Stretches UVA

Alphatum

PEC-Genuis (Rang 10)
Thread starter
Registriert
22.12.2014
Themen
65
Beiträge
2,371
Reaktionspunkte
5,017
Punkte
3,340
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2013
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
22,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
Servus und Grüzi.

Ich lese hier immer mal wieder von U-, V- und A-Stretches. Leider findet man in der WDB noch keine Anleitung zu diesen Übungen.

Darum würde es mich freuen, wenn mal jemand erklärt, wie diese Übungen funktionieren.

Vielen Dank schonmal.
 

Spaßwürstchen

PEC-Legende (Rang 11)
PEC-Wohltäter
Registriert
28.03.2016
Themen
25
Beiträge
4,447
Reaktionspunkte
7,643
Punkte
6,250
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
80 Kg
BPEL
18,2 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
12,0 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
12,0 cm
Ich glaube V Stretch = 2P Stretch
 

Alphatum

PEC-Genuis (Rang 10)
Thread starter
Registriert
22.12.2014
Themen
65
Beiträge
2,371
Reaktionspunkte
5,017
Punkte
3,340
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2013
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
22,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
Ich glaube V Stretch = 2P Stretch

Ne, das glaube ich nicht. Denn in der WDB werden die 2Ps erklärt und haben die Risikoklasse "gering", während man auch die V-Stretches findet, allerdings noch ohne Anleitung und mit der Risikoklasse "sehr hoch".
Also muss es schon Unterschiede zwischen V-Stretch und 2Ps geben.
 

TrickyDicky

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
05.09.2016
Themen
5
Beiträge
2,760
Reaktionspunkte
8,163
Punkte
6,480
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2013
BPEL
22,1 cm
BPFSL
23,3 cm
EG (Base)
16,0 cm
Also den A-Stretch nutze ich schon seit längerem, den kann ich kurz erklären, damit jeder weiß worum es geht.

Bitte nicht vergessen: Der A-Stretch ist eine Technik für Fortgeschrittene und hat ein erhebliches Verletzungsrisiko. Dieser Post ist kein Ersatz für einen WDB-Artikel.

Der A-Stretch ist ein 2-Hand-Stretch. Um ihn auszuführen greift man mit der einen Hand oben am Penis in der Nähe des Eichelkranzes und streckt den Penis im 90-Grad-Winkel vom Körper weg aus. Dann nimmt man die andere Hand und führt sie unter dem Penis hindurch und greift an den Unterarm oder das Handgelenk der anderen Hand. Von oben sieht das aus wir ein A, deshalb der Name. Jetzt zieht man den Penis mit der ersten Hand über das Handgelenk nach unten. Man kann sich das so vorstellen als ob man den Penis wie eine Uhr anlegt. Diesen Zug hält man dann über die Stretchdauer aufrecht.
 

Alphatum

PEC-Genuis (Rang 10)
Thread starter
Registriert
22.12.2014
Themen
65
Beiträge
2,371
Reaktionspunkte
5,017
Punkte
3,340
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2013
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
22,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
Der A-Stretch gefällt mir schon mal sehr gut. Den werde ich auf jeden Fall in mein Training aufnehmen.
 

Spaßwürstchen

PEC-Legende (Rang 11)
PEC-Wohltäter
Registriert
28.03.2016
Themen
25
Beiträge
4,447
Reaktionspunkte
7,643
Punkte
6,250
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
80 Kg
BPEL
18,2 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
12,0 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
12,0 cm
Ah ne, ich glaube nun weiß ich wieder was das war. Beim V-Stretch ziehst du deinen Penis im 90° Winkel nach vorne und drückst dann von oben mit der Stelle zwischen 2 Fingern nach unten.
 

Alphatum

PEC-Genuis (Rang 10)
Thread starter
Registriert
22.12.2014
Themen
65
Beiträge
2,371
Reaktionspunkte
5,017
Punkte
3,340
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2013
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
22,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
Beim V-Stretch ziehst du deinen Penis im 90° Winkel nach vorne und drückst dann von oben mit der Stelle zwischen 2 Fingern nach unten.

Hm, auch nicht schlecht.
Da habe ich letztens noch mit dem Gedanken gespielt, einen solchen V-Stretch zu machen. Nur das ich überlegt habe, ein Gewicht zu nehmen.
Also Penis nach vorne ziehen und in die Mitte des Penis ein Gewicht hängen. Am besten dürfte das mit einem Stoffbeutel funktionieren, in dem sich ein Gewicht befindet.
Ich werde das mal testen.
 

