (Top):
    17,0 cm
    Willkommen hier im Penis Forum.
    Wünsche dir einen schönen Aufenthalt.
    Und natürlich fette, lange Gains..darty
     
    #6
    hobbit gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Mark stellt sich vor Einsteiger und Neuankömmlinge Freitag um 22:06 Uhr
Alex stellt sich vor Einsteiger und Neuankömmlinge 17 Sep. 2017
Dietmar stellt sich vor... Einsteiger und Neuankömmlinge 14 Sep. 2017
Just_a_Boy stellt sich vor! Einsteiger und Neuankömmlinge 8 Sep. 2017
Vic stellt sich vor ;-) Einsteiger und Neuankömmlinge 6 Sep. 2017