TrickyDicky

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
05.09.2016
Themen
5
Beiträge
2,760
Reaktionspunkte
8,163
Punkte
6,480
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2013
BPEL
22,1 cm
BPFSL
23,3 cm
EG (Base)
16,0 cm
@Spaßwürstchen: So hab ich das auch in Errinerung. Der Penis bildet durch das Herunterdrücken in der Mitte ein V.

Ich hab selbst mit dem V-Stretch garkeine Erfahrungen, aber er gilt auch als risikoreich und schlecht für die EQ.
 
Zuletzt bearbeitet:

Spaßwürstchen

PEC-Legende (Rang 11)
PEC-Wohltäter
Registriert
28.03.2016
Themen
25
Beiträge
4,447
Reaktionspunkte
7,643
Punkte
6,250
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
80 Kg
BPEL
18,2 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
12,0 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
12,0 cm
Ich kann mir halt auch irgendwie nicht vorstellen, dass dieses in der Mitte knicken so super für den Penis ist?!
 

TrickyDicky

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
05.09.2016
Themen
5
Beiträge
2,760
Reaktionspunkte
8,163
Punkte
6,480
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2013
BPEL
22,1 cm
BPFSL
23,3 cm
EG (Base)
16,0 cm
@Spaßwürstchen: Das ist halt der Grund warum der Stretch hier nicht so weit verbreitet ist. Alle Stretches mit "Knickpunkt" können leicht der EQ schaden und dadurch das so recht viel Kraft auf den Penis ausgeübt werden kann gibt es ein entsprechendes Verletzungspotential.

@Alphatum: Mir wäre das mit einem Gewicht am Penis statt Körperkraft definitiv ein bisschen zu extrem.
 

Alphatum

PEC-Genuis (Rang 10)
Thread starter
Registriert
22.12.2014
Themen
65
Beiträge
2,371
Reaktionspunkte
5,017
Punkte
3,340
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2013
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
22,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
Mir wäre das mit einem Gewicht am Penis statt Körperkraft definitiv ein bisschen zu extrem.

Ich habe es gerade mit einem leichten Gewicht getestet. Aber ohne Gewicht gefällt es mir besser und ist auch einfacher.
 

Alphatum

PEC-Genuis (Rang 10)
Thread starter
Registriert
22.12.2014
Themen
65
Beiträge
2,371
Reaktionspunkte
5,017
Punkte
3,340
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2013
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
22,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
Gut, jetzt ist nur noch der U-Stretch übrig. In der WDB steht, dass man ihn auch HR-Stretch nennt.
Gehe ich recht in der Annahme, dass HR für Handrücken steht? Also einfach den Penis über den Handrücken ziehen?
 

Spaßwürstchen

PEC-Legende (Rang 11)
PEC-Wohltäter
Registriert
28.03.2016
Themen
25
Beiträge
4,447
Reaktionspunkte
7,643
Punkte
6,250
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
1 Jahr
PE-Startjahr
2016
Körpergröße
173 cm
Körpergewicht
80 Kg
BPEL
18,2 cm
NBPEL
15,5 cm
BPFSL
19,0 cm
EG (Base)
12,0 cm
EG (Mid)
12,0 cm
EG (Top)
12,0 cm

Alphatum

PEC-Genuis (Rang 10)
Thread starter
Registriert
22.12.2014
Themen
65
Beiträge
2,371
Reaktionspunkte
5,017
Punkte
3,340
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2013
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
22,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
Perfekt und vielen Dank für die Erläuterungen.
Diese Übungen gefallen mir soweit ganz gut, so dass ich sie in mein Training einbauen werde.
 
C

Cremaster

Gelöschter Benutzer
Hi @Alphatum ,
deine Fragen sind ja bereits alle beantwortet worden.
@TrickyDicky hat den A-Strech sehr gut beschrieben. Dadurch, daß man den Unterarm als Hebel, bzw. Umlenkpunkt nutzt zählt der A-Strech prinzipiell zu dem sog. Fulcrum-Streches.
Allen diesen Streches wird ein starker Strech-Effekt, als auch ein erhöhtes Verletzungsrisiko zugeschrieben.
Dazu gibt es ja auch hier in der Community so einiges zu lesen....
Wenn der A-Strech jedoch "vernünftig", und von fortgeschrittenen Usern verwendet wird, ist es meiner Meinung nach ein seeehr guter Strech! Da du ja schon lange geung "im Geschäft" bist, wünsche ich dir viel Spaß & Erfolg damit.
Durch diesen Strech werden die Ligs stark gestrecht, ebenso die "Oberseite" des Penis.
Als optimale "Gegenübung" ist da der HR-Strech zu nennen. Dieser dehnt ebenso die Ligs als auch die "Unterseite" des Penis.
Die Hr-Streches sind ebenfalls ein Fulcrum-Strech, bei dem die Krafteinwirkung sehr stark von der Eindrehung des Handgelenkes während des Streches abhängt. Er wirkt sehr intensiv, kann aber gleichzeitig gut dosiert und recht lange gehalten werden.
Hier eine kleine Beschreibung des HR-Streches aus der Community:

"1.) Zur Vorbereitung etwas Blut in die Eichel kegeln, den Penis wie bei einem normalen Stretch packen und locker nach vorne ziehen.
2.) Jetzt die zweite Hand mit dem Handrücken von oben auf den Penis legen so dass die Handkante am Schambein anliegt, die Handfläche zu dir sieht und der Daumen parallel zum leicht gestretchten Penis nach vorne zeigt.
3.) Jetzt wird es etwas tricky: man muss umgreifen so dass die Hand die mit dem Handrücken am Penis liegt den Penis hinter der Eichel zu packen kriegt. Ist ohne Bild etwas schwierig vorzustellen, aber relativ simpel sobald man es mal gemacht hat. Man schiebt die Hand mit dem Handrücken am Penis möglichst nach zur Hand die den Penis leicht stretcht, greift mit Daumen und Zeigefinger schön knapp hinter Daumen und Zeigefinger die den Penis packen und schafft es so idealerweise, dass man einen guten Griff hinter der Eichel bekommt.
4.) Wenn man das geschafft hat kann man einen sehr effektiven und gut kontrollierbaren Stretch durchführen der den Handrücken der Hand als Hebel verwendet. Einfach die Hand Richtung Becken kippen und sich darüber freuen mit wie wenig Aufwand und Kraft man eine sehr gute Dehnung hinbekommt. Zur Intensivierung kann man mit der zweiten Hand nachhelfen.

Vom Prinzip her ähnlich wie die Mandingos nur in meinen Augen noch besser. Sowohl von der Wirkung und den in meinen Augen möglichen Gefahren ist der HR-Stretch der bessere Mandingo.
Für Noobs ist das wohl nichts, da man wenn man nicht aufpasst viel zu leicht einen zu hohen Zug erzeugt. Aber für jeden der schon ein paar Monate PE ist das ein Stretch den man unbedingt mal ausprobieren sollte. Ich bin wahnsinnig beeindruckt wie gut das klappt und werde wohl die Mandingos komplett durch die HR-Stretches ersetzen."

Ich finde diese Beschreibung recht gelungen, möchte aber gerade die Newbies, die das lesen darauf hinweisen, daß diese Streches auf jeden Fall in Richtung "Hardcore" gehen und nur von fortgeschrittenen Usern angewendet werden sollten.
Hier mal ein Bild von der "Greif-Strechhand" beim HR-Strech, daß @Palle hier eingestellt hat um das zu verdeutlichen. Merci Palle!
pec-andere17-png.6198

Der Rest der Ausführung ist ganz gut beschrieben in og Auszug.
Die V-Streches sind auch ein Fulcrum-Strech, aber auch mit Abstand die gefährlichste Übung.
Auf der Rückseite des Penis laufen die Gefäß- und Nervenbündel des Penis in extrem hoher Dichte ("Steel-Cord").
Diese werden bei den V-Streches punktuell extrem stark belastet, so daß EQ-Minderung oder schlimmere Verletzungen absolut denkbar sind! Egal wie lange und auch harcore-lastig ich noch PE betreiben werde, werde ich diese Streches niemals ausführen - und mit dieser Meinung bin ich alles andere als allein.
Der verstärkte Nutzen, bzw. Mehrwert der Übung ist für mich auch nicht erkennbar, die HR-Streches sind ebenso intensiv, und bieten mehr Vorteile. Dadurch, daß der Handrücken als Fulcrum dient, ist die punktuelle Belastung nicht so gegeben, sondern die Kraft wird über eine größere Fläche umgelenkt - bei sehr hoher Strecheinwirkung, je nach EIndrehen des Handgelenkes beim Strech.
Also, die A- und auch die HR-Streches sind es mit Sicherheit wert in eine "Hardcore-Routine";) eingebunden zu werden, die V-Streches sind es meiner Meinung nach nicht.
Ich hoffe, dir damit noch geholfen zu haben.
Viel Spaß beim Training!
Bless,
Cremaster
 

Alphatum

PEC-Genuis (Rang 10)
Thread starter
Registriert
22.12.2014
Themen
65
Beiträge
2,371
Reaktionspunkte
5,017
Punkte
3,340
PE-Aktivität
5 Jahre
PE-Startjahr
2013
Körpergröße
185 cm
Körpergewicht
85 Kg
BPEL
20,5 cm
NBPEL
19,5 cm
BPFSL
22,0 cm
EG (Mid)
16,0 cm
Vielen Dank für die ausführliche Erklärung, Cremaster.

Zu den V-Stretches möchte ich noch was sagen. Ich habe sie ein bisschen ausprobiert, auch mit Gewicht.
Es wird ja immer wieder gesagt, das sei eine sehr intensive Übung. Aber das habe ich so nicht festgestellt. Mir kommt sie eigentlich ziemlich schwach vor.
 

Palle

PEC-Orakel (Rang 13)
Registriert
03.05.2015
Themen
30
Beiträge
5,545
Reaktionspunkte
17,202
Punkte
17,580
PE-Aktivität
14 Jahre
PE-Startjahr
2003
Körpergröße
180 cm
Körpergewicht
92 Kg
BPEL
20,0 cm
NBPEL
18,0 cm
BPFSL
21,0 cm
EG (Base)
18,0 cm
EG (Mid)
17,0 cm
EG (Top)
17,0 cm
Natürlich müßt ihr darauf achten, das es erst gar keinen Knickpunkt gibt.
Der Hebelbock, entweder HR (Handrücken) oder U (Unterarm) oder KH (Kurzhantel) KR (Klorolle)(dazu sage ich noch was);
es ist im endefekt egal, der Bock muß dem Penis angepasst sein.
Unter 3 cm Durchmesser auf keinen Fall. Es sei denn, die Keule ist BPEL 10 cm und hat 2 cm Durchmesser, ja dann könnte das passen.
Denn so eine Größe kannst du nicht über den Unterarm ziehen.
KR, Klorolle ist ideal. Mann sammelt die Papprollen und steckt sie immer wieder zusammen, mein Rekord liegt bei ca 13 Papprollen.
Dann hat man eine Rolle hart wie Holz.
Da lege ich meinen Penis,20%EQ rüber, fixiere ihn mit meiner ganzen Hand und drehe die Rolle etwas(Gefühlssache) ein.
Somit wird der ganze Penis gezogen, am meisten an der Basis.
Ich werde zu diesem Thema noch mal einen Thread mit neuer Fotostrecke erstellen.

Grüße...Palle
 

jelqen123

PEC-Kundiger (Rang 4)
Registriert
09.07.2017
Themen
10
Beiträge
125
Reaktionspunkte
234
Punkte
187
PE-Aktivität
Einsteiger
BPEL
15,5 cm
BPFSL
16,0 cm
Ihr sagt ja alle bloß keinen knackpunkt aber was ist wenn ich den knackpunkt an der base habe? Also identisch wie beim phallosan bloß mit mehr zug?
 

TrickyDicky

PEC-Legende (Rang 11)
Registriert
05.09.2016
Themen
5
Beiträge
2,760
Reaktionspunkte
8,163
Punkte
6,480
Trainingslog
Link
PE-Aktivität
4 Jahre
PE-Startjahr
2013
BPEL
22,1 cm
BPFSL
23,3 cm
EG (Base)
16,0 cm
Das ist nicht so wirklich das Gleiche, weil das beim Phallosan den Halteapperat des Penis mit einbezieht. Ich glaube @Palle hat irgendwo schonmal einige Bilder von Fulcrum-Stretches reingemacht, daran sieht man meiner Meinung nach ganz gut, dass der "Knick" dabei den Schaft betrifft - anders als beim (vorschriftsmäßig angelegten) Phallo.
 
Oben Unten